finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11104
neuester Beitrag: 04.04.20 14:44
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277586
neuester Beitrag: 04.04.20 14:44 von: Galearis Leser gesamt: 19875750
davon Heute: 4083
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11102 | 11103 | 11104 | 11104   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4525 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11102 | 11103 | 11104 | 11104   
277560 Postings ausgeblendet.

03.04.20 19:32

711 Postings, 240 Tage KK2019Freigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

03.04.20 19:34
1

14883 Postings, 5604 Tage pfeifenlümmelFamilienholding

Die Familienholding von US-Präsident Donald Trump will wegen der Corona-Krise laut einem Bericht einen Aufschub von Kreditzahlungen erreichen. Die Trump Organization, in der Trumps Geschäftsimperium gebündelt ist, habe die Deutsche Bank Ende März kontaktiert, um über eine verlängerte Frist für fällige Raten zu verhandeln, meldete die "New York Times" am Donnerstag. Die Deutsche Bank wollte den Bericht auf t-online.de-Anfrage nicht kommentieren.
https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/...t-spaeter-zahlen.html  

03.04.20 19:54

711 Postings, 240 Tage KK2019Freigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

03.04.20 19:56

14883 Postings, 5604 Tage pfeifenlümmelVerrückte Welt

Diesen Freitag erwartet US-Präsident Trump sieben Topmanager der US-Ölmultis zur Krisensitzung im Weißen Haus, darunter die Chefs der Konzerne ExxonMobil, Chevron und Continental Resources. Sie werden von Trump unterschiedliche Arten von Staatshilfe erbitten, um ihre Unternehmen vor dem Kollaps zu retten. Continental-Gründer Harold Hamm, ein langjähriger Trump-Unterstützer, macht sich bereits für Strafzölle auf Ölimporte stark.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/...9e24-c195-4b69-9e12-23d6ed741739
-------------
Verrückte Welt. Ein hoher Ölpreis galt mal als Bremse der Weltwirtschaft, nun ist die Weltwirtschaft am Boden, aber der Ölpreis soll wieder hoch. Ja, was denn nun?
Das erinnert mich an zwei Köter, die beide an den Enden eines Knochens ziehen.  

03.04.20 19:57

325 Postings, 320 Tage MrTrillionDE000A1DCTL3 Physical Swiss Gold

Mir ist es zu unsicher, physisches Gold in der Wohnung aufzubewahren. Und in einen Wertheim-Tresor oder ähnliches investieren mag ich auch nicht, das stünde in keinem Verhältnis zur angelegten Summe. Daher habe ich mich für das o.g. Zertifikat entschieden. Näheres dazu in meinem Thread unter https://forum.onvista.de/forum/...cal_Swiss_Gold-t568773#pst_27361552 .

Wünsche Euch allen ein goldiges Wochenende. ;-)  
Angehängte Grafik:
wisdomtree.jpeg (verkleinert auf 73%) vergrößern
wisdomtree.jpeg

03.04.20 20:41

314 Postings, 62 Tage ScheinwerfererRechts neben dem Baum

vergraben und keine Steine ringsum legen. Ab und zu kannst ja mal nachschauen ob es noch da ist. Kommt niemand drauf. Auch nicht der Keller. Daher <?  

03.04.20 20:57
1

44 Postings, 128 Tage 29a.Das kann man so sehen...

Beijing, on the other hand, has full responsibility of this worldwide epidemic through their deliberate withholding of information, as well as active persecution of those who tried to inform the community when the virus could still have been controlled. Tyrants like these are the real threat to our lives, not those who eat bats.

https://www.hongkongfp.com/2020/03/30/...e-lying-corrupt-governments/

https://www.hongkongfp.com/2020/03/25/...reak-importance-free-speech/  

03.04.20 22:18
5

7980 Postings, 3370 Tage farfarawayRichtig Pfeifenlümmel

nicht mal jetzt getraut man sich an die Hochfrequenzsteuer, oder an die Besteuerung der Leerverkäufer; wie schlimm müssen Scholz und Co in einer Abhängigkeit stehen, zu einigen die sie offensichtlich voll im Griff haben. Nicht mal ein Sozialer wie jene vom der SPD wagt sich an solche Themen, CDU schon gar nicht, und auch die Grünen und Linken sind mir nicht geheuer. Was soll die AfD denn sonst noch alles gerade biegen, wenn sie denn mal an der Macht sind...

Es ist offensichtlich  immer noch einfacher, den Bürger auszuquetschen, obwohl ein Single mit 4000 Euro schon in der obersten Progression angelangt ist; die Kalte kommt noch dazu. Ein Armutszeugnis der Groko mit all seinen Hofschranzen.

In der Schweiz liegt die unterste Lohngrenze bei 3300 Franken, und da zahlen die Billiglöhner kaum Steuer; dort wo also der Niedriglohn in der Schweiz beginnt, ist in Deutschland schon der höchste Steuersatz erreicht.

 

03.04.20 22:33
3

7980 Postings, 3370 Tage farfarawayEin probates Mittel

die Pandemie als solche zu definieren, zu verstehen, ist die in der Schweiz übliche Statistik der Übersterblichkeit zu betrachten. Nur diese gibt einen relativ guten Überblick über die Folgen einer Epidemie oder Pandemie in Relation zu Sterberaten vergangener Jahre in gleichen Zeitabschnitten (Jahreszeiten).

In der Schweiz hat man nun raus gefunden, dass es während der letzten zwei Wochen im Vergleich zu entsprechenden Intervallen der Vergangenen Jahre eine sogenannte Übersterblichkeit auftaucht; die Wochen zuvor gab es keine Ausreißer, diese machen sich nun bemerkbar. Interessant wird es auch sein, wie diese Vergleiche in den Sommermonaten aussehen, saisonal bedingt gibt es dann weniger Tote, vielleicht sind die dann noch geringer, weil einige durch das Virus etwas vorzeitig verstorben sind.

Ist dann in einer Jahresbilanz über die letzten Jahre kein Ausreißer mehr auszumachen, war die ganze Hysterie mehr oder wenig sinnlos.

Seltsam dass die Erben von Koch und Pasteur solche Zahlen erst gar nicht erfassen wollen. Würde man sich dann lächerlich machen ob dieser Panikmache, besonders bei den GEZ Medien?  

03.04.20 22:42

44 Postings, 128 Tage 29a.zu #570

>Ist dann in einer Jahresbilanz über die letzten Jahre kein Ausreißer mehr auszumachen, war die ganze Hysterie mehr oder wenig sinnlos.

Ganz genau. Dazu auch:

https://zeitung.faz.net/faz/politik/2020-04-02/...f88b318470/?GEPC=s5  

04.04.20 03:04

12061 Postings, 3093 Tage julian goldUnd nun hat auch noch der IS vor hier für Mische

zu sorgen.
Lt. N.tv
Klar, die ganzen Wahnsinnigen sind ja nicht fort.

Wünsche gute Gesundheit, auch geistige und das im besonderen !!  

04.04.20 03:19
1

12061 Postings, 3093 Tage julian goldTja, nischt mehr da an Gold und Silber

Es gibt ja noch nicht einmal mehr 20 Euro Stücke.
Und doch ist mir das Zeuch aus Silber mit angenehmen Nennwert wie 10 DM oder 10 Euro etc. Sackweise lieber wie nur das Material 1 Oz. Stücke bzw.Barren, Kilos.
Warum nur ?
Eines ist klar, Sprüche wie " Schulden sind besser als Vermögen, Inflation frist das Geld auf, Immobiliengold " etc. führen und führten auf schlimme Abwege.
Das gibt auch noch ein erwachen weil sich viele an diese gefährlichen Aussagen hielten die nur eines beabsichtigten, das Geschäft sichern.  

04.04.20 07:31
2

5617 Postings, 3219 Tage SilverhairÖl @#...565

Da springt nun der Preis. Trump hat es angeleiert, indem er bissel telefonierte.
Montag sollen sich nun Putin und die Saudis zerfleischen. Mr. Trump, die USA, bleibt daheim.
Na hoffentlich bleiben die bei einem Förderpreis unter der der US Rentabilität.
Das würde Trump mal einen ordentlichen Dämpfer in den Staaten einbringen.
Und sonst?
Wie vorhergesagt, ein 2. Hilfsprogramm (die werden jetzt immer kleiner).
Die EU Solidarität züchtigt weiter eigene Wege mit Geldstrafen, verharmlost die widersprüchliche Solidarität und verreißt Hilfen von Nicht-NATO Seiten.
Ich bin sehr gespannt, ob nach Corona nicht die tiefste, existenziellste Krise der EU bevorsteht.
Wenn da ein Konjunkturprogramm aufgelegt wird und Dtl wieder nur abfaßt, bricht die Wut heraus.
Julian, der IS ist doch längst in Dtl.
Hier ist doch das Drehkreuz des int. Terrorismus. Jede int. Aktion hat lief irgendwie hier durch. Wir waren doch vor paar Jahren schon soweit, festzustellen, dass die rel. Sicherheit durch Ignorieren hier sämtliche dubiose Gestalten herspült. Offene Grenzen brachten uns nicht nur Freunde. Keiner weiß was für Zeug oder welche Leute hier schon sind.
Eins ist Fakt - und das versuche ich ständig begreiflich zu machen:
Im Wohlstand, in der Sicherheit ist Terror kein Thema. Hätten die Leute DAHEIM Ruhe, mischten wir uns nicht laufend ein und würden denen nicht freie Demokratie mit Panzern einhämmern - sondern mit Hilfe, in gleicher Preishöhe - hätten wir keinen Terror. Keine Angst, keine Kriege, keine Umstürze.
     Aber nein -
selbst die Forderung eines UN- Generalsekretärs nach Sanktionslockerung zur Hilfe gegen Corona wird von uns abgelehnt.
DAS ist westliche Humanität, Solidarität, Menschenrecht !
 

04.04.20 09:14
3

726 Postings, 3503 Tage BinnochdaDas Paradies vor Augen

Ich mache es mir etwas einfach und setze den Artikel mal rein.
Quelle:  Goldseiten  de  artikel   444821
--------------------------------------------------
MMT ist nun Realität
08:18 Uhr  |  Steve Saville
[Dieser Artikel ist ein Auszug aus einem Kommentar, der ursprünglich auf www.tsi-blog.com veröffentlicht wurde.]

Die moderne Geldtheorie (MMT), die weder modern noch eine Theorie ist (im echten Sinne dieses Wortes), wird nun in vielen Ländern angewandt, einschließlich der USA. Was stattfindet, nennt sich nicht MMT, doch das ist, was es tatsächlich ist.

Im Schutze des "Coronavirus" erleben wir nun die Einführung der MMT. In einem Versuch, die kurzfristigen Schmerzen zu lindern, die mit wirtschaftsweiten Stilllegungen assoziiert werden, die als Teil der größten Überreaktion der Geschichte durchgesetzt werden, versprechen Regierungen nun, Geld auszugeben, als hätten sie unbegrenzt Zugriff darauf. Das können sie tun, da sie dank der Zentralbank unbegrenzt Zugriff auf das Geld haben.

Die US-Regierung und die Fed gehen voran und verwischen somit jegliche Grenzen, die die beiden Organisationen eigentlich voneinander trennen sollten. Anders gesagt: Die Täuschung, dass die Fed unabhängig von der Regierung agiert, wurde aufgegeben.

Auf der einen Seite ist da dieses "Anreiz"-Paket über 2 Billionen Dollar, das gerade erst von Präsident Trump verabschiedet wurde. Wie könnte eine Regierung, die angeblich das Ausmaß ihrer Defizitausgaben eindämmen musste, plötzlich entscheiden, ihr Defizit zu verdreifachen? Woher kommt das Geld, um dies zu tun? Denn schließlich spricht niemand davon, die Steuern zu erhöhen. Im Gegenteil; es gibt Diskussionen darüber, Steuern hinauszuzögern und zu senken. Es ist offensichtlich Plan, Geld von der Fed aus dem Nichts drucken zu lassen.

Noch aufschlussreicher sind die Programme, die die Fed in den letzten zwei Wochen einführte. Das sind:

a) Die Commercial Paper Funding Facility (CPFF), mithilfe derer die Fed kommerzielle Wertpapiere von ihren Emittenten erwerben wird.

b) Die Money Market Mutual Fund Liquidity Facility (MMLF), mithilfe derer die Fed Kredite an Finanzinstitutionen ausgeben wird, die von Assets abgesichert sind, die Finanzinstitutionen von Geldmarktinvestmentfonds erworben haben.

c) Das Main Street Business Lending Program (MSBLP), mithilfe dem die Fed direkt Kredite an klein- bis mittelständige Unternehmen vergeben wird.

d) Die Primary Market Corporate Credit Facility (PMCCF), mithilfe derer die Fed Unternehmensanleihen von Emittenten erwerben wird.

e) Die Secondary Market Corporate Credit Facility (SMCCF), mithilfe derer die Fed Unternehmensanleihen und Anleihe-ETFs vom Sekundärmarkt erwerben wird.

f) Die Term Asset-Backed Securities Loan Facility (TALF), mithilfe derer die Fed die Ausgabe von Asset gedeckten Wertpapieren unterstützen wird.

Die Fed sollte das Obige eigentlich nicht tun, doch umgeht die existierenden Regulierungen durch Erschaffung von Zweckgesellschaften (SPVs), die das tatsächliche Kaufen und Leihen durchführen werden. Die US-Regierung finanziert diese SPVs mit anfänglichem Kapital, das die Fed 10:1 hebeln wird. Für jeden Dollar, der von der Regierung in eine dieser SPVs injiziert wird, erschafft die Fed 10 neue Dollar via traditioneller Methoden des Reservebankwesens.

Das Verrückte dabei ist, dass die Dollar, die die Regierung in die SPVs der Fed injizieren wird, zuvor aus dem Nichts erschaffen wurden, als die Fed die Staatsanleihen monetisierte. Die Fed erschafft also Geld aus dem Nichts. Dieses Geld fließt zur Regierung. Die Regierung lagert dieses Geld dann bei den neuen SPVs der Fed ein. Basierend auf dieser Injektion von "Kapital" erschafft die Fed eine Menge mehr Geld aus dem Nichts.

Die indirekten Kosten dieser Gelderschaffung, in Sachen reduzierter Produktivität, höherer Arbeitslosigkeit und verminderter Lebensstandards, werden hoch und langanhaltend sein. Doch die Diskussion dieser längerfristigen Probleme heben wir uns für später auf, nachdem die Krise abgeklungen ist.

Unser Hauptargument heute ist, dass sich die Methode der Regierungsfinanzierung auf eine permanente Weise verändert zu haben scheint. Nicht länger werden Regierungen von ihren Fähigkeiten eingeschränkt sein, Steuern von der Bevölkerung zu verlangen und von Anleiheinvestoren zu leihen. Von nun an werden sie handeln, als hätten sie uneingeschränkten Zugriff auf ein bodenloses Fass an Geld.

© Steve Saville
www.speculative-investor.com  

04.04.20 10:42
1

14883 Postings, 5604 Tage pfeifenlümmelWeltweit auf 200 Millionen Smartphones

Um das festzustellen, hat umlaut den Daten-Fußabdruck von Smartphone-Nutzern ausgewertet. Dazu verwendet das Unternehmen einen sogenannten Crowdsourcing-Ansatz und erfasst automatisch Mobilfunkdaten, die bei der Nutzung von mehreren hundert Android-Apps entstehen. Sie melden im Hintergrund, ob und wo das Mobilgerät Kontakt zu einem Netz aufbaut. Die Datensammlung erfolgt rund um die Uhr und weltweit.
Bewegungsradius wird kleiner ? mit Verzögerung

Nach Firmenangaben sind entsprechende Apps, die Daten zur Auswertung liefern, auf mehr als 200 Millionen Smartphones installiert. Insgesamt 5 Milliarden Datenpunkte sollen so täglich gesammelt werden. Auch populäre Mobilfunk-Netztests, etwa in der Fachzeitschrift ?Connect? stützen sich auf diese Methode. Das ganze funktioniert anonym: So lässt sich in einem Quadranten von 200 mal 200 Metern beispielsweise bestimmen, wo eine Person ? beziehungsweise ein Smartphone ? den Lebensmittelpunkt hat und wie weit sich der Besitzer davon täglich entfernt.
https://www.welt.de/wirtschaft/article207022021/...own-einhalten.html
---------------
Die Frage eines  Kriminalbeamten nach einem Alibi eines Verdächtigen wird sich in Zukunft erübrigen. Auch im ausgeschalteten Modus lässt sich übrigens der Standort des Smartphones feststellen.  

04.04.20 10:51
1

3266 Postings, 1010 Tage ResieKann man ...

dieses Spy-phone nicht dick in Alufolie einwickeln , um dem zu entgehn ? Oder diesen Überwachungsdrägg gleich zu Hause lassen .  

04.04.20 10:54
3

14883 Postings, 5604 Tage pfeifenlümmelzu #575

" Das Paradies vor Augen " begann schon, als man sich vom Goldstandard verabschiedete.
Die Ankerkette, an der das Geld(drucken) am Gold angebunden war, wurde zerrissen.
So treiben wir nun dahin, selbst Papier wird zur "grenzenlosen" Vermehrung des Geldes nicht mehr benötigt, es reichen ein paar Bytes, von den Notenbanken erstellt.
Viele glauben nun, im persönlichen finanziellen Bereich sich mit Gold absichern zu können, weil es schon über Jahrtausende einen Wert behielt. Selbst die Pharaonen wollten sich im Jenseits damit absichern und nahmen es mit ins Grab.  Machen es sehr viele wie im Moment, kommt es häufig anders.
 

04.04.20 10:59
2

14883 Postings, 5604 Tage pfeifenlümmelzu #577

Du kannst Dein Smartphone auch an Deinen Rasenmäher binden und viel Bewegung in der Statistik erzeugen. Tu das aber nicht, das ist Betrug und der BND steht vor Deiner Tür. Deinen Rasenmäher bist Du dann auch noch los und musst Dir Schafe zur Bekämpfung der Grasproduktion kaufen.  

04.04.20 11:06
2

7987 Postings, 2618 Tage SternzeichenEs gibt auch noch...

Hauskatzen und Hunde dafür. Ein Smarthphone ist Fluch und Segen zugleich., wobei der missbrauch eindeutig überwiegt.

Sternzeichen  

04.04.20 11:20
9

7987 Postings, 2618 Tage SternzeichenMacht Italien alleine den Euro kaputt?

Sie sind auf dem besten weg es über Verschuldung und Bonds zu tun. Da frage ich mich warum ausgerechnet Italien ganz oben auf der Covit-19 Liste steht der verdächtigen. Italien will seit Jahren das andere ihren Haushaltsfinanzieren und selber will man an der Riviera das Dolce vita leben.

Der "Euro" ist nackt und die Mächtigen wollen es weder sehen noch wahrhaben.

Alleine Italien kann dafür sorgen, dass der Euro nicht nur abwertet sondern zerbricht! Und Spanien mit Frankreich wirken wie ein Brandbeschleuniger bei der Eurokrise 2.0

Es gibt jetzt Geld,wo keine Wertschöpfung voll in einer Rezession, nein in einer saftigen Depression hinein.

Quo vadis Euro?

Was haben die Politiker aus unserer schönen Deutschen Mark gemacht. Mit dem Euro und der Vergesellschaftung der Schulden fremder Länder wurde der Euro zu einem Spielzeug-Geld, mit dem man in ein paar Jahre gerade noch das Wohnzimmer tapezieren kann. Oder wenn die Klopapier-Krise noch anhält kann man den Euro auch anderes noch verwerten. Unglaublich dass sich kein Widerstand gegen die kalte Enteignung des deutschen Sparers bildet. So bekommen nun die Deutschen was sie gewählt haben. Und das nicht zu wenig.

Über Gold und Silber zu reden wird wohl auch bald verboten werden, den das traue ich in der jetzt entstehende Diktaturen im gesamten westlichen Welt zu.

Sternzeichen
 

04.04.20 11:26
2

14883 Postings, 5604 Tage pfeifenlümmelBundesweit

beträgt die Zahl der Neuinfizierten an der Zahl der bereits Infizieerten bei ca. 7%,
bei Bayern 8,6%,    in BW 7%,    in NRW bei 5,1%.

... beträgt die Zahl der wieder Gesundeten 27,4%,
bei Bayern 17,6%,    in BW 18,6%,    in NRW bei 33,4%.

 

04.04.20 12:02
6

726 Postings, 3503 Tage Binnochda@Sternzeichen : Macht Ita..............

Genau man bekommt was man gewählt hat.

Nur das Ende haben sich die Wahltrolle bestimmt anders vorgestellt. Eurobonds Pleiten Pech und Pannen keine Spiele mehr sondern alles geht den Bach runter.  

Die Lichter die ausgeknipst wurden gehen so schnell nicht wieder an.
Die jetzigen Politlaberer die angeblichen Problemlöser oder Lebensretter sind gleichzeitig auch die Mitverursacher der Probleme.

Mitbürger zieht euch warm an, es ist schon schlimm, aber das Dicke Ende kommt erst noch.

Die vernichteten Existenzen Unternehmen und auch Privat sind anders als das Wunschdenken der Akteure nicht mal eben so wieder in Ordnung zu bringen.  Die absehbaren Gelddruckorgien oder Verschuldungsorgien sind schon die neue Wurzel der nächsten Eskalationsstufe.
Die Mehrheit scheint wirklich zu glauben das uns die Wundertütenpolitiker aus diesem Schlamassel einigermaßen gesund herausbringen.

Falsche Hoffnung!

Es wird rückblickend einem Massaker gleichen.  

04.04.20 14:30

18321 Postings, 2315 Tage GalearisBrüssel nutzt Koronar Krise aus

wie es scheint, um sich der Macht der Nationalstaaten zu entledigen.
So schreibt es Peter Böhringer. Sie wollen an deutsches ,das dafür blechen soll.
Quelle: mmnews.de
Link: https://www.mmnews.de/wirtschaft/...-feuern-eu-ezb-die-finale-bazooka  

04.04.20 14:33
1

18321 Postings, 2315 Tage GalearisDumbphone Tracking

dann nehm ich eben  kein Schmatz Phone mehr mit. Brauch ich sowieso nicht.
Wer was will, soll auf den Anrufbeantworter sprechen. Ich melde mich dann , oder auch nicht, wenn ich keen Bock habe.  

04.04.20 14:44
1

18321 Postings, 2315 Tage GalearisSternzeichen ich haus jetzt raus, den Oiroh

Sachwerte wie Spitzen Portwein,  teure Rotweine , teure Zigarren, G  + S.   kleine Einheiten, teilweise 1/10 und 1/20igstel Münzna, bevor ! die Masse es merkt und man für das Konfetti Geld fast nichts mehr bekommt.
Aufgeld hoch aber wuarscht...laut Dr. Krall fängt die Infla bald an zu galoppieren. Erklärungen wurden geliefert, warum das so ist. Weg mit den Lappen.und Elektro Buch Oiroh....
Kein Rat, nur meine Meinung.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11102 | 11103 | 11104 | 11104   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100