United Labels

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 24.04.21 13:48
eröffnet am: 08.01.06 14:45 von: Ju.ju Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 24.04.21 13:48 von: Anjatygfa Leser gesamt: 28850
davon Heute: 18
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3  

08.01.06 14:45
1

163 Postings, 5597 Tage Ju.juUnited Labels

Hallo United Labels Aktionäre,
ich bin seit 6 Jahren dabei, habe alle upes and downs mitgemacht (81? - 0,56?), langsam verstehe ich die Aktionäre nicht mehr. Es wird über Peter Boder und über das Unternehmen gejammert. Die Investitionen im 2 und 3 Quartal 2005 haben dazu geführt das die Zahlen nicht so positiv waren wie gehoft. Investitionen werden für die Zukunft gemacht!! und nicht für die Vergangenheit!!
Mir ist ein konservertiver Peter Boder lieber,als übereifriger Geschäftsmann, der in 2 Jahren pleite geht aber seine Taschen gut gefüllt hat. Ich bin der Meinung das wir im Jahr 2000 genügend Lehrgeld gezahlt haben.

United LAbels ist eine Firma mit soliden Fundament, die zu eienm Skyskraper wachsen kann, siehe Mickey Mouse, auch die Firma ist vor 70 Jahren klein angefangen - heute weltweit bekannt und erfolgreich.
Es verstehe nicht wie einige Aktionäre wie im Dezember geschehen, 1 oder 15 Aktien verkaufen konnten.Wenn alle sagen würden, bis 20? werden keine Aktien verkauft - wo zuwenig von einem Produkt vorhanden, geht der Preis und der Wert hoch, die die länger dabei sind wissen das die Aktie sehr unterbewertet ist. Schön wäre wenn alle positiver in die Zukunft schauen würden.
MFG
Ju.ju  
 
Seite: 1 | 2 | 3  
44 Postings ausgeblendet.

17.05.17 00:40

4913 Postings, 6621 Tage Klei@JOtheViper

eeeeben !!!

Das ist ja gerade das Problem!

Wenn man ein paar Tausend Aktien auf den Markt wirft, dann fällt die Aktie bereits ins Bodenlose und das traurige ist, dass der Vorstand dies ganz genau weiß und trotzdem mit dem Vorschlaghammer drauf haut .... wie wichtig sind ihm dann wohl seine Aktionäre!

Oder weiß er doch mehr?

Jedenfalls Kapitalbeschaffung schön und gut aber bei einem derartig marktengen Wert bitte nicht durch Aktienverkäufe über die Börse!

Absolutes NO GO!  

17.05.17 07:40

1121 Postings, 2058 Tage JOtheViperHast du dir

gestern mal die Käufe und Verkäufe auf Tradgate angesehen?  Sah komisch aus stimmts! Kleine Stückzahlen und zu jedem Verkauf gab es auch den passenden Käufer der genau die verkaufte Stückzahl abnahm.  

17.05.17 07:57

1121 Postings, 2058 Tage JOtheViperJa und noch was...

Ich bin doch hier nicht voll investiert. Ich habe im Verhältnis eine recht überschaubare Position, die nicht weh tut, sollten hier die Lichter aus gehen.

Wenn man einen Kurs negativ beeinflussen kann,  können die gleichen Leute diesen auch positiv beeinflussen. Und grundsätzlich muss es kein negativer Grund sein, wenn der Vorstand Aktien verkauft. Also für mich ist das Glas halb voll.

Klei bist du eigentlich investiert? Oder warum warnst du mich so verbittert? Machst du dir Sorgen um mein Geld oder möchtest du nicht, dass wer anders dir die Aktien weg kauft? ;-)  

17.05.17 15:05

4913 Postings, 6621 Tage Klei@JOtheViper

Ich bin hier relativ stark investiert.

Seit über 10 Jahren habe ich das Unternehmen immer positiv auf dem Schirm gehabt und unterstützt wo ich nur konnte.

Aber jegliche positive Story endete immer in Enttäuschungen ... nun verkauft der Vorstand obwohl er sich der Kursauswirkungen bewusst ist und genügend Vermögenspositionen besitzt dies anderweitig zu regeln. Wobei durch die Verkäufe eine seiner nicht grade unwesentlichen Vermögenspositionen - nämlich sein eigener Anteil am Unternehmen - am stärksten verliert .... warum also sollte man so etwas tun ? und dann noch über den Markt!!!

Es gab sogar oft die Aussage, dass der Vorstand nicht mehr verkaufen würde, bevor die Aktie nicht auf Ausgabeniveau notiert .... dies wäre bei 34 Euro der Fall.

Ich warte bis heute auf diesen Tag .... treu und doof, wie man halt manchmal in seiner Blauäugigkeit ist ..... ;-)  

17.05.17 15:18

1121 Postings, 2058 Tage JOtheViperLass dir gesagt sein,

Kaufe was du siehst (Chart) und kaufe emotionslos! Verliebe dich nicht in eine Aktie nur weil du daran glaubst! Viele handeln trotzdem so und denen ergeht es dann so wie dir.

Und noch ein Tipp:
Lass Geld zu deinem Hobby werden. Dann siehst du viele Dinge an der Börse mit anderen Augen.

Ich weiß nicht wie lange es mich hier hält. Kommt auf den Kurs an. ;-)  

11.07.17 11:09

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - nun auch Playmobil?

aus der Homepage des Unternehmens geht hervor, dass man deben den zuküntigen Zugpferden Diddl und Pummel Einhorn nun auch die Playmobil Lizenz inne hat!

Hierzu gab es leider keine AdHoc. Ich glaube die die Investor Relations Abteilung ist mal wieder unbesetzt... ist auch völlig OK, da dies nun echt nicht die wichtigste Kostenposition ist ind dieser Liquiditätsengen Phase ....

Man sieht die neuesten Meldungen dann quasi in den verschiedenen Ecken der Unternehmenshomepage versteckt... z.b.

http://www.unitedlabels.com/lizenzen

oder für den Vertriebsausbau

http://www.unitedlabels.com/unternehmen/karriere/245-festanstellung  

18.07.17 13:38

4913 Postings, 6621 Tage KleiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.07.17 14:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

24.08.17 17:42

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - Neuigkeiten

Ich werde im folgenden von der Hauptversammlung berichten, die in dieser woche in Münster abgehalten wurde:

1. Diddl Maus läuft erwartungsgemäß gut und man hat die Exklusiv Lizent für 3 Jahre und eine weitere Option für weitere drei JAhre

2. Pummel Einhorn läuft derzeit sogar noch besser als Diddl Maus. Auch hier hat man eine Exklusiv Lizenz und steht somit nicht im Wettbewerb, was der Marge gut tut.

3. in den nächsten Wochen wird man ein Roll Out mit Playmobil Lizenzware an sämtliche Playmobil Handelsstellen vornehmen. Dieses beinhaltet Textil, Keramik etc. ... Das Foto sah ganz gut aus, was von den Artikeln an die Wand gebeamt wurde

4. Die Hammer Meldung kommt zum Schluss! Man hat ebenfalls eine Exlusiv Lizenz von Ralf Ruthe erhalten und wird beginnend ab diesem Herbst durch begleitung auf seiner Tournee Merchandising Artikel rund um die Welt von Ralf Ruthe verkaufen. Anfang 2018 erfolgt dann die planmäßige Flächendeckende Vermarktung mit diversen Artikeln zu seinen Figuren

Unterm Strich bedeutet dies, dass man dem Ziel die Marge deutlich rauf zu fahren noch ein weiteres gutes Stück näher kommen wird.

Den Großkunden Lidl bedient man nun nur noch, wenn es sich wirklich lohnt und die größten drei Kunden machen insgesamt nur noch einen Umsatzanteil von knapp über 10% aus. Man hat also die Abhängigkeit von einigen wenigen reduziert.

Durch den Aufbau des Sortimentes für den Fachhandel mit diversen Exklusiv Themen (s.o.), schafft man sich ferner eine stärkere Wertigkeit im Fachhandel. Die Anzahl der Fachhändler die United Labels fest gelistet hat wird somit weiter steigen und der Stellenwert dort deutlich erhöht.

Der Vorstand wurde gerügt für sein Verhalten Aktien über die Börse verkauft zu haben. Dieser hat es eingesehen und für die Zukunft soll dies nicht mehr stattfinden.

Das controlling wurde durch den neuen Aufsichtsrat signifikant verbessert und Frühwarnsysteme wurden eingeführt. Durch die dokumentierte Vergangenheit des AR Mitglieder ist dies eine sehr fachgerechte Umsetzung des Controllings. So gibt es wenigstens monatliche Telefonkonferenz zwischen AR und Vorstand über 2-3 Stunden und quartalsmäßig ganztägige AR Sitzungen mit dem Vorstand.

Ich persönlich kann mit gut vorstellen, dass es in der Zukunft deutlich mehr Spaß machen könnte aktien vom Unternehmen zu besitzen, als in der Verngangenheit.

Was mir noch so gar nicht gefällt ist die Kreativ Abteilung. Hier sollte man mal über eine neue "treibende Kraft" nachdenken.... schliesslich ist der Kreativ Abteilung seit JAHREN!!! nichts wirklich gutes, zündendes und vor allem eigenes eingefallen!!! Alles Lizenzen muss man zukaufen und bezahlen.... das finde ich erbärmlich!

Auch die Lizenz von Pummeleinhorn hätte man viel früher mit samt dem Team übernehmen können und sollen.

sowohl Management, als auch Kreativabteilung sollten also mal innovativere Wege gehen. Man muss junge Talente suchen, finden und einkaufen!

Dies fing bei Depesche zu Diddl hoch Zeiten schon damit an, dass jeder Berwerbung eine Zeichnung beizufügen war, da man im Konzern nur Zeichentalente einstellte!! Die Zeichnungen sollten eigene odr/und bestehende Figuren dastellen... durch den Bekanntheitsgrad  von Depesche bekam man auch recht viel Zulauf hierdurch. ....

Der Einkauf der Exklusivlizenz war sicherlich ein schritt in die richtige Richtung aber es ist immer noch keine "Erfindung" eines eigenen Charakters mit Block Buster Potential.

Ich denke immer United Labels hat gar keine Kreativabteilung. Den sogenannten Kreativdirektor habe ich noch nie auf einer HV gesehen. Ich frage mich ob er wirklch existiert, weil zu merken ist von ihm leider nichts... bitte nicht falsch verstehen oder böse sein aber wieso erfinden andere Glubschies, Diddl Mäuse, Pumelienhörner und andere tolle Figuren und von United Labels gibts gar nix ....

Es wurde über die Vertriebskanäle Internet berichtet. Die zahlen sind aber ernüchternd.... lediglich 12.000 Fans, Follower usw. egal über welche ebene.... auch hier ist nicht zu verstehen, wieso andere - auch unbekannte Personen - über 1 Mio Likes haben und man hiervon weit entfernt ist .... das ist nicht wirklich gut ....

Fazit:

Der Tausch von schlechtem zu gutem Umsatz ist durch die steigende Zahl der Exklusivlizenzen auf gutem Wege! Ferner wird dies durch die höher Gewichtung des Segmentes Fachhandel und B2C Bereich unterstützt.

Controllinginstrumente wurden deutlich gestärkt. Der Aufsichtsrat wirkt glaubhaft und fähig. Persönliches Engagement in Aktien wird hier jedoch komischerweise vermisst!

Kreativität ist leider Mangelware.

Eine Kapitalerhöhung ist nicht ausgeschlossen, da die Eigenkapitalquote desaströs ist und deren Steigerungsraten vermutlich dem bevorstehenden rasanten Wachstum nicht standhalten können.

Man sollte also investiert sein, aber nicht das ganze Pulver verschiessen um bei einer KE dabei zu sein. Denn hier ist zu erwarten, dass erneut die Altaktioäre Bezugsrechte bekommen, welche zu vergünstigten Konditionen zeichnen können. Dies war zumindest bei der letzten KE so.

Allen Investierten und die es werden, alles Gute!  

18.10.17 01:15

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - Q3 Zahlen sind bereits da!

so langsam wird es ... ;-)

aber die EK Quote noch immer sehr grenzwertig!

Wann kommt ggf. eine KE ??

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...bels-ag-9-monats-zahlen  

14.02.18 14:04

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - sehr gute Zeichen

Ein großes Sorgekind, was seit langem in meinem Depot schlummert wird derzeit endlich zum Leben erweckt!

Offensichtlich ist es dem Unternehmen gelungen, seinen Gewinn zu hebeln.

Dies ist natürlich nicht weiter schwierig, pendelt man doch seit Jahren um die Null-Linie und hatte zuletzt eine beängstigende Eigenkapitalquote.

Nun hat man mit Diddl seit 2016, Pummeleinhorn seit 2017 und Ralph Ruthe seit 2017/18 insgesamt DREI Fachhandelslizenzen Exklusiv und somit ein interessantes Sortiment für den hochmargigen Fachhandel.

Es liegt also auf der Hand, dass man evtl. für 2017 bereits einen Gewinn von einer Millionen ausweisen könnte, der dann in 2018 um 100% auf Zwei Millionen steigen könnte und dann im 2019 nochmals um 50% auf 3 Millionen.

Ganz nebenbei hat man nun mal rechtzeitig noch einen Umsatzturbo aufgesattelt und verkauft gerade ganz simple DFB Produkte zur Fußball WM.

Der Verkauf hat bereits begonnen und kann über die Händlerplattform betrachtet werden.

Es gibt dort die B2C Plattform und ferner noch mit Elfen die allgememeine B2C Plattform und eine spezielle Diddl Plattform sowie den Handel im B2C Bereich via Amazon.

Der Anteil am Großhandel wurd runtergefahren, um den Anteil im hochmargigen Fachhandel auszubauen.

Ferner wurde - zum glück - die Abhängigkeit vom Großkunden Lidl stark reduziert, den man schlicht und ergreifend zu Dumpingpreisen nicht mehr beliefert!

Erstklassige Umstrukturierung!

Der neue Aufsichtsrat trägt sicherlich mit seinem jeweilig passenden Netzwerk gut zur Entwicklung bei. .... Herkunft und Vita sind jeweils ebenfalls auf der Unternehmensseite ersichtlich.

Der Kurs der Aktie dürfte bald zweistellig sein.

Wer rechnen kann, kann dies mit ganz konservativen Schätzungen und entsrechendem KGV Berechnungen nachvollziehen.  

19.02.18 16:09

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - Das klingt sehr viel versprechend

DGAP-Ad-hoc: United Labels AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis United Labels AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2017 19.02.2018 / 15:09 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Positive Entwicklung und deutliche Ergebnissteigerung setzt sich fort

- Konzernumsatz beträgt EUR 30,3 Mio.

- Operatives Ergebnis (EBITDA) steigt deutlich um EUR 2,1 Mio. auf EUR 2,5 Mio.

- Fachhandel wächst kontinuierlich mit neuen Themen

Münster, 19.02.2018. Die United Labels AG (ISIN: DE 0005489561, WKN: 548956) hat im Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz von EUR 30,3 Mio. (Vj: EUR 32,4 Mio.) erzielt. Während der Umsatzanteil mit Discountern plangemäß reduziert wurde, erhöhte sich der Umsatz im margenstarken Fachhandel deutlich, insbesondere in Deutschland. Dadurch verbesserte sich die Rohertragsmarge um 6,7 Prozentpunkte auf 35,4% (Vj: 28,7%). Durch diesen Margenanstieg hat sich bei nahezu gleichgebliebener Kostenstruktur das operative Konzernergebnis vor Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) mehr als versechsfacht auf EUR 2,5 Mio. (Vj: EUR 0,4 Mio.). Das EBIT stieg stark auf EUR 1,9 Mio. (Vj: EUR -0,4 Mio.) und liegt damit innerhalb der zu Beginn des Geschäftsjahres veröffentlichen Ergebnisprognose. Der Konzernjahresüberschuss verbesserte sich auf EUR 0,4 Mio. (Vj: EUR -1,8 Mio.). Insgesamt hat sich die positive Entwicklung bereits im gesamten Jahresverlauf abgezeichnet. Insbesondere in Deutschland entwickelte sich das Fachhandelsgeschäft mit den Themen "Pummeleinhorn" und Diddl" sehr gut. Zahlreiche neue Fachhandelspartner und Filialisten wurden für diese Themen hinzugewonnen und die Produktpalette stark erweitert. Zum Jahresende stieg die Zahl der belieferten Fachhändler auf rd. 700 mit über 1.000 Verkaufsstellen.

Alle operativen Tochtergesellschaften des Konzerns haben im Geschäftsjahr 2017 mit einem positiven Jahresüberschuss abgeschlossen. Besonders erfreulich entwickelte sich das 2012 gegründete Start-Up Unternehmen Elfen Service GmbH, die das E-Commerce Geschäft des Konzerns direkt an Endverbraucher betreibt. Aufgrund der stark gestiegenen Umsätze im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres konnte diese Gesellschaft erstmalig positiv abschließen. Vor diesem Hintergrund hat die United Labels AG die ausstehenden 20% der Gesellschaftsanteile zu Jahresbeginn 2018 (adhoc-Mitteilung vom 12.01.2018) erworben.

Für 2018 sind weitere neue Themen sowie eine Ausweitung bestehender Sortimente geplant. Durch eine neue Kooperation mit dem "Deutschen Fußballbund (DFB)" wurde auf den ersten Ordermessen 2018 eine ausgewählte Produktpalette mit den Stars der Fußball-Nationalmannschaft präsentiert. Die Auslieferung dieses neuen Themas, ebenso wie die ersten Produkte der Lizenzthemen "Ralph Ruthe" sowie einer neuen fachhandelsspezifischen "Snoopy-Kollektion" sollen in Q1/Q2 2018 erfolgen. Ebenso ist die Ausweitung der gesamten Fachhandelsprodukte in das europäische Ausland geplant. Der vollständige Jahresabschluss einschließlich der Prognose für 2018 und weitere Erläuterungen erfolgen mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichtes Ende März. http://www.unitedlabels.com/investor-relations/finanzberichte

Weitere Informationen: United Labels AG - Investor Relations - Gildenstraße 6, 48157 Münster, Tel.: +49 (0) 251-3221-0, Fax: +49 (0) 251-3221-960 investorrelations@unitedlabels.com

19.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: United Labels AG
          §Gildenstr. 6
          §48157 Münster
          Deutschland§
Telefon: +49 (0)25 132 21-0
Fax: +49 (0)25 132 21-999
E-Mail: investorrelations@unitedlabels.com
Internet: www.unitedlabels.com
ISIN: DE0005489561
WKN: 548956
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

655491  19.02.2018 CET/CEST
 

04.04.18 10:14

689 Postings, 1914 Tage DawnrazorSL-Welle oder was ist gerade los?

Finde keine News und keinen Zusammenhang.  

19.04.18 09:11

35453 Postings, 7608 Tage RobinUnterstützung

bei Euro 4,60  

19.06.18 19:28

2708 Postings, 7448 Tage BengaliMist

Fällt ja wie ein Stein. Gibt es hier Gründe außer Charttechnik. Hatte eigentlich gehofft, wir brechen über 5,50 aus. Nun Pustekuchen. Gibt es hier fundamentale Gründe? Dachte es läuft wieder besser mit den Margen.  

19.06.18 22:39

4913 Postings, 6621 Tage KleiEchter Mist

der Wert ist markteng und sehr volatil.

Hoffentlich verkauft nicht der Vorstand seine Aktien! ??  

22.10.19 04:06
1

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - Insolvenz bei spanischer Tochter

https://www.pressetext.com/news/20191021035

Das ist tragisch!!

Eigentlich war diese Tochtergesellschaft immer eines der "Hauptstandbeine" von United Labels und aus meiner Sicht der größte Hoffnungsschimmer im Konzern.

Mit den aktuellen Lizenzen wird es schwer für die Deutsche Muttergesellschaft, ohne ihre spanische Tochter profitabel zu werden.

Ich bin gespannt, wie die Wertberichtigung in die Bilanz des Konzerns einschlagen wird. Bestimmt nicht gerade sanft....

Hoffe man bekommt eine Sanierung hin! ??

Peter Boder ist ja noch immer einer der Hauptaktionäre und wird sicherlich um sein Baby kämpfen!

Ich wünsche gutes Gelingen!  

01.04.21 11:20

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labes AG - endgültige Zahlen 2020

06.04.21 17:34

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels AG - Die Wiederauferstehung

Pünktlich zum Osterfest scheint neben Jesus nun auch United Labels wieder von den Toten auf zu erstehen!  

12.04.21 09:24

4913 Postings, 6621 Tage KleiUnited Labels - Angebot vergrößert

nachdem es ja vor einigen Jahren den Rechtsstreit über die französische tochter mit Disney gab, sind seit kurzem wieder Disney Artikel in breiterer Auswahl auf der Hauptseite für den Direktvertrieb im Angebot:

https://www.elfen.de/

Aktuell sind dort mit pauschal 50% Rabatt die Händlereinkaufskonditionen für ALLE Endkunden bis 30.04.2021 angeboten.

Dies tut man offensichtlich, um den teilweise reduzierten Umsatz durch den teilweise geschlossenen Einzelhandel abzufedern!

Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob es nun gelingt, das Ruder rumzureißen und das Unternehmen mal profitabel zu machen.

Der Ansatz an Künstler heranzutreten und deren Vermarktung als Umsatztreiber einzukaufen finde ich auch clever. Mit Ralph Ruthe hat man seit einiger Zeit einen erstes Pilotprojekt am Start:

https://www.unitedlabels.com/kuenstler-programm/  

14.04.21 12:22

4913 Postings, 6621 Tage KleiSignifikante Veränderung bei United Labels

Im Bezug auf diese AdHoc https://www.pressetext.com/news/20210413036,

nachfolgend heutige Mail vom Vorstand Peter Boder :

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestriger Ad Hoc Mitteilung konnten Sie entnehmen, dass die Mitglieder des Aufsichtsrats fristgemäß und passend zur nächsten Hauptversammlung ihre Ämter niedergelegt haben. Der Weg der Niederlegung war leider die einzige Möglichkeit eines regulären Wechsels zur anstehenden Hauptversammlung.

Dies geschah in allerbestem Einvernehmen. Obwohl auch eine Fortführung bis nächstes Jahr möglich gewesen wäre, wollten wir unserem veränderten Geschäft bereits in diesem Jahr Rechnung tragen. Der aktuelle Aufsichtsrat ist rd. 5 Jahre in diesem Amt und hat maßgeblich zum Erfolg der Gesellschaft beigetragen:

   Das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 war das erfolgreichste Jahr seit 9 Jahren und
   mit einem erwarteten Wachstum von rd. 40% im ersten Quartal 2021 und vollen Auftragsbüchern

ist die Gesellschaft sehr gut aufgestellt.

Die ist ein guter Moment uns auch im Aufsichtsrat entsprechend unseren aktuellen Zielen aufzustellen: Der Schwerpunkt liegt derzeit auf dem Lebensmittelhandel-Nonfood sowie diversen Nachhaltigkeitsprojekten.

Daher werden im Wahlvorschlag für die anstehende Hauptversammlung sein:

   Dr. David Strack für den Vorsitz (ehem. Geschäftsführer EDEKA)
   Volker Deck (ehem. Geschäftsführer Penny Non-Food REWE GROUP)
   Albert Hirsch (ehem. Vorstand United Labels AG)

Wir freuen uns auf eine weiterhin positive Entwicklung und sehen in jeder Veränderung immense Chancen ? dies hat uns nicht zuletzt die Corona-Pandemie gelehrt!

Herzliche Grüße und hoffentlich bis zur Hauptversammlung.

Ihr

Peter Boder  

23.04.21 04:26

1 Posting, 13 Tage StefanieudslaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 15:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 02:22

9 Postings, 12 Tage ChristinoccxaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 13:48

10 Postings, 12 Tage AnjatygfaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 22:32
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln