Capital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?

Seite 1 von 66
neuester Beitrag: 26.02.21 17:38
eröffnet am: 15.06.12 10:17 von: windot Anzahl Beiträge: 1639
neuester Beitrag: 26.02.21 17:38 von: Mausbeer Leser gesamt: 448360
davon Heute: 192
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66   

15.06.12 10:17
15

89498 Postings, 4177 Tage windotCapital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?

jetzt schon 107 MW Solarparkleistung, Kasse gut gefüllt, Solarparks mit höchster Einspeisevergütung auf lange Sicht, Google als Teileigentümer eines Solarparks (vielleicht kommt da ja noch mehr?), weitere Expansion vorallem im Ausland, Übernahme externer Solarparkverwaltungen, recht stabiler Wachstumskurs, ......

HV am Mittwoch dem 20. Juni!
0,05 Euro Dividende.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66   
1613 Postings ausgeblendet.

08.02.21 12:29

3 Postings, 999 Tage Andi909long...

Ich glaub eher, dass der heutige Anstieg auf Alfred Maydorns heutige E-Mail "Maydorn's Meinung" zurückgeht!
Um 10:58 war der Kurs noch bei 23,-?. Um 11:00 kam die "Maydorns Meinung"-E-Mail und ab 11:00 stieg der Kurs!

nur meine Meinung - keine Handelsempfehlung  

08.02.21 14:43

747 Postings, 2086 Tage oli25@Andi

was schreibt Maydorn?
thx  

08.02.21 16:09
1

3 Postings, 999 Tage Andi909longsorry war 2h nicht da...

Hier Maydorns E-Mail-Text

Liebe Leserinnen und Leser,
?Encavis (WKN 609500). Ausgerechnet ein Wert aus der dem Bereich Erneuerbare Energien ist die am stärksten leerverkaufte Aktie in Deutschland. Laut Bundesanzeiger sind aktuell 13,35 Prozent aller Aktien von Encavis von Hedgefonds leerverkauft, bei keiner anderen deutschen Aktien ist dieser Anteil größer. Dabei führt der Bundesanzeiger nur Positionen auf, die größer 0,5 Prozent sind. Tatsächlich dürften also weit mehr Aktien von Encavis leerverkauft sein.  

Es ist nicht nachvollziehbar, warum so viele Hedgefonds ausgerechnet bei einer Aktie eines kerngesunden und hochprofitablen Unternehmens aus einer absoluten Wachstumsbranche so stark auf fallende Kurse spekulieren. Encavis ist einer der weltweit größten Betreiber von Solar- und Windparks. In 10 europäischen Länder erzeugen 190 Solarparks und 93 Windparks Strom mit einer installierten Gesamtleistung von 2,8 Gigawatt. Der Strom wird nicht nur an Energieversorger verkauft, sondern seit einiger Zeit auch direkt an Industriekunden. Der namhafteste Kunde von Encavis ist Amazon. Im spanischen Sevilla bezieht Amazon direkt Strom aus einem 200-MW-Solarpark von Encavis.

Satte Gewinne
Das Geschäft mit Solar- und Windenergie ist hochprofitabel. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 hat Encavis bei einem Umsatz von 234 Millionen Euro einen operativen Cashflow von 167 Millionen Euro erzielt. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 113 Millionen Euro. Für 2021 prognostizieren die Analysten einen Umsatz von 324 Millionen Euro und ein EBIT von 131 Millionen Euro.

Aktie zu stark gestiegen?
Die einzige Erklärung für das große ?Leerverkaufs-Interesse? kann nur der stark gestiegene Aktienkurs sein. Im vergangenen Jahr hat sich Encavis mehr als verdoppelt, in diesem ? noch sehr jungen ? Jahr ging es in der Spitze um weitere fast 20 Prozent nach oben. Anfang Januar erreichte die Aktie mit 25,55 Euro ein neues Allzeithoch. Aktuell notiert sie mit 23,00 Euro nicht weit darunter.


Liebe Leserinnen und Leser,
?Encavis (WKN 609500). Ausgerechnet ein Wert aus der dem Bereich Erneuerbare Energien ist die am stärksten leerverkaufte Aktie in Deutschland. Laut Bundesanzeiger sind aktuell 13,35 Prozent aller Aktien von Encavis von Hedgefonds leerverkauft, bei keiner anderen deutschen Aktien ist dieser Anteil größer. Dabei führt der Bundesanzeiger nur Positionen auf, die größer 0,5 Prozent sind. Tatsächlich dürften also weit mehr Aktien von Encavis leerverkauft sein.  

Hier noch einmal kurz die Erläuterung, wie das mit dem ?Leerverkäufen? funktioniert: Bei einem Leerverkauf leiht sich ein Hedgefonds Aktien von Aktionären aus, zumeist von anderen Fonds, verkauft diese Aktien dann am Markt in der Hoffnung, sie zu einem späteren Zeitpunkt günstiger wieder zurück kaufen zu können und dann dem Ausleiher zurückzugeben. Die Differenz zwischen Verkaufs- und Kaufpreis ist dann der Gewinn oder der Verlust der Leerverkäufers. Der Verleiher der Aktien enthalt für die Zeitdauer der Leihe einen Zins vom Ausleiher.

Solar- und Windenergie aus ganz Europa
Zurück zu Encavis. Es ist nicht nachvollziehbar, warum so viele Hedgefonds ausgerechnet bei einer Aktie eines kerngesunden und hochprofitablen Unternehmens aus einer absoluten Wachstumsbranche so stark auf fallende Kurse spekulieren. Encavis ist einer der weltweit größten Betreiber von Solar- und Windparks. In 10 europäischen Länder erzeugen 190 Solarparks und 93 Windparks Strom mit einer installierten Gesamtleistung von 2,8 Gigawatt. Der Strom wird nicht nur an Energieversorger verkauft, sondern seit einiger Zeit auch direkt an Industriekunden. Der namhafteste Kunde von Encavis ist Amazon. Im spanischen Sevilla bezieht Amazon direkt Strom aus einem 200-MW-Solarpark von Encavis.

Satte Gewinne
Das Geschäft mit Solar- und Windenergie ist hochprofitabel. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 hat Encavis bei einem Umsatz von 234 Millionen Euro einen operativen Cashflow von 167 Millionen Euro erzielt. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 113 Millionen Euro. Für 2021 prognostizieren die Analysten einen Umsatz von 324 Millionen Euro und ein EBIT von 131 Millionen Euro.

Aktie zu stark gestiegen?
Die einzige Erklärung für das große ?Leerverkaufs-Interesse? kann nur der stark gestiegene Aktienkurs sein. Im vergangenen Jahr hat sich Encavis mehr als verdoppelt, in diesem ? noch sehr jungen ? Jahr ging es in der Spitze um weitere fast 20 Prozent nach oben. Anfang Januar erreichte die Aktie mit 25,55 Euro ein neues Allzeithoch. Aktuell notiert sie mit 23,00 Euro nicht weit darunter.

Encavis, in Euro


Leerverkaufen kann (sehr) teuer werden
Sollte die Aktie ihren bisherigen Rekordstand überschreiten oder auch nur annähern, dann ist damit zu rechnen, dass der eine oder andere Leerverkäufer damit beginnt, seine Positionen zu schließen, also Aktien von Encavis am Markt zu kaufen, um sie an den Ausleiher zurückgeben zu können. Denn zu große Verluste möchte niemand gerne machen und das Beispiel GameStop hat gezeigt, dass Schieflagen bei Shortpositionen so teuer werden können, dass sie die Existenz ganzer Fonds gefährden. So geschehen beim Hedgefonds Melvin Capital, der eine gewaltige Schieflage bei GameStop hatte und nur mit einer Milliarden-Finanzspritze vor dem Zusammenbruch bewahrt wurde.

Gute Chance, erstklassige Aktie
Kurzum, bei Encavis könnte es in naher Zukunft, vielleicht schon in den nächsten Tagen, zu sehr starken Kursbewegungen (nach oben) kommen, wenn einige Leerverkäufer nur Teile ihrer Shortpositionen eindecken. Kurse von 30 Euro oder sogar deutlich darüber sind dann möglich. Und das Beste an Encavis ist, dass es sich über die Shortsqueeze-Fantasie hinaus um eine erstklassige Aktie handelt. Und das werden wohl bald auch andere einsehen, bzw. einsehen müssen. Mal schauen ob aus der meistgehassten Aktie Deutschlands die meistgekaufte wird?

Viele Grüße und viel Erfolg,

Ihr Alfred Maydorn  

 

08.02.21 16:13

3 Postings, 999 Tage Andi909longmuss echt sagen ...

er spricht mir aus der Seele!

nur meine Meineung, keine Handlungsempfehlung!
 

08.02.21 16:19

747 Postings, 2086 Tage oli25@Andi

Super, vielen Dank fürs posten.  

08.02.21 17:10
1

27 Postings, 1503 Tage MetalmanMaydorn mal wieder...

Nur meine Meinung:

Mayorn kann eloquent und geschickt formuliert daherreden / schreiben. Hat aber manchmal eher Unterhaltungs- statt Informationswert.
Wenn er etwas gründlicher recherchiert hätte, könnte er ja auch erwähnen, das zumindest ein Teil der hohen Shortposition mit
den Haltern von Wandelanleihen zusammenhängt.
Die wollen sich nur hedgen und nicht zwingend auf fallende Kurse spekulieren.
Die "bösen" Shortseller bashen bringt aber vermutlich mehr Aufmerksamkeit, als ein differenzierterer Artikel......

Abgesehen davon habe ich natürlich nichts gegen steigende Kurse, wäre aber vorsichtig hier auf einen Short squeeze zu spekulieren.
Man kann sich ja grundsätzlich auch mal fragen, ob Shortseller eigentlich immer die Trottel sind, die nur den "wahren höheren Wert" einer Aktie nicht erkennen.
Oder ob sie vielleicht doch rechthaben könnten mit ihrer Einschätzung einer Überbewertung.....

Disclaimer:  nur meine Meinung, ich habe selbst Aktien von Encavis, und ich bin NICHT short




 

08.02.21 17:24

1796 Postings, 5838 Tage langen1naja..

Meiner Meinung nach wird da schon stark geshortet.
Eine Absicherung der Anleihe oder was auch immer würde stattfinden, aber konstant bleiben.

Die Shortquote als Chart sieht aber schon gänzlich anders aus.

Das Unternehmen ist gesund, und wächst deutlich.

Also hat er schon Recht..
 

10.02.21 12:13

207 Postings, 1956 Tage SebbomanUnd Maydorn HEUTE so

Kein Squeeze bei Encavis
Bei Encavis zeigt sich ein ganz anderes Bild. Laut Bundesanzeiger summiert sich die Leerverkaufsquote von Positionen größer 0,5 Prozent auf insgesamt 13,85 Prozent. Damit ist Encavis die am stärksten leerverkaufte deutsche Aktie. Hier hat es bisher noch keinen Shortsqueeze gegeben – und es wird ihn auch nicht geben. Denn, wie ich herausgefunden habe, ist der Großteil der leerverkauften Aktien von Encavis keine Spekulation auf fallende Kurse, sondern es handelt sich lediglich um Absicherungsgeschäfte.

Absicherung, keine Spekulation
Einige Hedgefonds haben Encavis-Aktien leerverkauft, um sich so in einer von Hybrid-Anleihe aufgelaufenen Gewinne zu sichern. Eine Hybridanleihe entwickelt sich in etwa parallel zum Kurs der Aktie, zusätzlich erhält der Käufer einen Zinssatz. Um die Zinsen weiter zu kassieren, aber sich die Kursgewinne zu sichern, werden Aktien leerverkauft, die dann bei der Rückzahlung der Hybridanleihe in Aktien wieder an den Verleiher zurückgegeben werden.
 

10.02.21 13:04
1

34 Postings, 249 Tage StarInvestor111Schon etwas unprofessionell...

...zunächst den Short Squeeze Kandidaten 2021 zu küren (Kurs schnallt von 22 auf 24) und dann Tag später "oops ich habe jetzt gesehen dass die meisten Shorts aufgrund der Anleihe drin sind" (Kurs von 24 auf 22).

Hoffentlich fällt ihm nicht morgen ein, dass man Vartas Produkte eigenltich doch relativ leicht nachbauen kann in China...  

10.02.21 13:37
1

71 Postings, 162 Tage NIXDAQDoch gut

Dass es geklärt wurde. So leicht zu sehen war das ja nicht, sonst hätten wir das ja auch gewusst :)  

13.02.21 10:26

683 Postings, 1929 Tage Falco447Doch

man hätte es besser wissen bzw. schon wissen können.

https://www.youtube.com/watch?v=Hlk2VflRweQ

Hier wurde es bei ca. 1H (Timestamp enthalten) bereits explizit angesprochen. Das Problem ist beim AM das er sich bei manchen Aktien dann doch nicht intensiv genug damit auseinander setzt. Hoffentlich sind jetzt wieder alle "Zocker" aus der Aktie draußen. Ich hab den Kursrutsch nochmal zum Aufstocken genutzt. Langfristig auf 10-15 Jahre und länger werden wir hier ein nachhaltiges Dividenden- und Kurswachstum erleben.  

13.02.21 14:16

753 Postings, 2838 Tage zocker2109Moin Moin

ich hoffe das der Kurs nochmal unter 15? geht denn schlag ich nochmal zu ist wie bei Varta auch von den Short Kranken infiziert!  

13.02.21 14:24

747 Postings, 2086 Tage oli25DDs

bin mal gespannt ob das Management wieder die Chance zum Aufstocken genutzt hat und wir den ein oder anderen Directors Deal sehen.  

19.02.21 13:53

747 Postings, 2086 Tage oli25na also,

da ist das Ding.
https://www.ariva.de/news/...tors-dealings-encavis-ag-deutsch-9176705
Für knapp 100K.
Starkes Zeichen  

19.02.21 15:11

747 Postings, 2086 Tage oli25und gleich nochmal.

19.02.21 16:00

612 Postings, 3809 Tage Renditeschupo138,4 millionen Aktien

was bewirken die paar Aktien gar nichts  

19.02.21 16:07
1

747 Postings, 2086 Tage oli25Mag sein

Ein DD von knapp 200K sind aber trotzdem ein starkes Zeichen.  

22.02.21 10:43

1866 Postings, 5631 Tage MausbeerDen Einstieg bei 12/14?

hatte ich leider verpasst.
Mal sehen wie weit es noch runter geht.
Ich sehe eine Unterstützung bei ?16, dann ?14.  
Angehängte Grafik:
encavis_chart_220221.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
encavis_chart_220221.jpg

22.02.21 21:08

848 Postings, 483 Tage TobiasJSchon bitter

Da bin ich doch fast bei top wieder eingestiegen. bei 14 wird verdoppelt.  

22.02.21 22:14

28 Postings, 340 Tage windowsfensterMarkt

Energieerzeuger werden aktuell massivst abverkauft. Iberdrola, SSE, RWE, EDP, ENEL stehen allesamt unter Vor-Coronaniveau. Orsted ist aktuell auch im Sinkflug. Encavis wird sich dem nicht entziehen können. Zudem sind die europäischen Wind- und Solarbedingungen in Q1 bisher unterdurchschnittlich, da helfen auch die höheren Großhandelspreise wenig.  

23.02.21 09:46
3

69 Postings, 408 Tage Travis4429% mehr grüner Strom in 2020

Encavis AG steigert Produktion grünen Stroms 2020 um 29%


Hamburg, 23. Februar 2021 - Der SDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) steigerte die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien im Jahr 2020 um deutliche 29%. Die Stromproduktion stieg von rund 2,66 Terawattstunden (TWh) im Jahr zuvor auf gut 3,43 TWh im Jahr 2020 und erreichte damit einen neuen Rekordwert.

Verantwortlich für den starken Anstieg waren der volle Jahreseffekt der Akquisitionen weiterer Wind- und Solarparks. Ein Effekt, der sich insbesondere im laufenden Geschäftsjahr 2021 noch stärker auswirken wird, nachdem die beiden spanischen PV-Großprojekte Talayuela (300 MWp) und La Cabrera (200 MWp) erstmalig grünen Strom in ihrer Ganzjahresproduktion 2021 beisteuern werden.

Encavis leistet mit der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen und klimafreundlichen Energieversorgung. Allein die, durch die Nutzung der Photovoltaik sowie der Windkraft, regenerativ erzeugte Energie des Encavis-Konzerns im Jahre 2020, vermied den Ausstoß von mehr als 1,25 Millionen Tonnen klimaschädlichen CO2.

"Trotz des eher durchschnittlichen Wetters in vielen Teilen Europas im vergangenen Jahr konnten wir durch die hohe Verfügbarkeit unserer Anlagen erneut einen Rekordbeitrag an CO2-Einsparungen zur Klimabilanz durch Encavis ermöglichen", bekräftigt Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, die Stromproduktionszahlen des Unternehmens. "Wir werden unser Portfolio gemäß unserer Wachstumsstrategie >>Fast Forward 2025 international ausbauen und unsere operative Effizienz und Performance noch verbessern, um auch zukünftig sehr gute Ergebnisse berichten zu können", unterstrich Dr. Paskert die nachhaltigen Wachstumsambitionen des Konzerns.

Den Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2020 veröffentlicht die Encavis AG am Abend des 23. März 2021.

https://www.encavis.com/news/pressemitteilungen/...stroms-2020-um-29/  

25.02.21 21:34
2

612 Postings, 3809 Tage Renditeschupowas

für eine scheissaktie in einer woche 1500euro verloren nie mehr wieder nur noch bluechips was für ein dreck  

26.02.21 11:31
2

747 Postings, 2086 Tage oli25Börse ist keine Einbahnstr.

und Aktien können (tatsächlich) auch fallen.
Diese Erkenntnis sollte eigentlich nichts Neues sein.
Aber nee, ist klar, beim Hoch eingestiegen und Schuld ist die Aktie.  

26.02.21 11:37
1

747 Postings, 2086 Tage oli25Gute Nachkaufkurse so langsam

ich habe meine Sparquote erhöht hier  

26.02.21 17:38

1866 Postings, 5631 Tage MausbeerDenke sie läuft noch

an die 16,30? ran  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln