Strong Buy Hannover Rück

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.01.03 11:38
eröffnet am: 03.07.02 12:08 von: RK68 Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 13.01.03 11:38 von: RK68 Leser gesamt: 5519
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

03.07.02 12:08

89 Postings, 7554 Tage RK68Strong Buy Hannover Rück

Der Aktiensplit im Verhältnis 1:3, der in den nächsten Tagen über die Bühne geht, dürfte den Kurs billiger erscheinen lassen und für Auftrieb sorgen. Anstatt 75 wird die Aktie dann nur noch 25 Euro kosten. Ich denke, dass sie dann recht schnell auf mindestens 30 anzieht. Allein schon wegen ihres sehr niedrigen KGV, der sehr attraktiven Dividenrendite und dem ordentlichen Gewinnzuwachs. Hier die durchschnitllichen fundamentalen Schätzungen von ca. 20 Analysten lt. www.onvista.de :

Gewinn ( 2002 / 2003 ): 9,21 / 10,73

Dividende ( 2002 / 2003 ): 2,44 / 2,77

Beim jeztigen Kurs von 78 Euro beträgt das KGV also 7,2 und die Dividenrendite 3,5%. Wobei die Dividenrendite eigentlich noch höher ist weil der Privatanleger die vom Unternehmen gezahlte Steuer auf den Gewinn, ich glaube das ist die Körperschaftssteuer, zurückerhält. Dieser Effekt macht die Dividendendenrendite eines Privatanlegers nochmals um etwa ein Drittel höher. Und das bei stetig hohem Gewinnwachstum.
Dementsprechend wird die Aktie auch von fast jedem Analysten zum Kauf empfohlen. Konkurrent Münchener Rück hat übrigens ein wesentlich höheres KGV von 15,6 und eine Dividenrendite von lediglich 0,7%. Und dabei sinkt der geschätzte Gewinn dort von 15,92 für 2002 auf 15,00 für 2003.
Hannover Rück hat meines Erachtens ein mindestens ebenso hohes KGV verdient da der Gewinn steigt und die Dividenrendite viel höher ist als bei der Münchener Rück. Bei gleichem KGV von 15,6 müsste der Kurs der Hannover Rück bei 167,38 Euro liegen.
Ergo setze ich mein 12-Monats-Kursziel für die Hannover Rück auf 167 Euro bzw. 55 Euro nach dem vollzogenen Aktiensplit und stufe die Aktie als Strong Buy ein.  

03.07.02 12:30

1498 Postings, 6896 Tage specialhört sich gut an

welches geschäft deckt die hannover rück ??  

04.07.02 16:24

136 Postings, 7502 Tage frankowskiWann ist denn der Splitt ??

Wann ist denn der Splitt ??  

04.07.02 16:35

3286 Postings, 7075 Tage PRAWDAna, dann, wenn man

das noch nich mal weiß:

Wobei die Dividenrendite eigentlich noch höher ist weil der Privatanleger die vom Unternehmen gezahlte Steuer auf den Gewinn, ich glaube das ist die Körperschaftssteuer, zurückerhält.

... dann kann die Laienanal oben auch nix taugen.  

04.07.02 16:40

1498 Postings, 6896 Tage specialprawda, das weiss jeder

der schon mal ne dividente erhalten hat  

04.07.02 21:05

89 Postings, 7554 Tage RK68Hannover Rück

Die Aktie wird am 15.7. das erste mal nach dem Split zum neuen Kurs von etwa 26 Euro gehandelt.
 

05.07.02 12:18

136 Postings, 7502 Tage frankowski@RK68

@RK68
wieso kommt der Kurs dann nicht in Fahrt und wo meinst du ist der Faire Wert???  

18.07.02 12:47

89 Postings, 7554 Tage RK68Hannover Rück

mindestens 30 Euro  

18.07.02 23:38

136 Postings, 7502 Tage frankowski@rk68

Wieso fällt dann der Kurs so rapiede ??

Und heute das war der Hitt 25,30 in der Spitze und dann mit 23,40 geschlossen wie passt das zusammen ??
 

02.09.02 14:12

89 Postings, 7554 Tage RK68Langfristige Investoren decken sich jetzt ein

Die kurzfristige Kursentwicklung ist eher vom Gesamtmarkt und die langfristige von den Unternehmensdaten abhängig. Kurzfristig leidet HR am schlechten Börsenumfeld. Langfristig sollte sie aber aufgrund ihre sehr guten fundamentalen Daten wesentlich höher stehen.
Langfristig denkende Investoren decken sich bei den momentan niedrigen Kursen sehr günstig mit HR ein. In 2-3 Jahren müsste eine zweistellige jährliche Zuwachsrate möglich sein. Allein der Gewinn wächst mit über 23%. Dazu kommt noch die attraktiv hohe jährliche Dividende. Alles in allem kann man mit HR im Moment nur noch gewinnen.  

10.01.03 11:13

89 Postings, 7554 Tage RK68Strong Buy Hannover Rück

In wenigen Tagen, Anfang 2003, wird die Berechnung des KGV`s umgestellt. Anstatt des Gewinns für 2002 wird dann der Gewinn für 2003 zu dessen Berechnung benutzt. Dadurch wird das KGV von Hannover Rück weiter fallen und die Aktie noch attraktiver sein.
Ausserdem werden dann die Gewinnschätzungen für 2004 veröffentlicht. Höchstwahrscheinlich werden diese wesentlich über dem Gewinn für 2003 liegen. Ich schätze etwa 4 Euro pro Aktie Gewinn für 2004. Auch die Dividende und die Dividendenrendite dürften weiter ansteigen.
All dies dürfte sich positiv auf Hannover Rück auswirken. Ein Anstieg der Aktie in Richtung 30 Euro ist bei der immer attraktiveren Bewertung nur eine Frage der Zeit.
Folgende Zahlen sprechen eindeutig für einen Kauf der Aktie ( die Zahlen für 2004 habe ich geschätzt indem ich eine gleiche Steigerung wie von 2002 auf 2003 unterstellt habe, die Zahlen für 2002 und 2003 sind die Mittelwerte diverser Schätzungen veröffentlicht auf www.onvista.de ):

Kurs 04.12.02: 24,80

Gewinn: 3,01 / 3,56 / 4,21

Dividende: 0,73 / 0,91 / 1,13

KGV: 8,24 / 6,97 / 5,89

Div.rendite: 2,94% / 3,67% / 4,56%

Für 2004 ergibt sich also ein KGV von 5,89 und eine Dividendenrendite von 4,56%. Selbst bei gleich bleibendem Kurs rentiert sich eine Anlage in Hannover Rück also mit 4,56%. Der wahrscheinliche Kursanstieg ist die Sahnehaube. Insgesamt wird sich das eingesetzte Kapital mit vermutlich mindestens 10% im Jahr vermehren ( 4,5% Div.rendite + 5,5% Kurszuwachs ). Mehr ist aber auch möglich.

 

10.01.03 11:33

89 Postings, 7554 Tage RK68Aussichten

Auf www.onvista.de sind nun die ersten Schätzungen für 2004 veröffentlicht worden. Demnach erwarten die professionellen Analysten in etwa den gleichen Gewinn wie ich ihn oben geschätzt habe. Im Schnitt wird mit einem Gewinn von 3,83 gerechnet, in der Spitze mit bis zu 4,42. Die Dividenden sehen sie ebenfalls steigen. Eine klare Bestätigung des Aufwärtstrends und der enorm günstigen Bewertung. Eine Kaufgelegenheit par excellence.

Einziger Grund für die Kaufzurückhaltung ist der anstehende Irak-Krieg. Der wird sich aber gewiss nicht auf die Zahlen auswirken. Hannover hat doch wohl nicht die Irakis versichert!!! Vielmehr wirkt der Krieg wohl auf die Psyche der Investoren. Sobald ein Ende des Irak-Konflikts zu sehen ist, kriegerisch oder nicht, wird sich die Aktie erholen und die Unterbwertung abbauen. Und das kann schneller passieren als man denkt. Ich erwarte dann einen schnellen, starken Kurssprung. Ehe man sich dann umsieht wird die Aktie Richtung 30 abgehen. Und dann muss den Kursen hinterher rennen. Das sit ein typisches Szenario das sich immer wieder wiederholt. Wenn man ein wenig Grips hat kann man das schon jetzt erkennen und sich günstig eindecken.
 

13.01.03 11:38

89 Postings, 7554 Tage RK68Strong Buy Hannover Rück

Noch ein Riesen-Pluspunkt für Hannover Rück:

Im Frühling, ich glaube im März, sollen die deutschen Aktienindizes umgebaut werden. Der Neue Markt soll dann verschwinden und der MDAX von 70 auf 50 Werte verkleinert werden. Die Fonds, die in den MDAX oder DAX 100 investieren, müssen dann die 20 Werte verkaufen, die aus dem Index fallen. Das dadurch freiwerdende Kapital müssen sie dann in die anderen Aktien des gleichen Index investieren. Also auch in Hannover Rück. Und durch die ausgesprochen niedrige Bewertung der Aktie (KGV 5, Dividendenrendite fast 5% und stetig steigende Umsätze und Gewinne) ist es zudem gut möglich, dass diese Fonds überdurchschnittlich in Hannover Rück investieren. Eine verstärkte Nachfrage nach Hannover Rück ist also absehbar. Und dieser Nachfrage-Schub dürfte nicht klein sein haben Fonds doch viele Milliarden zu verwalten.
Fonds zeichnen sich durch einen langfristigen Anlagehorizont aus. Sie suchen solide, günstig bewertete Aktien mit guten Aussichten und lassen diese dann einige Zeit in ihrem Depot liegen. Wissen sie doch dass jede Unterbewertung langfristig abgebaut wird.  Alle diese Kriterien treffen beispielhaft auf Hannover Rück zu.
Sobald die Aktien feststehen, die aus dem MDAX fliegen bzw. darin bleiben wird es zu diesem Effekt kommen. Und was gibt es besseres als Kaufargument wie wenn man im vorhinein schon von einer verstärkten Aktiennachfrage und einem Kursanstieg weiss. Der absehbare Kursgewinn ist so gut wie sicher. Nach unten ist die Aktie durch ihre exzellente fundamentale bestens abgesichert. Es kann also nur noch nach oben gehen. Andere DAX und MDAX Unternehmen haben im Schnitt ein KGV von 10-15, also 2-3 mal so hoch. Dementsprechend sollte der Kurs von Hannover bei 50-75 Euro liegen. Vorerst sollten als Zwischen-Kursziel aber zumindest 30 Euro drin sein. Zumal die Aktie eine außergewöhnlich hohe Dividendenrendite hat.




Vorteile HR in der Übersicht:



Konjunkturunabhängige Umsätze im Versicherungsgeschäft ( zuverlässig )

Stetig steigende Umsätze und Gewinne

Absehbarer Geldzufluss durch MDAX-Verkleinerung im März

KGV: ca. 5 ( solide )

Dividendenrendite: fast 5% ( rentabel auch bei Seitwärtsbewegung )
 

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln