Corona-Kritiker-Lüge 2.0 ?!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.01.21 00:11
eröffnet am: 15.09.20 09:45 von: Salat19 Anzahl Beiträge: 25
neuester Beitrag: 01.01.21 00:11 von: Winsloa Leser gesamt: 2104
davon Heute: 5
bewertet mit 7 Sternen

15.09.20 09:45
7

2338 Postings, 785 Tage Salat19Corona-Kritiker-Lüge 2.0 ?!

Das Schmierenblatt aus dem Hause Springer, die "BILD" behauptet nun etwas  erforscht zu haben und verkündet hinter seiner Bezahlschranke fett:  "...drei Schweden-Wahrheiten, die niemand hören will"

Eine WAHRHEIT ist unumstößlich, die man offensichtlich bei "Bild" nicht hören möchte:

5.846 Corona-Tote sind in Schweden bis heute zu beklagen. Würde man -gemessen an der Bevölkerungszahl-  diese Mortalitätsrate auch in Deutschland zugrunde legen, hätten wir nicht 9.421 Tote, sondern 47.442 !!   (Quelle: Ein einfacher Taschenrechner und die Zahlen von Johns Hopkins).

589 Tote pro Million in Italien 578 Tote pro Million in Schweden und 113 Tote pro Million in Deutschland. Wer schon bei diesen einfachen dreistelligen Zahlen nicht in der Lage ist, die richtigen zu Schlüsse zu ziehen.
Abgesehen davon, dass Schweden dünner besiedelt ist als Deutschland.

Das ist natürlich ein unglaubliches Erfolgsmodell in Schweden, das man nach Meinung der "Bild"-Experten auch unbedingt in Deutschland umsetzen muss
Die Welt ist im Lockdown-Modus ? schon wieder!Ausgerechnet in den Ländern, die im Frühjahr besonders harte Maßnahmen gegen das Corona-Virus erlassen haben, flammt die Pandemie wieder auf.In Israel entschied das Parlament am Sonntagabend, erneut einen Lockdown von drei Wochen zu verhängen. In Österrei ...
 

15.09.20 09:57
6

51385 Postings, 3809 Tage boersalinoNUR zur Anregung ... aber auch nur

Angehängte Grafik:
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaab.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaab.jpg

15.09.20 10:10
9

41645 Postings, 7297 Tage Dr.UdoBroemmeImmer der gleiche Schruz

Der Erfolg der Politik bei der Eindämmung der Pandemie wird zu ihrem Versagen umdefiniert.

Trotz etlicher Gegenbeispiele, wo die falschen oder gar keine Maßnahmen ergriffen wurden und die Todesfälle entsprechend in die Höhe gingen.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

15.09.20 10:20
6

33875 Postings, 7527 Tage DarkKnightLetztlich ist es egal, ob echt oder inszeniert

Fakt ist: wir haben Maßnahmen erlebt, Gesetzesänderungen, Einschränkungen überall.

Nicht nur bei uns, sondern weltweit. Bereits zu Beginn hat uns Fr. Merkel daraf hingewiesen, dass die "Pandemie" bis Ende 2021 dauern könnte. Mittlerweile haben auch andere Ländern mit diesem Termin nachgezogen, z.B. die USA und Italien:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/...-fauci-normalitaet-100.html

https://www.stol.it/artikel/chronik/...inister-2021-ende-der-pandemie

Jetzt mal im Ernst: was machen wir uns für nen Kopf um diese nebensächlichen Fragen? Das ist absurd. So absurd, als würde man darüber streiten, ob ein Einbrecher durchs Fenster oder durch die Türe reingekommen ist .... und während wir über diese dämliche Frage streiten, räumt der seelenruhig das Haus leer.

Wir haben nur eine einzige Aufgabe: herausfinden, was wirklich los ist. Dient die Ablenkung einer Inszenierung von Größerem oder hat die "Politik weltweit" nur unser Wohl im Auge?

Letzteres mit Sicherheit nicht, denn das wäre ein Novum in der Geschichte. Der gemeine und gewöhnliche Mensch ist immer nur der Bauer auf dem Schachbrett, den man beliebig opfern kann.

Also, was wird inszeniert auf globaler Ebene?

Rechnet man mal die Corona-Hysterie raus, dann fällt folgendes auf:

- an der Ostgrenze der NATO, in Syrien, im südchinesischen Meer werden Truppen aufgestellt
- im Nahen Osten gibts ne Allianz rund um Israel mit arabischen Staaten; außen vor bleiben Türkei und Iran
- die Zentralbanken und Staaten drucken Geld, als obs kein Morgen gäbe
- der 5G - Ausbau schreitet zügig voran
- ständig werden wir mental auf "Katastrophen" eingestimmt; ob nun Bürgerkrieg in US, Vulkanausbruch, Kometeneinschlag ... kein Tag ohne irgendein Endzeitszenario
- China wird massiv destabilisiert mittels Corona und Hochwasser

Für mich sieht das wirklich bald so aus, als wäre Trump das trojanische Pferd der NWO. Die aktuelle Situation mit zunehmendem Chaos spielt den USA in die Hände; Condoleeza Rice war Mitbegründerin des PNAC und explizit Chaos-Theoretiker.

Letztes Jahr wurde ne US-Drohne über dem Iran abgeschossen: damals wollte man die Fähigkeit zur Aufklärung und Verteidigung des Iran testen ... ich denke, hier wurde ein Angriff in letzter Sekunde abgeblasen.

Was ich sehen komme, ist der Angriff auf den Iran. In Folge werden Russland und China mit hineingezogen in die US-Pläne ... und denen dürfte das recht sein. Und für uns werden die Umstände so unerträglich erschwert, dass uns bald eine Ende mit Schrecken lieber sein wird als der berühmte Schrecken ohne Ende.

Ich sehe eine baldige militärische Auseinandersetzung kommen.  

15.09.20 10:35
1

2866 Postings, 696 Tage Philipp Robert#2. Bisschen quasi Nuritur als Zugabe

https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/...n-inszenierte-pandemien/


Bitte Impressum beachten. Einen Kopp muss man sich deswegen nicht machen.

Zensur vorbehalten.

 
Angehängte Grafik:
240_f_309052409_m46zasarpi1qxpwpw2askf1....jpg
240_f_309052409_m46zasarpi1qxpwpw2askf1....jpg

15.09.20 11:04
1

66561 Postings, 7835 Tage KickyMan kann den Panikmodus ausschalten

sagt der oberste Kassenarzt.."Andreas Gassen (58) ist Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), damit Deutschlands oberster Kassenarzt....
https://www.businessinsider.de/politik/...-sich-fuer-lockerungen-aus/
Gassen  mahnt zur Besonnenheit. Bei genauerem Blick auf das Infektionsgeschehen gebe es derzeit keine explosionsartigen Corona-Hotspots, die Krankenhäuser hätten in erheblichem Umfang freie Intensivkapazitäten, die Zahl der Intensivpatienten und der Sterbefälle sei nach wie vor auf niedrigem Niveau. ?Man kann den Panikmodus ausschalten?, sagt er zu Business Insider. ?Die Zahlen geben Anlass, Corona-Maßnahmen zu überdenken, ohne leichtsinnig zu werden.?

in Berlin 486 Neuinfektionen in 7 Tagen ...keine Todesfälle, 10 Leute auf der Intensivstation,aber schon seit April  und das bei 3,5 Millionen  

15.09.20 11:09
4

Clubmitglied, 46074 Postings, 7516 Tage vega2000Deine Prognose fällt aus, DK


Trump bleibt uns weitere 4 Jahre erhalten, obwohl man ihm vieles vorwerfen kann, ein Kriegstreiber ist er nicht!

 

15.09.20 11:13
2

66561 Postings, 7835 Tage KickyDas Virus wandelt sich laufend

"Im Durchschnitt akkumuliert das Coronavirus etwa zwei Veränderungen pro Monat in seinem Genom. Die Sequenzierung der SARS-CoV-2-Genome hilft den Forschern zu verfolgen, wie sich das Virus verbreitet. Die meisten Veränderungen haben keinen Einfluss darauf, wie sich das Virus verhält, aber einige wenige können die Übertragbarkeit oder den Schweregrad der Krankheit verändern.

Einer der frühesten Kandidaten war die vollständige Deletion von 382 Basenpaaren in einem Gen namens ORF8, dessen Funktion unbekannt ist. Zuerst wurde von Linfa Wang und anderen an der Duke-NUS Medical School in Singapur in einem Vorabdruck vom März berichtet, inzwischen wurde die Genmutation auch aus Taiwan gemeldet. Eine Mutation in demselben Gen trat Anfang 2003 beim Ausbruch des schweren akuten respiratorischen Syndroms (SARS) auf, verursacht durch ein eng verwandtes Coronavirus; Laborexperimente zeigten später, dass sich die Variante weniger effizient repliziert als ihr Elternteil, was darauf hindeutet, dass die Mutation die SARS-Epidemie verlangsamt haben könnte....
Die Mutation an Position 23.403 hat die meiste Aufmerksamkeit auf sich gezogen - zum Teil, weil sie den Spike des Virus verändert hat, das Protein auf seiner Oberfläche, das sich an menschliche Zellen heftet. Die Mutation veränderte die Aminosäure an Position 614 des Spike von einer Asparaginsäure (abgekürzt D) in ein Glycin (G), weshalb sie G614 genannt wird.
Bette Korber und Kollegen vom Los Alamos National Laboratory haben diesen Monat in einem Cell-Paper gezeigt, dass G614 in fast allen Ländern und Regionen, die sie untersuchten, häufiger geworden ist, während D614 praktisch verschwunden ist (siehe Grafik unten). Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass es von G614 verdrängt wird, aber es könnte auch ein Zufall sein...".
https://www.sciencemag.org/news/2020/07/...-it-getting-more-dangerous
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Streeck hat schon nach seinen Untersuchungen in Heinsberg gesagt:Corona ist nicht tödlich eher wie eine Grippe  https://www.rundschau-online.de/news/...cher-als-die-grippe--33818348
jetzt fordert er eine neue Strategie angesichts der geringen Todesfälle
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/...gegen-das-coronavirus/  

15.09.20 11:23
5

33875 Postings, 7527 Tage DarkKnightHallo vega ... war mir auch lange nicht sicher.

Aber das ist ja genau das Merkmal des "trojanischen Pferdes":

Man sieht es ihm nicht an, was wirklich drin steckt.

Der ganze Hype um die Q-Anon Bewegung, die Trump als Erlöser oder sonstwas sieht ... was sind die Fakten?

Fakt ist: keiner der vermeintlichen Hochverräter ist verhaftet, der Stab rund um Trump besteht fast nur aus Leuten von ehemals Goldman Sachs, die sog. "Eliten" werden massiv reicher und per Saldo hab ich eh keine Ahnung. Also, was solls?

Bleiben wir bei dem, was wir beobachten können und unmittelbar Einfluß auf unser Leben hat. Aktuell wird das "Haus" weltweit leergeräumt und wir streiten uns um widersprüchliche Aussagen zum "Virus".

Das hat schon was von Endsieg-Propaganda ... frei nach dem Motto: der Lichtschalter funktioniert, wieder ... alles wird gut.

 

16.09.20 09:41
2

2338 Postings, 785 Tage Salat19Find ich vorbildlich

In Indonesien gibt es ungewöhnliche Strafen für Maskenverweigerer: Einige von ihnen müssen Gräber für Covid-19-Erkrankte graben. Die zuständigen Totengräber sind überfordert.
 

16.09.20 12:14
4

66561 Postings, 7835 Tage KickyHamburger Ärztechef geht auf Virus-Panikmacher los

"Machen die Gesellschaft krank"
Walter Plassmann ruft in der Corona-Debatte zu mehr Gelassenheit auf. Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg warnt vor einer Dramatisierung, die die Gesellschaft krank mache - und kritisiert vor allem Markus Söder eindringlich...Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung kritisiert Söder und auch andere deutsche Meinungsmacher beim Thema Coronavirus wie den Virologen Christian Drosten oder den Gesundheitsexperten der SPD, Karl Lauterbach."

https://www.focus.de/regional/hamburg/...chaft-krank_id_12427921.html  

16.09.20 12:19
3

66561 Postings, 7835 Tage KickyQuarantäneregelung Dortmund gestoppt v.OVG

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/...milie-dortmund-100.html
"Bei einer Party haben sich neulich dutzende Oberstufenschüler mit Corona infiziert. Ihre Mitschüler mussten in Quarantäne - und das Dortmunder Gesundheitsamt verhängte auch für deren Eltern und Geschwister großzügig Ausgangssperren.Mit dieser Praxis der "Sippenhaft" ist die Stadt Dortmund jetzt erneut vor Gericht gescheitert. Das Gesundheitsamt dürfe zwar von den Quarantäne-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts abweichen, so die Richter, aber nicht pauschal - sonst nur mit einer guten Begründung im Einzelfall. Und diese Begründung habe die Stadt nicht geliefert. Die Entscheidung ist unanfechtbar."  

17.09.20 16:55

66561 Postings, 7835 Tage KickyDie Katze in Hamburg die Doppelmoral ?

https://www.focus.de/regional/hamburg/...e-offenbart_id_12441763.html

die Leute ,die sowas machen, sind kritisch gegenüber den Quarantänebestimmungen und wollen vermeiden, angerufen zu werden und zum Testen zu müssen !  

18.09.20 16:47
3

66561 Postings, 7835 Tage KickyDie angebliche Superspreaderin von Garmisch

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/...in-garmisch-corona-101.html

da haben sich aber einige unnötig echauffiert , von heftigen Strafzahlungen war die Rede ...  

18.09.20 16:52

53401 Postings, 5540 Tage Radelfan#14 Und blöd war wieder mal vorneweg!

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

18.09.20 17:40
1

66561 Postings, 7835 Tage Kicky1.Coronafall im Knast Berlin

"In Berlins geschlossenem Vollzug gibt es den ersten Corona-Fall bei einem Inhaftierten. Es handelt sich um einen 19-Jährigen, der nach der Ankunft wie alle neuen Insassen zunächst in die Präventiv-Quarantäne-Station gebracht und dort getestet wurde. Er ist ohne Symptome und kommt nun in die reguläre Quarantäne
https://www.tagesspiegel.de/berlin/...bruch-geschlossen/25655678.html

das genau ist das Problem: diese unsymptomatischen Fälle . die es gar nicht merken , und die bereits über 50% der Postiv getesteten sein sollen
warum differenziert man hier nicht?
alle Neuinfektionen oder ein veränderter Virus ?  

18.09.20 19:37
7

1257 Postings, 4202 Tage VanDelftSouveräner Umgang mit dem Taschenrechner

Hallo Herr/Frau "Salat" # 1,

ich bin beeindruckt: wie souverän Sie ein hochentwickeltes technisches Instrument, wie einen Taschenrechner beherrschen (die Fähigkeit, im Kopf die Erkenntnisse des Mathematikunterrichtes der 6. Klasse anzuwenden, hätte es im vorliegenden Falle alledings auch getan) und wie schön Sie damit die nicht zu leugnenden, absoluten Covid19-"Todesfall"-Zahlen pro Bevölkerungseiheit ermittelt haben.  
(Anmerkung dazu: hinzuzufügen ist, daß die "Covid19-Todesfälle" (wir lassen hier mal sehr freundlich außen vor, daß diese in keinem Land der Welt effektiv ermittelt werden können, da, wie z. B. in Deutschland mit dem Fake-Vorwand, man müsse Aerosol-Entwicklung bei Obduktionen vermeiden, eben genau diese Obduktionen größtenteils verhindert werden) nur lächerlich unprazise Schätzungen sein können).

Nun die Frage: wenn Sie so messerscharf ermitteln konnten, daß Schweden pro Kopf etwa die gleiche Anzahl von "Covid19-Todesfällen" hat, wie Italien (und wie einige andere europäische Länder, wie z. B. Frankreich), warum sind Sie dann (intellektuell ?) damit überfordert, hinsichtlich der (medizinischen und moralischen) Bewertung zum einzig logischen Schluß zu kommen ?

Dieser einzig logische Schluß ist die Frage, warum ein Land wie Schweden, das im Grunde nahezu keinerlei wirkliche Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens angeordnet hat und es im Wesentlichen bei freundlichen Empfehlungen und der Einschränkung von großen Versammlungen belassen hat und in dem trotz insgesamt geringer Bevölkerungsdichte trotzdem der weit überwiegenden Bevölkerungsanteil in dicht bebauten Großstädten lebt, nur die gleiche Anzahl von Toten pro Kopf der Bevölkerung hat, wie ein Land wie Frankreich oder Italien, in denen völlig hysterisch und unter massiven, teils bis heute währenden Restriktionen im öffentlichen und wirtschaftlichen Leben reagiert wurde ?
Hätten Sie da für uns Unwissende eine schlüssige (zur Not auch kreative) Antwort ?

Neben anderen Fakten ist diese obige Tatsache (!) daß Schweden Prof Kopf nur die gleich Anzahl von Toten hat, wie Länder mit massivstem Einschreiten, ein sehr starkes Indiz für die Meinung zahlreicher renommierter Mediziner (und meiner privaten, rein mathematisch angesichts der nüchternen Zahlen und aufgrund meiner Ausbildung entstandener Meinung), daß es in Deutschland (und allen anderen europäischen Ländern) wohl keinen einzigen Toten mehr gegeben hätte, wenn wir exakt so, wie die Schweden verfahren wären und eben so gut wie nichts Restriktives angeordnet hätten !

Hierzulande wurden und werden stattdessen durch diese Maßnahmen sehr wahrscheinlich Hunderttausende Existenzen vernichtet und es wird Jahre Zeit benötigen, bis dieser Irrsinn wieder korrigiert werden kann.
Der jungen Generation in diesem Land wurden zudem im Wege der "Corona-Hilfsfonds" in m. E. semi-krimineller Handstreich-Manier hunderte Milliarden (bis hin zu Billionen) Euro Schulden aufgeladen.
Eine öffentliche Diskussion darüber findet praktisch nicht statt. Diskutiert werden, wie üblich, lediglich Steuererhöhungen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die Tatsache, daß diese krimi.... ähem, Entschuldigung .... weise und dem Lande dienende "Regierung"  allen Ernstes im März/April die einzige Alltags-Dienstleistung, die beim normalen Bürger ein extremes Übertragungsrisiko hinsichtlich Viren und Bakterien birgt, nämlich die Friseure, nicht zur Schließung verpflichten wollte (die bundesweite Schließung erfolgte auf Initiative der Frieseur-Innungen und nicht auf Verlangen der "Regierung") und die weit überwiegende Anzahl von Supermarktkassiererinnen trotz der nur schon Monate währenden "Todesgefahr" nach wie vor völlig ungeschützt lediglich hinter lächerlichen, vielfach in Eigenverantwortung gebastelten "Schutzwänden" aus  Dachlatten, Folie und einfachem Plexiglas vor den "tödlichen" Aerosol-Wolken hunderter oder gar tausender Kunden täglich ihrem Beruf nachgehen müssen, beweist zweierlei:

1. es gibt durch Covid19 keine Gefahr für Leib und Leben, die erheblich über der üblicher Alltagsgefahren für Leib und Leben liegt (wie z. B. den Gefahren, die allein von den von der 40. KW 2019 bis zur 35. KW 2020 in Deutschland detektierten rund 900 (!) verschiedenen Influenza-Viren ausgehen),
2. wenn 1. nicht zutrifft, dann nimmt diese Regierung billigend den Tod von Hunderttausenden Mitarbeitern im Einzelhandel und verschiedenen Dienstleistungsbereichen in Kauf, die seit Monaten lediglich hinter für Aerosol-Abwehr völlig ungeeigneten  "Schutz"-Wänden arbeiten müssen und von mit völlig unwirksamen und nicht im stündlichen oder mindestens mehrstündlichen Takt gewechselten "Mund-Nasen-Schutz"-Attrappen aus ebenfalls völlig ungeeigneten und von ihrer Maschenweite her grotesken Gesichtslappen bekleideten Kunden mit "tödlicher Virenlast" tagtäglich "bombardiert" werden.

In der Gesamtschau bestätigt 1. und 2. , daß Covid19 zu genau dem führt, was jeder Mensch, der sich wirklich für die Thematik und sein Leben interessiert, im europäischen Mortatitätsmonitor exakt nachlesen kann: zu keinerlei signifikanter Erhöhung der Übersterblichkeit im europäischen Durchschnitt gegenüber den Vorjahren !

DAS sind Fakten,
- abseits jeglicher Bauchgefühle,
- abseits des wohligen Grusels ob der "Todesgefahr da draußen" und
- abseits des beim Michel befriedigten Sendungsbewußtseins, wenn er mit seiner seit 2 Wochen nicht ausgekochten Strumpfmaske mit einer Maschenweite, die beim 20- bis 50-fachen der Größe eines Virus liegt und die aufgrund der Dauerdurchfeuchtung ein Paradies und perfekter Nährboden für Viren und Bakterien aller Art ist, dem Michel gleichzeitig aber die Berechtigung (und Verpflichtung) verleiht, andere Menschen ohne Stoff-Fetzen vor dem Maul der Verantwortungslosigkeit zu bezichtigen oder sie gar anzuzeigen.


 

18.09.20 20:19

2737 Postings, 825 Tage Jamina#1

Die Erklärung ist eigentlich ganz einfach. In Schweden und Italien leben Verhältnismäßig mehr Ältere Menschen als in Deutschland. Als der Virus frisch aus China in Europa ausgebrochen ist, war er für alle Ältere Menschen +65 Jahre ( darüber gibt es genug Informationen und Daten) Tödlicher.

In Italien 2,4 Punkte und Schweden 2,3 Punkte ( laut Grafik ) stehen Germany mit 1,3 Punkten gegenüber
https://ec.europa.eu/eurostat/...e=Population_structure_and_ageing/de

Fakt ist das das Virus bei Leute mit vorheriger Belastungskrankheiten und Alterserscheinungskrankheiten zu einem Tödlicheren Verlauf geführt hat

Unter diese Aspekt würde die Rechnung in #1 nur Beweisen das dort wo die Bevölkerung wesentlich Älter ist als in Deutschland wie Schweden und Italien die Gleiche Anzahl an Toten hatte.

Das eigentlich Beweisen würde das die Maßnahmen in Deutschland Maske ect.... nicht viel mehr bringen oder brachten als in Schweden, natürlich etwas hat es sicher gebracht.
Der Virus hat sich verändert und ist nicht mehr der Killervirus wie er in Italien zu Anfangszeiten war.  

18.09.20 20:21

2737 Postings, 825 Tage JaminaWenn es mehr Symtomlose Menschen mit Corona gibt

dann hat sich der ursprüngliche Killervirus zu einem harmloseren anderen Virus verändert.

Ob es dieses sogenannten Ursprünglichen Killervirus noch gibt, ist eben das Risiko der Politiker das sie nicht eingehen wollen.    

22.09.20 23:02

66561 Postings, 7835 Tage KickyAlle internationalen Passagiere sollen getestet

werden sagt die IATA
Der Dachverband spricht sich für verpflichtende Schnelltests für alle Reisenden aus. Damit könnten die strengen Quarantäne-Vorschriften umgangen werden.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...testen-lassen-16965940.html  

23.09.20 18:17
1

6570 Postings, 1667 Tage 007_BondDrosten sieht Deutschland unzureichend gerüstet

Virologe Christian Drosten warnt wegen Corona: ?Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen?
Drosten sieht Deutschland nicht ausreichend für den Corona-Winter gewappnet. Unterdessen muss Außenminister Heiko Maas in Quarantäne.

https://www.fr.de/panorama/...uard-personenschuetzer-zr-90049995.html  

01.10.20 13:01
2

33875 Postings, 7527 Tage DarkKnightPromotion von Drosten endlich aufgetaucht

Jetzt ist kein Zweifel an seiner Kompetenz mehr möglich, das Faktotum ist in Form einer Inhaltsangabe zu einem (einem !!!) Exemplar endlich aufgetaucht:

https://corona-transition.org/...erst-seit-sommer-2020-im-bestand-der


In diesem Link steht als finale Beurteilung:

"Zudem wirkt die Tatsache, dass die Dissertation bundesweit 17 Jahre lang ? also bis zur Coronakrise ? nicht auffindbar war, zumindest sehr ungewöhnlich."

No Comment.  

01.10.20 14:25
3

3620 Postings, 480 Tage qiwwiDie Spekulationen sind unsinnig. Ich kenne seinen

Doktorvater...
Die Jungs hatten und haben anderes und wichtigeres zu tun, als sich um die schnelle Veröffentlichung von Promotionen zu kümmern.

Die forschen seit 30 Jahren an HIV. Ebola, Rinderwahnsinn, Schweinepest, Corona etc etc... und stehen bez. all dieser Krankheiten und deren Bekämpfung der Regierung in Berlin zu jeder Tag- und Nachtzeit für Auskünfte, Beratungen und Entscheidungen zur Verfügung. Man kann getrost davon ausgehen, daß die Regierung Merkel niemals beschlossen hat, ohne einen der genannten zuvor intensiv gehört zu haben...  

01.10.20 14:26
1

3620 Postings, 480 Tage qiwwisry...niemals etwas beschlossen hat...

01.10.20 16:33
1

33875 Postings, 7527 Tage DarkKnightArmutszeugnis: nach 30 Jahren immer noch nicht

geschafft, nen echten Pandemie-Virus zu entwickeln.

 

   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ananas, bigfreddy, der boardaufpasser, Freiwald., mod, objekt tief, Pankgraf, Pumpelstilzchen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln