finanzen.net

alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Seite 137 von 138
neuester Beitrag: 12.11.19 15:45
eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 3426
neuester Beitrag: 12.11.19 15:45 von: shakesbaer Leser gesamt: 350922
davon Heute: 43
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 134 | 135 | 136 |
| 138  

22.10.19 20:31

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerLeserfahrt zur S21-Baustelle

Auch im Oktober hatten unserer Leser die Möglichkeit, sich mal an einem Sonntag auf der S21-Großbaustelle in Wendlingen und Kirchheim umzusehen - und wurden überrascht, dass auch dann an der ICE-Neubaustrecke Wendlingen-Ulm fleißig gearbeitet wird.

Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung

Der Begriff S21 scheint in der Provinz noch nicht angekommen. Wie will man dann mt diesem Wissen die Leser vor einer Volksbefragung korrekt aufklären? Der Sachverhalt wird klarer, wenn man weiß, daß die NTZ ihren Mantel aus Stuttgart bezieht. Und diese Hofberichterstatter gehören bekanntlicherweise zur SWMH (SüdWestdeutscheMedienHolding).


 

22.10.19 22:23
1

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerVerkehrswende? Der reinste Bahnsinn

Die können nicht einmal ihren grünen Märchenprinzen vor dem chaotischen Bahnalltag schützen. Es ist der 12. September, ein Donnerstag. Um 17.21 Uhr wird im ICE 296 von Frankfurt nach Berlin klar: Die Bahn kann nicht zum Klimaretter der Bundesregierung werden. An diesem 12. September ist selbst Robert Habeck am Boden: Der Grünen-Chef sitzt in der 1. Klasse auf dem Fußboden im Gang.
Für Kunden der 2. Klasse ist das im Berufsverkehr, besonders montags und freitags, der alltägliche Bahnsinn. Stehen für viel Geld im schnellsten Zug Deutschlands, gern aber auch im überfüllten IC oder Regionalexpress.
Gleichwohl will die Bundesregierung mehr Menschen zum Bahnfahren animieren.

Die Bahn bleibt Dauerbaustelle


 

23.10.19 10:48

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 04.11.19 13:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

23.10.19 10:55
1

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerKing-Kraut of Filderebene

Es wächst nur ? man betone ? nur original auf den Fildern. Auf der Hochebene südlich von Stuttgart, die mit dem Besten aufwarten kann, was der Herrgott an deutschem Acker geschaffen hat: dem Lösslehm, dem Massivholzparkett unter den Agrarböden, fruchtbar wie die Jungfrau Maria. Auf diesem Boden also gedeiht Baden-Württembergs berühmtestes Gemüse, das Filderkraut ? also known as Spitzkohl. Er ist der König des Kohls, könnte man sagen, King-Kraut of Filderebene, und ein echt schwäbisches Original: außen mit Spitze und innen ganz zart.

Das Filderkraut, es hat etwas Heiliges

Und genau dieser Teil der Fildern wird Stück für Stück unsinnigen Projekten wie S21 unwiederbringlich geopfert als gäbe es kein Morgen mehr!


 

23.10.19 11:01

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3403 - Grün ist das neue Schwarz

Der harmlose Beitrag kann hier nachgelesen werden.


 

24.10.19 12:28

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3403

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.

Bis zur Klärung gibt es die neuesten Infos zu S21 unter der bekannten Adresse.
Also "Bis neulich" um es mit den Worten von Volker Pispers zu sagen.



 

26.10.19 11:57
1

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3430

"Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen."

Seit 3 Tagen keine Reaktion. Was kann das wohl bedeuten?


 

27.10.19 12:14

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerDas Ministerium für Verkehr träumt

Es befinden sich verschiedene Infrastrukturergänzungen in der Prüfung und Diskussion. Als Grundprämisse werden diese auf der Grundlage der Realisierung von Stuttgart 21 gesehen und respektieren die städtebaulichen Planungen der Landeshauptstadt Stuttgart.

Ergänzende Infrastruktur für den Schienenknoten Stuttgart


P.S.: Der 4. Tag ohne Reaktion. Wird ariva neuerdings von KI anstatt von Mitarbeiter-Moderator gesteuert?


 

29.10.19 17:29

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer487. Montagsdemonstration gegen S21

Redner*innen:
Barbara Drescher, Uli Stübler, Edith Müller; "Die erste Montagsdemonstration am 26.10.2009"

Ein YouTube-Video


 

31.10.19 20:12

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3430 - nur mal so

"Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen."

Bis heute keine Reaktion, obwohl ein Moderator mit der Bitte um Klärung angeschrieben wurde.

Jeder User hat sich an die Regeln zu halten. Müssen das die Mitarbeiter nicht auch? Oder bestimmen jetzt Rechner mit entsprechnden Programmen ob Beiträge geprüft werden müssen und die Moderatoren erhalten von den Entscheidungen gar keine Meldung mehr?

Dies ist keine Kritik an einer nicht erfolgten Moderatorenentscheidung!

Ob ich in Zukunft hier weiterhin Beiträge zu S21 einstelle wird man sehen. Im Blog gibt es weiterhin täglich Infos zu S21 die hier nicht erscheinen.


 

01.11.19 10:12

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerTiefbahnhof formal zur ?Haltestelle? degradiert

?Kleine Dörfer haben Haltestellen, und die dürfen tatsächlich ein Gleisgefälle haben?, sagt Arno Luik. Noch ein Thema hat das Zeug, die Steuerbürger zu erschrecken: Sämtliche Züge, die den künftigen Knoten Stuttgart befahren wollen, müssen mit dem digitalen europäischen Signalsystem ETCS ausgerüstet sein.

Bahngleise neigen sich beträchtlich


 

03.11.19 22:08

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerDeutsche Bahn in der Kritik

Für einen Teil des bisher sechsköpfigen Bahn-Vorstandes ist eine Gehaltserhöhung von 400 000 auf 585 000 Euro im Jahr vorgeschlagen, wie am Sonntag aus Aufsichtsratskreisen verlautete. Das Kontrollgremium solle am kommenden Donnerstag darüber beraten.

Vorstände sollen höheres Gehalt bekommen


in diesem Zusammenhang:


In der Affäre um fragwürdige Beraterverträge bei der Deutschen Bahn fordert die Gewerkschaft GDL, das Vorstandsmitglied Berthold Huber abzuberufen.
Dieser habe Beraterverträge wissentlich am Aufsichtsrat vorbei geschlossen, sagte Claus Weselsky, der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Freitag in Berlin. Weselsky verlangte auch einen grundlegenden Umbau des Staatskonzerns und einen Untersuchungsausschuss des Bundestags.

Entlassung von Bahn-Vorstand Huber gefordert


 

04.11.19 14:34

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3405

Der Link war der Verursacher.


 

04.11.19 14:39

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerBarrierefreiheit

Horst Frehe wollte an einem Donnerstag für einen wichtigen Termin von Bremen nach Berlin fahren. Vor seiner Reise rief er bei der Deutschen Bahn an, und fragte, ob sie ihm beim Einstieg um 5:15 Uhr in Bremen helfen können. Die Bahn lehnte ab.

Der Rollstuhlfahrer der nicht Bahn fahren durfte


Der Umstieg wird bei S21 noch unmöglicher da er von einem Bahnsteig zum nächsten nur über Rolltreppen bzw. Aufzüge erfolgen kann.


 

04.11.19 14:53

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerWas die neue Straße den Menschen bringt

Im Zuge von Stuttgart 21 ist eine Südumfahrung für Stuttgart-Plieningen geplant. Nachdem die Vorbereitungen ins Stocken geraten waren, ist nun klar, wie sie sich die neue Straße auf die Menschen auswirken wird.

Gibt es auch Verlierer?


 

04.11.19 22:44

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer488. Montagsdemonstration gegen S21

Rednerinnen:
Maggie Klingler-Lauer, Arbeitskreis 'Stuttgart 21 ist überall'
Dr. Angelika Linckh, Parkschützerin; "Wo stehen wir und wie geht es weiter"

ein YouTube-Video


 

05.11.19 12:26

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerFünfte Kelchstütze für den Tiefbahnhof betoniert

Wie im August berichtet, hatte Abschnittsleiter Michael Pradl auf einem Rundgang mit den Ingenieuren22 auf Nachfrage erklärt, dass Ende des Jahres voraussichtlich fünf Kelchstützen stehen werden. Dies hat sich so bestätigt.

Betonage des nächsten Kelchs voraussichtlich Anfang 2020


 

06.11.19 12:27

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerS21 - Volles Rohr

Immer mehr Häuser im Stuttgarter Kernerviertel bröseln. Schuld sind Tunnel, die die Deutsche Bahn unter dem Stadtteil für Stuttgart 21 bohren lässt und Zement, der in den Untergrund gespritzt wurde. Jüngst ist ein Abwasserrohr geplatzt und ein Hof abgesunken.

Acht Meter, das ist nicht viel


 

07.11.19 13:05

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerDie Stuttgarter Stadtbahn

Dabei geht es nicht nur um die baustellenbedingten Beeinträchtigungen wie zum Beispiel die viele Jahre dauernde Unterbrechung der Tunnelstrecke zwischen den Haltestellen Staatsgalerie und Hauptbahnhof. Es geht auch darum, dass als Folge des Projekts Stuttgart 21 die Stuttgarter Stadtbahn jetzt bereits seit mehreren Jahrzehnten keine konzeptionelle Weiterentwicklung mehr erfahren hat.

Die Diskussion nimmt Fahrt auf


 

08.11.19 12:29
1

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerGroßprojektgenehmigungsbeschleunigungsgesetz

Die Bundesregierung will bei zwölf großen Verkehrsprojekten die Klagerechte von Bürgern und Umweltverbänden beschränken. Begründet wird dies mit zu langen Genehmigungs- und Planungsverfahren wie bei Stuttgart 21.

Dürfen Bürger bald nicht mehr klagen?


Die Folgen können heute oder morgen jeden Bundesbürger nicht nur in Baden-Württemberg betreffen.


 

09.11.19 13:24
2

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3420 - ein Fall für den EuGH

Ach wären wir Deutschen doch so ein bisschen wie die Chinesen. Die stampfen innerhalb von vier Jahren den weltweit größten Airport aus dem Boden, während von der BER-Hauptstadtbaustelle in bald zwei Dekaden bis auf ein paar Manager noch kein Mensch geflogen ist. Zugegeben, Dilettantismus war dabei auch im Spiel. Aber der größte Bremsklotz für Großprojekte ist und bleibt hierzulande doch noch immer die Bürokratie ? samt dem ganzen Bürgerbeteiligungsklimbim. Die Dinge liegen doch so: Wer bei uns eine Brücke über die Mosel ziehen will, hat nicht nur die Mopsfledermaus am Hals, sondern mit ihr eine Horde militanter Tierschützer, die sich durch alle Instanzen klagen. Oder ein führender Energieerzeuger muss wochenlang massenhaft Klimaaktivisten von Bäumen loseisen lassen, bloß weil sich so ein Wäldchen in ein Braunkohlerevier verirrt hat.

Ist das vielleicht die Denke von Andreas Scheuer?

Deutschlands Milliardengrab Nr. 1, Stuttgart 21, wurde auch dadurch nicht besser, dass es per Volksentscheid grünes Licht erhielt. Acht Jahre später ist das Projekt unbeliebter denn je und der Kostenrahmen um mehrere Milliarden Euro fülliger. Und dass der Eröffnungstermin in den Sternen steht, geht nicht auf das Konto der S21-Gegner oder der Gerichte, sondern auf das der Macher, die ihr ökologisch und verkehrspolitisch irrwitziges Machwerk zu jedem Preis und gegen jede Vernunft durchziehen wollen. Genau hier liegt der Hund begraben. Es geht bei Scheuers Vorstoß mutmaßlich nicht nur darum, Tempo in die Abläufe zu bringen, sondern mehr noch darum, auch unpopuläre und mithin sinnfreie Projekte der Kategorie S21 und BER reibungs- und geräuschloser durchboxen zu können.


 

09.11.19 18:14

179 Postings, 881 Tage 1 SilberlockeTräumereien

Dabei träumt Wirtschaftsminister Altmeier? schon von einem  Weltraumbahnhof .
Drei Projekte S21, BER Flughafen oder Weltraumbahnhof was wird wohl als erstes fertig.
Ein Land in dem wir gut und gerne leben.  

10.11.19 12:59

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer#3422

Träumerei: Drei Projekte S21, BER Flughafen oder Weltraumbahnhof was wird wohl als erstes fertig?

Ist der Fertigstellungstermin wirklich einzig wichtig? Wie sehen die Sinnhaftigkeit der Projekte und die zukünftig anfallenden Kosten aus und wer darf das Ganze bezahlen? Vermutlich die Kindeskinder der heutigen Generation. Bildung scheint zukünftig nebensächlich zu sein. Man hat ja Mobiltelefone, Google und die ganzen sozialen Medien.

Träumerei: Ein Land in dem wir gut und gerne leben.

Bleibt die Frage wer ist "wir" und kann man in der Parteiendiktatur Deutschland gut und gerne leben?
Glücklicherweise gibt es noch ausreichend Menschen deren Wahrnehmungsvermögen noch nicht dermaßen getrübt wurde um die Realität zu erkennen.
Lineares Denken ist nicht mehr Zeitgemäß. Aber das nur so am Rande.


 

11.11.19 19:29

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaerDie Baukosten sollen halten -


nach aktuellem Wissensstand.

Nach der Sitzung des Lenkungskreises sagte Bahnvorstand Jens Bergman:
Nach zahlreichen Preissprüngen schließt die Bahn derzeit weitere Kostensteigerungen beim milliardenschweren Bahnprojekt Stuttgart 21 aus.

Die Deutsche Bahn will ihr Schienennetz auf eine digitale Leittechnik umstellen und damit ohne den Bau neuer Gleise die Kapazität auf den Strecken um bis zu 20 Prozent steigern. Mit ETCS und der digitalen Stellwerken sollen unter anderem Personen- und Güterzüge in dichterer Folge fahren als bisher.

Die S21-Tunnel sind ohne ETCS gar nicht befahrbar. Und das mit den Güterzügen bei S21 ist schlichtweg unwahr.

Das Bundesfinanzministerium stelle die Mittel für die modernste Technik am Bahnknoten Stuttgart nach wie vor nicht zur Verfügung.

Fazit: Es geht weiter wie gehabt. Wer glaubt dieser Politik überhaupt noch etwas?


 

11.11.19 21:10

5527 Postings, 2124 Tage shakesbaer489. Montagsdemonstration gegen S21

Redner:

Dieter Reicherter, Vorsitzender Richter am Landgericht a.D.
"Genehmigungsbeschleunigungsgesetz
oder:
Warum Scheuer Schiffe versenken im Tiefbahnhof übt"


ein YouTube-Video


 

Seite: 1 | ... | 134 | 135 | 136 |
| 138  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
LEONI AG540888
BASFBASF11