Sinkender Wohlstand in Deutschland

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 17.03.07 12:59
eröffnet am: 07.05.06 20:04 von: boersenjunky Anzahl Beiträge: 79
neuester Beitrag: 17.03.07 12:59 von: Mme.Eugenie Leser gesamt: 10339
davon Heute: 2
bewertet mit 13 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4  

07.05.06 20:04
13

2677 Postings, 5961 Tage boersenjunkySinkender Wohlstand in Deutschland

Sonntag, 7. Mai 2006
Ernüchternde Studie
Sinkender Wohlstand

Trotz verbesserter Wirtschaftsaussichten fällt Deutschland nach einer Untersuchung im weltweiten Wohlstandsvergleich weiter zurück. Einer im Auftrag der Tageszeitung "Die Welt" erstellten Studie der Deutsche Bank Research zufolge könnte Spanien bereits im Jahr 2008 beim Pro-Kopf-Einkommen an Deutschland vorbeiziehen; Italien könnte 2014 folgen.

Im Jahr 2020 wären nur noch Griechenland und Portugal bei der Wertschöpfung pro Kopf schwächer, schreibt die Zeitung in ihrer Montagausgabe. Derzeit liegt die Bundesrepublik beim Pro-Kopf-Einkommen innerhalb der 15 alten EU-Länder noch auf dem elften Rang.

Den relativen Abstieg Deutschlands führen die Experten zum einen auf Sondereffekte wie die Wiedervereinigung zurück. "Vor allem aber hat es Deutschland über lange Jahre versäumt, sich Gedanken über die eigene Zukunft zu machen und eine konsequente Wachstumsstrategie zu verfolgen. Andere Staaten sind da viel weiter", sagte Stefan Bergheim, Ökonom bei Deutsche Bank Research und einer der Autoren der langfristigen Wachstumsstudie.

Zudem verschlechtere eine verfehlte Bildungspolitik die langfristigen Wachstumsaussichten erheblich. "Der wichtigste Antriebsmotor für das Pro-Kopf-Einkommen sind nicht etwa Investitionen oder die demographische Entwicklung, sondern das Humankapital eines Landes", sagte Bergheim weiter.




Servus
boersenjunky

-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--  
Angehängte Grafik:
wohlstand-m.jpg
wohlstand-m.jpg

07.05.06 20:11
7

12175 Postings, 7483 Tage Karlchen_IINun habt euch mal nicht so.

Beim Wohlstand liegen wir EU-weit im Mittelfeld. Angela hat aber gesagt, dass sie das ändern will. Und deshalb zahlen wir nun mit Abstand die meiste Kohle in die EU ein. Was natürlich ihr von allen anderen EU-Mitgliedern mächtig Applaus eingebracht hat. Und unsere Presse hat auch Beifall geklatscht.

Wir sind also auf einem guten Weg - hin zu einem Abstiegsplatz.  

07.05.06 20:32

129861 Postings, 6554 Tage kiiwiiQuatsch mit Soße.

07.05.06 20:36

16589 Postings, 7046 Tage MadChartAber die Lohnstückkosten?

Was ist denn mit denen, hm?

*g*  

07.05.06 20:38

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarWie will man das subjektiv beurteilen?

Kann man persönlich nur daran messen, ob die Leute im Umfeld nach ihrem Mazda wieder zum Turbo übergehen oder umgekehrt..obwohl mehr as die Hälfte aller P-Fahrer, fahren den eh nur auf Pump.  

07.05.06 20:41

16589 Postings, 7046 Tage MadChartWeiß nicht, sportsstar

in meinem Umfeld sind die Porsches bezahlt und die Mazdas laufen auf Pump...  

07.05.06 20:42

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarIn Bayern haben die Uhren schon immer anders getic

07.05.06 20:43
2

69031 Postings, 6567 Tage BarCodeDie Reichen

sind ja auch nicht ärmer geworden. Nur die untere Hälfte...

 

Gruß BarCode

 

07.05.06 20:48

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarIch sach mal so

wenn man als einigermaßen verdienender Selbstständiger keinen Zuffenhausener fährt ist man..naja, wie soll ich sagen..sau blöd!  

07.05.06 20:53
2

69031 Postings, 6567 Tage BarCodeSo blöd bin ich..

Ich hasse, es in Gefährte einzusteigen, die 10 cm über der Erde rumkrauchen.
Und Pack mal Kinder da hinten rein...

 

Gruß BarCode

 

07.05.06 20:54
1

129861 Postings, 6554 Tage kiiwiiwieso sind die ärmer geworden ?

die untere Hälfte, mein ich ?
woran macht man das fest ?
ich find, eher im Gegenteil.

Nie zuvor war es leichter, Geld ohne oder mit wenig Arbeit zu erhalten (bei VW nur 25 Std/Woche, bei HartzIV mit 0 Stunden/Woche), ärztliche Versorgung ist besser denn je, auch für die "untere Hälfte", dito der Rechts- und Verbraucherschutz, der Grad an Freiheit der individuellen Lebensgestaltung, die Zahl der alten Menschen steigt infolge höhere werdender Lebenserwartung immer stärker an, die Säuglingssterblichkeit sinkt weiter etc. etc. --- alles Zeichen eines wachsenden Wohlstandes.

Wieso soll der Wohlstand dann gesunken sein ? Versteh ich net.


MfG
kiiwii  

07.05.06 20:59

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarBC, die Kinder sind bei dir doch schon ausm Haus

oder?
Also, Argument zählt nicht!
Das mit 10cm über der Erde haste mit nem durchgecheuerten Sitz auch in anderen Karren...und bei dem merkste das noch nicht mal ;-)

greet
sports*

PS..ich glaube du weißt aber worauf ich hinaus will..  

07.05.06 21:55

12175 Postings, 7483 Tage Karlchen_IIHör mal kiiwii - Posting 3

Ich bin es ja gewohnt, von Manchen hier als Idiot bezeichnet zu werden. Geht mir natürlich den Dünndarm runter wie kürzlich das dämmliche Angeschwatze von dem Broemme. Egal.


Aber nun mal Butter bei die Fische - was war an meinem Posting falsch, dass Du in deiner so franken Redeweise als "Quatsch" tituliert hast?  

07.05.06 22:00

2576 Postings, 7653 Tage Hungerhahn@karlchen

Verstehe ich auch nicht. Der Herr Kiiwii scheint auf Sanskrit zu schreiben. Ich verstehe ihn jedenfalls nicht.  

07.05.06 22:02

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarVielleicht geht´s ihm einfach auch nur zu gut?!

07.05.06 22:02
1

2576 Postings, 7653 Tage HungerhahnWenn wir so weiter machen,

dann heißt unsere Kanzlerin mit Spitznamen bald Angola-Angela.  

07.05.06 22:04

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarWieso, Hungerhahn?

Seitdem Angela da ist, geht´s an der Börse nur bergauf...und jetzt konter nicht mit - "unter Schörder auch" ;-)  

07.05.06 22:07

2576 Postings, 7653 Tage HungerhahnDas ist Psychologie.

Die Frage ist nicht, wie es der Börde geht, sondern wie es der Volkswirtschaft geht.

Die läßt sich bekannter Weise nicht durch Notoptimismus verbessern.  

07.05.06 22:08
1

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarPolitik ist auch Psychologie

oder was meinst du wie Wählerstimmen gewonnen werden?  

07.05.06 22:24

2576 Postings, 7653 Tage HungerhahnPolitik ja, Volkswirtschaft nein.

Oder bist Du ein Gnostiker, der sich von Luft, Liebe und guter Stimmung ernährt?  

07.05.06 22:32

59073 Postings, 7639 Tage zombi17Wie kann man sich

bloss von früh morgens bis spät in der Nacht mit Politik beschäftigen? Magengeschwüre sind vorprogrammiert! Ich höre lieber ein Lied:-) Zum Beispiel: Supertramp: "Crime of the Century"...... Geht die Welt heute unter geht sie ohne mich.-))Der letzte Satz ist nicht von Supertramp"fg"

Gruss
Zombi  

07.05.06 22:36

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarHungerhahn

an 1,8% solltest du dich gewöhnen..viel mehr werden wir auch nicht mehr in den nächsten Jahren erleben. Man darf sich nicht von so Traumqouten ausm Fernen Osten blenden lassen. Rechne bei den Amis mal das aisl- Direktinvestitionen raus..dann schaun die uns auch hinterher.  

07.05.06 22:38

31051 Postings, 7335 Tage sportsstardie ausländ. Direktinves.. sollte es heißen

07.05.06 22:38

12175 Postings, 7483 Tage Karlchen_IIIch sach mal so...

Wer von "vorprogrammiert" redet, ist für mich nen Idiot.

Zombi - ich höre gerade Mr Downtime; schon skurril, da New Orleans abgesoffen ist.


 

07.05.06 22:43

31051 Postings, 7335 Tage sportsstarHat absaufen lassen triffts da eher..

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln