finanzen.net

SKY ein Modell das nicht effizent ist..!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 28.12.11 14:19
eröffnet am: 21.09.11 09:24 von: Dacapo Anzahl Beiträge: 59
neuester Beitrag: 28.12.11 14:19 von: Dacapo Leser gesamt: 11488
davon Heute: 3
bewertet mit 3 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

21.09.11 09:24
3

35553 Postings, 4215 Tage DacapoSKY ein Modell das nicht effizent ist..!

Dem Nachfolger von Premiere geht es genauso
wie dem Pleite-Sender Premiere
Zu teure Abbos,
angestrebte Kundenzahlen werden nie erreicht,
da der Großteil der Neukunden nach einem Jahr wieder aussteigt...
Was nützt ein Billig-Angebot für ein Jahr,
wenn danach kräftig erhöht wird
Der desolate Aktienkurs sagt alles...
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 09:32
1

35553 Postings, 4215 Tage DacapoSKY

Der Name Sky oder SKY steht für:
mehrere Fernsehsender namens SKY, zugehörig zur News Corporation:
– ein deutsches Bezahlfernseh-Unternehmen, ehemals: Premiere AG, siehe Sky Deutschland
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 09:35
1

35553 Postings, 4215 Tage DacapoSKY weiterhin in der Verlustzone

Bezahlfernsehen: Sky, der Geldvernichter

07.08.2010 | 18:29 |  von Nicole Stern (Die Presse)

Vier Chefs in vier Jahren. Die siebte Kapitalerhöhung seit fünf Jahren. Vor mehr als einem Jahr wurde der Bezahlsender Premiere in Sky umbenannt. Geholfen hat all das aber nichts. Denn Sky macht Verluste.



Drucken SendenMerken AAA Textgröße Kommentieren


Irgendwie reicht das Geld nicht aus. Irgendwie reicht es nie aus. Der deutsche Bezahlsender Sky, vormals Premiere, verschlingt mehr Geld als er verdienen kann. Ein Dilemma – und das seit Jahren. Besserung ist kaum in Sicht. Der Medienmogul Rupert Murdoch kann da auch nicht viel ausrichten. Sein Name allein hat Sky nämlich noch nicht in höhere Sphären katapultiert. Die News Corporation, Murdochs Medienimperium ist an Sky, mit rund 45 Prozent beteiligt.





Frauen setzen auf Partnersuche im Internet

Bereits jede sechste Österreicherin hat einen Partner online kennen gelernt. Finden auch Sie mit diepresse.com/partnersuche den Menschen, der zu Ihnen passt. Weitere Informationen »

Erst vergangene Woche, als die neuen Quartalszahlen präsentiert wurden, erfuhren die Aktionäre, dass der Konzern frisches Kapital benötigt. Wieder einmal. Diesmal geht es um mindestens 340 Millionen Euro. Es wäre die siebte Kapitalerhöhung seit dem Börsegang im Jahr 2005. Der Großaktionär hat bereits zugesichert, mitzuziehen.

Angesichts des Volumens reagierten die Märkte jedoch empört. Das Sky-Papier rutschte um mehr als 25 Prozent auf 1,05 Euro ab – ein Rekordtief. Die Aktie erlitt den viertgrößten Kurseinbruch in ihrer Geschichte. An diesem Vormittag wurden so viele Sky-Papiere gehandelt, wie von den drei deutschen Börsenriesen Infineon, Deutsche Post und Deutsche Telekom zusammen.

Das große Problem von Sky: Der Sender ist laufend defizitär. Seit den 90er Jahren hat das Unternehmen erst einmal Gewinne abgeworfen. Und das war im Geschäftsjahr 2005. Auch der vierte Chef in vier Jahren, derzeit ist Brian Sullivan an der Macht, kann das nicht ändern. Im ersten Halbjahr betrug der Verlust von Sky 178,9 Mio. Euro.

Die rund 2,5 Millionen Kunden reichen da offenbar nicht. Erst ab zumindest 2,8 bis drei Millionen Abonnenten könnte Sky profitabel sen, heißt es. Zwar schließen jeden Monat zahlreiche Kunden ein Abo ab. Aber ziemlich viele kündigen ihren Vertrag auch rasch wieder auf.

Das grundsätzliche Problem, das Sky hat, teilt das Unternehmen mit seinem Vorgänger Premiere: Bezahlfernsehen funktioniert am deutschen Markt nicht. Im Grunde genommen hat es nie funktioniert.


Kein Platz mehr. Leo Kirch musste das bereits schmerzhaft erkennen, als sein Unternehmen im Jahr 2002 zusammenbrach. Heute kann man sagen, dass Premiere vielleicht nicht der einzige, aber der bestimmende Faktor für den Untergang Kirchs war. Auch Rupert Murdoch verlor damals ganz schön viel Geld. Nun ist Murdoch wieder dabei sich ein Milliarden-Grab zu schaufeln. Der australische Mogul ist also entweder verbissen, oder beratungsresistent. Oder aber, er klammert sich an die Hoffnung. Denn die stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Dass Pay-TV in anderen Ländern wie Frankreich oder Großbritannien funktioniert, garantiert das Überleben in Deutschland noch lange nicht. Doch warum?

Für Helmut Thoma, den langjährigen RTL-Chef ist die Erklärung einfach: In diesen Staaten konnte sich das Bezahlfernsehen früh etablieren. Neben einigen wenigen öffentlich-rechtlichen Programmen war nicht allzu viel da, was konsumiert werden konnte. Während das Modell in Frankreich oder Großbritannien also zu einem fixen Bestandteil des Fernsehalltags wurde, feierte in Deutschland das Privatfernsehen seinen Siegeszug. Daneben beackerten zusätzlich die öffentlich-rechtlichen Anstalten den Markt.

Für Pay-TV war da schlicht und einfach kein Platz mehr. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Allein die ProSiebenSat.1-Gruppe hat in Deutschland heute einen Marktanteil von rund 31 Prozent unter den 14- bis 49-Jährigen. RTL ist noch größer. Auch ARD und ZDF schlagen sich gut. Doch das alleine, ist für Sky noch nicht mal das Schlimmste. Mindestens genauso furchtbar dürfte sein, dass das Geschäftsmodell „Spielfilme verkaufen“ schon lange Garant mehr dafür ist, ausreichend Geld zu verdienen.


Fußball für Hardcorefans. „In Deutschland werden jedes Jahr 8000 Spielfilme gesendet“, sagt Thoma. Die Zuschauer hätten also genügend Auswahl und wenig Grund, auf Sky zurückzugreifen. Während die Bezahlsender in den USA zudem eigene Serien, wie „The Sopranos“ oder „Sex and The City“ produzieren, ist Sky davon weit entfernt.

Doch der Kanal ist in Deutschland ja nicht nur für seine Spielfilme bekannt. Sondern auch für Fußball. Fußball sei in der Bundesrepublik zwar wichtig, aber eben nicht in dem Ausmaß, wie das in England oder Italien der Fall sei, sagt Thoma. Zwar überträgt Sky alle Spiele der deutschen Fußball Bundesliga live, aber das, so Thoma, würde bloß die Hardcorefans interessieren. Die anderen Zuseher hätten schon längst die Möglichkeit, Spiele über das Breitbandangebot der Deutschen Telekom zu sehen. Hinzu kommt wahrscheinlich auch, dass „die Leute nicht in fixe Verträge hineingezwängt werden wollen“, wie Kommunikationswissenschafter Thomas Bauer sagt. „Vor allem dann nicht, wenn sie ihr Programm nicht selbst bestimmen können.“


Planlos. Welche Alternativen bleiben Sky nun? Vermutlich nicht allzu viele. Da wäre entweder die Pleite, oder aber Murdoch holt sich einen strategischen Partner an Bord. Wie die Telekom oder einen Kabelnetzbetreiber. Denn gerade mit letzteren gab es in der Vergangenheit immer wieder Verständigungsprobleme, sagt ein Brancheninsider. Sky müsse mit den Kabelanbietern viel stärker ins Gespräch kommen. Immerhin würden diese die Infrastruktur zur Verfügung stellen. In Österreich funktioniert nicht einmal das. Der Kabelnetzbetreiber UPC bietet etwa keine Sky-Pakete an. Man befinde sich derzeit in Verhandlungen, heißt es bei der Kundenhotline.

Eines dürfe man aber auch nicht vergessen, erzählt der Branchenkenner weiter. Um das Image des Bezahlfernsehens war es in Deutschland nie wirklich zum Besten bestellt. In all den 20 Jahren nicht, die es Pay-TV bereits gibt. Das liege wohl auch daran, dass der Medienunternehmer Leo Kirch viele Gegenspieler hatte und bei den Medien keinen besonders guten Ruf genoss, sagt der Experte. So sei Kirch nicht selten als Abzocker hingestellt worden, führt er weiter aus. Und dieses Image sei an dieser Art des Fernsehens eben haften geblieben. Erzähle man etwa, dass man einen bestimmten Film auf Sky gesehen habe, würde die Umgebung nicht „Wow“ sondern „Wäh“ murmeln.

Der ehemalige RTL-Chef Thoma sagt jedenfalls: „So kann es mit Sky nicht weitergehen.“ Doch offenbar geht es so weiter. Denn vom Ziel, im Jahr 2011 operativ schwarze Zahlen zu schreiben, hat sich das Unternehmen längst entfernt.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.08.2010)
http://diepresse.com/home/kultur/medien/586214/...-der-Geldvernichter
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 09:39
1

35553 Postings, 4215 Tage DacapoThema: Bezahlfernsehen

Heutzutage das Richtige im Fernsehen zu finden kann eine wirklich quälende und zugleich sehr anstrengende Aktion werden, denn immerhin bringen viele TV-Sender oftmals das gleiche Programm immer und immer wieder, oder aber es wird durch die unzähligen Werbeeinblendungen einem als Zuschauer der Spaß daran genommen. Einen Ausweg bietet nun einmal in Deutschland das Sky Bezahlfernsehen einmal an, denn dieser Pay TV bietet seinen Abonnenten nun wahrlich einmal eine reichhaltige Auswahl an unterschiedlichen TV Kanälen und zugleich an unterschiedlichen Inhalten.

Natürlich wird erwähnt werden müssen, dass Sky auch Geld kostet, doch angesichts der Leistung und der damit verbundenen Leistung sowie der Option sich sein eigenes Programmpaket schnüren zu können muss man von einem guten Angebot einmal sprechen. Interessant ist inzwischen nämlich, dass nicht mehr nur alleine das Film- und Sportangebot beim Sky Bezahlfernsehen über jeden Zweifel erhaben ist und wirklich Top ist, sondern dass gerade die Spartensender rund um TV Serien oder aber auch sehr informative und aufregende Dokumentationen in letzter Zeit sehr stark auf Vordermann gebracht wurden.

Dem Pay TV in Deutschland lastet jedoch immer noch der Ruf voraus einfach viel zu teuer zu sein, gemessen an der jeweils erbrachten Leistung. Vor einiger Zeit mag dies noch gegolten haben, als eben nur ein Sender zur Verfügung stand, doch wer heutzutage Sky Abonnent ist und sich somit dessen Bezahlfernsehen nach Hause geholt hat, der kann zwischen 30 und 50 unterschiedlichen TV Sender auswählen und entscheiden, was er denn gerne einmal sehen würde.

Dabei ist nicht nur der jeweils angebotene Inhalt absolut über jeden Zweifel erhaben, sondern darüber hinaus setzt das Sky Bezahlfernsehen eben aktuell auch auf ausgefeilte Technik. So sind rund 10 TV Kanäle aktiv, welche im HD Format senden, so dass Dokumentationen, Filme oder aber auch Sportübertragungen in noch brillianterer Form übertragen und angeboten werden können.

Weitere Informationen findet man auf http://www.sky-angebote.org/

http://www.spiesser.de/artikel/...bezahlfernsehen-für-den-verbraucher
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 09:52
1

658 Postings, 3094 Tage check33SKY wird funktionieren

Dein Posting ist von August 2010? Total veraltet!
Pro Kopf besitzt jeder Deutsche ein Vermögen von 60.000 €.
Der Wohlstand steigt und steigt. Immer mehr Deutsche besitzen Smartphones, Flatscreens und mobiles Internet.
Sogar Kinder laufen mit Apple und Louis Vuitton herum. Früher kam es bei Fernsehern nicht auf die Größe an. Mittlerweile aber schon.
Sky ist momentan die beste Fernsehunterhaltung, die man bekommen kann! Warum sollte es nicht funktionieren über 3 Mio Abonnenten zu bekommen in einer Zeit in der Tausende von Euro in Apple Produkte und Hnadtaschen gesteckt werden. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass Sky noch exkusivere Fernsehunterhatlung bringt: D.h. die Championsleague muss komplett aus dem Free TV verschwinden. Bundesliga Zusammenfassungen verkürzen auf 3 Minuten und erst am Samstag bzw. Sonntag nach 22.00 Uhr im Free TV ausstrahlen.
Was ich auch für ausgesprochen wichtig halte, dass Sky mit DSL und Telefon Anbietern gemeinsame Verträge anbietet.

 

 

 

21.09.11 09:59

294 Postings, 3528 Tage joerch...

eintrag nummer 3 von dir:

"07.08.2010 | 18:29 |  von Nicole Stern (Die Presse)"
 

der ist über ein jahr alt!  ich bitte dich, was willst du damit bezwecken?

eintrag nummer 1 ist auch nichts anderes als eine unterstellung!

finde es wirklich am realen thema etwas vorbei mit solchen post´s

 

21.09.11 10:04
2

35553 Postings, 4215 Tage DacapoAngebot der Telekom mit Liga-Total

ist wesentlich günstiger
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 10:16
1

658 Postings, 3094 Tage check33@Ca

:-) Daher weht der Wind... schon kapiert! Telekom ist teurer als Sky! Entertain Paket 39,90 + 14,95 Liga Total = 54,58 € Summe
Warte mal ab, bis die 1&1 + Sky Angebote rauskommen!

 

21.09.11 10:22
2

35553 Postings, 4215 Tage Dacapo@8

Bei dem Paket von der Telekom
ist Internet u.Telefon-Flat mit inbegriffen
Mein derzeitiges SKY-Paket Film u.Bundesliga kostet 44,95?
und dabei ist nicht mal CL,DFB-Pokal dabei...
Gott sei Dank,
habe ich das aufgekündigt
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 10:57

658 Postings, 3094 Tage check33Sky teuer?

Du bekommst Bundesliga und Champiosnleague für 33,90 mit Prämie als Neukunde (100 €) sogar für 25 € im Monat und bald wirds auch Kombi Angebote mit Internet und Telefonflat von 1&1 geben!
Gibts bei der Telekom auch Championsleague? 

 

21.09.11 11:00
2

35553 Postings, 4215 Tage DacapoGibt es nicht

Bei meinem Abo zu 44,95?
aber auch nicht...
Das sind die Knebelverträge über 2 Jahre...
Wie gesagt,mit mir nicht mehr....
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

21.09.11 11:08
3

34 Postings, 3379 Tage HerulesWarum bezahlen, wenn es Vergleichbares . . .

. . .  an anderer Stelle kostenlos gibt

Solange es nur wenige Leute gibt, die bereit sind für das bißchen mehr an Fußball 90 DM pro Monat zu bezahlen wird sich kein Gewinn erziehlen lassen. Das Angebot, das von den Zwangs Pay TV finanzierten Sendern ausgestrahlt wird, ist für die allermeisten Leute ausreichend. Wenn man bedenkt, daß man für das normale Fernsehprogramm schon über 400 DM pro Jahr bezahlen muß, ob man es sehen will oder nicht, dann ist kaum einer bereit zusätzlich nochmal was drauf zu legen.
In anderen Ländern, in denen es keine Rundfunkgebühren gibt, macht eine Erweiterung des Programms vielleicht Sinn.
Wenn die GEZ an die Börse ginge, wäre das sicher eine gute Investition. Denn obwohl sich alle beklegen, daß die Gebühren zu hoch sind und das ganze System veraltet ist, ändert sich nichts. Stattdessen gehen ständig neue Stationen auf Sendung, die dann auf irgendwelchen Satelitenkanälen ausgestrahlt werden, die man nur mit Spezialantenne empfangen kann. Als Ausgleich gibt es dann eine Gebührenanhebung um wieder neue Sender aufleben zu lassen. Weder die Politiker noch der Gesetzgeber unternehmen etwas dagegen, obwohl das Ganze schon lange nichts mehr mit dem eigentlichen Wortlaut des Rundfunkstaatsvertrages zu tun hat.
Es gibt stattdessen Leute, aus Kostengründen ganz auf den Fernseher verzichten. Das wird bald geändert. 2013 soll es da eine Änderung geben. Dann werden die Rundfunkgebühren nach einem anderen System eingesaugt und es bringt zunächst nichts mehr einfach nur keinen Fernseher zu besitzen.
Es ist eine große Schande für Deutschland, daß ein so reiches Land, das für jeden, der nur laut genug schreit ein paar Milliarden locker machen kann, am Ende kein Geld hat um für die eigenen Bürger (!) ein gutes Fernsehprogramm mit zwei oder drei Sendern kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Lange Rede kurzer Sinn: Solange es eine GEZ gibt hat SKY keine wirkliche Chance.

 

21.09.11 12:54

658 Postings, 3094 Tage check33GEZ

Ja, GEZ weg mit dem Dreck!
Warum verklagt SKY eigentlich nicht GEZ?
Keiner sollte gezwungen werden für ARD, ZDF oder Bayern 3... zu bezahlen.
Ich würde gerne darauf verzichten. Eigentlich leben wir doch in einem freien Land?

 

 

21.09.11 12:58
1

39 Postings, 3240 Tage Wells+5?

Tag,

Ich zahle im Monat 5€  mehr für HD, somit 49,95 und habe somit Sky  Sport HD 1+2. Damit sehe ich auch  CL uvm.

Ich  mache mir manchmal den Spaß und schalte mal von Sky  ins Werbefernsehen (Pro7, Sat). Ich denke ich habe  mehr Chancen im Lotto zu gewinnen als zum Umschaltzeitpunkt mal keine  Werbepause zu erwischen. Das ist mir die 50€  im Monat wert.

 

21.09.11 13:32

2473 Postings, 3515 Tage elbaradoLöschung


Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 22.09.11 17:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch

 

 

21.09.11 16:14

23804 Postings, 3662 Tage WeltenbummlerWie kommst du auf diese Idee?

22.09.11 09:07
2

35553 Postings, 4215 Tage Dacapo@elbarado

nenn doch bitte die Quelle
5? erscheinen mir sehr hoch?
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

22.09.11 13:36
3

35553 Postings, 4215 Tage DacapoAbwärts und das mit Wucht..??

SKYD00

SKY DTLD AG NA













1.916

1.921



- 0.102

- 5.02 %



13:34

>

X
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

22.09.11 13:49
1

26243 Postings, 4361 Tage brunnetaSKY - Für spekulativ orientierte Anleger

http://www.finanznachrichten.de/...lformation-1-96-euro-short-444.htm
-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"

22.09.11 18:04
2

35553 Postings, 4215 Tage DacapoSKYD00

SKYD00

SKY DTLD AG NA













1.805

1.835



- 0.200

- 9.90 %



17:58

>

X
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

22.09.11 18:23

2473 Postings, 3515 Tage elbaradogähn

Meldung eines Regelverstoßes:

Melder: Dacapo
Zeitpunkt: 22.09.11 17:11
Grund: Unnötiger Pushversuch
Wenn es für Basher wie Weltenbummler Sperren gibt(2Tage)
so müßte das auch geahntet werden
Gruß
DC.  

22.09.11 18:26
2

35553 Postings, 4215 Tage DacapoNicht gähn,du mit Kursziel 5?

gehörst auch gesperrt...
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

22.09.11 18:28

2473 Postings, 3515 Tage elbaradookay

dann senk ich mein persönliches kursziel auf 4,50 euro.....wiederhole persönliches kursziel.....

achtung dies ist keine adhoc......um missverständnissen vorzubeugen

möchte mich auch nochmal bei dacapo öffentlich entschuldigen.....sorry dacapo.  

22.09.11 19:44

23804 Postings, 3662 Tage WeltenbummlerFragt mal diesen Depesche ob er den Kurs Puschen

kann. Vielleicht hat er die macht.

 

 

22.09.11 19:48
1

35553 Postings, 4215 Tage DacapoEines mal vorweg

Hier kann keiner den Kurs beeinflussen....
Da sind die Anteile zu gering

Die Fäden werden wo anders gesponnen...
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
K+S AGKSAG88
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BVB (Borussia Dortmund)549309
Deutsche Telekom AG555750