finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 573
neuester Beitrag: 19.09.19 12:52
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 14306
neuester Beitrag: 19.09.19 12:52 von: Koje Leser gesamt: 3959537
davon Heute: 1493
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
571 | 572 | 573 | 573   

18.09.06 20:23
30

540 Postings, 6874 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
571 | 572 | 573 | 573   
14280 Postings ausgeblendet.

12.09.19 15:50

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@Perka: Umgangston im Forum

In einem, auch diesem Forum, sind eventuelle Wissenslücken kein Ausschlußkriterium. Erst recht halte ich es für unzulässig, in einem neugegründeten Forum gleich mal Teilnehmer auszuschließen. Das hier ist, soweit ich das sehe, KEINE Privatveranstaltung.
Fraud hat die Diskussion sehr belebt. Das finde ich positiv, interessant und klärend.
Ungut ist für mich, wenn Teilnehmer sich selbst dadurch zu profilieren versuchen, indem sie ihre "Kollegen" klein machen und auf persönlicher Ebene polemisieren.
Dadurch wird das "Betriebsklima" des Forums nachhaltig beschädigt. Der Umgangston verkommt.  

12.09.19 15:52
1

557 Postings, 1163 Tage mad-jayDazu

Wenn sich jemand in einem Forum anmeldet um anderen mitzuteilen (mit ich nenne es mal fake News) kann das schon mal einen negativen, nicht ernstzunehmenden Eindruck hinterlassen. Hat nicht viel mit Fakten und Diskussion zu tun gehabt bei dem Kollegen, sondern entweder a) er wird dafür bezahlt, oder b) die Verzweiflung eines falsch laufenden Shorts ist so groß das man glaubt damit was bewegen zu können.  

12.09.19 16:02

134 Postings, 631 Tage MichaRafaelLassen wir es bleiben?

Und kommen zurück auf Aurelius.
Aurelius jetzt zurück auf kurz vor 39..
Es kommt einfach nicht in die Schluffen.
Wäre Zeit, der Dr. zündete jetzt mal eine Exit-Rakete!  

12.09.19 16:18
1

557 Postings, 1163 Tage mad-jayEs wäre Zeit?

Der letzte abgeschlossene Exit ist noch nicht lange her, und die Anzahl der handelstage übersteigt die Anzahl der möglichen Exits enorm. Denke langweilige Zeit des Tagesgeschäft muss ertragen werden können. Dinge kommen, Dinge gehen, Kurse steigen Kurse  fallen, kann nicht nur in eine Richtung gehen, gut ist es wenn es das langfristig macht  

12.09.19 16:18

69 Postings, 343 Tage PercaRückgang

Naja, es war doch irgendwie zu erwarten. Aber kommt nicht voran? Aurelius hat im letzten Monat ein Kursplus von rd. 21 % (zum Vergleich, der DAX rd. 6%), das irgendwann die Gewinnmitnahmen einsetzen, wie hier im Forum auch schon zu sehen war, ist abzusehen. Wichtig ist jetzt, dass der Rücksetzer nicht zu stark ausfällt.

Noch kurz abschließend: Wissenslücken haben wir alle, egal wie lange wir dabei sind. Ich werte bspw. beruflich seit einigen Monaten Bilanzen aus, jedoch zumeist von kleineren Unternehmen mit Bilanzsummen zwischen 0,2 und 10 Mio. Das befähigt mich jedoch nur bedingt eine Bilanz einer AG in diesem Bereich volllständig zu verstehen  

12.09.19 17:06
1

26 Postings, 36 Tage fraud@zwetschgenq

Moment mal. Habe ich das richtig verstanden:
Du lässt Personen, die eventuell etwas posten könnten was Dir möglicherweise nicht in den Kram passt, sperren, weil Du der Master of the Universe bist?
Und dann bist Du auch noch so schlau und postest Deine "Heldentat" auch noch in anderen Foren? Meiner Meinung nach ist das ziemlich frech.
Entschuldige die Direktheit, aber ich würde sagen Du bist nicht mehr ganz bei Trost
 

12.09.19 17:17

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@Fraud: Mails

Fraud, du bist noch nicht lange dabei, deswegen meine Frage/Bitte: Schau bitte mal in deine Boardmails.  

12.09.19 17:28
1

26 Postings, 36 Tage fraudZurück zu den Fakten

Sieht so aus als würde Dr. Dirk es mit der Buchhaltung schon länger nicht mehr so genau nehmen.
Jedenfalls im Bezug auf eine Beteiligung die er noch kurz vor dem "Exit" als seine "Lieblingsbeteiligung" tituliert hatte.
Quote Manager Magazin: "Erwerber Markus versprach "einen zweistelligen Millionenbetrag zur Stärkung der Kapitalbasis". Dem "Spiegel" verriet er gar, er glaube "echte Liebe" zu dem Schiff zu verspüren."

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Lübeck sind jedenfalls deftig (Aktenzeichen.: 27JS46251/14):
Die Lübecker Staatsanwaltschaft ermittelt ?wegen des Verdachts der vorsätzlichen Insolvenz-Verschleppung, des Kapitalanlagebetrugs, des Betrugs, der Untreue und der Urkundenfälschung gegen verschiedene Personen? (Az.: 27JS46251/14). Das bestätigte Behördensprecherin Ulla Hingst. Damit könnte die zweite Insolvenz des Ex-Traumschiffs ein gerichtliches Nachspiel haben.

Kapitalanlagebetrug? Betrug? Betrug? Untreue? Urkundenfälschung?

Wow, wer bei Dr. Dirk nicht investiert ist verpasst echt was!!!  

12.09.19 17:43
7

69 Postings, 343 Tage Perca@fraud

Könntest du dann bitte mit Fakten wenigstens anfangen, wenn du dahin zurückkommen möchtest? Du zitierst hier einen Artikel aus 2017, basierend auf eine Anzeige aus 2014. Und wozu hat diese Ermittlung geführt?  Ist ein Verfahren eingeleitet worden? Offensichtlich nicht. Was bedeutet es, wenn kein Verfahren eingeleitet wird? Das ist der kalte Kaffee, von dem ich geredet habe. Veraltete Sachen aufgreifen, ohne Angabe das es sich um veraltete Sachen handelt, dabei einen veralteten Sachstand veröffentlichen, was soll das bringen?
 

12.09.19 18:21
3

2018 Postings, 1276 Tage zwetschgenquetsche.In der Tat

bei mir findest du keinen Trost.
Sei doch froh, dass quasi ich zu dir komme, statt dass du zu mir kommen musst :-)

Es würde mich übrigens sehr freuen, wenn du nochmal die Vorstandsbezüge zum Thema machst.
Dieses Thema hatten wir schon lange nicht mehr und es ist eine meiner wenigen Gaben, dass mir nicht schwindelig wird, obwohl man sich immerzu im Kreise dreht.
Die weitere Agenda würde dann lauten: Buchgewinne, Dividende, Arques, Traumschiff, Gehälter; worauf wiederum Buchgewinne, Dividende, Arques, Traumschiff, Gehälter folge, danach dann wieder Buchgewinne, Dividende, Arques, Traumschiff, Gehälter, gefolgt von Buchgewinne, Dividende, Arques, Traumschiff, Gehälter, gefolgt von Buchgewinne, Dividende, Arques, Traumschiff, Gehälter und immer und immer so weiter.  

14.09.19 18:13

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@Perca: Verwirrung

Habe mir gerade die Kursentwicklung von Aurelius angeschaut. (Grafik "gehängt")
Und bin mit der Grafik nicht einverstanden.
Danach stand der Kurs vor Gotham bei max, ca. 53 und stieg nach dem Crash auf ca. 56.
Aber das war doch nicht so???
Perca, stimmt das so, wie dargestellt?  
Angehängte Grafik:
chartng.png
chartng.png

15.09.19 09:41

5 Postings, 664 Tage 1_Investor@MichaRafael

Nein, deine angehängte Grafik stimmt insoweit nicht, dass die Kurse bis ca. 67? vor der Gotham Attacke und danach auf knapp 65? im Mai 2018 gelaufen sind. Angehängter Aurelius Chart zeigt Xetra Kursverlauf für den Zeitraum von knapp 3 Jahren.  
Angehängte Grafik:
aurelius_chart_xetra_3y.jpg (verkleinert auf 20%) vergrößern
aurelius_chart_xetra_3y.jpg

15.09.19 11:43

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@1_investor

Ja, so habe ich die Grafik in Erinnerung. Das historische Hoch lag vor dem Crash und wurde nicht wieder erreicht. Und die Höhe paßt so auch.
Werde morgen mal nachfragen beim Broker, was da los ist.
Merci!  

15.09.19 13:24

134 Postings, 631 Tage MichaRafaelIdeensuche zum Kurs

Ich bin ratlos. Habe extra nochmal nachgeschaut und diese Grafik wieder gefunden.  
Angehängte Grafik:
aurelius_kurs_seltsam.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
aurelius_kurs_seltsam.png

15.09.19 13:28

134 Postings, 631 Tage MichaRafaelIdeensuche II

Was könnte die Ursache für diese Darstellung des Kurses sein?
Mir fällt dazu nichts ein, oder doch?
Könnte es was damit zu tun haben, ob man die "Performance", die Dividende, mit einrechnet oder nicht?

Wer wüßte Rat?  

15.09.19 22:01

69 Postings, 343 Tage Perca@MichaRafael

Die Volksbank müsste das wohl beantworten können. Ziehen das Tief Ende Dezember auch bei gut 28 Euro.  

15.09.19 23:42

1439 Postings, 785 Tage LupinDividendenbereinigt

Du siehst den Dividendenbereinigten Chart. Das kann man bei Ariva auch einstellen, dann müssten die Charts deckungsgleich sein.  

17.09.19 09:28

334 Postings, 316 Tage CapricornoStarker Abbau des Short-Engagements von Kairos Inv

Leerverkäufer Kairos Investment Management Limited hat Shortposition in Aktien der AURELIUS AG kräftig gekürzt:

Die Leerverkäufer von Kairos Investment Management Limited haben ihr Short-Engagement in den Aktien der AURELIUS AG (ISIN: DE000A0JK2A8, WKN: A0JK2A, Ticker-Symbol: AR4) stark abgebaut.

Die Finanzprofis von Kairos Investment Management Limited mit Sitz in London, England, haben am 13.09.2019 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 3,66% auf 3,50% der Aktien der AURELIUS AG gesenkt.
Derzeit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds die folgenden Netto-Leerverkaufspositionen in den Aktien von AURELIUS:

3,50% Kairos Investment Management Limited (13.09.2019)
0,60% Kairos Partners SGR S.p.A. (27.11.2018)

Insgesamt halten die Leerverkäufer der großen Hedgefonds derzeit Netto-Leerverkaufspositionen in Höhe von mindestens 4,10% der AURELIUS-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht meldepflichtig nicht berücksichtigt.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...Management_Aktiennews-10353273  

17.09.19 11:19

183 Postings, 890 Tage KojeKonsolidierung oder Rutsche!?

In der letzten Woche sah man dann auch schön, dass LV doch auch positiv sein können - nämlich dann, wenn sie die leerverkauften Aktien zurückkaufen ;-) Denke die Reduzierung der LV, hatte einen erheblichen Anteil an dem Kursanstieg der letzten Wochen...

Das der Kurs jetzt wieder etwas zurückläuft und konsolidiert, ist m.E. völlig normal und gut. Ich hoffe nur, dass es bei einer gesunden Konsolidierung bleibt und nicht wieder in einer Kursrutsche endet! Wo sehen die Charttechniker unter euch denn die nächste Unterstützung/Wendpunkt?
 

17.09.19 12:04

215 Postings, 3473 Tage Matze1972@Koje

Bin kein Charttechniker, aber würde eine Unterstützung in der Range von ca. 36-37,50 EUR sehen.
Andere Meinungen?  

17.09.19 14:09

134 Postings, 631 Tage MichaRafaelLV und Kursentwicklung

@Capricorno
Ich befürchte, der Artikel, den du zitierst, stellt das Bild nicht vollständig dar.
Kairos kauft nämlich seit 30.8. immer wieder, zuletzt am 13.9. (Bundesanzeiger!)
Ob damit das Kursgeschehen erklärt werden kann, wenn man sich die Umsätze anschaut, ist fraglich.
Anbei die Umsatz- und die Kurs-Chart ab 1.7.

 
Angehängte Grafik:
kurs___umsatz_aurelius.png
kurs___umsatz_aurelius.png

17.09.19 14:38
1

334 Postings, 316 Tage CapricornoMicha

in dem von dir zitierten Bundesanzeiger siehst du aber auch, daß Kairos gestern seine Positon reduziert hatte. https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...19cef6df7d6e10a22fc6fcafb7c Ich weiß nicht, ob es ein Momentum ist, oder die Abkehr vom Leerverkauf.  Zumindest könnte es ein Zeichen sein, auch wenn der Kurs heute wieder was anderes sagt. Also Geduld, abwarten und weiter beobachten, vielleicht ergibt sich ja noch ein günstiger Nachkauf.  

17.09.19 15:54
1

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@capricorno

Fakt ist, daß Kairos seit 30.8. regelmäßig reduziert, d.h. kauft und daß der Kurs in diesem Zeitraum bei relativ geringen Umsätzen teilweise nach oben ging.
Aber damit ist die Rolle von Kairos nicht erklärt. Bleibt wohl im Spekulativen.
Vielleicht können unsere Statistik-Gurus etwas dazu sagen?
 

17.09.19 17:44
4

2018 Postings, 1276 Tage zwetschgenquetsche.Wie man auf den Namen Ghotel kommt...

erklärt dieses Filmposter ;-)
 
Angehängte Grafik:
gran_hotel.jpg
gran_hotel.jpg

19.09.19 12:52

183 Postings, 890 Tage KojeKairos 0,79% LV-Quote

Hat heute schon mal jemand in den Bundesanzieger geschaut??
Laut diesem, hat Kairos gestern seine Shortposition von 3,37 auf 0,79% reduziert!?!?
Das ist schonein krasser Sprung. Solche Packete können doch nur außerbörslich gehandelt worden sein, ansonsten wäre der Kurs sicherlich extrem angezogen...
Da Frage ich mich wie es sein kann, dass man geliehene Aktien regulär über die Börse auf den markt schmeißt und diese dann außerbörslich irgendwoher zurückkauft? Das ist doch marktmanipulation par exellence!
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
571 | 572 | 573 | 573   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Infineon AG623100
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7