finanzen.net

Starker Wasserkraftwert aus Brasilien

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.03.12 05:51
eröffnet am: 20.03.12 08:29 von: Value Man Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 28.03.12 05:51 von: Tonton Leser gesamt: 1708
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

20.03.12 08:29
3

110 Postings, 2712 Tage Value ManStarker Wasserkraftwert aus Brasilien

Hallo, wollte Euch mal den Tip mit AES Tiete geben. Etwas für die konservativen Anleger unter euch, die dennoch etwas vom Brasilienkuchen abhaben wollen.
---

Aes Tiete ist eine Energieproduzent aus Brasilien mit niedrigen Schulden, hoher Dividende in einer starken Wachstumsregion?

Was macht AES Tiete

Aes Tiete produziert Energie aus Wasserkraft. Dabei verfügt das Unternehmen über 16 Wasserkraftwerke. Der Strom wird dann von, zur gleichen Unternehmensgruppe gehörenden, AES Sao Paula abgenommen.

Wasserkraft

Wasserkraft wird von vielen Investoren als langfristig gewinnträchtigste regenerative Energie angesehen. So lassen sich die Betriebskosten einer einmal gebauten Anlage gut planen und zweitens wird die Erzeugung, durch in Zukunft steigende Rohstoffkosten, nicht verteuert.

Einnahmesituation

AES Tiete lieferte im Geschäftsjahr 2011 einen Gewinn von 1886 Milliarden Real, bei Kosten von 419,5 Millionen Real. Was zu einem EBITDA von 1,446 Milliarden Real führt, also eine starke Gewinnmarge von 77,8%.

Dazu sei gesagt, dass Staudämme unterschiedliche Erträge abliefern. Die Ausbeute lag im letzten Geschäftsjahr bei 23,6% über dem Minimum. In den letzten Jahren wurden sogar Ausbeuten von 30% über dem Minimum erreicht....
 

27.03.12 11:40

110 Postings, 2712 Tage Value Manhallo

Wegen Anfrage. Ja es besteht eine Abnahme Vereinbarung zwischen dem Mutterkonzern AES und AES Tiete.

Zum Kauf der Aktien, dieser ist wirklich nur über ADR s in den USA möglich.

Der Link zum Artikel hat sich verändert ;)  

27.03.12 12:02
1

5543 Postings, 4732 Tage VermeerVersteh ich nicht,

deinen Tip: Brasilienfantasie, so was gibt es neuerdings, aber warum dann Wasserkraft? Hat die andere Fantasie als die Wasserkraft die es sonstwo gibt?
Und warum soll der "konservative Anleger", den du ansprichst, einen ADR an der OTC kaufen?
Da muss man glaub ich sogar aufpassen, ob man die Dividenden überhaupt kriegt, oder ob die beim ADR-Emittenten bleiben ?
(mal abgesehen davon, dass Auslandsdividenden sowieso Papierkrieg verursachen, mich hat das noch gar nie interessiert, deswegen)
-----------
"Alles was du tust, geschieht von selbst"

27.03.12 12:04

5543 Postings, 4732 Tage Vermeerah ok

Dividende bekäme man, sagt der Blogschreiber in dem Link.
Nun ja.
-----------
"Alles was du tust, geschieht von selbst"

27.03.12 12:16

49934 Postings, 4940 Tage RadelfanHmm, Brasilien und konservativ?

Ich würde Anlagen in BRIC-Staaten nicht gerade so bezeichnen.

Und auf Ausschüttung (Stichwort ausländische Quellensteuer) sollte man wohl auch nicht so viel setzen und zusätzlich noch das Währungsrisiko beachten!

Wenn du für "konservativ" das Wort "spekulativ" gesetzt hättest, dann käme es wohl der Realität näher!
-----------
Sorgt endlich für einen stabilen Server, damit nicht die letzten User davonlaufen!

28.03.12 01:20

110 Postings, 2712 Tage Value Manzum thema spekulativ

so spekulativ sehe ich das auf die Dauer nicht. Natürlich gibt es ein Währungsrisiko, aber dies hat man heutzutage fast bei jedem größeren Konzern. Ok, es ist hier größer ;) Dafür aber auch eine dicke Dividende.

Zum Thema Phantasie: Diese sehe ich durch den stark steigenden Verbrauch in Brasilien mehr als anderswo. Dort geht der Bau neuer Staudämme usw. wesentlich schneller, wodurch auch das Portfolio von AES Tiete wachsen wird.

ADRs halte ich persönlich auch nicht für ein Hinderniss. Da gab es bei mir noch nie Probleme, bin mir sicher viele Wissen gar nicht wenn sie ADRs im Portfolio haben.  

28.03.12 05:51
1

3 Postings, 2739 Tage TontonReal ist überbewertet

der brasilianische Real ist momentan stark überbewertet, und hat auch schon angefangen "abzurutschen". Brasiliens Industrie hat dadurch allgemein grosse Kompetivitätsprobleme.  Energiepreise sind in Brasilien staatlich geregelt, inkl.   Minimalpreisen an Kleinverdiener & Industrie.  Auch der Rechnungshof greift da mal ein, und "ordnet" Preissenkungen an, z.B.:

wap.180graus.com/aquiles-nairo/tcu-manda-baixar-precos-das-turbinas-da-hidreletrica-do-rio-parnaiba-475130.html
 

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100