finanzen.net

Software, Cash Cows und das ÖL

Seite 4 von 18
neuester Beitrag: 14.04.14 13:10
eröffnet am: 12.02.06 18:07 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 444
neuester Beitrag: 14.04.14 13:10 von: Nese Leser gesamt: 90765
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   

07.06.07 20:44
1

55347 Postings, 5793 Tage nightflyMedion: zu teuer

auch meine Meinung, Peddy. Hat sich nichts dran geändert.
556 Millionen ? Marktkapitalisierung und KGV 30/2008.
SK F 11,54?.
Aber hallo.
mfg nf  

29.06.07 09:03

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78es geht aufwärts bei SoftM + Medion...

Bei Medion (aktuell knapp unter 12,50 ?) kann ich das allerdings nicht nachvollziehen.
Und rate dort nach wie vor zum Verkauf,
aber wer es bisher nicht gemacht hat konnte natürlich noch ! schöne Gewinne einfahren.
Man kann eben mit jedem "Sch..." Geld verdienen, es kommt aufs Timing an.

    4I   Medion: Kaufempfehlung  14.05.07  
  ACAd   MEDION "buy" - WestLB  14.05.07  
  ACAd   MEDION halten - AC Research  11.05.07  
   STW   Medion verzeichnet Umsatzeinbußen  11.05.07  
    4I   Termine 11.5., u.a. Ahold, Medion, .  11.05.07  
 

News - 29.06.07 08:45
DGAP-Adhoc: SoftM Software und Beratung AG (deutsch)

SoftM AG veräußert ihre Anteile an SoftM Stuttgart - Partnerschaft auf neue Basis gestellt

SoftM Software und Beratung AG / Kooperation

29.06.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Der Vorstand der SoftM Software und Beratung AG (ISIN: DE0007249104), München, hat beschlossen, die von der SoftM AG an der SoftM Software und Beratung GmbH, Waiblingen bei Stuttgart gehaltene Beteiligung von 60% an die Hansfrieder Weber EDV Beratungs- und Beteiligungs- GmbH & Co. KG, eine Gesellschaft des bisherigen Minderheitsgesellschafter der SoftM Software und Beratung GmbH, zu veräußern. Die beabsichtigte Veräußerung der Geschäftsanteile an der SoftM Software und Beratung GmbH steht unter dem Vorbehalt des erfolgreichen Abschlusses der Vertragsverhandlungen und der Zustimmung des Aufsichtsrates.

Der Vorstand beabsichtigt mit der Veräußerung der Beteiligung an der SoftM Software und Beratung GmbH eine Stärkung des indirekten Vertriebs, der in Verbindung mit den neuen Java-Produktlinien weiter ausgebaut wird. Um für die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit optimale Voraussetzungen zu schaffen, sollen mit der SoftM Software und Beratung GmbH entsprechende Vertriebsverträge für die SoftM-Produktlinien in den Bereichen ERP und Finance abgeschlossen werden. Sämtliche Verträge sollen im Juli 2007 unterzeichnet werden.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung

Die SoftM Software und Beratung AG ist ein führender Anbieter von IT-Komplettlösungen für den Mittelstand. SoftM ist in drei Geschäftsbereichen tätig: Der Bereich ERP umfasst Entwicklung, Vertrieb und Implementierung integrierter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen; der Bereich Finance umfasst Entwicklung, Vertrieb und Implementierung von Rechnungswesensoftware für Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Controlling; das Angebotsportfolio im Bereich Systemintegration umfasst Produkte und Dienstleistungen rund um die IT-Infrastruktur. 1973 gegründet, betreut SoftM heute über 4.000 Kunden mit 500 Mitarbeitern an 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen und Tschechien.



Friedrich Koopmann, Investor Relations, SoftM AG, Messerschmittstr. 4, 80992 München Tel.: +49 (0) 89 14329-1199; mobil: 0175 / 2915 666; Fax: +49 (0) 89 14329-1113; e-Mail: friedrich.koopmann@softm.com



DGAP 29.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: SoftM Software und Beratung AG Messerschmittstrasse 4 80996 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 14329 1199 Fax: +49 (0)89 14329 1113 E-mail: friedrich.koopmann@softm.com www: www.softm.com ISIN: DE0007249104 WKN: 724910 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SOFTM SOFTWARE U. BERATUNG AG Inhaber-Aktien o.N. 4,78 +4,37% Frankfurt
 

03.07.07 09:10

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Ich würde ja sagen Medion sell on,statt dessen...

kaufen die.

Entwicklung der Medion Aktie ist schon beeindruckend,
aber meiner Einschätzung nach nicht nachvollziehbar,
bzw. mehr auf Hoffnung als auf Fakten basierend.

Aber wir werden sehen was passiert.
Spätestens bei den nächsten Zahlen.

Auch wenn ein Rückkauf Kurstreibend sein sollte, oder ein Trick.

News - 03.07.07 09:02
euro adhoc: MEDION AG (deutsch)

euro adhoc: MEDION AG / Aktienrückkauf / MEDION beschließt Aktienrückkaufprogramm



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

03.07.2007

MEDION AG: Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Essen, 03.07.2007

Der Vorstand der MEDION AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, ab dem 4. Juli 2007 bis zu 2.420.920 Stückaktien, das sind fünf Prozent des derzeitigen Grundkapitals der Gesellschaft, an der Börse zurückzukaufen. Er macht damit teilweise von der entsprechenden Ermächtigung durch die Hauptversammlung vom 11. Mai 2007 Gebrauch, die ihn ermächtigt hat, bis zu 10 Prozent des derzeitigen Grundkapitals zu erwerben. Bei dem beschlossenen Rückkauf eigener Aktien durch die Gesellschaft über die Börse darf der Gegenwert für den Erwerb der Aktien (ohne Erwerbsnebenkosten) den Mittelwert der Kurse der Aktien der Gesellschaft, die in der Mittags-Zwischenauktion (die derzeit um 13.10 Uhr stattfindet) im Xetrahandel der Frankfurter Wertpapierbörse (oder in einem an dessen Stelle tretenden Nachfolgesystem) an den letzten fünf Handelstagen vor dem Erwerb festgestellt werden, nicht um mehr als fünf Prozent über- oder unterschreiten. Die MEDION AG beabsichtigt, sowohl das Aktienkapital herabzusetzen als auch mögliche Verpflichtungen aus Aktienvergütungsprogrammen zu bedienen, die aufgrund der Ermächtigung zur Ausgabe von Aktienoptionen an Mitglieder des Vorstands, an sonstige Führungskräfte oder Mitarbeiter ausgegeben worden sind oder ausgegeben werden. Die MEDION AG behält sich vor, die zurückgekauften Aktien auch zu weiteren Zwecken zu verwenden, die im Einklang mit der Ermächtigung der Hauptversammlung stehen. Der Aktienrückkauf soll von der Commerzbank AG, Frankfurt a.M., durchgeführt werden. Es ist vorgesehen, dass die Bank die Entscheidungen über den Zeitpunkt des über die Börse erfolgenden Aktien-Erwerbs unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft. Über die Fortschritte des Aktienrückkaufprogramms wird die MEDION AG regelmäßig informieren. Einzelheiten können auf der Internet-Seite www.medion.com unter der Rubrik 'Aktienrückkaufprogramm' abgerufen werden.

Investor Relations Tel: +49-201-8383-6500

Rückfragehinweis: MEDION AG, Investor Relations Tel. +49(0)2018383-6500 e-Mail:aktie@medion.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 03.07.2007 07:51:48

--------------------------------------------------

Emittent: MEDION AG Am Zehnthof 77 D-45307 Essen Telefon: +49(0)201 8383-6500 FAX: +49(0)201 8383-6510 Email: aktie@medion.com WWW: http://www.medion.com Branche: Technologie ISIN: DE0006605009 Indizes: SDAX Börsen: Geregelter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MEDION AG Inhaber-Aktien o.N. 12,45 +1,30% XETRA
 

26.07.07 10:45

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Und überraschen mich mit guten Zahlen.

Das hätte ich so jetzt nicht erwartet.

News - 26.07.07 08:19
euro adhoc: MEDION AG (deutsch)

euro adhoc: MEDION AG / Geschäftszahlen/Bilanz / MEDION AG: Ergebnis im Q2 und ersten Halbjahr 2007 deutlich über Vorjahr



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

26.07.2007

MEDION AG: Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG Vorläufige Zahlen zum Q2 2007

MEDION AG: Ergebnis im Q2 und ersten Halbjahr 2007 deutlich über Vorjahr

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Medion AG für das 2. Quartal 2007 wird sich gegenüber dem Vorjahr von EUR 0,6 Mio. auf ca. EUR 2,5 Mio. verbessern. Das Ergebnis vor Steuern wird von EUR 0,2 Mio. in 2006 überproportional auf ca. EUR 3,2 Mio. im Q2 2007 ansteigen. Erwartungsgemäß wird der Umsatz unter Vorjahr liegen. Der Umsatzrückgang fällt jedoch niedriger aus, als noch zu Jahresanfang erwartet. Nach EUR 364,1 Mio. im Q2 2006 sind nunmehr ca. EUR 310 Mio. im Q2 2007 zu verzeichnen. Entscheidend für den deutlichen Ergebnisanstieg sind Einsparungen beim Materialaufwand sowie das erfolgreiche Kostenmanagement. Bezogen auf das erste Halbjahr 2007 steigt das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von EUR 4,6 Mio. in 2006 auf ca. EUR 7,1 Mio.;

das Ergebnis vor Steuern verdoppelt sich von EUR 3,6 Mio. auf ca. EUR 7,7 Mio.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht 2007 wird wie angekündigt am 09.08.2007 vorgelegt.

Investor Relations Tel: +49-201-8383-6500

Rückfragehinweis: Investor Relations Tel. +49(0)2018383-6500 e-Mail:aktie@medion.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 26.07.2007 07:45:19

--------------------------------------------------

Emittent: MEDION AG Am Zehnthof 77 D-45307 Essen Telefon: +49(0)201 8383-6500 FAX: +49(0)201 8383-6510 Email: aktie@medion.com WWW: http://www.medion.com Branche: Technologie ISIN: DE0006605009 Indizes: SDAX Börsen: Geregelter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MEDION AG Inhaber-Aktien o.N. 13,31 +1,76% XETRA
 

25.10.07 09:21

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Medion positive Überraschung,Glückwunsch allen die

dran geglaubt haben.

Ich habe es nicht.

News - 25.10.07 08:25
euro adhoc: MEDION AG (deutsch)

euro adhoc: MEDION AG / Geschäftszahlen/Bilanz / MEDION AG: Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG Vorläufige Zahlen zum Q3 2007



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

25.10.2007

MEDION AG: Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG Vorläufige Zahlen zum Q3 2007

MEDION AG: Starkes Umsatzwachstum von ca. 40 % im Q3 2007

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Medion AG für das 3. Quartal 2007 wird sich gegenüber dem Vorjahr von EUR -7,9 Mio. auf ca. EUR 3,5

Mio. verbessern. Getragen wird dies von einem deutlich höher als erwarteten Umsatzanstieg um ca. 40 % auf ca. EUR 330 Mio. Die in allen Bereichen gestiegene Nachfrage, speziell auch im internationalen 'Back to School' Geschäft, war für diese positive Entwicklung verantwortlich.

Im Oktober 2007 zeichnet sich weiterhin eine gute Nachfrage ab, insbesondere auf Grund erfolgreicher Marketing-Maßnahmen sowie der Einführung der neuen Design-Linie MEDION Life.

Investor Relations Tel: +49-201-8383-6500

Rückfragehinweis: Investor Relations Tel. +49(0)2018383-6500 e-Mail:aktie@medion.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 25.10.2007 07:51:26

--------------------------------------------------

Emittent: MEDION AG Am Zehnthof 77 D-45307 Essen Telefon: +49(0)201 8383-6500 FAX: +49(0)201 8383-6510 Email: aktie@medion.com WWW: http://www.medion.com Branche: Technologie ISIN: DE0006605009 Indizes: SDAX Börsen: Geregelter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MEDION AG Inhaber-Aktien o.N. 17,30 +0,17% XETRA
 

26.10.07 09:52

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Software AG bekräftigt Jahresprognose.

News - 26.10.07 09:49
ROUNDUP: Software AG bekräftigt nach solidem 3. Quartal Jahresprognose

DARMSTADT (dpa-AFX) - Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller Software AG  hat nach einem soliden dritten Quartal den Jahresausblick bekräftigt. Dank des Zusammengangs mit webMethods konnte die Software mehr Aufträge verbuchen. 'Wir hatten gesagt, dass uns die Übernahme viel an Kostensynergien bringt. Nun hat sich gezeigt, dass wir auch bei Umsatzsynergien sehr profitieren', sagte Finanzvorstand Arnd Zinnhardt am Freitag. 'Wir haben viele Zuschläge bekommen, nur weil wir zusammengegangen sind. Kunden gaben uns den Vorzug, wegen des gemeinsamen Angebots.' In den USA habe auch webMethods von der Übernahme profitiert, da Kunden nun über die Zukunft des Unternehmens Sicherheit hätten.

Der Vertrieb von webMethods wurde schneller integriert als geplant. 'Eigentlich wollten wir die Vertriebsmannschaften in Asien sofort zusammenlegen, die amerikanische bis Jahresende und die europäischen bis Ende März', sagte Zinnhardt. 'Nun haben wir den europäischen Vertrieb auch schon zusammen gelegt.' Auch das zwischenzeitlich nachlassende Deutschlandgeschäft zog wieder stark an. 'Wir hatten im zweiten Quartal einige Aufträge nicht verbuchen können. Im dritten Quartal haben wir sie alle unter Dach und Fach gebracht. Dort sehen wir einen deutlichen Nachholeffekt.' An der Börse wurden die Quartalszahlen positiv aufgenommen. In den ersten Handelsminuten stieg der Aktienkurs um 2,02 Prozent auf 63,76 Euro.

Für das Gesamtjahr bestätigten die Darmstädter das Ziel eines Gewinn pro Aktie zwischen 3,10 und 3,25 Euro. Wegen hoher Kosten für die WebMethods-Übernahme soll die operative Marge auf 22 Prozent sinken. Beim Umsatz prognostiziert das Unternehmen einen Zuwachs von 30 bis 35 Prozent. Das entspräche 610 bis 635 Millionen Euro. Im nächsten Jahr wollen die Darmstädter den operativen Konzernumsatz währungsbereinigt um 22 bis 25 Prozent steigern. Für die operative Marge peilen sie 23 Prozent an. Beim Gewinn je Aktie peilt die Software AG 3,80 bis 3,90 Euro an.

DRITTES QUARTAL TEILWEISE ÜBER ERWARTUNGEN

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte von 25,6 auf 32,4 Millionen Euro zu. Analysten hatten im Schnitt nur mit 30,3 Millionen Euro gerechnet. Unterm Strich erhöht sich der Überschuss von 17,1 auf 19,2 Millionen Euro (Prognose 18,6). Dank der Vollkonsolidierung von webMethods erhöhte sich der Umsatz von 113,8 auf 157,8 Millionen Euro. Der für die Geschäftsentwicklung des Softwareunternehmens wichtige Lizenzumsatz erhöhte sich von 37 auf 57,8 Millionen Euro (Prognose 56,3 Mio Euro). Hierin sind auch sämtliche Umsätze der nun vollkonsolidierten webMethods enthalten./fn/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Software AG Inhaber-Aktien o.N. 63,72 +1,95% XETRA
 

27.10.07 13:19
1

2067 Postings, 4455 Tage Joschi307Software Kursziel 82€

Die Analysten von Merrill Lynch stufen die Aktie der Software AG (ISIN DE0003304002 / WKN 330400) unverändert mit "buy" ein.

Der Titel sei in die "European Technology Most Preferred List" aufgenommen worden.

Das Kursziel bleibe bei 82 EUR

Nach Ansicht der Analysten werde bei der Software AG ein starkes Wachstum in Verbindung mit einer günstigen Bewertung die Performance des Aktienkurses antreiben.

Im kommenden Jahr werde mit einem Gewinnwachstum von 39% gerechnet.

SEB "strong buy" mit dem Kursziel 78€ und meint weiterhin:

"Die Integration der webMethods sei schneller gelungen, als erwartet. Hiermit hätten sich die Darmstädter bei Software für die Integration und Optimierung von Geschäftsprozessen erheblich verstärkt. Die Software AG rechne vor allem mit hohen Vertriebssynergien mit der webMethods in nächster Zeit. Die Software AG sei auf einem soliden und nachhaltigen Wachstumskurs. Mit einem 2008er KGV von 14,8 sei der Wert nicht zu teuer"


Aktionärsbrief "kaufen" Ziel: 80-85 €

Meine Prognose: mindestens 76€ bis spätestestens Mitte November

Große Investoren haben die günstigen Kurse am Freitag bereits genutzt um sich wieder zu positionieren!
 

27.11.07 17:05

408 Postings, 4680 Tage TuncJPMorgan Software AG overweight

Was meint Ihr denn; Ist der "Aufwärtstrend" noch intakt oder werden wir noch fallende Kurse sehen.

JPMorgan sieht den Kurs bei 74?; ca. 50% Potential nach oben

--
http://www.ariva.de/...ght_J_P_Morgan_Securities_n2444754?secu=121673

15:07 27.11.07  

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von J.P. Morgan Securities stufen die Aktie der Software AG (ISIN DE0003304002/ WKN 330400) mit "overweight" ein.

Die Aktie der Software AG sei nach der Bekanntgabe der Ergebnisse zum dritten Quartal und der Veröffentlichung der Unternehmensziele für das kommende Jahr um 27% eingebrochen. Grund dafür seien das unerwartet geringe Umsatzwachstum im dritten Quartal sowie die Tatsache, dass die Unternehmensziele unter den Erwartungen gelegen hätten. Der Kursrückgang sei allerdings unangemessen stark ausgefallen.

Auf Seiten der Analysten erhöhe man für 2007 die EPS-Schätzung von 3,47 EUR auf 3,60 EUR (KGV: 14,2). Für das Jahr 2008 reduziere man die EPS-Schätzung hingegen von 4,92 EUR auf 4,38 EUR. Angesichts des zu erwartenden EPS-Wachstums und einer schnellen Aufnahme der SOA-Plattform sei die Aktie mit einem 2008-KGV von rund 11 attraktiv bewertet. Das Kursziel senke man von 87,00 EUR auf 74,00 EUR.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten von J.P. Morgan Securities für das Wertpapier der Software AG "overweight". (Analyse vom 27.11.07) (27.11.2007/ac/a/t)



----
http://www.finanznachrichten.de/...007-11/artikel-9536827.asp#Scene_1

23.11.2007 09:31
SOFTWARE AG - Kurze Erholung und dann ...
Software AG  - WKN: 330400  - ISIN: DE0003304002

Börse: Xetra/ Kursstand: 51,39 Euro

Kursverlauf vom 14.10.2005 bis 23.11.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die Aktie der SOFTWARE Aktie erreicht nach einem mehrjährigen Aufwärtsbewegung im Juli 2007 ein Allzeithoch bei 78,27 Euro. Seitdem gibt die Aktie deutlich nach. In der letzten Woche durchbrach die Aktie den langfristigen Aufwärtstrend seit Dezember 2003 und fällt direkt auf die Unterstützung bei 50,10 Euro ab. Knapp darunter dreht die Aktie in der laufenden Woche wieder leicht nach oben.

Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig sollte es in der Aktie der SOFTWARE AG (Nachrichten/Aktienkurs) zu einer kleinen Rallye bis ca. 58,40 oder sogar 61,41 Euro kommen. Diese Rallye wäre aber als Pullback an den gebrochenen, langfristigen Aufwärtstrend anzusehen. Danach wäre mindestens noch einmal ein Rückfall auf 50,15 Euro zu erwarten. Abgaben bis ca. 42,70-43,20 Euro sind durchaus auch möglich. Erst ein Wochenschlusskurs über 61,41 Euro verbessert das Chartbild wieder deutlicher. Dann wären Gewinne bis ca. 68,50 und später evtl. Sogar 78,27 Euro möglich.


 
Angehängte Grafik:
software_ag.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
software_ag.png

23.12.07 14:48

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78AP Moeller Maersk,lt.akt.?aS JETZT wieder ein Kauf

Lt. ?aS mit Kursziel 9100 ?.

ariva.de  

23.12.07 14:52

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Software AG "overweight" bzw. "akkumulieren".

Es geht wieder aufwärts.

J.P. Morgan Securities - Software AG "overweight"  

15:16 21.12.07  

New York (aktiencheck.de AG) - Manoj Singla und Joseph Peter, Analysten von J.P. Morgan Securities, stufen die Aktie der Software AG (ISIN DE0003304002/ WKN 330400) mit "overweight" ein.

Die Software AG habe die Akquisition der Sparte Anwendungsmodernisierung von Jacada für 26 Mio. USD in bar bekannt gegeben. Es sei davon auszugehen, dass das in Israel ansässige Unternehmen Jacada mit der Sparte im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 12 Mio. USD generieren werde. Nach Einschätzung der Analysten sei der Übernahmepreis angemessen. Die Transaktion dürfte sich im kommenden Jahr mit rund 1% positiv im EPS der Software AG niederschlagen.

Auf Grund zweistelliger Wachstumsraten und des kürzlich beigelegten Rechtsstreites in Brasilien und der aktuellen Bewertung der Aktie, die sich auf einem historischen Tiefstand befinde, würden die Analysten der Aktie der Software AG positiv gegenüber sehen. Man erwarte für 2007 ein EPS von 3,60 EUR (KGV: 16,1) und für 2008 ein EPS von 4,38 EUR (KGV: 13,2). Das Kursziel sehe man bei 74,00 EUR.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten von J.P. Morgan Securities für das Wertpapier der Software AG "overweight". (Analyse vom 21.12.07) (21.12.2007/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Quelle: aktiencheck.de

AC Research - Software AG akkumulieren  

15:56 20.12.07  

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien der Software AG (ISIN DE0003304002/ WKN 330400) zu akkumulieren.

Die Gesellschaft habe eine Akquisition bekannt gegeben.

Demnach übernehme das Unternehmen die Sparte Anwendungsmodernisierung der israelischen Jacada. Der Kaufpreis liege bei 26 Millionen USD in bar. Die Produkte der Sparte Anwendungsmodernisierung von Jacada würden derzeit einen Jahresumsatz von etwa 12 Millionen USD erzielen. Gleichzeitig würden die Gewinnmargen über dem Konzerndurchschnitt der Software AG liegen. Die Transaktion werde zum 1. Januar 2008 wirksam.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine die Akquisition sinnvoll. So könne die Software AG auf diese Weise das Produktportfolio um zusätzliche Produkte für die Modernisierung von Benutzeroberflächen von Anwendungen, die auf Großrechnern und mittelgroßen Computern laufen würden, erweitern. Zudem gewinne die Gesellschaft durch die Transaktion über 200 vor allem US-amerikanische Unternehmenskunden hinzu. Diesen könne dann der Zugang zum kompletten Portfolio im Bereich Infrastruktursoftware geboten werden. Aufgrund der hohen Ertragskraft werde sich die Akquisition voraussichtlich bereits im kommenden Jahr positiv auf die Erträge der Gesellschaft auswirken. Da es sich allerdings um eine relativ kleine Transaktion handle, rechne man mit keinen nachhaltigen Auswirkungen auf den Kurs der Aktie der Software AG.

Beim gestrigen Schlusskurs von 58,03 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2007e von rund 18 weiterhin relativ moderat bewertet. Insgesamt gehe man davon aus, dass die Gesellschaft auch in den kommenden Quartalen zur Stärkung der eigenen Marktposition kleinere selektive Übernahmen tätigen werde. Vor diesem Hintergrund erscheine es durchaus wahrscheinlich, dass die Gesellschaft ihr Umsatzziel von einer Milliarde Euro bereits vor 2011 erreichen könne.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien der Software AG zu akkumulieren. (Analyse vom 20.12.2007) (20.12.2007/ac/a/t)



Quelle: aktiencheck.de

 

29.12.07 08:04

718028 Postings, 5687 Tage moyaSOFTWARE AG - Bullenparty steigt, wenn..

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 59,90 Euro

Rückblick: Am 13.11.2007 hat die SOFTWARE AG den Aufwärtstrend seit Dezember 2003 nachhaltig nach unten verlassen. In der bärischen Ausbruchsbewegung folgte am 20.11.2007 ein Korrekturtief bei 48,11 Euro. Nach mehrmaligem Test dieses Bereichs konnte der Wert wieder an Boden gewinnen. Dabei wurde der manifeste Widerstands Cluster bei ca. 58,12 Euro - bestehend aus der exp. GDL 50 und dem Aufwärtstrend seit Dezember 2003 - durchschritten. Mit einer aktuellen Notierung von 59,90 Euro überschreitet die Aktie ausserdem heute erneut den Widerstand bei 59,70 Euro und macht den Anlegern Lust auf mehr.

Charttechnischer Ausblick: Das Durchschreiten der oben genannten Marke bei 59,90 Euro reicht für die SOFTWARE AG für höhere Ambitionen noch nicht aus. Entscheidender ist hier ein nachhaltiges Verlassen des mittelfristigen Abwärtstrend bei aktuell ca. 62,44 Euro. Diese Trendlinie fällt mit der exp. GDL 200 aktuell fast zusammen und stellt somit eine hohe Hürde dar. Sollte dennoch dieser ebenfalls solide Widerstands Cluster nachhaltig durchschritten werden, ist ein Kursziel von 68,55 Euro nicht unwahrscheinlich. Kursrisiken kommen für die Bullen dagegen erst unterhalb des Aufwärtstrends seit Dezember 2003 bei ca. 58,02 Euro auf. Sollte diese Trendlinie nämlich nach unten durchschritten werden, ist ein Bärenziel bei 54,37 Euro induziert.

Kursverlauf vom 04.06.2007 bis 28.12.2007 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

-----------
Gruss Moya

08.01.08 14:49

5548 Postings, 4739 Tage Vermeerman glaubte hier einen zarten Aufwärtstrend

sprießen zu sehen. Aber nun ist der Faden wohl gerissen. Oder, Chartis, was meint Ihr?  

10.01.08 19:40

123 Postings, 4392 Tage jetztundsofort@vermeer

das wird ne W-formation - ist doch klar  :-)

gruss aus ostfriesland

 

11.01.08 12:35
1

55347 Postings, 5793 Tage nightfly47,11

15-Monatstief.
45 sollte halten.
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

11.01.08 13:42

3817 Postings, 5313 Tage SkydustMedion: Verkaufen

11.01.2008 06:45
Medion: Verkaufen - Bruch Unterstützung !
Chartanalyse der MEDION (News/Aktienkurs) - Aktie

Die MEDION Aktie befand sich in einem langfristigen intakten Aufwärtstrend. Aus diesem ist sie signifikant nach unten ausgebrochen. Der Aktie ist es bisher nicht gelungen wieder in den Aufwärtstrend zu gelangen. Im Gegenteil, am 10.01.2008 hat sich mit dem Bruch der wichtigen Unterstützung (bei 14,60 ? = jetziger Widerstand) das Chartbild weiter verschlechtert. Ob sich nun eine erneute Abwärtsbewegung, die den völligen Bruch den Aufwärtstrends zur Folge hätte anschließt oder aber die Aktie den Widerstandsbereich wieder signifikant (> 3%) nach oben durchbricht, bleibt abzuwarten. Aufgrund des Trendbruchs und den damit verbundenen schlechten Aussichten ist die MEDION Aktie zur Zeit lediglich eine Verkaufsposition.

 

11.01.08 15:26

2669 Postings, 4274 Tage msvdMedion k a u f e n

11.01.2008 - 09:29 Uhr  
 DJ ANALYSE/WestLB erhöht Medion auf Buy (Add) - Ziel 20,40 EUR  
 
 

Einstufung: Erhöht auf Buy (Add)
Kursziel: 20,40 EUR

   

Der Ausverkauf des deutschen Einzelhandelssektors sei vorüber, sagt die WestLB. Für die Medion-Aktie spreche zudem, dass Faktoren wie das Geschäftsmodell und die Restrukturierung die Titel interessanter machten als die anderer deutscher Einzelhandelsunternehmens.


 
DJG/cln

 

24.01.08 09:24
2

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Software AG hebt Planungen an.

Software AG hebt Planungen an

24.01.2008 - Die Software AG hat das Jahr 2007 etwas schlechter als erwartet abgeschlossen. Den Umsatz beziffert der Darmstädter Konzern auf 621,3 Millionen Euro nach 483 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Kauf von webMethods ist unter anderem Hintergrund für die Entwicklung. Allerdings liegt der Umsatz knapp unter den Erwartungen. Gleiches gilt für das EBIT, das von 111,2 auf 136,8 Millionen Euro gestiegen ist. Unter dem Strich meldet die Software AG einen Gewinnanstieg von 73,2 auf 88,4 Millionen Euro.

Für 2008 allerdings erhöht die Software AG ihre Planungen. Der Umsatz soll zwischen 24 und 27 Prozent steigen, die EBIT-Marge auf 24 Prozent kommen. Bisher rechnete man mit einem Umsatzwachstum zwischen 22 und 25 Prozent sowie einer EBIT-Marge zwischen 23 und 24 Prozent.
( mic )

 

27.01.08 18:47
2

3124 Postings, 4458 Tage hederaSoftware AG, kurzfristig mit Chancen bis 60 Euro.

http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2008/...n-auf-rekordkurs/
-----------
Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
http://home.arcor.de/spinnennetz/

Wie Blondine die Welt rettet:
http://donnerstag.ariva.de/x_t302010?page=0

28.01.08 09:03

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Medion überrascht (mich) positiv.

Sowohl beim Ergebnis asl auch bei der Entwicklung der Aktie.

Aber lieber so als anders rum.

News - 28.01.08 08:30
euro adhoc: MEDION AG (deutsch)

euro adhoc: MEDION AG / Geschäftszahlen/Bilanz / MEDION hat das Jahr 2007 mit Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erfolgreich beendet/Erste Prognose 2008



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

28.01.2008

MEDION AG: Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

MEDION hat das Jahr 2007 mit Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erfolgreich beendet

. Konzernumsatz 2007 steigt um 3,3 % auf 1.658 Mio. Euro.

. Umsatzwachstum von 11,7 % im 4. Quartal 2007.

. Positives Ergebnis (EBIT) von ca. 28 Mio. Euro liegt über der bisherigen Prognose.

Der MEDION-Konzern hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2007 nach vorläufigen und nicht testierten Zahlen um 3,3 % auf 1.658 Mio. Euro gesteigert.

MEDION konnte in 2007 seine Marktposition in den relevanten Bereichen Desktop- PCs/Notebooks, mobile Navigationsgeräte und Unterhaltungselektronik stärken. Dies ist neben erfolgreichen Produktinnovationen insbesondere auch auf die im 4. Quartal 2007 vorgestellte neue Design-Linie MEDIONlife mit hochwertigen designorientierten Produkten zurückzuführen.

Aufgrund der Bereinigung der Produktpalette, der getroffenen Strukturmaßnahmen und der Ausweitung des Leistungsportfolios konnte das Ergebnis verbessert werden. Insgesamt geht der Vorstand davon aus, dass für 2007 ein positives EBIT von ca. 28 Mio. Euro (ca. 1,7 % vom Umsatz) ausgewiesen wird, das über der bisherigen Prognose liegt.

Damit hat MEDION die ursprünglich für 2007 und 2008 gesteckten Umsatz- und Ergebnisziele bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich übertroffen.

Für 2008 erwartet der Vorstand trotz strukturell bedingten Preisverfalls und einer weiterhin schwachen Dollar/Euro-Relation eine Fortsetzung des stabilen Trends und damit ein Umsatzwachstum in der Größenordnung von 3-5 %. Die operative EBIT-Marge wird sich überproportional auf ein Niveau von ca. 2-2,5 % verbessern.

Investor Relations Tel: +49-201-8383-6500

Rückfragehinweis: Investor Relations

Tel.: +49-201-8383-6500

e-Mail: aktie@medion.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

--------------------------------------------------

Emittent: MEDION AG Am Zehnthof 77 D-45307 Essen Telefon: +49(0)201 8383-6500 FAX: +49(0)201 8383-6510 Email: aktie@medion.com WWW: http://www.medion.com Branche: Technologie ISIN: DE0006605009 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MEDION AG Inhaber-Aktien o.N. 15,53 +0,00% XETRA
 

28.01.08 09:17

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Software AG kaufen.

28.01.2008 08:00

Software AG kaufen (Hamburger Sparkasse AG (Haspa))Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der Hamburger Sparkasse, Marco Günther, stuft die Aktie der Software AG (ISIN DE0003304002/ WKN 330400) in seiner Ersteinstufung mit "kaufen" ein.
Die im TecDAX gelistete Software AG gehöre zu den Weltmarktführern bei Softwareinfrastruktur-Lösungen. Mit dem Kernprodukt Adabas könnten unbegrenzte Datenvolumina auf Mainframe-, Linux, Unix, und Windows-Plattformen verwaltet werden. Zu dem gesamten Technologieangebot würden Datenmanagement, Anwendungsentwicklung, Governance für Serviceorientierte Architektur (SOA), Business Process Management (BPM), Business Activity Monitoring (BAM), etc. zählen. Das Darmstädter Unternehmen beschäftige rund 3.700 Mitarbeiter und beliefere über 4.000 Kunden in 70 Ländern. Der größte Absatzmarkt EMEA (Europe, Middle East, Africa) vereine über 60% der Erlöse. Bis 2011 plane die Gesellschaft eine Umsatzausweitung auf eine Milliarde Euro. Gleichzeitig solle die EBIT-Marge mittelfristig weiter gesteigert werden. Die Eigenkapitalquote betrage per 31.12.2007 46%.

Das vorgelegte Zahlenwerk dokumentiere die positive Geschäftsentwicklung des heimischen Softwarekonzerns. Im Zuge dessen seien die operativen Ziele für den laufenden Turnus nochmals angehoben worden. Die intakten Unternehmensperspektiven sowie das historisch niedrige Bewertungsniveau würden angesichts der jüngsten kräftigen Kursabschläge für deutliches Aufwärtspotenzial sprechen.

Für die Analysten der Hamburger Sparkasse ist die Aktie der Software AG kaufenswert. (Analyse vom 25.01.2008) (25.01.2008/ac/a/t)

Analyse-Datum: 25.01.2008
Analysen zu Software AG
08:00 Uhr Software AG kaufen Hamburger Sparkasse AG (Haspa)  
25.01.2008 Software AG buy WestLB AG  
25.01.2008 Software AG overweight JP Morgan Chase & Co.  
25.01.2008 Software AG hold Citigroup Corp.  
24.01.2008 Software AG strong buy SEB AG  
News zu Software AG
25.01.08 euro adhoc: Software AG  
24.01.08 XETRA-SCHLUSS/Rally-Schub macht Mut - DAX plus 5,9%
24.01.08 TecDAX Schluss: Deutlich im Plus, AT&S und Software AG überdurchschnittlich stark  
24.01.08 TecDAX am Mittag: Deutlich im Plus, AT&S und Software AG an der Spitze
24.01.08 ROUNDUP: Software AG stockt nach Quartalszahlen Ausblick auf
24.01.08 TecDAX am Morgen: Im Höhenflug, AT&S und Software AG im Blick
24.01.08 XETRA-START/DAX in Erholungsrally sehr fest - Siemens gesucht
24.01.08 Software AG verbucht deutliches Ergebnisplus, Aktie legt zu
 

21.02.08 10:36

17100 Postings, 5153 Tage Peddy78Software AG ein klarer Kauf (Focus Money).

21.02.2008 09:38

Software AG ein klarer Kauf (Focus Money)München (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "FOCUS-MONEY" ist die Software AG-Aktie (ISIN DE0003304002/ WKN 330400) ein klarer Kauf.


-Anzeige-
Neu: 1 Jahr beitragsfrei testen -
Barclaycard Gold Visa + ? 20,- Prämie
Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 habe die Gesellschaft den Umsatz um rund ein Drittel ausgeweitet, der Nettogewinn sei um 20% auf knapp 90 Mio. Euro gestiegen und der Verkauf der Software-Lizenzen könne eine Plus von 46% aufweisen. Doch obwohl damit Rekordergebnisse erzielt worden seien, sei das TecDAX-Papier mit rund 50 Euro sehr deutlich von seinen Höchstkursen entfernt. Hier drücke die Angst einer Wirtschaftsabkühlung in den USA auf den Kurs.

Für das neu angelaufene Geschäftsjahr sollten die Erlöse um bis zu 27% zulegen und die EBIT-Marge solle von 22% auf 24% verbessert werden. Bis 2011 solle der Umsatz von gegenwärtig 620 Mio. Euro auf 1 Mrd. Euro ausgeweitet werden. Unternehmenskenner würden diese Guidance für plausibel halten, denn bisher habe die Geschäftsführung stets die eigenen Zielvorgaben mindestens erfüllt.

Das Unternehmen sei wachstumsstark und hoch profitabel. Zudem sei das Management grundsolide. Gemessen an der Gewinnentwicklung sei der Wert sehr günstig.

Für die Experten von "FOCUS-MONEY" ist die Software AG-Aktie ein klarer Kauf. (Ausgabe 09) (21.02.2008/ac/a/t)
Analyse-Datum: 21.02.2008
 

07.03.08 21:15

55347 Postings, 5793 Tage nightfly46,66? SK X

rein theoretisch schon Kaufkurse.
Dagegen spricht natürlich das momentane Marktumfeld.
Aber deswegen gleich ganz aufgeben?
###
"Die Analysten der SEB bewerten die Software AG-Aktie mit "strong buy" und stellen hiermit die Coverage ein. (Analyse vom 05.03.2008) (05.03.2008/ac/a/t)"
###
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

12.04.08 12:03

174 Postings, 4814 Tage SlaterX84Zitat aus den News...

Da die Software AG gut auf dem Middleware-Markt positioniert sei und das ETS-Geschäft relative defensiv sei, behalte man bei J.P. Morgan Securities die positive Einstellung zur Aktie des Unternehmens bei. Für das Geschäftsjahr 2008 reduziere man die EPS-Prognose von 4,36 EUR auf 4,29 EUR (KGV: 11,6) und für das Geschäftsjahr 2009 von 5,01 EUR auf 4,90 EUR (KGV: 10,2).

Das Kursziel sehe man bei 73,00 EUR.

 

17.04.08 16:48

5465 Postings, 4463 Tage bull2000Die Aktie gehört heute zu den Schlusslichtern im

Tec-Dax. Laut DAF kursieren Gerüchte um eine Gewinnwarnung für 2008. Hat die Software AG sich vielleicht dazu  geäussert?    

22.04.08 09:27

5465 Postings, 4463 Tage bull2000Aha, enttäuschende Zahlen und der Aktienkurs

schmiert ab, zuvor wurden spekulative Anleger durch die "Experten" von "Extrachancen" mit der Aussicht auf schnelle Gewinne nach Veröffentlichung der Q 1 Zahlen in die Aktie getrieben, um den Kurs möglichst hoch zu halten und abladen zu können. Es ist doch immer dasselbe!    

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com, The_Hope

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11