Soll Blessing gehen?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 12.07.13 21:31
eröffnet am: 06.05.13 23:18 von: Randomness Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 12.07.13 21:31 von: derjangero Leser gesamt: 21300
davon Heute: 2
bewertet mit 3 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

06.05.13 23:18
3

3472 Postings, 3891 Tage RandomnessSoll Blessing gehen?

Soll Blessing gehen?

Ja, ist überfällig 70.31% 
Könnte etwas verbessern 4.69% 
Nein, die Probleme liegen woanders... 25.00% 

07.05.13 00:55
2

243 Postings, 3205 Tage oppenheimerdas blesshuhn legt keine goldenen eier

07.05.13 01:19
... neuer Chef > = Fantasie > Euphorie > steigender Kurs  

07.05.13 08:05
2

652 Postings, 3790 Tage nimm2nimm4Yes

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA  

07.05.13 08:11
4

35553 Postings, 4892 Tage DacapoBlessing soll bleiben

Hat seinen Auftrag noch nicht gänzlich abgeschlossen

Sein Auftrag lautet:
Die Commerzbank endgültig zu vernichten
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

07.05.13 17:03
1

3472 Postings, 3891 Tage RandomnessAndererseits lief es unter Müller besser?

War es nicht Klaus-Peter Müller gewesen der unbedingt die Eurohypo und die verdammte Dresdner Bank kaufen wollte? Und liegt es nicht vielleicht auch an den vielen "kompetenten" Mitarbeitern, dass die Commerzbank in (fast) allen Bereichen scheitert?  

07.05.13 17:09
1

28268 Postings, 4339 Tage WeltenbummlerWas haltet ihr von Equinet und deren Analysen?

Equinet belässt Commerzbank auf 'Sell' - Ziel 8 Euro

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Commerzbank nach Quartalszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Die teilverstaatlichte Bank habe insbesondere beim Provisionsüberschuss, der Risikovorsorge und den Kosten positiv überrascht, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sei der Zinsüberschuss unter seinen Erwartungen geblieben. Die geplante Kapitalerhöhung dürfte den Kurs belasten. Daher ändere sich am bisherigen Kursziel nichts./tav/gl

AFA0084 2013-05-07/17:01  

07.05.13 19:55
1

243 Postings, 3205 Tage oppenheimerglaube, daß ein Rücktritt vom Besshahn die Aktie

beflügeln würde. Die Blesshenne ist schon bei Göldman Sachs Deutschland gegangen.  

08.05.13 02:32

20 Postings, 3510 Tage capitolistInterressant,zu spekulieren,...

ob es moglich wäre,doch es spricht mir zu vieles dafür,daß sich diese nicht mehr ganz frische Struktur den Herrn Blessing ausgesucht hat,um sich nicht erneuern zu müssen,mal ehrlich,dieses ganze Vollversagen ist doch kaum denkbar,oder ?

Wenn mann decadent genug ist,dann muß mann sich nicht zwangsläufig daran erinnern,daß mann nun institutionell schon das zweite Mal versagt hat,...
Nein,auch der umgekehrte Weg ist denkbar,...

Klappt immer,hat bei Pappi auch geklappt !

Mag sein,aber beim ersten mal,da habe ich noch gehofft,daß es ein Ausrutscher war,kein Zweifel,so benimmt mann sich nicht,wenn mann auch nur an meinem Geld riechen will !
Es würde Jahre dauern,um das Vertrauen wieder aufzubauen,und es bräuchte Kunden,die immernoch zweifeln,um ihr erspartes zu riskieren,ich habe mein Urteil nun endgültig gefällt.  

08.05.13 09:42
4

7460 Postings, 7304 Tage bullybaerHabe vorgestern Abend im

TV ein interessantes Interview mit Utz Claasen gesehen, der als Sanierer u. a. auch bei der EnBW Bekanntheit erlangt hat.

Seine Aussage sinngemäß:
Er habe immer damit angefangen die Treppe von oben zu kehren, weil er der Ansicht sei, dass die vielen normalen Mitarbeiter nichts für die Krise können. Andererseits sei er der Überzeugung, dass diejenigen die die Krise verschuldet haben also nicht die richtigen Personen sind das Unternehmen wieder aus der Krise zu führen .....

Bei der CoBa  passier genau das Gegenteil.......
-----------
1984 was not meant as an instruction manual

08.05.13 09:52

265 Postings, 4511 Tage OptimWann

kopiert endlich diser Arrogant, das alle ihn loswerden wollen,
oder hat er noch nicht alle Taschen vol.  

08.05.13 10:38
1

1605 Postings, 3399 Tage perdedoratya solange die Merkel am ruder sitzt

ist blessing tragbar
möchte nciht wissen was er an leichen im keller für merkel hat
die sind eben unantastbar
und wenn wir kleinen uns aufmüpfen
kanns passeiren das wir in die klapse gehen
siehe den Fall Gustl Mollath
der aht nur aufgedeckt das die oberen Bescheissen
und ab in die klapse
soll ja ein Verfahren neu aufgerollt werden
bin gespannt was da rauskommt
was cih sagen will
wir sind alle die deppen
und die Bankrotteuere die geld verbrennen die sind die Elite  

08.05.13 13:15

20 Postings, 3510 Tage capitolistHast Recht,wir sind in Deutschland...

einfach nicht kritisch genug,villeicht macht sich der Eine oder Andere Sorgen,daß er Probleme bekommen könnte und hält sich zurück.
Das Resultat ist eben,daß unsere liebe Obrigkeit offensichtlich der Meinung ist,mann könnte uns einfach nahezu alles zumuten,was hier Recht ist,hat nicht ansatzweise noch etwas mit Vernunft zu tun.
Irgendwann kommen wir alle wieder runter,auf den Boden der Realität,da könnte der Hosenboden ganz ordentlich blau werden,bei dem tiefen Fall.
Wenn wir einmal darüber nachdenken,wie lange die EZB schon billiges Geld in den Markt wirft,früher sagte man,"schlechtes Fleisch muß weg !",damit so etwas in Grenzen gehalten wurde,das hatte ja auch seinen Sinn.  

08.05.13 13:18

2097 Postings, 4845 Tage allegro7Meine meinung..

entweder war Commerzbank vor Dresdener Bank kauf bereits bankrott und mit den Kauf sich Sanieren, die war noch mehr bankrott und Jetzt suchen den ausweg..  oder war Sie sehr gesund und STARK haben mit den dresdner bankrott eingekauft, nicht umsonst hat Allianz abgestossen mit enorme Verluste..

Ubernahme nicht immer ist Gut.

Brinkmann war Floriende und ZEIG Geschäfte, Man ging in die Stadt (Hamburg ) um nur bei Bringmann zu gehen, Sie erhffnen mehrere geschäfte in ganz D. und auch noch Hot Läden .. weg war Brinkmann PLEITE,, das gleiche mit Shoppland in Nedderfeld, kaufte bei Hertie ein dann karstadt durch übernahme und wegg war shoppland hertie und karstadt fast pleite..

Habe gelernt bei übernahme egal was sofort verkaufen und finger weg ( Auch in Italien die älterste Bank der Welt (Monti dei paschi di Siena) , war gesund, kaufte mehrere Griechische und Cipriotische Schieffsbanken, pleite ist Sie, Regierung Monti mehere Milliarden reingepumpte und Pleite ist Italien...
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

08.05.13 13:31
3

29693 Postings, 4760 Tage Rico11Blessing muß weg.

Der Mann ist die größte Null, die es gibt.

Und es gab in Deutschland in den letzten Jahren reichlich davon.  

08.05.13 13:35

20 Postings, 3510 Tage capitolistHallo allegro7,ist nicht so schlimm,wir wissen...

wie es gemeint ist,interressant,sind vor allem die Parallelen,die das Versagen in der Kriese verglichen mit der Kriese in den 80ern hat.
Vor allem,wenn mann das aus Sicht eines Kunden erlebt,was Dir dann scheinbar Gott sei Dank erspart blieb,sei froh !
Nein,ich glaube nicht,daß sie wirklich pleite gehen,ohne die KE s wären sie ja auch schon von 40 auf sub-zero,ich befürchte,daß es noch ganz übel kommen könnte und im Chaos,kann mann irgendwann nochmal zufassen und dann schlummert das Übel wieder,bis die nächste Kriese kommt,es ist wirklich gruselig !
Sag mal,was ist eigentlich nun mit Monte dei paschi los,sind die nun endgültig weg vom Fenster,oder gibt es die noch,da scheint sich nix zu bewegen ?  

08.05.13 13:41

3984 Postings, 4705 Tage pepaskNur die Einkommen der Kapitalvernichter sind

wichtig, die Aktionäre sind lästiger Ballast, aber der Ballast liefert die Kohle.

Es zeigt sich wieder einmal der Blessing ist hirntot. Wenn die Aktionäre nicht zählen sondern nur die eigene unverdiente dem Aktionär gestohlene Kohle.

Die KE dient nur dem eigenen Einkommen damit diese Verbrecher schalten und walten wie es ihnen gefällt. Mutti hat aber auch grosse Schuld das sie diese miesen Typen deckt und schützt.

Alle sollten dieses Papier meiden da die Führung die größte Nullmummer ist.

                                                In der Ruhe liegt die kraft.  

08.05.13 13:45

20 Postings, 3510 Tage capitolistJa,Rico11,dolle ist das nicht,was er da bringt

Aber,ich muß Dich daran erinnern,als die Coba anfang der 80er versagte und vom Staat gerettet wurde,da war der Blessing noch mit seinem Bonanzarad unterwegs.
Im Grunde genommen habe ich vollkommen verstanden,wo hier der Fehler liegt,ich habe einfach aufgehört,mich zu fragen,wie so etwas möglich ist,es hat scheinbar System ,und das ist unser aller Problem.
Der Euro hat möglicherweise eine seiner Hauptaufgaben darin,Herrschen,ohne Verantwortung zu ermöglichen und so wachsen natürlich nicht nur bei uns vollkommen unvermeidliche Leute aus dem Boden.  

08.05.13 13:49
2

3088 Postings, 4917 Tage chrisebSo

meine Aktien sind weg. Das war eine schmerzhafte Erfahrung. Ich habe mir 2 Fragen gestellt. 1. Würde ich die Aktie kaufen?  Sehe ich eine Perspektive? Habe ich Vertrauen in den Vorstand? - ein klares "Nein"
2. Könnte ich mir vorstellen, Kunde dieser Bank zu sein? - auch wieder ein klares "Nein".

Woran mache ich das alles fest? Natürlich am Chef. Der Fisch stinkt nunmal vom Kopf her.  

08.05.13 14:15

20 Postings, 3510 Tage capitolistDas Vertrauen in den Vorstand wächst doch täglich,

vor allem bei den Shortys,warte mal ab,bis es demnächst Aktien regnet,wenn es scheinbar überhaupt keine Perspektive mehr gibt,dann kommt der Moment,wo mann die Zähne zusammenbeißen muß und sie einfach zurückkauft.
Nocheinmal,das Ding war auch ohne Blessing nicht richtig Bank !
Irgendwann,werden sie den Kurs schon korrigieren müssen,wenn es garnicht mehr geht,dann ist es villeicht nochmal einen Versuch wert,ich meine,es handelt sich ja nicht gerade um einen Dividendenstarken Titel,mal sehen,wieviel Abwärtspotential sich noch auftut.  

08.05.13 15:01

5133 Postings, 3230 Tage Motzer@Chriseb: raus mit dem Zeugs

Diese Entscheidung hatte ich schon vor ein paar Wochen getroffen, weil ich die Coba-Aktien nicht mehr in meinem Depot sehen wollte.

Danach muss man die Aktie schnell vergessen, also den Kursverlauf nicht weiter beobachten. Am besten das Geld in verschiedene andere Aktien stecken, so dass es das Nachrechnen "war die Entscheidung richtig/falsch?" kaum noch möglich ist. Die Bilanz wird sozusagen verschleiert.

Die Gefahr ist sonst groß, dass man sich hinterher ärgert.

 

08.05.13 15:03
1

2097 Postings, 4845 Tage allegro7capitolist, Monti dei Paschi di Siena.

gibt noch, ist wie bei hypo real estate der Staat hat sei Finger drinn.

Monti (nach Berlusconi und vor neuwahl Ministerpresident) hat einfach Staatsgeld reingepumpt.. Jetzt hat die Neu Regierung mit PD (Bersani) und PDL (Berlusconi) mit ihre Vice an die macht das sagen, noch zu früh für Entscheidungen..
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

08.05.13 15:05

28268 Postings, 4339 Tage Weltenbummler10,50 ? angetestet und nun kommt zweite Verkaufs-

08.05.13 15:31

28268 Postings, 4339 Tage Weltenbummlerkursziel nach wie vor 5,2-6,8 ? .

Halten wir fest.  

08.05.13 15:39

28268 Postings, 4339 Tage WeltenbummlerDie weitere verkaufswelle führt heute biss 10,18?.

festhalte, denn es kann schnell gehen.  

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln