finanzen.net

Silber - quo vadis 2011

Seite 1 von 55
neuester Beitrag: 23.01.19 12:41
eröffnet am: 12.01.11 00:21 von: MikeOS Anzahl Beiträge: 1369
neuester Beitrag: 23.01.19 12:41 von: 1Quantum Leser gesamt: 145701
davon Heute: 16
bewertet mit 13 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 55   

12.01.11 00:21
13

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSSilber - quo vadis 2011

Dieses Metall steht in mitten einer nicht überstandenen Wirtschaftskrise Anfang Januar 2011 am Scheideweg.
Plakativ seien einige Argumente Pro und Contra vorgestellt:

Pro:
1. Geringe Reichweite (weniger als 20 Jahre)
2. zunehmende industrielle Bedeutung seit dem Niedergang der Bedeutung für Fotografie und Schmuck
3. vermutete hohe Leerverkaufspositionen, von denen zwei Großbanken 25 % halten sollen
4. eine mögliche galoppierende Inflation gespeist durch QE (Quantitative Easing), die sich nach historischen Erfahrungen erst in einigen Jahren durchzusetzen vermag. Das Beispiel Japan zeigt übrigens, dass zumindest eine verspätete Lockerung der Geldpolitik nachdem vorher die Zügel angezogen wurden in eine mittlerweile langanhaltende Depression führen kann.

Contra:
1. Hedgefonds und Investmentfonds treiben nach dem charttechnischen Aubruch über die 21 $ Marke den Silberkurs.
2. Vermutete Shortspekulationen von Großbanken zur Manipulation des Kurs, die nicht bewiesen sind.
3. Investmentfonds allokieren schwergewichtet in Rohstoffe, seit 2009 weil hier im Vergleich zu Renten und Aktien erheblich höhere Gewinne locken.


Ich erwünsche mir eine sachliche Diskussion, die Trader ausdrücklich mit einbezieht. Charttechnische Analysen sind willkommen. Nicht erwünscht sind unkommentierte primäre Quellen.  

12.01.11 00:23
3
am 1.06.2011 wird ein silbermeteroit die erde treffen und er wird eine milliarde tonnen schwer sein

danach wird silber auf 0,10 dollar fallen pro unze

und es wird mehr silber als strand am meer geben

---

so eine vermutung von mir

---
-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

12.01.11 00:24
1
ich denke damit sind alle fragen beantwortet

---
-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

12.01.11 00:27

4021 Postings, 4509 Tage MikeOS@trademasterboy: leider ungenügend und du bist

12.01.11 00:45

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSEs gibt Prognosen, die Silber in diesem Jahr einen

Kurszuwachs von 20 % geben.
Ich wage die Vermutung, dass der Kurs bis Ende 2011 auf über 35 $ steht. Wir werden sehen.  

12.01.11 13:52

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSDer Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung wird kommen

Die Richtung ist charttechnisch klar vorgegeben. Der RSI ist überkauft. Der MACD steht vor dem Durchstoß der Signallinie von oben.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_silber.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_silber.png

12.01.11 13:58

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSGanz gut warnen vor einem Trendbruch die

Divergenzen  
Angehängte Grafik:
chart_year_silber.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_year_silber.png

12.01.11 14:08

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSkurzfristig kein Grund zur Panik

MACD und RSI zeigen keine Kaufsignale. Aber der in Seitwärtsphasen bedeutendere slow stochastic zeigt kaufen an.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_silber.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_silber.png

12.01.11 14:23
2

16707 Postings, 5333 Tage harcooninteressanter thread

Prognosen und Vermutungen sind nicht wirklich hilfreich. Was wissen wir? Viel zu wenig. Da wir nur einen kleinen Teil der bekannten und nicht bekannten Informationen besitzen und neue Informationen nur mit erheblicher Verzögerung erfahren, tappen wir doch nur im Dunkeln. Wie kann man aus den genannten Argumenten (pro u. kontra) eine zukünftige Kursentwicklung ableiten oder berechnen? Zumal unsere Urteilsfähigkeit durch Hoffnungen und Wunschdenken beeinflusst wird und wir zusätzlich noch der Manipulation durch Werbung und andere Einflüsse ausgesetzt sind. Wenn wir ehrlich sind, ist die Eintrittswahrscheinlichkeit jeglicher Spekulation genau 50%. Bei überkauften oder -verkauften Märkten lege ich noch ein Paar Prozente oben drauf. Durch Verlustbegrenzung sind zwar Gewinne möglich, die Meisten bleiben aber auf ihren Verlusten sitzen oder lassen ihre Gewinne wieder sterben...  

12.01.11 14:28
1

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSKursziele wären

24,90 $; 20,80 $ (Hoch aus 2008), unterstes Ziel 19 $. Putoptionsschein  zur Sicherung meines Depots wird geladen.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_silbercandle.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_silbercandle.png

12.01.11 18:14

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSDer große Bruder Gold will nicht mehr so richtig

Entscheidend ist, ob die 1.370 hält. Ein Einbruch von Gold wird den kleinen Bruder Silber überproportional nach unten ziehen.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_gold.png

12.01.11 18:54

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSSchaue ich queerbeet durch den Rohstoffsektor ,

stelle ich eine komplette Überhitzung fest. Würde zu gerne wissen was Jim Rogers in diesen Tagen macht. Für Silber hätte ich einen Fahrplan. Linke Schulter und Kopf stehen schon. Jetzt bräuchten wir noch die rechte Schulter.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_silber.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_silber.png

12.01.11 19:52

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSZur Abwechslung Heraeus zur Einschätzung

von Silber. Die stehen eher nicht im Verdacht, den Markt zu manipulieren.

"Industrielle Nachfrage kann mit Angebotsausweitung nicht Schritt halten
Die industrielle Nachfrageseite konnte in den vergangenen Jahren mit der Angebotsentwicklung nicht Schritt halten, allerdings wurde dieser Umstand mehr als ausgeglichen durch ein wiedererwachtes Kaufinteresse von Anlegern. Zu letzteren gehören langfristig orientierte Investoren ebenso wie kurzfristig agierende Spekulanten. Beide Gruppen haben zwischen 2005 und 2010 tausende von Tonnen des Metalls akkumuliert, vorwiegend in Form der neu auf den Markt gebrachten Exchange Traded Funds (ETFs), aber auch physisch, in Form von Barren und Münzen."

Heraeus Edelmetallhandel scheint mir da eine seriösere Position zu beziehen als die vielen marktschreierisch aufgemachten Seiten, die wie Pilze aus dem Boden schießen. Der Neue Markt lässt immer wieder grüßen  

12.01.11 20:18

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSEs wird immer welche geben, die bei sehr hohen

Kursen einsteigen.
Während ishares bereits 2006 in den Silbermarkt einstiegen, kamen 2010 fünf neue Silber ETFs hinzu. Einer davon ist Sprott, die erst im November eingestiegen sind. Einigen Investoren, die so spät eingestiegen sind, ist eine gute PR für Silber nicht ungelegen. Freiwillige, unbezahlte Propagandisten finden sich in allen möglichen Foren.  

12.01.11 20:20

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSVielleicht werden diese aber sogar bezahlt.

Auffällig erscheint mir, dass einige nichts besseres den Tag über zu tun haben.  

12.01.11 20:20
1

1230 Postings, 3911 Tage BörsenFlohohh entschuldigung hab mich vertippt

Sollte ein Interessant werden.
Finde den bestehenden Silberthread mehr als mager. Hoffe dieser Thread wird besser
-----------
Erfolg ist zu 10% Inspiration und zu 90% Transpiration

12.01.11 22:29

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSSolange die Aktienindices positiv laufen gibt es

überhaupt keinen Grund eine Shortposition einzugehen. Ich warte ab. Einige Rohstoffe (z.B. Zinn) sind zwar seit vielen Wochen in der Toppbildung, es könnte aber auch eine Seitwärtsbewegung sein. Die Konsolidierung für Silber kann noch nicht abgeschlossen. Dafür wäre die Seitwärtsbewegung untypisch kurz.

Bei Silber und den Major Aktienindices warte ich auf klare charttechnische Signale. Vorerst gilt: the trend is your friend. Allerdings stehe ich Gewehr bei Fuß  

13.01.11 15:55

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSKaufen würde ich im Moment kein Silber

Technisch steht Silber immer noch auf verkaufen. MACD und RSI zeigen verkaufen an.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_silber13terjan.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_silber13terjan.png

13.01.11 18:26
1

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSHatten wir noch bis 2007 eine Immobilienblase,

die zu platzen begann, zeichnet sich hier etwas im Metallsektor ab.
Während die Großhandelspreise in Anführungszeichen nur um 5,9 % von 2009 auf 2010 stiegen, stieg der Preisindex für Erze, Metalle, Metallhalbzeug, Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen um 14 % im Jahresdurchschnitt 2010. Die Internationale Nullzinspolitik sorgt für eine Vermögenspreisblase. Silber ist ein herausragend Beispiel hierfür.  

13.01.11 18:37
1

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSWie 1999 und Anfang 2000 damals im

Neuen Markt bildet sich ein Hype bei Agrar- und Metallrohstoffen.  

13.01.11 18:53

1197 Postings, 3288 Tage Silverman@MikeOS

Hallo, ich stelle die Frage andauernd, aber wie soll ich mich als physischer Investor verhalten?

Klamotten über Board oder im Laderaum lassen?

Gruß  

13.01.11 19:00
1

1197 Postings, 3288 Tage Silverman@MikeOS

Ich bin mir eben nicht so sicher ob ich peu à peu abverkaufen soll, da ich bereits ganz gute Gewinne habe (zwischen 35 und 30 %) oder einfach abwarten soll. Ich wollte meine Münzen (403 Unzen Kookaburra, Maple, Koala  und Lunars) eigentlich solange behalten, bis ich mal baue oder was größeres anschaffen will. Das soll in 5 Jahren sein. Wäre dir um Rat sehr verbunden.

Zum einen glaube ich an den dualen Charakter des Silbers als Industriemetall und Wertabsicherer, andrerseits ist mir stets bewusst, es sind nicht unbedingt wir die die Kurse/Preise machen, sondern ganz andere Leute.

Wie gesagt, wäre dir um Rat sehr dankbar.

Gruß  

13.01.11 20:00
4

34 Postings, 3237 Tage philipps zeithmmmm

1) also der Aufwärtskanal von August bis Ende des Jahres ging am 4. Jänner hopps, da ändert sich nichts mehr dran.

2) Die S-K-S als typische Umkehrfunktion kann derzeit nicht verifiziert werden. Sollte sie wirklich zeitlich so ausgedehnt verlaufen, müssten a) die Nackenlinie bei 28 gebrochen werden b) ein Rebound dann von ca. 25 auf 28 folgen, sind noch zu viele wenns um aktiv zu werden ^^. Ebenso logisch kann man jetzt von einer "Rechteckskonsolidierung" nach dem steilen Anstieg con 17,8 auf 31 ausgehen, solange die zuletzt bombensichere 28 nicht nachhaltig bricht, spricht wenig dagegen.

3) Alle Indikatoren auf Verkauf, MACD; Overbought/Sold, Bollinger usw. Hast recht, Mike, man muss vom Chart her nicht unbedingt morgen Silber kaufen gehen -:) Scheint, sie wollen die 28 gleich mal antesten.

Großer Bruder Gold sieht nicht viel besser aus, hat sich ein für die Bullen höchst unangenehmes Tripple-Top bei 1420 gebildet.

Die eigentliche Frage lautet: Ändert sich da gerade fundamental irgendwas, Ende der "da geht gleich alles den Bach runter"- Panik und (noch) nicht genug Inflationspanik.

Irgendwas stimmt gerade nicht, die Härte, mit der heute um 14 Uhr die Edelmetalle abverkauft wurden und der Euro weitergepuscht wurde, gibt zu Denken. Durchaus "Alarm, was machen die da " ^^.

Nun, wir werden sehen, wie richtig festgestellt: Gewehr bei Fuß

Grüße, ein schöner Threat, den du da aufgemacht hast

 

13.01.11 23:16

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSSo wie ich das geht der Kampf um die 1370

Marke für Gold in eine weitere Runde. Beim nachhaltigen Bruch werden auf jeden Fall die 28 $ für Silber pulverisiert. Diesen quasi leverage Effekt liebe ich an Silber.  

13.01.11 23:26

4021 Postings, 4509 Tage MikeOSSo wie ich das sehe sollte es heißen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 55   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400