finanzen.net

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 1 von 11703
neuester Beitrag: 24.09.20 19:24
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 292552
neuester Beitrag: 24.09.20 19:24 von: DrEhrlichInve. Leser gesamt: 19275450
davon Heute: 1005
bewertet mit 319 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11701 | 11702 | 11703 | 11703   

18.08.06 12:01
319

7914 Postings, 6001 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11701 | 11702 | 11703 | 11703   
292526 Postings ausgeblendet.

24.09.20 12:10
2

819 Postings, 449 Tage Investor GlobalDrEhrlichInvestor :

#292439
" Es gibt viele Leute ..Anlageberater oder Geschäftsberater ....
da kann man nur lachen ..viel Geschwurbel wenige Inhalt. "

Ok. Erinnert mich irgendwie an das Forum,
Commerzbank kaufen Kz. 28 ?
 

24.09.20 12:12
1

44 Postings, 46 Tage Yves81S@xo die 2te

das mit den News ist ein echt guter Hinweis, so wie die anderen auch...aber den nehme ich ganz besonders mit  

24.09.20 12:31
1

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerDeckeln jetzt bei 4,18 ?

24.09.20 13:04

8147 Postings, 5609 Tage pacorubiowelti , xo und doc

du megacosmopolit, du liegst sowieso immer am besten vs doc und xo
keine ahnung warum aber du triffts die punkte ziemlich genau, finde ich spannned da ich seit einem wenn nicht sogar 2 Jahren deine posting immme im vergleich ziehe und meistens haste recht, ignorant seit ihr trotzdem auch wenn man euch honig um den bart schmiert......
es gibt so eine humane regel auf action erfolgt reaktion, aber das scheint hier ein großteil verlernt zu haben.....es wirkt schon fast manchmal als ob ihr alles Aspergis seid?!.....
aber bitte nicht angeriffen gefühlt sein , liebe euere grabenkriege oder eure klassischen postings sie bereichern mich zum teil sehr......
 

24.09.20 13:12
1

4702 Postings, 3620 Tage X0192837465Wer hat hat Lust auf Risiko? #2

Das Derivat DE000JC4NWV1 liegt nun 1 Stunde später 50% über EK. Zeit einen SL in der Gewinnzone abzusetzen (Mein EK war 1,24?) ich sichere den Schein bei 1,55? ab.
Ziel bleibt 12800/12810. Das Risiko ist zumindest eliminiert und 0,30? je Schein ist garantierter Gewinn (entspricht ca. 26%) in einer Stunde.

Wer will bei diesen Trades noch glauben, dass ich es nötig hätte Strategien wie die von DrE schlecht zu reden?  

24.09.20 13:14

8147 Postings, 5609 Tage pacorubioxo

mach doch mal einen investingkanal auf.....
wäre mit dabei......  

24.09.20 13:16

4702 Postings, 3620 Tage X0192837465@Yves81S

Derivate sind immer möglich, es kommt dabei nur auf das Risikoverhältnis und Investitonskapital an.
Zocken darf es zu keiner Zeit sein. Denn jeder Verlust veringert das Investitionskapital, dass es unter allen umständen zu schützen gilt. Daher ist es auch fatal Verluste laufen zu lassen.  

24.09.20 13:17

4702 Postings, 3620 Tage X0192837465@Paco

One-Man-Shows hatte ich in meiner Forenzeit schon zu viele....
 

24.09.20 13:18

8147 Postings, 5609 Tage pacorubioxo

irgendwie brennen gerade bei dir die lichter durch du scheinst bezügl doc echt eine profilneurose zu haben
warum kannst du nur sagen, gleich schreibst du wahrscheinlich dass du wieder in die kafferösterei rennst du Wahlhamburger;-).......
ich gehe gleich ein paar garnelen bei Gosch essen......  

24.09.20 13:24

4702 Postings, 3620 Tage X0192837465@Paco

Gosch ist auch ganz gut, aber wenn Du in Hamburg bist versuche mal das Fischerhaus in St. Pauli.
Mega lecker sag ich Dir.

Zur Kaffeerösterei gehe ich heute nicht, da ist mir das Wetter zu wechselhaft. Zudem bekomme ich gleich netten Kaffeebesuch.

Im Dax geht es wohl erst so ab 14:15h weiter, bleibt genug zeit zum chillen.  

24.09.20 13:28

25909 Postings, 3951 Tage Weltenbummleraben leider nur 50 % abladen können

24.09.20 13:29

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerZiel bleiben beid er kleinen Unterstürzung von ca.

3,75 ? vorerst  

24.09.20 13:30

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerGoldene Zeiten für Leerverkäufer brechen auf

24.09.20 13:34

8147 Postings, 5609 Tage pacorubioxo

"wenn du mal in HH bist"(ziemlich oft fast 50% meiner lebenszeit)danke für den tip kenne ich,eigentlich bin ich nämlich wahlhamburger
gosch ist auch nicht gut die garnelen gehen mal gerade so ich habe hier massivst sonne und einen netten Ausblick und der wind pfeift mir um die ohren;-)
 

24.09.20 13:36

8147 Postings, 5609 Tage pacorubiowelti

oktober wird ein hammerbörsenmonat für die die richtig verkaufen und kaufen können........
wer gewinnt ist ziemlich offen und so etwas liebt die börse, oder?!.....  

24.09.20 13:40

1417 Postings, 6870 Tage Werni2@Xo zu 292532

sehr intressant !
Bin aber zur Zeit auf Short und halte aktuell einige Tausende Dow-Puten.

Trotzdem Vielen Dank für den Tip und GOOD LUCK.............  

24.09.20 14:06

4702 Postings, 3620 Tage X0192837465Wer hat hat Lust auf Risiko? #3

Das Derivat ist bei 1,55? gegen ?uronen getauscht. Rund 26% Gewinn in der Kasse (inkl. Tradegebühren).
Der Trend vom Dax ist zwar noch nicht gedreht, aber schwächelt fies vor sich hin. Da warte ich lieber noch mit einer neuen Aktion auf bessere Werte.  

24.09.20 14:09

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerDie falen Kredite sind aufgeschoben und nicht auf

gehoben.

Ihr habt den Knall noch nicht gehört?

09.08.20, 14:19 | Von Dow Jones News

Regierung will Ausnahmen im Insolvenzrecht bis März verlängern


BERLIN (Dow Jones) - Die Bundesregierung plant, die Aussetzung der Insolvenz-Anzeigepflicht über den Herbst hinaus zu verlängern. Das aktuelle Infektionsgeschehen zeige, dass die Pandemie noch lange nicht überwunden sei. Viele Unternehmen seien durch Corona in eine finanzielle Schieflage geraten und akut insolvenzgefährdet, berichtet das Magazin Spiegel mit Verweis auf die Bundesregierung: "Um pandemiebedingt überschuldeten Unternehmen Zeit zu geben, sich durch das in vielen Branchen wieder anziehende Wirtschaftsgeschehen oder staatliche Hilfsangebote zu sanieren, werde ich vorschlagen, die Insolvenzantragspflicht für diese Unternehmen weiterhin bis Ende März 2021 auszusetzen", sagte Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) dem Spiegel.


Die bereits seit Jahresbeginn geltende und nun fortgesetzte Aussetzung solle allerdings nur für Unternehmen greifen, die pandemiebedingt überschuldet, aber zahlungsfähig seinen. "Bei zahlungsunfähigen Unternehmen ist die Krise bereits so weit vorangeschritten, dass diese nicht mehr in der Lage sind, ihre laufenden Kosten und Verbindlichkeiten zu decken. Hier besteht die Gefahr, dass sie auch andere, gesunde Unternehmen in eine Schieflage bringen, zum Beispiel wenn sie die Rechnungen für erfolgte Lieferungen nicht mehr zahlen können", so Lambrecht. Sie müssten daher ab dem 1. Oktober 2021 wieder die drohende Pleite beim Insolvenzgericht anzeigen.


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com


 

24.09.20 14:10

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerMartin Zielke hat ne Gewinnwarnung ausgeschprochen

durch die Blume, aber die meisten haben es nicht gelesen.  

24.09.20 14:44

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerSchnell noch eineigen, wenn man den Anstieg nicht

verpassen will. der kommt sicher wieder. Nur von welchem Niveau?  

24.09.20 14:50

4702 Postings, 3620 Tage X0192837465#292547

"... Schnell noch eineigen, wenn man den Anstieg nicht verpassen will."

Was ist das denn für ein Blödsinn? Wenn der Trend dreht, dann muss die Aktie zuvor gestiegen sein. Anderen Falls müsste man in eine negative und fallende Aktie investieren. Das allerschlimmste, was man machen kann!

Einen Anstieg zu verpassen gehört beim traden eher zum guten Ton.  

24.09.20 15:24

25909 Postings, 3951 Tage WeltenbummlerDAX nach 16:00 Uhr unter 12.500 Punkte

09.08.20, 14:19 | Von Dow Jones News

Regierung will Ausnahmen im Insolvenzrecht bis März verlängern


BERLIN (Dow Jones) - Die Bundesregierung plant, die Aussetzung der Insolvenz-Anzeigepflicht über den Herbst hinaus zu verlängern. Das aktuelle Infektionsgeschehen zeige, dass die Pandemie noch lange nicht überwunden sei. Viele Unternehmen seien durch Corona in eine finanzielle Schieflage geraten und akut insolvenzgefährdet, berichtet das Magazin Spiegel mit Verweis auf die Bundesregierung: "Um pandemiebedingt überschuldeten Unternehmen Zeit zu geben, sich durch das in vielen Branchen wieder anziehende Wirtschaftsgeschehen oder staatliche Hilfsangebote zu sanieren, werde ich vorschlagen, die Insolvenzantragspflicht für diese Unternehmen weiterhin bis Ende März 2021 auszusetzen", sagte Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) dem Spiegel.


Die bereits seit Jahresbeginn geltende und nun fortgesetzte Aussetzung solle allerdings nur für Unternehmen greifen, die pandemiebedingt überschuldet, aber zahlungsfähig seinen. "Bei zahlungsunfähigen Unternehmen ist die Krise bereits so weit vorangeschritten, dass diese nicht mehr in der Lage sind, ihre laufenden Kosten und Verbindlichkeiten zu decken. Hier besteht die Gefahr, dass sie auch andere, gesunde Unternehmen in eine Schieflage bringen, zum Beispiel wenn sie die Rechnungen für erfolgte Lieferungen nicht mehr zahlen können", so Lambrecht. Sie müssten daher ab dem 1. Oktober 2021 wieder die drohende Pleite beim Insolvenzgericht anzeigen.


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

24.09.20 18:41

517 Postings, 1658 Tage andanteVerhandlungen

Handelsblatt: Brisante Chefsuche: Commerzbank-Aufsichtratschef tauscht sich rege mit Bundesregierung aus  

24.09.20 19:10
2

10 Postings, 1 Tag HaibeckenGut dass der Kurs stabil ist

Wir haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein.  Bei Börsenschluss gab die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreichte den Stand von 4,09 Euro. Es könnte also schlimmer sein.  

24.09.20 19:24

7920 Postings, 3403 Tage DrEhrlichInvestoruhh babyyy babbyyy

uh yeahh uhhh yeahhhhh
-----------
Grüße

Ehrlich

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11701 | 11702 | 11703 | 11703   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
CureVacA2P71U
Microsoft Corp.870747
Airbus SE (ex EADS)938914
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB