Curevac-IPO, ein "lohnenswerter" Einstieg?

Seite 1 von 150
neuester Beitrag: 23.07.21 22:55
eröffnet am: 14.08.20 07:31 von: Scontovaluta Anzahl Beiträge: 3739
neuester Beitrag: 23.07.21 22:55 von: poet83 Leser gesamt: 730344
davon Heute: 486
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150   

14.08.20 07:31
22

30140 Postings, 5941 Tage ScontovalutaCurevac-IPO, ein "lohnenswerter" Einstieg?

Curevac-Börsengang für Freitag in New York erwartet  
Freitag, 14.08.2020 05:49  von dpa-AFX

https://www.ariva.de/news/...uer-freitag-in-new-york-erwartet-8658833


IPO
Curevac-Börsengang bereits für Freitag geplant
Das deutsche Biotechunternehmen betritt offenbar bereits diesen Freitag das Börsenparkett. Mit dem Geld soll auch die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs weiter voran gebracht werden.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...Fe9VqIXLSuUnpaEA-ap4

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150   
3713 Postings ausgeblendet.

20.07.21 23:19

349 Postings, 280 Tage GuthrieDie CureVac-Story: Abgehängt im Impfstoff-Rennen?

morgen um 20:15 Uhr im  SWR Fernsehen  - Sendezeit: 45Min.

Hier der komplette Stream (schon abrufbar):
www.swrfernsehen.de/betrifft/...-im-impfstoff-rennen-100.html

Fazit u.a.: "Die neuen Virusvarianten allein können nicht der Grund für die schlechtere Wirksamkeit des Curevac-Impfstoffs sein!"
 

21.07.21 07:43

21 Postings, 3117 Tage mutigLizenzen

Ich hab mal gelesen dass Curevac die Lizenzrechte besitzt für das Impfstoff-Herstellungsverfahren. Demnach eine gute Einnahmequelle, auch wenn der eigene Impfstoff nicht zugelassen wird.  

21.07.21 09:38

848 Postings, 409 Tage FashTheRoadLizenzen

"Die moderne mRNA-Technologie baut auf bestehenden Patenten auf. Die Tübinger Biotech-Firma Curevac muss
deshalb mit der US-Regierung nun über eine Lizenzierung verhandeln – was durchaus komplex werden kann."

"Der Tübinger Impfstoffentwickler Curevac, an dem sich der Bund mit 300 Millionen beteiligt hat, verhandelt in
diesen Tagen mit der US-Behörde National Institute of Health (NIH) über die Lizenzierung eines Patents zu
Spike-Proteinen. „Wir befinden uns dazu in Gesprächen mit der Behörde NIH“, bestätigte ein
Unternehmenssprecher der WirtschaftsWoche. Biontech hatte sich die Lizenz schon im vergangenen Jahr besorgt,
Monate bevor der Impfstoff ausgerollt wurde."


https://www.wiwo.de/politik/ausland/...der-us-regierung/27123106.html



Selbst wenn Curevac ein paar einzelne mRNA Patente hat, wird man alleine damit keine riesigen Umsätze generieren.
Lizenzen liegen verteilt bei den einzelnen mRNA Biotechs und bei ein anderen Firmen wie Arbutus usw.

Kommt keine Zulassung, dann wird Curevac die 450 Millionen Euro Anzahlung für die 225 Millionen fest bestellten
Impfstoffdosen an die EU zurückzahlen müssen !! Dadurch entstehen ganz andere Probleme !!  

21.07.21 09:47

21 Postings, 3117 Tage mutigSWR Betrifft:

Hab mir den Stream jetzt angeschaut, zur Zulassung gibt es nicht wirklich Neuigkeiten. Interessant ist die Arbeit an einem „Impfstoffdrucker“, neuen Impfstoffen gegen Tollwut, Grippe und gegen Krebs (an letzterem arbeiten auch schon Biontech und Moderna).

Die ausführlich dargestellten Nobelpreisaussichten für Herrn Dr. Hoerr fand ich eher uninteressant.  

21.07.21 09:49

12 Postings, 5 Tage Victoria KreuzEine zurück Zahlung ...

an die EU wird nicht nötig sein und wenn nicht zu 450 Millionen. Scheinst ja die Verträge gut zu kennen.  

21.07.21 10:06

21 Postings, 3117 Tage mutigSWR - Betrifft:...

Interessant war auch der Hinweis, Biontech hätte bisher keine Fehler gemacht (und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Biontech auch weiterhin keine Fehler macht).

Ich hoffe nur, CureVac erlaubt sich keine weiteren Fehler, sondern zieht die Entwicklung wirklich erfolgversprechender Produkte durch.  

21.07.21 10:08

1139 Postings, 934 Tage Jack in the BoxArtikel

CureVac: Zulassung Ja oder Nein?

CureVac (WKN: A2P71U) im Aufwind: Nachdem sich bereits Studienleiter Prof. Dr. Kremsner für eine Zulassung des Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCo ausgesprochen hatte, stützen nun auch aktuelle Aussagen vom Chef des Pharmakonzerns Novartis das Sentiment.

Quelle: https://bit.ly/3xXeDc2  

21.07.21 10:54
1

36 Postings, 406 Tage Sokratis@Guthrie

Danke für den link, Guthrie, der bei mir  leider nicht funktioniert hat.
Ich habe hier geguckt:
https://www.ardmediathek.de/video/betrifft/...i5kZS9hZXgvbzE0OTk1NDc/

Ich interessiere mich fast grundsätzlich für alles, was mit Forschung, Wissenschaft und Biotechnologie zu tun hat und auch für die Unternehmensaktien in dieser Branche.
Nachdem ich das gesehen habe, bin ich aber nicht nur froh, dass ich bei Curevac ausgestiegen bin, sondern es kommt vor allem ein kurzfristiger Wiedereinstieg keinesfalls in Frage.
Die dort handelnden Personen schaffen es an keiner Stelle, in mir das nötige Vertrauen auszulösen, dass zukünftig kluge Entscheidungen getroffen werden. Und, aber das eher nebenbei, weil es vielleicht kein großes Gewicht bei einer Aktienkaufentscheidung haben sollte:  Unternehmensgründer Hörr verströmt darüber hinaus eine fast unerträgliche Eitelkeit.
Über den aktuellen, noch nicht zugelassenen Impfstoff, sagt Studienleiter Kremser das Entscheidende bei Timecode 38:10
Kremsner: ?In dem Augenblick, wo es gut wirksame Impstoffe gibt, die ähnlich oder besser verträglich sind, würde ich wann immer es geht - egal ob in Deutschland, Gabun oder im Tschad - auf diese Impfstoffe zurückgreifen?
Reporterfrage: ?Das heißt, dann hätte der Curevac-Impfstoff keine Chance??
Kremsner: ? Im Vergleich zu Biontech oder Moderna : Nein.?

Viel Glück allen Investierten, vielleicht klappt ja in den nächsten Jahren was mit Tollwut oder Krebs. Oder es gelingt den Impfstoffdrucker zu monetariseren. Das könnte in Zusammenarbeit mit Unternehmen, die wirksame Impfstoffe haben, ein Geschäftsmodell sein.
Für mich zum gegenwärtigen Preis definitiv kein Einstieg.
 

21.07.21 12:25

848 Postings, 409 Tage FashTheRoad@Viktoria

"EINE ZURÜCK ZAHLUNG ...
an die EU wird nicht nötig sein und wenn nicht zu 450 Millionen."


Ich kenne die Verträge natürlich nicht, aber warum sollte Curevac die 450 Mio EUR Anzahlung nicht
zurückzahlen müssen, wenn sie aufgrund einer fehlenden Zulassung die Impfdosen nicht liefern können
und damit den Vertrag nicht erfüllen können ?!

Kleine Spende der EU dann ..... oder wie ??  

21.07.21 13:30

400 Postings, 523 Tage TargoSWR-Beitrag

Sehr interessant, mit guten Einblicken in die Historie und den Hintergründen. Was die Erfindung angeht habe ich gelesen, dass im Grunde eine Ungarin seit mehr als 30 Jahren dahinter steht, die in Ungarn darüber promoviert hat und das Thema danach an 2 US-Unis weiterentwickelt hat. Am Ende ist sie in Mainz bei BionTech gelandet. Aber es wird sich zeigen. Der Nobelpreis ist dafür fällig. Der wird wohl auch nach Mainz gehen.
Was künftige Impfstoffe  anbelangt, wird wohl auch Mainz die Nase vorne haben. Der Drucker ist aber eine hervorragende Ergänzung und mit Sicherheit eine künftige Einnahmequelle.
Allerdings - wenn die Zulassung nicht kommt braucht Curevac frisches Kapital. Das gibt dann wohl neue Aktien auf Bezugsrechte.  

21.07.21 14:24

400 Postings, 523 Tage Targo@FashTheRoad - passt - das ist sie

von wegen Curevac ist der Erfinder. Also Nobelpreis nach Mainz  

21.07.21 14:44

12 Postings, 5 Tage Victoria KreuzKleine Spende der EU ...

Genau ! Und es kommt sogar noch was drauf. Nächste Woche wissen wir mehr.  

21.07.21 17:41

10 Postings, 129 Tage hannes10Ganz schön negativ

Ich gehe davon aus, dass viele der Investierten an Curevac glauben. Bestes Beispiel Herr Hopp. Würde das Unternehmen wirklich so schlecht abschneiden, wie hier größtenteils geschrieben wird, dann wäre der Kurs unter einem Cent liegen. Ein Schelm, wer da nicht an andere Szenarien denkt wie z.B. den Kurs möglichst in den Keller zu treiben. Ich bleibe "long".  

22.07.21 08:20

21 Postings, 3117 Tage mutigBleibe auch dabei

…. obwohl es einem das Unternehmen selbst recht schwer macht. Die Gründer scheinen untereinander fast zerstritten zu sein und statt wohldosiert gute Nachrichten zu bekommen (wie z.B. bei Biontech) muss man hier alles mühsam recherchieren und selber zusammenklauben. Ich denke nicht, dass da System dahintersteckt. Eher eine gewisse Überheblichkeit gepaart mit Dilettantismus….  

22.07.21 09:33

12 Postings, 5 Tage Victoria Kreuzmutig ...

deswegen wird ja auch gerade ordentlich aufgeräumt und ausgetauscht... von oben runter.  

22.07.21 12:39

21 Postings, 3117 Tage mutigWarum Curevac anders ist

https://www.spektrum.de/news/...offe-warum-curevac-anders-ist/1882984

Ganz interessant, jetzt muss nur noch die Zulassung kommen  

22.07.21 16:12

21 Postings, 3117 Tage mutig@ Victoria Kreuz: was ist nächste Woche??

Was meinst Du damit, dass wir nächste Woche schlauer sein werden??? Veröffentlichung Quartalszahlen oder Nachricht i.S. Zulassung??  

23.07.21 12:24

203 Postings, 1519 Tage dieselketteEMA Zulassung sehr sicher

Altersklasse von 18 - 60 klar über 50 %
Einbeziehung von vielen Mutationen

Biontec räumt bereits ein, gerade noch 60 % zu haben. Nix mit über 90 %. Englands Krankenhäuser füllen sich mit Zweitgeimpfte-Corona Menschen. Wirksamkeit wurde überschätzt.

Es kommt ein heißer Corona Herbst, man kann es sich schlichtweg nicht leisten, auf Impfstoffe zu verzichten, hier auch noch unter Mitzunahme von Steuergeldern.

Da der Corona Virus laufend mutiert, sind Folgeimpfungen unerlässlich.

Da Curevacs Impfstoff nun bereits produziert wird, ist die EMA Zulassung letztlich wohl nur noch Formsache!



 

23.07.21 12:59

621 Postings, 1027 Tage Artikel 14Curevac oder doch Biontech?

23.07.21 13:33

1139 Postings, 934 Tage Jack in the Box#Artikel 14

Wohl eher Sanofi / Translate?

BioNTech: Plötzlich nur noch 39% Wirksamkeit!

Die Notwendigkeit nach angepassten Impfstoffen wird immer deutlicher: Neuesten Angaben des israelischen Gesundheitsministeriums zufolge schützt der ursprünglich hochwirksame Impfstoff von BioNTech (WKN: A2PSR2) plötzlich nur noch zu 39% gegen eine Covid-19-Erkrankung.

Während der Schutz vor einem schweren Verlauf mit 91% bei BioNTech weiterhin sehr hoch ist, bereiten die wieder steigenden Infektionszahlen große Sorgen. Verantwortlich dafür sind vor allem die Virusmutationen, allen voran die mittlerweile auch in Deutschland deutlich dominierende Delta-Variante.

Sanofi und Translate Bio die Sieger der 2. Generation?

Der französische Pharmariese Sanofi arbeitet zusammen mit Translate Bio (WKN: A2JPE8) seit längerem an Covid-19-Impfstoffen gegen die aufkommenden Varianten des Virus. Vor rund vier Wochen hatte Sanofi bekannt gegeben, rund 400 Millionen Euro jährlich in ein neues ?mRNA Center of Excellence? investieren zu wollen, mit dem Impfstoffe auf Basis der Technologieplattform von Translate Bio vorangetrieben werden sollen.

Während ein erster Vakzin-Kandidat der beiden Unternehmen noch in diesem Quartal erste Studienergebnisse am Menschen liefern soll, steht eine zweite Studie mit einer weiter angepassten Version bereits in den Startlöchern. Das geht aus vorwiegend lateinamerikanischen Quellen hervor.
Translate Bio vor neuem Allzeithoch

Ende Juni hatten Sanofi und Translate Bio zudem verkündet, den weltweit ersten mRNA-Impfstoff gegen die Grippe in Phase 1 überführt und damit Konkurrenten wie Moderna und BioNTech auf die Plätze verwiesen zu haben. Trotz des großen operativen Fortschritts beginnt die Börse erst langsam damit, eine faire Bewertung Translates abzubilden.

Zwar stieg die Translate-Aktie in den vergangenen Wochen bereits um rund +60%, doch liegt die Marktkapitalisierung des Unternehmens mit kaum über 2 Milliarden US$ noch unverständlicherweise meilenweit von Modernas 130 Milliarden oder BioNTechs 68 Milliarden entfernt. Selbst CureVac kann nach seinem Fehlschlag noch über 10 Milliarden US$ Bewertung aufweisen.

Bei einem Kurs von aktuell 30,30 US$ ist das Translate-Papier mit Blick auf die Peergroup immer noch spottbillig, zumal man mit rund 700 Millionen US$ in der Kasse, einem hochlukrativen Lizenzdeal, 13 Jahren mRNA-Erfahrung und Top-Personal alle Trümpfe für eine große Zukunft in den Händen hält.

www.sharedeals.de/biontech-ploetzlich-nur-noch-39-wirksamkeit/  

23.07.21 18:24

12 Postings, 5 Tage Victoria KreuzTeil 1

Bund will Curevac Anteile behalten !
Quelle : ntv + welt
Teil 2 folgt in kürze  

23.07.21 20:05

621 Postings, 1027 Tage Artikel 14Curevac?

Curevac: Keine nennenswerte Umsätze in Q1, Q2 und wohl auch Q3 ohne Zulassung im Juli und August.
Und jeweils wohl einen hohen Millionenverlust (3-stellig).

Zum Vergleich über 41 Milliarden USD fest bestellte Impfstoffe BNT162b2 für 2021, das ist die Lage beim wichtigsten Wettbewerber Biontech-Pfizer.  

23.07.21 22:55

927 Postings, 551 Tage poet83Also echt..

Der Bund teilt mit, an den Anteilen festzuhalten. Das ist eine Rettungsmeldung. Krass!

Also die Lage ist wirklich brenzlig.

Ich denke der Kurs wäre eher bei unter 40 Euro angebracht. Leider..  Wirklich leider, da ich viel von curevac gehalten hab.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln