Skandal --- Lafontaine schrumpf dramatisch ....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.11.07 10:11
eröffnet am: 11.11.07 07:07 von: korted Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 12.11.07 10:11 von: 14051948Ki. Leser gesamt: 2529
davon Heute: 1
bewertet mit 14 Sternen

11.11.07 07:07
14

1234 Postings, 5346 Tage kortedSkandal --- Lafontaine schrumpf dramatisch ....

Wissenschaftler konnte anhand der dramatischen Schrumpfungen von Lafontaine nun eindeutig die alte Volksweiheit
"Lügen haben kurze Beine belegen"
Ein Wissenschaftler zu den Reportern: "Wenn er in diesem Tempo weitermacht, wird er schon im nächsten Jahr keine Beine mehr haben. Es ist uns ein Rätsel, wie ein Mensch so viel Lügen kann und damit die Natur so starkt herausfordert"
 

11.11.07 08:13
8

5801 Postings, 5399 Tage hkpbEndlich sagt mal einer die Wahrheit

11.11.07 08:14

1234 Postings, 5346 Tage kortedDanke

11.11.07 08:38
4

21368 Postings, 7096 Tage ottifantQuatsch Der Blüm war auch klein

und hat gelogen was das Zeug hält. Der Kohl war groß (Körperlich) und hat gelogen und betrogen.
 

11.11.07 08:51
5

1234 Postings, 5346 Tage kortedna, Kohl war im

Gegensatz zu Lafontaine auch mal ehrlich und das hat alles wieder ausgeglichen ... bei Lafontaine ist s nur das Problem, dass der ja noch nicht einmal sich selbst gegenüber ehrlich ist ... also, selbst im Schlaf lügt ... und da kann auch die Medizin nicht mehr helfen ..
das Gute ist ... irgendwann ist er dann endlich weg ... und das dürfte doch 95%+x aller Deutschen freuen!  

11.11.07 09:06
4

978 Postings, 5051 Tage StockEXchangerbedenkt...

man kann ueber Lafontaine Stellung beziehen wie man will, jedoch muss man sich eingestehen, dass er links bleibt...was man von seiner ehemaligen Mutterpartei (SPD) nicht behaupten kann.  

11.11.07 09:13
4

1234 Postings, 5346 Tage kortedLafontaine bleibt links ???

na, dann sollte man sich einige seiner Äußerungen nochmal ganz genau durchlesen. Fakt ist, wenn man diese Reden analysiert, dass der Mann nicht mehr weiss, wo er steht. Ich denke, dies hat nach dem Attentat begonnen (was ich, um dies klarzustellen, zu schärfst verurteile).
Da Mann hat den Bezug zur Realität einfach verloren und versucht einfach nur irgendwo (egal ob links oder rechts) an der Spitze zu bleiben.
Würde mich nicht wundern, wenn die Rechten zugewinnen, die Linken verlieren, dass er dann das Lager wechselt ... da hat er ja Übung drim .. im davonrennen.  

11.11.07 09:36
6

978 Postings, 5051 Tage StockEXchanger@Korted

davonrennen? Die wenigsten wissen, oder verdraengen bewusst, weshalb Lafontaine nicht mehr wollte. Der Grund lag im Bruch eines Wahlversprechens von Schroeder, der nach der Wahl die Automobilindustrie, entgegen von Versprechungen, verschonte ihre alten Autos kostenlos zu entsorgen (Gruener Punkt etc.).

 

11.11.07 09:40
4

1234 Postings, 5346 Tage kortedna ja, ein Mann von Format

stellt sich dann den Problemen, der Rest rennt davon.

Sich Problemen zu stellen zeichnet einen Politiker aus ... einfach hinzuschmeißen ist einfach und einfach nur "Schönwetterpolitik" ... damit ist er ja jetzt im richtigen Lager gelandet  

11.11.07 09:48
4

978 Postings, 5051 Tage StockEXchanger@Korted

Niemand stellt sich Problemen, wenn diese auf einer Luege beruhen.
Also ich wuerde auch keinem Lugner den Ruecken freihalten, denn letztlich waere ich unglaubwuerdig.

Ich finde Ruecktritt nur eine konsequente Form dies nicht zu unterstuetzen.  

11.11.07 10:00
4

1234 Postings, 5346 Tage kortedja, das kann man sicherlich auch so sehen

allerdings hat Lafontaine auch vorher schon viele Lügen mitgetragen ...
und, eine Frage muss ja jetzt legitim sein .. wenn er damals, um ehrlich zu bleiben, zurückgetreten ist, warum ist er jetzt in einer Partei, deren Wahlprogramm nur so von
LÜGEN
wimmelt. Das ganze Programm fußt auf Lügen, die nicht zu finanzieren sind.... und das weiss auch so ein alter Hase, wie Lafontaine.

Die lässt nur erneut den Schluss zu, dass dieser Mann inkonsequent und charakterlos ist.  

11.11.07 10:00
5

12104 Postings, 6826 Tage bernsteinbin mal gespannt wer den wettkampf

um die kürzesten lügenbeine gewinnt.sein kumpel gregor hat ja auch nicht
gerade lange beine.  

11.11.07 10:04
5

1234 Postings, 5346 Tage kortedstimmt, aber, der

hatte zu SED-Zeiten schon in der Charité vorgesorgt. Im Sozialismus haben die Oberen ja immer die beste Versorgung bekommen, während das Volk auf der Straße verkrüppelte. Wer je auf Kuba war, kann dies bestätigen!
Gregor wurde auch damals, als ihm der Schädel aufgeschnitten wurde, das Beinschrumpfgen entnommen .... ;-))  

11.11.07 10:17
11

12104 Postings, 6826 Tage bernsteinstimmt.in der charite gab es etagen

die nur den bonzen voebehalten war.kenne fälle in dem erst in den
völlig runtergekommenen kreiskrankenhäuser rumgedoktort wurde,bis es
dann zu spät war.für "arbeiter und bauern"war dieses spitzenkranken-
haus so gut wie tabu.  

11.11.07 10:21
2

1234 Postings, 5346 Tage kortedja, leider ist es, wenn

ein Diktator die Opposition (s. Venezuela) niedergeknüppelt hat und das Volk in Angst und Schrecken versetzt ...
Ich versteh daher nur nicht, dass Deutschland, zum Glück, aus dem Terror von 33-45 gelernt hat, aber nicht vom Terror bis 1989 im Osten seine Lehren zieht!
Wer heute NPD, bzw. Die Linke unterstützt und wählt, hat nix von der Vergangenheit gelernt und unterstützt die Rattenfänger, die man anscheinend nie ausrotten kann, erneut und wird abermals das Desaster am eigenen Leib erleben.  

11.11.07 12:02
1

21368 Postings, 7096 Tage ottifant@Bernstein

wenn du so gut informiert bist, kannst du uns auch sagen, wo die Merkel behandelt wurde.  

11.11.07 12:55
5

9279 Postings, 6165 Tage Happydepotfreunde der Nacht......

wenn es um Lügen haben kurze Beine geht,dann müßte der Bundestag und Bundesrat doch der reinste Zwergenaufstand sein oder nicht.

Und es gibt keine andere Partei die sich so ins Zeug gelogen hat wie die CDU,mir wird es ewig ein Rätsel bleiben wieso die immer noch soviel anhang finden.
Anscheinend möchte das Volk belogen werden,und es wird wohl immer typisch Deutsch bleiben die Schuld bei dem anderen zu suchen,wie hier in dem Fall die SPD.

Und ich frage mich immer wieder,wenn doch alles so schlecht war was Schröder angefasst hat,warum schafft man es denn nicht wieder ab ?.
Ja nee iss klar,die CDU machts.
Die Deutschen sind ein Volk lauter Träumer geworden.  

11.11.07 13:20
2

63288 Postings, 6397 Tage Don RumataBernstein #14

da hast Du sicher recht, ist aber leider immer noch ganz genau so! An der Zweiklassenmedizin hat sich da nicht viel geändert, o.k. nur eben auf höherem Niveau. War bis 2005 ab und zu in der Charité. O-Ton in der Onkologie: "Wir kriegen hier einen großen Teil Fälle rein die in den kleinen Krankenhäusern der Städte versaut wurden", und rein kommst Du zu den Spezialisten nur entweder als Berliner mit Glück, Privatversicherter oder viel Vitamin B... von daher spare ich mir jeden weiteren Kommentar!  

12.11.07 10:09
4

12104 Postings, 6826 Tage bernsteinjo don,leider ist es so.auch an einigen

unikliniken.mein schwager war damals cheffahrer beim obersten gericht in berlin
und lag mal in der charite.wenn ich damals seine erzählungen mit dem kreiskranken-
haus auf rügen verglich,sträubten sich mir die nackenhaare.
heute haben wir ein hochmodernes krankenhaus.gebe dir aber mit der zweiklassen-
medizin recht.gruß berni  

12.11.07 10:11
3

29411 Postings, 5022 Tage 14051948KibbuzimNicht nur in der Charite oder dem Osten

gibt es eine "Zwei KLassen Versorgung" in der Medizin,erlebe ich Tag für Tag...  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln