Werden wir russisches Öl und Gas verlieren?

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 14.08.22 11:45
eröffnet am: 10.03.22 17:33 von: Tante Lotti Anzahl Beiträge: 224
neuester Beitrag: 14.08.22 11:45 von: qiwwi Leser gesamt: 18987
davon Heute: 17
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

10.03.22 17:33
3

1743 Postings, 913 Tage Tante LottiWerden wir russisches Öl und Gas verlieren?

Werden wir russisches Öl und Gas verlieren?

Ja, Putin dreht uns den Gashahn zu. 25.58% 
Ja, die Bundesregierung beschließt einen Importstop. 46.51% 
Nein, es bleibt alles beim Alten. 27.91% 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
198 Postings ausgeblendet.

01.08.22 15:32
1

7382 Postings, 976 Tage qiwwiInteressantes in einem Nebensatz:

"In Lubmin soll es nach den Planungen letztlich zwei Terminals für Flüssiggas geben.

Ein erstes, privates Terminal der Firma Regas soll am 1. Dezember 2022 den Betrieb aufnehmen. Das Unternehmen will jährlich 4,5 Milliarden Kubikmeter von Tankern angeliefertes Erdgas in das deutsche Netz einspeisen.


aus dem o.a. Link

 

01.08.22 15:34
2

7382 Postings, 976 Tage qiwwiDamit geht bereits das zweite LNG Terminal noch

in diesem Jahr in Betrieb, nach dem 1. in Wilhelmshaven  

01.08.22 15:38
2

1743 Postings, 913 Tage Tante LottiDer jährliche Verbrauch in Deutschland

liegt bei 90 Milliarden m3 !  

01.08.22 15:54

36029 Postings, 4314 Tage NokturnalVor allem bei langfristigen Verträgen

die ja scheinbar niemand eingehen will.
An das LNG glaube ich persönlich zuletzt....  

01.08.22 16:00
2

10840 Postings, 7603 Tage der boardaufpasser... und das bedeutet, es müssten

angeblich (irgendwo sind hier die genauen Zahlen schon gepostet), etwa 145 VOLLE Tanker im Monat bei uns ausgeleert werden - also 5 AM TAG um unser Bedarf zu decken (wie es bei Gas aus RU war)!

Die Möglichkeit, die Maximale, die liegt, soweit ich es in der Erinnerung habe - bei ca. 10-20 Tanker ... im MONAT!

Also, was will uns hier wiedermal kiwi klar machen?
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

01.08.22 16:14
1

10840 Postings, 7603 Tage der boardaufpasser16:00 - also nicht

10-20 Tanker, die wir speichern könnten - denn das wäre ja ausbaufähig.
NEIN, das ist die Menge, die wir MAXIMAL bekommen können!


-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

01.08.22 16:48

7382 Postings, 976 Tage qiwwi37 % des jährlichen Gasverbrauchs kommt aus RU

das sind rd. 33 mrd cbm.  
Da der Gesamtverbrauch sinkt (- 14 % im I. Halbjahr 2022), die Norweger und Holländer aber eher mehr als bisher liefern, schlägt sich der sinkende Gesamtverbrauch fast ausschließlich in einem stark sinkenden Bezug aus RU nieder; der beläuft sich dann noch auf vielleicht 20 mrd cbm, eher weniger.

Wenn  dann aber bereits in Dez 2022 die ersten beiden Terminals an der Küste in Betrieb gehen, die min. 10 mrd cmb pa annehmen können, dann benötigen wir aus RU in 2023 sogar nur noch 10 mrd cbm.  Und die decken wir ab aus Speichern und durch Inbetriebnahme der weiteren LNG Terminals in 2023 u 2024.  

01.08.22 16:51

7382 Postings, 976 Tage qiwwiIm Klartext: Wir brauchen das Russengas nicht mehr

Und die GAZPROM- Förderung soll bereits um 30 % gesunken sein, weil der Absatz nach Westen stockt. Und nach China gibt es noch keine Gasleitung.    Also muß Xi das Gas in Tüten holen...  

01.08.22 16:52

7382 Postings, 976 Tage qiwwiHätte jemand vor einem Jahr gesagt, daß D sich in

so kurzer zeit vom Russengas befreien kann, hätte man ihn für bekloppt erklärt.  

01.08.22 17:12
2

10840 Postings, 7603 Tage der boardaufpasserden halte ich ja bis heute für so einen

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

01.08.22 17:19
1

11266 Postings, 372 Tage NightwashyWer hat sich denn 'befreit' @Kiwwi?

Der Herbst und Winter kommt erst noch!!  

01.08.22 17:49
1

11266 Postings, 372 Tage NightwashySehr interessant finde ich übrigens auch,

dass sich kein Land über die größte Wirtschaftsmacht China beschwert!

Die schauen dem Treiben zu, profitieren von all dem Mist!

Keiner will die Chinesen als Handelspartner verlieren  
Sprich: Alle haben die Hosen voll!

So etwas verlogenes und arschkriechendes wie die EU,
gibt es kein zweites mal!

Der Andere "am längeren Zepter" die USA, sind weit weg,
delegieren aber gut durchdacht.
 

01.08.22 18:13

7382 Postings, 976 Tage qiwwiden Schrott aus China braucht kein Mensch

01.08.22 23:56
1

10840 Postings, 7603 Tage der boardaufpasser18:13 ?? hahaha ...

... dann sage es Mercedes, Audi, BMW, Siemens, Bosch und und und ...



so viel dämmlichkeit läuft so frei herum, kein Wunder, dass das Land zugrundegeht!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

02.08.22 01:06

7382 Postings, 976 Tage qiwwina, noch so'n Sprachgenie...

02.08.22 01:10

Clubmitglied, 4015 Postings, 252 Tage LachenderHans@Nightwashy

Die größte Wirschaftsmacht sind die USA, dicht gefolgt von der EU. China ist auf Platz 3.

"Die Europäische Union (EU) ist mit einem nominalen Bruttoinlandsprodukt von 16.518 Mrd. US-Dollar (2016, Internationaler Währungsfonds) die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und repräsentiert 22,8 % der globalen Wirtschaftsleistung.[12] Für einige Zeit war die EU insgesamt die weltgrößte Volkswirtschaft, musste diesen Rang jedoch Mitte der 2010er Jahre an die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) (nominal) bzw. die Volksrepublik China (PPP)[13] abtreten. Innerhalb der EU selbst ist Deutschland das wirtschaftsstärkste Mitgliedsland und für 20 % der EU-Wirtschaftsleistung verantwortlich (Stand: 2015). Auf dem zweiten Platz folgte mit 14 % Frankreich.[14][15] Im Hinblick auf das Pro-Kopf-Einkommen gibt es ausgeprägte Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedsländern. In Nord- und Westeuropa liegt es meist deutlich höher als im Süden und Osten. 2015 war es am höchsten in Luxemburg mit 101.994 US-Dollar, am niedrigsten in Bulgarien mit 6.843 US-Dollar pro Jahr.[16]"
 

03.08.22 16:19
2

7382 Postings, 976 Tage qiwwi..auch er lässt sich gerne anlügen...noch dazu von

seinem Buddy...  

03.08.22 17:17
1

2305 Postings, 1894 Tage Bitboy15:02

ex kanzler schröder ist auch der lakai von diktator putin.  schröder fährt zweigleisig und arbeitet im grunde gegen deutsche interessen.  aber wohl egal ... hauptsache kohle machen mit russischen gas und öl.  der zusammenhang funktioniert über die brigade schröder ... scholz .... gabriel  zur knechtschaft von putin vorbildlich.  ein zeichen der guten verbundenheit ist, das schröder immer noch spd mitglied ist und eine krähe kratzt der anderen kein auge aus.  hoffentlich plaudert schröde nicht zu sehr geheime sachen seinen freund putin im alk rausch.  ich jedenfalls traue diesen kumpanen nicht.  

es ist ja schön, das schröder eine verbindung zu putin hat und ein dialog ist notwendig.  jedoch ob es nun schröder sein muss, wage ich zu bezweifeln.    

14.08.22 10:24
1

Clubmitglied, 4015 Postings, 252 Tage LachenderHansNS2 - russische Geheimdienste involviert?

"Um vermutete Machenschaften aufzuklären, hat der Schweriner Landtag einen Untersuchungsausschuss eingesetzt, der nach der Sommerpause die ersten Zeugen vernehmen will. Neben Regierungschefin Schwesig werden sich etwa der Gazprom-Lobbyist und Alt-Kanzler Gerhard Schröder sowie der Putin-Vertraute und NS2-AG-Chef Matthias Warnig den Fragen der Abgeordneten stellen müssen. Voraussichtlich werden auch Angela Merkel und Olaf Scholz vorgeladen. Die ehemalige Kanzlerin und ihr früherer Finanzminister wurden spätestens im Dezember 2020 von Schwesig über das Stiftungsprojekt informiert.

Beleuchten wollen die Abgeordneten auch, welche Rolle russische Geheimdienste im Hintergrund gespielt haben könnten. Im Fokus steht dabei insbesondere Schwesigs aktueller Innenminister Christian Pegel (SPD). Der Rechtsanwalt hatte einst als Energieminister die Satzung der Stiftung maßgeblich mitgestaltet."
Erneut musste die sogenannte Klimastiftung sensible Eckdaten zu ihrem Geschäftsbetrieb offenlegen. Sie zeigen, wie spendabel der Kreml-Konzern Gazprom dabei war, mit Hilfe der Stiftung die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 zu vollenden.
 

14.08.22 11:24

37361 Postings, 5549 Tage börsenfurz1Soviel zu Sanktionen....

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...egen-russland-18243340.html

Indien : USA beklagen Bruch von Öl-Sanktionen gegen Russland

Ein russischer Tanker hat offenbar auf offener See an ein indisches Schiff Öl übergeben. Schließlich sei die Fracht nach Amerika exportiert worden, lautet der Vorwurf.

Die USA haben Indien gegenüber nach Angaben eines dortigen Zentralbankers Besorgnis über einen Bruch der Wirtschaftssanktionen gegen Russland geäußert. Demnach habe ein russischer Tanker auf offener See an ein indisches Schiff Öl übergeben, das dann in Indien verarbeitet und schließlich in die USA exportiert worden sei, sagte der Vizegouverneur der Reserve Bank of India, Michael Patra, am Samstag bei einer Finanzkonferenz im Bundesstaat Odisha.

?Sie wissen, dass es es Sanktionen gegen Personen gibt, die russisches Öl kaufen. Folgendes wurde uns vom US-Finanzministerium berichtet?, sagte Patra vor seinen Zuhörern aus Staat und Finanzbranche. ?Ein indisches Schiff traf auf offener See einen russischen Tanker, übernahm auf offener See Öl, lief einen Hafen im Bundesstaat Gujarat an. Das Öl wurde in diesem Hafen verarbeitet und in ein Destillat umgewandelt, das bei der Herstellung von Einweg-Kunststoff verwendet wird?, sagte der Zentralbanker. Das indische Schiff habe die Fracht wieder übernommen, habe den Hafen verlassen und sei erst auf offener See über sein Ziel New York informiert worden. ?So funktioniert Krieg?, bilanzierte Patra. Den Namen des Schiffs nannte er nicht. Die US-Botschaft äußerte sich nicht zu den Angaben.

Indien ist einer der größten Ölimporteure der Welt. Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine und den westlichen Sanktionen gegen Russland ist Indien auch einer der bedeutendsten Abnehmer von russischen Öl. Indien, das traditionell stark auf Rüstungsimporte aus Russland setzt, bemüht sich um gute Beziehungen sowohl zu den USA als auch zu Russland.

14.08.22 11:29
1

7382 Postings, 976 Tage qiwwi10:24...nichts geht in Russland ohne Geheimdienst

Das Land ließe sich sonst überhaupt nicht verwalten und die Bevölkerung ruhig halten... Und in Industrie und Wirtschaft ist das kein Haar anders...  

14.08.22 11:45
1

7382 Postings, 976 Tage qiwwiLNG-Baustelle an der Küste besetzt und blockiert..


https://youtu.be/1kW1I3FcfjY

Früher gings gegen das AKW Brokdorf, heute gegen den Bau von Gasleitungen.  Gegen NS1 und NS2 in Lubmin zB waren die Proteste aber nicht zu vernehmen... bizarre...       Wer steuert das  ?  

(btw: Habe jetzt nix von russ. Geheimdienst gesagt...)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: ariwaherzi007, Ebi52, Morydonag, Realtime1, SzeneAlternativ
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln