finanzen.net

Bank Of America - The Winner

Seite 1 von 78
neuester Beitrag: 23.10.19 14:17
eröffnet am: 15.09.08 18:22 von: käsch Anzahl Beiträge: 1949
neuester Beitrag: 23.10.19 14:17 von: neymar Leser gesamt: 353072
davon Heute: 3
bewertet mit 26 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 78   

15.09.08 18:22
26

1217 Postings, 4315 Tage käschBank Of America - The Winner

Der König ist tot. Es lebe der König.
Die Banken sind tot. Es lebe die Bank.

Ja nur welche?!
Es wird die BOA sein. Warum.

- schlucken ML aus dem Stand ohne Vorankündigung
- Hilfe vom Staat wird garnicht thematisiert (vermutlich weil sie besteht)
- imagemäßig kann die bank of amerika nicht an ausländer verkauft/ abgegeben werden
- ebenso darf die bank mit DEM namen nicht pleite gehen, wär ja peinlicher als den Irak Krieg nichts gewonnen zu haben
- wenn man vor hätte von der bildfläche zu verschwinden, ginge das auch ohne 50 Milliarden deal
- banken wissen was sie kaufen (wenn es die gewissenlosen mitstreiter geht)
- man kann nicht ausschließen, dass patriotische Entscheidungen den vernünftigen vorgezogen werden
- es muss IMMER profiteure geben
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

15.09.08 18:36
1

1217 Postings, 4315 Tage käschdie letzte zeit

sieht boa auch stabiler aus als z.B. eben citi. vielleicht haben die etwas eher die leichen verschwinden lassen.
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei
Angehängte Grafik:
d.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
d.jpg

15.09.08 20:07

1217 Postings, 4315 Tage käschjetzt schon

um 20% eingebrochen.

sollte an meinen überlegungen etwas falsch sein?!

-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

15.09.08 20:57
1

25551 Postings, 6755 Tage Depothalbierersolche läden kaufe ich grundsätzlich nur nach

schlechten news...  

16.09.08 19:57
1

1217 Postings, 4315 Tage käschKann jemand weiterhelfen?

a)
Weiß jemand wie groß die Level-III-Vermögenswerte (diese können aufgrund fehlender Marktpreise nicht bewertet werden)  bei BOA sind? (Bei GS sind es wohl 68 Mrd. $)

b)
Wie hoch ist der Liquiditätspuffer bei BOA? (bei GS 102,3 Mrd. $)
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

16.09.08 20:26

1217 Postings, 4315 Tage käschContra BOA 1


>   Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Anteilseigner sowie der Kartellbehörden.

>   Irgendwie will jemand gegen die Übernahme klagen. Der wird keine Chance haben, denn wenn er Recht bekäme ging ML ja doch krachen. Können sich die Amis nicht leisten.

>   Riskantes Portfolio
?Das Wertpapierportfolio von Merrill Lynch ist riskant. Insgesamt beläuft sich der Bestand an problematischen Papieren auf 49,3 Mrd. $. Die aktuelle Situation erhöht die Ausfallgefahr noch: Sollte der Versicherungskonzern American International Group zusammenbrechen, könnte ein Schaden von 2,4 Mrd. $ entstehen, schätzt Citigroup-Analyst Horowith.?
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

16.09.08 20:42

1217 Postings, 4315 Tage käschPro BOA 1

>  BOA hat ihre Risikovorsorge für drohende Kreditausfälle auf gut sechs Milliarden Dollar angehoben, das rund Fünffache des Volumens vor Jahresfrist. (2008)

>     BOA hat Anfang des Jahres durch die Ausgabe von Vorzugsaktien rund zwölf Milliarden Dollar eingenommen.

>    Seit Lewis` Führung des Ladens wurden bereits 2001 die Risiken im Kreditportfolio vermindert.
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

16.09.08 21:09

1217 Postings, 4315 Tage käschPro BOA 2

>    Der Kaufpreis liegt bei 50 Mrd. Dollar (35,2 Mrd. Euro) - allerdings nur in Aktien. Und ML wird sich nicht mit was bezahlen lassen, was sowieso den Bach runtergeht. Die Dramatik spielt da auch keine Rolle. Denn es wäre beides der Untergang.

>      BOA steht als Universalbank nach Einlagen bereits an der Spitze im US-Markt.

>      BOA will durch den Zusammenschluss jährlich sieben Mrd. Dollar vor Steuern einsparen; die volle Summe solle 2012 erreicht werden
-----------
Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.
Galileo Galilei

16.09.08 21:40

1217 Postings, 4315 Tage käschContra BOA 2

>   Die S&P-Analysten haben vor diesem Hintergrund bereits das langfristige Counterparty-Kreditrating der Bank of America auf "AA-"  

>    Moody's Investors Service überprüft derweil sowohl eine Abstufung der Langfristbonität der Bank of America als auch ihres Finanzstärke-Ratings.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

16.09.08 22:15

1217 Postings, 4315 Tage käschPro BOA 3

ich bleibe hartnäckig ;-) muss ja jemand ne meinung zu haben.

>   Die einverleibte ML verfügt über eine große Vertriebsstärke im Privatkundengeschäft  (1600 Mrd. $ für Kleinanleger)

>    Mit einer Marktkapitalisierung von künftig knapp 169 Mrd. $ setzt sich das Institut weiter von Citi ab.

>    Schon heute unterhält die BOA in den USA 6100 Filialen und betreut mit ihren 207 000 Mitarbeitern mehr als 59 Millionen Kunden.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

16.09.08 23:07

1217 Postings, 4315 Tage käschPro BOA 4

>   BOA dürfte nun nahezu in jedem Marktsegment vertreten sein.

>   BOA erwirbt ML für 29 $ je Aktie Vermögenswerte von 40 $, schätzt Citigroup-Analyst Prashant Bhatia. Die Vermögensverwaltung allein sei 16 $ wert, so Bhatia.

>   Wird durch die Übernahme von Merrill Lynch zusätzlich eine Beteiligung von rund 50 Prozent an der Investmentgesellschaft Blackrock erwerben. Blackrock verwaltet aktuell Vermögenswerte von 1,4 Billionen Dollar.

>    Die Bankanalysten von Morgan Stanley gehen davon aus, dass Bank of America 12 Mrd. $ an frischem Kapital aufnimmt und die Anteile an der chinesischen China Construction Bank verkauft. Das könnte einen Nachsteuer-Gewinn von 9,2 Mrd. $ in die Kassen spülen.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

17.09.08 21:05

1217 Postings, 4315 Tage käschstanding

Analysten von Morgan Stanley haben ausgerechnet, dass das neue Unternehmen im Segment Debt Capital Markets - darunter fällt beispielsweise die Emission von Anleihen - einen Marktanteil von 11,5 Prozent haben wird, JP Morgan und Citigroup folgen mit Abstand auf den Plätzen zwei und drei. Ähnliche Verhältnisse herrschen bei Equity Capital Markets vor, dem Geschäft mit Börsengängen und Aktienemissionen. Mit 10,2 Prozent führt Bank of America vor JP Morgan und Citigroup, die auf 8,4 und 8,0 Prozent kommen.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

17.09.08 22:50

1217 Postings, 4315 Tage käschkeener ne meinung

ob all die "argumente" auch tatsächlich ernstzunehmende argumente sind. oder ist derzeit jede bank aktie des teufels.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

18.09.08 19:00

1217 Postings, 4315 Tage käschÜbernahmen der BOA 1

BOA wurde in der Vergangenheit stets aktiv, wenn es anderen schlecht ging:

Es gibt Übernahmen (seit Lewis) im Wert von mehr als 100 Mrd. $.

1988 kaufte das Vorgängerinstitut die nahezu zahlungsunfähige First Republic Bank - und sackte 1 Mrd. $ an Steuergutscheinen ein, weil sich die Aufsichtsbehörden für den Verkauf stark gemacht hatten.

1998 war die Bank of America in der jetzigen Form selbst durch die Fusion in Form eines Aktientauschs zwischen der Nationsbank mit der Bank America Corp. entstanden. ☺
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

18.09.08 19:08

1217 Postings, 4315 Tage käschÜbernahmen der BOA 2

2003 Übernahme Fleetboston Financial (gegen Bargeld)

2005 Übernahme MBNA (weltweit größte unabhängige Aussteller von Kreditkartenanbieter)
(erhalten die MBNA-Aktionäre für jede  gehaltene Aktie 0,5009 Stammaktien der Bank of America sowie eine Auszahlung  von 4,125 USD pro Aktie)

2008 BOA schluckt den Hypothekenfinanzierer Countrywide Financial (ebenfalls durch Aktientausch; je Aktie 0,1822 Papiere der BOA )

Übrigens
nach all den angeführten Übernahmen geriet die BOA erheblich unter Druck. Das geschieht nun eben auch wieder ? halt entsprechend den derzeitigen Größenverhältnissen ;-)
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

18.09.08 19:26

1217 Postings, 4315 Tage käschÜbernahmen der BOA 3

BOA hatte sich bereits Juli vergeblich um Merrill Lynch bemüht.

BOA hat somit nicht alleinig aus einer Notlage heraus gehandelt. Sie besaßen Handlungsspielraum und eben auch klare Absichten, die nicht der Dramatik des Momentes entsprangen.

Bereits bei Countrywide war die BOA bereits vor der Übernahme mit einer Kapitalspritze in Höhe von zwei Milliarden Dollar zur Seite gesprungen. Die schauen sich also vorher an, was sie kaufen wollen.

BOA besitzt demnach einiges an Erfahrung mit Übernahmen, gute als eben auch schlechte. Aber sie kaufen nicht aus Laune in der Hoffnung, dass sie ein Schnäppchen bekommen und das es schon irgendwie wird.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

19.09.08 17:46

1217 Postings, 4315 Tage käschaktien pushen

bringt auf ariva ja voll was :-)))
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

22.09.08 17:55

1217 Postings, 4315 Tage käschdass es bergab geht

ist schon klar > aber wieso schmieren die banken gerade ab?
sollte mir im whorst-case-puzzle ein teil fehlen?
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

24.09.08 18:38

1217 Postings, 4315 Tage käschich glaube immer mehr

dass die wissen was sie tun:

Bank of America ersetzt ehemaligen Countrywide-Manager mit Insider
11:16 24.09.08
Charlotte (aktiencheck.de AG) - Die Bank of America Corp. (Profil), die zweitgrößte Bankgesellschaft in den USA, hat den ehemaligen Countrywide-Manager Andrew Gissinger III bei der Leitung ihrer Consumer Mortgage-Initiative durch den Insider Craig Buffie ersetzt.

Wie das "Wall Street Journal" am späten Dienstag in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher berichtete, sei Buffie der qualifizierteste Manager, um die Integration von Countrywide in die Bank of America mit voranzutreiben.
ie Bank of America gab Anfang Juli bekannt, dass sie die Übernahme des angeschlagenen Hypothekenfinanzierers Countrywide Financial Corp. abgeschlossen hat.
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

26.09.08 18:46
1

3482 Postings, 4220 Tage HotSalsaBOA wankt bis das Paket kommt

Ich gebe dir recht käsch. Die wissen ganz genau was sie tun!!!
Solange die Unsicherheit auf dem Parkett noch herrscht, wird sich die Bank of America noch nicht erholen.
Außerdem steht die Konsolidierung der Übernahmen an, so dass es eine Weile dauern wird, bis das Vertrauen steht. Wenn das Vertrauen in die Finanzwelt wiederhergestellt ist, steht die BOA glänzend da, da sie breit aufgestellt sind.  

26.09.08 20:07

1217 Postings, 4315 Tage käschauf DAS packet gebe ich nichts

der effekt ist vermutlich bereits aufgebraucht und wenn nicht, wäre es an der zeit, boa vor DEM packet zu kaufen. habe ich aber zu viel schiss. mit der übernahmekonsilidierung, sehe ich wie du, aber die banken sind so niedrig bewertet, dass da vielleicht nicht mehr so viel drücken wird. alle ist möglich.

dass die boa wankt, würde ich nicht sagen. schau dir mal die letzten 14 tage an:
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky
Angehängte Grafik:
ds.jpg (verkleinert auf 95%) vergrößern
ds.jpg

26.09.08 22:28

1217 Postings, 4315 Tage käschich möchte die boa

gern für 12 - 15 euro kaufen. kann mir jemand hoffnung machen, dass es mir noch möglich sein wird.
vielleicht hat auch jemand eine idee für ein begründet vernünftiges level zum einstieg?
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

28.09.08 12:20

1217 Postings, 4315 Tage käschwochendbeitrag zum thema

-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

29.09.08 17:28

1217 Postings, 4315 Tage käschEine,

JA, eine amerikanische wahrheit,
die man im moment bei investments beherzigen sollte:
?Der Aufschub ist dem Fehler vorzuziehen.?
George Washington (1732 - 1799, 1. Präsident der USA)
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

29.09.08 17:53
1

3482 Postings, 4220 Tage HotSalsaAufgepasst

Das Wanken bezieht sich auf einen größeren Zeitraum. 14 Tage sind ein kurzer Zeithorizont für ein mittelfritiges bzw. langfristiges Investment. Nach der technischen Analyse sollte man ein Investment derzeit in BOA auf Beobachtung setzen. Eine Gelegenheit bei 10-15? könntesich noch einmal bieten, wenn der gesamte Markt nach unten abdriftet. Langfristig kann man aber eine Strategie anwenden. Kauf in mehreren Tranchen!  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 78   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400