Semperit klarer Kauf!

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 23.11.20 14:50
eröffnet am: 23.03.10 18:28 von: Hiesi1 Anzahl Beiträge: 159
neuester Beitrag: 23.11.20 14:50 von: Michael_198. Leser gesamt: 41968
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

23.03.10 18:28
4

365 Postings, 4708 Tage Hiesi1Semperit klarer Kauf!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
133 Postings ausgeblendet.

24.08.20 12:54

109 Postings, 2466 Tage peterpeterSempermed würde hohe Investitionen erfordern um

mit den großen der Branche mitzuhalten, deswegen will man sich auf die Industriesparte fokussieren.  Man wird jetzt das Pferd noch so lange reiten wie möglich und dann Sempermed verkaufen, alles in allem (Verhandlungsbasis mit etwaigen Käufern aufgrund Covid jetzt um einiges besser) eine win win Situation für Semperit. Eigentlich dürfte der Aktienkurs in den nächsten 12 Monaten nur eine Richtung kennen :)  

25.09.20 23:30

1008 Postings, 4673 Tage oranje2008@Michael_1980:

Die Med-Sparte sollte verkauft werden und wird verkauft. Auch wenn sie gerade sehr attraktiv wirkt, sie ist nicht nachhaltig aufgestellt und es bräuchte enorme Investitionen und eine klare Zukunftsstrategie.  

05.10.20 11:59

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Wow
Jetzt geht's aber ab  

05.10.20 15:25

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

RCB erhöht KZ von 12 auf 24?  

05.10.20 16:21

1008 Postings, 4673 Tage oranje2008@Michael_1980

Das sollte dir zu denken geben...ich bin jetzt raus  

05.10.20 17:57

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Naja, für mich Divi.papier  

06.10.20 08:01

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Medicare Sparte spült ordentlich Cash in die Kassen, eventuell wäre ein Restrukturierung jetzt denkbar.

Industrie Sparte finde ich auch sehr intressant. Europa Markt & Qualitätsführer.
Weiters kommt US Expansion  

06.10.20 10:09

1008 Postings, 4673 Tage oranje2008@ Michael_1980:

Und genau das ist für mich maßgeblich gewesen, warum ich jetzt meinen Gewinn mitgenommen habe. Ich war nach mehreren Jahren stets im Minus. Durch einen Nachkauf in der Corona-Phase und während der ersten guten Ergebnisankündigungen habe ich jetzt die Gesamtposition mit einem akzeptablen Plus verkaufen können.

Industrial sehe ich wg. des künftigen US-Fokuses kritisch. Das wollen immer alle und kaum einer setzt sich dort durch. Und die Medical Sparte bräuchte enorme Investitionen. Würden die getätigt wäre man immer noch ein überschaubarer /kleiner Player im Medical-Bereich, allerdings wären gleichzeitig die u.a. von dir gepriesenen Dividenden wieder in Gefahr.  

06.10.20 11:12
1

109 Postings, 2466 Tage peterpeter@oranje2008

diesen Fehler machen sehr viele (verkaufen wenn man endlich wieder etwas im Plus ist). Semperit ist derzeit eine Cashcow sondergleichen (Cashflow 2020 voraussichtlich bei über 200 Millionen) und diesen sehr hohen Cashflow werden wir auch noch nächstes Jahr sehen. Semperit hat dann Mitte 2021 mit großer Wahrscheinlichkeit eine hohe Nettoliquidität (bisher in den letzten Jahren immer Nettoverschuldung) und steht dann so gut da wie schon sehr lange nicht mehr. Daher wird auch der Aktienkurs wieder in alte Regionen von mindestens Euro 30,-- oder mehr im nächsten Jahr steigen.  Es gibt also kaum Gründe hier zu verkaufen und daher gilt "the trend is your friend".  

06.10.20 11:25

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

bezüglich Medi.Sparte - durch covid19 hat sich die Sichtweise verändert, hin zu Eigenversorgung.
Kann mir vorstellen das Republik Österreich & BRD 49% Übernehmen & Sem. 51% behält.

Industrie Sparte ist Nischen Player & dort Top.
US Expansion läuft ja nicht über Einzelhandel sondern über Produkte (Wenn zb. Dichtung für Waschmaschine Verkauft werden dann für ganze Serie)

Durch die B&C Stiftung als Haupt Anteilseigner ist stärker Rückhalt & Kompetenz da.  

06.10.20 13:20
1

1008 Postings, 4673 Tage oranje2008@ peterpeter:

Dafür bin ich lange genug am Kapitalmarkt, um den Fehler nicht zu machen. Ich glaube nur schon sehr lange nicht mehr an die Story und Strategie bei Semperit. Daher ist mir relativ egal, ob die Aktie zurücktaumelt auf 15 oder weiter steigt auf 25. Plus mitgenommen und raus.  

07.10.20 21:38

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980gedanken

läuft doch schön weiter  

14.10.20 16:18

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980gedanken

Passiva von ~430 Millionen
EBIT 2020 in der Spanne 190-220 Millionen

https://aktien-portal.at/...ebnisprognose-weiter-nach-oben-geschraubt

I.f. ist der Abstieg gerecht fertigt.  

14.10.20 17:14

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980gedanken

Anstieg natürlich.

sehe aber noch ordentlich Potential nach oben  

06.11.20 13:33

109 Postings, 2466 Tage peterpeterAnhebung der Prognose:

Semperit verdient heuer und das nächstes Jahr zusammen voraussichtlich die komplette derzeitige Marktkapitalisierung - ich bin gespannt wann das vom Markt endlich realisiert wird :), noch dazu nach Abzug der Finanzschulden mittlerweile sehr wahrscheinlich bei vorhandener Nettoliquidität und Kurs/Buchwertverhältnis unter 1 am Jahresende, somit weiterhin strong buy  

06.11.20 22:40

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Börsenwert 483 Millionen
Fremdkapital 427 Millionen
EBIT 230-250 Millionen

Jetzt werden mal Schulden abgebaut, rechne schon mit fix einer Dividende.

Natürlich ist die Situation gerade ein Momentum.
Trozdem muss man davon ausgehen das Covid19 uns bis ins Frühjahr 2021 Begleitet.

Auf jeden Fall sollte SEMPERIT Schulden frei aus der Krise kommen.

 

10.11.20 16:57

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Grdanken

Die Impfstoff Party, sorgt bei uns Karter stimmung.

Trotzdem bin ich optimistisch.  

11.11.20 09:13

152 Postings, 1026 Tage wavetrader1klarer Kauf

habe nachgelegt
Gewinn je Aktie in 2020 bei 8,45 !!!!

2021 dann normalisiert bei 3,13 erwartet, ich denke aber der Gewinn 20121 wird ähnlich hoch wie in diesem Jahr ausfallen. Selbst bei 3,13 wäre das KGV viel zu tief angesetzt.

Ich denke irgendwann nächstes Jahr laufen wir Richtung 36? weil sich das Industreigeschäft auch zusehends erholt.  

11.11.20 13:22

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Man muss so ehrlich sein, auch als Investierter, das die Zahlen 2020/21 im Momentum der Pandemie stehen.

Wenn man aber, so wie in einem Zeitraum vom 5 Jahren denkt, sind da schon einige Punkte offen.
Verkauf Handschuh Sparte?
Entwicklungen Industrie Sparte (vorallem Wegfall der Kohle Förderung in der BRD (Förderbänder))
US Expansiv
weiter Entwicklung des Unternehmen.

Semperit sollte Entschuldet & Cash für Übernahmen aus der Krise kommen.  

19.11.20 10:54

109 Postings, 2466 Tage peterpeter@Michael:

Semperit hat gerade im Q3 Bericht gemeldet, dass auch 2021 mit einem EBITDA von 200 Mio und vielleicht sogar mehr gerechnet werden kann. Der Kohleabbau (Förderbänder) spielt überhaupt keine Rolle - andere Rohstoffe werden weiterhin abgebaut - es ist ja nicht so, dass man Förderbänder nur für Kohle benötigt :)
Ich sehe gerade die Fantasie bei einem Verkauf der Sempermed - hier kommt dann wirklich viel Geld und somit ein Sonderertrag auf uns bzw. die Semperit zu. Top Glove (Nr. 1 weltweit bei Einmalhandschuhen) hat in ihrer Präsentation zum Halbjahresbericht 2020 geschrieben, dass sie auch noch im Jahr 2023 mit einer steigender Nachfrage nach Einmalhandschuhen rechnen .....
Bei Jinkosolar hat auch erst der Börsengang einer Tochter (und somit Teilverkauf) einen Run auf die Aktie ausgelöst - bei Semperit braucht der Markt scheinbar auch noch etwas um die eklatante Unterbewertung zu realisieren.
 

19.11.20 13:39

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Wie erwartet Top Zahlen.

130 Millionen werden der B&C Stiftung zurück zahlen.

Persönlich würde mir ein Teilverkauf der Sempermed gefallen.

Industrie Sparte ist Nischen Player  & sehr Erfolgreich.

Das dass Unternehmen Unterbewertet ist, steht ausser Frage.  

23.11.20 14:44

1421 Postings, 398 Tage Michael_1980Gedanken

Global Glove (größter Handschuhe     Produzent) schliesst zwei Fabriken Covid19 bedingt  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln