finanzen.net

Comroad "Ein blick ins Lager"

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.02.02 19:24
eröffnet am: 22.02.02 12:33 von: Börsi Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 22.02.02 19:24 von: PORTFOLIO Leser gesamt: 1582
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

22.02.02 12:33

976 Postings, 7212 Tage BörsiComroad "Ein blick ins Lager"

22.02.02 12:50
1

482 Postings, 7629 Tage hmt1Strafanzeige

22.02 12:30/Börsenaufsicht stellt Strafanzeige gegen ComROAD

München/Wiesbaden (vwd) - Die hessische Börsenaufsicht hat gegen
Verantwortliche der ComROAD AG, Unterschleißheim, Strafanzeige wegen des
Verdachts auf Kursbetrug und unrichtiger Darstellung der
Unternehmensverhältnisse gestellt. Die Anzeige werde am Freitag an die
Staatsanwaltschaft München gesandt, erklärte ein Sprecher des
Wirtschaftsministeriums in Wiesbaden vwd und bestätigte damit Medienberichte
vom gleichen Tag.

Die Aufsichtsbehörde beanstandet einem Bericht der "Prior Börse" zufolge
zwei Pflichtmitteilungen des Unternehmens, in denen von "Großaufträgen"
berichtet worden war sowie zwei Pressemitteilungen über Kooperationen mit
nahmhaften Partnern. Die vier Publikationen erschienen im Vorfeld der
Kapitalerhöhung im November 2000, bei der das Telematik-Unternehmen 52 Mio
EUR einnahm. +++ Rolf Neumann
vwd/22.2.2002/rne/mr  

22.02.02 12:52

30851 Postings, 7138 Tage ZwergnaseKursziel NullEuro, sagt doch alles! o.T.

22.02.02 19:24

264 Postings, 6939 Tage PORTFOLIOcomroad NEWS...

Aktionärsinformation
München, 22. Februar 2002


Zur Niederlegung des Prüfungsmandats der KPMG und der weiteren Vorgehensweise


Sehr geehrte Aktionäre,

die ComROAD AG hat am 20. Februar 2002 die Niederlegung  des Mandats der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG per Ad hoc Mitteilung bekannt gegeben.

Nach ersten, von uns infolge dieser Entwicklung dringend zu ergreifenden Maßnahmen, wollen wir Sie mit diesem Schreiben
über die aktuelle Sachlage informieren.

Gegenüber unserem Unternehmen begründete die KPMG die Niederlegung des Mandats wie folgt:

Unklarheit über die Existenz bzw. den Firmensitz eines von ComROAD als Lieferanten benannten Unternehmens in Hongkong / Asien. Unklarheit über die Existenz des spanischen ComROAD-Partners ?Scoobi?, ehemals ?Idea-Lab?

Die Mandatsniederlegung durch die KPMG erfolgte fristlos, da die beiden Sachverhalte am 19.02.02, dem Tag der Mandatsniederlegung ungeklärt waren und hinsichtlich Punkt 1) weiterhin ungeklärt sind.


Beide Sachverhalte sind potenziell umsatz- und ergebnisrelevant und haben damit potenziell Auswirkungen auf den Jahresabschluss 2001. Weitere Gründe für die fristlose Kündigung wurden ComROAD gegenüber nicht geäußert.

Im Rahmen der außerordentlichen Aufsichtsratsitzung am 20.02.02 hat der Aufsichtsrat unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

Der Aufsichtsrat wird eine Sonderprüfung durch eine renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Auftrag geben.
Der Aufsichtsrat wird bei Gericht die Bestellung einer neuen Jahresabschluss-Prüfungsgesellschaft beantragen.


Die Benachrichtigung der Öffentlichkeit über die eingetretene Entwicklung

Zwischen KPMG und ComROAD wurde vereinbart, über die von der KPMG der ComROAD AG am 19.02.02 mitgeteilten Mandatsniederlegung bis zum Wochenende Stillschweigen zu bewahren, um oben genannten Punkt 1 aufzuklären. Leider gab es eine undichte externe Stelle zu den Medien, die am Morgen des 20.02.02 die Öffentlichkeit informierte. Nach Bekanntwerden dieser Tatsache haben wir uns umgehend bemüht, so schnell wie möglich die Ad hoc-Mitteilung zu lancieren. Zugleich haben wir die Deutsche Börse davon unterrichtet, dass wir eine sehr wichtige Ad hoc-Meldung bekannt zu geben haben und um eine Aussetzung des Börsenhandels in unserer Aktie gebeten. Dies erfolgte am 20.02.02 am Vormittag.  


Erläuterung der Sachlage aus Sicht von ComROAD

Im Folgenden die Details zur gegenwärtigen Situation und  den von der ComROAD AG mittlerweile ergriffenen Maßnahmen.

zu 1.)
Seit 1999 besteht zwischen dem unter Punkt 1) genannten Lieferanten aus Hongkong und der ComROAD AG ein Vertragsverhältnis. Dies wurde bei früheren Testaten der KPMG nie in Zweifel gezogen. Bei einer vor kurzem durch die KPMG vor Ort durchgeführten Überprüfung wurde dieses Unternehmen nach Darstellung von KPMG jedoch nicht an seinem vorgeblichen Firmensitz vorgefunden. Es besteht darüber hinaus weder ein Telefonanschluss noch kann ein Registernachweis geführt werden. ComROAD ist dieser Sachverhalt nicht bekannt gewesen. Noch im Januar 2002 gab es Kontakte zu diesem Lieferanten. Die ComROAD AG hat mittlerweile Rechtsanwälte vor Ort beauftragt, um den Verbleib des Unternehmens zu klären.

zu 2.)
Das spanische Unternehmen Idea-Lab firmiert mittlerweile unter  dem Namen Scoobi. Der Firmensitz ist bekannt. Scoobi ist, wie von ComROAD immer kommuniziert,  nachweislich ein Vertragspartner unseres Unternehmens. Dieser Sachverhalt konnte gegenüber der KPMG am 20.02.02 zufriedenstellend geklärt werden.




Von ComROAD eingeleitete Maßnahmen

a)
Der Aufsichtsrat der ComROAD AG hat als Sonderprüfer Rödl & Partner, München, beauftragt, die ihre Arbeiten bereits am heutigen 22. Februar 2002 aufgenommen haben.

b)
Ab 01. März 2002 wird die ComROAD AG wie geplant die neue  Position eines ?Leiter Finanzen und Rechnungswesen? personell besetzen, um den Vorstand zu entlasten.


Abschließende Erklärung

ComROAD bemüht sich um eine rasche, nachweisliche Widerlegung der anhaltenden Spekulationen insbesondere über Partnerschaften unseres Unternehmens in Asien.

Weder die Existenz der ComROAD AG noch das Geschäftsmodell ist durch die gegenwärtige Situation gefährdet. ComROAD ist ein mit hohen liquiden Mitteln ausgestattetes Unternehmen. Alle Finanztransfers des Unternehmens sind lückenlos nachweisbar und bis einschließlich Geschäftsjahr 2000 von der KPMG testiert.

Die Produkte der ComROAD AG entsprechen dem international  erfolgreichen Technologiestandard und sind hervorragend im Markt positioniert.

Das Geschäftsmodell der ComROAD AG ist erfolgreich im Markt verankert und funktioniert.


Die Verträge mit unseren Lieferanten und Partnern sind  nachweisbar, werden aktiv umgesetzt und sind nicht gefährdet. Angesichts der eingetretenen Entwicklung ist jedoch eine Bestätigung des ursprünglich angesetzten Termins für die Bilanzpressekonferenz / DVFA Konferenz am 21. März 2002  zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht möglich.

---------------


Im Namen der ComROAD AG entschuldigen wir uns bei allen Aktionären und Mitarbeitern sowie bei den mit uns verbundenen Partnerunternehmen für die derzeitige Entwicklung, den damit verbundenen Einbruch unseres Aktienkurses und die Ihnen
daraus entstandenen finanziellen Einbußen.



Gleichzeitig bitten wir Sie vor einer abschließenden persönlichen Meinungsbildung, das Ergebnis der von uns beauftragten Überprüfungen hinsichtlich des geschilderten Sachverhaltes in Asien und insgesamt abzuwarten und der ComROAD AG weiterhin Ihr Vertrauen zu schenken.



Infolge der von uns dringend einzuleitenden Maßnahmen konnten wir Sie erst mit diesem Schreiben informieren. Aufgrund des hohen Aufkommens an eMails, Telefon- und sonstigen Anfragen können wir darüber hinaus derzeit Ihre Anfragen nicht so schnell und nicht im einzelnen beantworten, wie Sie es bisher von uns gewohnt sind, sichern Ihnen jedoch Detailinformationen mittels unserer Pressemitteilungen und Aktionärsbriefe zu.



Mit freundlichen Grüßen



Bodo A. Schnabel                              Stefan Mehler

Vorstandsvorsitzender                      Leiter Investor Relations

ComROAD AG                                  ComROAD AG
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
TeslaA1CX3T