Siemens erhält Auftrag zum Ausbau eines Mobilfunkn

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.07.03 20:53
eröffnet am: 17.07.03 20:53 von: spucky Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 17.07.03 20:53 von: spucky Leser gesamt: 2045
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

17.07.03 20:53

745 Postings, 7147 Tage spuckySiemens erhält Auftrag zum Ausbau eines Mobilfunkn

Siemens erhält Auftrag zum Ausbau eines Mobilfunknetzwerks in Russland

Siemens Mobile, die Mobilfunksparte des Elektronikkonzerns Siemens AG, teilte am Donnerstag mit, dass sie einen Auftrag zum Ausbau des Mobilfunknetzwerkes des russischen Anbieters MegaFon mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 84 Mio. Euro erhalten hat.

Der Auftrag umfasst die Erweiterung des GSM-Netzes mit Vermittlungs-und Übertragungstechnik in den Regionen Wolga und Ural. Darüber hinaus liefert der deutsche Elektronikkonzern eine so genannte IN-Plattform für neue Abrechnungssysteme sowie Applikationen zur GPRS-Erweiterung des bestehenden Mobilfunknetzwerks.

Siemens Mobile ist derzeit eigenen Angaben zufolge in Russland mit einem Marktanteil von 26 Prozent bei der Mobilfunkinfrastruktur, 33 Prozent bei Handys, sowie 75 Prozent bei Schnurlostelefonen mit DECT-Standard Marktführer. Zukünftig will Siemens sich weiter verstärkt auf dem schnell wachsenden russischen Mobilfunkmarkt positionieren. Im Rahmen einer Präsentation in Moskau hatte der Elektronikkonzern erst kürzlich mit dem Einsteigerhandy A52 und den Kamerahandys C60 und MC60 drei speziell für den osteuropäischen Markt entwickelte Handys vorgestellt.

Die Aktie von Siemens notiert aktuell in Frankfurt mit einem Minus von 1,16 Prozent bei 47,05 Euro.


Quelle: http://www.finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=126341  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln