finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 162 von 195
neuester Beitrag: 17.10.19 13:29
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 4866
neuester Beitrag: 17.10.19 13:29 von: Planetpaprika Leser gesamt: 1200427
davon Heute: 1233
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | ... | 160 | 161 |
| 163 | 164 | ... | 195   

08.07.19 15:51
3

931 Postings, 3311 Tage Planetpaprika#kroetendetektor

Sussman hat noch nie moderiert. Aaaaber er steht dort mit seinem Namen (ein?).
Immer noch. ---  Das Ganze nennt sich  auch noch "Wmih safe"......
Ich wette, wenn das fair & reasonable Realität wird, ist sein Name dort sofort gelöscht :-)
Auch so KÖNNTE man Botschaften senden....  

08.07.19 15:52

931 Postings, 3311 Tage Planetpaprikasus-man.....

sorry Stephen  

08.07.19 16:56
1

354 Postings, 3675 Tage Digit2k@waldgeist

Wie kann 35 + x = 7,5 rauskommen? Mach ich ein Denkfehler?

Gruß
Digi
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

08.07.19 17:11
4

9139 Postings, 3261 Tage ranger100@calle

Kommt drauf an in welchem Land Du wohnst...

Hier in Deutschland müssen wir Kapitalertragssteuer und evtl. auch noch Kirchensteuer auf unsere Erträge zahlen. Dabei haben die Menschen in Bayern einen leichten Vorteil von einem Prozent...

@navton

Lern endlich Deutsch oder nerv irgendeine andere Nation mit unverständlichen Gebrabbel...

Der Escrow Kalkulatur ist immer noch da wo er war und wenn man mal ins FAQ schauen würde und auf den zweiten Download Button drücken würde....


https://www.file-upload.net/download-7096685/..._Calculator.xlsx.html


Moderatorengeschichte: War er da überhaupt jemals Aktiv oder hat jemand anderes einfach seinen Namen benutzt ? Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern das aus dieser Richtung jemals irgendwas gekommen ist. Taugt also IMHO weder als Pro noch als Contra Indiz.
 

08.07.19 17:17
1

542 Postings, 2505 Tage Waldgeist@ digi..

Gross recovery generally means the full amount paid by the defendant or the defendant's insurer, before any deduction for the lawyer's case costs, or before any other amounts are subtracted  

08.07.19 19:24
2

354 Postings, 3675 Tage Digit2k@waldgeist

Müsste es dann nicht 37+x-7,5 sein wenn damit der Bruttoabzug bemeint ist..dann sollte doch die Gesamtsumme die zur Verfügung steht rauskommen..

Wie auch immer, ich hoffe es geht nicht mehr allzulange.. Drück allen die Daumen.




-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

09.07.19 10:44
4

3272 Postings, 3342 Tage kroetendetektor@ranger100: Susman

Laut Profil ist Susman Mitglied von Wmihsafe seit 6. November 2016. Das sind über 2 1/2 Jahre bis heute. Sollte er doch inwischen gemerkt haben wenn er es nicht selber ist!? Möchte bestimmt keiner sein Foto in einem Fake Account wiederfinden (fällt mir gerade ein, bei Ariva gabs mal Susman-Fotomontage als Terminator, wer war das doch gleich) ... ;=)

Seine Freundesliste umfasst knapp 600 Mitglieder. Für einen Fake Account wäre das ein Riesenaufwand. Nur um den (im Falle eines Fakes) den falschen Anschein zu erwecken, dass wir uns Sicherheit wiegen dürfen?  

Gehen wir davon aus, das es Susman der Echte ist, dürfte er überhaupt irgendeinen Satz schreiben, ohne zu riskieren, Verschwiegenheitspflichten zu verletzen oder eine Lawine von Anfragen zu erhalten, die er eh ignorieren muss?
 

09.07.19 16:55
1

9139 Postings, 3261 Tage ranger100Da ich Facebook und co nicht nutze

weiß ich leider auch nicht, wie aussagekräftig 600 "Freunde" sind. Mit diesem Begriff wurde sowieso in der Vergangenheit inflationäres Schindluder getrieben. Wenn es sich wirklich um 600 echte Freunde handelt gebe ich Dir natürlich recht. Das Argument mit den Aussagen stimmt schon, allerdings könnte man sich (wenn er denn gar nichts posten darf) fragen warum er es überhaupt gemacht hat. So oder so, von außen könnte ich beide Seiten mit guten Indizien untermauern. Also sehe ich die Tatsache des Vorhandenseins seines Namens hier weder negativ noch positiv. Indizienketten ersetzen halt weiterhin keine harten Fakten.

Nichts für ungut, darf auch jeder anders betrachten.

 

09.07.19 17:42
5

931 Postings, 3311 Tage PlanetpaprikaAllgemeine Steuerinfos, aus dem DS zum POR7

In der Stellungnahme vom September schlug das Konkursgericht vor, dass die Schuldner ein Mittel in Betracht ziehen, um negative steuerliche Folgen für die Gläubiger im Zusammenhang mit dem Erhalt des Liquidationstrusts zu vermeiden.

15

Interessen:  Siehe September Stellungnahme, Insbesondere äußerte das Gericht die Befürchtung, dass bestimmte Gläubiger durch die Verwendung einer Liquidationstreuhandstruktur (LTI) verpflichtet wären, Kapitalertragsteuer auf der Grundlage des Wertes der an sie ausgeschütteten Anteile an LTI zu zahlen, ohne dass ihnen für viele Jahre eine gleichzeitige Zahlung eines Wertes geleistet wird, bis die Ansprüche der Nachfolge gerichtlich oder endgültig geltend gemacht werden.

Die Verwendung von LTI`sr ist in Sanierungsfällen üblich, in denen nicht mit dem sanierenden Schuldner verbundene Vermögenswerte an einen Liquidationstreuhandfonds verteilt werden, der zugunsten von Gläubigern und/oder Anteilseignern liquidiert wird.  

Für die Zwecke der Bundeseinkommensteuer wird dies in der Regel nicht anders behandelt als wenn der Plan das Vermögen direkt an die Gläubiger verteilt und diese anschließend von den Gläubigern selbst verkauft wurden.
Die steuerliche Behandlung jedes Gläubigers in Bezug auf den Erhalt einer Liquidationszinsen hängt im Wesentlichen vom Wert der erhaltenen Liquidationszinsen und von den individuellen Umständen des Gläubigers oder Gesellschafters ab.  

So würden beispielsweise die Inhaber von Common Equity Interests und die Inhaber von Dime Warrants ......als bedingtes Recht auf Ausschüttungen von Liquidationstrustanteilen angesehen, das (vermutlich) einen geringen oder keinen aktuellen Marktwert hat und somit kein tatsächliches Risiko von steuerpflichtigem Einkommen unabhängig von ihren individuellen Umständen hätte.  

Im Gegensatz dazu können ältere Gläubiger, die ein bedeutendes wirtschaftliches Interesse an der Liquidationsstiftung erhalten, eine ausreichende Steuergrundlage in ihren Ansprüchen haben, so dass der Erhalt der Liquidationsstiftung einen steuerlichen Verlust verursacht.  
Andere hingegen können Erträge oder Gewinne erfassen, haben aber genügend andere steuerliche Verluste, um diese Erträge auszugleichen.  
Dementsprechend kann der Erhalt einer Liquidationsfondsbeteiligung für einige negative steuerliche Folgen haben, für andere hingegen neutrale oder günstige steuerliche Folgen.

Keine angemessene Änderung des geänderten Sechsten Geänderten Plans hätte das Potenzial vermeiden können, dass bestimmte Gläubiger steuerpflichtiges Einkommen haben könnten; daher wurde keine diesbezügliche Änderung in den Siebten Geänderten Plan aufgenommen.  (Siehe Abschnitte VIII.B und VIII.C.).) Dennoch werden die anfänglichen Ausschüttungen an die Inhaber von Ansprüchen der Klasse 12 (Allgemeine ungesicherte Ansprüche) (zu denen auch die Inhaber von Dime Warrants gehören würden, wenn und soweit ihre Ansprüche/Interessen gemäß einer Endverfügung oder gemäß einem Kompromiss und Vergleich, der vom Konkursgericht als Ansprüche genehmigt und nicht anderweitig nachrangig behandelt wurde, bestimmt wurden) eine Kombination aus Bargeld, Reorganisiertem Stammkapital (soweit nach den Reorganisierten Stammaktienwahlen gewählt) und Liquidation von Trust Interests sein - wobei im Wesentlichen die gesamte Gegenleistung bar ist.  

Dementsprechend erhalten viele Gläubiger, die Liquidationstrustzinsen erhalten, entgegen der Behauptung bestimmter Inhaber von Dime Warrants eine ausreichende gleichzeitige Barausschüttung, um eine mögliche Steuerschuld zu begleichen, die ihnen im Zusammenhang mit der Ausschüttung der Liquidationstrustzinsen am oder kurz nach dem Stichtag entsteht."

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...jg02-2712_8ke22.htm

 

09.07.19 18:06
3

1174 Postings, 7404 Tage moneymoagiSo um die 10 Personen, welche mit "unserem"

Facebook WMIHSAFE Susman befreundet sind, tragen ebenfalls den Nachnamen Susman?  daher vermute ich mal stark, dass sein Account echt ist?  mehr allerdings vermute ich nicht?


lg

money  

10.07.19 17:55
8

213 Postings, 3422 Tage der_ichBankraub

Wenn wir uns all einig sind, dass Wamu nicht pleite war, sondern die Insolvenz nur vorgeschoben wurde, um einen trickreichen Bankraub zu begehen, müssen wir für die Bewertung eine Unternehmens ?normale? Maßstäbe zu Grunde legen.
Eigenkapital abzüglich Verbindlichkeiten geteilt durch Anzahl der Aktien = Kurs je Aktie.
(Natürlich kommen noch einige immaterielle Sachen - Markennahme, Zukunftsaussichten etc. - hinzu.) Wenn Wamu also tatsächlich nicht insolvent war, musste ja der Aktienkurs vor dem Spektakel ungefähr der Wahrheit entsprochen haben. Der Wert einer P-Aktie? (hieß der Fair oder Face Value?) entsprach mW. 1.000 $.
Leute, die Ahnung haben, haben Wert darauf gelegt, dass die Pendants (P Escrows) nicht dem Wert von 1.000 $ entsprechen, sondern für die Summe aller P?s gibt es 25 % vom Rest. Entsprechend meinem letzten Beitrag soll das soooo viel sein, dass TPS sogar eine Forderung in einer höheren Klasse gegen (P?) Escrows eingetauscht hat.
Kann jetzt davon ausgegangen werden, dass für die P?s vor zehn Jahren ein Gegenwert von 1.000 $ vorhanden war? Ist es richtig, dass sich das Geld grundsätzlich gut verzinst haben sollte?
Heureka, ich freue mich immer noch auf die Erstattung:

Pro P-Escrow: 0 - 30887$
Pro K-Escrow: 0 - 772$
Pro Q-Escrow: 0 - 61$
 

10.07.19 19:28
2

1622 Postings, 3408 Tage zion666...sondern für die Summe aller P?s gibt..

... es 25 % vom Rest. Nö, für die P's gibt es 75 % vom Rest.  

10.07.19 19:28
1

27 Postings, 3270 Tage raggi65Betreff: Bankraub

WAMU war nicht insolvent, aber für den Transfer von hohen Beträgen sieht der Gesetzgeber eine Karenzzeit von 10 Tagen vor. Diese Sperrfrist war der Grund, weswegen die FDIC, eine zu befürchtende Zahlungsunfähigkeit im Falle eines andauernden Bankruns vorschob.
 

10.07.19 22:11

213 Postings, 3422 Tage der_ich@zion666

Sorry, Du hast natürlich recht. Es gibt den dreifachen Betrag. Die 25 % sind für die ?Anderen?.
 

11.07.19 09:50
3

357 Postings, 2406 Tage langhaariger1zion666 und

der_ich

im POR...JA.
AZSSERHALB VOM POR und AUSSERHALB vom  WASSERFALL...ist das VERTEILUNGSVERHÄLTNIS GLEICH.
wurde HIER schon zig mal diskutiert...

mfg l.  

11.07.19 10:19
4

882 Postings, 3297 Tage AbkassiererDrecks

11.07.19 11:34
1

1622 Postings, 3408 Tage zion666langhaariger1

der_ich und auch ich sprachen aber über Werte innerhalb des Pro's und nicht außerhalb diesem.

...meinem letzten Beitrag soll das soooo viel sein, dass TPS sogar eine Forderung in einer höheren Klasse gegen (P?) Escrows eingetauscht hat.

Schönen Gruß
Zion  

11.07.19 12:08
4

357 Postings, 2406 Tage langhaariger1hab ich

auch so verstanden...
der richtigkeit halber, habe ich den "rest" mit erwähnt, weil die witzigfraktion es so nicht einsieht( siehe dauerhafte witzig bewertungen) ;-)  

11.07.19 13:06
13

931 Postings, 3311 Tage PlanetpaprikaIm Laufe der vielen Jahre

und Docs und Infos kann schon mal einiges durcheinanderkommen.

Meiner Meinung nach ist es längst nicht ausgeschlossen, daß commons die Gewinner sein können,
.......genauso wie es die P`s sein könnten.
Genauso wie alle "verlieren" können, was ich nicht erwarte.

Es gibt keine Gleichbehandlung einer Verteilung, nur innerhalb der class 19.

Wir wissen 75-25 über den Wmilt...... was die derzeitige (!) Reserve angeht.

Was über andere Quellen passiert
(Jeweilig zuzuordnende Trustsinterests, die nicht über den Wmilt laufen,
evtl. kommende Werte, die über den Wmilt laufen werden ( wie Libor, wenn die FDIC nicht alles einsackt )
.....JPM, die keine Zinsen zahlen werden für damaligen! bookwert für evtl. noch
zu zahlende Assets oder laufende Interests als Servicer, gebunkert auf einem der
3 Wells Fargo(Ex-Steuer-) Konten evtl. ?

FDIC die lt. Statuten m.M.n. retained assets und anderes nicht verzinst im Receivership.

....wenn es also so kommt, daß die P´s einen völlig anderen Hintergrund haben, als die Commons,
wird man erst wissen, was Sache ist, wenn alles gelaufen und vorbei ist.

Insofern ist es müßig über %% $$$$ zu sprechen, bevor wir eine Sicherheit hierzu haben
und selbst dann eher ein Luxusproblem (?), da ich davon ausgehe, daß sowohl
die class 19, als auch die class 22 Releaser ( Background evtl. z.B.  Wash.Mut.Cap.Trust,
aber---> COOP ganz, z.T., gar nicht ? )....... zufrieden sein werden.

Von zwei bis dreistelligen Escrowcommonserträgen-Erwartungen halte ich
allerdings persönlich gar nichts.

Washington Mutuals Höchstkurse lagen in der relevanten Zeit viele Jahre bei 45-50 Dollar.
Den genauen Wert in dieser Krisenzeit anhand vieler Faktoren zu eruieren, macht keinen Sinn.
Ob ein Aktienkurs auch die Wahrheit/Erwartungen widerspiegelt, mag meist zutreffen.

Hier,  damals WAMU, wie danach WMIH, wie bis heute - und wahrscheinlich noch eine Weile -
unter COOP, ist der Aktienkurs manipuliert
wie bei kaum einer andere Aktie ab dem Marktsegment Nasdaq / Russell ,
......nicht nur meine Meinung, Fakt. Leider.

Aber es ist gut, daß Fragen und Meinungen da sind, sich manchmal sogar ein nur mitlesender
"alter" united-Releaser meldet, und sei es nur durch eine Bewertung, um zu zeigen,
wir sind immer noch da, nicht ausgebucht, halten zusammen
und warten zusammen, ......wie alle anderen Großen........
( was nicht tröstet, aber ungemein beruhigt )
Ausserdem eine kleine Motivation für die regelmäßig postende Minderheit hier...?  

11.07.19 15:10

882 Postings, 3297 Tage AbkassiererGibt

Ja keine Garantie das hier im nächsten Jahr Feierabend ist.

Das spekulieren manche ja aber.....  

11.07.19 15:16

882 Postings, 3297 Tage AbkassiererWer

Sagt das wenn die offizielle Sache erledigt ist sofort der Rest nachkommt, auch wenn es was gibt!

Tja....  

11.07.19 19:16
12

213 Postings, 3422 Tage der_ichOptimismus/ Pessimismus und Realität

Real ist, ich habe viel Geld an der Börse verloren durch eigene Schuld. Ich habe es vor rund zehn Jahren komplett abgeschrieben.
Real ist aber auch, dass ich guter Hoffnung bin, dass am Ende was rumkommt.
Mir persönlich geht es besser, wenn ich zehn Jahre daran glaube, dass ich am Ende was rausbekomme. Wenn es dann doch nichts wird, werde ich ca 2 Stunden bis zwei Tage Trübsal blasen, habe aber zehn Jahre gute Laune gehabt.
Das Gegenteil sieht so aus: Zehn Jahr schlechte Laune. Wenn dann doch Geld kommt, meckere ich noch mal fünf Minuten rum, dass es ja endlich auch Zeit wird. Danach schiebe ich wieder schlechte Laune. Meine Frau und Kinder verlassen bzw. meiden mich, weil niemand auf Grund meiner Laune mehr was mit mir zu tun haben will.

Also, wer schlechte Laune haben will, nur zu. Ich tue niemanden weh, wenn ich mir das schön rede.  

11.07.19 19:46
7

931 Postings, 3311 Tage PlanetpaprikaMan bedenke

sowohl auf Ihub als auch bei w.o. als auch bei Ariva gab / gibt es immer nur 2-3 Neinsager.
Momentan ist es mal zeus mit sehr sehr wenigen Argumenten, eher Emotionen. Hotmeat macht den Fakten-Aktenlage-Part. Und Jerrylev sorgt für Verwirrung.

Auf Ihub posten 100%ig JPM`ler, FDIC`ler, Hedgies und andere aus manipulativen Gründen.
Ich würde folgern, warum, wenn angeblich nichts zu holen.
Hier in D posten mittlerweile nur Nonreleaser ( Hass  weil sie einen schweren Fehler begangen haben), Piersbesitzer (Neid, Hass, entgangener Reichtum und entgangene Kontrolle an der neuen Firma wegen uns, wegen POR7 ) oder Grundpessimisten ( alles ist sch..... ) negativ.
Ich zähle auch ein Pfandbrief NICHT unbedingt zu jemandem, der einen Auftrag hatte, sondern zu den Eitlen, von sich Überzeugten, keine Fehler zugebenden,  in Konkursfälle Investierenden, aber das ist Geschichte und unwichtiges Nebengeplänkel in einer nachrichtenarmen Zeit.



 

12.07.19 05:24
2

9139 Postings, 3261 Tage ranger100Die Schlussfolgerung

"Weil nur wenige Negative viel posten und sonst wenig gepostet wird ist die Mehrheit vom Gegenteil ueberzeugt und muss recht haben" halte ich fuer  - Wunschdenken.  

12.07.19 09:11
10

965828 Postings, 3537 Tage unionInformationen nebenbei...

... der Cowboy gibt noch einmal zu, dass er sich in der Vergangenheit zu zeitlichen Einschätzungen hat hinreißen lassen... und daneben lag. Das bedauert er und konzentriert sich daher vorrangig auf die Informationen zur Wahrheit und nicht mehr zu zeitlichen Daten.

__________________________________________________
Noch ein Zitat von Ihm
( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=149790569 ):

"Also, der WMI-LT kann kaputt gehen, je früher, desto besser, meiner Meinung nach, und Ihre Escrows werden weiterhin auf ihre ursprüngliche Unterstützung anwendbar sein. Die Capital Trust "Schuldverschreibungen" werden voraussichtlich Zinsen produzieren, bis 2041 ..."

Und auf Nachfrage vom bayerischen User 'nosch' schrieb er, dass es so sein muss, aber er nicht sagen kann, in welcher Form und wann dies geschehen werde. Er glaube fest daran, dass das "wie viel" substanziell sein wird.
__________________________________________________


Ende des Monats kommt erst einmal der neue Quartalsbericht heraus. Und dann hoffen wir auf Informationen zur Klasse 18 und auf baldige Entscheidungen dazu.
Die Auszahlung der letzten Reserve in Form von Aktien könnte bis dahin auch passiert sein.

Und eine interessante Frage ist auch noch, ob der Wasserfall geschlossen werden kann, bevor die letzten Entscheidungen zu den Steuerrückerstattungen und LIBOR gefallen sind. Wenn ja, kann das Ende schon sehr nahe sein.


LG
union
 

Seite: 1 | ... | 160 | 161 |
| 163 | 164 | ... | 195   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Infineon AG623100