Sono Group: Sehr erfolgreiches Börsendebut in NY

Seite 2 von 8
neuester Beitrag: 09.08.22 15:25
eröffnet am: 18.11.21 15:59 von: oli25 Anzahl Beiträge: 176
neuester Beitrag: 09.08.22 15:25 von: oli25 Leser gesamt: 37257
davon Heute: 76
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

05.01.22 21:51
2

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010bald ist die Hälfte

des IPO Preises erreicht, der lag bei 15 USD,
heute neues ATL bei 8.65 USD.    - 9% intraday

Market Cap.  535 Mio ?

11.5 Mio der insgesamt 69 Mio Aktien werden gehandelt,
der Rest liegt überwiegend bei den Gründer*innen:

Streubesitz     33,05 %
Laurin Hahn     28,66 %
Jona Christians 25,79 %
Marita Hansen 5,69 %
Matthias Will..        4,99 %
Wi Venture Ma.. 1,49 %
Swedbank Robu.. 0,33 %  

05.01.22 22:08
1

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010bislang gibt es

16.000 angezahlte Reservierungen für den Sion (davon zuletzt 37 Mio ? durch Reservierer angezahlt)
16k x 25k macht einen Umsatz von 400 Mio, davon also ca. 10 % angezahlt...

Die Auslieferung an die Kunden soll in der ersten Hälfte des Jahres 2023 beginnen.
https://ir.sonomotors.com/de

"Die einzigartige Solartechnologie wird für den Einsatz in weiteren Fahrzeugen wie Bussen, Anhängern, Lastwagen, Wohnmobilen, Zügen und Booten auch an andere Hersteller lizenziert. "
https://sonomotors.com/de/solar-integration/

--> Das wird - wenn es so kommt - wohl als erstes für RoI sorgen können.
 

05.01.22 23:05

1347 Postings, 2051 Tage RerrerÜberlege hier einzusteigen.

Aber warum heute wieder ein grasser Kurssturz. Dachte wir hätten heute morgen den Boden erreicht. Nun hab ich bedenken das es noch viel weiter runter geht.  

06.01.22 22:42

1571 Postings, 3000 Tage EinzahlerIch war auch einer der ersten

der so eine Karre reserviert hatte, hab Gott sei Dank mein Geld noch zurückbekommen. Das wird leider nicht allen gelingen. Dieses Auto wird niemals in Serie produziert werden. Seit Jahren bringen sie nichts weiter, weil sie ständig damit beschäftigt sind, neues Geld zu beschaffen und neue Marketingvideos zu drehen. Die Jungs sind einfach zu viel linksgrün angehaucht und haben keine Ahnung von der Wirtschaft. Würde sofort ein Shortprodukt kaufen, wenn es eines gäbe.  

07.01.22 22:40
1

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010na dann glw

und viel Spass noch ;-)

Hier mal etwas zum Werdegang hat der ADAC gut recherchiert...

und wer meint eine "Karre" einfach mal so auf die Straße zu bringen,
hat entweder keine Ahnung oder ist eoonfach überheblich.

Aktuell sieht es für Sono besser aus denn je, ich denke das wird.

"Anstatt mit einer Milliarde, die die Großindustrie zur Entwicklung eines neuen Autos braucht, muss Sono mit 250 Millionen auskommen. "

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/autokatalog/...ono-motors-sion/

Etwas älter, aber immer noch lesenswert:

https://portal.dev-club.de/rund-ums-fahrzeug/interview-sono-motors/  

13.01.22 07:26
1

25565 Postings, 7774 Tage Tony FordSono Motors ist eine Option ...

Seit Jahren, im Prinzip fast seit Anfang an, verfolge ich Sono Motors und konnte über einen guten Bekannten auch bis zu den Machern vordringen bzw. dessen Gedanken erfahren.

Im Prinzip haben sich da ein paar junge Leute gefunden, welche die Idee haben, ein Elektroauto zu bauen, welches durch Einfachheit, Nachhaltigkeit und vor allem Offenheit überzeugen sollte.

Zwar ist der Einsatz von PV - Zellen nicht neu, denn wer kennt nicht die ultraleichten Solar-Mobile, die um die Welt gereist sind und zeigen wollten, dass man allein mit erneuerbaren Energien mobil sein kann. Doch bei einem Serienauto ist das bislang neu.

Viele vor allem kleinere Features sind es, die das Auto zu einer attraktiven Alternative machen.

Doch frühzeitig mussten die Macher feststellen, dass wenn man am Automarkt Fuß fassen möchte, die Einstiegsbarrieren höher sind als gedacht. Hier spielt denke ich auch der Standort Deutschland eine nicht unerhebliche Rolle, Dtl. ist für StartUps ein ziemlich unattraktiver Standort. In den USA hätte man das Finanzierungsproblem wahrscheinlich schon längst gelöst, da dort vor allem ein wesentlich größeres Interesse an StartUps besteht.

Was für Sono Motors spricht ...

- die Verkehrswende mit Umstieg auf Elektro steckt noch immer in den Anfängen. D.h. die große Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steht uns erst noch bevor
- der Umstieg vom Verbrenner zu Elektro wird rein elektrische Hersteller tendenziell einen Vorteil bringen, weil sie keine Altlasten zu unterhalten haben.
- das Unternehmen spricht ein wachsendes Klientel an. Immer mehr Menschen fühlen sich von bestehenden Markenherstellern nicht mehr angesprochen und wünschen sich nachhaltigere Alternativen


Was gegen Sono Motors spricht ...

- dass Sono Motors bislang noch kein Fahrzeug zur Serienreife bringen konnte
- andere wesentlich finanzstärkere Hersteller könnten und werden Sono Motors am Aufstieg hindern wollen. Die Macht der Werbung ist hier nicht zu unterschätzen.


Sono Motors ist und bleibt eine interessante Option.
 

15.01.22 13:31
2

15 Postings, 515 Tage ryanair71Serienstand

Ich habe mir die verlinkten Informationen durchgelesen. Im Herbst 2021 war angestrebt den Serienstand zu erreichen. Auf der Webseite ist in der SVC3 Komponentenfreigabe zu sehen,  dass dies nicht abgeschlossen ist. Auch die enorme Anzahl an Stellenausschreibungen auch für die Entwicklung stimmt nachdenklich dass dieser Meilenstein greifbar ist. Das Konzept eines Fahrzeugs mit Solarzellen und Bauteilen von der Stange sowie einer offen dokumentierten Reparaturfreundlichkeit finde ich aus Sicht des Käufers sehr gut. Bleibt immer noch abzuwarten  ob gesetzte Meilensteine denn zukünftig auch eingehalten werden um eine Investition  zu wagen.  

25.01.22 14:18
1

5243 Postings, 1106 Tage KK2019Sono ist ein High Risk Investment

was auch schön am Kursverlauf zu erkennen ist. Und neu sind Solarpanel am Auto auch nicht: Der Ioniq 5 hat bereits seit bald einem Jahr ein Solarpanel auf dem Dach und am Markt. Sono hat kein Auto serienreif, nicht mal ein attraktives Auto in Planung.

Meiner Meinung nach wird hier schon recht bald der Ofen aus sein.  

28.01.22 19:53

5243 Postings, 1106 Tage KK2019hier auch noch eine aktuelle

Alternative, die dem Sono lichtjahre weit voraus ist ...

https://www.autobild.de/artikel/...aufladen-solarzellen-21169851.html  

28.01.22 20:23
1

365 Postings, 246 Tage StuggiFrankBTCSono ist ein reiner "Cashburner"

Seit meinem 16. Lebensjahr arbeite ich für die Stuttgarter Automobil- und Zuliefererbranche. Alle deutschen und europäischen Auto Hersteller haben mittlerweile längst ihre eigenen modularen E-Baukästen und verkaufen ihre E-Serien-Autos längst in großen Stückzahlen. Ein neuer Startup-Hersteller hat längst keinerlei Chance mehr hier Fuß zu fassen, denn niemand kauft sich ein E-Auto von einem Startup, das vlt. in zwei Jahren schon gar nicht mehr existiert. Der "E.Go" und der "E-Scooter" der RWTH-Aachen, sind hier die besten Beispiele für gescheiterte Konzepte, auch wenn diese anfänglich gut gemeint waren. Bei allem Respekt, aber m.E. ist Sono ist ein reiner "Cashburner".
Alles nur meine eigene persönliche Meinung und Einschätzung und keine Handelsempfehlung!  

04.02.22 07:29

793 Postings, 3139 Tage MondrialUpdate zum Entwicklungsstand

...gab es gestern. Der Bau der nächsten Generation von Prototypen soll im Juli bzw. August 2022 beendet sein. Die Serienproduktion startet voraussichtlich 2023 bei NEVS in Schweden.

Es wurden auch zwei neue Partner vorgestellt, thyssenkrupp soll die Rohkarossen(Body-in-white) herstellen Bertrandt(München) soll die Prototypen zusammen bauen.


https://www.youtube.com/watch?v=0nuWuztcM64

 

08.02.22 13:22
2

25565 Postings, 7774 Tage Tony Ford#35 ... Cashburner?

Man sollte mit solchen Aussagen vorsichtig sein. Auch Tesla belächelte man viele Jahre hinweg als "Cashburner". Mittlerweile schießen die Gewinne auf immer neue Rekordhöhen.

Auch wenn der Vergleich zu Tesla hinkt, weil Tesla über einen finanzstarken Rückhalt eines Elon Musk verfügte, so zeigt es, dass rein elektrisch produzierende Hersteller allein schon wegen der fehlenden Altlasten einen gewissen Vorteil haben können, welcher den Nachteil eines etablierten Herstellers kompensiert.
Gerade wenn sich größere Veränderungen vollziehen sind große Konzerne mit ihren eingefahrenen Strukturen eher im Nachteil, während junge StartUps mit schlanken noch formbaren Strukturen wesentlich freizügiger agieren können.

Zwar gehe ich nicht davon aus, dass Sono Motors nennenswerte Marktanteile wird erreichen können. Doch Sono Motors muss das auch nicht, sondern kann und sollte vor allem eine Nische bespielen, eine Nutzergruppe bedienen, welche sich nach Alternativen zu großen Herstellern sehnen, welche weniger Wert auf Marke und Marketing und mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen, was sich gerade in Zeiten des Klimawandels zunehmender Beliebtheit erfreut.

 

21.02.22 09:49

14 Postings, 180 Tage MindsetAbwarten

Ich verfolge Sonos mit Interesse, bin aktuell jedoch noch zurückhaltend mit einem Einstieg.

Das Konzept klingt sehr gut und ich denke, dass es einen Markt dafür gibt. Mit einem Modell ohne Varianz in der Ausstattung zu starten, halte ich für die richtige Strategie, auch das Erreichen der Entwicklungs-Milestones sieht vernünftig aus. Positiv sehe ich auch die bidirektionale Ladesäule (wobei diese kein Alleinstellungsmerkmal ist). Potentiell ein interessanter Stock.

Aber?
- welche Marge kann pro verkaufter Einheit realisiert werden? Immerhin findet die Endmontage im ehemaligen Saab Werk in Schweden statt, nicht gerade bekannt für günstige Lohnkosten.
- die Reichweite ist vergleichsweise eher gering, interessierte Käufer warten möglicherweise auf die kommende Modellgeneration (auch um ?Kinderkrankheiten? des ersten Modells zu umgehen). Reicht der Cashflow, um eine zweite Entwicklungsrunde durchzustehen?
- kann der geplante Verkaufspreis bei zu erwartenden steigenden Rohstoffpreisen, insbesondere Aluminium, gehalten werden?

Was mir nicht bekannt ist, sind die angemeldeten Patente. Kennt jemand eine Übersicht dazu?


 

22.02.22 16:52
2

25565 Postings, 7774 Tage Tony Ford#38 ...

Sono Motors sollte keinesfalls versuchen den preisgetriebenen Massenmarkt erobern zu wollen, denn da wird man höchstwahrscheinlich den Kürzeren ziehen, weil man u.a. jene Klientel verprellt, den Nachhaltigkeit eine höhere Priorität hat als der Preis, zumal ein heute günstiger Preis langfristig keinesfalls günstiger sein muss.

Denn was nützt dir ein PKW, welcher einige Tausend Euro günstiger ist, wenn das Ding so konstruiert ist, dass du dir nach 20 Jahren einen neuen PKW kaufen musst, während der nachhaltig konstruierte PKW eine Laufzeit von 40 Jahren erreicht.

Das Thema Reichweite kann man u.a. auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten. 8 von 10 Autofahrten sind Kurzstrecken, hierbei vor allem der Weg zur Arbeit oder dem Supermarkt. Vor allem für Jene die in Städten wohnen und leben kann bereits die PV Aufladung schon ausreichend sein, um den PKW von März bis Oktober fast gar nicht laden zu müssen.
Eine geringere Reichweite, d.h. kleineren leichteren Akku hat u.a. auch den Vorteil, dass man allein durch den Gewichtsvorteil deutlich Energie sparen kann.

Man sollte denke ich davon wegkommen, dass man für alle Zwecke nur ein Auto haben muss. Die Zukunft wird eher sein, dass man ein eher kompaktes sparsamen Fahrzeug für den alltäglichen Gebrauch nutzt und für die Sonderfälle oder Urlaub sich ein großes Fahrzeug  mit großer Reichweite ausleiht.

Nicht zu vergessen sind neue Akku-Technologien, welche in den kommenden Jahren etabliert werden. Neuere Technologien lassen eine Kapazitätssteigerung um den Faktor 5 bis 10 erwarten. Dann steigt die Reichweite von 200km auf 1000km. Das Thema Reichweite wird deshalb bald kein Thema mehr sein.  

25.02.22 16:22
1

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010so langsam

sollte mal der erste externe Auftrag für die Solarintegration rüberwachsen...
... wie lange will MAN noch prüfen?
In diesem Bereich kommt schneller Cash rein als beim SONO selbst ...  

03.03.22 15:40
1

365 Postings, 246 Tage StuggiFrankBTCso langsam mal ein Serienauto von Sono

....so langsam sollte Sono mal ein fertiges und funktionierendes Serienauto rüberwachsen lassen, damit potentielle künftige Investoren sehen, ob das überhaupt etwas wird mit Sono. Die wesentlich teureren Rohstoff-Preise machen die Sache sicherlich nicht einfacher und die Saab Fabrik in Schweden ist ein sehr sehr teures Pflaster für Produktion. Ich beobachte Sono weiterhin, möchte aber vor einem Einstieg endlich mal ein fertiges Resultat sehen, das auch einen Crash-Test und "Elchtest" gut übersteht und das auch noch erschwinglich ist. Leider sehe ich noch absolut gar nix fertiges bei Sono. Die Hoffnung stirbt zuletzt!  

15.03.22 09:44
2

5243 Postings, 1106 Tage KK2019Wenn die 6 Monate Haltefrist der Insider

vorrüber ist, werden größere Pakete auf den Markt geworfen (IPO im November + 6 Monate = April 2022). Wir sind schon bei ca. 70 % minus. Da werden im April weitere Absacker dazu kommen. Kleinere UPs sind zwischendrin möglich aber am Ende will das Management sicher nicht mit leeren Händen dastehen (finanziell). Meine Einschätzung: Ende 2022 ist Schluss mit Sono.

Der Aktionär ist hier dann verkauft und verraten ...

Es gibt bereits genug gute andere E-Autos.

 

15.03.22 18:41

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010abwarten...

2023 geht es doch erst richtig los bei und mit Sono,
Bestellungen liegen mehr als genug vor
und wenn nur zwei/drei Interessenten der Solarintegration zuschlagen...

Die Aktien sind schon lange verliehen und das Teil wurde damit in den Boden geshortet.  

20.03.22 15:38

365 Postings, 246 Tage StuggiFrankBTCMehr offene Fragen bei Sono als Antworten

Ich finde immer noch sehr viel mehr offene Fragen bei Sono als Antworten, z.B. bezüglich des Wirkungsgrades der Solarintegration:
1.) Mein Auto steht meist in der Garage ==> Null Solarenergie vorhanden
2.) Parken/Fahren während der Nachtschicht am Arbeitsplatz ==> Null Solarenergie vorhanden
3.) Parken/Fahren bei bedecktem Himmel ==> Sehr wenig Solarenergie vorhanden
4.) Parken/Fahren bei Schneefall ==> Null Solarenergie vorhanden
5.) Parken/Fahren mit dreckigem Auto/Saharastaub  ==> Sehr wenig Solarenergie vorhanden
6.) Frage nach der Lebensdauer der Solarzellen?
7.) Ich brauche aber einen Mittelklassewagen und keinen Kleinwagen! Warum leistet Sono das nicht?
8.) Kommt da noch eine oder mehrere KEs auf die Investoren zu, um den Serienstart zu bezahlen?
9.) Der "E.Go" der RWTH-Aachen war als Kleinwagen ein Flop, ging sogar Pleite und wurde von einer Investorengruppe neu gestartet, aber mit sehr mäßigem Erfolg. Könnte es Sono nicht ähnlich ergehen?
Klar wünsche ich Sono als deutschem Startup viel Erfolg aus ganzem Herzen, aber ich möchte ganz einfach endlich einmal ein fertiges Serienprodukt sehen, bevor ich hier als Investor zugreife. Noch lasse ich hier die Finger weg und bin zögerlich und beobachte nur.  

21.03.22 12:10
2

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010klar, kann man so machen

es gibt/ gab aktuell sicher bessere, weil risikoärmere Invests.

Nur so als Versuch einer Antwort ein paar Ideen:

... es gibt immer wieder buchbare Termine in den Ballungszentren,
oder den showroom in München,
einfach reinsetzen und rausgucken ;-)

1.) Mein Auto steht meist in der Garage ==> Null Solarenergie vorhanden
--> dann parke es halt tagsüber vor der Garage / in der Sonne
und / oder vermiete die Garage

2.) Parken/Fahren während der Nachtschicht am Arbeitsplatz ==> Null Solarenergie vorhanden
Richtig, nachts scheint die Sonne noch nicht,
du kannst es dann aber nach der Nachtschicht laden, wenn du schläfst und 1) berücksichtigst ;-)

3.) Parken/Fahren bei bedecktem Himmel ==> Sehr wenig Solarenergie vorhanden
So ist das mit PV... immerhin besser als nichts.

4.) Parken/Fahren bei Schneefall ==> Null Solarenergie vorhanden
das wäre nur mit Windradintegration zu verbessern ;-)

5.) Parken/Fahren mit dreckigem Auto/Saharastaub  ==> Sehr wenig Solarenergie vorhanden
immerhin besser als nichts,
ggf. nennst du auch eine Wasserzisterne dein eigen,
2 Gießer klares Wasser dürften Abhilfe schaffen...

6.) Frage nach der Lebensdauer der Solarzellen?
guckst du Lebenszyklus PV-Zelle, sollte das Auto mittlerweile überleben.

7.) Ich brauche aber einen Mittelklassewagen und keinen Kleinwagen! Warum leistet Sono das nicht?
An Platzmangel stirbt im Sono kein Mensch...

8.) Kommt da noch eine oder mehrere KEs auf die Investoren zu, um den Serienstart zu bezahlen?
Eine Finanzierungsrunde über 150 Mio USD kommt noch um die Produktion in 2023 zu starten,
entweder wird das ein Klacks -sollte die Solarintegration bis dahin 2-3 Abnehmer gefunden haben -
dann steht der Kurs wieder bei 10 USD + und  es müssen "nur" 15 Mio Aktien loseschlagen werden...
oder ...
der Vorstand hat beim IPO einen großen Fehler gemacht, nicht gleich die ganze Kohle in einem Rutsch eingesammelt zu haben... hätten zumindest die Chance nutzen müssen post-Ipo nochmal Kasse zu machen, 40 USD kommen so schnell nicht wieder.

9.) Der "E.Go" der RWTH-Aachen war als Kleinwagen ein Flop, ging sogar Pleite und wurde von einer Investorengruppe neu gestartet, aber mit sehr mäßigem Erfolg. Könnte es Sono nicht ähnlich ergehen?
Komplett andere Liga und Markt,
beim Sono geht es um ein Solarauto für jederfrau / mann und keinen Kleintransporter,
Pivatperson zahlt besser als die Logostikbranche ;-)

 

21.03.22 23:01
1

365 Postings, 246 Tage StuggiFrankBTCBesser die deutsche Sono als Mullen

Finger weg vom Pump'n'Dump Betrug Mullen! Dann schon besser in die deutsche Sono investieren als in den klassischen Pump'n'Dump Betrug bei Mullen! Wie aus dem Lehrbuch! Null Umsatz bei Mullen! Kein Serienauto in Sicht bei Mullen! Absolut nix bei Mullen außer Pump and Dump! Natürlich kann man hier einen schnellen Zock machen, wenn man ganz früh unten eingestiegen ist aber wer hier seinen Dödel nicht schnell genug wieder rauszieht, der verbrennt ihn sich mächtig! Das Mullen Ding fasse ich niemals an, wegen absoluter Substanzlosigkeit! Hinterher kommt hier bei Mullen wie immer das ganz große Heulen wie bei WireFraud! Nur meine persönliche Meinung zu diesem Thema.    

22.03.22 19:08
1

4295 Postings, 4345 Tage sonnenschein2010jetzt geht die Post aber ab

und das nur zur Meldung,
dass der Vertrag mit dem Solar-Ausrüster fix ist ;-)  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln