finanzen.net

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 591
neuester Beitrag: 29.09.20 10:01
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 14764
neuester Beitrag: 29.09.20 10:01 von: immo2019 Leser gesamt: 2419670
davon Heute: 873
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591   

21.12.10 10:40
31

93 Postings, 3746 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591   
14738 Postings ausgeblendet.

25.09.20 16:37

1882 Postings, 1171 Tage NagartierDie Shortys

Für heute dürften die Shortys mit einem Umsatz 400 - 450k bis 17.30 Uhr kalkuliert haben.
Ich nehme an das wir bis 17.30 bei 500- 550 k liegen werden.
Wie weit sie noch nachlegen können ist fraglich.

Für die Shortys ist die Wochenbilanz ernüchternd.
Wenn man 1.4 Mio. Aktien Leer in den Markt wirft erwartet man mehr als ein
Rückgang von 5 oder 10 Cent wenn überhaupt.  

28.09.20 10:33
1

538 Postings, 323 Tage Losiento@Moderatoren

Wäre es nicht mal an der Zeit den User Weltenbummler zu sperren? Meiner Meinung nach ist das "Verarschung" pur! Ich bin jetzt schon ne ganze Zeitlang im Forum dabei, aber da kommen immer die fast gleichen teilweise kopierten Nachrichten....Bitte sperrt diesen User!!!

Bei Pro7Sat1 sieht es bis jetzt gut aus, aber ich bin nach wie vor skeptisch ob heute noch was vom Plus übrig bleibt. Die letzten Wochen haben uns das gezeigt! Mit der "Zockeraktie" wird weiterhin gespielt.
Jetzt wird dann gleich wieder ein anderer User schreiben "P7 läuft, läuft und läuft.
 

28.09.20 10:51

25947 Postings, 3955 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.09.20 12:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

28.09.20 11:25
2

473 Postings, 1742 Tage ExxprofiLosiento

Solange es nicht beleidigend wird, wird da nichts passieren. Ich hatte doch letzte Woche seine beeindruckende Anzahl von Posts in 10 Jahren angemerkt.

Hier gibt es von diesem User gar keine Anteile zu schmeissen. Das ist bestenfalls in einem virtuellen Depot so. Real ist das ein Fake. Wir müssen mit dieser Art von Unterhaltung leben, anonym im sozialen Netzwerk unterwegs.  

28.09.20 12:42

473 Postings, 1742 Tage ExxprofiAlles oder Nichts!

So titeln die technischen Analysten von Godmode Trade die Situation der Aktie. https://go.guidants.com/de/#c/202185

Im Moment wäre es ein Doppeltop bei 11,06, auf der anderen Seite baut die Aktie relative Stärke auf. Alles immer unter dem Vorhalt = Zockeraktie.  

28.09.20 13:45

1882 Postings, 1171 Tage NagartierPro7 und läuft ......

Kurse um die 11,00 € , da kann man sich nicht beschweren.

Vor allem das die LV,s (wer auch immer Ihnen die Aktien ausleiht ) bis zum letzten Donnerstag
mit gut 1,4 Mio. Aktien versuchten den Kurs unten zu halten.

Damit sind alle LV,s die in den letzten Wochen versuchten den Kurs zu drücken
im Minus.
Die LV,s die schon länger auf fallende Kurse setzten sind jetzt weit aus dem Geld.

Hoffe das wir die nächsten Tage/Wochen die eine oder andere Ad-Hoc von den Großinvestoren sehen.  

28.09.20 14:20
2

716 Postings, 1177 Tage solodrakbangräfesol.Es gilt nach wie vor

es ist mehr Luft nach unten als nach oben.

Zweistellige Kurse würde ich persönlich auch zum abladen nutzen.

Aber Ihr macht das schon richtig ....

Analysiert doch mal das Geschäft wo die Media Gruppe macht.

Es wird Welti analysiert, wo ist eigentlich hundekarl, der hatte auch immer ein klares Bild von der "Bude" und schön auf den Punkt gebracht.

Dann werden hier die shortys analysiert, die müssen da ja bestimmt Verlust gemacht haben und so.

Schaut euch die Schulden an, schaut euch an was bestimmte Bereiche abwerfen und was diese kosten, schaut euch die Zukunftsperspektiven an.... Wenn es hier donnert ganz schnell bei 1-2 Euro.
Und Broker fängt an hier auf alles mögliche zu spekulieren, meistens läutete er damit den Abgesang ein. Alle Zeichen stehen auf Rot. Aber macht es besser, irgendwo hier ist bestimmt der Goldschatz versteckt, wo nur der gewiefte Investor findet.  

28.09.20 14:27

17811 Postings, 4582 Tage Trash#14746

"Schaut euch die Schulden an, schaut euch an was bestimmte Bereiche abwerfen und was diese kosten, schaut euch die Zukunftsperspektiven an.... Wenn es hier donnert ganz schnell bei 1-2 Euro.
Und Broker fängt an hier auf alles mögliche zu spekulieren, meistens läutete er damit den Abgesang ein. Alle Zeichen stehen auf Rot. Aber macht es besser, irgendwo hier ist bestimmt der Goldschatz versteckt, wo nur der gewiefte Investor findet. "

Geht's noch ein wenig schwammiger ? Schulden sind da wie bei eigentlich allen Unternehmen im Medienbereich oder auch sonstwo , aber da gibt's ja auch eine Guidance, wie hoch die Neuverschuldung noch sein darf. Sicherlich kennst du diesen Korridor von Pro7 bei deiner fundierten Betrachtungsweise, oder ? Was die Zukunft angeht : Weniger klassisches TV , mehr Anteile am digitalen Programm...das haben die bei Pro7 nun auch mittlerweile verstanden und planen in diese Richtung.

Und zu den "Analysen" der von dir genannten User sage ich mal nichts...die waren selber mal investiert und haben es vergurkt. Warum sollte man solchen Leuten vertrauen ?  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

28.09.20 15:29
2

844 Postings, 2617 Tage YoniMultiples Peer Group

Comcast hat Sky zum 15x EBITDA Multiple gekauft
Disney hat Fox zum 15x EBITDA-Multiple gekauft
KKR hat kürzlich die Axel Springer-Minderheitsanteile zu knapp 11x EBITDA-Multiple gekauft

Sogar Mediaset selbst wird kommendes Jahr nach Corona einen EBITDA-Multiple von etwa 8x haben
Pro7Sat1 hat nächstes Jahr nichtmal 6x...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Deal unter 10x über die Bühne gehen würde - dafür sehe ich zu viele potentielle Interessenten. Bei einem EBITDA 2021 von 0,8 Mrd ? und Nettoschulden von 2,2 Mrd ? würde Pro7 bei 18 ?/Aktie (8x wie Mediaset) oder bei knapp 25?/Aktie (10x) stehen.
 

28.09.20 16:13

1882 Postings, 1171 Tage Nagartiersolo drag queen

Kleine Mathestunde zu den Krediten von Pro7.

Bei dem Gewinn 2019 von Pro7 nach Steuer, Zinsen und Abschreibungen könnte
das Unternehmen weitere 20 Mrd. € an Krediten aufnehmen.

Für 20 Mrd. kann man das eigene Unternehmen ca. 10 x kaufen und das
mit allen Töchtern.

Das wäre dann ein Unternehmen mit 40 Mrd. € Umsatz und ca. 5 Mrd. € Gewinn nach Steuer.  

28.09.20 16:41

473 Postings, 1742 Tage Exxprofi@Yoni

Der Kurs dümpelt jetzt auch schon 15 Monate unter 14 Euro. Wenn für einen Übernahmepreis z.B. der Durchschnitt der letzten 12 Monate mit herangenommen wird, spricht dieses Kriterium nicht gerade für die Altaktionäre. Linear wäre man bei 10, gewichtet müsste man mal rechnen, könnte aber ähnlich werden.  

28.09.20 16:50

33 Postings, 164 Tage ohnegewährEs nervt die

28.09.20 17:03

844 Postings, 2617 Tage YoniExxprofi

Eigentlich doch kein Wunder dass der Kurs so unter die Räder gekommen ist, wenn Mediaset laut letzter Meldung fast 11,16% Aktien (an Leerverkäufer?) verliehen hat, insofern sagt der Vergangenheitskurs für mich entsprechend wenig aus.

Die Sky-Aktie zB hat sich im Laufe der Übernahme auch verdoppelt und hier halte ich die Gemengelage ähnlich energiebeladen (Mediaset, Bertelsmann, Axel Springer, Kretinsky - mir würden sogar noch ein paar mehr einfallen, die hier Interessen verfolgen könnten, bis hin zu PE-Häusern wie KKR)  

28.09.20 17:08

538 Postings, 323 Tage Losiento@Exxprofi #14750

da hast Du schon recht mit Deinen Durchschnittskurs der letzten 12 Monate der ist eher bei 10? - die Frage ist nur bei dem großen Freefloat der P7 Aktie wer gibt die Aktie so billig her. Ich habe damals den doppelten Preis bezahlt und es gibt ganz viele Altaktionäre die haben 25?,30? oder mehr Euro dafür bezahlt. Die Aktie ist schließlich von einem Höchstwert der bei 50?/Aktie gefallen bis knapp unter 6? in der Coronazeit.  

28.09.20 17:09

1882 Postings, 1171 Tage NagartierSpaßschreiber ?

Die Profis sind wieder am bla bla bla......

Der günstigste EK von den 9% die Mediaset hat liegt bei einem Kurs von 14-15,00 €.

Da macht es viel Sinn für Mediaset die Aktien auszuleihen,damit der Leerverkäufer den
Kurs unter 11,00 € halten kann. LoL LoL LoL  

28.09.20 18:13
2

473 Postings, 1742 Tage ExxprofiEinstand Mediaset

03/19   9,6% ca. 15
11/19   5,5% ca. 13
03/20   4,2% ca. 6
04/20   4,1% ca. 8

Durchschnitt ca. 12

Wertpapierverleih ist kursneutral, erbringt dafür Verleihgebühren (ca. 1% p.a.).  

28.09.20 21:13
1

1882 Postings, 1171 Tage NagartierExxprofi

Mediaset hält laut letzter Ad-hoc fast 9% an Pro7 in Aktien !!

Mediaset hatte im Mai 2019 mitgeteilt das man 9,6% an Pro7 hält.
Wenn ich das noch so in Erinnerung habe wurden erst Aktien von Mediaset Italien
und einige Zeit später von Mediaset Spanien gekauft. Diese Aktien wurden dann
später von der Bafin zusammengeführt, da alle auf Berlusconi entfallen.
Einen Kaufpreis ab 15,00 € dürfte realistisch sein.

https://www.presseportal.de/pm/134800/4283444

Kurz vor der HV 2020 hatte Mediaset 2,9% an Pro7 Aktien von der CS erhalten.
Diese Aktien wurden dann am Tag der HV und einen Tag später verkauft, was man
auch an den Umsätzen feststellen kann. Was man verkauft kann man nicht ein
weiteres mal verleihen.

Deine Ausstellung zum 11/19 , 03/20 und 04/20 und irgendwelchen Einstandskursen
ist nur Wunschdenken was nichts mit realen Aktienhandel etwas zu tun hat.

Wenn Bunga Bunga seine Scheine in Aktien wandeln würde, kannst du uns gerne
mitteilen wer die 15% liefern soll.

Dir ist ja bekannt das ab 3% eine Meldeschwelle lauert, die erst von 3 Großaktionären
überschritten wurde.









 

29.09.20 00:39

473 Postings, 1742 Tage ExxprofiKlarstellung Berlusconi

Handelsblatt vom 29.5.19, Kurse um 15 (sorry, hatte mich oben vertippt mit 3/19)
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...n-sat-1-ein/24394114.html

Handelsblatt vom 11.11.19, Kurse um 13
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-15-prozent/25215972.html

ARD vom 23.3.20, 4,25 % für 61 Mio Euro entspricht 6 Euro pro Aktie
https://boerse.ard.de/aktien/mediaset-kauft-bei-prosieben-nach100.html

Handelsblatt vom 23.4.20, Kurse um 8
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-aJ5fxQF2YdVIbiuUf7iL-ap2

Wenn man das grob zusammenrechnet, kommt man auf einen Durchschnittskurs von 12 Euro.

Die 11,16% Rückforderungsansprüche aus Wertpapierleihe stammen aus den 20+x% die Berlusconi insgesamt hat. Wie der Name es schon sagt, er hat etwas gegeben, was er zurückfordern kann.

Und die hier kolportierten "Scheine" zum Wandeln gibt es in diesem Zusammenhang nicht.

Mag ja sein, dass die Aktien jetzt im Markt von Leerverkäufern schön verteilt wurden, ist dann ihr Problem, sie zum Stichtag zurückzuliefern. Es soll auch schon mal bei Leerverkäufern Panik aufkommen und einen short squeeze nach sich ziehen.

Das hier beschriebene sind Fakten und kein Wunschdenken.

Ich habe fertig.  

29.09.20 08:08

538 Postings, 323 Tage Losiento@Nagartier

Bist Du ein Profi? Du schreibst nur in Vermutungen ohne Dich an Fakten zu halten. Exxprofi hat die Fakten mit seiner letzten Nachricht dargestellt. Deine Arrogantheit ist wirklich nicht mehr zu übertreffen! Du bist für mich ein Amateurfunk sonst gar nichts!  

29.09.20 08:43

1882 Postings, 1171 Tage NagartierExxprofi

Schöne Geschichte, aber Berlusconis Mediaset hatte nur wenige Tage einmal
kurz vor der HV mehr als 10% (11,xx %) an Aktien der Pro7 AG.

Das diese Aktien (2,9%) zur HV 2020 verkauft nicht verliehen wurden kann
man auch belegen.

Wenn Bunga Bunga etwas verleiht, muss er es erst einmal besitzen.
Das er zu einem Zeitpunkt x 24,2% der Pro7 Aktien hatte wird jeder
ausschließen können. Das er in Kooperation mit der CS etwas konstruiert
hat das ihn unter gewissen Umständen in den Besitz von 24,2% der Pro7 Aktien
bringen könnte, kann aber muss man nicht beachten.

Das Bunga Bunga 15% der Pro7 Aktien an LV,s ausgeliehen haben soll,
behauptet noch nicht einmal ein LV Kritiker wie ich.

Also Exxprofi nach Ad-Hoc hat Bunga Bunga fast 9% der Pro7 Aktien,
zeige uns mal wo die 15,2 % der Aktien liegen.

Mit Scheinen kann man alles wollen.
Auch ich kann schreiben das ich im Jahr 2030 gerne 51% der Pro7 Aktien besitzen würde.









 

29.09.20 09:14

2491 Postings, 487 Tage immo2019nanu was geht?

sammelt einer weiter Stücke ein?
Ist Bunga Bunga nicht aus dem Krankenhaus nach dem Corona ?  

29.09.20 09:25

1515 Postings, 2538 Tage henri999immo2019: Evtl. Anlauf zum Squeezeout?

Fordert Berlusconi seine verliehenen Stücke jetzt wieder ein?
Vermutlich Wunschdenken  -  aber man wird ja noch träumen dürfen.  

29.09.20 09:41

2491 Postings, 487 Tage immo2019Squeeze?

29.09.20 09:49

844 Postings, 2617 Tage Yoni@Exxprofi

Es ist sinnlos mit Nagartier, das habe ich mittlerweile begriffen - in Wahrheit müsste er ja erstmal erklären, wie Mediaset die 11,16% Rückforderungsansprüche aus Wertpapierleihe aufbauen konnte, die ja durch Mediasets eigene Meldung glasklar belegbar und in der Sache ziemlich eindeutig sind. Wie das wohl abgelaufen ist, konnte man ja mit den Stimmrechtsmeldungen nach der Hauptversammlung nachverfolgen, wo die direkt gehaltenen Stimmrechte von Mediaset runter gegangen sind und u.a. die Rückforderungsansprüche hoch. Aber er ist immer noch auf der Suche nach dem Verleiher der Aktien an die Leerverkäufer. Alles liegt irgendwie auf der Hand, selbst eine mögliche Interessenlage, aber er will/kann es nicht verstehen.

Er hat dann ja auch noch fantasiert, dass man an den Umsätzen und an der Kursentwicklung sehen konnte, dass Mediaset und nicht jemand der Ausleihende nach der Hauptversammlung verkauft hätte. Einfach Blödsinn, aber wenigstens belustigend.

ich weiß nicht, welches Interesse er verfolgt, den Mitte Juni ja gemeldeten Zugriff von Mediaset auf 24,16% der Anteile zu leugnen und dabei immer wieder direkt gehaltene Stimmrechte und mittelbar gehaltene/verliehene Anteile durcheinanderzuwerfen, aber es ist halt so.    

29.09.20 10:01

2491 Postings, 487 Tage immo2019bin bei 11,30 komplett raus

will Risiko reduzieren

ek war 6,20

60k stk
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Marktberichte
09:03 Uhr
DAX startet leichter
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Siemens AG723610
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206