Siemens Energy AG - Thread!

Seite 24 von 38
neuester Beitrag: 23.07.21 21:32
eröffnet am: 17.09.20 21:50 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 938
neuester Beitrag: 23.07.21 21:32 von: AndiB Leser gesamt: 211622
davon Heute: 396
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 38   

21.05.21 13:01
1

570 Postings, 412 Tage TillyIWende

das kann man nie 100% sagen, ist ja nun mal Wahrscheinlichkeit.  Es sieht zwar gut aus, aber bevor wir nicht die 26,4 übeerschreiten, würde ich zwar optimistischer sein, aber ist nach CT imo nichts belastbares passiert.

26,4 wäre, siehe mein Chart vor zwei Wochen (habe z.z. keine Zeit neu zu charten), ist das 50iger. Außerdem, aber da will ich  noch mal mit besseren CTlern drüber diskutieren, sehe ich es so, dass wir ein normales BnR Pattern hatten, was jetzt abgearbeitet wäre. Dort wäre die Aktivierungslinie, so ein Zufall (oder nicht), auch ungefähr dort. Selbst bei 26,4 ist nichts safe, aber das wäre eine belastbare Marke.

So muss man jederzeit mit einem Retest rechnen. Richtig interessant wird es, wenn wir jetzt bis 27-28 laufen, dann würde sich das Thema DBW erhärten. Erst dann würde ich wieder anfangen, vorsichtig bullisch zu denken.

Aber och würde sagen, nicht ausschließen, dass Stand jetzt erst einmal das bärische Szenario etwas abgekühlt ist und das schelchtere Szenario eine volatile Seitwärtsphase ist.

Dafür müsste ich mir aber diverse Indikatoren am WE/heute in einer ruhigen Viertelstunde mal in den Chart nehmen.  

21.05.21 13:32
1

39 Postings, 93 Tage MdmrDie US Börse

Ich vermute die US Börse wird heute einen Ausschlag geben, wieder runter unter 25,00 oder über die 26,(40/50) und dann aufwärts.  

21.05.21 15:28
1

552 Postings, 2273 Tage west263@Mdmr

"Ich vermute die US Börse wird heute einen Ausschlag geben, wieder runter unter 25,00 oder über die 26,(40/50) und dann aufwärts."

das kann ich auch, nur mit dem Wetter
Ich vermute die US Börse wird heute einen Ausschlag geben, wenn sie fällt und sich dicke fette dunkle Wolken bilden, wird es regnen und wenn sie steigt und sich keine Wolken bilden, könnte auch die Sonne rauskommen.

wow, wir zwei sind so gut mit dem vorhersagen. Ich denke, ich werden meinen Job an den Nagel hängen und werde Vorhersager.  

21.05.21 20:28
3

570 Postings, 412 Tage TillyICT Trendwende.

Leider noch nicht. Technisch sind wir - noch - im Abwärtslauf und nur in einer intrinsischen Gegenbewegung. Nun muss aber eine solche Gegenbewegung erst mal erfolgen, um den Trends beenden. Nur, Stand jetzt, ist es noch eine Spekulation, ob dies nur ein Rücksetzer im Down ist oder die Stabilisierung. Der Downmove war einfach zu heftig.

Was muss passieren? Wir müssen zunächst mal den Median im Bollinger schaffen (wo liegt der,... 26,4, so ein Zufall auch), dann muss der Median sich stabilisieren und seitwärts laufen. Dann könnte man von einer Stabilisierung sprechen. Immerhin der Tankan im ichimoku (9 Tage) sieht Richtung seitwärts, ein echtes Zeichen, aber auch diese Indikatoren müssten erst mal seitwärts laufen.

Im Grund müssten die vier Kriterien gelten. Was im Grunde dazu passt, das die 26,4 erobert und gehalten wird. Natürlich kann der Kurs auch jetzt seitwärts gehen, dann kommt das mBB runter, aber dann ist das Damoklesschwert noch länger da.

Bullisch wäre ein Kreuzen im Tekan und Kijun (26 Tage), dass ist ein vergleichbares Signal zum MACD (die Indikatoren sind auch recht ähnlich von der Logik) und eine steigender Median sowie ein Kurs, der im oberen Sektor des Bollinger läuft. Da sind wir noch weit entfernt.

Also Obacht, noch ist der Abwärtstrend nicht gebrochen, aber wir sind zumindest mal dabei, es zu versuchen.
 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-05-21_um_20.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-05-21_um_20.jpg

22.05.21 09:34
2

755 Postings, 412 Tage Zerospiel 1Wettrennen der Emirate

Wettrennen der beiden Emirate um die grössere Wasserstoffintiative ist offensichtlich entbrannt ? Siemens Energy könnte der lachende Dritte sein

Nachdem Siemens Energy am 18.01.2021 ein umfangreiches ?Wasserstoffpaket2 mit Abu Dhabis Staatsfonds zum Abschluss bringen konnte, meldet man heute einen öffentlcihkeitswirksamen Zwischenschritt in der Zusammenarbeit mit der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) und der ?Expo 2020 Dubai?-Gesellschaft.
Erste ?grüne Wasserstoff? Produktionsstätte im Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park eröffnet

Somit wäre die Phase I des ehrgeizigen Projekts im Rahmen der UAE (Vereinigte arabische Emirate)-Initiative bis 2050 mindestens 50 % nachhaltige
Energiequellen zu verwenden abgeschlossen. Im Rahmen der ab 01.10.2021 stattfindenden EXPO2020 wird die Demonstrationsanlage vorgestellt werden. Und der Solar-Park wird zum grössten weltweit ausgebaut ? auf 127 qkm soll eine Produktionskapazität von 5 GW bis 2030 erreicht werden mit einer Gesamtinvestition von rund 13.6 Mrd USD. Und soll so das Ziel des Emirats Dubai, sogar eine 75 % Versorgung

durch erneuerbare Energien bis 2050 zu erreichen, ermöglichen.  Bisher verfügt DEWA über 1 GW erneuerbare Energien Kapazität.

Der Wasserstoff soll tagsüber produziert werden ? mit Solarstrom ? und dann nachts zur Stromversorgung eingesetzt werden. Und nach entsprechendem Kapazitätsausbau auch für industrielle Anwendungen und Mobilität

genutzt werden. Zur Erinnerung: Einige der grössten Aluminiumhütten stehen in den Emiraten. Und wie gestern Norsk Hydro gemeinsam mit Everfuel präsentierte, ist eine Kombination von Wasserstoff mit Aluminiumproduktion höchst interessant.
Grüner
Wasserstoff das neue Öl des nahen Ostens!

So formuliert es Siemens Energy: ?Our collaboration in Dubai is a model of how private and public entities can work together to make green hydrogen a success, including through projects that will improve the technology, identify and overcome regulatory hurdles, and develop safety concepts that could make hydrogen as important for Middle Eastern countries as oil has been in the past.

http://www.stock-world.de/nachrichten/dax_mdax/...abei-n13129221.html

VG  

22.05.21 10:41
3

570 Postings, 412 Tage TillyIDa wird aus Teilen der Schwäche dann die Stärke

Siemens Energy hat Manpower und Know How, Finanzreserven und Produktionskapazität, Großprojekte durchzuziehen. Das ist eine nicht zu unterschätzende Hürde für die kleineren, ein solches Wachstum zu finanzieren und zu managen und vom agilen Start Up zu leistungsfähigen Großprojekte zu werden. Da werden Everfuel, NEL usw. noch einige Jahre dran arbeiten müssen, selbst wenn das Best Case Szenario kommt.

Und gerade den Emiraten ist das egal. Die wollen schnell große Nummer machen. Und da geht es imo auch um was anderes:

Trotz der riesen Solarpotentiale wird der H2 nicht nur grün sein. Die wollen doch ihr Gas auch veredeln. Dort steht eine Milliarden Infrastruktur und sind noch etliche m3 Erdgas mit relativ guten Grenzkosten im Boden. Kaum zu erwarten, dass sie das Potential nicht nutzen. Und ein Stahlwerk oder Aluminimumwerk braucht riesen Mengen an Erneuerbare, wir reden da pro Werk >1000 WKAs (oder entsprechend Solaranlagen). Bis die gebaut sind, dauert das ewig. Und was sich jetzt mehr und mehr zeigt, sind die Folgen für die Rohstoffpreise. Das ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die grüne Technologie und wird quasi Differenzierung erzwingen. Am Ende geht es dann doch ums liebe Geld.

Zudem, nach meiner Erwartung, die Strategie wird sein, da auf absehbare Zeit der Transport von H2 zu hohe Verluste hat (LOHC, Ammoniak, dass ist alles noch nicht weit genug, eher 2025, wahrscheinlich 2030 ff, Kühlung > 30% Verlust, Druckbehälter bieten für einen effektiven Transport zu wenig Kapazität bei zu viel Gewicht.), dass man den H2 lokal produziert oder eben die Industrie zum H2 holt. Ich denke, dass ist der Plan, die Emirate in Sachen Stahl- und Aluproduktion etc. auszubauen.

Und dann sind wir wieder bei Siemens. Die können alles. Egal ob Wind, grüner H2, blauer H2 etc. Solar nicht, aber da sollten wir die Finger von lassen, keine richtige Wagenburg, reiner Preiswettbewerb. Es ist nicht ohne Grund die europäische Solarindustrie untergegangen und die Windindustrie geblieben. Und bei Spezialzellen sind kleinere einfach besser.

Aber dieses entweder oder, was hier einige ja auch einige in ihren kritischen Post spielen, oder so ein Maydorn auch formuliert, halte ich eh für fehlgerichtet. Wenn man das mit dem Klimawandel ernst gemeint angeht, dann ist der Kuchen und die Vielfalt an Technologien, auf die man setzen muss, so groß, dass es Platz für alle und quasi alles bietet. Und schnelle Hilfen sind nun mal nicht Elektrolyseure und grüner H2, sondern hocheffiziente Kraftwerke, CO2 Capture und andere Decarbonisierungslösungen. Vor allem, wenn man massig alte Gasfelder vor der Tür hat.

Aber auch da gibt es kein entweder oder. Das Problem ist so groß, dass keine dieser Ansätze es alleine schaffen kann. Und das gilt nicht nur für die nächsten 3 sondern für die nächsten 10 - 20 Jahre. Vonn daher sehe ich weiterhin die Breite hier nicht als Schwäche, sondern als Stärke. Wenn das Management von Energy nur ein bißchen sein Job versteht, ist das Wachstumspotential einfach da.  

23.05.21 10:27

624 Postings, 135 Tage Stegodontz.B Gasturbinen

für Rußland, Krim usw.....Milliardenaufträge...... ;-)  

25.05.21 16:16

1086 Postings, 410 Tage Flo2389Partnerschaft mit IRENA

https://press.siemens-energy.com/global/en/...y-partnership-agreement

Siemens Energy and the International Renewable Energy Agency (IRENA) have signed a partnership agreement aimed at advancing the global energy transition based on renewable energy, in support of sustainable development goals and climate action.  

25.05.21 16:17

1086 Postings, 410 Tage Flo2389Messer Group

[übersetzt]
Siemens Energy und Messer Group haben eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel geschlossen, an umweltfreundlichen Wasserstoffprojekten im Bereich von 5 bis 50 Megawatt (MW) für Industrie- und Mobilitätsanwendungen zu arbeiten. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat Messer Ibérica der spanischen Regierung bereits drei Projekte für sauberen Wasserstoff im Chemiekomplex von Tarragona vorgelegt. Diese Projekte werden eine Gesamtleistung des Elektrolyseurs von 70 MW haben.

https://press.siemens-energy.com/global/en/...-integrated-hub-concept  

25.05.21 19:38
2

626 Postings, 1582 Tage GamrigSE hat nun mal auch Rücksetzer

und der Kurs wird sich noch entwickeln nicht rot. Es ist doch paradox, als dieses Unternehmen  in den Dax stieg war doch das Ergebnis im Geschäft von SE so tief rot oder im Minus aber stieg über 32?...Jetzt, wo schwarze Zahlen geschrieben werden, liegt der Kurs bei 24 bis 27?. Sicherlich für einige nicht schön, aber deswegen diese Aktie verfluchen ,wäre falsch. Es wird nicht so lange dauern, bis sich der Kurs gegen 30? etablieren wird. CEO hat doch längst diese Margenthematik, Zusammenarbeiten mit Firmen und Profitabilität usw. auf dem Schirm .Wir kleinen können nur in der Gemeinschaft SE  im Kursfenster stabilisieren. Gegen ? Große? kann doch kein einziger etwas  tun.Da kann der Kurs heftig bewegt werden.Nur ,wenn Q2 usw. weiter schwarz bleibt, sollte es positiv im Kurs sein. Und ein Unternehmen muss sich auch erst  so verschlanken, damit die neuen eigenen Strukturen etwas bewirken! Da wohl Deutsche Wohnen wohl vom DAX durch die Fusion verschwindet , wird das auch gut für SE sein, vermute ich. Ich bleibe dabei, SE ist auf dem Wege ein Unternehmen mit Potenzial zu werden und zu sein.  

25.05.21 20:18

755 Postings, 412 Tage Zerospiel 1Ah ja,

Deutsche Wohnen verschwindet aus dem Dax und das ist gut für Energy.
Muß man diese Logik verstehen?
Webb der Dax dann im dritten Quartal auf 40 aufgestockt wird geht VW pleite?

Denk mal noch in Ruhe drüber nach.

VG  

25.05.21 20:50

626 Postings, 1582 Tage GamrigJa, ich denke..

aber vorstellbar wäre es doch mit Deutsche Wohnen bei der Fusion raus aus dem DAX? wenn ich falsch liege, bitte Belehrung im  verständlichem Deutsch...Dank im Voraus.  

26.05.21 08:22
1

570 Postings, 412 Tage TillyIWenn aus zwei Unternehmen

eines wird, wird ein Platz frei. Es gibt mehrere Beispiele in der Historie. Das ist aber für Siemens doch egal. Wenn der DAX 40 kommt, ist im Moment kein Abstieg  in Verzug, zudem sollen die Kriterien dann ja auch weiter werden. u.a. Profitabilität (ein rotes Jahr ist o.k.), weswegen der erste Wackelkandidat Delivery Hero sein dürfte, die ja nun weit davon entfernt sind.

Es kann auch sein, dass man stärker auf Softkriterien achtet, ich weiß nicht, ob die Regeln schon klar sind. iIh lese ja immer wieder, dass man Teamviewer im DAX erwartet, was von der MK im Moment nicht passen würde. (Hintergrund ist, dass man sich mehr "moderne" Digitalunternehmen wünscht und da haben wir, gerade was profitabel angeht, ja nicht soo viele.  

26.05.21 14:34

755 Postings, 412 Tage Zerospiel 1@Gamrig

"Da wohl Deutsche Wohnen wohl vom DAX durch die Fusion verschwindet , wird das auch gut für SE sein, vermute ich. Ich bleibe dabei, SE ist auf dem Wege ein Unternehmen mit Potenzial zu werden und zu sein."

Noch mal:  Was hat Energy davon ?
Sollte deine Annahme sich auf einen eventuellen Abstieg von Energy aus dem Dax beziehen, ist es völlig egal ob DW aus dem Dax verschwindet. An eventuellen Abstiegskreterien würde das nichts ändern. Da der Dax Ende des Jahres auf 40 Werte anwächst, ist Energy auch wieder dabei. Vorher ist die Fusion von Vonovia und DW sowieso nicht abgewickelt. Sollte Energy es nicht schaffen im DAX zu verbleiben, haben die da auch nichts zu suchen.

VG  

27.05.21 16:42

293 Postings, 162 Tage SouthernTrader@TillyI Popgun

Was sagen denn die Experten zur aktuellen Entwciklung mit Blick auf die Charttechnik? Haben wir das tiefe Tal durchschritten oder droht hier weiterhin noch der kurze Absturz, bevor es - langsam - wieder aufwärts geht?  

27.05.21 16:52
1

570 Postings, 412 Tage TillyIIch hatte just heute morgen den Chart mal gemacht,

leider nicht gspeichert, weil ich meine Aufmerksamkeit in dem kurzen Zeitfenster schnell auf Hornbach gelegt hatte, da war gerade Sonderangebot.

Ich poste ihn huete abend, aber vorab. Leider sind sind wir noch nicht safe. Die Trendindikatoren knicken zwar ein, aber noch sind wir technisch in einem intakten Downtrend, es kann also immer noch runterschießen.

Die Popgun oben bleibt valide, aber, ich muss das wiederholen, es gibt keine statistischen Zeitrahmen.

Um aber nicht ganz dystopisch zu klingen. Solange wir uns vom 38er und der Boenzone des Downmoves fernhalten, wird das Chartbild jeden Tag freundlicher. So ein Downtrend muss halt gebrochen werden, dass dauert nun mal.

Und ansonsten Nerven bewahren ggf. kurz raustraden und kontrolliert eine Strekce tiefer rein,  (aber nur wenn man die Nerven hat) und erst mal mit kleinem Geld, wenn sich eine Stabilisierung andeutet, aufstocken. Wie ich schon mal postete. Mit den aktuellen Forecastdaten für das Geschäft fängt spätestens der Wert bei 22 an, attraktiv bewertet zu sein, gerade, wenn man die Bwertungen andere Werte sieht. Nach besten Wissen und Gewissen (und das sagt ja die pogun auch aus CT Sicht) ist es eben ein Buchverlust, dass muss man auch ertragen können.  

27.05.21 16:53

570 Postings, 412 Tage TillyIKurzfristiger Downtrend

27.05.21 19:24

293 Postings, 162 Tage SouthernTrader@TillyI Chartanalyse

Vielen Dank! Dann lese ich das weiter richtig und bleibe geduldig an der Seitenlinie. Bin weiterhin investiert, und werde auch vom Tunraround profitieren, habe aber keine Lust, voreilig nachzulegen und mir die Finger zu verbrennen. Da verpasse ich lieber ein paar Euro Anstieg, als dass ich zu früh meine letzten Euro investiere.

Bin gespannt auf den Chart heute Abend!  

27.05.21 20:19
1

570 Postings, 412 Tage TillyIChartlage

Habe mal als Trendindikatoren alles reingepackt, zudem die Fibos der Abwärtsbewegung (Letztes signifikantes Hoch zu Tief)

Positiv für eine Stabilisierung:
- Die erste Mindesterholung der Abwärtsstrecke wurde geschafft und bisher gehalten
- MACD Kaufsignal am 19.05.
- Bislang läuft der Kurs gut auf der EMA 7 als kurzfristige Trendlinie
- Ichi Indikatoren seitlich bzw sogar wieder ansteigend

Negativ:
- BB Median noch fallend.
- Ichimoku Bild insgesamt noch Bärisch
- EMA 20 bislang nicht passiert (EMAs sind eigentlich nicht so wichtig, die Kreuzung ist aber für viele ein Kaufsignal, was einen kurzen Ruck auslösen kann)
- Die Mindesterholung konnte bislang auch nicht durchbrochen werden, der Versuch wird dreimal abgekauft, jetzt hängen wir im Grunde wie ein Fledermaus unten an der Linie.

ich würde gerne klareres sagen, aber es gibt weder eine Gewissheit, dass es noch mal runter geht, es kann auch morgen ein Kaufsignal geben und weiter kräftig hoch gehen. Rein technisch muss man aber einen Rücklauf zum Verlaufstief oder sogar eine Fortsetzung der Bewegung noch als Option einplanen, die Indikatoren haben immer noch nicht Neutralität. Das die Konversion Line vom Ichi aber nach oben zieht, ist immerhin mal ein klares Indiz, dass der Trend an Dynamik verloren hat.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-05-27_um_20.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-05-27_um_20.jpg

27.05.21 20:30
1

570 Postings, 412 Tage TillyIKomplett aus dem bärischen Kurzfristtrend

wären wir nach Fibo Lesart ab 27,18, dem 38iger.

Die 26,4 bezogen sich auf die große Strecke, das ist der 50iger Fibo. In der Regel fährt man besser mit den Fotos der aktuellen Bewegung.

Aber das wäre der Fahrplan nach oben. 25,80 -25,90 halten, 26,4 und dann auf 27,2 und die verteidigen. Erst dann könnte man den Blick zuversichtlicher nach oben richten.

Wenn der Trend gebrochen ist, wären wir erst mal in einer Seitwärtsspanne zwischen 23,8 und 27,2.

Wie gesagt, Trend noch down, Umkehr in Arbeit, Kauf daher mit etwas Risiko, Geld für günstiger Käufe zu blockieren, für Trader IMO, aber ich bin kein Profi, kein klares Setting.

Man könnte jetzt noch Volumencharts dazu analysieren, das könnte helfen, aber da fehlen mir aktuell noch die Mittel zu. Das habe ich jetzt ein paar Mal gesehen, wirkt mächtig, aber ich aber nicht zur Hand.  

28.05.21 17:59

39 Postings, 93 Tage MdmrSchlussauktion

Nach der Schlussauktion von gestern hätte ich gedacht, dass heute mehr passiert.
Waren immerhin 2,5 Mio Stück.  

01.06.21 12:12

2849 Postings, 7849 Tage fwsInsiderkauf von einem Vorstand von Siemens Energy

Ein Volumen von mehr als 131.397 Euro - er scheint also von den guten Zukunftsaussichten für Siemens Energy ziemlich überzeugt zu sein.

https://www.ariva.de/news/...alings-siemens-energy-ag-deutsch-9523374

 

01.06.21 12:13

2849 Postings, 7849 Tage fwsmehr = exakt !

01.06.21 13:19

626 Postings, 1582 Tage GamrigMarktkapitalisierung ist

einfach zu gering und dieser Kurs kann locker in alle Richtungen marschieren durch die  großen Finanzinvestoren. Trotz Kauf von Aktien durch den Vorstand, reichen Meldungen im positiven Bereich noch nicht aus über 30? zu kommen. Es braucht Ergebnisse und die Umstrukturierung und Margenerhöhung soll schnell gehen, aber es braucht nun mal eine gewisse Zeit.Trotzdem ist der Kurs unter 30?  ein normaler Kurs und unter 26? völlig  unter Wert.Tendenziell ist hier nach wie vor mehr möglich. Nur schade,dass an solchen Tag wie heute nicht die 27? geknackt werden.Ist einfach nicht ganz gerecht.Meine Meinung.  

01.06.21 13:31
1

2822 Postings, 5697 Tage KaktusJones@Gamrig:

Börse und gerecht - das passt irgendwie nicht zusammen. Wer will auch entscheiden, was am Markt gerecht ist. Nicht einmal beim Fall Wirecard geht es gerecht zu. Und da gäbe es etliche Schuldige, an denen mal Gerechtigkeit geübt werden könnte. Aber da spielt dann die Politik mit rein, zu der das Thema "gerecht" noch weniger passt.

Hier braucht man einfach etwas Geduld. Wenn sich das Unternehmen gut entwickelt, dann wird der Markt schon folgen.  

Seite: 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 38   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln