Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1424 von 1431
neuester Beitrag: 23.11.20 11:37
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 35763
neuester Beitrag: 23.11.20 11:37 von: Renditeschup. Leser gesamt: 4296346
davon Heute: 789
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | ... | 1422 | 1423 |
| 1425 | 1426 | ... | 1431   

16.10.20 14:44

10 Postings, 559 Tage Trainer57Weltenbummler

Ist das hier jetzt eigentlich der Privatchat von Herrn Weltenbummler?
 

16.10.20 15:13
1

463 Postings, 1226 Tage chrzentraleWB...wie Wilhelm Busch..

Wenn einer, der mit Mühe kaum,
geklettert ist auf einen Baum,
schon meint,
daß er ein Vöglein wär so irrt sich der...  

16.10.20 16:36

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionDer Foolishe Blick

16.10.20 17:14

818 Postings, 1020 Tage ewigeroptimistzu #35578

Nachfolgend meine Kommentare zu den angemerkten 3 Punkten im verlinkten Artikel
https://www.fool.de/2020/10/16/...ersprechen/?source=dec266af00000014

zu 1.  Verluste
es werden die Verluste der letzten Jahre angemerkt.
Abgesehen davon, dass 2019 der Verlust durch die Umstruktierung verursacht war, wird mit keinem Wort erwähnt  dass 2020 trotz Restrukturierung und trotz Corona bis jetzt Gewinne  erzielt wurden. Laut Hertrn Sewing wird 2020  wohl trotz Corona kein hochrotes Jahr werden.
==> dem ersten Punkt kann man in die Tonne kloppen

zu 2. Management Rotation
es wird behauptet, dass die starke Rotation in der Führungsetage die fundamentalen Probleme illustrieren. Ich behaupte dagegen, dass die starke Rotation endlich aufzeigt, dass alte Zöpfe abgeschnitten werden.

zu 3. es wird behauptet, dass die DB Geldprobleme hat.
Tja, diese Behauptung kann man genauso wie Punkt 1 vergessen. Die von vielen behauptete Kapitalerhöhung kommt wohl doch nicht.
Zitat aus dem Artikel:
"Was zählt, ist, dass der oberflächlich informierte Durchschnittsbürger weiß, dass die Deutsche Bank Geldprobleme hat."
Vermutlich informiert sich der oberflächlich informierte Durchschnittsbürger bei fool.de.

Langer Rede kurzer Sinn:
dieser Artikel wurde auf der Domain fool.de veröffentlicht.
Da kann man wohl sagen: nomen est omen.

 

16.10.20 17:32

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionErstaunen

Ich staune immer wieder auf?s Neue, dass es noch Menschen und Anleger gibt, die an den Erfolg der Deutschen Bank (und Commerzbank) glauben.

Und das trotz des massiven Bilanzbetrugs, all der Filialschließungen, dem schlechten Ruf, den geschönten aber anstehenden Kreditausfällen, der internationalen Vernetzung mit anderen europäischen Banken und Staaten, die allesamt massivste Schulden und diverse andere Probleme aufweisen.

Ist nur die Frage, wann ein großer Dominostein kippt.

Und was hat die DB dann noch vorzuweisen? Ein Quartal, in dem sie angeblich Gewinn gemacht hat?

Lächerlich  

16.10.20 17:37

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionKursträume

Haltet euch ruhig an den noch wenigen Strohhalmen fest,
aber Kurse von 10-15 ? werden wir hier wohl nie wieder sehen...

Genügt ja schon ein Blick auf den Langfrist-Chart, und man sieht, dass das hier auf kurz oder lang zur Null laufen wird  

16.10.20 17:45
1

818 Postings, 1020 Tage ewigeroptimist@Börsenskorpi

1. wann hat die DB Bilanzbetrug w.z.B. Wirecard gemacht? Bitte belegen Sie Ihre Behauptungen
2. Filialschliessungen: das machen Sparkassen und Volksbanken seit Jahren, ist einfach dem Online Banking und der GeizIstGeil Menatlität geschuldet.
3. Kreditausfälle - auch hier machen Sie wieder Behauptungen ohne Belege
4. was denn für eine Vernetzung mit Schulden und welche massive andere Probleme?

Es ist OK, wenn Sie nicht an die DB glauben, dann sind Sie vermutlich auch nicht investiert, oder vielleicht short.
Aber wieso stellen Sie einfach Behauptungen ohne Begründung in den Raum?

Es kann hier jeder behaupten was er will, Tatsache ist aber, dass jemand der vor einem Jahr in die DB investiert hat jetzt knapp 10 % im Plus ist, die Zahlen sind alle öffentlich.
Und das trotz Umstrukturierung und Corona.
 

16.10.20 17:52

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionRegierung

Dann schauen Sie doch einfach mal hinter die Kulissen, was die Regierung im Zuge von Corona alles dafür getan hat, dass die Banken derzeit verhältnismäßig noch gut da stehen.

Das habe ich hier schon vor einigen Tagen dargelegt; brauche mich ja nicht zu wiederholen  

16.10.20 17:53

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionShort, eindeutig

Und klar bin ich Short positioniert.

Ich halte ja Nichts mehr von dieser Bank  

16.10.20 18:28

818 Postings, 1020 Tage ewigeroptimistShort?

Sie kommen mir vor wie @Weltenbummler.
Welche WKN haben Sie denn wann gekauft?
 

16.10.20 18:36

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionMF2LNN

https://www.ariva.de/zertifikate/MF2LNN

Durchschnitts-EK 2,xx ?

Ich denke, der Rest geht niemanden etwas an

Allen ein schönes Wochenende  

16.10.20 18:55

667 Postings, 1825 Tage emerawDeutsche Bank

Zwischenfrage:
Bei Ariva-news lese ich seit einiger Zeit eißerische Überschriften von einem Herrn Felix Haupt, wohl identisch mit "Hebelprodukt".
Kann mir jemand sagen, wer oder was da dahintersteckt ?  

16.10.20 18:59
2

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionFelix Haupt

Macht für alles und jeden Pusher-Mails

Nervig, dass Ariva den noch nicht gesperrt hat.
Aber vermutlich verdienen die an der ?Werbung?

Ich würde diese Mails ignorieren, egal ob für DB oder jeden anderen Wert  

16.10.20 23:17

6047 Postings, 4141 Tage tagschlaeferbörsenkorpi du zeigst hier einen link zum short

zertifikat, welches über 90% an wert eingebüßt hat über die jahre, OBWOHL db-aktie gefallen ist? gehts noch? ;,D die einigen die daran verdient haben ist ne bank, die das zertifikat noch selbst abverkauft hat ^^
außerdem: diese faktor-zertifikate sind eine bankster-erfindung, welche für den geneigten käufer wie eine langlauf-option wirken soll, es aber nicht ist. eine echte über ein jahr alte 'short' eurex-option hätte nämlich punkt heute einen gewinnzuwachs von über 1000% - je nach strike.
ich melde dich wegen spam :D
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

17.10.20 01:39

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionTagschläfer

Ich weiß, Shorties und Leerverkäufer sind ja generell nicht gemocht.
Und Danke für deine fachkundige Aufklärung über Zertifikate.

Fakt ist doch, dass jeder glauben und handeln kann, was er will. Manche hier glauben, dass wir in einigen Monaten wieder Kurse von 10-20 ? sehen,
ich glaube, dass wir dann Kurse von 3-6 ? sehen. Wer dann letztendlich Recht behalten haben soll, wird sich ja zeigen.

Ich werde gefragt, welches Zertifikat ich gehandelt habe, dann poste ich es, und dann sagst du mir, dass du mich dafür als Spam melden möchtest.
Das ist lächerlich.  

17.10.20 01:44

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionZertifikate

Und natürlich ist mir bewusst, dass solche Faktor-Zertifikate und auch Optionsscheine regelmäßig angepasst werden (müssen)

Ich rede hier ja auch nicht von einer Investition über Jahre.

Mir genügt bei solch einem Zertifikat doch schon eine Bewegung von 2? auf 3 oder 4?.

Du Super-Mathematiker kannst dir dann ja selbst ausrechnen, was ich dann für einen Schnitt gemacht habe.

Mag aber eigentlich auch nicht mit Leuten diskutieren, die wahrscheinlich immer noch sogar an die Einlagensicherung glauben  

17.10.20 05:58
1

6047 Postings, 4141 Tage tagschlaeferbörsenskorpi, du lügst dir doch gerade selbst

ins fäustchen (sagt man das so?), um deine besch...eidene position in diesem zertifikat zu rechtfertigen?
bist du blind? erkennst du nicht, dass mit zertifikaten nur die bank gewinn macht?
erkläre mir doch, wie ein 3-fach-gehebeltes SHORT zertifikat seit über drei jahren negativ performen kann bei sinkendem kurs des basiswertes?
und dann kaufst du den scheiß noch? ;,D ganz einfach, lass es mit der börse, das ist nichts für dich, weil du anscheinend das offensichtliche nicht auf die kette kriegst?
als im september der db-kurs kurfristig absackte, haben hingegen manche fett call-optionen mit strike 15 usd bis januar 2022 gekauft, für 20-30ct.
du weisst was optionen sind oder? die großkopferte sichert damit kurse ab, weil eine option bei ausführung zur lieferung des basiswerts ermächtigt. bei calls zum kauf. als kleinanleger zockt man hingegen damit, hochspekulativ mit kleinem einsatz.
die gewinnrendite kann aber enorm ausfallen. beispiel:
2000 usd in sagen wir januar 2022 call-optionen @ nasdaq auf db-aktie zu 30ct pro kontrakt (a 100 optionen). 2000 / 30 = 66 options-kontrakte, die mam als 'buy to open' ins depot gebucht kriegt.
so, sagen wir db steigt doch über 15 usd im laufe des jahres 2021, vllt 30 usd?
die performance der optionen wäre dann schon nett:
66 x 100 x 15 usd = 99000 usd.
und weil es optionen sind, entwerten sie nicht exponenziell vergleichbar deiner zertifikate, wenn der kurs nachgibt (bei calls). wenn die db-aktie also 2021 im zickzackkurs 30 usd halten würde, wäre die option zum jahresende immer noch ~ 15 usd wert, deine zertifikate aber gingen gegen null...
wie gesagt, ich melde deinen schwaschsinn aka zertifikate-links ;)
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

17.10.20 11:05

235 Postings, 559 Tage BörsenskorpionMelde

doch was du willst.
Ich habe damit lediglich  ?ewigeroptimist? geantwortet.

Von mir aus kann der Zertifikate Link dort oben auch gelöscht werden. Wenn du sonst keine Sorgen hast.

Und nochmals: Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen. Hör auf zu spinnen von Kursen 15$ oder gar 30$;
damit machst du dich unglaubwürdig  

17.10.20 21:19

6047 Postings, 4141 Tage tagschlaeferbörsenskorpi, ich habe dir vorhin nett zu verstehe

gegeben, dass du ein vollotto bist. bitte lasse deine hirnfürze anderswo freien lauf, aber nicht im db-forum. danke :D
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

18.10.20 10:07

818 Postings, 1020 Tage ewigeroptimist@Börsenskorpi und @tagschlaefer

Es gibt keinen Grund, persönlich oder beleidigend zu werden.

Es ist richtig, dass ich Börsenskorpi nach seinem Invest gefragt habe.
Ich dachte, dass er auch so ein Zeitgenosse wie @Weltenbummler ist, der laut eigenen Angaben bei jeder kleinsten Welle Millionen von Aktion beim niedrigsten Stand kauft und 2 Stunden später mit 5 Cent mehr wieder verkauft. Das Ganze natürlich erst nachdem die Kurse veröffentlicht sind.
Börsenskorpi hat nachdem ich nachgefragt habe, die WKN genannt. Nicht mehr oder weniger. Nachdem er mit diesem Investment in den Miesen ist, glaube ich ihm das auch.

@Börsenskorpi: hiermit möchte ich mich bei Ihnen ganz offiziell entschuldigen, dass ich Sie gedanklich auf eine Stufe mit Weltenbummler gestellt habe.

@tagschlaeger: ich teile zwar Ihre Meinung dass das angegebene Zertifikat Schrott ist. Aber Börsenskorpi hat das lediglich auf meine Frage genannt. E r hat hier niemanden zum Kaufen aufgefordert. Von daher verstehe ich Ihre Aggressivität gegenüber Börsenskorpi nicht.
Abgesehen davon kann Börsenskorpi mit diesem Invest sogar erfolgreich sein. Wenn es zu einem nochmaligem Lockdown kommen sollte, gehen sämtliche Werte den Bach runter. Das hat zwar mit der DB im Speziellen nichts zu tun, das wird aber Börsenskorpi zu Recht nicht interessieren solange sein Investment erfolgreich ist.

 

18.10.20 10:35
2

8542 Postings, 4295 Tage Dicki1Rechnet jemand mit erneutem Lockdown?

19.10.20 13:32

6047 Postings, 4141 Tage tagschlaeferich rechner eher mit weltenbummlers komischen

beiträgen ;,D
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

20.10.20 08:52

439 Postings, 2302 Tage tesseractweltenbummler

Wäre angemessen, wenn der WEltenbummler sich mal hinstellt und zugibt, dass er sich maßlos geirrt hat mit seinen Untergangskursen....  

20.10.20 12:38

6047 Postings, 4141 Tage tagschlaeferkurs wirkt auf mich zumindest wie der anfang eines

shorts-queeze. wo gestern noch versuch wurde, zum schluss noch zu drücken :3 und heute der 'entspannungsbogen'. wie gesagt, wenn alles gut werden soll, erwarte ich 2021 mind 15 usd...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

Seite: 1 | ... | 1422 | 1423 |
| 1425 | 1426 | ... | 1431   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln