finanzen.net

Intel - ein kurzfristiger Trade?

Seite 1 von 175
neuester Beitrag: 06.08.20 17:34
eröffnet am: 28.09.04 20:27 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 4360
neuester Beitrag: 06.08.20 17:34 von: XL10 Leser gesamt: 368761
davon Heute: 739
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
173 | 174 | 175 | 175   

28.09.04 20:27
28

63327 Postings, 5936 Tage Anti LemmingIntel - ein kurzfristiger Trade?

In jüngster Zeit häufen sich bei INTEL die negativen Nachrichten:

- zunehmende Lagerbestände bei den Händlern (Intel begründet dies mit höherer Produktivität in der Herstellung)

- leicht gesenkter Ausblick für das laufende Quartal

- thermische Probleme bei den neuen P4 (Prescott) in 90-nm-Technik

- wachsende Konkurrenz durch AMDs 64-bit Prozessoren

- seit heute verwendet HP in Servern keine Intel-Itanium-Prozessoren (64-bit) mehr.

Doch all dies scheint mir inzwischen eingepreist. Insgesamt haben sich die Geschäftszahlen gegenüber dem Vorjahr - als Intel zwischen 28 und 32 USD notierte - kaum verschlechtert.

Intel ist Weltmarktführer bei Prozessoren (Marktanteil 82,7 % gegenüber 15,5 % bei AMD laut Mercury Research, Aug. 2004), hat immer noch 32 Mrd. USD Umsatz pro Jahr, einen Nettogewinn von 1,8 Mrd. USD im letzten Quartal und eine konkurrenzlose Bruttomarge von 59,2 Prozent. Damit ist Intel im Vergleich zu AMD (Bruttomarge: 37,8 Prozent) eine Cash-Kuh. Intels KGV liegt derzeit bei 17,8.

AMD hingegen (KGV: 49,6) verdient deutlich weniger (0,24 USD pro Aktie gegenüber 1,11 USD bei Intel) und droht erneut in die roten Zahlen zu rutschen, wenn Intel seine Margenmacht nutzt. Um die 64-bit-Prozessoren von AMD (Opteron und Athlon-64) ist ein regelrechter Hype entstanden, was zu einer Überbewertung der AMD-Aktie und im Gegenzug zu einer Unterbewertung von Intel geführt hat, die fundamental unbegründet ist. AMDs Opteron und Athlon-64 sind abwärtskompatibel zu 32-bit-Betriebssystemen (Windows XP), Intels Itanium (reiner 64-bit-Prozessor) hingegen nicht. Doch Intel hat reagiert und will seine 64-bit-Prozessoren nun auch abwärtskompatibel machen (hier ist David AMD dem Goliath INTEL z. Z. voraus).

Heute notiert Intel bei 19,70 USD. Damit haben wir gegenüber den Höchstkursen vom  Januar, als INTC bei 34 USD lag, einen Rückgang von über 40 Prozent. Unter 20 USD sieht die Aktie auch optisch billig aus, obwohl der Tiefstkurs im Herbst 2003 bei 15 USD lag.

Das Weihnachtsquartal ist für Intel immer eines der besten - die saisonalen Jahrestiefs finden sich fast immer Anfang Oktober. Mancher Fondmanager wirft die Aktie bereits jetzt - zum Ende des Geschäftsjahrs am 30.9.04 - aus Steuergründen auf den Markt.

Wegen des fallenden Markttrends ist Intel dennoch ein heißes Eisen. Ich habe mir daher nur ein paar Calls für Januar 2006 (Strike-Preis 22,50 USD) zugelegt. Damit hält sich das Risiko in Grenzen.

Ich rechne in den nächsten drei Monaten mit einer Markterholung bei den Halbleitern. Intel könnte bis Januar 2005 wieder auf 25 USD steigen. Mehr als ein kurzfristiger Trade scheint mir aber nicht drin zu sein.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
173 | 174 | 175 | 175   
4334 Postings ausgeblendet.

03.08.20 20:20

38 Postings, 152 Tage PiledriverLieber in...

...AMD oder TSMC.  

03.08.20 20:34

1576 Postings, 488 Tage MesiasAmerikanische techwerte

Sind zu 90% besser als irgendein Deutscher Wert.Wer kauft den schon Deutsche Werte......Wirecard sagt doch schon alles.  

03.08.20 20:59

38 Postings, 152 Tage PiledriverFalsch

Wer ausschließlich in amerikanische Werte investiert, der kann sich u.U. schon bald gekniffen fühlen.  

03.08.20 21:00
1

13014 Postings, 4236 Tage RoeckiTja ...

Wirecard hat nun wahrlich nicht gerade das Beste bewirkt für deutsche Anleger und deutsche Aktien.

Die Amis dagegen lieben Ihre Aktien und bekommen auch Anteile oder Aktienoptionen von Ihren Arbeitgebern, das müßte neben SAP auch in sonstigen deutschen Unternehmen passieren, damit die deutschen Angsthasen endlich aufhören Ihr Erspartes auf Sparbüchern versauern zu lassen und zuzusehen, wie es nominal eigentlich weniger wert wird.  

03.08.20 21:04

1576 Postings, 488 Tage MesiasIch habe gute ergebnisse

Das würde ich mit Deutschen Werten nicht mal Ansatzweisse haben.Ich habe nur BASF und ein Wachstumswert der Carta ist aus Deutschland,aber auch nur weil die Zulieferer für Apple sind.Deutschland wird in Sachen Aktien auch weiterhin keine Rolle in der Aktienwelt spielen.  

03.08.20 21:05

1576 Postings, 488 Tage MesiasVarta meinte ich

03.08.20 21:46
2

13014 Postings, 4236 Tage RoeckiKann ich nachvollziehen ...

Habe bis auf eine steuerfreie Position von Nordex auch keine deutschen Aktien mehr. Abgesehen von Q1/2015 haben nach der Finanzkrise amerikanische Aktien deutsche Aktien mehrheitlich outperformt und ich hab immer zugeguckt. Seit Q2/2019 habe ich damit abgeschlossen und es nicht bereut.  

03.08.20 22:42

64 Postings, 3614 Tage zapzarapp@Mesias, Roecki. Wie geht Ihr mit dem...

... Währungsrisiko um? Hedgt Ihr das oder vertraut Ihr darauf, dass das EUR/USD Verhältnis langfristig stabil bleibt?  

04.08.20 08:30

13014 Postings, 4236 Tage RoeckiLetzteres ...

Beim letzten Mal hat die EZB bei 1,25 gegengesteuert. Die EZB wir dem ganzen Treiben nicht ewig zuschauen, da es Gift für den Euroraum ist.  

04.08.20 16:04

13014 Postings, 4236 Tage RoeckiAuch heute bestätigt sich die ...

Trendwende, Intel leicht im Plus.

Gegenbewegung rollt an ...  

04.08.20 17:05

13014 Postings, 4236 Tage RoeckiOk ...

AMD über 6% im Plus und Intel über 1% im Plus.

Das muß noch Besser werden ...  

04.08.20 19:38

1191 Postings, 1911 Tage phre22Intel

Wird auch im aktuellen Quick - Check besprochen! :-) Da gibt es eine tolle Einschätzung zum Chart und den Fundamentalen Daten! https://youtu.be/EqwGe2RKinw

 

04.08.20 22:04
1

75 Postings, 6267 Tage browiAls AMD Fan bei Intel drin :=)

Hi, habe bei knapp 45 zum zweiten Mal Intel gekauft und wollte bei 40 nachlegen, leider knapp verpasst den Zeitpunkt ;D Jetzt warte ich erstmal ab. Was AMD angeht : Was ist das los ? Wieso wird AMD derart abgefeiert momentan und Intel verprügelt ? Nur wegen dieser 7nm Geschichte ? Finde die Relationen zwischen Intel und AMD / TSC usw gerade sehr extrem...Denke Intel hat eine Schwächephase und wird wieder zurückkommen oder liegt da gerade derart viel im argen das alle einen Bogen um Intel machen ? Sehr seltsame Entwicklung und Kursverlauf bis fast Corona-Tief ? Also die Aktienmärkte ticken eh gerade nicht richtig. Unternehmen mit -natürlich fast immer - besser als erwarteten Zahlen werden verprügelt und Unternehmen, die noch nix vorzuweisen haben (Stichwort Nio) werden gefeiert als wenns kein Morgen gibt...Langsam ist man echt ratlos wie die Investoren (oder besser Zocker ?) teilweise agieren...  

05.08.20 16:16
1

13 Postings, 196 Tage THEgoodONELemminge

Es gibt eben immer diese Lemminge....die springen dann auf den fahrenden Zug auf wenn er schon fast am Ziel ist...  

05.08.20 19:34

8150 Postings, 7585 Tage bauwiGenau so ist's wie @ THEgoodONE das kurz und

bündig in einem Satz zusammen gefasst hat.
Viele "neue" Trader, Zocker , wie auch immer man diese Neuankömmlinge bezeichnen möge, machen das innerhalb einer Community. Es fühlt sich für diese Investoren natürlich gut an, auf dem fahrenden Zug mitzureisen. Egal ob da Nikola, Tesla, AMD, Apple oder sonstwas steht. Die angesagten "hippen" Aktien, die charttechnisch diesen Trend anzeigen, werden zu diesem Ritt in Richtung Himmel auserkoren.
Dahinter steckt eine andere Philosophie, die auf den ersten Blick nicht verständlich wirkt. Doch angesichts mangels Alternativen zu Sportwetten und sonstigen Gepflogenheiten, tummeln sich diese Leute nun an den Aktienmärkten - vornehmlich natürlich USA.
Für klassische Investoren ist dies kein Abbruch, weshalb man trotzdem in solide Werte investieren kann und sollte. Wer trotzdem in AMD mitzocken will, soll das tun. Doch AMD muss dieser Bewertung erst noch gerecht werden. Nichtsdestotrotz - ein großartig geführtes Unternehmen.
Was INTC betrifft - mit KGV 10 und der breiten Aufstellung, müssen sie trotzdem in die Gänge kommen. Dieses Riesenschiff füttert inzwischen einige blinde Passagiere durch, und hat einen Kaufmann am Steuerrad!  Für ein Techunternehmen ist dies meines Erachtens nicht optimal.  Ich hoffe, dass Black Rock mit hilft, den Laden mal gut durchzufegen. Die Chancen stehen gut, zumal die Amis im Chipsektor nicht auch noch Boden verlieren dürfen. Fremdfertigung kann keine Dauerlösung sein!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

05.08.20 20:12
2

3639 Postings, 4849 Tage maverick77War jahrelang in AMD investiert,

ab heute Intel Aktionär.

Der jüngste Kurssturz, niedrige Bewertung und die Gerüchte über Fertigung bei TSMC - denke das da was dran ist - plus Cash ohne Ende haben mich dazu geführt.

Auch Charttechnisch sieht das nach einem Boden aus. Seit 2017 hat dieses Niveau - um die 45 $ -mehrfach gehalten.

Sobald ich einen Teil von Pfizer verkauft habe werde ich weiter aufstocken.  

06.08.20 08:26

22146 Postings, 2644 Tage Max84ja mav, das stimmt die Bewertung und KGV bei

Intel ist gerade wohl einmalig im Sektor. Eigentlich zu gut um wahr zu sein.

Aber es gib ein großes ABER:

und zwar, die Börse preist gerne mal die zukunftige Entwicklung ein. Und wenn AMD im gleichen Segment überproportional wächst und das die nächsten 3-5 Jahre dann muss wer andere Marktteilnehmer wohl unterproportional wachsen. Und dann kommt noch dazu, dass die astronomischen Margen,  die Intel hatte sind wohl endgültig Geschichte...

Daher man kann den Invest in Intel so oder so sehen

Aber viel Tiefer als 42-44$ wird der Laden nicht fallen, denke ich mal  

06.08.20 09:30
1

3639 Postings, 4849 Tage maverick77Hi Max, schön wieder was von dir zu hören

Es ist richtig was du sagst mit den Margen Scheint aber bei Intel in den Bilanzen kaum zu jucken.
Ich denke wenn das mit den 180.000 Wafer bei TSMC stimmt, dann werden die dort gefertigt CPUs mindestens ebenbürtig sein. Hinzu kommt noch das Intel noch andere Bereiche hat, die vielversprechend für die Zukunft sind wie z.b. künstliche Intelligenz.

Mal schauen aber bei einem KGV von 9 kann man da eigentlich nichts mehr falsch machen. Und was viele gerne übersehen ist, dass Intel nicht am stagnieren ist sondern trotz allem weiter wächst wenn auch langsam. Also irgendwo doch ein Wachstumswert.
Und die Indikatoren sind absolut ausgebombt. Siehe RST und STOCHRSI.

Bei AMD was den Kurs noch treiben könnte sehe ich nur den Samsung
- Deal. Der Rest ist schon mehr als eingepreist. Und durch die jüngste Meldung dass Intel bei TSMC fertigen lässt könnte nun AMD unter Druck setzen.

Mal schauen was die Zukunft sagt wünsche dir weiterhin viel Erfolg.  

06.08.20 10:00

3639 Postings, 4849 Tage maverick77Ich finde auch

die marktanteils Gewinne von AMD enttäuschend vor allem im Serverbereich.

Denke auch dass Jim Kellers Früchte 2021 in Erscheinung treten.  

06.08.20 10:08
1

3639 Postings, 4849 Tage maverick77Intels geschätzte Cashbestand bis Ende 2020

88 Mrd USD.

Wenn man die mit hinein rechnet wäre das ein KGV von 5 bis 6

 

06.08.20 10:11

1576 Postings, 488 Tage MesiasIch habe mich hier positioniert

In 5 Jahren werde ich seh'n was hier draus geworden ist.  

06.08.20 11:25
2

4 Postings, 61 Tage Wurglerex div

heute ist ja auch der Handel ex div. bin gespannt was passiert wenn die US Börsen öffnen. entweder geht's nochmal unter 48 Dollar - erst ab 44 kommt die starke Unterstützung - oder es wird wieder irrational der komplett Abschlag hochgekauft  

06.08.20 16:14

75 Postings, 6267 Tage browiex Div. ?

Habe ich gelesen, kann mich jemand kurz abholen was das bedeutet ? Würde ich heute nochmal nachkaufen hätte das was für eine Auswirkung ? Danke !  

06.08.20 16:50

3639 Postings, 4849 Tage maverick77Wenn du heute käufst

bekommst du keine Dividende Heute sind 0,33$ vom Kurs abgezogen worden daher ex-Dividende. Hättest Du gestern gekauft würdest du Dividende bekommen.
Bei den Amis wird alle 3 Monate Dividende bezahlt.  

06.08.20 17:34

3955 Postings, 4486 Tage XL10@maverick

"Bei den Amis wird alle 3 Monate Dividende bezahlt. "

Das ist aber nicht grundsätzlich so. Die Unternehmen entscheiden das selbst. Gibt in den USA auch Unternehmen die nur jährlich bezahlen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
173 | 174 | 175 | 175   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Siemens AG723610
NikolaA2P4A9
TUITUAG00