finanzen.net

KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 176 von 181
neuester Beitrag: 14.11.19 01:01
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 4516
neuester Beitrag: 14.11.19 01:01 von: Hermann08 Leser gesamt: 810560
davon Heute: 178
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 181   

18.04.19 20:53
1

1935 Postings, 1007 Tage Aktienvogel...ach ging

erst mal stürmisch über die 19.
Und nach der Dividende könnten einige auch denken, huch kommt man da aber billig rein ;-)
 

20.04.19 11:25

136 Postings, 1464 Tage schrmp1978...

Handelsumsätze im Tradecenter waren in letzter Zeit recht hoch. Hoffentlich kommt mehr als Steuerzahlungen bei raus ...  

21.04.19 10:07

196 Postings, 441 Tage Hermann08Gut so wie es ist.

Das Gute an der jetzigen Situation ist, dass alle jetzt wissen worauf sie sich einlassen und dass es trotzdem einen oder mehrere Käufer gibt. Dadurch hat die Seitwärts-Linie eine leichte Tendenz nach oben.
Auch ist bekannt dass es eine Ausschüttung von 1 Euro geben wird, wodurch die Dividendenrendite über 5 % liegt.
Wenn dann eines Tages die Steuerfrage geklärt ist, kann man wieder mit einer Verdopplung des Kurses und sogar der Dividendenrendite rechnen.

....und das operationelle Wachstum sollte weiterhin weitergehen.  

23.04.19 11:04

196 Postings, 441 Tage Hermann08Lustig

Da ist der Kurs schon bei 19,08 da verkauft einer noch schnell 6000 Aktien für 18,5.
Dem sein alter Diesel ist wohl nicht mehr durch den TÜV gekommen.

....und ich hab immer noch Hoffnung auf Schnäppchen unter 16.0  

23.04.19 22:18
4

136 Postings, 1464 Tage schrmp1978...

Wenn es am 15.5. bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2018 und der Quartalszahlen keine erhellenden Worte zur Steuerproblematik und schlechte Q1-Zahlen(TRadecenter-Umsätze bisher eigentlich ganz gut, aber Steuerproblematik nicht kalkulierbar) gibt, kannst du Kurse unte r16 Euro sehr schnell sehen.  

30.04.19 10:17

196 Postings, 441 Tage Hermann08Wer jetzt kauft ist dumm!

Bis zum 15 Mai sind wohl keine neuen kursrelevanten Nachrichten zu erwarten.
(Nur der hobbytrader wollte etwas gewußt haben, sagt aber nichts.)

Auch für eine abschließßende Klärung der Besteuerung für 2017 und 2018 ist bis dahin wohl zu wenig Zeit.

......also ich rechne mit Schnäppchen und halte daher mein Pulver trocken.

Auch wenn dann die Kurse dramatisch durchsacken kaufe ich nicht solange ein Wendepunkt (rebound) von anderen Käufern initiiert wurde.

Wer jetzt kauft ist dumm!............oder er hat was sehr Großes vor!

 

30.04.19 12:39

1935 Postings, 1007 Tage Aktienvogel..kann

die negativen Einschätzungen eigentlich nicht teilen. Selbst wenn nichts zur Steuerproblematik kommt, wovon ich fast ausgehe, rechne ich mit einigermaßen ordentlichen Zahlen für Q1 (siehe Konkurrenz). Und dies müsste der Markt positiv aufnehmen.  

30.04.19 14:24

196 Postings, 441 Tage Hermann08Hallo Aktienvogel

Kaufst Du etwa zur Zeit LuS Aktien?

Vor ein paar Monaten konnte man LuS Aktien für 16,soundso bekommen. Damals waren die Steuerprobleme noch nicht einmal eingepreist. Damals ging es noch lediglich um "Angst" vor Q3.

In zwei Wochen werden wir wieder was Offizielles von LuS bekommen. Dann geht es entweder aufwärts, oder abwärts oder seitwärts mit dem Kurs.

Das sind also zwei Optionen nichts zu verdienen gegen eine Option etwas zu verdienen durch Kursgewinne.

Also ich halte die Füße still und das Pulver trocken, bis ich eine klare Tendenz erkennen kann.

Es würde mich schon sehr wundern, aber auch für Dich und uns alle sehr freuen, wenn ein gutes Q1 eine Kursrally (nach oben) auslösen würde.

Ist aber auch möglich. Da hast DU recht!

Viel Glück!
 

30.04.19 16:34

642 Postings, 1352 Tage El PrimeroMal wieder ein sehr weiser Satz

"In zwei Wochen werden wir wieder was Offizielles von LuS bekommen. Dann geht es entweder aufwärts, oder abwärts oder seitwärts mit dem Kurs. "

An Scharfsinn nicht zu übertreffen.

Wünsche noch einen schönen Feiertag  

30.04.19 16:57

1935 Postings, 1007 Tage Aktienvogel...nein ich

kaufe gerade fast gar gar keine Aktien. Hab mich nur auf einen Wirecard Zock eingelassen. Das liegt aber an meiner generellen Einschätzung, dass ich dem Gesamtmarkt gerade nicht traue  

30.04.19 20:59
1

196 Postings, 441 Tage Hermann08El primero versteht es

Ich wollte mich eben so einfach ausdrücken, dass alle es verstehen können. Es freut mich sehr , El Primero, dass auch Du es verstanden hast.

LuS ist für mich eine klare Halten-Position.


Ich würde zum ersten Mai lieber Reben anbinden als mir SPD-Geblubber auf allen Medienkanälen anhören zu müssen.
CO2 Steuer wollen sie jetzt.
In China wird bis 2020 jede Woche ein Kohlekraftwerk gebaut; und jeden Monat ein Kernkraftwerk. In Amerika ist es ähnlich. In Brasilien werden jedes Jahr 12 Milloinen Hektar Wald abgeholzt. .....und wir sollen dafür zahlen!
 
Wo kriegt man die gelben Westen? Sind die beim Warndreieck?  

 

02.05.19 00:55
2

225 Postings, 2291 Tage robin saneMehr Mut zur Präzision


Zitat: "Ich wollte mich eben so einfach ausdrücken, dass alle es verstehen können"

Ich bin sicher, dass eine bewusste Simplifizierung der Ausdrucksweise hier im Thread nicht notwendig ist. In den letzten 5 Jahren wurde hier jedenfalls sachlich und fundiert diskutiert. Ihre Beiträge stellen da eher den inhaltlichen Low Benchmark dar. Daher gerne mehr Mut zur Präzision.

Der Rest Ihres Beitrages sollte wohl eher in den von Ihnen stark frequentierten "Stolz auf Deutschland" Thread. Hier bei LuS wird sicher niemand über das Stöckchen springen. Bin immer wieder erstaunt, wieviele Menschen doch ein Finanzforum nutzen, um Ihre z.T. krude Weltanschauung mitzuteilen.







 

02.05.19 14:56
1

44 Postings, 3272 Tage call66Überfrachtung mit Know-how

Scheint den Blick auf das Wesentliche zu verstellen.  Das Geschäft läuft. Der steuerliche worst case ist eingepreist. Etwa 5% ist die Dividende.  Ist das nicht gut? Sowohl aus geschäftlicher, als auch und vor allem steuerlicher Sicht können uns unter heute bekannten Aspekten  nur noch positive Überraschungen ereilen. Ich empfinde die gegenwärtige Kursentwicklung als gespenstig ruhig. Die Spannung steigt...  

02.05.19 21:25
3

653 Postings, 4632 Tage hobbytrader79Mann Mann Herrmann

nur Grütze von sich geben und von anderen auch noch Infos einfordern und das beste ist anderen auch noch vorwerfen Infos vorzuenthalten. Von mir bekommst du hier keine Infos mehr, recherchier doch selber und mach Dir die Mühe.

Und sowas setzt auch noch Nachwuchs in die Welt und gibt diese Werte und Einstellungen auch noch weiter.

Aber wie so oft die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln.  

03.05.19 03:27

196 Postings, 441 Tage Hermann08Hallo Hobbytrader, Q1 bei LuS

Hallo Hobbytrader,
Also eine eins vor dem Komma sollte man schon erwarten können, oder sogar eine 2?  Wie schätzt Du denn die Stelle hinterm Komma des nächsten Q1 Ergebnisses  bei Lang & Schwarz ein?  

Solche Fragen interessieren Dich doch, normalerweise, oder?

Also mir fällt auf, dass Dein Beitrag diesmal nicht den geringsten Bezug zu wirtschaftlichen Fragen um LuS enthält.

In Deinem letzten Beitrag hier geht es Dir also nur um mich!
 
OK!

Wenn ich Dir so wichtig bin!


Aber mach das nicht so oft! Es könnte nämlich Deine Glaubwürdigkeit weiter untergraben und andere Thread ?user stören, wenn wir uns hier so angiften.

??und Neid ist angeblich krebserregend.


??und wer Reben anbindet züchtet noch lange keine Kartoffeln!


....und trink nicht so viel!    


Seit ich mich seltener hier melde, sind die Besucher auf unserem Thread von etwa 350/ Tag auf etwa 150/ Tag abgesunken. In Zeiten der heißen Abwärtsrally waren dann oft 650 Besucher pro Tag.

Damals hatte ich auch noch den Eindruck als könnten meine Beiträge kursrelevant sein. Bei den Handelsaktivitäten um die 21 Euro Marke, die 18 Euro Marke  und bei der 16er Marke dachte ich, dass mein Geplapper und meine Käufe zu einem Rebound beigetragen haben.

Als ich dann Mitte Januar 2019 an den Geschäftsbericht 2017 mit den Steuerrückstellungen erinnert habe (weil ein Schlaumeier einen meiner Beiträge anspruchslos fand), ging der Abwärtsstrudel von 21 auf 18 los, sowie erschöpfende juristische Erörterungen zum Thema §  8b KStG und einer bis jetzt anhaltenden Seitwärts-Bewegung um die 18er Marke.
   
Aber seit dieser Seitwärts-Bewegung um die 18er Marke erkenne ich keine Korrelation zwischen meinem Geplapper und den Kursbewegungen mehr.

Deshalb wage ich hier mal ein öffentliches Nachdenken:

Es wird wohl nicht schaden.


Es scheint mir als wäre nur ein potenter Käufer auf dem Markt, der bevorzugt auf XETRA handelt. Er kauft etwa für 2 Tage bei steigenden Kursen um die 6000 Aktien pro Tag und macht dann eine Pause von etwa 3 Tagen, bei der er bestenfalls zu niedrigeren Kursen Schnäppchen mitnimmt.

Das sind noch Dimensionen für einen Privatmann, ein kleiner Millionär zuzusagen.
Investmentfonds oder institutionelle Käufer würden vermutlich größere Happen regelmäßiger zu sich nehmen.

+++++++

Gestern habe ich den Film über FLOW-TEX gesehen. Etwa 10 badische Amateur-Ganoven und ihr charismatische Chef haben sämtliche Banken und die Finanzaufsicht getäuscht und Millionen gescheffelt......aber nichts wirklich produziert.


Lang & Schwarz hat auch nur etwa 50 Mitarbeiter, die Computer-Tastaturen befingern und auf meetings gehen. Am Ende entsteht dann ein Quartalsergebnis.


++++++


Vor Jahren zur Zeit der DOT.com-Blase bin ich einmal reingelegt worden. Es war eine aufstrebende Impfstoff-Biotech-Firma.
Erst gab?s nur phantastische Zukunftsaussichten, dann einen Börsengang, dann aber einen unverständlichen Aktiensplit und dann eine ?freundliche Übernahme?.
Dann war die Aktie nur noch die Hälfte wert, aber die Führungsriege wurde voll in die neu fusionierte Gesellschaft integriert.

Also die Aktionäre waren verarscht worden, aber die Geschäftsführung hatte abgesahnt, auch wenn am Ende die Impfstoffe nicht die großen Renner wurden.

Das war auch so eine kleine Firma gewesen. Und sie hatte eine Phase in ihrer kurzen Unternehmensgeschichte, in der sie bewusst schlechte Nachrichten (Aktiensplit)erzeugte.


++++++++


Jetzt nochmal zu Lang & Schwarz und dem § 8b KStG:

Also ein verantwortlicher Steuerfachanwalt meiner Gesellschaft, der nach zwei Jahren einen wichtigen kursrelevanten Streit mit dem Finanzamt nicht beilegen kann, würde in meiner AG keine Chance für ein drittes Jahr bekommen.


?.oder es wäre vielleicht Absicht, denn es geht garnicht um die Aktionäre!


 

03.05.19 08:54
5

653 Postings, 4632 Tage hobbytrader79Herrmann

ich gönn jedem sein Glück auch Dir!

Was mich stört ist deine Einstellung, Deine Egomanie und das das einstmal fachlich gute Forum hier durch Dich so verkommen ist, das ist Dir vermutlich aber gar nicht bewusst. Daher verabschiede ich mich hier mal für eine Weile und schau in ein paar Monaten wieder vorbei.

Falls sich bis dahin nix geändert hat versuche ich es mit einem neuen Forumsstart hier nebenan wo ich unqualifizierte User konsequent sperren würde in der Hoffnung wieder etwas Niveau in die Beiträge zu bekommen. (Den aktuellen Forumsgründer hier scheint es leider nicht mehr zu geben der eingreifen könnte).

Bis dahin allen eine gute Zeit
Alf
 

07.05.19 05:07
2

288 Postings, 1850 Tage mkid555extreme personalkosten - Selbstbedienungsladen ?

Hallo !
Ich sehe hier gerade auf Ariva.de die Personalkosten 2013 versus 2017. Obwohl sich die Mitarbeiterzahl kaum veränderte stiegen diese
von 5,1 auf 8,7 Mio EURO und haben damit einen erheblichen Teil des Gewinns gefressen.

Die Durchschnittskosten stiegen von 108k€ auf 177k€ pro Mitarbeiter.

Sorry, aber das ist ein Killer-Argument, und entwickelt sich ja dann fast so wie bei der Deutschen Bank.
Für die Bilanz 1. JH 2018 haben diese sich weiter auf 4,3 Mio € erhöht (bei nur marginalem Beitrag und ohne jede Gewinnsteigerung).

ABZOCKE !!!!

Wer kann diese Zahlen erklären oder erläutern. Ich prüfe in den nächsten Tagen mal weitere Quellen, ich kann keine Komplexität dieses Geschäftes erkennen, die diese exorbitanten Gehälter zulassen würde.  

YM5C

 

07.05.19 14:58

196 Postings, 441 Tage Hermann08Hallo YM5C

Danke für Deinen Beitrag YM5C,

zumindest der Käufer heute hat die gestiegenen Personalkosten nicht als "Killer-Argument" gesehen. Der Kurs ist heute, auch nach Deinem "post" trotzdem leicht gestiegen.

Erst wenn das Verhältnis von durchschnittlichem Lohn pro Mitarbeiter zu durchschnittlichen Gewinn pro Mitarbeiter weiter wird......erst dann ist Grund zur Panik.

Durch diese Steuer-Rückstellungen kann man momentan den Gewinn pro Mitarbeiter nicht sicher bestimmen, denke ich.

Trotzdem Danke für Deine Überlegungen.    

08.05.19 00:47

196 Postings, 441 Tage Hermann08Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 08.05.19 13:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

08.05.19 06:58

288 Postings, 1850 Tage mkid555AT Herrmann

ZUR KLARSTELLUNG: DIES IST EIN FORUM IN DEM ES UM L&S GEHEN SOLLTE.

GIBT ES HIER NOCH EINEN MODERATOR, DER HIER MAL EINSCHREITEN KANN, ODER KANN MAN EINZELNE KOMMENTATOREN WEGBLOCKEN.

ANSONSTEN SOLLTEN WIR EINEN NEUEN THREAD ÖFFNEN.


 

08.05.19 10:23
3

49857 Postings, 5834 Tage SAKUSchrei nicht so! Is ja gruselig.

Schau mal hier, extra für dich hat ariva was gecodet: Draufklicken und die Herzkranzgefäße können sich entspannen.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Angehängte Grafik:
ruuuuuhigblut.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
ruuuuuhigblut.jpg

14.05.19 16:43

284 Postings, 1101 Tage bertelOha...

Lang & Schwarz ein Tag vor den Quartalszahlen nur 0,3 im Plus...ich ahne schreckliches für morgen wenn die Bombe platzt...oder was denkt ihr?  

14.05.19 20:53
1

136 Postings, 1464 Tage schrmp1978@bertel

Handelsumsätze im Tradecenter waren in diesem JAhr recht gut. Außerdem wurden ein paar größere Broker an die LSX angeschlossen.
Wikifolio hat sich eher negativ entwickelt.

Mit 40 Cent wäre ich schon zufrieden. Man weiß natürlich nicht, ob es wieder eine sehr hohe Steuerbelastung gibt.  

15.05.19 08:37
1

409 Postings, 1896 Tage wiknamnicht 40c sondern 14c

Desaster  

15.05.19 09:36

8905 Postings, 5060 Tage Hardstylister2Geschäftsbericht

ist noch nicht online leider, die Ausführungen auf die in der Newsmeldung verwiesen wird würden mich deutlich mehr interessieren als die Quartals-cent.  

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 181   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400