Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 862
neuester Beitrag: 21.01.22 17:44
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 21547
neuester Beitrag: 21.01.22 17:44 von: klaus1234 Leser gesamt: 4212377
davon Heute: 17205
bewertet mit 60 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
860 | 861 | 862 | 862   

25.11.20 12:01
60

4045 Postings, 3601 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
860 | 861 | 862 | 862   
21521 Postings ausgeblendet.

21.01.22 15:37

298 Postings, 2040 Tage Janosch5555jetzt gilt es erst einmal

aufzuklären wer die corona zahlen manipuliert hat. Bei den Abgründen sehe ich für die ganze Börse schwarz  

21.01.22 15:43
1

1827 Postings, 1322 Tage gdchsheute grade paar Neuigkeiten

von IDT gelesen, kleinerer Impfstoff Hersteller aus Sachsen-Anhalt. Die erweitern grade stark ihre Produktionskapazität und wollen bis 2023 damit fertig sein und ausserdem bis dahin 200 Leute zusätzlich einstellen. Das hört sich für mich nicht so an als würde das IDT Management davon ausgehen das 2023 kein Corona Impfstoff mehr gebraucht wird.
Bisher haben sie Auftragsfertigung für Astra gemacht, jetzt wird für Valneva gearbeitet und auch ein eigener Corona Impfstoff ist immer noch in Arbeit, erste Version hatte leider etwas enttäuschend abgeschnitten.
Also 2023 wird BNTX ziemlich sicher auch noch gute Umsätze machen, die Konkurrenz sieht offenbar dann noch kein Verschwinden von Corona.  

21.01.22 15:46

224 Postings, 3930 Tage windhopeGute Frage von

Pippen #21509, wann werden die Kurse in NY fixiert, zum Handelschluss oder Mittag NY Zeit.???
Bitte Klaus1234 oder jemand anderes mal aufklären...
Hintergrund der Frage:
Will mein Zukauf heute optimal ausführen  

21.01.22 15:46

7852 Postings, 5618 Tage VermeerOb dein Zukauf heute

optimal oder nicht optimal war, interessiert in einem Jahr keinen mehr.  

21.01.22 15:47

30421 Postings, 6122 Tage ScontovalutaUm 22.00 bzw. 22.15 ?

21.01.22 15:50
2

371 Postings, 5216 Tage Schmidti68150,00 USD

wurden gerade unterschritten. Neuer Kauf Versuch von mir...
 

21.01.22 15:59
2

614 Postings, 3883 Tage djkante@Guthrie

es hat sich jede Menge geändert. Es ändert sich fast täglich etwas. Klar die Zahlen aus der Vergangenheit haben sich nicht geändert. Aber die Interessieren einen weil Börse Zukunft ist.  

21.01.22 16:05

15001 Postings, 3386 Tage H731400Unter 100

in 1-2 Wochen ganz locker  

21.01.22 16:07
2

1301 Postings, 4545 Tage kaktus7Na ihr Longies,

noch Kohle vorhanden zum nachkaufen?
Viele tun mir leid, aber nicht diejenigen, die mich konstant runtergemacht haben, wenn ich soldie Gründe für den Kursrückgang gepostet habe.
Aber das ist normal, wenn man Verliebte auf die Schönheitsfehler Angebeteten hinweißt.
Nur bei Aktien wirtds halt teuer, wenn man das negative ausblendet.
Werde bestimmt wieder in diese Aktien reingehen, aber wann, weiß ich nicht.
Hätte auch nicht erwartet, dass es unter 150 Dollar geht.  

21.01.22 16:12
5

1126 Postings, 590 Tage FashTheRoadUruguay jährliche Covid-Impfungen

Uruguays Vereinbarung mit Pfizer: Der COVID-Impfstoff wird jährlich sein:

Die uruguayische Regierung bestätigte eine Vereinbarung mit dem Labor Pfizer, „bis 2022 3.700.000 Dosen
für alle Uruguayer zu haben“, um die jährliche Wiederholungsimpfung durchzuführen. Die Regierung forderte
alle auf, die dritte Dosis aufgrund von Omicron zu erhalten.

RIO DE JANEIRO, BRASILIEN – In Uruguay wird es eine jährliche Wiederholungsimpfung gegen Covid-19 geben,
und „es ist bereits absehbar, dass das ganze Jahr über Impfstoffe aus dem Pfizer - Labor eintreffen werden“,
kündigte der Sekretär der uruguayischen Präsidentschaft, Álvaro Delgado, an.


https://www.riotimesonline.com/brazil-news/...vaccine-will-be-annual/  

21.01.22 16:14
5

1 Posting, 91 Tage HoomRUnterbewertet? Wann merkts der Markt?

Ich würde die bisherigen fundamentalen Langfristprognosen gerne noch einmal ergänzen und in dem Zusammenhang die aktuelle Marktbewertung ein wenig hinterfragen:


Entwicklung der Corona Impfstoffumsätze:

Meine Prognosen für 2021 liegt etwas höher als die damals ausgegebene ?Mindestschätzung? von BioNTech und liegt etwa bei ca. 9,2-9,6 Mrd. Gewinn, was mit meinem High-End Taschenrechner bummelig einen Gewinn von ca. 40? PRO Aktie ergibt. Schon einmal ganz nett, finde ich.

Je nachdem wie sich 2022 entwickelt (wie viel Omikron Impfstoff nachgefragt wird, welche Varianten dazukommen) werden vier Mrd. Dosen produziert, evtl. zum Ende des Jahres aber auch ?günstiger?  oder zu "Herstellungskosten" an ?Medium und Low income countries? zur Verfügung gestellt. Für 2022 könnte der Umsatz und Gewinn trotz erhöhter Menge und anfänglicher Preiserhöhung wahrscheinlich trotzdem leicht steigen, zusätzlich gibt es eine Gewerbesteuersenkung in Mainz um 30%. Prognose 2022: ca. 40 - 44 ? pro Aktie. (?Worst? case: ca. 35 ?, ?Best? case: 50?+)

Das wäre dann schon einmal ein Cashbestand bis 2022 von in Summe ca. 80-84 ? PRO Aktie.

Hinzu kommen Verträge für die Corona-Impfstoffe über 2023+, die garantiert auch zu regelmäßigen Einnahmen führen werden. Diese sind natürlich schwierig zu kalkulieren aufgrund einiger großer Fragezeichen, aber ab 2023 bleiben durch die Lagerfüllungen und die Versorgung der restlichen Welt vielleicht noch ca. 15 - 20 ? pro Aktie (Best case 25?+) und ab 2024 vielleicht zwischen 8 und 12 ? die dauerhaft bestehen bleiben könnten (inkl.: weniger Menge, höhere Preise...). Das ist natürlich immer abhängig von der Gesamtentwicklung (Auffrischbedarfe für welche Altersgruppen in welchem Zyklus etc.)

Bis 2023 sprechen wir damit für die Corona-Impfstoffe schon von nahezu gesicherten ca. 100? Gewinn/Cash PRO Aktie!


Krebstherapie und "übrige Impfstoffe"

Ab Ende 2022 geht es aber dann mit Karacho in die Krebstherapie und die Monetarisierung d. revolutionären mRNA Technologie die ZUSÄTZLICH zum Corona - Impfstoffgeschäft das Portfolio ergänzt und langfristig bestimmen wird. Beziffern läßt sich das aktuell m.E. noch nicht seriös, aber ich vermute spätestens 2024 kommt man hier in den Milliardenbereich an Umsätzen mit einem Steigerungspotential von 50% p.a...(aber da wird meine Glaskugel langsam trüb). Da in den bestehenden und neuen Werken (Singapur, Mainz, Marburg, Afrika...) die Produkte für die Kernkompetenz der individuellen Krebsbekämpfung genutzt werden können, sollten hier keine Angebotsengpässe bestehen.


Fazit / Meinung:

Für die massiven Gewinne bis 2023 von etwa 100?/Aktie die dann für Investitionen, Zukäufen und Forschungen genutzt werden können

UND ZUSÄTZLICH

die sich durch die anschließende Perspektive ergebenen erheblichen Chancen durch die Krebstherapien, die mRNA Technologie UND die hohe Wahrscheinlichkeit auf eine regelmäßige Corona-Impfstoffversorgung (2024+) ist das Papier meines Erachtens massiv unterbewertet. Gerade ist die Aktie nur ein Spielball der Märkte, in denen sich mehrere negative Effekte am Gesamt- und Impfstoffmarkt überlagern.

Da ich aber an die langfristige Entwicklung 2023 glaube, bin und bleibe ich langfristig investiert. Auch wenn die aktuell negativen Kurskapriolen natürlich sehr nerven und  auch ich wäre lieber schon vor langer Zeit bei einem sehr knapp dreistelligen Kursen eingestiegen. Aber ich bin mir recht sicher, dass sich die Richtung bald ändern wird:
Vielleicht kurzfristig, vielleicht im Februar, wahrscheinlich im Mai, aber sicher langfristig.

Evtl. wird es erst einmal eine Durchmischung der Anlegerwahrnehmung und des Anlegerverhaltens geben müssen:
Von der Wahrnehmung einer (extrem erfolgreichen) Impfbude die ?nach Corona? keiner mehr braucht, hin zu einem ?Forschungspowerhouse? mit einer neuen revolutionären, markterprobten Technologie und zusätzlichen, zwar reduzierten, aber regelmäßigen Gewinnen / Cashflows durch Corona-Impfstoffeinnahmen. Vielleicht merkt "der Markt" dann ja was für ein Potential hier schlummert und nutzt die Aktie nicht als Kurs-Flummi...(auch wenns aktuell eher ein Stein ist :-) )


Fundamental ist ein Kurs von aktuell 130 ?/Aktie m.E. jedenfalls auf keinen Fall zu begründen, aber schaun wir gemeinsam mal wo der Boden gefunden wird...



Natürlich: Nur meine Meinung, keine Empfehlung in irgendeine Richtung.
 

21.01.22 16:15
4

382 Postings, 408 Tage klaus1234Soweit ich weiß

Optionen auf Us Aktien um 22:00 Uhr, auf index 22:15, der Emittent kann aber jederzeit vorher covern - habe aber bis jetzt keiner größeren cover Aktionen gesehen...

450.000 Aktien wurden bereits geliehen und leerverkauft, bleiben noch 850.000 übrig  

21.01.22 16:37

846 Postings, 392 Tage Denker1979Drüben wird mit Futures gelockt

und der entsprechenden Bank und hier kann ein solcher Xxxxxxx noch schreiben.

Unglaublich  

21.01.22 16:38
2

26 Postings, 1973 Tage KassaNovaUnser Börsenguru kaktrus7

'Hätte auch nicht erwartet, dass es unter 150 Dollar geht.'

Trotz deiner 25jährigen professionellen Börsenerfahrung? Jetzt enttäuschst du uns aber.  

21.01.22 16:48

896 Postings, 461 Tage Guthriekaktus7 #21531

Nicht alle sind all-in und haben noch "Kohle" frei!
Wer all-in investiert ist, der tut mir wirklich leid, denn der hat wohl kaum die Chance, nachzukaufen.

Ich werde ggf. schon heute Nacht nachkaufen, um den EK zu verringern, da ich von BNTX weiterhin überzeugt bin.
Auch die Sprüngmann-Brüder haben m.W. bislang keine BNTX-Aktien verkauft und werden ggf. bald aufstocken, who knows!  

21.01.22 16:50

301 Postings, 424 Tage TanteInge1953kaktus - klar echte longies können

immer nachkaufen, wenn sie unter Einstand sind,
ich z.B. warte auf unter 100/120 zum Nachkauf,
da ich von der Firma absolut überzeugt bin, wie auch die Hauptanteilseigner,
oder große Anleger wie Ballie Gifford
wenn nicht unter 100/120, dann halte ich die Füße still.
insofern - alles Gut.  

21.01.22 16:51

1301 Postings, 4545 Tage kaktus7Neue Kasse

in 25 Jahren hat sich das Verhältnis von falschen zu richtigen Einschätzungen und Entscheidungen erheblich verbessert. Grins.
Natürlich liege ich oft daneben.
Aber ich habe kein Problem damit es zuzugeben.  

21.01.22 16:53

10 Postings, 3627 Tage CastorXUnd was stört

dich daran Denker?  

21.01.22 16:53

427 Postings, 254 Tage TechandRenewableGuthrie

Guthrie wird ja richtig sympathisch
Eben für 132 nachgekauft. Als Trading-Position für den Weg zurück zu mittleren Höhen  

21.01.22 16:53
1

1301 Postings, 4545 Tage kaktus7Sich Fehlentscheidungen einzugestehen

kann sehr viel Geld sparen.
Wenn man dagegen meint, man liege richtig und nur der dumme Markt liege falsch, wird teuer.  

21.01.22 17:00

427 Postings, 254 Tage TechandRenewableKaktus

Man muss es halt nicht voller Schadenfreude machen.
 

21.01.22 17:00
1

206 Postings, 121 Tage PhoenixKA@Kaktus7

Haste nicht irgendwo einen Stammtisch wo du prahlen und deine Erfahrung weitergeben kannst? Inhaltlich sind deine Postings immer noch ziemlich leer. Und den Ticker lesen können wir alle hier, dafür brauchen wir dich, oh Wunder, gar nicht. :)  

21.01.22 17:01
1

846 Postings, 392 Tage Denker1979Costor

Bist nen Schläfer, wa?  

21.01.22 17:03
3

32 Postings, 1444 Tage Pippenkleiner Bruder von Omikron...

Soeben auf N-TV erschienen:
+++ 16:38 Omikrons "kleiner Bruder": Neue Variante lenkt Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf sich

Eine Sub-Variante der Coronavirus-Variante Omikron hat die Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf sich gelenkt. Wie der französische Gesundheitsminister Olivier Véran vor Journalisten sagte, sind die Merkmale des als BA.2 bekannten Subtyps des Coronavirus noch nicht hinreichend erforscht. Derzeit ändere BA.2 die Infektionslage nicht, fügte er hinzu. Die Variante wurde bereits in mehreren Ländern insbesondere in Europa festgestellt. "Es gibt ziemlich regelmäßig Varianten", betonte Véran. Wie die Delta-Variante habe auch die Omikron-Variante bei ihrer Replikation "kleine Brüder" erzeugt: Subtypen, die sich vom ursprünglichen Genom nur durch ein oder zwei Mutationen unterscheiden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterscheidet bislang nicht zwischen Omikron und der Sub-Variante BA.2. Jüngste Daten aus Dänemark lassen jedoch aufhorchen: In dem Land, in dem die Zahl der täglichen Infektionen seit einigen Tagen wieder ansteigt, soll BA.2 bereits die vorherrschende Variante sein.

Hoffen wir mal nicht das der kleiner Bruder schnell Zähne bekommt...  

21.01.22 17:44

382 Postings, 408 Tage klaus1234Um 17:00 Uhr wurden wieder 550.000

Geliehen Aktien zurückgegeben, das munitionslager ist nun gut gefüllt für das große Finale  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
860 | 861 | 862 | 862   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, albino, Bilderberg, Carmelita, dersammler, eintracht67, Gilbertus, Kornblume, ometepe
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln