finanzen.net

Sony vom Handel ausgesetzt ! Schock für Nikkei

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 28.04.03 20:51
eröffnet am: 25.04.03 09:02 von: Ramses II Anzahl Beiträge: 57
neuester Beitrag: 28.04.03 20:51 von: ecki Leser gesamt: 7776
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

25.04.03 09:02

10635 Postings, 6919 Tage Ramses IISony vom Handel ausgesetzt ! Schock für Nikkei

Sony vom Handel ausgesetzt ! Schock für Nikkei

Tokyo 25.04.03 (asia-economy.de) Den japanischen Handel erreichte am Freitag mit der Aussetzung der Sony (853687) Aktie eine Schreckensmeldung. Das gestrige Ergebnis veranlasste die Investoren zu starken Verkäufen. Nach Handelsschluss wird die Sony Aktie mit einem Abschlag von 13,4% gehandelt und notiert somit auf einem weiteren fünf-Jahrestief.

Sony´s Ergebnis lag deutlich unter den Erwartungen der Analysten. Der Gewinn konnte sich auf Jahresbasis zwar verbessern, das letzte Quartal war jedoch ein Verlustergebnis. Somit ist die Hoffnung, dass sich japanische Unternehmen bei einer schwachen Konjunktur in den USA durch die Verkäufe in Asien stabil halten können, verschwunden.

Der Leitindex Nikkei nahm sich die Ereignisse des Schwergewichtes Sony stark zu Herzen und verlor 2,0%. Der Index markierte dadurch ein neues 20-Jahrestief und notiert auf 7.699 Zählern. (rh)  


 
Seite: 1 | 2 | 3  
31 Postings ausgeblendet.

27.04.03 07:03

13451 Postings, 6810 Tage daxbunnyein guter thread, deshalb

ariva.de von mir - schönen sonntag noch  

28.04.03 08:16

11094 Postings, 7074 Tage Lalapoweiter LD

Wird immer interessanter, weiter auskotzen lassen ....  

28.04.03 08:24

6431 Postings, 6240 Tage altmeisternoch ein zwei tage und man

muß hier dabei sein!
 

28.04.03 08:26

95440 Postings, 6706 Tage Happy EndKursdesaster in Tokio: Nochmals minus 16 %

Die Aktie des Elektronik-Riesen Sony ist am Morgen in Japan um 16 Prozent abgestürzt, bereits am Freitag hatte sie dramatisch verloren. Die Händler sind regelrecht entsetzt über die dürftige Gewinnprognose des Unternehmens.

Tokio - Zu Handelsbeginn in Japan sackte der Kurs gleich um 16 Prozent auf 2720 Yen. Damit erreichte er das Tageslimit eines maximalen Kursverlustes von 500 Yen, der Handel musste erst einmal gestoppt werden.

Der Kurs war zugleich der tiefste Stand seit siebeneinhalb Jahren. Werden die Einbußen vom Freitag berücksichtigt, hat Sony damit 27 Prozent abgegeben. Insgesamt wurde damit ein Firmenwert von über 900 Milliarden Yen (rund 6,9 Milliarden Euro) vernichtet. Der Kursrückgang belastete den gesamten Aktienmarkt in Tokio.

Wie tief ist zu tief?

Sony wird abgestraft, weil der Konzern nach eigenen Angaben ein Betriebsergebniss von nur noch 130 Milliarden Yen im Geschäftsjahr 2003/2004 (zum 31. März) erwartet.. Dies wäre ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent und das schlechteste Ergebnis seit neun Jahren.

Kiyoshi Yamanaka, Portfolio-Manager bei T&D Asset Management, sagte: "Die Sony-Zahlen waren für mich und alle am Markt überraschend. Ich glaube nicht, dass die Aktie bereits den Boden gefunden hat." Er könne sich allerdings nicht vorstellen, wie weit der Kurs noch fallen könnte.

Sony hatte für 2002/2003 einen Konzernreingewinn über 115,5 Milliarden Yen ausgewiesen und damit das Ziel von 180 Milliarden Yen weit verfehlt. Der "Sony-Schock" hatte bereits am Freitag die Börse belastet und den japanischen Nikkei auf ein neues 20-Jahres-Tief gedrückt.  

28.04.03 08:31

6431 Postings, 6240 Tage altmeistervermutlich am dienstag

wieder leichtere eröffnung und im handelsverlauf drehen bis ca 0 linie.
habe diese unruhe im bauch hier geht ganz bald was!  

28.04.03 09:59

1380 Postings, 7137 Tage volvictja, ich denke inzwischen zeigt

sich hier an diesem beispiel klar - warum man bei so extremen verlusten warten muss bis sich der nebel verzieht. und mit dem heutigen verlust bedeutet das auch: eine nachhaltige erholung wird es so bald nicht geben.

was wir sehen wenn die talfahrt aufhört ist der "rebounce". danach gibts zwei szenarien. runter gehts dann in jedem fall nochmal. entweder das letzte tief wird bestätigt, und der kurs kann sich oberhalb der W-mitte halten, oder das letzte tief wird deutlich durchbrochen, dann setzt sich der abwärtstrend fort.

fundamental (auf sich von mehr als 18 monaten) wird sony aber immer interessanter. weltweit präsent, produkte haben ein gutes image, PS2 läuft sehr gut, gewinne nicht so toll wie erwartet, aber es sind mehr als peanuts.

habe mal eben nachgeschaut, sony wird 2003 einen jahresumsatz um die 65 mrd. euro machen. bei einer marktcap. von 20 mrd als KUV 0,3. die netto-marge ist mit rund 3% im moment noch etwas lausig. aber die sollte sich steigern lassen. dann ist das KGV von 10 wirklich billig. ich rechne damit, das es locker noch 12-18 monaten dauern kann bis bei sony die geschäfte wirklich besser laufen. dann ist der kurs aber schon wieder sonstwo - auf jeden fall über 40 euro.

der titel bietet 2 chancen zugleich, zum zocken auf 10-30% rebounce, und für über 100% für longies mit guten nerven.

volvic
 

28.04.03 10:05

4691 Postings, 6451 Tage calexaEs zeigt auch wieder

wie wichtig es ist, daß in dem Fall, daß ein Unternehmen den Markt richtig schockt, man abwartet, bis sich die Aktie wieder beruhigt hat. Denn oftmals kann man folgendes Muster erkennen: Zuerst fällt die Aktie, weil die Marktteilnehmer, die sofort auf Meldungen reagieren können, verkaufen. In den nächsten Tagen verkaufen dann die, die von der Meldung erst aus der Zeitung erfahren......

Bei Sony ist jetzt außerdem die Frage, ob das Unternehmen so schnell die Kurve kriegen wird, wenn es scheinbar nicht einmal in der Lage war, dieses schlechte Ergebnis vorauszusagen....

So long,
Calexa
www.investorweb.de  

28.04.03 10:09

1380 Postings, 7137 Tage volvicdas mit der vorhersage würde

ich nicht überbewerten. den rest der einschätzung teile ich. würde noch hinzufügen: wenn große player so massiv verkaufen (und das sind nicht nur kleinanleger die da abgeben), dann wollen sie den titel sicher nicht in rauen mengen binnen weniger tage sofort zurück kaufen. daher ist die luft aus sony erstmal raus. rebounce keine frage, aber kursanstieg: nach so einem kurs/chart deaster dauert sowas und ist keine sache von wochen.
dürft mich gerne dran erinnern, ich sage heute: sony wird dieses jahr nicht mehr über 5000 yen notieren. ich glaube eine erholung wird maximal bis 3600 yen laufen, und selbst das wird dauern. dem rebounce traue ich maximal 30% zu, eher irgendwas zwischen 12 und 18%.

volvic  

28.04.03 10:23

4691 Postings, 6451 Tage calexaSehe ich genauso

Wenn so massiv verkauft wird, dann nicht, um die Papiere gleich wieder ins Depot zu nehmen.

Mit der Vorhersage ist so eine Sache: Man kann zumindest davon ausgehen, daß die großen Banken und Fonds informiert worden wären. Wenn dasnicht geschehen ist, dann ist der Vertrauensverlust groß.

So long,
Calexa
www.investorweb.de  

28.04.03 10:25

2538 Postings, 6423 Tage ulrich14Limit-down-Regel

..durch die nicht gehandelten Stücke und die prozentual heftige Limit-down-Regel..kann es hier irgendwann in den nächsten Tagen zu heftigem Intraday-reversal kommen..nämlich genau dann, wenn der Preis so tief ist, daß all die Verkäufer, die bei 3200 oder 2700 raus wollten und nicht konnten..nicht mehr verkaufen wollen..und umgekehrt die "Schnäppcheneinsteiger"..einsteigen wollen...

..aber vorläufig ist das Risiko größer, deshalb nur Watchlist..

@Volvic: erinnere mich zwar nicht an Auseinandersetzungen mit dir, aber  wenn mir Dummschwätzer u.a. hier auf die Nerven gegangen sind, dann reagiere ich einfach mit meiner "Kotzbrocken-Arroganz"..dann ist der Ärger raus..und ich erspar mir weiteren Zeitaufwand..das ist meine persönliche Zeit-und Psycho-Ökonomie..und es ging mir ganz genauso wie dir..das teilweise psychiatrische Niveau in Ariva hatte dazu geführt, daß ich gar nicht mehr gepostet habe...aber einiges ist besser geworden hier...dank Ariva...hoffentlich bleibt das so...  

28.04.03 10:30

6431 Postings, 6240 Tage altmeisterdas nach starken abschlägen bei

großen werten papiere nicht wieder gleich in die depots zurückwandern konnte ich gerade in letzter zeit nun wirklich überhaubt nicht beobachten!!1 im gegenteil!
also ich erwarte einen schnellen rebounce! und das hier so getan wird als wären 15-20% in einer woche so garenichts geht mir auch nicht auf!
ich nehme doch lieber 20% in einem schnellen rebonce mit als mein geld 2 jahre dem markt zu überlassen und dann evtl weil sicher ist das ja auch nicht 50% zu erhaschen.
 

28.04.03 10:34

1380 Postings, 7137 Tage volvicalti

das hast du mich aber mißverstanden. ich habe zu keinem zeitpunkt was gegen einen schönen (kleinen) gewinn gesagt. selbst 10% in einer woche, und das nur einmal im monat ist schon extrem viel. soviel performance kann man mit langfristanlage wohl kaum machen. das problem ist den rebounce auch richtig zu erwischen. soooo leicht ist das ja nun nicht oder?
wir sollten uns einig sein, das es "leichter" ist mit einer gebeutelten aber an sich guten aktie auf long (1-2 jahre) 50% zu machen, als die 2-3 tage eines rebounce genau richtig zu erwischen.

wenn ich die zockerei drauf hätte (zuverlässig), dann würde ich nur noch auf 3-10% deals zocken. da machts dann die summe pro deal und die häufige wiederholungsrate. wenn ich das allerdings mache, mit 3mal -5%, und 2mal +6%, dann geht die rechnung für mich einfach nicht auf.

volvic
 

28.04.03 10:38

1380 Postings, 7137 Tage volvicund nochmal rebounce

ich glaube wir sind uns alle einig, es wird

a) einen rebounce geben
b) er wird schnell und heftig sein

verschiedene meinungen gibts nur: wie stark wird der rebounce sein, eher ein laues lüftchen von rund 10% (verglichen mit dem fetten absturz), oder eher was deutliches wie 30%? und die zweite meinungsverschiedenheit: wann genau kommt der rebounce? und dieser punkt verbunden mit dem ersten macht die musik!

perfekts timing hat nämlich niemand. und wenn der rebounce "nur" 10% ist, dann wird selbst ein guter trader daovn nicht viel mehr als 6-7% mitnehmen, schnell auch noch weniger. macht es hingegen 30% plopp nach oben, dann sind selbst für nicht ganz so gewiefte trader 10% und mehr drin.
ein teil der performance muss man ja sowieso dran gegen um die umkehr überhaupt zu erkennen.

das du ein gutes zocker-händchen hast alti wissen wir ;-)#

volvic  

28.04.03 10:42

6431 Postings, 6240 Tage altmeistervolvic

naja darüber kann man unterschiedlicher meinung sein mir fällt es leichter nach einem starken absturz diese 10% mit zu nehmen als eine aktie auf sicht von 12oder gar 24 monaten zu beurteilen.
teleplan  gutes bsp nen zwar kleines unternehmen aber die warscheinlichkeit das wir heute steigen war einfach größer als das es nach 40% kursverlust weiter runter geht.  

28.04.03 10:46

1380 Postings, 7137 Tage volvicsiehste und bei mir ist es genau andersrum

ich sehe NULL, aber auch NULL grund warum teleplan gerade heute drehen sollte. das sie jetzt im plus stehen sehe ich auch. ich denke bei teleplan war beides möglich, drehen oberhalb der 3,35, oder durchbrechen, und dann auch unter 3 euro.

was long angeht: für mich ist teleplan ein nettes investment - auf sicht von 18 monaten sehe ich da sehr gute kurschancen. das kann ich mit einer guten quote abschätzen. auch wenn ich hier mal daneben liege und mich ausstoppen lassen. 8 von 10 investments auf long lande ich inzwischen treffer.

hingegen der trade: ich seh keinen indikator der mir sagt wann teleplan dreht. wenns bei dir klappt suppi. allein aus der sache heraus wird das aber nicht vielen, und niemals allen gelingen. zum traden gehört dazu, dass es immer genügend verlierer geben muss. beim investment auf long brauche ich keine verlierer um zu gewinnen. da liegts am unternehmen und den zahlen.

volvic  

28.04.03 10:50

1380 Postings, 7137 Tage volvichabe gerade in einem anderen

teleplan thread was von estrich gefunden, der sagt die gehen auf 2 bis 2,50 runter bevor es wieder raufgeht. siehste, so unterschiedlich sind die meinungen. und irgendwer liegt immer falsch. aber lassen wir das hier, ist ja ein SONY thread. teleplan können wir in nem anderen thread weiter diskutieren.

volvic  

28.04.03 11:00

6431 Postings, 6240 Tage altmeistervolvic

natürlich gibt es unterschiedliche meinungen zu aktien und man kann auch unterschiedliche strategien haben was estrich angeht will ich ihm zwar eigentlich nicht zu nahe treten aber seine trades  sind mir zu stark chart abhängig.
vieleicht gehen wir noch runter auf 2,50 aber das interresiert mich nicht habe seit dem 1 abschlagstag 7 teleplan trades gehabt wo 5 aufgegangen sind.und 2 eben nicht. als ich den ersten trad bei 4,22 gemacht habe und bei 4,45 verkauft habe war mnir beim kauf klar das 4,20(das bis dato tagestief) noch nicht alles war. und trotzdem habe ich sie ein paar minuten getradet (28% regel).
 

28.04.03 13:09

3515 Postings, 6967 Tage baanbruchNach dem drastischen Kursverfall der letzten Tage



war eine technische Reaktion längst überfällig. Der aktuelle
rebound kam daher alles andere als überraschend.

(Fassung A, die ich als Ghostwriter für die Clowns von
nonsense-tv gerade entwerfe.)

---------------------------

Die überraschend katastophalen Zahlen von Sony haben
die Märkte derart verunsichert, daß es abzusehen war, daß es
noch mehrere Tage großen Verkaufsdruck geben würde.
Wir sehen auch aktuell noch kein Ende der Verkaufswelle.
Wir planen, unsere Zuschauer nach einer Erholung von 30 bis 40 %
wieder auf diese Aktie aufmerksam zu machen, und dann süffig
zu erwähnen, "ja, wenn man den Mut gehabt hätte, dann ..."

(Fassung B, die wahrscheinlich aber nicht unzensiert durchgehen wird).


Wenn ich dann meinen Scheck hierfür erhalten habe, gehe ich zu 18,50 nochmal
lecker nachkaufen.



Ansonsten habe ich Null Ahnung, wann es dreht, gebe aber gerne zu, daß ich
ein zweites Limit Down in Folge ausgeschlossen hatte.
 

28.04.03 16:58

11094 Postings, 7074 Tage LalapoTja

22,10 und ich war fast dabei um die 20 den Buy zu drücken , heute morgen ...:((((

:((((((  

28.04.03 17:36

3515 Postings, 6967 Tage baanbruchNun haben wir fast wieder mein KK von Freitag !


Aber inzwischen war doch noch irgendwas, oder?
So'n läppisches Limit Down von über 15 % oder nicht?

Also, mich dünkt, das sind gar mächtig gewaltige
Vorschußlorbeeren, die hier aktuell verteilt werden.
Könnte lange Gesichter morgen geben, wenn Tokyo
die Hysterie nicht mitmacht.
 

28.04.03 17:49

2538 Postings, 6423 Tage ulrich14@Lalapo/Baanbruch

..das ganze erklärt sich relativ einfach: am Freitag war nach limt-Down noch ein Verkaufsüberhang von 35 Mio Aktien im Markt...heute war nach Limit-Down nur noch ein Verkaufsüberhang von knapp 4 Mio Aktien übrig...diese Info konnte ich aus "Vertragsgründen" heute morgen nicht posten...

aber wer meine "Reflexion" genau gelesen hat..zum Verkaufsdruck..der konnte gut zwischen den Zeilen lesen..

..allerdings versäumt man vermutlich morgen und übermorgen nicht allzuviel nach oben...  

28.04.03 18:01

3515 Postings, 6967 Tage baanbruchulrich, danke für die Info.


Aber welchen Markt meinst Du?
Hast Du Überblick über den Gesamt-Weltmarkt
zu einem beliebigen Zeitpunkt?

Oder beziehen sich die Zahlen nur auf Tokyo?
 

28.04.03 18:17

2538 Postings, 6423 Tage ulrich14@baanbruch

..die 500 Yen Limt-Down Regel gilt nur an der TSE, Tokyo Stock Exchange..zahlen sind die dortigen Tagesschlußzahlen....aber FFM ist ja für Sony auch irrelevant..Umsätze verglichen zu Tokyo im Promillebereich..  

28.04.03 20:08

3515 Postings, 6967 Tage baanbruchDann hätte ja die Kenntnis des Überhangs

in Tokyo heute morgen auch wenig genützt für
die Voraussage der Kursentwicklung in BRD.

Sprich, die 22,75 Euro um 17:48 auf Xetra z.B.
wird evtl. nie heute nacht in Tokyo nachgezogen.
Im Nachhinein hätte ich zu dem Kurs wieder raus
gehen sollen. Und dann wenig später billiger wieder
rein. Nun ja.
 

28.04.03 20:51

51327 Postings, 6906 Tage eckiMorgen ist in Tokyo eh dicht! Feiertag. o. T.

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Kolumnen
09:25 Uhr
Gold: Rettung in Sicht?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733