Seltene Erden..NIOCORP

Seite 42 von 44
neuester Beitrag: 21.09.21 01:39
eröffnet am: 06.03.13 11:16 von: loup044 Anzahl Beiträge: 1089
neuester Beitrag: 21.09.21 01:39 von: Avockil Leser gesamt: 315473
davon Heute: 286
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 38 | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44  

16.03.21 15:03

710 Postings, 5711 Tage St_HaselwanterLäuft

schade, dass die Admin noch immer keine aktuelle Verlinkung zustande bringt;(
Ich find hier nix wo man das melden könnte.
StH  

16.03.21 15:48
1

710 Postings, 5711 Tage St_HaselwanterZur Info

Hier kann man die aktuellen Preise der Metalle recherchieren.
Interessant für Berechnungen, wenn die jemand anstellen will.
https://institut-seltene-erden.de/unser-service-2/metall-preise/
Gruß StH  

16.03.21 21:55

20973 Postings, 6612 Tage harry74nrwKurssprung

Wegen Gerücht aus Kanada, in alten Nachrichten steht Produktion startet im April21 :(())

I do not think so...  

18.03.21 21:49

688 Postings, 1933 Tage AvockilVideo über Rare Earth

Hallo zusammen exzellentes Video von Scott Honan  über Seltene Erden auf You Tube:

https://www.youtube.com/watch?v=gDzLhRfjxTg

Schaut es euch an und wenn es gefällt wäre ein "Like" sicherlich sinnvoll. :-)

Viel Spaß beim Schauen.  

19.03.21 10:33

710 Postings, 5711 Tage St_HaselwanterAlt aber OHO

Hab mal in der Historie gegraben. Der Artikel ist zwar schon 4 Jahre alt, aber trotzdem sehr interessant. Allerdings ganz kann ich das nicht glauben.
https://www.godmode-trader.de/artikel/andr-tiedje-kursziel-116,4565939
Gruß StH  

19.03.21 11:05

303 Postings, 2954 Tage Lao-Tse@ St_Haselwant

...genau deshalb habe ich sie schon exakt sooooo lange. ;)  

19.03.21 17:36

2102 Postings, 4184 Tage Starbiker1027

Danke für den Link, so etwas habe ich auch schon gesucht und nicht gefunden  

06.04.21 11:16

688 Postings, 1933 Tage AvockilInvestorenkonferenz

Hallo zusammen NioCorp präsentiert sich am 20 April 2021 auf der H.C. Wainwright Global Mining Investor Conference:

https://mailchi.mp/niocorp.com/...stors-on-april-20-2021?e=86d9b103f5

Wer möchte kann sich registrieren lassen.
Mal sehen, ob es weitere interessante Aspekte gibt zur Finanzierung des Projekts. Zumindest wissen wir, dass eine Wertschöpfung der Mine basierend auf der Gewinnung von Seltenen Erden nun als "Beiprodukt" zur zentralen Förderung von Niobium, Scandium und Titanium wahrscheinlicher geworden ist. Es ist seit Jahren bekannt (In früheren Jahren erfolgte Untersuchungen durch Molycorp, heute MP Materials), daß das Gestein des Elk Creek Projekt gesichert Seltene Erden in einer Konzentration von 1-3 Prozent aufweist.
Dieser Fakt wird auf jeden Fall zusätzlich Investoren anziehen und sicherlich Thema der Konferenz sein. Nicht umsonst ist die aktuell einzige in den USA aktive Mine "Mountain Pass" von MP Materials, so hoch bewertet. Wenn man sich den aktuellen Aktienkurs mal anschaut liegt dieser bei 34,33 US Dollar. Projekte mit Seltene Erden Potential boomen halt jetzt und in Zukunft.

Übersetzter Auszug:

...Herr Smith wird einen Überblick über das Projekt und seine Pläne zur Produktion der kritischen Mineralien Niobium, Scandium und Titanium geben, sobald die Projektfinanzierung gesichert und das Projekt in Betrieb ist. Jedes dieser Elemente wird als entscheidend für eine Vielzahl von Infrastruktur-, Transport-, Batterie- und nationalen Verteidigungstechnologien angesehen.  NioCorp prüft derzeit auch das Potenzial, kommerzielle Seltene-Erden-Produkte in sein Produktangebot aufzunehmen...

In diesem Zusammenhang ist der Artikel vom Aktionär ebenfalls interessant:

https://www.deraktionaer.de/artikel/...r-verkaufssignal-20228337.html


Hier wird aktuell empfohlen bei kurzfristigen Marktschwächephasen in Unternehmen zu investieren, die am Infrastrukturprogramm der USA partizipieren werden.

Da Niocorp vom Gremium der USA für Infrastruktur für seine Finanzierung ausgezeichnet wurde, gehört NioCorp, so denke ich, sicherlich zu eines  dieser möglichen Unternehmen, die vom Infrastrukturprogramm profitieren werden:

https://www.deraktionaer.de/artikel/...r-verkaufssignal-20228337.html

 

19.04.21 09:45
2

688 Postings, 1933 Tage AvockilInvestorenkonferenz USA besorgt über Lieferketten

Ich erinnere daran, morgen 20.04.2021 präsentiert Marc Smith sich online auf der Wainwright Investorenkonferenz!

Hier noch ein aktueller Artikel vom 13.04.2021 zur Erörterung der Notwendigkeit und Machbarkeit von Lieferketten für 35 Mineralien und die Gewichtung, die hier der USA zukommt entsprechende Standards zu setzen für neue Projekte mit umweltfreundlichen und nachhaltigen Methoden unabhängig von Staaten wie China, die zur Zeit die Lieferketten der 35 Mineralien  stark dominieren.

Dabei ist der folgende Satz interessant: Dazu gehören neue Verträge mit Bergbau- und Produktionsbetrieben für Seltene Erden in Kalifornien, Nebraska und Texas.

Wo ist unser Elk Creek Projekt angesiedelt?
In Nebraska.
Könnte also sein, daß diese neuen Verträge auch Niocorp betreffen.

Hier der sinngemäß übersetzte Artikel
Die USA sind besorgt über Engpässe bei kritischen Mineralien für Elektrofahrzeuge und Militärtechnik.

Nation Apr 13, 2021 5:14 PM EDT

Wenn US-Firmen militärische Waffensysteme, Batterien für Elektrofahrzeuge, Satelliten und Windturbinen bauen, sind sie stark auf ein paar Dutzend "kritische Mineralien" angewiesen - von denen viele fast ausschließlich von anderen Ländern abgebaut und veredelt werden. Für den Bau eines einzigen F-35A-Kampfjets werden zum Beispiel mindestens 920 Pfund Seltene Erden benötigt, die hauptsächlich aus China stammen.

Dieser Grad der Abhängigkeit von Importen beunruhigt die US-Regierung.

Naturkatastrophen, zivile Unruhen, Handelsstreitigkeiten und Firmenausfälle können die Lieferkette für Mineralien und die vielen Produkte, die davon abhängen, unterbrechen - was viele kritische Mineralien zu einer nationalen Sicherheitspriorität macht.

Die USA haben in den letzten Jahren ihre strategische Planung und Investitionen in zuverlässige Lieferketten erhöht, insbesondere da China die Kontrolle über die Exporte kritischer Mineralien verstärkt hat, aber der eigene Abbau und das Recycling dieser Mineralien ist immer noch gering. Das liegt zum Teil daran, dass viele Bergbau- und Verarbeitungsbetriebe umweltzerstörend und -verschmutzend sein können, aber auch daran, dass politische Maßnahmen erst seit kurzem ausgelotet und finanziert werden. In den USA läuft derzeit eine Überprüfung der Lieferketten für kritische Mineralien, und das Energieministerium hat kürzlich bis zu 30 Millionen US-Dollar zugesagt, zusätzlich zu den Mitteln, die im Pandemie-Hilfspaket vom Dezember und einem Unterstützungspaket für den Bergbau bis 2020 enthalten sind.

Politikexperten wie wir gehen der Frage nach, wie man nachhaltige und sichere Lieferketten für kritische Mineralien am besten gewährleisten kann, und zwar auf eine Weise, die Umweltschäden begrenzt und gute Regierungsführung fördert.

Die Liste: 35 kritische Mineralien
Kritische Mineralien verdienen ihren Namen aufgrund ihrer lebenswichtigen Rolle in Produkten, auf die sich Amerikaner jeden Tag verlassen.

In den letzten 60 Jahren hat sich die Anzahl dieser Mineralien, bei denen die USA zu 100 % von anderen Ländern abhängig sind, verdoppelt. Von den 35 kritischen Mineralien, die von den USA im Jahr 2018 identifiziert wurden, werden 28 zu mindestens 50 % importiert.

Die Liste der kritischen Mineralien in den USA hat sich verändert, seit sie erstmals 1973 vom U.S. Geological Survey erstellt wurde. Viele der gleichen Mineralien sind dort zu finden, darunter Seltene Erden und Lithium, aber 1973 war ihre Bedeutung unter anderem für die Erdölraffination und die Glasherstellung.

Die heutige Liste spiegelt die wesentliche Rolle wieder, die erneuerbare Energien, Elektrofahrzeuge und fortschrittliche Verteidigungstechnologien in der US-Wirtschaft spielen - und die spezialisierten Legierungen, Magnete und Katalysatoren, die sie ermöglichen. Dazu gehören Batterien und Elektromotoren, aber auch Raketenleitsysteme, Kommunikation und sogar Satelliten.

Aus diesem Grund ist das Verteidigungsministerium einer der stärksten Befürworter von beständigeren Lieferketten. In den letzten Jahren hat es sich proaktiv für die Stärkung der heimischen Produktion eingesetzt, insbesondere für Seltene Erden. Dazu gehören neue Verträge mit Bergbau- und Produktionsbetrieben für Seltene Erden in Kalifornien, Nebraska und Texas. Die Verteidigungslogistikbehörde hat außerdem Notvorräte von 42 Rohstoffen mit einem Marktwert von 1,1 Milliarden US-Dollar an sechs verschiedenen Standorten in den USA angelegt.

Jetzt, da der Infrastrukturplan von Präsident Joe Biden eine Ausweitung von Elektrofahrzeugen und erneuerbaren Energien verspricht, eine "grüne" Gesetzgebung immer wahrscheinlicher wird und der Klimawandel zur Priorität wird, stehen kritische Mineralienlieferketten wieder im Rampenlicht.

Ernst machen mit Lieferketten
Es wird erwartet, dass die Mengen an Lithium, Kobalt, Graphen, Indium und anderen kritischen Mineralien, die allein für kohlenstoffarme Technologien benötigt werden, bis 2050 um 100 % bis 1.000 % ansteigen werden.

Diese Schätzungen sind für sich genommen schon besorgniserregend, aber wenn man sie mit dem militärischen Bedarf, dem industriellen Bedarf und dem Rückgang des US-Bergbaus kombiniert, ergibt sich ein beunruhigendes Bild für Versorgungsengpässe in den USA.

Länder wie die Demokratische Republik Kongo, die in der Vergangenheit durch Mineralienverkäufe bewaffnete Konflikte finanzierten und Schlagzeilen machten, sind keine besonders attraktiven Partner für US-Unternehmen. Die Demokratische Republik Kongo ist für die Produktion von mehr als 70 % des weltweiten Kobalts verantwortlich, das in fast allen wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien verwendet wird, die alles von Mobiltelefonen und Laptops bis hin zu Elektrofahrzeugen antreiben, und China hat stark in die Region investiert.

Die Fähigkeit der Vereinigten Staaten, die Nachfrage anzukurbeln - aber das Widerstreben, sich auf "risikoreiche" Nationen einzulassen oder sich zu einer inländischen Produktion zu verpflichten - bedeutet, dass die USA auf Länder angewiesen sind, die eher bereit sind, diese Risiken zu akzeptieren. China kontrolliert heute 80 % der weltweiten Veredelung von Lithium-Ionen-Batteriematerial, 77 % der weltweiten Batteriezellenkapazitäten und 60 % der weltweiten Herstellung von Batteriekomponenten.

Wie man kritische Lieferketten stärkt
Die USA können mehrere Schritte unternehmen, um zu vermeiden, von Engpässen eingeholt zu werden, und um eine erfolgreiche Energiewende zu gewährleisten.

Während der Trump-Administration haben die USA eine Strategie auf Bundesebene eingeführt, um eine zuverlässige Versorgung mit kritischen Mineralien sicherzustellen, aber diese Strategie basierte zum Teil auf einer Reduzierung der Überprüfung der Umweltauswirkungen von Projekten und enthielt nicht viele umsetzbare Schritte. Die Regierung startete auch die Energy Resource Governance Initiative, die sich auf die Zusammenarbeit mit Partnerländern bei der Verbesserung der Organisation von Mineralienlieferketten konzentriert.

Die USA haben viel Bedarf, ihre Unterstützung für kritische Mineralienmärkte und Handelsabkommen zu verbessern. Bidens 100-Tage-Überprüfung der Lieferketten für kritische Mineralien ist ein guter Anfang.

Die Ausweitung des Recyclings und der Wiederverwendung von kritischen Mineralien kann ebenfalls die Nachhaltigkeit erhöhen und Mineralien für die Verwendung in den USA verfügbarer machen. Eine Möglichkeit, Recycling-Programme zu fördern, besteht darin, die Verantwortung von den Abfallentsorgern auf große Produzenten wie Apple und Samsung zu übertragen.

Internationale Abkommen können auch so formuliert werden, dass sie einen verantwortungsvollen Abbau vorschreiben. US-Unternehmen können ebenfalls mehr tun, um sicherzustellen, dass sie nicht von nicht nachhaltigen Quellen kaufen oder Praktiken unterstützen, die den Missbrauch und die Ausbeutung von Entwicklungsländern fördern.

Die USA können auch ihre Explorationen nach kritischen Mineralien ausweiten. Rio Tinto hat kürzlich Pläne für eine neue Anlage zur Gewinnung von Tellur, einem kritischen Mineral, das in Solarpanels verwendet wird, aus seinen Kupferraffinerien in Utah angekündigt. Der Lithiumabbau in der kalifornischen Wüste hat ebenfalls begonnen, Investoren anzuziehen, ebenso wie Projekte für seltene Erden in Colorado und Nevada.

Diskussionen über saubere Energietechnologien sollten auch die Industriepolitik mit einbeziehen, wie z.B. die Genehmigung von Minen, die Finanzierung von Verarbeitungsanlagen und die Forschung im Bereich der fortschrittlichen Fertigung. Wie die USA den Weg für kritische Mineralien gestalten, wird wichtige Konsequenzen für alles haben, von der Umwelt bis zur nationalen Sicherheit.

Link zum originalen Artikel:

https://www.pbs.org/newshour/nation/...lectric-vehicles-military-tech
 

19.04.21 15:56

688 Postings, 1933 Tage AvockilAktien an Investoren zum aktuellen Preis

Niocorp möchte Aktien im Wert von 4 Millionen Euro (zuzüglich einer Option auf eine weitere Aktie) an neue Investoren zum aktuellen gelisteten Preis vergeben. Optionen sind zu einem weit höheren Preis in  Zukunft einlösbar. Das klingt nicht schlecht, zumal wir morgen die Investorenkonferenz haben. :-)

Übersetzung Originaltext:

Niocorp wird am 30.04.2021 eine "NON-BROKERED" Privatplazierung von 4.195.804 Aktien zu einem Preis von 0,95385 vornehmen (aktueller Aktienpreis: 0,934 ?)  zuzüglich einer Option auf eine weitere Aktie erstmals einlösbar 2 Jahre nach Platzierung für einen Preis von 1,087 ?.
Die Aktien unterliegen ab dem Zeitpunkt der Platzierung einer Nichtausgabepflicht von 4 Monaten.
Die Aktienausgabe dient  der weiteren Entwicklung des Elk Creek Superalloy Materials-Projekts des Unternehmens, einschließlich der laufenden detaillierten technischen Arbeiten, der Durchführung technischer Bewertungen einer möglichen Erweiterung des geplanten Produktangebots um Seltene Erden, sowie für Betriebskapital und allgemeine Unternehmenszwecke.

NioCorp kündigt eine "NON-BROKERED" Privatplatzierung in Höhe von 6 Millionen C$ an.

CENTENNIAL, Colo., 19. April 2021 -- NioCorp Developments Ltd. ("NioCorp" oder das "Unternehmen") (TSX:NB) (OTCQX:NIOBF ) gibt bekannt, dass es beabsichtigt, im Rahmen einer nicht börsenvermittelten Privatplatzierung bis zu 4.195.804 Einheiten des Unternehmens (die "Einheiten") zu einem Preis von 1,43 C$ pro Einheit (der "Ausgabepreis") anzubieten, was dem Unternehmen einen Bruttoerlös von bis zu ca. 6,0 Millionen C$ (das "Angebot") einbringen wird. Es gibt keinen Mindestbetrag für das Angebot.

Der Preis der Einheiten wurde mit einem Aufschlag von 0,01 C$ auf den volumengewichteten Fünf-Tages-Durchschnittskurs ("VWAP") der NioCorp-Stammaktien von 1,42 C$, basierend auf dem Handelsschluss am 16. April 2021, festgelegt.

Jede Einheit wird aus einer Stammaktie von NioCorp (jeweils eine "Stammaktie") und einem Warrant auf den Kauf von Stammaktien (jeweils ein ganzer Warrant, ein "Warrant") bestehen.  Jeder Warrant wird den Inhaber dazu berechtigen, eine Stammaktie zu einem Preis von 1,63 C$ zu einem beliebigen Zeitpunkt vor dem Datum zu erwerben, das zwei Jahre nach Abschluss des Angebots liegt.

Es wird erwartet, dass die Privatplatzierung am oder vor Freitag, dem 30. April 2021, abgeschlossen wird und unterliegt der Fertigstellung der formalen Dokumentation, dem Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigung der Toronto Stock Exchange ("TSX"), und anderen üblichen Bedingungen.
Der Erlös aus der Privatplatzierung wird für die weitere Entwicklung des Elk Creek Superalloy Materials-Projekts des Unternehmens verwendet, einschließlich der laufenden detaillierten technischen Arbeiten, der Durchführung technischer Bewertungen einer möglichen Erweiterung des geplanten Produktangebots um Seltene Erden, sowie für Betriebskapital und allgemeine Unternehmenszwecke.

Das Angebot wird im Rahmen einer Privatplatzierung an qualifizierte Investoren in den Provinzen Kanadas (mit Ausnahme von Quebec) stattfinden, die das Unternehmen bestimmen kann, sowie in anderen Ländern, in denen das Angebot rechtmäßig durchgeführt werden kann, einschließlich der Vereinigten Staaten unter den geltenden Ausnahmen für Privatplatzierungen.

Die Gesellschaft kann für einen Teil der Privatplatzierung Finder's Fees oder Provisionen für Zeichnungen außerhalb der Vereinigten Staaten zahlen.

Alle im Rahmen des Angebots verkauften Wertpapiere unterliegen einer viermonatigen Haltefrist, die vier Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum abläuft.


NCENTENNIAL, Colo., 19. April 2021 -- NioCorp Developments Ltd. ("NioCorp" oder das "Unternehmen") (TSX:NB) (OTCQX:NIOBF ) gibt bekannt, dass es beabsichtigt, im Rahmen einer nicht börsenvermittelten Privatplatzierung bis zu 4.195.804 Einheiten des Unternehmens (die "Einheiten") zu einem Preis von 1,43 C$ pro Einheit (der "Ausgabepreis") anzubieten, was dem Unternehmen einen Bruttoerlös von bis zu ca. 6,0 Millionen C$ (das "Angebot") einbringen wird. Es gibt keinen Mindestbetrag für das Angebot.

Der Preis der Einheiten wurde mit einem Aufschlag von 0,01 C$ auf den volumengewichteten Fünf-Tages-Durchschnittskurs ("VWAP") der NioCorp-Stammaktien von 1,42 C$, basierend auf dem Handelsschluss am 16. April 2021, festgelegt.

Jede Einheit wird aus einer Stammaktie von NioCorp (jeweils eine "Stammaktie") und einem Optionsschein auf den Kauf von Stammaktien (jeweils ein ganzer Optionsschein, ein "Warrant") bestehen.  Jeder Optionsschein wird den Inhaber dazu berechtigen, eine Stammaktie zu einem Preis von 1,63 C$ zu einem beliebigen Zeitpunkt vor dem Datum zu erwerben, das zwei Jahre nach Abschluss des Angebots liegt.

Es wird erwartet, dass die Privatplatzierung am oder vor Freitag, dem 30. April 2021, abgeschlossen wird und der Fertigstellung der formalen Dokumentation, dem Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigung der Toronto Stock Exchange ("TSX"), und anderen üblichen Bedingungen unterliegt.
Der Erlös aus der Privatplatzierung wird für die weitere Entwicklung des Elk Creek Superalloy Materials-Projekts des Unternehmens verwendet, einschließlich der laufenden detaillierten technischen Arbeiten, der Durchführung technischer Bewertungen einer möglichen Erweiterung des geplanten Produktangebots um Seltene Erden, sowie für Betriebskapital und allgemeine Unternehmenszwecke.

Das Angebot wird im Rahmen einer Privatplatzierung an qualifizierte Investoren in den Provinzen Kanadas (mit Ausnahme von Quebec) stattfinden, die das Unternehmen bestimmen können, sowie in anderen Ländern, in denen das Angebot rechtmäßig durchgeführt werden kann, einschließlich der Vereinigten Staaten unter den geltenden Ausnahmen für Privatplatzierungen.

Die Gesellschaft kann für einen Teil der Privatplatzierung Finder's Fees oder Provisionen für Zeichnungen außerhalb der Vereinigten Staaten zahlen.

Alle im Rahmen des Angebots verkauften Wertpapiere unterliegen einer viermonatigen Haltefrist, die vier Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum abläuft.

Original Text:

NOT FOR DISTRIBUTION TO U.S. NEWSWIRES OR FOR DISSEMINATION IN THE UNITED STATES

NioCorp Announces C$6 Million Non-Brokered Private Placement

CENTENNIAL, Colo., April 19, 2021 -- NioCorp Developments Ltd. (?NioCorp? or the ?Company?) (TSX:NB) (OTCQX:NIOBF ) announces that it intends to offer, on a non-brokered private placement basis, up to 4,195,804 units of the Company (the ?Units?) at a price of C$1.43 per Unit (the ?Issue Price?) for gross proceeds to the Company of up to approximately C$6.0 million (the ?Offering?). There is no minimum offering amount.

The pricing of the Units was set at a C$0.01 premium to the five-day Volume Weighted Average Price (?VWAP?) of NioCorp common shares of C$1.42 based upon the close of trading on April 16, 2021.

Each Unit will consist of one common share of NioCorp (each, a ?Common Share?) and one common share purchase warrant (each whole warrant, a ?Warrant?).  Each Warrant will entitle the holder to acquire one Common Share at a price of C$1.63 at any time prior to the date which is two years following completion of the Offering.

It is anticipated that the private placement will close on or before Friday, April 30, 2021 and is subject to the completion of formal documentation, receipt of all necessary regulatory approvals, including the approval of the Toronto Stock Exchange (?TSX?), and other customary conditions.
Proceeds of the private placement will be used for continued advancement of the Company?s Elk Creek Superalloy Materials Project, including ongoing detailed engineering efforts, conducting technical assessments of potentially adding rare earth products to the planned product offering, and for working capital and general corporate purposes.

The Offering will take place by way of a private placement to qualified investors in such provinces of Canada (except Quebec) as the Company may designate, and otherwise in those jurisdictions where the Offering can lawfully be made, including the United States under applicable private placement exemptions.

The Company may pay finder?s fees or commissions on a portion of the private placement in respect of subscriptions originated outside of the United States.

All of the securities sold pursuant to the Offering will be subject to a four-month hold period, which will expire four months and one day from the date of Closing.  

19.04.21 16:02

688 Postings, 1933 Tage Avockil#1035 Sorry, jetzt habe ich den Text

zweimal übersetzt, dies möge man mir nachsehen.
Naja, auf der anderen Seite  doppelt gemoppelt hält besser.  ;-)
LOL  

19.04.21 22:14

688 Postings, 1933 Tage AvockilNetzwerke

Ich möchte hier mal am Rande erwähnen,

dass Niocorp wohl weitreichend und professionell international vernetzt ist.
Ich glaube es war keinem so bewusst, dass Scott Honan Niocorp zum Beispiel auch in Europa präsentiert, wie hier geschehen auf einer europäischen Konferenz für Seltene Erden im September 2020.
Niocorp hat hier mit Nils Verbaan, einem erfahrenen Projektleiter und Fachmann für Hydrometallurgie, der für die Firma SGS in Kanada arbeitet, zusammen präsentiert.
Nils Verbaan ist verantwortlich für die Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten, speziell im metallurgischen Sektor innerhalb Nordamerikas. Und er unterstützt die technische und geschäftliche Entwicklung des globalen SGS-Netzwerks von metallurgischen Laboren.
Diese Konferenzen, wie hier abgehalten, finden wohl alle drei Jahre nur statt, die nächste 2024.
Also doch schon gewichtig und bemerkenswert, wenn Niocorp sich hier
beispielhaft mit seinem Extraktionsprozess für Scandium präsentiert.

Virtual Konferenz:  Dritte Konferenz "Europäische Seltene Erden Ressourcen" vom 06. bis 09. Oktober 2020

Hier die Links zur Konferenz in 2020:

http://eres2020.eres-conference.eu/

http://eres2020.eres-conference.eu/wp-content/uploads/2020/09/13.pdf

Hier die Kurzbeschreibung was präsentiert wurde:

NioCorp is developing the niobium/scandium/titanium Elk Creek carbonatite deposit. The probable reserves announced by the company in 2019 indicated significant niobium (0.81% Nb2O5), titanium (2.86% TiO2), and scandium (65.7 g/t), and is composed predominantly of calcite, dolomite, and ankerite, with lesser levels of chlorite, barite, phlogopite, pyrochlore, serpentine, fluorite, sulphides and quartz. Niobium is mostly (80%) contained in pyrochlore with the balance in various Fe-Nb-Ti oxides, which also host most of the titanium. Scandium is primarily deported in dolomite, with lesser quantities in pyrochlore and biotite. The process flowsheet recovers separate niobium, titanium, and scandium products. Scandium is extracted from whole ore hydrochloric acid leach solutions using D2EHPA solvent extraction and is further refined through a re-leach and precipitation process to produce high purity scandium oxide. Scandium leach residues are treated in a sulphuric acid sulphation process to recover separate niobium and titanium precipitates as well as to solubilize the remaining scandium. Both hydrochloric acid and sulphuric acid reagents are recycled within the flowsheet. NioCorp is investigating the production of an Aluminum-scandium master alloy from scandium oxide. This paper will discuss key bench and pilot test results of the scandium extraction and recovery. A conceptual flowsheet as developed by the project team for NioCorp at SGS Minerals will be presented

Hier die sinngemäße Übersetzung der Kurzbeschreibung:

NioCorp entwickelt die Niob-/Scandium-/Titan-Lagerstätte Elk Creek Karbonatit.
Die wahrscheinlichen Reserven, die das Unternehmen 2019 bekannt gab, wiesen signifikant Niobiumoxyd (0,81 % Nb2O5), Titaniumoxyd (2,86 % TiO2) und Scandium (65,7 g/t) auf und besteht überwiegend aus Kalzit, Dolomit und Ankerit, mit geringeren Anteilen von Chlorit, Baryt, Phlogopit, Pyrochlor, Serpentin, Fluorit, Sulfide und Quarz.
Niob ist hauptsächlich (80%) in Pyrochlor enthalten, der Rest in verschiedenen Fe-Nb-Ti
Oxiden, die auch den größten Teil des Titans beherbergen. Scandium ist hauptsächlich in
Dolomit, mit geringeren Mengen in Pyrochlor und Biotit.
Das Verfahren gewinnt getrennte Niob-, Titan- und Scandiumprodukte zurück.
Scandium wird aus den Salzsäurelaugungslösungen des ganzen Erzes mittels D2EHPA
Lösungsmittelextraktion extrahiert und durch einen Wiederauslaugungs- und Fällungsprozess weiter aufgearbeitet um hochreines Scandiumoxid herzustellen. Scandium-Laugungsrückstände werden in einer
Schwefelsäure-Sulfatierungsprozess behandelt, um separate Niob- und Titan
Ausfällungen zu gewinnen sowie das verbleibende Scandium zu lösen.
Sowohl Salzsäure und Schwefelsäure-Reagenzien werden innerhalb des Verarbeitungsprozesses recycelt.
NioCorp untersucht derzeit die Herstellung einer Aluminium-Scandium-Vorlegierung aus Scandiumoxid.
In diesem Beitrag werden die wichtigsten Ergebnisse von Prüfstand- und Pilottests zur Scandiumextraktion und Gewinnung besprochen. Ein konzeptionelles Verfahrensschema, das vom Projektteam für NioCorp bei SGS Minerals entwickelt wurde, wird vorgestellt.

Dieses Verfahren beschreibt wohl einen weitestgehend umweltfreundlichen (nach ESG Richtlinien) Prozess zur Gewinnung von Scandium, wobei die Reagenzien recycelt werden.

Hier noch ein interessanter Passus, den ich übersetzt habe aus dem unten gelisteten Link.
Ersichtlich wird daraus, auch Europa ist sich der Dominanz Chinas bezüglich wichtiger Mineralien ebenso wie die USA bewusst und wird Maßnahmen ergreifen müssen, um unabhängig von China zu werden. Ich denke Niocorp ist ein gut international vernetztes Projekt und wir werden hier sicherlich noch einige interessante, so nicht vermutete Partnerschaften, Kooperationen sehen.:

http://eres2020.eres-conference.eu/wp-content/...0/09/3_I_Barakos.pdf

Originaltext:

Conclusions:
It is merely impossible to describe in detail the situation of the European REE industry
in just a few pages. Hence, some of the most significant issues have been discussed
afore. Accordingly, it is even more difficult to fit all possible, suggestions, ideas and
future scenarios hereinafter.
It should be mentioned that Europe is in a crossroad and more decisive actions need
to be taken towards a sustainable supply of rare earth elements (and other critical raw
materials) in the future. EU will have to accept the fact that either it will finally become
only a REE end-product customer of China or, alternatively, it will have to re-establish
the raw materials value chain from the very beginning ? having to take a steep and
risky road to re-industrialisation, in order to compete with China.
The work done so far related to the exploration and discovery of new REE deposits is
remarkable but not complete; exploration in bigger depths is required, while new
regulations about the land use in Europe need to be established and the people need
to understand the necessity of primary sourcing of critical raw materials. Recycling and
substitution of REE can be considered as potential sources of the future but mining
and processing were, are and will continue to be the primary source of rare earths or
any other commodity. Hence the focus of research should be on how to efficiently
increase the mining and processing capacity of REE in an industrial scale within Europe.
However, we have to bear in mind that the mining and processing of rare earths in
Europe or elsewhere outside of China will not affect the leading role of China in the
REE industry at least for the years to come, but it may well secure the future supply of
rare earth elements within Europe and put the EU in the map of production.
Übersetzung der Schlussfolgerungen:

Es ist schlichtweg unmöglich, die Situation der europäischen REE-Industrie im Detail zu
in nur wenigen Seiten zu beschreiben. Daher wurden einige der wichtigsten Themen bereits diskutiert. Dementsprechend ist es noch schwieriger, alle möglichen, Vorschläge, Ideen und  Zukunftsszenarien hier aufzuführen.
Es sollte erwähnt werden, dass sich Europa an einem Scheideweg befindet und entschlossenere Maßnahmen in der Zukunft ergriffen werden müssen für eine nachhaltige Versorgung mit Seltenen Erden (und anderen kritischen Rohstoffen)  
Die EU wird die Tatsache akzeptieren müssen, dass sie entweder endgültig
nur noch ein REE-Endprodukt-Kunde Chinas sein wird, oder sie muss alternativ  die Rohstoff-Wertschöpfungskette von Grund auf neu aufbauen - und dabei einen steilen und
risikoreichen Weg der Reindustrialisierung gehen, um mit China konkurrieren zu können.
Die bisher geleistete Arbeit zur Erkundung und Entdeckung neuer REE-Lagerstätten ist bemerkenswert, aber nicht vollständig; Exploration in größeren Tiefen ist erforderlich, während neue Regeln für die Landnutzung in Europa aufgestellt werden müssen und die Menschen die Notwendigkeit der primären Beschaffung von kritischen Rohstoffen verstehen müssen. Recycling und Substitution von REE können als potentielle Quellen der Zukunft betrachtet werden, aber Abbau (Bergbau und Verarbeitung) waren, sind und werden auch weiterhin die primäre Quelle für Seltene Erden oder jedem anderen Rohstoff sein. Daher sollte der Fokus der Forschung darauf liegen, wie man effizient die Bergbau- und Verarbeitungskapazität von Seltenen Erden im industriellen Maßstab in Europa erhöht.
Wir müssen jedoch bedenken, dass der Abbau und die Verarbeitung von Seltenen Erden in
Europa oder anderswo außerhalb Chinas die führende Rolle Chinas in der REE-Industrie zumindest in den nächsten Jahren nicht beeinträchtigen wird, aber es kann durchaus die zukünftige Versorgung mit Seltenen Erden in Europa sichern und auch die EU in den Fokus der Produktion rücken.

So, nun erwarte ich für die morgige Investorenkonferenz, dass wir über "Seltene Erden", die Niocorp möglicherweise nun auch fördern wird, noch hoffentlich Einiges erfahren werden.
Das Konzept zur Gewinnung von Niobium, Titanium und Scandium (das ursprüngliche Projekt) steht ja weitestgehend, wir haben eine abgeschlossene Machbarkeitsstudie.
Nun wird es wohl eher darum gehen metallurgische Prozesse bzw. Pilotanlagen maßzuschneidern und auf diesem Weg dann auch noch die "Seltenen Erden" mit zu verwerten, zwecks Gewinnoptimierung.
Möglicherweise wird dafür am 30.04.2021 Geld eingesammelt und die angekündigte Privatplatzierung vorgenommen.
Ich denke auch, dass eine Zusammenarbeit z. B. zwischen Niocorp und Rare Earth Salts in Nebraska  http://rareearthsalts.com/ möglich ist. Niocorp hat nicht unwesentlich auch Mineralien wie Lanthanum , Europium und Ytrium in seinem Erzkörper. Wenn man dann einen "Nachbarn" wie Rare Earth Salts in Nebraska hat, der mit einigen der Seltenen Erden, die man möglicherweise fördern möchte was anfangen kann, ist das sicherlich naheliegend.
Wie man sieht, es bedarf einer Vielzahl von Verbindungen/Partner, um letztendlich unabhängig von China wichtige seltene Erden zu fördern, unabhängige Lieferketten in den USA, aber auch mit alliierten Partnern aufzubauen.
Das braucht Zeit, Geduld und erfahrene Personen wie Marc Smith und Scott Honan es sind, um Vertrauen zu schaffen bei finanzkräftigen Partnern zum Aufbau neuer Lieferketten für seltene Erden und das bereits bis ins kleinste Detail durchdachte ursprüngliche "Elk Creek" Projekt. Ich glaube mit dem Infrastrukturprogramm der USA wird die Nachfrage nach Niobium immens steigen. Ich denke auch deshalb lotet Scott Honan alle Möglichkeiten aus um auch das letzte Niobium aus dem Erzkörper zu gewinnen. Die neue Methode, die mit L3 process development mittels Nutzung von CO2, Niobium zu extrahieren zielt auf die letzten 20 % des Niobiums ab, die wie oben beschrieben aus Fe-Nb-Ti Oxiden extrahiert werden müssen. Das Schwierige dabei ist wohl die Trennung von Titanium vom Rest des Erzkörpers.
"L3" hat hier wohl eine Idee wie das umweltfreundlich mit CO2 und Wasser gehen wird.
Der Prozess der hier maßdienlich hilfreich sein könnte, kommt möglicherweise von dieser Firma:

https://www.eco2-magnesia.com/index.html

Nicht unwahrscheinlich, da der Experte , der die Machbarkeitsstudie von 2019 https://www.niocorp.com/...alloy_materials_project_feasibility_study/  

gegengezeichnet hat "Eric La Rochelle" heißt.

Dieser Experte ist auch für ECO2-Magnesia tätig. Wie gesagt, es Bedarf mehrerer helfender Hände, um Seltene Mineralien umweltfreundlich, zukunftsweisend nach ESG Standards (sicherlich auch wertgeschätzt von der EU) konkurrenzfähig zu den billigen Produkten aus China zu machen.
Schaut euch deshalb auch die folgenden Videos an, wo die umweltfreundliche Gewinnung von Magnesium beschrieben wird. Im ersten Video ist Eric Larochelle  ab Minute 2:35 zu sehen.

https://www.eco2-magnesia.com/safety-and-security.html
https://www.eco2-magnesia.com/co2-reduction.html
 
Es bleibt spannend. Ich frage mich, wo stehen wir wohl am Ende dieser Woche? :-)  

20.04.21 19:31

2102 Postings, 4184 Tage Starbikerder Chart

siehr gerade nicht ganz ungefährlich aus und dann noch eine Kapitalerhöhung.....!  

21.04.21 13:10

688 Postings, 1933 Tage AvockilVideo zur Investorenkonferenz

Hallo zusammen,

hier das Video zur investorenkonferenz von gestern:

https://www.niocorp.com/newsroom/presentation/

Nicorp hat sich gut präsentiert. Diese Präsentation war nicht für Kleinanleger gedacht.
Hier wurden Fondsmanager, Großinvestoren, Anleger mit Kapital angesprochen.
Mal sehen, ob die Privatplatzierung am ende der  Woche überzeichnet sein wird.
Sehr gut möglich nach dieser Präsentation.
Marc hat hervorgehoben, was aktuell für ein Handelsvolumen für Niocorp Aktien an der TSX und OTC so gängig ist, um wohl auch zu überzeugen, daß hier Großanleger schnell wieder an Ihr Geld kommen können durch den möglichen Verkauf Ihrer Aktien.
Das scheint wohl auch mit ein Kriterium zu sein für Großanleger.
Marc hat die Gewinnung von Seltenen Erden insbesondere zur Herstellung von Magneten für die Windenergiebranche, Autoindustrie sowie der Luft/Raumfahrt erwähnt und hervorgehoben.
Darüber hinaus hat er die guten ESG Standards (Umweltstandards) des Projektes hervorgehoben und das sie es als sehr gut erachten, daß Rio Tinto sich entschieden hat Scandium zu fördern. Ein sicheres Zeichen, daß Scandium in Zukunft gefragt sein wird und der Markt für diesen Rohstoff in Entstehung ist.  Alle Rohstoffe, die Niocorp fördern wird sind unablässlich und notwendig für die neuen umweltfreundlichen Technologien. Sei es zur Herstellung leistungsfähiger Lithiumbatterien, oder auch Einsparung von Energie und Material bei der Herstellung von leichteren Stählen, Aluminiumlegierungen für die zukünftige Mobilität der Menschheit.
Interessant war auch, daß ein aktueller Projektablaufplan kurz gezeigt wurde und der Kauf der nötigen Ländereien wohl bald zum Abschluss kommen wird.
Es wurde nicht über die Finanzierung explizit gesprochen, was möglicherweise dafür sprechen könnte, daß wir möglicherweise in einer "Quit-Period" sind, es also nicht mehr solange hin ist bis  zur Verkündung einer Teil-/Finanzierung.

Ich sehe den aktuellen Kurs noch als Möglichkeit günstig einzusteigen. Mal sehen vielleicht kaufe ich nach. Ich denke bei dem derzeitigen Marktumfeld ist es gesund in Niocorp zu investieren falls man perspektivisch in eine zukunftsorientierte Aktie sein Geld anlegen möchte.
Kleinanleger halten Ihre Aktien fest und Großanleger kaufen in großen Paketen Aktien, die sie so nicht auf dem Markt bekommen. Deshalb möglicherweise auch diese Art der verkündeten Privatplatzierung. :-)  

21.04.21 19:58

688 Postings, 1933 Tage AvockilBemerkenswerter Return des Kurses

Aktueller Preis in Kanada (TSX):
1,40 Kanadische Dollar (9,38 % im Plus) = 0,928 Euro Cent
Volumen auch nicht schlecht, 570741 Aktien wurden bisher gehandelt...also nicht wenige.

Aktueller Preis in USA (Nasdaq OTC):
1,13 US dollar (11,88 % im Plus)  = 0,939 Euro Cent:
Volumen 207070

...von mir aus kann es so weitergehen. :-)  

24.04.21 02:14

688 Postings, 1933 Tage AvockilWeiterer Landparzellenerwerb

für die Infrastruktur und den Bau unterstützender Betriebseinheiten, für den zukünftigen Betrieb der Mine. Mark Smith spricht vom Baubeginn.
Ich vermute die Finanzierung ist aus diesem Grunde nur noch einen Steinwurf entfernt. Warum sollte man sonst Land kaufen, wenn nicht dafür, daß man es doch braucht zur Inbetriebnahme des Projektes.

Hier der Text frei übersetzt:


CENTENNIAL, Colo., 23. April 2021 /PRNewswire/ -- NioCorp Developments Ltd. ("NioCorp" oder das "Unternehmen") (TSX:NB) (OTCQX:NIOBF) freut sich bekannt zu geben, dass es den Kauf eines wichtigen Grundstücks im Zusammenhang mit dem Elk Creek Superalloy Materials Projekt des Unternehmens offiziell abgeschlossen hat.  Mit dieser Akquisition besitzt NioCorp nun das Land, auf dem sich die Mineninfrastruktur und die unterstützenden Betriebe des Projekts befinden werden, sobald eine ausreichende Projektfinanzierung erreicht wurde, um das Projekt fortzuführen.  Mit dem Besitz des Landes erhält NioCorp auch die Mineralrechte für mehr als 90 % der Mineralressourcen und Mineralreserven des Projekts.  Der Kaufpreis betrug etwa 6,2 Millionen Dollar.

"Wir sind begeistert, diesen wichtigen Meilenstein im Projekt Elk Creek erreicht zu haben und nun Eigentümer dieses wertvollen Landes zu sein, anstatt nur Pächter", sagte Mark A. Smith, CEO und Executive Chairman von NioCorp.  "Diese Akquisition bringt das Projekt einen weiteren Schritt vorwärts auf unserem Weg zur Projektfinanzierung und zum Baubeginn."

...

Link zur Veröffentlichung:

https://www.prnewswire.com/news-releases/...ls-project-301276110.html


Dies werte ich mal als sehr positiv. Niocorp folgt konsequent seinem Plan und kauft Land was benötigt wird, das Elk Creek Projekt in die Praxis umzusetzen. Laut vergangener Verlautbarungen von Scott Honan zur Machbarkeitsstudie werden die ersten finanziellen  Mittel für den Landerwerb verwendet.
Der scheint jetzt in vollem Gange zu sein. Das NioCorp Management verfolgt konsequent seinen Plan. Nun macht die anstehende Privatplatzierung erst Recht einen Sinn.
Es geht Schritt für Schritt weiter, die nächste Nachricht kommt bestimmt.
So kann man gespannt auf die kommende Woche ins Wochenende gehen. Ich wünsche allen Investierten ein schönes Wochenende. :-)  

30.04.21 01:29

688 Postings, 1933 Tage AvockilOption auf Landerwerb

wurde ausgeführt, Kaufpreis 6,2 Millionen Dollar.

NioCorp schließt die Option auf den Erwerb zweier Landparzellen ab.

Item 1.01 Entry into a Material Definitive Agreement.

The information set forth in Item 2.01 of this Current Report on Form 8-K is incorporated by reference into this Item 1.01.

Item 2.01 Completion of Acquisition or Disposition of Assets.

On April 23, 2021, pursuant to the terms of the Amended and Restated Option to Purchase (the ?Option Agreement?), dated as of April 29, 2020, by and between Beverly J. Beethe (the ?Owner?) and Elk Creek Resources Corp. (?ECRC?), a Nebraska corporation and wholly-owned subsidiary of NioCorp Developments Ltd., an entity formed under the laws of the Province of British Columbia (the ?Company?), ECRC formally exercised and closed on its option to purchase two parcels of land and associated rights in Johnson County, Nebraska. Pursuant to the terms of the Option Agreement, the Owner sold, transferred, conveyed and assigned all of her rights, privileges, title and interest in and to the real property to ECRC, including any associated mineral rights.

The Option Agreement provides for a purchase price calculated based on the appraised value per acre of the parcels of land, the mineral rights and the structures erected on the land. The purchase price was approximately $6.2 million. The above summary of the material terms of the Option Agreement is qualified in its entirety by the actual terms and conditions of the Option Agreement, a copy of which is filed as Exhibit 10.1 to this Current Report on Form 8-K and is hereby incorporated by reference.

Item 9.01 Financial Statements.

(b) Pro forma financial information.

The Company will provide the pro forma financial information required to be filed under Item 9.01 of Form 8-K by amendment to this Current Report on Form 8-K no later than the 71st day after the required filing date for this Current Report on Form 8-K.

Übersetzung:

Punkt 1.01 Eintritt in eine wesentliche endgültige Vereinbarung. Die in Punkt 2.01 dieses aktuellen Berichts auf Formblatt 8-K dargelegten Informationen werden durch Verweis in diesen Punkt 1.01 aufgenommen. Punkt 2.01 Abschluss der Akquisition oder Veräußerung von Vermögenswerten. Am 23. April 2021 wurde gemäß den Bedingungen der geänderten und neu gefassten Kaufoption (der "Optionsvertrag") vom 29. April 2020 zwischen Beverly J. Beethe (der "Eigentümer") und Elk Creek Resources Corp. ("ECRC"), einem Unternehmen aus Nebraska und einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von NioCorp Developments Ltd. nach dem Recht der Provinz British Columbia (das "Unternehmen"), hat ECRC seine Option auf den Kauf von zwei Parzellen und zugehörigen Rechten in Johnson County, Nebraska, formell ausgeübt und abgeschlossen. Gemäß den Bedingungen des Optionsvertrags hat die Eigentümerin alle ihre Rechte, Privilegien, Titel und Interessen an den Grundstücken an ECRC verkauft, übertragen und abgetreten, einschließlich aller damit verbundenen Mineralrechte. Der Optionsvertrag sieht einen Kaufpreis vor, der auf der Grundlage des geschätzten Wertes pro Hektar der Grundstücke, der Mineralrechte und der auf dem Grundstück errichteten Gebäude berechnet wurde. Der Kaufpreis betrug etwa 6,2 Mio. US-Dollar. Die obige Zusammenfassung der wesentlichen Bedingungen der Optionsvereinbarung wird in ihrer Gesamtheit durch die tatsächlichen Bedingungen der Optionsvereinbarung eingeschränkt, von der eine Kopie als Anhang 10.1 zu diesem aktuellen Bericht auf Formblatt 8-K eingereicht wurde und die hiermit durch Verweis einbezogen wird. Punkt 9.01 Finanzinformationen. (b) Pro-forma-Finanzinformationen. Die Gesellschaft wird die Pro-Forma-Finanzinformationen, die gemäß Punkt 9.01 des Formulars 8-K einzureichen sind, durch einen Nachtrag zu diesem aktuellen Bericht auf Formular 8-K spätestens am 71. Tag nach dem vorgeschriebenen Einreichungsdatum für diesen aktuellen Bericht auf Formular 8-K.

... und hier die Links:

https://ih.advfn.com/stock-market/USOTC/.../current-report-filing-8-k

https://content.edgar-online.com/ExternalLink/...M#SF0013H_EX10-7_HTM
 

30.04.21 01:44

688 Postings, 1933 Tage AvockilMit dem Erwerb

der Land Parzellen ist meiner Meinung nach wohl davon auszugehen, daß die Non-Brokered Privatplatzierung von 6 Millionen kanadische Dollar mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit abgeschlossen ist.
Morgen ist das Ende der Zeichnung von 4195804 Einheiten (Aktionen und Optionen).  

11.05.21 17:40

688 Postings, 1933 Tage AvockilPrivatplazierung ist vollständig gezeichnet

Hallo zusammen freudige Neuigkeiten, die Privatplatzierung wurde jetzt abgeschlossen.

Das Angebot wurde mit einer Presiaufschlag auf den Aktienkurs bei der Platzierung festgelegt.

NICHT ZUR WEITERGABE AN U.S.-NACHRICHTENAGENTUREN ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

CENTENNIAL, Colo., 11. Mai 2021- NioCorp Developments Ltd. ("NioCorp" oder das "Unternehmen") (TSX:NB) (OTCQX:NIOBF) freut sich bekannt zu geben, dass es seine zuvor angekündigte nicht börsengeführte Privatplatzierung (die "Privatplatzierung") von Einheiten (die "Einheiten") des Unternehmens abgeschlossen hat. Insgesamt wurden 4.334.157 Einheiten zu einem Preis von 1,43 C$ pro Einheit ausgegeben, was dem Unternehmen einen Bruttoerlös von ca. 6,2 Millionen C$ einbrachte.

Der Preis der Einheiten wurde mit einem Aufschlag auf den volumengewichteten Fünf-Tages-Durchschnittskurs ("VWAP") der NioCorp-Stammaktien unmittelbar vor dem Start des Angebots festgelegt.

Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie von NioCorp (eine "Stammaktie") und einem Warrant auf den Kauf von Stammaktien (ein "Warrant").  Jeder Warrant berechtigt den Inhaber bis zum 10. Mai 2023 zum Erwerb einer Stammaktie zu einem Preis von 1,63 C$.

Der Erlös aus der Privatplatzierung wird für die weitere Entwicklung des Elk Creek Superalloy Materials-Projekts des Unternehmens verwendet, einschließlich der laufenden detaillierten technischen Arbeiten, der Durchführung von technischen Bewertungen für die mögliche Aufnahme von Seltene Erden-Produkten in das geplante Produktangebot sowie für Betriebskapital und allgemeine Unternehmenszwecke.

Zu den Teilnehmern der Privatplatzierung gehörte Lind Global Asset Management III, LLC, eine Investmentgesellschaft, die von The Lind Partners, einem in New York ansässigen institutionellen Fondsmanager, verwaltet wird und etwa 1 Million C$ in die Privatplatzierung investierte.

Das Unternehmen zahlte Barprovisionen in Höhe von 111.484,23 C$ und 77.961 Makleroptionsscheine an einen Makler außerhalb der Vereinigten Staaten.  Die Barprovision und die Makler-Warrants entsprachen jeweils drei (3) Prozent der vom Makler aufgebrachten Einheiten. Jeder Broker Warrant berechtigt seinen Inhaber bis zum 10. Mai 2023 zum Kauf einer Stammaktie zu einem Preis von 1,63 C$.

Alle im Rahmen des Angebots verkauften Wertpapiere unterliegen einer viermonatigen Haltefrist, die am 11. September 2021 abläuft.

Interessant daran ist wohl, Lind hat auch gekauft.
Der Kauf erfolgte zu einem höheren Kurs als  der Aktuelle!

Das sind gute Nachrichten. :-)


https://www.niocorp.com/...cement-for-gross-proceeds-of-c6-2-million/  

25.05.21 22:02

688 Postings, 1933 Tage AvockilInteressante Veröffentlichung

Jim Sims hat hier einen Artikel veröffentlicht über die Wichtigkeit des Elk Creek Projektes für die gerade Fahrt aufnehmende technische Revolution der zukünftigen Mobilität und Energiewirtschaft:

Hier die freie Übersetzung des Artikels:

Soweit sehr lesenswert und hilfreich zum besseren Verständnis, welche Rolle NioCorp zukünftig einnehmen wird. Viel Spass beim Lesen:

Original Link:


https://www.innovationnewsnetwork.com/...ing-electric-vehicles/11835/


Jim Sims, VP of External Affairs bei NioCorp Developments Ltd, erklärt, wie das Vorzeigeprojekt Elk Creek Critical Minerals dabei helfen kann, Probleme in der Mineralienlieferkette zu lösen, um die Produktion von Elektrofahrzeugen voranzutreiben.

Um das prognostizierte Nachfragewachstum für Elektrofahrzeuge zu decken, wird eine Reihe von kritischen Mineralien und Legierungen benötigt.
Nicht alle sind ohne Weiteres über zuverlässige Lieferketten verfügbar. Sind die Mineralien, die unter den landwirtschaftlichen Feldern im Südosten Nebraskas im Zentrum der USA vergraben sind, einer der Schlüssel zur Bewältigung dieser Herausforderung?

Im Südosten Nebraskas entstand vor mehreren hundert Millionen Jahren eine höchst einzigartige unterirdische mineralogische Struktur, die als Elk Creek Karbonatit-Lagerstätte bekannt ist. Dieser große Karbonatit-Erzkörper beherbergt die Lagerstätte Elk Creek Critical Minerals, die mit strategischen Metallen wie Niob, Scandium, Titan und allen Seltenen Erden angereichert ist.
Zusammen stellen diese kritischen Mineralien einige der wichtigsten Bestandteile für den Erfolg einer Vielzahl von treibhausgasreduzierenden Technologien dar, darunter Elektrofahrzeuge (EVs), erneuerbare Energiesysteme, leichtgewichtige Transportsysteme und hocheffiziente Motoren und Geräte.

Warum sind diese speziellen Metalle so wichtig?

Welche Rolle spielen sie in diesen Technologien, insbesondere in der Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge?

Welche Chancen bietet ihre Entwicklung für Hersteller, Verbraucher, Regierungsvertreter und Investoren?

Elektrofahrzeuge der nächsten Generation - Batterieleistung mit Niob und Scandium

Da Führungskräfte aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammenarbeiten, um den Klimawandel durch den verstärkten Einsatz von Elektrofahrzeugen zu bekämpfen, konzentriert sich ein Großteil der aktuellen Bemühungen auf drei Bereiche:

Verbesserte EV-Batterieleistung; Leichtere Fahrzeuge und größere Angebotsvielfalt bei den kritischen Mineralien, die diese Plattformen ermöglichen.
In allen drei Bereichen gerät Nebraskas Angebot an kritischen Mineralien zunehmend in den globalen Fokus.
Einige der intensivsten Forschungs- und Entwicklungsbemühungen im EV-Bereich konzentrieren sich heute auf die Erhöhung der Energiespeicherkapazität und der schnellen Wiederaufladefähigkeit von Lithiumbatterien.
In beiden Bereichen versprechen Niob und Scandium potenziell große technologische und wirtschaftliche Fortschritte.
So haben Forscher und Batteriehersteller herausgefunden, dass die Zugabe von Niobium zur Kathode einer Lithiumbatterie dazu beitragen kann, die Leistung der Batterie erheblich zu verbessern, einschließlich der Erhöhung ihrer Energiedichte und Langzeitstabilität.
Niobium hilft auch dabei, die Menge an Kobalt, die in diesen Batterien benötigt wird, zu reduzieren - ein wichtiges Ziel, das von EV-Herstellern und Regierungen gleichermaßen angestrebt wird.
Als Metall, das keine schädlichen und toxischen Eigenschaften für den Menschen hat, wird Niobium auch als kritischer Zusatz für die Anodenkomponente dieser Batterien untersucht.
Dort kann es die Leistungsdichte der Batterie erhöhen, die Ladezeiten verkürzen, eine größere chemische Stabilität bieten und den Betrieb der Batterie mit einer höheren Sicherheitsmarge ermöglichen. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass Lithiumbatterien mit Niobium in sechs Minuten oder weniger wieder auf 100 % Kapazität aufgeladen werden können.

Ein weiteres wichtiges Mineral von NioCorp - Scandium - ist ebenfalls in der Lage, eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung dessen zu spielen, was als der "Heilige Gral" der Lithiumbatterie-Technologie gilt: die Festkörper-Lithiumbatterie. Flüssige Elektrolyte werden derzeit in praktisch allen Lithiumbatterien verwendet, um den Stromfluss zwischen den Elektroden der Batterie zu ermöglichen.

Der Nachteil von flüssigen Elektrolyten?

Sie sind korrosiv und können unter bestimmten Bedingungen entflammbar sein. Im Gegensatz dazu verspricht man sich von Festkörperelektrolyten höhere Spannungen, einen besseren Betrieb in unterschiedlichen Temperaturumgebungen, eine höhere Leistungsdichte und einen sichereren Betrieb.
Forscher des Lawrence Berkeley National Laboratory und des Argonne National Laboratory fanden kürzlich heraus, dass ein Material namens Magnesium-Scandium-Selenid-Spinell außergewöhnlich gut als Festkörperelektrolyt funktioniert. Diese magnesiumbasierten Batterien haben das Potenzial, doppelt so viel Energie zu speichern wie Lithiumbatterien, und Scandium ist einer der Schlüssel zu ihrem Erfolg.

Herausforderung zwei: Leichtgewichtigkeit

Da Personenfahrzeuge zunehmend auf Elektroantrieb umgestellt werden, wird das Gewicht kritisch. Ein leichteres Auto oder ein leichterer LKW kann die gewünschte Reichweite mit weniger Batteriekapazität erreichen. Das macht das Fahrzeug wesentlich effizienter und kostengünstiger. Leichtere Fahrzeuge können jedoch auch einen Nachteil haben: einen potenziell geringeren physischen Schutz für Fahrer und Passagiere im Falle eines Unfalls oder anderer Missgeschicke. Glücklicherweise können sowohl Niobium als auch Scandium eine wichtige Rolle bei der Gewichtsreduzierung von Elektrofahrzeugen spielen und gleichzeitig deren Sicherheit erhöhen. Wenn zum Beispiel Niobium in sehr kleinen Mengen - oft weniger als ein Zehntel eines Gewichtsanteils - zu Stahl hinzugefügt wird, erhöht es die Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit der resultierenden Legierung erheblich. Tatsächlich verdoppelt bereits ein Pfund Niobium, das einer Tonne Stahl zugesetzt wird, die Streckgrenze des Stahls.

Mit Niobium verstärkter Stahl, der als niedrig legierter, hochfester Stahl (HSLA) bezeichnet wird, ermöglicht die Verwendung von weniger Stahl pro Gewicht in Fahrzeugen. Das reduziert die Gesamtmasse des Fahrzeugs und führt zu einer größeren Energieeffizienz und Reichweite des Fahrzeugs zwischen den Batterieladungen.
Die Vorteile von Niobium sind nicht auf elektrifizierte Fahrzeuge beschränkt.
Praktisch jedes Fahrzeug mit Stahlchassis, das heute auf der Welt unterwegs ist, einschließlich der Modelle mit Verbrennungsmotor, verwendet Niobium, um das Gewicht zu reduzieren und die Passagiere besser zu schützen.
Die Gewichtsreduzierung, die durch niobverstärkten Stahl erreicht wird, erhöht den Kraftstoffverbrauch, was die Luftemissionen pro Kilometer reduziert.
Wenn man zum Beispiel einem Mittelklassewagen Niobium im Wert von nur 9 Dollar hinzufügt, reduziert sich das Gewicht des Fahrzeugs um 100 kg.1

Das wiederum erhöht die Kraftstoffeffizienz um 5 %.
Und das führt zu einer deutlichen Verringerung der Luftemissionen des Fahrzeugs pro Meile.
Darüber hinaus gehen die Vorteile von Niobium im Transportsektor über elektrifizierte und konventionelle Fahrzeuge hinaus. So wird niobiumhaltiger Stahl in großem Umfang in Straßen, Brücken, Tunneln und anderer Mega-Stahlinfrastruktur eingesetzt. Neben der Verbesserung von Leistung, Sicherheit und Lebensdauer dieser Systeme trägt niobiumhaltiger Stahl auch zur Reduzierung von Umweltbelastungen und Treibhausgasemissionen bei.
Zum Beispiel wurde dem Stahl der Brücke des Millau-Viadukts in Südfrankreich etwa 0,025 % Niobium zugesetzt.
Diese kleine Zugabe reduzierte das Gewicht von Stahl und Beton um 60 % im Gesamtprojekt, wodurch die Luftemissionen und Umweltauswirkungen in praktisch allen Segmenten der Lieferkette und der Bauaktivitäten des Projekts drastisch reduziert wurden.2

Die Rolle von Scandium im modernen Transportwesen

Was Niobium für Stahl ist, ist Scandium für Aluminium.
Durch das Hinzufügen geringer Mengen Scandium zu Aluminiumlegierungen werden diese leicht schweißbar, korrosionsbeständiger und hoch belastbar gegen Biegung. Scandium erhöht außerdem die Streckbarkeit von Aluminium um bis zu 150 %.
Diese Vorteile von Scandium versprechen außerordentliche Vorteile für Anwendungen im Strassenverkehr und in der Luft- und Raumfahrt.
Darüber hinaus bedeuten die Korrosionseigenschaften von Scandium, dass das Metall es dem Aluminium ermöglichen kann, Titan im Niedrigtemperaturbereich (>300°C) zu ersetzen, wo Korrosion die Hauptanforderung ist.
Beispiele hierfür sind Turbolader für Fahrzeuge und Wärmetauscher.

Die kommerzielle Luftfahrtbranche ist besonders gespannt auf das Potenzial von Scandium.
Zum einen kann Scandium den Fluggesellschaften Geld sparen, weil es das Vernieten von Aluminiumkomponenten überflüssig machen kann. Scandium wirkt stabilisierend auf das Korngefüge in der Nähe von Schweißnähten, so dass Aluminiumteile schnell und effizient geschweißt werden können.
Das wiederum bedeutet, dass Flugzeuge an manchen Stellen dünnere Außenhäute haben können und überall dort, wo Aluminiumlegierungen verwendet werden, das Gewicht von Nieten eliminiert werden kann.

Für eine B737, die 3.250 Stunden pro Jahr fliegt, und unter Verwendung der Kapitalkosten von American Airlines und der Prognosen der US EIA für die künftige Treibstoffpreisinflation, beläuft sich der Barwert der Treibstoffeinsparungen durch Scandium-Legierungen (unter der Annahme einer 15-prozentigen Gewichtsreduzierung des Flugzeugs) auf etwas mehr als 9 Millionen US-Dollar.
Die Kosten für das hinzugefügte Scandium betragen selbst bei einem Preis von $ 3500/Kg Oxid und unter der Annahme einer durchschnittlichen Scandium-Dotierung von 0,7 Gew.-% etwa $ 800.000 - ein Verhältnis von Einsparungen zu Kosten von 11:1.
3

Seltene Erden und EVs: Wird es genug davon geben?

Wenn es eine Gruppe von kritischen Mineralien gibt, die für die Zukunft des elektrifizierten Transports absolut essentiell sind, dann sind es die Seltenen Erden.

Das Elk Creek Projekt von NioCorp hat das Potenzial, bedeutende Mengen an Seltenen Erden zu produzieren, insbesondere die magnetischen Seltenen Erden.
Die meisten der 14 natürlich vorkommenden Lanthanid-Seltenerdelemente werden heute in modernen Fahrzeugen verwendet, wie die nebenstehende Grafik zeigt.

siehe Original Link

Einige der wichtigsten, besonders für elektrifizierte Fahrzeuge, sind die Seltenen Erden, die magnetische Eigenschaften haben, wie Neodym, Praseodym, Dysprosium und Terbium.
In Kombination mit Eisen, Bor und einigen weiteren Elementen bilden diese Seltenen Erden die stärksten Dauermagnete der Welt, die so genannten Neodym-Eisen-Bor-Magnete (NdFeB).

Warum sind Dauermagnete wichtig für Autos und LKWs?

Weil sie dabei helfen, die Dutzende von kleinen Elektromotoren, die in praktisch allen modernen Autos und Lastwagen vorkommen, auf eine Art und Weise anzutreiben, die das Fahrzeuggewicht reduziert, die Energieeffizienz erhöht und den Ausstoß von Treibhausgasen und anderen schädlichen Luftemissionen verringert.

In elektrifizierten PKWs und LKWs sind NdFeB-Magnete auch für die größten Motoren im Fahrzeug zunehmend wichtig: Die des Antriebsstrangs des Fahrzeugs.

Die Nachfrage nach den magnetischen Seltenen Erden wird in den kommenden Jahren voraussichtlich stark ansteigen, da EVs und Windturbinen größere Anteile ihres jeweiligen Marktes erobern, wie die folgenden Prognosen zeigen.

Auszug: Wood Mackenzie
siehe Original Link
Auszug: Wood Mackenzie
siehe Original Link
Ausug: Adamas Intelligence, 2020
siehe Original Link

Was ist das Ergebnis dieser Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage?

Jährliche globale Knappheit von 48.000 Tonnen Seltenerdlegierungen für Magnete, was in etwa der Menge entspricht, die für 25-30 Millionen EV-Traktionsmotoren benötigt wird;4

Jährliche globale Knappheit von 16.000 Tonnen Neodym-Praseodym (NdPr)-Oxid für Magnete, was dem Dreifachen der aktuellen NdPr-Produktion von Lynas in Australien und dem Dreifachen der Produktion von MP Materials in Kalifornien entspricht;5

und

Jährliche globale Knappheit von 1.850 Tonnen Dysprosiumoxid, was in etwa der derzeitigen globalen jährlichen Minenproduktion dieser magnetischen Seltenen Erde entspricht.6

Es liegt auf der Hand, dass eine größere Produktion von Seltenen Erden aus einer Vielzahl von Quellen, insbesondere außerhalb Chinas, für den Erfolg der EV-Revolution entscheidend sein wird.
Das Elk Creek Projekt von NioCorp hat signifikante Mengen an Seltenen Erden in seinem Erzkörper. Das bedeutet, dass die Produktionskosten für Produkte aus Seltenen Erden, falls NioCorp sich dazu entscheidet, diese zu produzieren, im Vergleich zu Bergbauprojekten, die Seltene Erden als Primärprodukt produzieren, wahrscheinlich niedrig sein werden.

Vielfalt der Versorgung: Was bringt Nebraska an kritischen Mineralien noch mit?

Die Erdkruste verfügt über ein reichhaltiges Angebot an all diesen kritischen Mineralien. Allerdings ist ihre Produktion oft auf eine kleine Handvoll Regionen oder Nationen konzentriert. Eine solche fehlende Angebotsvielfalt stellt ein ernsthaftes Hindernis für den effizienten Betrieb der komplexen globalen Lieferketten dar, die in die Herstellung von elektrifizierten Fahrzeugen einfließen.
Das erhöht das Risiko für Hersteller, deren Produkte auf diese Materialien angewiesen sind.
Für viele EV-Hersteller steht die geografische Vielfalt der Versorgung mit kritischen Mineralien ganz oben auf ihrer Sorgenliste. Dies ist ein weiterer Grund, warum die geplante Produktion der kritischen Mineralien von NioCorp in Nebraska von Investoren und anderen zunehmend beachtet wird.

Wie die Karte unten zeigt, ist die derzeitige Produktion von Niob und Scandium in nur einer Handvoll von Ländern hoch konzentriert.

siehe Original Link

Niob wird nur in zwei Ländern (Brasilien und Kanada) in signifikantem Umfang kommerziell hergestellt. Scandium wird in sehr kleinen Mengen in nur vier Ländern produziert.
Bei den Seltenen Erden bleibt China der dominierende Produzent (<80%) dieser strategischen Materialien.

Auszug: Unternehmensberichte und Unternehmensinformationen, ONG

Commodities Report

siehe Original Link

Wenn das Elk Creek Projekt von NioCorp in Produktion geht, werden die Mine und die Verarbeitungsanlage voraussichtlich die einzigen Produzenten von Niob und Scandium im kommerziellen Maßstab in den USA sein. Insgesamt wird erwartet, dass das Projekt die folgenden Mengen seiner Primärprodukte produzieren wird:7

Niobium-Produkte: 7.220 Tonnen pro Jahr; Scandium-Produkte: 95 Tonnen pro Jahr; und Titanprodukte: 11.642 Tonnen pro Jahr.

Bei Niob würde die Produktion von NioCorp weniger als 10 % der derzeitigen jährlichen Weltproduktion ausmachen.
Diese Produktion würde jedoch die globale Angebotsvielfalt auf sehr wichtige Weise erhöhen.
Bei Scandium wäre die erwartete Jahresproduktion von NioCorp ein entscheidender Faktor für Hersteller, die ihren Bedarf an Scandium decken wollen.
Die derzeitige weltweite Produktion liegt bei etwa 20 Tonnen/Jahr, was etwa 6 % des geschätzten latenten Bedarfs an Scandium von 300 Tonnen/Jahr in nur einer Branche (der kommerziellen Luftfahrt) entspricht.8

Die Produktion von NioCorp wird einen großen Beitrag zur Deckung dieses latenten Bedarfs leisten und die Angebotsvielfalt deutlich erhöhen.

Wo Sie mehr über NioCorp erfahren NioCorp ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Tickersymbol 'NB',
an der OTCQX unter dem Tickersymbol 'NIOBF'
und
an der Frankfurter Börse unter dem Tickersymbol 'BR3' gelistet ist.

Um mehr über das Unternehmen, sein Vorzeigeprojekt "Elk Creek Critical Minerals" und die bemerkenswerten Produkte, die es zu produzieren plant, zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens hier:

https://www.niocorp.com

Referenzen

Quelle 1: Weltstahlverband
Quelle 2: CBMM
Quelle 3: ONG Commodities
Quelle 4: Adamas Intelligence, 2020 Quelle 5 Ibid.
Quelle 6 Ebd.
Quelle 7 NioCorp's technischer Bericht auf Machbarkeitsniveau NI-43-101 vom April 2019 über das Projekt
Quelle 8: ONG Commodities

Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel auch in der sechsten Ausgabe unserer vierteljährlichen Publikation



 

27.05.21 18:19

688 Postings, 1933 Tage AvockilTV Ausstrahlung Omaha 7KETV Channel

...harry74nrw  hatte heute Nacht im Chat "Charts, Ausbruch voraus bis Mitte 2020" die Ankündigung einer TV Ausstrahlung eingestellt.

Danke dafür!!! :-)

Hier dazu die Übersetzung und genaue zeitliche Angabe der Ausstrahlung:

NioCorp wird in den Abendnachrichten von Omaha KETV Channel 7 am Donnerstag, den 27. Mai 2021, zu sehen sein.
Das Elk Creek Critical Minerals Projekt von NioCorp wird in den Abendnachrichten von KETV Channel 7 am Donnerstag, den 27. Mai 2021, um 18 Uhr ("Anmerkung: 28.05.2021 heute Nacht 01:00 CET") ausgestrahlt.
Der Moderator und Reporter von Channel 7, David Earl, besichtigte vor kurzem das Gelände des Elk Creek Projekts, das sich etwa drei Meilen westlich von Elk Creek, Nebraska befindet, und erhielt von Scott Honan, dem COO von NioCorp, eine detaillierte Einweisung in das Projekt.
Darüber hinaus interviewte Channel 7 mehrere Anwohner zu ihren Ansichten über das Projekt und seinen wahrscheinlichen Beitrag zur Wirtschaft im Südosten Nebraskas.

KETV plant außerdem, am Donnerstag, den 27. Mai 2021, einen separaten Beitrag in den 22-Uhr-Nachrichten ("Anmerkung: Freitag morgen 28.05.2021 06:00 Uhr CET") zu senden.  
Diese Geschichte wird sich Berichten zufolge auf größere geopolitische Themen konzentrieren, die mit der US-Produktion von kritischen Mineralien zusammenhängen, wie die,
die NioCorp im Südosten Nebraskas zu produzieren plant.

Bitte überprüfen Sie Ihr lokales Programm für Details über die genaue Zeit für die Ausstrahlung dieser Nachrichten Geschichten.

Soweit die Übersetzung.

Hier der Link zur Veröffentlichung:

https://mailchi.mp/niocorp.com/...-omahas-ketv-channel-7?e=985c1a9f19






 

27.05.21 20:27

688 Postings, 1933 Tage AvockilEin publikumswirksamer Auftritt

wie dieser TV Bericht, wird uns weiter bekannt machen.  
Na ja mal laut nachgedacht, möglicherweise hat das uns allen bekannte Orakel von Omaha "Warren Buffet" heute Abend auch mal das Fernsehen an und sieht was so in der Nähe seiner "Gemeinde" Omaha auf die Beine gestellt wird.
Wäre sicherlich interessant zu erfahren, was Warren zum "Elk Creek" Projekt so denken würde. :-)
Vielleicht ist nach erfolgter Ausstrahlung die kleine Ortschaft "Elk Creek" danach auch ihm und vielen weiteren Zuschauern ein Begriff. Das wäre sicherlich eine gute Sache.
Ich lege mich mal weit aus dem Fenster und sage: Warren Buffett könnte stolz darauf sein, was seine "Nachbarn" Mark Smith, Scott Honan, Jim Sims, das ganze "A" Team, so auf die Beine stellen im Bereich Minenexploration und Erstellung einer Wertschöpfungskette in der  Metallindustrie.
Das was jetzt noch fehlt ist das i-Tüpfelchen, die Finanzierung eines solchen Projektes.
Übrigens bemerkenswert ist, dass das Land was in Elk Creek durch Niocorp bereits angekauft wurde in diesem Jahr nicht landwirtschaftlich bestellt wird. So erfahren auf dem Investorshub Board.
Bin mal gespannt was wir zu sehen bekommen im TV Bericht.

Ich denke das Interview mit Mark Smith in den Fox News hat uns sicherlich auch bereits bekannter gemacht. Der Aktienkurs hatte sich äußerst positiv entwickelt.
Ich wäre für eine Wiederholung.  ;-)  

28.05.21 18:32

688 Postings, 1933 Tage Avockil7KETV Videos auf You Tube

Hallo zusammen hier die beiden Videos,

die gestern Abend in Omaha und Umgebung über die Bildschirme geflimmert sind:

https://www.youtube.com/watch?v=9yUV0dHWH_M
https://www.youtube.com/watch?v=9RhZLQjqqo4

Die Videos haben einen sehr optimistischen Unterton. Sehr gut gemacht. Es wird vermittelt, daß es für die USA unabwendbar ist, solche Projekte wie Niocorp sie auf den Weg gebracht hat, im eigenen Land zu haben. Damit kann man für die nächsten Jahrzehnte gesichert und gut gerüstet in die Zukunft schauen und unersetzliche Rohstoffe für die Energiewende bereitstellen, die  nach strengen ESG Richtlinien ohne die Umwelt zu belasten gefördert werden.

Apropo es gibt schon ESG ETFS, die zu handeln sind, siehe Video. Das ist die Zukunft.:

https://www.moneytalkgo.com/video/...lues-with-investment-excellence/

Hier entsteht ein Markt, der solche Unternehmen fördert die sich nach strengen ESG Richtlinien aufstellen, Niocorp gehört dazu.

Auf einen der Videos könnt ihr auch einen Blick auf das Land werfen, was erstanden wurde und soviel Zukunft bedeutet für Niocorp und wohl auch uns als Kleinanleger.
Viel Spass beim anschauen.

Schönes Wochenende euch allen. :-)  

09.06.21 20:56

688 Postings, 1933 Tage AvockilSenat beschließt Gesetzentwurf

Hat NioCorp möglicherweise hier eine Förderung oder Finanzierung durch das DOD (Verteidigungsministerium) oder DOE (Energieministerium) der USA zu erwarten?

Es geht hier mit diesem Gesetzentwurf um Milliarden US Dollar, die bereitgestellt werden, damit die USA weiterhin eine führende Rolle in der Welt einnehmen kann was technologische Weiterentwicklung betrifft.

Erwähnenswert ist der Satz:

"Wenn es nicht gelingt, die Halbleiterproduktion der Nation zu erweitern oder die Lieferketten für seltene Erden sicherzustellen, so die Befürworter, könnten die USA in den kommenden Jahren einen strategischen Nachteil erleiden."

Die Vereinigten Staaten positionieren sich also sehr deutlich und geben Milliarden aus um zukünftig keine strategischen Nachteile gegenüber China zu haben. Dazu gehört die Sicherung unabhängiger Lieferketten für strategische wichtige Rohstoffe und bekanntermaßen Sicherung von systemrelevanten Rohstoffen durch auf Halde legen.
Darüber hinaus wurde wie wir wissen ebenfalls ein grossangelegtes Infrastrukturprogramm in Milliardenhöhe auf den Weg gebracht.

Interessant auch der Satz:

"Unterdessen gab das Weiße Haus am Dienstag bekannt, dass es die Ausweitung der US-Produktion von Lithium, Seltenen Erden und Halbleitern prüft."

Eine Ankurbelung der inländischen Produktion von Seltenen Erden ist scheinbar wahrscheinlich und gewünscht und Teil dieses Gesetzentwurfs.

Für die US Regierung ist NioCorp wohl dann auch ein interessanter Partner zur Bereitstellung von Seltenen Erden - vielleicht in der Kombination der Unternehmen TechMet, Rare Element Resources und Niocorp.
Das Projekt Elk Creek hat, nach derzeitigem Wissensstand (erfolgte Probebohrungen durch Molycorp in den 70er Jahren und NioCorp in 2015) über den Gehalt von Seltenen Erden, das Potenzial wichtige Seltene Erden wie Neodymium, Ytrium, Cerium und andere zu liefern.
Dafür kann dann wohl auch möglicherweise eine Förderung vom Staat in welcher Form auch immer erfolgen -
nur mal so laut nachgedacht.

...und dann war dann ja noch das ursprüngliche Projekt, die abgeschlossene zweifach überarbeitete Machbarkeitsstudie, die bereits eingeholten Genehmigungen, die Planung der Mine nach ESG Richtlinien, die vertraglich vereinbarten Offtake Agreements für Niobium und Scandium, die Bereitstellung eines Kredites über 140 Millionen durch die Bundesregierung wenn die Mine in Betrieb geht, die Steuererleichterungen durch den Staat Nebraska sowie der aktuelle Landkauf, notwendig zum Bau der Mine.
...und bald sollte  auch Cementation seine Schätzungen zur Erschließung der Mine abgegeben haben.
Diesbezüglich erwarte ich in nächster Zukunft also die Veröffentlichung von Nachrichten vom Team NioCorp.

Ich meine das Projekt ist sehr gut aufgestellt und alles ist eine Frage des Timings, wann welche bereits getroffenen Vereinbarungen nun ihre Gültigkeit erhalten.

Hier der übersetzte Beitrag:


Der Senat wird ein massives, parteiübergreifendes Technologie- und Produktionsgesetz verabschieden, das sich gegen China richtet

Kernpunkte

Der Senat wird eines der größten Industriegesetze in der Geschichte der USA verabschieden, um die Technologieproduktion aufzustocken und der Konkurrenz aus China zu begegnen.
Der Umfang des Gesetzentwurfs, der das Ergebnis von mindestens sechs Senatsausschüssen ist, spiegelt die vielen Fronten in der Rivalität zwischen den USA und China wider und bietet einen seltenen Einblick in die Überparteilichkeit.
"Die überparteiliche Gesetzgebung wird die größte Investition in wissenschaftliche Forschung und technologische Innovation seit Generationen sein", sagte Mehrheitsführer Chuck Schumer am Montag.
Unterdessen gab das Weiße Haus am Dienstag bekannt, dass es die Ausweitung der US-Produktion von Lithium, Seltenen Erden und Halbleitern prüft.

Der Senat wird in dieser Woche eines der größten Industriegesetze in der Geschichte der USA verabschieden, um die Technologieproduktion des Landes zu stärken und so der Konkurrenz aus China Paroli zu bieten.

Der Gesetzesentwurf, der mit Unterstützung von Republikanern und Demokraten das Oberhaus voraussichtlich problemlos passieren wird, umfasst Dutzende von Milliarden Dollar für wissenschaftliche Forschung, Subventionen für Chiphersteller und Roboterhersteller sowie eine Überarbeitung der National Science Foundation.

Der Umfang des Gesetzentwurfs, das Endprodukt von mindestens sechs Senatsausschüssen und wochenlangen Debatten, spiegelt die vielen Fronten in der Rivalität zwischen den USA und China wider und bietet einen seltenen Einblick in die Überparteilichkeit bei der Gesetzgebung, um Pekings wirtschaftlicher und militärischer Expansion entgegenzuwirken.

Der Vorschlag, vorbehaltlich endgültiger Änderungen, würde:

52 Milliarden Dollar zur Unterstützung der heimischen Halbleiterproduktion bereitstellen
81 Milliarden Dollar für die National Science Foundation für die Jahre 2022 bis 2026 bewilligen
16,9 Milliarden Dollar für das Energieministerium im gleichen Zeitraum für Forschung und Entwicklung und energiebezogene Versorgungsketten in Schlüsselbereichen der Technologie bewilligen.
US-Diplomaten von der Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking ausschließen
Einige Kommentatoren sehen den Innovation and Competition Act of 2021 als moderne Parallele zum Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion. Wenn es nicht gelingt, die Halbleiterproduktion der Nation zu erweitern oder die Lieferketten für seltene Erden umzuleiten, so die Befürworter, könnten die USA in den kommenden Jahren einen strategischen Nachteil erleiden.

Der endgültige Gesetzesentwurf wird voraussichtlich etwa 200 Milliarden Dollar kosten.

Zweiparteien-Beschluss

Der Mehrheitsführer im Senat, Chuck Schumer, Demokrat aus New York und einer der größten Befürworter des Gesetzes, hat wochenlang daran gearbeitet, die vielen Komponenten des Gesetzes zusammenzustellen. Es wird erwartet, dass der endgültige Gesetzesentwurf weit über 1.400 Seiten Text umfassen wird.


"Die überparteiliche Gesetzgebung wird die größte Investition in wissenschaftliche Forschung und technologische Innovation seit Generationen sein und die Vereinigten Staaten auf den Weg bringen, die Welt in den Industrien der Zukunft anzuführen", sagte Schumer am Montag im Senat.

Der Gesetzesentwurf ist ein Produkt von sechs Ausschüssen und enthält Dutzende von republikanischen Änderungsanträgen, sagte er und fügte hinzu, dass die Kammer am Dienstag einige letzte Änderungsanträge prüfen würde, bevor sie den Gesetzesentwurf verabschiedet.

"Es wird eines der wichtigsten Dinge sein, die wir in einer sehr langen Zeit getan haben, die größte Investition in die wissenschaftliche Forschung und technologische Innovation für Generationen, Jahrzehnte," sagte Schumer.

Link zum Artikel:

https://www.google.com/amp/s/www.cnbc.com/amp/...ufacturing-bill.html


 

10.06.21 09:27

710 Postings, 5711 Tage St_Haselwanter@Avockil

Habe den Beschluss gelesen. Davon wird Nio meiner Meinung nach mit Sicherheit profitieren.

Nur meine Meinung, keine Empfehlung.  

Seite: 1 | ... | 38 | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln