finanzen.net

Spitzen Beiträge Kicky !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! o.T.

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 26.08.00 20:52
eröffnet am: 23.08.00 21:42 von: Peggs Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 26.08.00 20:52 von: fosca Leser gesamt: 2135
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

23.08.00 21:42
1

27 Postings, 6899 Tage PeggsSpitzen Beiträge Kicky !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! o.T.

Seite: 1 | 2  
17 Postings ausgeblendet.

24.08.00 08:58

201 Postings, 6950 Tage Mergerwenn das für dich hier die hauptmotivation ist...

naja, mach mal!  

24.08.00 09:06

2385 Postings, 7042 Tage BroncoHallo Kicky,

ich nehme mal an, daß Du tatsächlich möglicherweise etwas überreagierst, weil Du darüber staunst, wie oft irgend jemand versucht auf Deinen Rechner zuzugreifen. Ich denke das ist zum größten Teil tatsächlich eine Gewöhnungsfrage. Nicht jeder Zugriffsversuch auf Deinen Rechner ist aktiv gegen Dich gerichtet. Die meisten davon sind irgendwelche Screenings, die pauschal einige tausend Rechner betreffen (natürlich von Leuten, die keine noblen Absichten haben). Dazu gehören nicht zuletzt die Lauschlappen der NSA, aber auch von ganz harmlosen Anfängern, die einfach mal ein bischen spielen - wahrscheinlich auch auf diesem Board. Der wirksamste Schutz ist: Keine sensiblen Daten auf Rechnern halten, die mit der Aussenwelt verbunden sind und keine unüberprüften Programme von dort auf Rechner übertragen, die sensible Daten bearbeiten. Auf diese Art sollte es beliebig schwierig sein, aus dem Netz an sensible Daten zu kommen.- Natürlich ist das ganze ein Ärgernis, aber ich fürchte, eines mit dem wir uns mangels Alternativen abfinden müssen.

viele Grüße
Bronco  

24.08.00 10:51

609 Postings, 7359 Tage SchtonkKann mir mal jemand erklären,

wie er an die IP-Adresse eines ARIVA-Posters herankommen will?
Das ist doch völlig unmöglich! So etwas geht doch nur, wenn man in irgendwelchen Client-Server-Anwendungen eingebunden ist, z.B. IRC oder die Musikdownloads a la Napster oder Video-Chats. Nur hier entstehen nachvollziehbare IP-Connections.

Gruss,
Schtonk  

24.08.00 11:18
1

2504 Postings, 7159 Tage foscaICQ ist schon eine sehr gute

Voraussetzung, die IP zu erhalten. Schoen ist es auch, wenn man sieht,
dass das "Opfer" online ist.
Also, mal kurz als Info. Kicky uebertreibt hier ein wenig. Viele Idioten
beschaffen sich ein paar Tools um ein Hacker zu sein. Sehr beliebt sind
hier die Trojaner. Z.B. SubSeven, Netbus ...
Das lustige ist, dass sie nicht einmal das Grundprinzip verstehen.
Ein Trojaner basiert auf dem Client/Server Prinzip. Mit anderen Worten,
der "Angreifer" muss zuvor versuchen, seinem Opfer ein Programm
"unterzuschieben", dass danach einen Port frei haelt und auf eine Verbindung
wartet. Viele der sogenannten Hacker versuchen nun Zugang zu erhalten, ohne
dieses Programm vorher unterzuschieben. Meist haben sie es auf ihrem
eigenen Rechner. Wer also Lust hat, kann den Spiess bei solchen Moechtgern
einfach umdrehen.
Um sich vor Trojanern zu schuetzen, muss man nur beachten, dass man keine
Dateien entgegennimmt. Auch keine Bilder von neu erworbenen ahnungslosen
ICQ-"Freunden".
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein wirklich guter Hacker auf Eurem Rechner
ist, ist gleich Null. Fuer einen Hacker ist nicht die Zerstoerung das Ziel,
sondern die Herauforderung. Interessant ist das unter Unix. Hier kann man
sich als Hacker richtig austoben.
Gruss fosca  

24.08.00 11:19

2504 Postings, 7159 Tage foscaUebrigens, o.T.

24.08.00 11:21

2504 Postings, 7159 Tage foscaLockdown ist

wirlich schlecht.
Ich wuerde es als Windows-Nutzer mal mit Conseal PC Firewall
versuchen.
Gruss fosca  

24.08.00 11:29

1664 Postings, 7051 Tage Tyler DurdanVIelen Dank für die Infos

Kicky, Fosca und die anderen.

Fosca, Du hast mich ein wenig beruhigt. Ich nehme ohnehin keine Dateien von unbekannten entgegen, von der Seite kann also nichts geschehen.
Eine Frage aber noch, wenn ein User über ICQ sehen kann, daß ich online bin, kann er dann irgendwie auf meine Festplatte zugreifen und sich besipielsweise meine persönlichen Excel und Word Datein ansehen ? Ich habe zwar keine Bankgeheimnisse gespeichert, aber es wäre natürlich trotzdem nicht so schön, wenn sich jemand Zugang zu diesen persönlichen Dateien verschaffen kann.
Vielleicht habt Ihr diese Frage schon irgendwo, irgendwie beantwortet, aber da ich so ein Computer-Depp bin, müßt Ihr es so erklären, als ob Ihr es einem Kind (und selbst die kennen sich besser aus) erklären würdet.

Danke, nochmal, schonmal.

Tyler  

24.08.00 11:32

2395 Postings, 7126 Tage auf geht´sHi fosca, vielen Dank für deine Info´s die du in

diesem und anderen Threads zu diesem Thema beigesteuert hast.
Es sieht so aus als hättest du echt Ahnung von der Materie. Von meinen Freunden kennt sich leider keiner richtig aus.

Ich möchte jetzt nach Jahren ohne richtige Absicherung meinen PC doch auch etwas aufmöbeln in Sachen "Sicherheit".
Werde mal schauen ob das von dir empfohlene Programm irgendwo zu ergattern ist. Möglicherweise kennst du ja auch eine Webadresse, bei der ich online bestellen kann.
Ist das Programm in deutscher Sprache? Bin zwar der englischen Sprache mächtig, jedoch denke ich, bei der Konfigurierung eines so komplexen Programmes und einigen Fachausdrücken, ist es besser wenn man die deutsche Version besitzt.
Hatte zwar noch keine Probleme mit Viren oder Trojanern ( glaube ich jedenfalls ) aber sicherer fühlen würde ich mich schon.
Auf der anderen Seite weiß ich aber auch, das es wahrscheinlich für einen Durchschnittshacker trotzdem kein Problem ist, auf Privatrechner zuzugreifen.

AUF GEHT`S
 

24.08.00 11:38

410 Postings, 7058 Tage brinckiWas ist denn mit Norton Internet Security?

@fosca: Kennst du Dich dort gut aus? Ich würde gerne etwas darüber lernen, da ich schon öfters mal attakiert worden bin. Außerdem interessiert es mich. Wenn du eine Lektüre kennst, die in deinen Augen gut ist, dann nenn sie mal bitte.

brincki  

24.08.00 12:11

2504 Postings, 7159 Tage foscaConseal

Conseal findet Ihr hier
Es gibt jede Menge Cracks. Muss jeder mit sich selbst ausmachen, ob er
soetwas verwendet. Zumindest waere ein Crack angebracht, um Conseal
etwas laenger zu testen.
Cracks findet man unter anderem hier



 

24.08.00 12:23

56462 Postings, 7181 Tage Kickyund die Übersetzung kriegst Du hier

StefanGruenewald@RBRodenbach.de   Danke Fosca,du kennst Dich wirklich gut aus.Es nervt ja doch,aber Du hast natürlich recht,man sollte sich dran gewöhnen,auch wenn es jetzt mehrmals täglich ist.Kann er eigentlich auch an mich ra,wenn ich anonym über meine Seite surfe?


 

24.08.00 12:26

2504 Postings, 7159 Tage foscaTyler, auf geht's, brincki

Tyler, ganz so einfach ist das nicht. ICQ bietet aber einen guten Einstieg
fuer einen Hacker. Ich wuerde das Programm nicht nutzen.
Auf geht's, wenn Du keine deutsche Beschreibung finden solltest, kann ich
mich mal umsehen. Es gibt sicher eine, da das Programm auch hier in D
vertrieben wurde.
Brincki, ich arbeite fast ausschliesslich mit Unix. Kann Dir also
auch nur eine Empfehlung fuer Unix/Linux geben. Ein gutes Buch ist z.B.
Practical Unix & Internet Security
Wenn Du Dich fuer das Internet allgemein interessierst, kann ich Dir
DNS und Bind (O'Reilly) empfehlen.
Wenn Du etwas Ahnung von Programmierung hast und das erweitern moechtest,
empfehle ich Dir
Programmieren von Unix-Netzwerken
Gruss fosca
 

24.08.00 12:29

1664 Postings, 7051 Tage Tyler DurdanDanke für die Hilfe fosca. o.T.

24.08.00 12:37

2504 Postings, 7159 Tage foscaConseal

laesst ist auf der Seite nicht mehr verfuegbar. Soeben bemerkt. Ich stelle
Euch nacher einen verfuegbaren Link rein.  

24.08.00 12:47

1047 Postings, 7148 Tage mr.andersson@kicky , wenn du wissen willst. wer dein hacker is

dann mach mal folgendes :

nimm mal die ip , die du oben gepostet hast als beispiel für "lockdown 2000" nämlich die 62.227.210.195.

dann tipp die mal in "neotrace 2.0" ein. dieses program zeigt dir den physikalischen standort des rechners.

dann tipp mal in neotrace 2.0 die adresse www.aktien-basis.de ein.

da wird dir was witziges auffallen :-))

dann brauchst du nicht mehr raten wer das ist. das programm ist überall im handel erhältlich und kstet ca. 30 dm .

unser freund ist aber völlig ungefährlich. das ist immer reines port-scanner bei ihm oder anpingen. lass dich davon nicht aus der ruhe bringen.

in diesem sinne  

24.08.00 13:11

2504 Postings, 7159 Tage foscaMr. Andersson

www.aktienbasis hat die IP 192.67.198.55
Im uebrigen kann man sich die 30 DM sparen. MSDos-Eingabeaufforderung
oeffnen und
tracert www.aktien-basis.de
eingeben.
Unter Linux kann man mit nslookup sehr schoen arbeiten.
Kicky, lass es einfach. Wenn Du jeden "Moechtegern", verfolgen willst,
kommst Du zu nichts anderen mehr.  

24.08.00 13:23

2504 Postings, 7159 Tage foscaDie IP 62.227.210.195

gehoert dem Provider T-Online ( p3EE3D2C3.dip0.t-ipconnect.de).  

24.08.00 13:26

56462 Postings, 7181 Tage KickyDanke Mr Andersson und fosca,ich weiss auch so wer

das ist ,auch wenn er die Seite bei denic wieder ausgetragen hat,er hat ja lange genug hier für eine bestimmte Aktie gepostet  

24.08.00 13:42

1047 Postings, 7148 Tage mr.anderssonhi fosca


das die ip's nicht übereinstimmen ist mir schon klar.

das program zeigt auf einer karte an, wo der rechner physikalisch steht. das ist zwar nur eine unsinnige spielerei, aber "zufälligerweise" stehen die beiden rechner beide hier :
http://www.mapblast.com/myblast/...000&IC=52.2%3A13.42%3A8%3A&apcode= &AD2_street=&GMI=1&W=456&H=25 9&GC=X%3A13.42%7CY%3A52.2%7CLT%3A52.2%7CLN%3A13.42%7CLS%3A20000&lv=3&serch =&MA=1&myzoom.x=172&myzoom.y=12

ihr müsst die lehrzeichen aus dem link wieder rausnehmen. die musste ich einfügen, weil ariva sonst das posting wegen der länge der zeichenfolge nicht richtig annimmt.

ist im dreieck : hortfelde,zossen , mellensee .
ca. 70 kilmeter von berlin entfernt.
wie gesagt , ich will hier niemanden beschuldigen , ist bestimmt nur zufall ;-)

damit ist das thema für mich auch erledigt, denn du hast natürlich recht fosca. man sollte dem keine übertriebene aufmerksamkeit widmen.
in diesem sinne  

24.08.00 13:51

56462 Postings, 7181 Tage KickyOb das so stimmt ,weiss ich nicht,dann hab ich

mehrere verschiedene Hacker,denn heute war es  62.158.232.232  und der kommt aus Darmstadt,was schon öfter der Fall war,oder ist das t-online?  

26.08.00 19:56

410 Postings, 7058 Tage brincki@fosca:könntest du das mit dem

Crack noch präzisieren. es gibt eine große Auswahl.
Ich würde noch gerne wissen, wie du mit Unix/Linux angefangen hast. Ich habe noch kein Buch gefunden, das Laien holft alles zu verstehen bzw. leicht verständlich ist. ich habe mal versucht mit Linux anzufangen und habe es nach 30 Stunden geschafft richtig zu installieren. Danach habe ich nur noch Bahnhof verstanden. ich würde aber sehr gerne in die Welt von Unix/Linux einsteigen. Wäre dir für jeden Tipp unendlich dankbar. Ansonsten kannst du mir auch gerne Mails schicken. Ich hätte dan wenigstens noch jemanden, den ich mit vielleicht "dummen Fragen nerven" kann.

brincki  

26.08.00 20:19

2504 Postings, 7159 Tage foscaHallo Brincki,

ich werde Dir entweder Linux-Buecher in's Netz stellen (gesicherter
Bereich), oder zusenden. Da man von Fremden nichts annehmen sollte ;)
stelle ich sie Dir wohl in's Netz. Wird aber vor morgen nichts werden.
Wenn Du Fragen hast, kann ich Dir gerne weiter helfen. Schreib einfach
an grenuille@gmx.net
Ich rufe die Mails bei gmx nicht taeglich ab. Wunder Dich also nicht, wenn
es mit einer Antwort mal etwas laenger dauert. Kann Dir auch spaeter
eine private Adresse geben.
Gruss fosca
 

26.08.00 20:31

410 Postings, 7058 Tage brinckifosca. Ich vertraue dir und da ich auch

bei gmx ein postfach habe, denke ich kannst du mir das mit den Büchern ruhig zuschicken. Wie meinst du das mit gesicherter Bereich?
Ich bin nicht so auf dem Damm in Sachen Linux und Internet. Ich denke, dass hast du schon gemerkt. Allerdings kann ich mit dem PC und Internet doch recht gut umgehen.

brincki  

26.08.00 20:43

2504 Postings, 7159 Tage foscaGesicherter Bereich heisst,

ich stelle Dir einen Passwortgeschutzten Bereich zur Verfuegung, in den
Du mit einem Passwort, das Du  von mir erhaelst hineingelangen kannst.
Hier kannst Du die Buecher dann online lesen. Diesen Passwortschutz
erreicht man, indem man in das Verzeichnis, das geschuetzt werden soll,
ein .htaccess file (apache) hineinlegt, in dem man den Weg zu dem Passwort-
file angibt.
Der Inhalt der .htpasswd wuerde ungefaehr folgenderm. aussehen, :

AuthType Basic
AuthName login
AuthUserFile /home/...../.htpasswd
require valid user

In der Datei .htpasswd ist dann das Passwort fuer den Zugang gespeichert
(verschluesselt).
Allerdings kannst Du die Buecher auf diese Weise nur online lesen.
Koenntest sie natuerlich unter Linux mit wget ziehen ;).
fosca  

26.08.00 20:52

2504 Postings, 7159 Tage foscaZu meiner Schande muss ich gestehen,

dass ich heute mit dem Rechner meiner Freundin im Netz bin. Ueber AOL
Flatrate zu 49,-.
Der blanke Horror!
Sonst haette ich Dir die Buecher gleich schicken koennen.
fosca  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Barrick Gold Corp.870450
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
CommerzbankCBK100