finanzen.net

KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 190 von 198
neuester Beitrag: 04.06.20 23:05
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 4927
neuester Beitrag: 04.06.20 23:05 von: Hermann08 Leser gesamt: 901183
davon Heute: 198
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | ... | 188 | 189 |
| 191 | 192 | ... | 198   

02.04.20 16:11

2 Postings, 100 Tage Lou Mannheim@Holliday

Was denkst du denn ?

Grundsätzlich sind gute Zahlen doch gut !?  

02.04.20 16:21
2

98679 Postings, 7388 Tage Katjuschadamit zeigt L&S halt, dass man

die eigenen Zahlen im Griff hat.

Ist bei L&S natürlich auch einfacher, aber ich frage mich bei manch anderem Geschäftsmodell immer, wieso die 3 Monate für vorläufige Zahlen brauchen. Das kriegt man zumindest für die wichtigsten Zahlen (Umsatz, Ebitda) auch deutlich früher hin.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.04.20 16:57
2

44 Postings, 1054 Tage VerlustExperteMehr Transparenz wagen...

vielleicht hat ihnen Hermann08 als Großaktionär mal ins Gewissen geredet...
ich finde es grundsätzlich gut, wenn öfter mal berichet wird, aber andererseits
nimmt es mir die Möglichkeit, mich noch einmal VOR Veröffentlichung zu positionieren... und es macht auch die eigenen Auswertungen der Handelsumätze an EUWAX etc. obsolet...

aber Stand heute, gibt es erstmal nix zu meckern... den vorgenannten Hochrechnungen auf das Gesamtjahr mag ich mich noch nicht anschließen, dafür unterliegt die Branche einfach zuvielen unkontrollierbaren Einflußgrößen...

 

03.04.20 12:30
1

7963 Postings, 3929 Tage Raymond_JamesTRADEGATE: ''extremer Umsatz- und Gewinnanstieg''

03.04.20 12:35

2308 Postings, 2738 Tage WasserbüffelAngenommen der Gewinn

beträgt im GJ 2020 5 Euro pro Aktie => bei 70% Ausschüttung = 3,50 Euro Dividende pro Aktie
aktueller Kurs 17 Euro
Dividendenrendite 2020 = 20,6%
KGV 2020 = 3,4
faires KGV 2020 = 5
Kursziel 2020 = 25 Euro

Gewinn 2021 3 Euro (meine Schätzung)
Dividende 2021 2,10 Euro (meine Schätzung)
KGV 2021 = 5,66
faires KGV 2021 = 8 (da es kein Ausnahmejahr wie 2020 ist)
Kursziel 2021 = 24 Euro
Dividendenrendite 2021 = 12,3%

Das sind natürlich alles nur meine subjektiven Überlegungen.
Kann alles viel besser oder auch deutlich schlechter laufen.
Der schwarze Schwan wäre für L&S, wenn die Börsen mal für 2 bis 3 Monate geschlossen werden sollten, was zwar nicht extrem wahrscheinlich ist, jedoch zumindest theoretisch möglich ist.

Bin selber hier seit gestern investiert (long).  

03.04.20 12:49

2308 Postings, 2738 Tage WasserbüffelTRADEGATE: ''extremer Umsatz- und Gewinnanstieg''

Ich stelle hier nochmal die News von Raymond von 12:30 Uhr ein, weil man immer nur die letzte Meldung in der Übersicht sieht und ich 5 Minuten später ein Posting gemacht habe.

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...-gewinnanstieg/?newsID=1308967

Zitat aus obiger Quelle :
"Noch stärker als der Umsatzanstieg, ist der Anstieg des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Steuern ausgefallen. Nach vorläufigen Zahlen, die keiner prüferischen Durchsicht unterzogen wurden, beträgt der Vorsteuergewinn im 1. Quartal 42,4 Mio. Euro. Dies ist ein Anstieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 635% und entspricht 157% des gesamten Jahresergebnisses 2019.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass die Umsätze sich in naher Zukunft wieder dem normalen Niveau annähern werden, im schlechtesten Fall bei einer lang anhaltenden Krise sogar rückläufig gegenüber dem Vorjahr sein könnten. Eine Hochrechnung auf das Jahresergebnis auf Basis des außerordentlichen Rekordquartals ist seriös nicht möglich."
 

03.04.20 13:44
2

69 Postings, 1554 Tage MakemoneyraketeWohl erst der Anfang

Der Anstieg der letzten Tage dürfte erst der Anfang gewesen sein. Die Tatsache, dass L&S mit einem Market Cap von aktuell gerade mal 50 Mio. ein absoluter Small Cap ist gepaart mit dem rasant steigenden Interesse an der Aktie von Investorenseite könnte dazu führen, dass das Ding unvermindert weiter hochsqueezed. Zumal einer solcher Entwicklung von fundamentaler Seite momentan nicht wirklich viel entgegensteht.

Bin gespannt wie die Story weitergeht...  

03.04.20 22:25
1

188 Postings, 1668 Tage schrmp1978@wasserbüffel

Der Gewinn je Aktie in einem "normalen" Jahr ohne Steuerprobleme ist kaum abzuschätzen.
2020 wird noch von Corona + Folgen dominiert sein.

Ab 2021 kommt es dann noch auf die Entwicklung von Wikifolio, TR und Justtrade an. Und ob die traditionellen Banken aus Kostengründen irgendwann den außerbörslichen Handel stärker pushen, um ihre Gebühren senken zu können. Dies ist leider kaum verhersagbar / planbar ...

Robinhood(ca 6 Mio Kunden) und CharlesSchwab in den USA geben aber einen Ausblichk darauf, wohin es auch in Deutschland gehen könnte.  

06.04.20 09:05
1

398 Postings, 3924 Tage urlauber26Die Meldung von Q1

ist eine Pflichtmitteilung im Sinne der Marktmissbrauchsverordnung. Solche Umsätze/Gewinne wie in Q1 eignen sich halt, den Börsenkurs erheblich zu beeinflussen und deshalb sind das (positive) "Insiderinformationen".


"Art. 17 Absatz 1 Unterabsatz 1 MMVO verpflichtet Emittenten von Wertpapieren zur unverzüglichen Veröffentlichung von Insiderinformationen, die ihn unmittelbar betreffen. Als Insiderinformationen gelten nach Artikel 7 Absatz 1 a MMVO Informationen über Umstände, die hinreichend konkret sowie nicht öffentlich bekannt sind und sich eignen, den Börsenkurs eines Wertpapiers erheblich zu beeinflussen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Ad-hoc-Publizit%C3%A4t

 

09.04.20 09:03

188 Postings, 1668 Tage schrmp1978...

Bis Ende Mai dürfte es erstmal keine Neuigkeiten mehr geben.
Wenn ich mir den Chart anschaue, könnte es nochmal auf 15 Euro runter gehen. Das dürfte eine gute Gelegenheit sein, vor den Q2-Zahlen nochmal nachzulegen.  

09.04.20 10:09
3

3005 Postings, 1025 Tage CoshaKonsolidiert

nach dem steilen Anstieg etwas aus,wegen ein paar cent den Einstieg zu verpassen wäre dann ärgerlich.  

09.04.20 10:30
2

98679 Postings, 7388 Tage Katjuschayepp, 15 ? kann sein, muss aber nicht

Und ist charttechnisch auch relativ unwahrscheinlich.

Und da ich eh in einigen Monaten mit 25-30 ? rechne, wieso noch auf die 15,0 ? hoffen?

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
lus6.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
lus6.png

09.04.20 10:31
4

98679 Postings, 7388 Tage Katjuschaweekly

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
lus3j.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
lus3j.png

09.04.20 10:41
3

3000 Postings, 3803 Tage JulietteIch konnte gestern nicht widerstehen

und habe mir auch noch ein paar zu 15,90 ins Osternest gelegt, obwohl ich eigentlich schon genug Anteile hatte. Dadurch ist L&S jetzt hinter IVU meine zweitgrößte Position.  

09.04.20 15:06
1

110 Postings, 3504 Tage dayroflrichtig so!

L&S macht immer wieder Freude. Bin seit vielen Jahren dabei, damals noch zu 5€ usw. eingekauft. Hab heute auch noch einmal aufgestockt, da unter 16,00 derzeit alles günstig ist. Kommendes Jahr dann wieder eine feine Dividende. Ist bei mir eine regelmäßige Zukaufaktie geworden und dementsprechend groß ist auch die Position bei mir. Habe es nie bereut.  

09.04.20 16:35
2

173 Postings, 2286 Tage SmylDividende

bei den Zahlen sollte LS doch dieses Jahr schon eine Dividende zahlen,
und ggf. nächstes Jahr um den Betrag kürzen, falls überhaupt nötig  

09.04.20 17:10
1

1003 Postings, 7380 Tage totenkopf@Smyl Sehe ich genauso

Hätte auch den Charme, dass viele Investoren, die dieses Jahr noch im Minus sind, die Verluste gegen die Dividenden für Steuerzwecke gegenverrechnen könnten.  

09.04.20 17:23

1003 Postings, 7380 Tage totenkopfWirecard

Eigentlich sollten sich L&S Aktionäre bei Wirecard bedanken. Wirecard ist eigentlich immer die Nummer 1 beim Volumen im Tradecenter und zwar meist mit gehörigem Abstand.  

10.04.20 09:32

659 Postings, 4836 Tage hobbytrader79Depotempfehlung

Moin zusammen,

nachdem jetzt erstmal ein paar Tage Handelspause ansteht nutze ich die Zeit mal für ein Randthema von L&S.

Frage in die Runde: Ich handel aktuell noch über flatex, aber nachdem die Preise in den letzten Monaten dort unverschämt steigen überlege ich zu einer anderen Depotbank zu wechsel.
Trader Republik hab ich mir überlegt, aber hier kann ich keine Lang & Schwarz handeln also auch nicht optimal  

10.04.20 10:16
2

3000 Postings, 3803 Tage JulietteIch bin bei der onvista-Bank

Da werden so ziemlich alle außerbörslichen Handelsplätze wie L&S, tradegate, Quotrix, Baader usw. direkt in der Ordermaske mit Realtimekursen angezeigt. Jeder Trade kostet pauschal 7 Euro (5 Euro Plus 2 Euro Gebühren). Ich bin damit voll zufrieden und handle tatsächlich meistens über L&S  

10.04.20 19:12
3

98679 Postings, 7388 Tage KatjuschaAlso ich handle über 4 Broker

Und das beste Preis/Leistungs-Verhältnis empfinde ich immernoch bei Consorsbank.

Kostet zwar 3? mehr pro Order als bei den Onvista/Flatex und Co, aber der Service ist super, Layout der Seite und Tradingsoftware ist top, und es gibt keine versteckten Kosten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.04.20 07:37
2

659 Postings, 4836 Tage hobbytrader79Depotbank

Guten Morgen zusammen,

vielen Dank für die Infos.

Ich hab mir die Tage mal einen Depotvergleich mit meinen Rahmenbedingungen angesehen und da kommen Onvista (144 ?/a) und Consors (250?/a) auch nicht so günstig weg. (flatex aktuell 166 ?/a wobei die Strafzinsen (Guthaben oder Überziehung) hier noch nicht eingerechnet sind).

Hab mich entschlossen das Depot bei flatex erstmal für meine L&S Aktien zu behalten und kann hier auch mal mit Optionen hantieren und mit dem Rest zieh ich zu Trader Republic um (12 ?/a).

Allen einen guten Start in die Handelswoche.
Alf  

14.04.20 12:40
1

659 Postings, 4836 Tage hobbytrader79Depotvergleich

falls sich noch jemand damit beschäftigt, hier ein Depotvergleich den ich auf die schnelle am besten fand... (Ohne Lockangebote wie z.B. bei flatex mit 200 ? aktuell)

https://wertpapiere.rechner.handelsblatt.com/...lsblatt2/default.aspx

 

14.04.20 14:22
2

1003 Postings, 7380 Tage totenkopfDegiro als Sieger

hat auch einige Mankos.

1. Sicherheit: Abhängig vom Profil: Bei Trader oder Active Account kann Degiro die Wertpapiere verleihen, was mit zusätzlichem Risiko einhergeht.
2. Kosten: Xetra Frankfurt und Wien ist sehr billig. Ordert man Aktien in Großbritannien, Kanada oder Japan ist der Kostenvorteil schnell dahin. Gleiches gilt für sämtliche Orders in USD. Optisch sehen die Orderkosten in den USA sehr billig aus. Da jedoch zusätzliche "versteckte" Kosten aus der Währungsumrechnung anfallen, ist das dann tatsächlich auch nicht so günstig.
3. Steuer: Muss man alles selbst machen, was bei Vielhändlern rasch mühsälig werden kann, da man ständig den gewichteten Durchschnittskurs in einem Excel mitführen muss. Das erspart man sich nur, wenn man sämtliche Orders nur über Degiro ausführt und nicht nachträglich noch Wertpapiere aus einem anderen Account ins Depot übertragen lässt.
4. Keine ausbörslichen Geschäfte bzw. After hours Geschäfte möglich.

Ist also nicht alles Gold was nach Transaktionskosten zunächst mal glänzt.  

14.04.20 15:15

659 Postings, 4836 Tage hobbytrader79@totenkopf

danke für deine Anmerkungen, einige davon sind mir jedoch nicht ganz klar?

Punkt 1: Kann ich doch umgehen wenn ich eine Limitorder z.B. für L&S bei 60 ? platziere dann kann nix mehr verliehen werden oder? (Mach ich bisher bei flatex teilweise auch schon)
Punkt 2: Kommt bei mir zwar extrem selten vor, aber hierfür würde ich dann flatex erstmal weiter behalten.
Punkt 3: als "Hobbytrader" erhalte ich doch jährlich eine Steuerbescheinigung oder nicht?
Punkt 4: Über die Trade Republic App kannst Du Aktien und ETFs börsentäglich von 7:30 Uhr bis 23:00 Uhr und Derivate von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr handeln.  

Seite: 1 | ... | 188 | 189 |
| 191 | 192 | ... | 198   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100
TUITUAG00
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB