finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10770
neuester Beitrag: 20.10.19 02:15
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 269238
neuester Beitrag: 20.10.19 02:15 von: silbermine Leser gesamt: 18538345
davon Heute: 1226
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10768 | 10769 | 10770 | 10770   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4358 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10768 | 10769 | 10770 | 10770   
269212 Postings ausgeblendet.

19.10.19 17:41
4

4913 Postings, 3052 Tage SilverhairDer Meinung bin ich auch @#...211

Prinzipiell wird bei den "Anschüben für die neuen Ideen" zuviel Geld ausgegeben.
Wenn ich mir din noch immer gültigen Stromabnehmerpreise für die kW - begann mit
99 ct/kW anschaue, dann kann das nur katastrophale Folgen nach sich ziehen.
Ob Autos oder sonstige Geräte: Abwrackprämien mögen ja wirtschaftlich sinnvoll sein, aber irgendwie bezahlt sie der Verkehrte. Die Wirtschaft müßte, aber die Allgemeinheit zahlt dafür.
Aber ich sagte schon mehrfach:
Von Ökonomie hat hier (außer der Wirtschaft und Lobby für die eigene Tasche) niemand einen Schimmer.
Wenn die Leute so mit ihren Vermögen umgehen, wie der Staat, wären 50% bettelarm und 30% hochverschuldet.
Aber so ist das, wenn niemand den Haushalt kennt - das woher und wohin.
"Ich bezahle mit meinen Steuern..."- das ist das Wissen zum Fiskus.
"Die schwarze Null" ist doch auch nur eine Mogelpackung.
Durch die EZB Schöpfung der Milliarden ? kommt jährlich mehr Geld in den Kreislauf.
Der fängt Verschuldung ab und generiert  -zur Vorjahresbasis- automatisch ein Pseudo-Wachstum. Der Zauber der beliebt-bescheuerten Prozentrechnung...
Wetten: HIER wächst doch schon längst nichts mehr. Export, von uns vorgeschossen um Tätigkeit und Werktätige zu unterhalten, Produktion zum Einstampfen und Waffen, die iG sinnlos sind - sollen mir Wachstum vormachen.
Vllt für andere, aber "fehlende Fachkräfte" sind noch längst nicht zu wenig Leute !
Hirn fehlt hier. Aus - und Weiterbildung. Nicht Leutemangel. Dtl wächs jährlich.
Das Land ist zu doof! Und zu faul. Party ist angesagt und Arbeiten am WE - igitt.
Genetisch wirkt das auch:
Die Handgröße der Herren wird nachweislich kleiner, die der Frauen größer.... ! ?   ;-D

 

19.10.19 18:03
1

4913 Postings, 3052 Tage SilverhairÜbrigens ist das ganze Getue

um "Patente und Patentschutz" ein hoffnungsloser Versuch Fortschritt und Konkurrenz fern zu halten.
Die Zeit ändert alles. Und wer sich nicht vorwärts bewegt bleibt zurück.
Oder anders, damit man das mal liest (siehe Goldiks "meckern")
Wer zurückbleibt, bewegt sich nicht vorwärts.
Bei EINEM % BIP Wachstum gegen 6 %  und 10 : 1000 Patenten im Rückstand, kann man sich nur wundern, wie das noch so läuft.
Das läuft mit Arbeitskräften im Ausland, die hier abgerechnet werden.
Irgendwo habe ich gehört oder gelesen, dass diese "Leistungs-um-Interpretation" abgeschafft werden soll.
Wißt Ihr wo dann die USA oder der Westen rangieren ?
Der Westen wäre bei eigener Produktion in keinster Weise konkurrenzfähig.
Ich habe da einen Artikel, da scheitert man an der Fähigkeit der Fertigung von 1000 Spezialschrauben  :-/  

19.10.19 18:36
1

13943 Postings, 5437 Tage pfeifenlümmelzu #214

Das Problem heute: Es wird nicht mehr so viel gebraucht.
In der Zeit nach dem Krieg wurde vom Nagel über den Kochtopf und das neue Haus alles gebraucht.
Inzwischen werden nur noch Austauschgüter benötigt: Mal ein neues Sofa, ein neuer Fernseher oder Computer oder auch ab und zu ein neues Auto.
China dagegen hatte extremen Nachholbedarf, das Wachstum allein von der Nachfrage im eigenen Land ist extrem gewesen.
Hier versucht man, mit Nullzinsen den Konsum am Laufen zu halten, allerdings die Verschuldung wächst dann noch stärker.  

19.10.19 18:50
1

172 Postings, 370 Tage nanny1Aha, und wer regt sich über Renter

die Unfähigkeit eines Immobilienerwerb (weil das doch die Rentner im Idealfall voll bezahlen sollen??) und mangelnde Unterstützung auf? Doch nicht etwa ein Lehrer/Juristenehepaar welches in einer Staatsbedienstetenwohnung für 700 Euro/Monat lebt, ein Brutto von ca. 5000 Euro hat und bevorzugt Trüffel frisst?

Da kotze ich!!  

19.10.19 18:51
2

172 Postings, 370 Tage nanny1Wahrscheinlich sogar eher über 6000 Euro/Monat

aber, das geht mich auch nichts an. Ich will nur keine Klagen.  

19.10.19 19:46

4913 Postings, 3052 Tage SilverhairPfeilü #...216 ist doch Unsinn

Immer mehr "fressen" wir uns selber den Wohlstand.
Guck Dir an, welchen Stellewert zB in den USA der Konsum hat:   70% des BIP  !
Und auch hier steigt und steigt er.
Dazu dienen ja die Abwrackorgien.
Auch mit gern gesehener  wachsender Verschuldung.
Und das mit Minus-Zins Krediten  -  statt Deinen Nullzinsen in China.

Denk nur nicht:    "Wer nichts hat braucht mehr."
Quatsch:      "Wer viel hat braucht noch viel mehr!" Und was für'n Mist!
Auch Hobbies kosten  und schlagen sich im BIP nieder        :-o    ;-)
 

19.10.19 20:08

18694 Postings, 3243 Tage charly503Silverhair

Dein 9200er Beitrag war großartig, Danke dafür! Schönes Restwochenende noch Dir und den Deinen!
Das hat mir heute gefehlt!  

19.10.19 20:19
3

4913 Postings, 3052 Tage SilverhairNun guckt Euch doch die Briten an

Ein "Vivat" auf die Demokratie.
Jahre prophezeihte ich :  Demokratie endet zwangsläufig in Anarchie.
Keiner bringt die Selbstzerstörung besser hin.
Jeder macht es richtig. Jeder anders.
Ich schrieb öfter: Wir zerstören mit überstülpender freien Demokratie die Gesamtheit der Länder. (Nur uns reden wir Einheit ein)
CSSR, Jugoslawien, Ukraine, Syrien, Nordafrika, ua.
Alles Splitter geworden.
Jetzt gehts ans UK dritteln. Nordiren und Schotten wollen weg. Wenigstens die hohen Selbstdarsteller.
Ich würde ja mal die Umfrage starten:
Queen oder EU?
Nicht den Hühnerhaufen Unter - und Hähnestall Ober-Haus.
Monarchie oder EU Diktat.
DAS wird die Zukunft werden.
Back to the future.
 

19.10.19 20:23
3

7638 Postings, 3203 Tage farfarawayJa Mamba, die Antifa

Kriminellen und Linksradikalen treten überall dort auf, wo es Hatz und Gewalt geben kann, den Anstoß dazu aber geben erst selber sie:

Es geht doch nicht, dass diese Spinner die Sache der Kurden in die Hand nehmen, die haben ein Recht zu demonstrieren, brauchen aber keine Maoisten und andere Spinner, die ihnen in die Suppe spucken. Das gleiche geschah und geschieht doch derzeit in Katalonien, wo gestern die Antifa Kriminellen für pure Gewalt sorgten, für Radikale Auftritte, die den Katalanen selber gar nicht genehm ist.

Mehr als 180 Verletzte bei Protesten in Katalonien:

https://www.tagesspiegel.de/politik/...en-in-katalonien/25133472.html

Vermummte und dunkel gekleidete Antifa-Aktivisten, die in dieser großen Zahl erst seit kurzem an den Separatisten-Protesten teilnehmen, errichteten auch am Freitagabend brennende Barrikaden. Sie rissen Verkehrsschilder aus, setzten Müllcontainer in Brand und bewarfen die Polizisten mit Steinen, Eiern und anderen Gegenständen. Die Polizei setzte unter anderem Gummigeschosse, Tränengas und erstmals auch Wasserwerfer ein. Der öffentlich-rechtliche TV-Sender RTVE sprach von einer „wahren Schlacht“.

Niemand braucht diese Spinner. Schon Ende der 70 er Anfang der 80 er haben sich die, wie Fischer und auch Kretschmann, der ober Guru der damaligen KBW an jede Demo geschmissen, nur um Krawall zu machen. Meist waren sie nur ein kleiner Haufen, aber die Schreier und Schläger rekrutierten sie meisten aus diesem Klientel. Und die haben dafür gesorgt, dass die BM-Bande erst entstehen konnte!  

19.10.19 20:31
1

13943 Postings, 5437 Tage pfeifenlümmelzu #219

"Dazu dienen ja die Abwrackorgien"
-------------
Ja eben. Man versucht doch, mit allen Mitteln den Konsum anzufachen.
Auch die Elektrokarre dient dazu, egal ob sinnvoll oder nicht.
Die Devise vom EZB Fürsten: Haut Euer Geld raus, egal, ob ihr Scheiße kauft!  Aber keine Edelmetalle, das wäre ja genau das, was Draghi und Konsorten nicht wollen.  

19.10.19 20:47
1

13943 Postings, 5437 Tage pfeifenlümmelJohnson functional illiterate

Premierminister Boris Johnson hat mit seiner Aussage, er werde die EU am Samstag nicht um eine Fristverlängerung bitten, für Verwirrung und Unmut gesorgt ? denn laut des ?Benn Acts? ist er eigentlich gesetzlich verpflichtet, dies bis 0 Uhr zu tun. Parlamentspräsident John Bercow hat angedeutet, dass notfalls er diesen Brief an die EU schreiben würde. Auf die entsprechende Frage der schottischen Abgeordneten Joanne Cherry sagte Bercow in der Sitzung, er werde dies tun ? falls das Parlament oder Richter ihn dazu auffordern.
https://www.welt.de/politik/ausland/live202147622/...f-an-die-EU.html
-----------------
Johnson, ab in die Volkshochschule  

19.10.19 21:02
3

4913 Postings, 3052 Tage SilverhairPfeilü

Der Teufel hängt im Wortlaut.
Johnson "verhandelt und bittet" nicht.
Er geht zur EU und knallt den den Brief mit den Worten hin" Macht was ihr wollt, mit mir geht GB doch raus. Es dauert nur solange man mir sagt. Bis dahin, bye."
Er bittet nicht und wird weder über Inhalte noch Termine verhandeln. DAZU ist er nicht verpflichtet.

Im übrigen: Wer Johnson zur Volksschule schicken will, muß noch geboren werden.
Ich schätze nur wenige klüger und cleverer ein als ihn, gaaanz wenige!  

19.10.19 21:56

18694 Postings, 3243 Tage charly503wieder was für Akhenate, das im die Puste ausgeht

lol, weil er nicht weiss, wer die Dinger und wann und wie, geklüpfelt haben will. Wie auch mit welchem Lehrstuhl, der dass richtig erzählt hat. Nämlich alles nicht möglich!

x Ausgrabungen in Ägypten: 30 Sarkophage in al-Asasif entdeckt x
 

19.10.19 21:57

18694 Postings, 3243 Tage charly503+h sorry bei Ihm!

war aber interessant zu wissen.  

19.10.19 22:00

13943 Postings, 5437 Tage pfeifenlümmelzu #225

Johnson verarscht nicht nur die EU, sondern auch das britische Parlament ( allerdings nicht unverschuldet).
Mehr kann man zu diesem Typen nicht mehr sagen.  

19.10.19 22:15

13943 Postings, 5437 Tage pfeifenlümmelzu #225/228

"Ich schätze nur wenige klüger und cleverer ein als ihn, gaaanz wenige! "
---------------
Klug und clever ist er nicht, weil er durchschaubar ist.  

19.10.19 22:23

10731 Postings, 3437 Tage TrumanshowDer drehts bloß

wieder richtig rum, also verarscht er das Konstrukt an sich. Als wenn "Er" die ganzen klapprigen Marionetten und Lakaien verarscht, die sich nur hinter dem (? ) Silberritter verstecken ... ... ....<  

19.10.19 22:39

16845 Postings, 2148 Tage GalearisTschons`n interessiert mich nicht

auch die Brits nicht.
Mich intertessiert , ob bald der Kaiser kommt, nach dem sie schreien werden. Damit es endlich anders wird.  

19.10.19 22:55

10731 Postings, 3437 Tage TrumanshowDer kommt mit Sicherheit nicht

denn welche Macht soll zurück schlagen bei so nem verlotterten Gendertum <  

19.10.19 23:41

10731 Postings, 3437 Tage TrumanshowWie würdest du reagieren

Pfeiffenlümmel wenn der Kraken dem Seemann an die Pelle will..  Auch so ein Fähnchen im Winde hin und her eiernd? Oder Hättest doch noch eine Strategie abseits der Kontrollsüchtigen?? <  

20.10.19 01:51

688 Postings, 2889 Tage silberminewenn


mir mal der Zeitgeist
über den weg läuft,

dann pack'
ich ihn an der Gurgel
und
würge ihn wie von sinnen
so wie ich es bin

und dann
gnade ihm gott
da
er immer nur das gewand trägt
das ihm der mammon
vor die füsse
legt

 

20.10.19 02:09

688 Postings, 2889 Tage silbermineAuf neue Beiträge prüfen

20.10.19 02:10

688 Postings, 2889 Tage silbermineAuf kritische Beiträge prüfen

20.10.19 02:10

688 Postings, 2889 Tage silberminesystem-kritischer Beitrag wird geprüft

20.10.19 02:15

688 Postings, 2889 Tage silbermineText aufgrund


system-kritischen Inhaltes gelöscht.

Meldung beim Freiheits-und- Wahrheitsministerium veranlasst.

verlassen sie nicht ihren Standort und erwarten Sie ihre weiteren Sanktionen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10768 | 10769 | 10770 | 10770   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750