Siemens Energy AG - Thread!

Seite 28 von 52
neuester Beitrag: 16.09.21 17:06
eröffnet am: 17.09.20 21:50 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 1298
neuester Beitrag: 16.09.21 17:06 von: Oskar2020 Leser gesamt: 283887
davon Heute: 1536
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 52   

20.06.21 21:55
1

46 Postings, 147 Tage MdmrTURICUM das ist so nicht ganz richtig.

Auch wenn es hier nicht zu Siemens Energy passt.

Die Finanztransaktionssteuer ist so eine Links ideologische Sozialismus Anwandlung. Noch mehr Umverteilung.

Deutschland ist das Land mit den höchsten Steuern, diese bremsen extrem das Wachstum der Wirtschaft. Ob bei Firmen oder Mitarbeitern.

Ein Großteil dieser Steuern versickert in ominösen Steuerverschwendungen -> siehe Bund der Steuerzahler.
Da unsere Verwaltung nichts gewuppt bekommt werden diverse GmbH´s  gegründet, welche dann die Aufgaben der Verwaltung durchführen. Mit recht hohen Gehältern.

Wenn mal einer in den Sumpf der Verwaltung schaut, da gibt es Mitarbeiter ( Beamte), die haben die Einstellung: "Wenn ich nicht diesen Teppich bekomme und kein Fensterblick, dann lasse ich mich krankschreiben". Ein Beispiel aber wirkliche Realität in der Verwaltung.

Wir brauchen in Deutschland eigentlich drei wichtige Dinge, Reformation der Verwaltung, stop der Steuerverschwendung und vor allem eine Senkung der meisten Steuern.

Alleine durch ein Stop der Verschwendung könnten wir die Steuern dramatisch senken.

In der Produktion gibt es mehrere Arten von Kosten, Personalkosten, Materialkosten, Prozesskosten und Overheadkosten. Prozesskosten beinhalten auch die Kosten für Maschinen, also Anschaffung, Raumkosten, Betriebskosten ( Strom / Wartung). Bereits aktuell können viele große Firmen nur noch in Deutschland produzieren weil sie subventioniert werden.  

Warum sollte eine Firma BMW oder VW ihren Firmensitz und die restlichen Werke in Deutschland lassen? Warum soll ein Anleger sein Depot in Deutschland führen? Wir leben in einer globalen Welt.  

Im Bereich der Kalkulation von Produktionskosten gibt es aktuell zwei sehr gefragte Dinge. Länderszenarien und Kosten für CO2.

Unsere Ingenieure werden gerade extrem aus dem Ausland umworben. Als Ingenieure aus De , Verfahrenstechnik, Maschinenbau und Softwareentwickler bekommst du weltweite eine Greencard. Das schöne Startup Feeling im Bereich Software, gerade für Fachkräfte aus Indien, hält bei den meisten zwei bis drei Jahre. Die sagen dann, ist mir zu teuer hier, auch wenn ich mehr verdiene, ich muss zu viel abgeben.

Wenn wir so weiter machen müssen wir bald wieder eine Mauer bauen, nur größer als die letzte. Firmen und Fachkräfte werden dann abwandern.

Der Geldfluss der EZB sorgt aktuell für das Wachstum an der Börse, nicht für die Schwankungen.

Das Thema Shortseller, dass sind wenige große Fonds, welche mit Aktien Optionen handeln. Die meisten handel mit Optionsscheinen, dadurch wird nicht eine Aktie bewegt. Das sind Wetten auf fallende oder steigende Kurse. Dabei gewinnt eigentlich immer einer, die Bank.    

21.06.21 10:46
1

813 Postings, 164 Tage turicumselbstverständlich

selbstverständlich.

selbstverständlich bin ich keiner naiver "umverteiler". eine finanztransaktionssteuer von weniger als einem promille bemerken langfrisitige anleger nicht, es trifft nur den hochfrequenzhandel. sogar für daytrader hat das kaum auswirkungen.

desweiteren bin ich der festen ansicht, das für jede neue steuer eine andere aufgehoben werden müsste. zwingend. sowas gehörte in die verfassung, ich glaub bei euch heisst das grundgesetz.

steuern, welche die entwicklung neuerer und besserer technik anschieben soll und für die gemeischaft als ganzes finanzneutral gestaltet wird, also das geld an anderer stelle zurückgeführt wird, machen durchaus sinn, würde ich jetzt mal sagen.

gerade eine firma wir siemens energy ist ja davon ausserordentlich stark betroffen via co2-besteuerung: einerseits schrumpfen traditionelle sparten wie grosse gasturbinen rasant während gleichzeitig die windenergie boomt. schade übrigens, dass siemens energy keine pv sparte hat.

und damit sind wir wieder beim topic gelandet.  

22.06.21 10:57
1

3124 Postings, 2172 Tage Xenon_XSehr enttäuschend diese Aktie

22.06.21 11:36
1

535 Postings, 322 Tage Alivemüllhaufen wie RWE..

22.06.21 12:07
1

46 Postings, 147 Tage MdmrWasserstoff Siemens Energy

23.06.21 12:36
Der Aktienkurs rauscht mal wieder in den Keller, mal sehen, wohin es uns dieses Mal führt. Bei diesen Rahmenbedingungen eigentlich ein Trauerspiel. Oder hat jetzt Siemens begonnen, seine ENER6Y-Aktien zu veräußern?  

23.06.21 12:59

1584 Postings, 1408 Tage Teebeutel_Wasserstoff ist erstmal durch

Man könnte meinen SE ist davon abhängig.  

23.06.21 13:25

3124 Postings, 2172 Tage Xenon_XWieder letzter im Dax

23.06.21 14:09
2

535 Postings, 322 Tage Alivegibt es die auch in grün?

23.06.21 17:21
1

2979 Postings, 5751 Tage KaktusJonesNein. Hier gibt es nur die rote Ausführung. :)

23.06.21 18:52

46 Postings, 147 Tage Mdmrrot

Heute ist doch fast alles rot, aber es geht auch tiefrot  

24.06.21 08:38

2979 Postings, 5751 Tage KaktusJonesMargenverdopplung - das hört sich doch gut an

Laut der DZ-Bank ist eine deutliche Steigerung der Marge möglich. Das wäre doch etwas, das dem Kurs helfen sollte:
http://www.4investors.de/nachrichten/...p?sektion=stock&ID=153879
 

24.06.21 10:28

387 Postings, 216 Tage SouthernTrader@KaktusJones DZ Bank

Was mir an dem Bericht gefällt ist das Kursziel von 32,00 Euro. Damit könnte ich gut leben...  

24.06.21 11:02
3

2979 Postings, 5751 Tage KaktusJones@SouthernTrad.:

Das Kursziel ist mir bei solchen "Analysen" recht egal, weil diese Kursziele nicht wirklich etwas aussagen. Aber wenn man begründet davon ausgehen kann, dass die Marge steigen wird, dann ist das schon eine wichtige Info - finde ich zumindest. Denn die Magre ist hier bisher meiner Meinung nach das große Problem. Bei einer Verdopplung der Marge können wir endlich von einem relevanten Gewinn ausgehen. Denn was hilft all der Umsatz, wenn man am Ende Verluste einfährt - s. Nordex. Wenn der Gewinn deutlich zulegt,  dann wird der Kurs folgen.  

24.06.21 13:09

535 Postings, 322 Tage Alivegrün

Gibt es hier was neues, oder warum sind wir nicht kirschgrün, sondern grün?  

24.06.21 13:49
1

387 Postings, 216 Tage SouthernTrader@KaktusJones Gewinn

Gebe Dir uneingeschränkt Recht. Es geht darum, die Margen zu steigern. Wenn das gelingt, winken auch höhere Kurse. Das drückt sich in dem Kursziel aus. Skeptisch bleibe ich vor allem, wenn Analysten an der Profitabilität des Geschäfts zweifeln und ihre Kursziele entsprechend eindampfen. Am Ende gilt: Wichtig ist auf dem Platz!  

25.06.21 10:28
1

171 Postings, 375 Tage BassDancerbasf baut mit Vatenfall Windpark in NL

Und die Turbinen sollen von Siemens Gamesa sein.  

25.06.21 11:10

802 Postings, 466 Tage Zerospiel 1@BassDancer

Die Meldung ist für Siemens Gamesa  aber nicht neu. Am 27.11.2019 wurde das schon gemeldet.
Wird jetzt mit Vattenfall und BASF nur wieder aufgewärmt.
Kopenhagen (energate) - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall wird im subventionsfreien Offshore-Windpark "Hollandse Kust" die neue 11-MW-Turbine des Herstellers Siemens Gamesa verbauen. Insgesamt sollen 140 dieser Anlagen in den Zonen 1 bis 4 in dem niederländischen Meereswindpark installiert werden. Die beiden Unternehmen gaben die Vereinbarung im Rahmen der Konferenz "WindEurope Offshore" bekannt. Vattenfall, das in zwei Bieterverfahren jeweils den Zuschlag für die Offshore-Vorhaben erhielt, hatte den Hersteller Siemens Gamesa bereits vor längerer Zeit als bevorzugten Lieferanten ausgewählt (energate berichtete). Der jetzige Deal sei die bislang größte Turbinenkooperation für Vattenfall, so der Konzern. Noch steht der Deal aber unter Vorbehalt der finalen Investitionsentscheidung.

Die neue Turbine vom Typ "SG DD-193" hatte Siemens Gamesa erst einen Tag zuvor offiziell vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung, die unter bestimmten Standortbedingungen auf eine Leistungskapazität von 11 MW kommt, erklärte das spanisch-deutsche Unternehmen. Dank dieser Kapazitätserweiterung würden weniger Turbinen für das Vorhaben Hollandse Kust benötigt, um die gleiche Strommenge zu erzeugen. Das trage letztlich zu sinkenden Installations-, Betriebs- und Wartungskosten bei, was auch zu geringeren Stromgestehungskosten führe, teilte Vattenfall mit. /as

https://www.energate-messenger.de/news/196990/...e-von-siemens-gamesa


@ Alive: Eventuell mal selbst nach Meldungen suchen, als immer nur über rot/grün quatschen

VG  

25.06.21 11:47

171 Postings, 375 Tage BassDancer@zerospiel

mir war es nicht bekannt.  

25.06.21 12:21

145 Postings, 2201 Tage boerserPerformance

Heute wieder mit Abstand ungeschlagener Sieger im Dax .... von hinten  

25.06.21 12:28

8896 Postings, 7841 Tage SlashDieses auf und ab um den Boden nervt.

Entweder abkacken oder nach oben ausbrechen. Aber diese 50 Cent spanne bindet nur unnötig Kapital.
Werde mir das noch einmal bis 19 ? ansehen, dann schmeiß ich hin.

 

25.06.21 12:30

8896 Postings, 7841 Tage Slashsorry, 24? sollte es heißen

25.06.21 13:23

154 Postings, 1267 Tage MariolinoSlash

mach das nicht.SE kostet Nerven gebe dir recht, denke dran wir waren vor 5 Monate bei knapp 35? und bis Ende des Jahres sehen wir die 35? wieder und dieses Mal von oben.Wasserstoff ist die Zukunft  

25.06.21 13:23

535 Postings, 322 Tage Alivemal wieder kirschgrün...

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 52   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln