finanzen.net

Norcom hebt ab - 525030

Seite 217 von 218
neuester Beitrag: 17.10.19 21:50
eröffnet am: 26.01.06 16:04 von: Don Rumata Anzahl Beiträge: 5448
neuester Beitrag: 17.10.19 21:50 von: GegenAnleg. Leser gesamt: 1113790
davon Heute: 423
bewertet mit 35 Sternen

Seite: 1 | ... | 214 | 215 | 216 |
| 218  

12.09.19 19:23
1

475 Postings, 1701 Tage hellshefeDanke,

aber hast du nicht auf der HV noch die Meinung vertreten, die Umsätze sollten schon im zweiten HJ kräftig ansteigen?

Ich habe aus den Aussagen der Vorstände eher herausgehört, daß Daimler erst Ende diesen Jahres mit der eXtollo Plattform und der dann dazugehörigen DaSense Software anfangen kann zu arbeiten.

Bei Audi ist es ähnlich. Dieser schon erwähnte 1 Mio Auftrag gilt der Erweiterung, Verbesserung und Anpassung von EAGLE auf die speziellen Anforderungen bei Audi. Da wird auch noch viel investiert.

Also ich rechne frühestens im nächsten Jahr damit, daß sich das auf die Ergebnisse niederschlägt.

Und bei den anderen Großen (AVL, FEV, VW, DD...) ist man ja teils noch in der Planungsphase. Genau kann man das ja gar nicht sagen, denn V. Nordbakk und Abthoff hatten noch keine konkreten Zahlen oder Termine vorzuweisen. Es wurden nur Verträge und Partnerschaften abgeschlossen.

 

12.09.19 20:47

Clubmitglied, 91 Postings, 251 Tage ShortsellerimkellerHört sich dann eher

nach einer weiteren Durststrecke an. Wie ich schon sagte, ich vermute dass 2019 gelaufen ist. Frühestens im 2. Halbjahr 2020 dürfte es besser werden. Von daher kann es auch noch tiefer gehen hier.  

13.09.19 06:10
3

208 Postings, 1367 Tage kaufeaktienhellshefe

Denke, wir alle haben uns schon etwas früher mehr erhofft.
Viggo Nordbakk im Hj Bericht: ?Wir sind sicher, dass ein Wachstumssprung in greifbarer Nähe ist.
AUDI sollte Anfang September mit EAGLE starten. Nun verzögert sich der Start des Projektes um ein paar Monate. Kann alles passieren.
Wichtig ist, dass Norcom insgesamt gut aufgestellt ist und wr langfristig nach vorne gehen. Das wird sich dann früher oder später auch in den Zahlen niederschlagen. Dann sehen wir auch ganz schnell wieder bessere Kurse.  

13.09.19 07:42
3

247 Postings, 517 Tage peacywitterAn der Börse wird die Zukunft gehandelt...

5 Euro ins Phrasenschwein...normalerweise läuft der Kurs dem realen Geschehen etwa sechs Monate voraus...ich bin bei dir Hellshefe, wenn das Vorhaben von Norcom aufgeht, wird's wurst sein ob man bei 5, 10, 15 oder 20Euro eingestiegen ist. Norcom versucht am großen Rad zu drehen...wenn es klappt, könnten auch die 70 Euro wieder pulverisiert werden...wenn's nicht aufgeht, sehen wir natürlich tiefer Kurse...all or nothing....norcom ist eine glaubenssache, bei der man - wie es aktuell scheint - einen langen Atem mitbringen muss...zum Zocken eignet sie sich in meinen Augen nicht, da zu markteng, wenn man mal draußen ist, kommt man auf die schnelle nicht mehr rein und wenn sie unter Druck kommt, ist es bei den wenigen Stücken am Markt schwierig noch einen ordentlichen Ausstieg zu schaffen. Ich glaub an die Geschichte - zumindest vorerst. Hin und her macht Tachen leer - das sind dann nochmal 5 Euro...ich denke aber, dass vor allem Frau Nordbakk zeigen wird, was sie drauf hat und wir uns demnächst über den einen oder anderen Kunden/Investor freuen dürfen. Natürlich müssen die dann erst angeschlossen werden, aber unverhofft kommt oft und der August soll ja mal gar nicht so schlecht gewesen sein. Die Erwartungshaltung ist mittlerweile sehr niedrig, da kann ich mir durchaus vorstellen, dass man den Markt vielleicht auch schon im nächsten Quartal etwas überraschen kann und wie gesagt eine positive Überraschung + wenig Aktien = schau ma mal...träumen wird ja noch erlaubt sein...  

19.09.19 20:22
2

475 Postings, 1701 Tage hellshefePeacywitter

Mit der Glaubenssache bin ich nicht bei dir, das wäre dann einen 50/50 Zock mit kleinem Geld wert. Ich sehe mich eher als Investor.

Die Verträge mit den großen Playern sind für mich Fakt. Und Aussagen wie: ' allein mit Daimler "kann" Norcom 10 mal so groß werden' heißt nicht daß das so eintreffen muß. Vielleicht wird Norcom mit Daimler nur 4 mal so groß wie heute.

Aber es gibt mir eine grobe Vorstellung von dem Potential, das in dem Business steckt. Und 2017 haben bestimmt viele so gedacht, sich aber im Zeithorizont komplett verzockt.

Nun, ich bin ein geduldiger Mensch ...

Das einzige Risiko sehe ich mit Stand von heute, daß die ganzen Vertragspartner pleite gehen oder plötzlich keine Autos mehr bauen wollen.

 

03.10.19 07:19
3

11401 Postings, 2560 Tage H731400@peacywitter

Wenn Trump Ende des Monats 25% Autozölle erhebt steige ich dann lieber zu 5-10 Euro ein, mir ist es nicht egal ob 5 oder 15, denn für 5 bekomme ich 3mal soviel Aktien, die dann bei 50-70........wert sind !  

03.10.19 16:40
2

247 Postings, 517 Tage peacywitterAlso ich habe lieber einen

Fuß in der Tür...bei 5 Euro würde ich natürlich auch nochmal kräftig nachkaufen, aber meines Erachtens ist das Wunschdenken eines Nichtinvestierten...  

03.10.19 17:06
3

6622 Postings, 3502 Tage Neuer1Kurse

Wenn ich mich so richtig erinnere bin ich vor zig Monaten bei ca. 45? ausgestiegen um Gewinne zu realisieren. Damals wurde dies von einigen als dumm beschrieben. Ich habe weiterhin den Wert getradet und wurde wieder angegriffen.
Später habe ich bei ca. 20? gekauft und bin bei 30? "vorläufig endgültig" ausgestiegen.
Ich sehe momentan wirklich keinen Grund hier wieder einzusteigen.
Die Verteidiger dieser Aktie müssen momentan doch tiefrote Zahlen vorweisen. Bei guten Nachrichten und Kurssteigerungen ist ein Wiedereinstieg nicht ausgeschlossen.
Wie hoch der Einstiegskurs dann sein kann wissen die Götter. Oder wer hätte vor ca. 20 Monaten gedacht, dass die Aktie unter 15? zu kaufen ist?
 

03.10.19 20:09

Clubmitglied, 91 Postings, 251 Tage Shortsellerimkellersehe ich ähnlich

die Zahlen sind leider immer noch nicht gut, und dürften dieses Jahr auch nicht besser werden. wenn überhaupt dürften sich frühestens in Q2 oder Q3 Umsatzsteigerungen bemerkbar machen. Seit Monaten gibt es hier auch keine Positive Meldungen über neue Kunden. Ein Kauf drängt sich daher für mich auch nicht auf. Ich persönlich erwarte noch Kurse unter 10 Euro, und warte daher mit Käufe auch weiter ab    

05.10.19 09:45

141 Postings, 862 Tage Kite98Auto, Auto, Auto...

Ist und bleibt für mich viel zu einseitig.
 

05.10.19 16:38
1

157 Postings, 1112 Tage NuAberZuEs wird mehr werden

Auto, Auto.....das stimmt schon...aber auf der HV und im Halbjahresbericht wurde auf die Zusammenarbeit mit z.B. KPMG hingewiesen...Branchenübergreifende Lösungen wurden angedeutet...da kommt schon noch was.  

05.10.19 18:44

3793 Postings, 3256 Tage philiposelbst wenn

einseitig,hauptsache es kann mal mit der software geld verdient werden,das ist mal langsam viel wichtiger und die breitere aufstellung kommt von ganz alleine.

nmm.  

05.10.19 20:38

475 Postings, 1701 Tage hellshefeAuto ...

So unrecht hat Kite98 da gar nicht. Man nennt das Klumpenrisiko. Das kann in ein paar Jahren schon zum Problem werden, wenn das Wachstum bei gesättigtem Markt anfängt zu stagnieren.

Aber Norcom baut da jetzt schon vor, indem man auch nach branchenübergreifenden Kunden sucht. Zuletzt hat man sich eben auf die Automobilbranche spezialisiert, weil da in der nächsten Zukunft die größten Umsätze generiert werden können.


 

06.10.19 09:08
2

157 Postings, 1112 Tage NuAberZuDaten

Und beim Autonomen Fahren entstehen die fettesten Datensätze...wer die beherrscht...kann alle anderen Branchen auch.  

06.10.19 19:18

247 Postings, 517 Tage peacywitterWenn da nicht der eine oder

andere auf dem falschen Fuß erwischt wird. Bis zum Jahresende steht noch die Eagle Ausweitung auf den VW Konzern an. Und mit der FEV Group hat man ja auch eine Kooperation geschlossen, da sollte sich eigentlich auch noch was tun. Und das sollte man auch im Hinterkopf behalten: Um mehr Unabhängigkeit von der Automobilbranche zu erlangen, sollen - neben Partnern aus der Automobilindustrie - auch
branchenübergreifend Partner für den Vertrieb der NorCom Produkte gefunden werden", führt Nordbakk weiter aus. "Erste Gespräche fanden hier bereits sowohl für EAGLE als auch DaSense mit KPMG, Sopra Steria Consulting und Microsoft statt."  

07.10.19 11:39
1

6622 Postings, 3502 Tage Neuer1Peacywitter

nachkaufen kann man doch jederzeit. Wenn es wie eine Rakete nach oben gehen sollte ist es doch egal ob man nun ein paar Prozent mehr oder weniger bezahlt.  

07.10.19 15:58

Clubmitglied, 91 Postings, 251 Tage Shortsellerimkellerder Kurs rutscht erneut auf

ein Jahrestief! Kann mir aktuell nicht vorstellen das sich hier überhaupt nochmal was tut.  

07.10.19 19:09

247 Postings, 517 Tage peacywitterIrgendwie werd ich das Gefühl

nicht los, dass uns hier irgendwer kräftig verarscht. Jeden Tag zum Handelsschluss schmeißt da wer auf Tradegate ein paar Stücke und zieht mit Miniumsätze den Kurs nach unten...macht für mich keinen Sinn aber vielleicht klärt sich das ja irgendwann mal...hoffentlich früher als später...  

07.10.19 19:12

16693 Postings, 3480 Tage Balu4uHochgepusht, tiefgefallen?

Trifft es aktuell irgendwie. Fand das teil mal echt klasse und hab damit auch mal 60 Prozent Gewinn gemacht, von 20 Euro bis über 30. Aber aktuell lass ich lieber die Finger davon! So lang der gute Newsflow ausbleibt, wird es die nächsten Wochen wohl noch einstellig werden.  

08.10.19 12:37

247 Postings, 517 Tage peacywitterDas Geschäft ist im September stabil

geblieben - zumindest stabil würde ich mal sagen...ansonsten steht leider nicht viel drin...außer vielleicht, dass Frau Nordbakk jetzt wieder das Lenkrad übernommen hat, was defenitiv eine gute Nachricht für Norcom ist...

https://docs.wixstatic.com/ugd/...5d118c39b7642a7adf396af571ab12a.pdf  

08.10.19 16:28
1

2 Postings, 10 Tage herrmüller@peacywitter

Denkst du, dass Frau Nordbakk seriös und professionell ist?! Manchmal äußerst du dich sehr kritisch über NorCom, und oben hast du die Trader/Anleger auch fast angedroht...aber von Frau Nordbakk schwärmst du ja in höchsten Tönen immer, daher auch die Frage an dich.

 

08.10.19 20:13

247 Postings, 517 Tage peacywitterAlso,

Herr Nordbakk ist der Technik-Nerd in der Familie, in meinen Augen manchmal zu verliebt und zu verspielt. Frau Nordbakk ist in meinen Augen eher, der rational denkende Mensch, der weiß, dass die beste Technik nix bringt, wenn sie nicht an den Mann gebracht wird. Im Grunde sind die beiden dadurch ein super Team. Zudem hat Frau Nordbakk als sie zum ersten Mal den Vorstandsvorsitz übernommen hat gezeigt, dass sie harte aber wichtige Entscheidungen treffen kann. Sie hat Norcom wieder auf Kurs gebracht und hat sich dann leider in den Aufsichtsrat verabschiedet, was im Nachhinein eine schlechte Entscheidung war - zumindest kurstechnisch. Daher, wenn ich es wem zutraue, Norcom wieder zurück zu alten Höhen zu bringen, dann Frau Nordbakk. Übernimmt zwar leider nicht den Vorsitz, steigt aber wieder ins operative Geschäft ein. Rock?n Roll Frau Nordbakk...auf geht?s...  

08.10.19 21:31

6622 Postings, 3502 Tage Neuer1Na ja,# 5424

ich kann mir nicht vorstellen dass sich viel ändert. Ich bin mir sicher dass beide immer über ihre Vorgehensweise gesprochen und sich miteinander über Ziele abgestimmt haben.
Egal welche Positionen im Unternehmen besetzt waren.
Ich kann leider mit diesen andauernden Lobeshymnen momentan wenig anfangen. Aber jeder hat das Recht es anders zu sehen. Es würde mich auf jeden Fall freuen, wenn man 2020 hier wesentlich bessere Kurse zu sehen.  

Seite: 1 | ... | 214 | 215 | 216 |
| 218  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Allianz840400