finanzen.net

Capital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?

Seite 1 von 59
neuester Beitrag: 07.11.19 20:13
eröffnet am: 15.06.12 10:17 von: windot Anzahl Beiträge: 1453
neuester Beitrag: 07.11.19 20:13 von: Neulin Leser gesamt: 361602
davon Heute: 118
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
57 | 58 | 59 | 59   

15.06.12 10:17
15

88582 Postings, 3704 Tage windotCapital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?

jetzt schon 107 MW Solarparkleistung, Kasse gut gefüllt, Solarparks mit höchster Einspeisevergütung auf lange Sicht, Google als Teileigentümer eines Solarparks (vielleicht kommt da ja noch mehr?), weitere Expansion vorallem im Ausland, Übernahme externer Solarparkverwaltungen, recht stabiler Wachstumskurs, ......

HV am Mittwoch dem 20. Juni!
0,05 Euro Dividende.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
57 | 58 | 59 | 59   
1427 Postings ausgeblendet.

02.09.19 13:43
1

88582 Postings, 3704 Tage windotDank Greta ein Zukunftsinvest :-)

02.09.19 14:59
1

165 Postings, 85 Tage Vania1973Unterstützung

im Wochenchart genau bei Euro 7,96 -8,06  

03.09.19 11:50

379 Postings, 1613 Tage oli25Aktien/Dividende

Hallo in die Runde,

bin hier schon einige Jahre investiert und habe bisher immer die Bar-Dividende gewählt.
Bin aber am überlegen, ob ich ab kommendem Jahr die Aktien-Dividende wählen soll, da ich von dem Wert absolut überzeugt bin und auch nicht vorhabe die Aktien in den nächsten 20 Jahren zu verkaufen.

Für mich ein absolutes Basis-Langfristinvest und ein No-Brainer dazu.

Kurze Frage dazu:
ich weiss, es wurde hier bestimmt schon öfters thematisiert, ich wäre aber trotzdem für eine kurze Antwort Eurerseits dankbar.

Erhebt die Depotbank für das Einbuchen der neuen Aktien Gebühren und wenn ja wie hoch ca.?
Werden die neuen Aktien einfach auf den alten Bestand zugebucht?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Bin übrigens bei der Comdirect.

Vielen lieben Dank  

05.09.19 09:16

31458 Postings, 7067 Tage Robingroße

Unterstützung bei ? 7,50  

05.09.19 09:23

31458 Postings, 7067 Tage Robinhier

Unterstützung und einfache 50 TAge LInie  

05.09.19 10:43

2421 Postings, 545 Tage AhorncanSicherlich fällt der Kurs....

in Richtung Emissionspreis. Wie hoch der sein wird sollte eigentlich heute vor Handelsbeginn veröffentlicht werden. ???  

05.09.19 10:50

2421 Postings, 545 Tage AhorncanDie Cashflow.....

Diskussion kann nun beendet werden. Es gibt nun genug Geld für eine weitere Entwicklung.
Mitte September wird sich alles wieder beruhigt haben.  

05.09.19 12:34
2

65 Postings, 653 Tage HerzogWaydelichDenkfehler

Ich glaube, viele steigen gerade aus weil sie einem Denkfehler aufliegen: Das bedingte Kapital für die Wandelschuldverschreibung wurde ja bereits (logisch) auf der HV genehmigt. Es handelt sich um 19 Mio. Stammkapital=19 Mio. Aktien für die neue Tranche. Insgesamt steht also ein Verwässerung von 25,3 Mio aus Tranche I und 19 Mio aus Tranche 2, somit 44,3 Mio neuen Aktien versus 129,4 Mio alten Aktien an.

Ein EPS von 44 Cent (stand 2019) würde dann auf 33 Cent schrumpfen. Dabei auch unterstellt, das die neuen Mittel keinerlei Erträge erwirtschaften. Bei einer Eigenkapitalrendite der neuen 53 Mio. EK von 10% ergäben sich aber allein schon zusätzlich EPS von 3 Cent auf alles, womit wir in toto  bei 36 Cent EPS wären. Und die neuen Mittel unterliegen im Mitteleinsatz ja eher den Grenzkosten. Sollten also deutlich oberhalb von 10% Rendite liegen.

Fazit: Der Abschlag heute ist mangelndem Wissen der psychologischen Effekten geschuldet. Fundamental  wiederum überhaupt nicht nachvollziehbar.

ERGO: Kurs wird sich in den nächsten Tagen wieder oberhalb 8 Euro einpendeln  

05.09.19 15:19

65 Postings, 653 Tage HerzogWaydelichSolarcentury / 200 MW Käufer wird in Kürze genannt

Das seit November im Bau befindliche 200-MW-Portfolios in Alcalá de Guadaira, welches subventionsfrei als PPA realisiert wird und 2020 ans Netz gehen soll, wird von Solarcentury in Kürze platziert.

Damit sollte klar sein, wohin die "Feuerkraft" (O-Ton Encavis) der 170 Mio. freien Mittel hingehen wird. Schließlich hat man ein Vorkaufsrecht auf das Portfolio von Solarcentury und will just in diesem Segment der PPA-Anlagen investieren.

Und die Anlagen in Spanien haben nach Angaben im Encavis Factbook eine Nachsteuerrendite von 8 %. Bei eingesetztem Eigenkapital von rund 1/4 macht das eine EK-Rendite von 20 % aus (4% Fremdkapitalzins unterstellt). Also meinetwegen können die gern öfter eine Wandelanleihe begeben, wenn das eingeworbene Kapital 20 % Netto-Rendite für den Aktionär bringt!  

05.09.19 17:11

31458 Postings, 7067 Tage Robinbin mal

gespannt , ob morgen die wichtige ? 7,5 getestet wird .  

06.09.19 07:58

65 Postings, 653 Tage HerzogWaydelichgeht heute eher wieder über 8

schon wegen der technischen Erholung  

17.09.19 10:17

165 Postings, 85 Tage Vania1973super

News soeben finde ich . Großer Deal über 10 Jahre für spanischen Solarpark . Habt ihr schon gelesen ????  

17.09.19 10:33

31458 Postings, 7067 Tage Robinbringt

aber nix . Kein Umsatz und keiner drin .  Lächerlich hier unser MArkt  

19.09.19 10:41

31458 Postings, 7067 Tage Robinheute

siehts gut aus ; die ? 8,10 geschafft und nächster Widerstand bei ? 8,29 - 8,31  

01.10.19 17:49

61 Postings, 1162 Tage imonlysleepingakt. Short-Positionen - eine Betrachtung

Was könnte hinter den Short-Positionen der Hedgefonds stecken?

a) Spekulation gegen erneuerbare Energien
Am 11.07.2019 hatte Citadel eine Shortpositon in Nordex Aktien in Höhe von 0,92 %.
Diese wurde bis zum 7.08.2019 auf 0,41 % reduziert. Der Kurs ging in dieser Zeit von ca. 14,75 EUR auf 10,33 EUR zurück.
Wie üblich könnte Encavis mit den Anlagenbauern/Projektierern in einen Topf geworfen worden sein und Citadel spekuliert  darauf, bei Encavis ein ähnliches Szenario wie bei Nordex zu erleben.

Ist das wahrscheinlich?
Ein Windanlagen-Projektierer mit Fertigung in Deutschland ist anderen Risiken ausgesetzt.
Das Rating von Encavis ist positiv (Strong creditworthiness revealed / Starke Bonität offenbart undpositive impact on financing conditions expected / Erwartung positiver Auswirkungen auf die Finanzierungsbedingungen). Die Aufstockung der Wandelanleihe (WKN: A19NPE) wurde von Investoren stark nachgefragt und war überzeichnet, der Kurs mit 114,95 % weit über Pari.
Nun evtl. in Zusammenhang mit b)

b) Drohung eines ungeordneten Brexits
Wie wir alle nahezu täglich mitverfolgen können, ist die Drohung eines ungeordneten Brexits zum Ende Oktober 2019 weiterhin existent.
Heute sind laut Umfrage 50 % der Befragten für einen Verbleib in der EU, 44 % für ein Verlassen der EU und 5 % unentschieden.
Bei dem Szenario eines No-Deal-Brexits wird die Gefahr diskutiert, dass es zu Schockwellen an den Finanzmärkten kommt, das GBP gegenüber dem EUR massiv abwertet, Aktienkurse in UK und der EU einbrechen und Bundesanleihen stärker nachgefragt werden (raus aus Aktien). Die Gefahr einer einbrechenden Konjunktur gilt sowohl für UK als auch für die EU.
Das britische Parlament hat ein Anti-No-Deal-Brexit-Gesetz verabschiedet aber Boris Johnson sucht nach rechtlichen Schlupflöchern, um das Gesetz zu umgehen.
In UK hat Encavis 127 MW eigene Parks und 18 MW im Asset Management. Ob die Währungsabsicherung noch existiert, ist mir nicht bekannt. Der britische Anteil der Stromerzeugung am Portfolio von Encavis spielt m.E. bei den Shortpositionen keine Rolle. Es wird auf das beschriebene Gesamtszenario geschaut.  Ich denke es gäbe Branchen, die stärker darunter leiden werden aber Citadel hat mit Erneuerbaren in diesem Jahr schon einmal Geld verdient (siehe oben).

c) weitere Übernahme eines Mitbewerbers könnte bevorstehen
Ein anderer Grund könnte die Spekulation auf eine weitere Übernahme eines Wettbewerbers sein.
Ob das realistisch ist, kann ich nicht beurteilen. Es gibt immer mal wieder solche Berichte..
Bei der Übernahme von Chorus konnte durch Arbitrage mit Hilfe der Short-Positionen ein "risikoloser Gewinn" eingefahren werden (Forum #956).

Nun wurde gerade geschrieben (Börse-online), dass Herr Paskert damit rechnet die Kapazitäten jährlich um 0,3 bis 0,5 GW ausbauen zu können.
Damit dürfte m.E. für  ein anorganisches Wachstum  zurzeit weniger ?Raum? vorhanden sein, ein weiterer Kursanstieg bevorstehen (nach Ende Oktober).
Sofern es Ende Oktober nicht zu einem ungeordneten Brexit kommt. Bei Eintritt sollte die Situation neu bewertet werden.
 

07.10.19 16:34

65 Postings, 653 Tage HerzogWaydelichwir müssen uns wohl langsam mit dem Gedanken

anfreunden, dass Encavis nicht mehr lange auf dem Kurszettel steht. Die Übernahme ist eher eine Frage von Monaten als von Jahren. Schaut euch mal die lineare Kursentwicklung an, selbst an schlechten Börsentagen. Da sammelt einer aber mal alles an Material ein, was er bekommen kann.  

Bin mal gespannt, welche Abwehr die Gesellschafter in Stellung bringen können. Schade, ich wollte eigentlich wie Oli25 die Aktie bis zur Rente halten. Ärgerlich!

Auf der anderen Seite kann ich Innogy auch verstehen: Die sind deutlich größer und können nur durch eine Firmenübernahme rasch zulegen. Große Portfolios an erneuerbarer Energie ist nicht auf dem Markt, da auch Institutionelle und Privat Wealth Management Firmen den Markt als krisensicher und gleichzeitig lukrativ erkannt haben. Eine Kombination, die es heute sonst nicht mehr gibt. Allgemein gibt es fast nur noch ertraglose Risiken.  

Bin mal auf die Bewertung der stillen Reserven gespannt. Naja, eine Dividende werden wir ja hoffentlich noch mitnehmen können.  

07.10.19 16:42

65 Postings, 653 Tage HerzogWaydelichKlarstellung: Also wenn übernimmt E.ON die Encavis

07.10.19 21:17

2197 Postings, 3396 Tage nuujSieht fast so aus,

dass Encavis Begehrlichkeiten wecken könnte. Der Freefloat von 64,1% lässt es im Moment unwahrscheinlich erscheinen. Das kann sich natürlich ändern.

Kopie von der Encavis Website:
"AMCO Service GmbH (Fam. Büll) 20,5%
Dr. Liedtke Vermögensverwaltungsgesellschaft GmbH 7,2%
Pelaba Anlagenverwaltungs GmbH & Co. KG 4,6%
Lobelia Beteiligungsgesellschaft (Fam. Kreke) 3,7%
Streubesitz (darin Management Encavis AG 0,4%) 64,1%".

Auch vom Chart her sieht es gut aus. Sehe keine Divergenzen oder sonstige negativen Signale.  Bin da mehr als zufrieden.  

08.10.19 16:06
1

379 Postings, 1613 Tage oli25Aktien/ Dividende. 2. Versuch


Hallo in die Runde,

bin hier schon einige Jahre investiert und habe bisher immer die Bar-Dividende gewählt.
Bin aber am überlegen, ob ich ab kommendem Jahr die Aktien-Dividende wählen soll, da ich von dem Wert absolut überzeugt bin und auch nicht vorhabe die Aktien in den nächsten 20 Jahren zu verkaufen.

Für mich ein absolutes Basis-Langfristinvest und ein No-Brainer dazu.

Kurze Frage dazu:
ich weiss, es wurde hier bestimmt schon öfters thematisiert, ich wäre aber trotzdem für eine kurze Antwort Eurerseits dankbar.

Erhebt die Depotbank für das Einbuchen der neuen Aktien Gebühren und wenn ja wie hoch ca.?
Werden die neuen Aktien einfach auf den alten Bestand zugebucht?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Bin übrigens bei der Comdirect.

Vielen lieben Dank
 

08.10.19 18:48
1

242 Postings, 347 Tage Ab dafür@Oli

Die Dividenden Aktien meines Arbeitgebers werden bei mir kostenlos eingebucht.  

10.10.19 09:24
1

65 Postings, 653 Tage HerzogWaydelich@ Oli Bei einer Jahresperformance von 60% ...

... fragst Du nach Gebühren für den Erwerb?

Ich habe schon ein paar mal die Aktiendividende gewählt, mich aber noch nie dafür interessiert, was das an Bankspesen kostet. Die Aktie bekommst Du ja zu einem Vorzugspreis. Egal wie viele Spesen die Bank berechnet, alles in allem ist  es ist immer günstiger als der Kauf über die Börse.  

10.10.19 10:14

379 Postings, 1613 Tage oli25vielen Dank

für die Antworten.

Ich denke ich werde kommendes Jahr auch  die Aktiendividende wählen.

Gruß  

16.10.19 08:01

31458 Postings, 7067 Tage Robingerade

Abstufung Berenberg . Unterstützung bei ? 8,55 - 8,6  

07.11.19 14:55

2421 Postings, 545 Tage AhorncanLeise fängt der Kurs an,

..... sich zu bewegen. ;-)  

07.11.19 20:13

32 Postings, 110 Tage Neulin@ahorn

Du meinst nach unten?!
Vor den Zahlen, damit es dann wieder hochgeht?!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
57 | 58 | 59 | 59   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Reinhardt2, Laufpass.com, Systema, SzeneAlternativ, Waldivie, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Deutsche Post AG555200
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB