finanzen.net

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 1311
neuester Beitrag: 27.01.20 18:55
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 32757
neuester Beitrag: 27.01.20 18:55 von: JacktheRipp Leser gesamt: 5768794
davon Heute: 1540
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1309 | 1310 | 1311 | 1311   

28.03.13 01:40
63

1532 Postings, 4547 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1309 | 1310 | 1311 | 1311   
32731 Postings ausgeblendet.

16.01.20 20:54

408 Postings, 2208 Tage WesHardin@-wb-

Bei Energous war ich (zum Glück) nie investiert. Hast du wahrscheinlich mit Synaptics verwechselt.  

17.01.20 09:33
1

2795 Postings, 2398 Tage dlg....

@-wb-, dachte Du hast Dich hauptsächlich auf den 1Q Umsatz bezogen. Natürlich geht der Umsatz im ersten Quartal zurück - das weiß man spätestens seit Mai 2018. Und der Cheuvreux Analyst natürlich auch. Ich denke aber nicht, dass man die Gleichung wie folgt aufmachen kann: Minus ggü Vorjahr = enttäuschend // Plus ggü Vorjahr = positiv. Immer die Frage von welchem Standpunkt man startet.

Und das gleiche in Bezug auf den Gesamtumsatz bei dem wir auch nicht wissen, wo seine Schätzung liegt und wie er ?deutlich zurückgehen? definiert. Der Konsens geht von rund 1.243 Mio USD aus nach den gerade 1.566 Mio USD bzw. 1.420 Mio USD ohne die Lizenzgebühren. Sprich: ein Rückgang von über 12% wird erwartet, vllt liegt der Cheuvreux Analyst bei -15% oder -20% was somit seine Skepsis erklärt.

Grundsätzlich: ich habe ja früher öfter mal Berichte organisieren können - das waren dann teilweise 30, 40 oder mehr Seiten und irgendjemand bei aktiencheck hat das dann immer in zwei Sätzen zusammenfassen müssen. Und dann kommen leider immer solche Murks-Formulierungen heraus, die schwierig nachzuvollziehen sind.  

17.01.20 09:53

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp..

@wes : immer eine Frage des Standpunktes/Zeitpunktes : ich war extrem froh bei Energous investiert gewesen zu sein. Das hatte mehr als das damalige Dialog-Loch aufgefangen ;-)

So wie ich Bagherli einschätze, wird er dieses Umsatzloch in 2020 mit einem Merger ausgleichen !
Da verwette ich die Schwiegermutter unseres netten Nachbarns dagegen ;-)
Einen Umsatzrückgang möchte in der Branche jeder vermeiden, garantiert ... ist schlecht für?s Ansehen :-))

@dlg: Nein ich glaube nicht, dass eine Übernahme mit solch einem Cash-Bestand negativ sein wird, wenn es halbwegs sinnvoll ist. Maximal ganz kurzfristig  

17.01.20 14:15

408 Postings, 2208 Tage WesHardinAkquisition

Die Tatsache, dass trotz des vielen Cashs die zweite Tranche des ARP nicht gestartet wurde, könnte ein Indiz für aktuelle Übernahmegespräche sein.  

17.01.20 15:10

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp...

je nachdem, was man einkauft, könnte ich mir vorstellen, wieder bei Dialog einzusteigen ...  

17.01.20 15:13

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp...

man darf auch nicht vergessen, dass Bagherli  vermutlich noch maximal 2 Jahre dabei sein.
Da übergibt man dem Nachfolger keine sinkenden Umsatzzahlen ;-)  

17.01.20 16:17

659 Postings, 1686 Tage -wb--

@dlg., natürlich ist mir klar, dass so eine Zusammenfassung den Bericht nicht vollumfänglich wiedergeben kann. Umso wichtiger ist daher die Essenz. Und ich habe ja auch betont, dass es sich um eine Zusammenfassung handelt. Jetzt zu diskutieren wo ?deutlich? anfängt ergibt mE keinen Sinn. Ich glaube wir sind uns beide einig, dass der Umsatz runtergehen wird. Und wenn man auf die Profitverteilung schaut, dann sollte klar sein welches Risiko hier steckt. Ich bin sehr auf die Q4 Details gespannt.

@WesHardin, sorry, das mit Energous habe ich in der Tat verwechselt. Und eine bevorstehende Akquisition birgt mE noch ein zusätzliches Risiko. Das würde ich dann auch erst einmal in Ruhe abwarten und analysieren.
 

21.01.20 18:46

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp....

Kommt eigentlich noch eine Meldung, wenn die Chinesen ganz raus sind, oder muss / wird man das nicht tun (weil sie unter der Meldeschwelle waren) ?  

21.01.20 18:57
1

2795 Postings, 2398 Tage dlg....

Kommt mE nix mehr, habe noch nie eine 2% Meldung gesehen :-)  

21.01.20 19:01

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp...

Ich persönlich erhoffe mir relativ viel weiteres Potential (mittelfristig) vom damaligen Zukauf des Silicon Motion parts : https://www.elektroniknet.de/markt-technik/...icon-motion-163184.html

Das dürfte sehr wichtig werden, dass man hier zu Nordic aufschließt. NB-IOT (z.B. als LTE/5G mit geringem Datenumsatz) dürften die meisten aufspringen, wenn die Netze in den Industriehallen und überall sonstwo ausgebaut sind. Bluetooth wird in der Industrie wegen fehlender Sicherheitsmerkmale nicht anerkannt, NB-IOT schon.

Nordic hat hier Qorvo als Partner (Hochfrequenz Komponenten) https://www.lightreading.com/iot/...ctor/d/d-id/756597?_mc=RSS_LR_EDT

Für Dialog bliebe dann Skyworks oder Broadcom als Kooperationspartner übrig. Broadcom eher weniger, weil sie a) ihren HF-Part für knapp 8 Mrd$ verkaufen wollen und selbst über Prozessortechnik verfügen, aber Skyworks wäre noch denkbar ;-)
 

23.01.20 12:19

1283 Postings, 1316 Tage aktienmädelWesthardin

Wenn du zurückblätterst wirst du sehn (falls du lesen kannst)das ich einer der wenigen war die bei 50 Euro vor einem verfall warnten. So siehts aus.
Den steilen abstieg haben nur wenige mitgemacht. Sicher du auch....lach ..  

23.01.20 12:31

1283 Postings, 1316 Tage aktienmädelKauf

Im übrigen bin ich seit monaten raus hier und habe wirecard exakt am tief gekauft.  Schon über 20
Euro im plus. Während Anleger wie du den Auf und Abstieg die letzten jahre bei Dialog desöftern mitgemacht haben...Nur so nebenbei.  

24.01.20 00:00

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp...

@wes : haste jetzt davon :-)))  

24.01.20 09:10
3

2795 Postings, 2398 Tage dlg....

Jack, dachte ich auch gerade...gemäß dem Motto ?Die Trotte...äh...Geister, die ich rief? ist hier wohl sehr zutreffend. Der Franzose würde sagen ?now we have the salad!?: das aktienmädel ist zurück in diesem Board! Bei 12 Euro vor zwei Jahren von Insolvenz sprechen und nach einer Vervierfachung des Kurses zurückkommen und dann dem Board erklären wollen, dass man alles richtig gemacht, die anderen alles falsch gemacht haben und dass man schon vorher alles gewusst hat. Das ist die beste Freitags-Comedy, die man sich nur vorstellen kann :-)  

24.01.20 13:46

59 Postings, 971 Tage epialfAll

Müssen wir DAS,DEN, DIE wieder haben ?  

24.01.20 15:44

408 Postings, 2208 Tage WesHardinTut mir echt leid, Leute :-))

Vielleicht sollten wir sie prophylaktisch sperren lassen?  

24.01.20 19:55

2795 Postings, 2398 Tage dlg....

@Wes, mich stört das nicht und der Entertainment Faktor ist nun wirklich sehr hoch bei ihren Postings. Du bist doch die arme Sau weil Du Dir nun wieder regelmäßig anhören musst, wie blöd Du warst, eine Aktie bei unter einem Euro zu kaufen und die bis jetzt bei 43 Euro gehalten hast :-)  

27.01.20 13:23

659 Postings, 1686 Tage -wb--

Nachdem sich @dlg und @KostoLenin im WDI Forum (ich glaube da wird mittlerweile alles diskutiert, nur nichts fundamentales über WDI) in die Haare kriegen, versuche ich mal eine nürchternere Betrachtung der Lage.

Die Corona Virus Ausbreitung wird zweifellos eine Bremspur in der Witschaft hinterlassen. Darum geht es mir hier!

Da das chinesische Neujahrsfest eine wichtiger Smartphone (iPhone) Verkaufstreiber ist gehe ich auch sehr stark davon aus, dass das morgen schon in der Guidance von Apple Berücksichtigung finden wird.

Weiterhin denke ich, dass das gesamte erste Halbjahr in Mitleidenschaft gezogen wird. Daher kann ich die starke Kursreaktion bei Dialog sehr gut nachvollziehen. Das jeweilige Risikolevel kann man gut an der Höhe der Rückschläge ablesen.

Die IFO Aussichten kommen noch dazu. Und hier kann ich mir folgende Frage nicht verkneifen:
Wie weit sind eigentlich die Volkswirte von der Realität entfernt ?
Wenn ich die Kommentare von denen lesen, die unisono überrascht tun, dann fällt mir nur noch wenig dazu ein.
Wenn man doch weiß, dass das Wachtum nur noch auf Bau & Konsum beruht (erst kürzlich verkündet!!!, und man die Warnungen aus den anderen Branchen nicht ausgeblendet hat, dann wundert man sich über die trüben Aussichten ??? Ich würde sagen, den Job verfehlt! Wer natürlich nur in seinem Elfenbeinturm sitzt, hat wohl eine völlig relealitätsferne Wahrnehmung. Sorry für den ?Ausflug?, das musste ich mal loswerden.  

27.01.20 13:48

2795 Postings, 2398 Tage dlg....

-wb-, ich grüße Dich! Gut analysiert mE - also das mit der Diskussion im WDI-Board. Da das wahrscheinlich die Aktie auf dem deutschen Kurszettel ist, bei der die Fundamentaldaten die kleinste Rolle bei der Kursfindung spielen, ist das aber durchaus gerechtfertigt :-)

Ansonsten sehe ich, dass Du Dich bei der Corona-Hysterie hast anstecken lassen - ich überlasse also mal Kosto das Feld hier, um gebührend auf Dein Posting einzugehen.  

27.01.20 13:57

659 Postings, 1686 Tage -wb--

@dlg, sei gegrüsst!

Aber, ich bitte Dich. Was hat mein Posting mit Hysterie zu tun ?

Du bezweifelst also eine wirtschaftliche Auswirkung der Corona Ausbreitung (insbesondere das Konsumverhalten der Betroffenen) ???  Das war mein Punkt!
 

27.01.20 14:28

2795 Postings, 2398 Tage dlg....

-wb-, sorry! Ich hätte diesen Teil als Ironie kennzeichnen müssen - ich dachte, Du hättest die Diskussion von Kosto und mir im anderen Forum verfolgt. Ich bin absolut Deiner Meinung, dass die Corona Ausbreitung seine Spuren in der Wirtschaft hinterlassen wird, zumindest kurzfristig. Nur mit der Ansicht bin ich drüben fast alleine und es kommen wieder Theorien über Presse & Politiker auf.  

27.01.20 15:30

659 Postings, 1686 Tage -wb--

@dlg., da bin ich ja beruhigt, dass wir doch ein sehr ähnliches Verständnis haben! ;-) :-)

Wenn ich Dich richtig verfolgt habe, warst Du glaube ich auch der Meinung, dass die Presse das angemessen wiedergibt. Und da möchte ich nochmal insbesondere die unsere offentlich-rechtlichen hervorheben.  Da wurde kürzlich im heute-journal auch nochmal auf die 25000 Toten in einer Grippesaison in Deutschland hingewiesen. Unabhängig von der Tragik für die aktuell Betroffenen, darf man die Relationen nicht vergessen.

Und die getroffenen Abschottungsmassnahmen in China werden definitiv witschaftliche Auswirkungen haben. Wie stark hängt wohl nach vom weiteren Verlauf der Virusausbreitung ab.  

27.01.20 16:30

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp.....

@wb : Du schreibst:
"Die IFO Aussichten kommen noch dazu. Und hier kann ich mir folgende Frage nicht verkneifen:
Wie weit sind eigentlich die Volkswirte von der Realität entfernt ?
Wenn ich die Kommentare von denen lesen, die unisono überrascht tun, dann fällt mir nur noch wenig dazu ein.
Wenn man doch weiß, dass das Wachtum nur noch auf Bau & Konsum beruht (erst kürzlich verkündet!!!, und man die Warnungen aus den anderen Branchen nicht ausgeblendet hat, dann wundert man sich über die trüben Aussichten ??? Ich würde sagen, den Job verfehlt! Wer natürlich nur in seinem Elfenbeinturm sitzt, hat wohl eine völlig relealitätsferne Wahrnehmung. Sorry für den ?Ausflug?, das musste ich mal loswerden
."


Es sind jedoch nicht die "Volkswirte", die enttäuscht sind, sondern die Journalisten (z.B. vom Handelsblatt"

Das Niveau dieser Wirtschafts-Zeitungen hat m.E. nach sehr stark nachgelassen. Ich überflieg diese ganzen Käsblätter mittlerweile nur noch wie die Gala beim Zahnarzt ;-)


Ansonsten: Die Public-Medien wie N-TV. Heute, Tagesthemen usw. berichten relativ neutral über diese Corona-Virus-Geschichte. Da sind wir derselben Meinung. Da wurde heute mehr über den Tod eines NBA-Baskeballstars als über den Virus berichtet.

Bezüglich der wirtschaftlichen Schäden des Corona-Virus: Denke nicht, dass der Schaden größer ist, als der durchschnittliche Kursabschlag (multipliziert mit der Anzahl Aktien) heute. Für die Überlebenden hat das Kaufverhalten maximal aufschiebende Wirkung. Die Chinesen arbeiten jetzt eben mit beigestellten Atemschutzmasken (siehe Foxconn). Die Geschenke werden dann sicherlich später gemacht.

 

27.01.20 17:27
1

659 Postings, 1686 Tage -wb--

@JacktheRipp:

Ich beziehe mich schon auf die Zitate von Volkswirten. Siehe:
https://boerse.ard.de/anlagestrategie/konjunktur/...ifo-index106.html

Exemplarisch mal die LBBW:
?Eine faustdicke Überraschung. Wir hatten mit einer Verbesserung gerade der Erwartungen gerechnet,??

Das nur am Rande.

Die wirtschftlichen Schäden des Corona Virus hängen sicher von der weiteren Entwicklung ab (Dauer & Verbreitung).

Da der chinesische Markt ja auch für Apple sehr wichtig ist, sehe ich hier deutliche Auswirkungen. Und das wird sich dann wohl auch in der Zulieferkette widerspiegeln. Natürlich kann as dann nur aufgeschoben sein, aber für Dialog sehr ?ärgerlich? werden wenn dann z.B. statt eines iPhone XR (mit Dialog mainPMIC) ein Nachfolgegerät (mit Apple mainPMIC) gekauft wird. Erstmal muß ein Ende des Ausnahmezustandes absehbar sein.

Mal schauen ob sich an der Apple Guidance morgen irgendetwas ablesen läßt.

Ansonsten noch viel Spass im WDI Pusher Forum. Je höher die unbergündeten Kursziele, desto mehr Sterne gibt es. Herrlich. Ab und zu lese ich mal dort - zur Erheiterung. Dann kommt mir das a-mädel gar nicht mehr so schlimm vor. Das war ja nur eine die keine Ahnung hatte. :-) :-) :-).  

27.01.20 18:55

3560 Postings, 1571 Tage JacktheRipp....

@wb: OK, dann hatte ich Dich falsch verstanden. Die Wirtschaftszeitungen hatten diesen Schwachsinn sogleich unreflektiert übernommen (wie immer in letzter Zeit)

Bezüglich der wirtschaftlichen Auswirkung:
1) die Radikalmaßnahme Absperrung /Einsperrung der chinesischen Bevölkerung findet erst mal im Distrikt Hubei statt (knapp 56 mio Einwohner). In der Größenordnung Deutschland -X folglich. Selbst wenn dort ein reduziertes Kaufverhalten stattfinden sollte, wäre der Gesamteinfluß vermutlich nicht signifikant. Die reine Produktivität in den Firmen dort dürfte sogar eher noch gesteigert werden, weil normalerweise 80-90% der Mitarbeiter Ferien machen würden. Jetzt arbeiten sie mit Atemmasken weiter.
2) Qualitativ hochwertige Produkte werden in China in aller Regel versendet und nicht in den Läden eingekauft. Könnte mir vorstellen, dass diese Bestellvorgänge sogar im Distrikt Hubei fast ungebremst durchgeführt werden. Die Einzelhändler werden sicherlich leiden, da kaum einer in diesem Distrikt auf die Straße geht, aber der Versandhandel läuft vermutlich normal weiter.

Wenn es (wider meiner Erwartungen) Einfluß auf die Verkaufszahlen von z.B. Apple haben sollte, dann wird Tim Cook das definitiv auch morgen mitteilen. Einen zweiten China-Verkaufsprognosen-Fehlgriff wie letztes Jahr kann sich Tim Cook nicht leisten. Wenn da die Gefahr bestehen sollte, wird das ganz sicher morgen konkret zur Sprache kommen.
Ich schätze mal, dass auch aus diesem Grunde morgen über zig-Milliarden Dollar Marktkapitalisierung gesprochen wird und jeder seine Ohren auf die Verkündung der Zahlen legen wird... auch die an sich Unbeteiligten.

Bin sehr gespannt ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1309 | 1310 | 1311 | 1311   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11