Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Seite 1 von 257
neuester Beitrag: 31.01.23 23:14
eröffnet am: 10.01.22 12:24 von: WireGold Anzahl Beiträge: 6422
neuester Beitrag: 31.01.23 23:14 von: WireGold Leser gesamt: 782264
davon Heute: 835
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
255 | 256 | 257 | 257   

10.01.22 12:24
4

3733 Postings, 1003 Tage WireGoldSpieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Hier soll ausführlich und gerne mit Emotionen über die aktuelle Situation diskutiert werden.

Es sind ALLE herzlich eingeladen , niemand wird gelöscht oder ähnliches.

Der Kaderwert steht Stand 10.01.2022 bei 579,90  Mio

Man befindet sich auf dem 2. Tabellenplatz , die CL Vorrunde wurde trotz Losglück nicht überstanden.

Im Pokal heist der nächste Gegner St. Pauli

Nun viel Spass und Leidenschaft beim Diskutieren  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
255 | 256 | 257 | 257   
6396 Postings ausgeblendet.

31.01.23 13:51

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttkeine Ablöse für Hazard

er wird bis zum 30.6. ausgeliehen, danach sieht man weiter. Wenn er bei PSV nicht völlig versagen sollte, könnte es sein, daß er einen Verein findet. Falls es nicht PSV sein sollte, wären auch andere Vereine denkbar, BVB könnte im Worst Case auf eine Ablösesumme komplett verzichten.

Entscheidend wird sein, daß der Kader kleiner wird und man Gehalt einspart, bzgl Ablösesummen hätte man bei Bellingham eventuell eine Mondsumme.

Die künftige Frage wird also ganz generell sein, ob

- BVB den Kader kleiner bekommt
- BVB auch bei anderen Spielern so wie bei Moukoko 60% erfolgsabhängige Gagenzahlungen durchsetzen wird können  

31.01.23 13:52

816 Postings, 1112 Tage LannigstaSport1 und RN

Unterschiedliche Faktenlage.
Bei Sport1 in Person von Berger heißt es keinerlei Option bzw. Pflicht.

Die RN schreibt tatsächlich das Gegenteil.
Warten wir also einfach mal ab.

Fakt ist das PSV nichts für die Leihe zahlt und somit "nur" das Gehalt übernimmt.
Anders hätten sie halt 1 Mio. Leihgebühr gezahlt und der BVB hätte wohl einen Teil des Gehalts übernehmen müssen.

 

31.01.23 14:01

1076 Postings, 2724 Tage tulminUmsatz, Kaderwert, Personalkosten

Die ständigen Kritikpunkte hier:  Spieler werden zu teuer eingekauft, Personalkosten sind zu hoch.

Fakt ist:
Der BVB steht laut Deloitte Bericht 2023 an 13. Stelle der umsatzstärksten Klubs.
Beim Kaderwert steht der Klub an 14. Stelle.
Bei den Personalkosten ebenfalls an 14. Stelle
https://www.planetfootball.com/quick-reads/...-barcelona-real-madrid/

Zudem war die Personalkostenquote 2020/21 von allen 5 Ligen bei der BL sogar noch am NIEDRIGSTEN, nämlich bei 65%.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...eil-personalkosten/

Ist doch völlig klar, dass sich die Berater am Umsatz orientieren.  Da fällt der BVB überhaupt nicht aus dem Rahmen.

Schön, dass es beim BVB ein Umdenken gibt bei den Personalkosten, das ist zu begrüßen!  

31.01.23 14:03

816 Postings, 1112 Tage LannigstaKadergröße

Ja diese Baustelle muss der BVB 2024 endlich final schließen.
Dann sollten zumindest die Zorc´sche Resterampe endgültig weg sein.
Auch einen Malen bekommt man hoffentlich im Sommer 2023 noch verkauft.

Aktuell hat der BVB gut 40 Spieler (!!!!) mit Profiverträgen.
Nicht mal alle Spieler davon werden auf transfermarkt.de und Co. geführt.
Ein paar Spieler spielen mittlerweile nicht mal noch mehr bei der U23 eine größere Rolle.
Von daher ist der Durchbruch beim BVB schlicht nicht zu erwarten.

In meinen Augen darf der BVB inklusive Jugendspieler die erst kürzlich einen Profivertrag erhalten haben, um die 30 Spieler zum Profikader zählen. Es muss einfach für super talentierte U19 und U23 Spieler die Möglichkeit geben mal mit ins Trainingslager zu können bzw. am Profitraining teilzunehmen. Beim Wintertrainingslager wurden gerade mal 28 Spieler mitgenommen.
Da ist für die Jugend schlicht kein Platz. Woche für Woche wird es jetzt namhafte und teure "Ex-Stars" treffen die sich nur noch auf der Tribüne wiederfinden werden.
Sowas darf einfach nicht nochmal passieren.
Der BVB ist auf einem guten Weg dieses Problem der Vergangenheit zu bewältigen.
Das alleine wird in der Regel schon einen 2-stelligen Mio.Betrag pro Jahr einsparen.
Die anderen deutschen Topvereine leben alle nur mit Kadergrößen von unter 30 Spielern.

Und kaum ein Verein hat Zugriff auf eine U23 in der dritten Liga und einer derart starken A-Jugend die Jahr für Jahr um die Meisterschaft/Pokalsieg mitspielt.  

31.01.23 14:03

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttGehälter in der Eredivisie

Das Topgehalt bei PSV liegt bei lediglich 2,3 Mio jährlich. Also etwas schlechter als Eintracht Frankfurt, die maximal 3 Mio zahlen. Dies nur zur Einordnung.

wenn PSV das Gehalt von Hazard komplett übernimmt und man sich an den eigentlichen Topgehältern von PSV orientiert, dann hätte PSV also eine ordentliche Leihgebühr gezahlt.

Im Thread wurde sehr oft unterstellt, niemand würde die Spieler von BVB übernehmen können, weil diese viel zu viel verdienen, das ist aber Unsinn. In dem Moment, wo der aufnehmende Verein sich eine Ablösesumme oder Leihgebühr erspart, kann er sämtliche Kosten problemlos übernehmen. Ist ja völlig egal, ob man 5 Mio Leihgebühr zahlt und 2 Mio Gehalt oder 7 Mio Gehalt, das macht für den aufnehmenden Verein keinen Unterschied.

Einen Transfergewinn muss Borussia Dortmund bei allen einzelnen Spielern sowieso nicht erzielen. BVB prognostiziert schwarze Zahlen und kündigt künftige Dividenden an. Es war nie der Plan 100 Mio Nettogewinn zu erzielen, darum ging es nie.

Zur Zeit schwarze Zahlen und künftige Dividenden sind bei der derzeitigen Kostenstruktur und den jetzigen vielen Nachrichten mühelos nachvollziehbar.
 

31.01.23 14:18

816 Postings, 1112 Tage LannigstaTransfermarkt der heutigen Zeit

Klar könnten viele Vereine nach wie vor Kaderleichen des BVB übernehmen.
Aber warum sollten sie das tun?
Wir reden hier von Spielern die seit Jahren sportlich kaum was gezeigt haben.
Diese Spieler wollen aber meistens weiterhin ihre fette Kohle kassieren.
Meist sind die Spieler auch eher im mittleren Alter oder sogar schon um die 30.
Eine großartige Entwicklung ist da einfach nicht mehr zu erwarten. Dementsprechend verkneifen sich die
Teams diese Käufe und setzen eher auf junge Spieler die noch Potential haben.
Daher kommen dann auch die Mondpreise für diese jungen Spieler. Beispiele gab es im Winter genug.
Die deutschen Vereine profitieren da extrem von der Premier League.
2 stellige Mio.Summen für Ersatzspieler sind da keine Seltenheit.

Die jungen, eher unter dem Radar laufenden Spieler kosten noch kein großes Gehalt. Also ist doch das Gesamtpaket auf 3,4 Jahre günstiger als einen gescheiterten Spieler zu holen dem ich aber 5 Mio.pro Jahr zahlen muss.
Für die jungen Spieler bekomme ich nach kurzer Zeit vielleicht viel höhere Ablösen als ich selbst gezahlt habe.
Die Chance ist da bei einem Hazard, Schulz, Meunier und Co.wohl eher gering bzw. gen 0.

Von daher verstehe ich nicht warum sich immer wieder über die top Verkäufe von Teams wie Freiburg, Union, Bochum oder jetzt Stuttgart gewundert wird. Der Markt für junge Spieler ist besser denn je.
Extrembeispiel: Benfica kaufte Enzo Fernandes im Sommer 2022 für 14 Mio. Der Typ spielte anscheinend eine gute WM und nun bietet Chelsea 120 Mio.Euro!!!! Der Typ spielt ein halbes Jahr in Lissabon.... Mehr Rendite geht nicht.
Ist doch ein riesiger Unterschied ob ich einen jungen Spieler unter 23 Jahren hole oder viel älter. Das wirkt sich einfach enorm auf den Marktwert und die Wachstumschancen aus.
 

31.01.23 14:19

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttDeloitte

tulmin, bei der kürzlich veröffentlichten Deloitte Liste ist zu beachten, daß BVB sehr im Gegensatz zur internationalen Konkurrenz Zuschauerbeschränkungen in der Rückrunde ertragen musste.

Direkt bei der nächsten Deloitte Liste wird BVB wahrscheinlich einen Platz hochrücken, eventuell sogar zwei Plätze höher, erstens weil statt durchschnittlich 38.000 Zuschauern nun 80.000 Zuschauer kommen, zweitens weil man das CL Achtelfinale erreicht und sich damit ggü dem Vorjahr verbessert hat.

"Der Rückgang in der Rangliste der beiden deutschen Clubs ist unter anderem damit zu begründen, dass andere Ligen höhere Ticketeinnahmen durch frühere Eröffnungen der Stadien generieren konnten"
https://www2.deloitte.com/de/de/pages/...s/football-money-league.html

Atletico Madrid ist in der aktuellen Deloitte Liste auf Platz 12. Sie hatten 37 Mio mehr Umsatz als BVB, aber wie gesagt auch ganz normal Zuschaue in der Rückrunde. In der laufenden Saison ist Atletico in der Champions League aber als Tabellenvierter ausgeschieden, während sich BVB in der laufenden Saison ggü der Vorsaison in der CL klar verbessert hat. Atletico könnte also eingeholt werden. Danach könnte sogar Juventus an die Reihe kommen, denen 15 Pkt abgezogen wurden und die deswegen möglicherweise nächste Saison nicht CL spielen (wäre natürlich nur ein Vorteil, wenn BVB selbst tatsächlich CL spielt, ist klar....)
 

31.01.23 14:25

965 Postings, 3236 Tage cally1984Lt. SKY fehlt Schulz beim Training

Wer weiß, vielleicht klappt es ja. Das würde ich dann auch als gute Nachricht sehen.

Selbst dann, wenn der BVB noch 50 % vom Gehalt zahlt und keine Leihgebühr erhält :-)  

31.01.23 14:26

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttLannigsta

Ich weiß gar nicht, was Du sagen willst? Andere Vereine kaufen junge Spieler?

BVB hat momentan einen sehr guten Kader und sogar das Wintertransferfenster zeigt, daß man auch mittelmäßige Spieler abgeben würde können. Zudem wird sich das Problem bei Auslaufen der Verträge in vielen Fällen eh erübrigen. Ansonsten ist der BVB Kader geradezu übersät von blutjungen Spielern.

BVB ist diesbezüglich absolut top und das NonPLusUltra schlechthin. Kein Verein in der Bundesliga hat so dermaßen viele junge Torschützen, schau Dir mal diese jetzige Statistik an, da wird einem ganz schwindelig, so dermaßen eindeutig ist es:

https://twitter.com/DasDoHD/status/1617204119999070210

 

31.01.23 14:30

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttDuranville

ist 16 Jahre alt und einige überschlagen sich förmlich mit Lobeshymnen. Er spielt genau die Posititon die BVB braucht, Flügelstürmer.

Gibt zahlreiche Videos mit seinen Skills im Profifussball, hier nur eins davon
https://twitter.com/Fs_BVB/status/1618212045547241473  

31.01.23 14:31

1076 Postings, 2724 Tage tulminwas ich mit meiner Aufstellung sagen wollte:


gemäß Umsatzstärke könnten die Personalkosten sogar noch höher ausfallen, im internationalen Vergleich. Insbesondere bei der Kadergröße. Da hat das Management wohl schon hart gekämpft bei den Verhandlungen.

Und wenn die Personalkostenquote innerhalb der Bundesliga bei 65% lag, schneidet der BVB im Vergleich auch gut ab. Soweit ich es erinnere lag die BVB Quote knapp darunter.  

31.01.23 14:38

816 Postings, 1112 Tage LannigstaHG

An meinem Post war auch überhaupt nichts negativ.
Ich schaue oft und gerne Spiele der U19 an... Ich weiß was sich da tummelt bzw. auch schon im Bundesligakader des BVB ist.

Ich will damit nur sagen das sich vieles zum Glück demnächst von alleine löst, eben weil die Verträge auslaufen.
Alles was vorher abgegeben werden kann ist ein Bonus.

Da hat man einfach früher daneben gegriffen und ist die Spieler eben nicht mehr losgeworden.
Passiert jedem Verein mal, beim BVB war es gefühlt halt in den letzten Jahren etwas öfter.

Das wird aber dank dem neuen Gehaltsmodell endgültig der Vergangenheit angehören. Zumindest hört es sich so an.
Ob das Modell wirklich bei jedem Neuzugang bzw. Vertragsverlängerung zur Geltung kommt wird die Zukunft zeigen.
Bislang ein 100 % gelungener Januar für den BVB und seine Fans.
Klar ist spielerisch noch deutlich Luft nach oben, aber die 9 Punkte hat man auf dem Konto.
Von daher kräht da in wenigen Tagen kein Hahn mehr danach.
Es gibt so gut wie keine verletzten Spieler. Das heißt die Qualität und auch die Anforderung beim Training sind deutlich höher als in der Hinrunde. Wer kein Vollgas gibt wird sich schwertun Einsatzzeiten zu erhalten.  

31.01.23 14:43

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttBallon d'Or für Duranville?



Duranville
Manchester City Star Vincent Kompany sagt, Duranville könne den Ballon d'Or gewinnen?
https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/...ballon-dor-gewinnen

Fresneda 18 Jahre alt, BVB ist angeblich Favorit auf seine Verpflichtung, ihm wird unterstellt, daß er sofort als Stammspieler Verwendung finden würde können. Könnte aber auch sein, daß er zu Arsenal wechselt

Bynoe-Gittens könne besser werden als es Sancho je war, wird oft unterstellt

Bellingham wurde als 17 jähriger verpflichtet und ist jetzt nach CIES der wertvollste Spieler der Welt

MoukokoAdeyemi und Reyna sind allesamt irrsinnig jung.

Gibt in der Bundesliga kaum irgendeinen Verein, der so demaßen systematisch auf Jugend setzt.
 

31.01.23 15:34

2001 Postings, 632 Tage unbiassedJa, Vince the Prince versteht auch

was vom Geschäft. Hat bei ManCity so einiges kommen und gehen sehen. Was ich von Duranville gesehen habe hat mich auch überzeugt. Er hat neben dem Tempo und Dribbling Fähigkeiten auch einen nicht erlernbaren Sinn für das richtige Timing und Genauigkeit im Passspiel  

31.01.23 16:08

3152 Postings, 346 Tage Anonym123ach herrje...

der nächste 16jährige als Heilsbringer.

kenne ich schon... Der soll erstmal was zeigen, bevor man durchdreht.
 

31.01.23 16:55

965 Postings, 3236 Tage cally1984Fresneda Deal kommt heute nicht mehr

zustande und bei Schulz gibt es wohl auch einige Probleme lt. Bild.

War zu erwarten. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Sind ja noch 70 Minuten Zeit :-)  

31.01.23 18:13

3152 Postings, 346 Tage Anonym123ist das mit Schulz eigentlich ein running Gag?

Jede Transferperiode gibt es dubiose italienische Vereine die Interesse haben. Und jede Transferperiode hat in der Wirklichkeit absolut niemand Interesse. Nicht einmal geschenkt will den jemand.

Bis zur nächsten Transferphase dan!

LOL...  

31.01.23 18:34

1089 Postings, 4952 Tage AKTIENPROFI1990Der Erlöser Hazard

hier wird doch allen ernstes eine ganze Seite lang über eine mögliche Ausleihe diskutiert, die keine Ablöse bringt und man sein Gehalt zum Teil weiter bezahlt.
Ist schon bitter, wenn der Kader immer fetter wird und man die Auslaufmodelle die man hat nicht an den Mann bringt.
Warum sollen sie auch gehen, die werden fürstlich bezahlt und wissen genau, so ein Gehalt gibt es nirgends sonst mit ihrem durchschnittlichen Gekicke.
Dann noch von niedrigen Personalkosten zu faseln ist genau mein Humor.
 

31.01.23 18:35

3733 Postings, 1003 Tage WireGoldAnonym

Genau das habe ich auch gerade gedacht .

Man muss einfach realistisch sein.

Vertrag auslaufen und weg mit ihm . Dann spart man sich zumindest ein Mittagessen, einmal Trikot waschen und miese Stimmung...  

31.01.23 18:51

3152 Postings, 346 Tage Anonym123@WirrGold

hab ich aber auch vor 2 Jahren oder letztes Jahr nicht verstanden.
Der Typ hat den Vertrag seines Lebens unterschrieben.
Der wäre doch komplett bekloppt, den Vertrag aufzulösen. Der kassiert um die 7 Millionen pro Jahr und ist am vertragende 31 Jahre alt.

Der bekommt doch nirgends auch nur ansatzweise solche Summen.
Der sitzt seinen Vertrag ab, und kickt alibimäßig noch irgendwo 2 Jahre oder beendet die Karriere sofort... und fertig.

Alles andere machte zu keinem Zeitpunkt einen Sinn.  

31.01.23 18:57

819 Postings, 2569 Tage David YuanSchulz' Vertrag in Dortmund ....

..... läuft noch bis 2024.


Nico Schulz wird auch weiterhin auf der Gehaltsliste von Borussia Dortmund geführt. Ein Abgang am Deadline Day hat sich zerschlagen. Für den Linksverteidiger konnte im Winter-Transferfenster kein Abnehmer gefunden werden. schreibt Onefootball.

Quelle: ONEFOOTBALL

 

31.01.23 19:56

3733 Postings, 1003 Tage WireGoldAnonym

Ja daher einfach komplettes Gehalt zahlen um den Typen los zu werden ! Ich glaube einfach nicht dran das er irgendwo noch eine Rolle spielen wird.

Was ist denn eigentlich aus den Anschuldigungen geworden von seiner Ex Frau , wegen Tritte in den Bauch gegen das Baby usw war ja eigentlich sehr sehr heftig , da hatte ich schon die Hoffnung das er einfach in den Knast muss und der BVB deshalb das Gehalt sparen wird.  

31.01.23 20:00

3152 Postings, 346 Tage Anonym123Interessant wie weit 1. Liga und 2. Liga

unter Umständen auseinander liegen können.

Paderborn ist ein Aufstiegskandidat der 2. Liga und Stuttgart ein Abstiegskandidat der 1. Liga. Leistungsmäßig eigentlich nicht viel Unterschied.

Im Pokal:

Paderborn - Stuttgart
1 : 22 Torschüsse
0 : 17 Ecken
28% : 72% Ballbesitz

kann man Mal machen. Das das Spiel nur 1:2 ausging, zeigt aber auch warum Stuttgart unten drin hängt. Zuviele Malens spielen bei denen. ;-)
 

31.01.23 20:28

12221 Postings, 4384 Tage halbgotttHazard

PSV übernimmt bis 30.6. sein komplettes Gehalt und zahlt zusätzlich 0,5 Mio Leihgebühr
https://twitter.com/bvbaktie  

31.01.23 23:14

3733 Postings, 1003 Tage WireGolddas passt doch

klar ist nicht der Gewinn der CL oder sonst was , aber wenn wir ganz viel Glück haben spielt er dort gut und sie wollen ihn ganz haben  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
255 | 256 | 257 | 257   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln