Obama: Europa drückt sich vor "Drecksarbeit"

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 29.02.08 17:55
eröffnet am: 29.02.08 10:43 von: cheche Anzahl Beiträge: 56
neuester Beitrag: 29.02.08 17:55 von: tommm Leser gesamt: 6411
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

29.02.08 10:43
4

4218 Postings, 5966 Tage checheObama: Europa drückt sich vor "Drecksarbeit"

Deutliche Worte im US-Wahlkampf: Barack Obama, derzeit führender Präsidentschaftsbewerber der Demokraten, verlangt von den Europäern deutlich mehr Einsatz in Afghanistan. Wie bisher könne es nicht weitergehen.

Der führende US-Präsidentschaftsbewerber der Demokraten, Barack Obama, hat von den Europäern deutlich mehr Einsatz in Afghanistan gefordert. "Ich habe sehr klar gesagt, dass wir von ihnen mehr Unterstützung brauchen", sagte er am Donnerstag.

"Wir müssen vielleicht einige der Beschränkungen aufheben, die sie ihren Truppen dort auferlegt haben." Die Situation sei untragbar, wo "von den USA und Großbritannien verlangt wird, die Drecksarbeit zu machen, und niemand sonst sich tatsächlich Feuergefechte mit den Taliban liefern will".

Quelle / mehr: http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/ausland/artikel/336/160896/
-----------
CHECHE  hat  Euch  lieb
Angehängte Grafik:
image_fmabspic_0_0-1204263950.jpg
image_fmabspic_0_0-1204263950.jpg
Seite: 1 | 2 | 3  
30 Postings ausgeblendet.

29.02.08 12:45

464 Postings, 5910 Tage Kater Carlosorry, SWay, sollte eigentl. ein "witzig" werden.

;)

dessen bin ich mir nicht sicher, ob es tatsächlich mit obama diesen "change" geben wird. lassen wir uns überraschen, denn eine überraschung wird es allemal und nicht unbedingt eine zum Positiven hin.  

29.02.08 12:49

14542 Postings, 6487 Tage gogolund die Sclammschlacht beginnt auch bald

-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

29.02.08 12:50

14542 Postings, 6487 Tage gogolh

-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

29.02.08 12:57
5

69033 Postings, 7471 Tage BarCodeObama

wird unter wesentlich größerem Druck stehen, als Clinton, wenn er es denn ins weiße Haus schaffen sollte. Clinton kommt aus dem politischen Estblishment, sie hat einen überaus erfolgreichen Präsidenten an ihrer Seite - sie muss nix beweisen.
Obama muss als erstes beweisen, dass er Arsch genug in der Hose hat für den Job. Dafür gehen in der Regel irgendwo in der Welt Leute drauf - war bei Clinton auch so...

Außerdem glaube ich, dass er von Republikanern jetzt mit hochgejubelt wird, weil sie sich bessere Chancen ausrechnen, ihn zu demontieren.
Auf einer sauberen Weste sticht der kleinste schwarze Fleck kontrastreich heraus.
Das Problem hat Clinton nicht. Sie wäre der härtere Brocken für McCain...

Ich tippe: Obama wird Kandidat und dann wird es arschknapp. Leichte Vorteile für McCain.
-----------
"Jetzt nur den Glauben nicht verlieren!" - sagt Max Frischs Biedermann, als er mit seiner Frau in der Hölle landet....

29.02.08 12:58
2

11123 Postings, 6876 Tage SWayGenau, wir werden es sehen und wenn alles gut

läuft können wir bereits ab Mittwoch morgen Mr. President zu B. Obama sagen...

Ich wünsche ihn mir aber ich habe von Politik eh keine Ahnung. Ich behaupte einfach immer nur das Gegenteil von dem was Happy End sagt... ;)

-----------
Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben.
Alan Greenspan.

29.02.08 13:03
1

14542 Postings, 6487 Tage gogolBar Code

genau anders herrum wird ein Schuh daraus, denn Clinton wäre die perfekte Gegnerin, zu viel negatives schlummert und vor allen Dingen könnte man auch auf ihren Mann zurückgreifen
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

29.02.08 13:04
2

10365 Postings, 8437 Tage chartgranateder Artikel aus Pos.26

bringt es sehr gut auf den Punkt !
Ohne wenn und aber.....inhaltlich ist Hillary weit überlegen und unter einer zweiten Ägide des Clinton - Clanes würde Amerika wieder im inneren aufblühen (haben die schonmal geschafft,sschade das auch 8 sehr guten innenpolitischen Jahren nur das Lewinsky-Bild hängengeblieben ist....aeb für unsere Bildzeitungsgesellschaft leider bezeichnend).Das will aber einfach keiner wissen......weil Menschen immer Menschen wählen und keine Inhalte oder HardFacts.Obama ist der Messias,er inszeniert sich perfekt und hat die Medien überwiegend hinter sich......das war beim neuen Markt in Germany damals übrigens auch so.
Wir leben in einer Medienwelt und wer dort das bessere Standing hat und in Sachen Soft
Skills brilliert hat die besten Chancen .....das ist bei uns schon so und bei den Amis noch im Quadrat.
Vielleicht ist die Skepsis unbegründet...aber es ist schon interessant wer alles Obama protektioniert und wie konsequent er rethorisch vor klaren inhaltlichen Aussagen flüchtet.Er wird die Wundertüte bleiben und natürlich wird alles besser sein als die Bush-Truppe......aber bei Hillary wüsste man ungefähr was man hat,und dsa wäre für Amerika nicht das Schlechteste !
Ich bin echt gespannt wie ein Flitzebogen......  

29.02.08 13:10
1

4971 Postings, 8661 Tage ApfelbaumpflanzerNATO-Vertrag

damit ist eigentlich alles gesagt:  

Artikel 5:  Die Parteien vereinbaren, dass ein bewaffneter Angriff gegen eine oder mehrere von ihnen in Europa oder Nordamerika als ein Angriff gegen sie alle angesehen wird; sie vereinbaren daher, dass im Falle eines solchen bewaffneten Angriffs jede von ihnen in Ausübung des in Artikel 51 der Satzung der Vereinten Nationen anerkannten Rechts der individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung der Partei oder den Parteien, die angegriffen werden, Beistand leistet, indem jede von ihnen unverzüglich für sich und im Zusammenwirken mit den anderen Parteien die Maßnahmen, einschließlich der Anwendung von Waffengewalt, trifft, die sie für erforderlich erachtet, um die Sicherheit des nordatlantischen Gebiets wiederherzustellen und zu erhalten.

Von jedem bewaffneten Angriff und allen daraufhin getroffenen Gegenmaßnahmen ist unverzüglich dem Sicherheitsrat Mitteilung zu machen. Die Maßnahmen sind einzustellen, sobald der Sicherheitsrat diejenigen Schritte unternommen hat, die notwendig sind, um den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit wiederherzustellen und zu erhalten."
-----------
Grüße
Apfelbaumpflanzer

29.02.08 13:10

14542 Postings, 6487 Tage gogolund als Bestätigung

http://www.netzeitung.de/ausland/592610.html
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

29.02.08 13:11

14542 Postings, 6487 Tage gogolPos 38 habe ich gemeint

-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

29.02.08 13:25

69033 Postings, 7471 Tage BarCodegogol

Clintons sind im konservativen Lager verhasst. Das stimmt. Aber das wählt aucvh keinen Schwarzen Obama. Und wer eine gerüttelt Maß an Affären hinter sich hat wie die Clintons, dem ist schwer noch was anzuhängen. Selbst die Lewinski-Nummer der Konservativen hat das Liberale Amerika nicht abgeschreckt, Clinton als einen guten Präsidenten zu sehen.
Ich habe es schonmal woanders geschrieben: Die USA befinden sich in einer prekären wirtschaftlichen und politischen Lage. Das ist nicht die Zeit, wo sich das Volk - wenn es Spitz auf Knopf steht - für das Experiment entscheidet. Und Obama ist ein Neuling, der viel Veränderung verspricht (ohne es zu konkretisieren) - ein Experiment also.
Da sehe ich beste Chancen für McCain, der auch von Liberaleren gewählt werden kann, da er nicht der klassische Stockkonservative ist.
Clinton würde Wechsel und Kontinuität bedeuten. Sie hätte mehr Chancen gegen McCain, denke ich.
Wie gesagt: das straight konservative und christliche-fundamentalistische Lager wird auch Obama nicht wählen.Und die sind die erbitterten Feinde der Clintons.
Allerdings wird auch McCain es schwer haben, die zu mobilisieren. Es wird knapp. Und mit Obama knapper, denke ich.
Aber McCain wäre auch schon gegenüber der Bush-Riege ein Fortschritt, da er nicht dem überideologisierten Volk der Neocons zugehört.
-----------
"Jetzt nur den Glauben nicht verlieren!" - sagt Max Frischs Biedermann, als er mit seiner Frau in der Hölle landet....

29.02.08 13:32
1

15130 Postings, 8241 Tage Pate100ich wäre für Busch

aber das geht ja leider nicht mehr....

bezüglich Kompetenz und Frau Clinton. In nem Fehrnsehduell hat die Superfrau
noch nicht mal den Namen des zukünftigen russischen Präsidenten gewusst.
also so weit kanns mit ihrem Wissen auch nicht her sein.
Frau Clinton ist für mich ein Inbegriff Opportunismus, Lobbyismus, Verlogenheit
und Establishment. Die ist so korrupt und heuchlerisch wie das ganze beschissene
Land!
 

29.02.08 13:36

14542 Postings, 6487 Tage gogoldeine Meinung ist völlig richtig

da ich aber Verwandschaft in Amiland habe, ist mir in etlichen Dis, beigebracht wurden wie man an die Wahl geht
nur ein Beispiel
- die Rep werden sich hinstellen und mit dem negativen der Clinton ära werben
- wird es zu einer enthüllung kommen, wie weit sich Fr. Clinton schon damals in die Politik eingemischt hat
- wird ihre Aussage zum Beginn des Irak Krieges ausgeschlachtet

es hat alles nichts mit Logik zu tuen, aber mit Amerika
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

29.02.08 13:43

464 Postings, 5910 Tage Kater Carlopate, ist überall so ähnlich.

"Die ist so korrupt und heuchlerisch wie das ganze beschissene Land!" - welches denn? amerika oder russland oder china oder und? ich möchte jedenfalls in keinem der genannten länder leben. bei uns sind ebenfalls tendenzen in diese richtung spürbar.  

29.02.08 13:47
1

15130 Postings, 8241 Tage Pate100Kater carlo

ok da hast du auch recht... Aber Russland und China greifen wenigsten keine
souveräne Staaten an und begehen Massaker an der dortigen Bevölkerung!


PS: und nein Tschetschenien ist KEIN souveräner Staat:-)
 

29.02.08 13:50
1

15130 Postings, 8241 Tage Pate100PS bei entsprechenden Einkommen

könnte ich mir Moskau für ne Zeit ganz gut vorstellen.
China(noch nicht) und vor allem die USA dagegen nicht.  

29.02.08 13:52

51986 Postings, 5924 Tage RubensrembrandtAmis und Europäer in Afghanistan

Ich habe nie verstanden, was die Amerikaner und Europäer
eigentlich in Afghanistan wollen. Vielleicht kann das
einer einmal erklären? Was soll das: Die Freiheit am
Hindukusch verteidigen? (... und im eigenen Lande ein-
schränken). Vor allem die Deutschen: Der erste Auslands-
einsatz war schon ein Fehler. Man hätte sich auf Historie,
Grundgesetz und Bevölkerungsmeinung berufen sollen.
Wollen die deutschen Politiker als ständige Mitglieder
der UNO herumstolzieren? Schickt doch die Strucks,
Kloses und Jungs für mehrere Monate ins Kampfgebiet nach
Afghanistan, damit sie überhaupt verstehen, was sie
da von sich geben. Wenn ich auch sonst von der Linke
nicht so viel halte, ihre konsequente Ablehnung des
Afghanistan-Krieges wäre ein Grund, sie zu wählen.
Vielleicht sollte endlich einmal das Palästina-Problem
gelöst werden, dann hätten die Taliban nicht so viele
Anhänger.  
 

29.02.08 13:53
1

11123 Postings, 6876 Tage SWayObama am Ende ohne (echten) Gegenkanditat ?

http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/...8/02/29/wus529.xml
-----------
Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben.
Alan Greenspan.

29.02.08 16:52

25551 Postings, 8373 Tage Depothalbiererwat?? die haben doch noch nicht alle eigenen slums

nach kanonenfutter abgegrast.

da geht noch was und wennse die erst alle verheizt haben,dann könnense gern europ.soldaten verheizen.

ist außerdem gut für die arbeitslosenquote...
 

29.02.08 17:07

528 Postings, 5944 Tage MilliadärLass doch die Russen hin,die kennen sich da aus

ist nen Scherz  

29.02.08 17:46
1

578 Postings, 7178 Tage tommmjetzt habe ich für meinen Rußlanddeal 3 mal

witzig bekommen........könnt ihr mal nachdenken!!!!!!!bitte!!!

1.Liegt Rußland in Europa?
2.Ist Putin ein Kommunist? (nur für die Kommunistenangsthasen)
3. Hat Rußland Öl?
4. Was würdet ihr an Putins Stelle bei Raketenstationierung an der Grenze tun?
5. Was wollen die Polen? ...außer Dollars?
6. Welches Landf liegt in Europa...Rußland oder USA?

Ok Schröder ist irgendwie doof, aber denkt nicht in Farben (Jamaika läßt grüßen) sondern in Fakten......

Meinungen?  

29.02.08 17:50

15130 Postings, 8241 Tage Pate100tommm

das kannste vergessen. Russland ist der große satan für viele hier.
auch wenn es noch so logisch ist, es kann nicht sein was nicht sein darf.

Das ist m.M. ein großes historischer Fehler den Europa da begeht. Wir werden
uns dafür noch in den arsch beißen...

 

29.02.08 17:51

578 Postings, 7178 Tage tommmAch so

wovor haben die Amis Angst? Vor EUropa mit Rußland!!!!

Wer baut die höchsten Häuser?
China, Taiwan, Japan und Dubai!!

Der technologische Vorsprung der USA ist in der Erhaltung von Posten und Macht erstickt. Die Machterhaltung funktioniert nur noch durch Krieg. Das ist das Kennzeichen einer untergehenden Weltmacht wie die Geschichte lehrt....jetzt weiß ich endlich was der Lehrer von mir wollte,...damals vor 30 Jahren....  

29.02.08 17:53

15130 Postings, 8241 Tage Pate100aber hauptsache wir verbreiten Demokratie

lol was ein schwachsinn...  

29.02.08 17:55

578 Postings, 7178 Tage tommmAch so

falls jemand meine Intelligenz mit Rechtschreibung gleich setzt... 1,5 Flaschen Wein..dafür bin ich noch gut...:_)  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben