finanzen.net

Aurelius

Seite 606 von 620
neuester Beitrag: 29.03.20 14:37
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 15495
neuester Beitrag: 29.03.20 14:37 von: brokersteve Leser gesamt: 4423528
davon Heute: 293
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | ... | 604 | 605 |
| 607 | 608 | ... | 620   

25.02.20 17:45

101 Postings, 54 Tage JBelfortCorona

Hat jemand ein Gefühl dafür wie stark die Portfoliounternehmen von Aurelius betroffen sein könnten vom Coronavirus? Wenn man so durch die Beteiligung flippt, würde man meinen, das Scholl wohl betroffen sein wird, da man ja doch ein gewisses Exposure zu Asien hat. Weiß jemand wieviel Umsatz die machen?

Wie sieht es aus mit HY? Der Absatz ist ja auch eher diskretionär oder. Asien exposure?  

25.02.20 18:27
3

1412 Postings, 2457 Tage levis65Corona und Hanseyacht

Ich denke schon das die nach Asien exportieren, aber das ist kein Massenmarkt. Da wird sich meiner Meinung das Corona Virus nicht auf den Verkauf auswirken. Eher dort die Bootsverleiher werden da weniger Umsatz machen. Corona wird aber da auch irgendwann kein Thema mehr sein. Bei Scholl, wenn sie nach Asien exportieren, wird es auch eher temporär sein.
Bei den anderen Beteiligungen von Aurelius wird es so sein, ob da in den Firmen Verdachtsfälle aufkommen, ähnlich wie bei Vebasto. Aber das wird ja alle Firmen dann treffen.
Deshalb wundert es mich das Aurelius hier auch gezielt abgestraft wird. Ontake hat es nicht richtig hinbekommen, nun muss es halt das Corona Virus richten.
Da die Umsätze noch recht hoch sind tummeln sich da noch einige aus der Shortfaktion bei Aurelius rum.  

26.02.20 09:47

67 Postings, 1063 Tage gpphjsCorona

Voleon Capital Management LP
1,35 %
2020-02-25
1,24 %
2020-02-10

Es ist mir unklar, was die vorhaben, denn seit ein paar Tagen kursiert im Internet, dass  Greffex einen Impfstoff gegen COVID-19 entwickelt hat (muss natürlich noch getestet werden). Einige schreiben, dass es eine Fake-News ist, aber gibt man COVID-19 und  Greffex ein, erhält man sehr viele verschiedene Quellen u.a. auch https://meta.tagesschau.de/id/145046/...n-im-norden-karneval-abgesagt   -  mit dieser Info.  

26.02.20 11:12
2

124 Postings, 771 Tage CroveIch habe heute...

weitere 300 Stücke eingekauft weil der Kurs so niedrig ist und Aurelius momentan gar nicht betroffen sind wie die meisten Firmen und das ganze Panikmache momentan ist.
Das Corona Virus ist zwar hoch Ansteckend aber die Lage ist wird genauestens Beobachtet und es wird streng Gehandelt.
Das ist wichtig und richtig!

Ich vermute mal das die Leerverkäufer ihre Position in den nächsten Tagen klatt stellen es gibt momentan wegen der Angst größere Fische wo die viel Geld machen und hier haben sie schon viel verdient!
 

26.02.20 12:13

1412 Postings, 2457 Tage levis65Panikmache

Das Virus ist schrecklich und nicht ungefährlich, aber das ist die Grippe auch. Die Lieferketten werden dadurch beeinträchtigt. Das ist der Punkt was die Börse spielt. Unsicherheit und das nutzen die Leerverkäufer Gnadenlos aus. Panikmache ist angesagt.
Das wird sich aber auch schnell wieder auflösen, wenn es darüber postive Meldungen geben wird. Wenn China wieder in den Normalmodus übergeht, dann kann es wieder sehr schnell nach oben gehen. Der Markt ist derzeit sowas von überverkauft.  

26.02.20 12:22
1

15 Postings, 46 Tage aktionär2020......

26.02.20 13:22
1

124 Postings, 771 Tage Crove@Aktionär2020

die Dividende beträgt bei einen Kurs von Euro 30,- zirka 8,333% (Euro 2,5) bis 10% (Euro3,-) und der zu erwartende Aktienkurs (ich vermute mal!) mehr als Euro Vierzig Plus nochmal mehr als 30%.

Da wirst Du wie auch ich etwas mehr bekommen als das Sparbuch hergibt!:)

Übrigens wird in China, in einigen Provinzen, die Produktion wieder hochgefahren!!!



 

26.02.20 17:23
3

503 Postings, 1097 Tage Be eRAuswirkungen von Coronavirus auf Aurelius: Kaum

Mein Vorredner hat es bereits gesagt: In China laufen die Produktionen wieder an. Die Lieferketten werden also nicht mehr sonderlich beeinträchtigt sein.
D.h. der größte Teil der Chinesen hatte nun alle mal drei Wochen Urlaub im Jahr mit der Familie. Das kennt man dort gar nicht.

Von den Industriebeteiligungen sehe ich Briar, Calachem und Wychem betroffen, weil viele Zulieferer von chemischen Vorprodukten aus China kommen. Das sollte aber über andere Lieferanten abfangbar sein.

Bei HanseYachts bin ich nicht so skeptisch. Der Markt ist zwar mit Sicherheit betroffen, jedoch ist das kein Kernabsatzgebiet für HY. Der Rückgang im letzten Jahr durch Brexitsorgen hat da schwerer gewogen. Insgesamt ist HY aber sehr positiv eingestellt, da z.B. bei der Messe Boot in Düsseldorf die Erwartungen von HY an den Verkauf deutlich übertroffen wurden. Alle Bootsbauer waren da übrigens sehr positiv überrascht worden.  

26.02.20 18:41
1

101 Postings, 54 Tage JBelfortIn der Tat

in China laufen Produktionen wieder an. Die Indizes haben sich nach dem dip im Januar auch wieder stark erholt. Allerdings haben die Firmen beachtliche Probleme die 100m Wanderarbeiter wieder zurück zur Arbeit zu bekommen. Kapazitäten sind bei weiten nicht da wo Sie sein sollten. Hierzu wurde z.B. der ?normale? Kohleverbrauch verglichen mit jetzigen. Großes gap noch vorhanden. Kann also noch dauern.

Wenn Beteiligungen auf der Einkaufsseite ausweichen müssen finde ich das nicht so tragisch, wissend das hier die Gross Margin wohl negativ beeinflusst werden kann. Können eventuell auch über Vorräte ein wenig abfedern. Viel schlimmer sind absatzseitige Probleme. Hier gehen die Umsätze flöten und ich kann nicht so einfach und schnell neue Kunden gewinnen / Vertriebskanäle aufbauen oder erweitern. Kann also sehr viel schneller in liqui Problemen enden. IMO  

26.02.20 20:10

145 Postings, 2674 Tage Murmeltier7Aurelius der Spezialist in Sondersituationen,

Herr Markus hat ja immer davon gesprochen, das sich durch Sondersituation Brexit etc. immer auch Chancen ergeben.
Gerade bei den Firmenkäufen könnten sich dort preislich echte Chancen auftun. Man muss halt mit den Gegegebenheiten umgehen, jammern hilft nicht. Was sollen denn Airlines und Tourismus Konzerne sagen...

Im Exit Bereich wird man wahrscheinlich kurzfristig etwas warten, es sei den der Käufer ist bereit die Preise zu zahlen.

Wie auch immer für die im Portfolie gehalten Firmen, wirkt es sich bestimmt aus, da kann man sich nicht abkoppeln.
Hauptsache man kann prodzuieren und es gibt Nachfrage...ggf. kann man auch Lagerkapazitäten aufbauen...

Fühle mich bei Aurelius gut aufgehoben...

 

26.02.20 20:38
1

12 Postings, 1539 Tage anywayEinschätzung

Meiner Meinung nach wirkt sich die Situation auf Aurelius nicht sonderlich aus. Die Beteiligungen werden es aber spüren. Da sich der Wert vom Gesamtmarkt nicht abkoppeln kann, gibt’s halt gute Einkaufskurse für “unsere Pleitebude“ der so langsam die Kohle ausgeht wenn weiter Aktien zurückgekauft werden. Achtung Satire :-)
Eigentlich sogar eine relativ komfortable Ausgangssituation, da wir deutlich unter dem NAV liegen. Das ganze Theater wird nur dann richtig spannend, wenn der Markt komplett den Bach runtergeht und die Wallstreet alles runterreißt. Schwer einzuschätzen, wohin die Reise in den nächsten Wochen gehen wird. Das in China wieder die Produktion hochgefahren wird, klingt für mich so vertrauenserweckend wie die Wettervorhersage. Da gebe ich keinen Cent drauf, sorry. Das Loch durch den Produktionsstillstand bekommen wir erst später serviert. Daher hält sich meine Euphorie in Grenzen.
 

27.02.20 11:29
1

52 Postings, 912 Tage km11Skeptisch

Corona hin oder her - seit drei Jahren Aktionär von Aurelius und rund 50 % Kursverlust. Da spielen gute Dividenden auch keine Rolle.
Ich warte jedenfalls auf einen halbwegs guten Kurs und dann weg mit meinen Aktien...  

27.02.20 11:29
1

54 Postings, 109 Tage pantos00Man wird erst Ende 2020 / Anfang 2021 die Folgen

von Corona in den Bilanzen (Umsatz/Gewinn) sehen. Dass wird dann nochmal die eine oder andere Gewinnwarnung am Markt geben.  

27.02.20 15:10

47 Postings, 1238 Tage BlauschwertLeerverkäufer

schaut Euch mal die Bid / Ask's an. Sieht so aus als das die Leerverkäufer anfangen einzudecken.

Was meint Ihr?  

27.02.20 18:48

67 Postings, 1063 Tage gpphjsCorona

Siehe Post #15128.  Heute kam in den Nachrichten, dass erste Test im April erfolgen könnten und nicht erst in drei Jahren, wie bei godmode beschrieben.  

27.02.20 19:19
1

92 Postings, 992 Tage blink_19Leerverkaufspositionen Bundesanzeiger

Valeon schmeißt, Kairos kauft. Mal sehn welcher Hedgefond kleverer handelt. Ich habe da ja eine Vermutung und es nicht Valeon;)

Kairos Partners SGR S.p.A. 1,48% 26.02.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 1,68% 17.02.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 1,75% 30.01.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 1,88% 27.01.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 1,99% 20.01.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,07% 15.01.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,18% 09.01.20
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,29% 23.12.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,39% 18.12.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,47% 16.12.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,59% 05.12.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,69% 18.11.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,79% 11.11.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,89% 01.11.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 2,98% 29.10.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 3,09% 25.10.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 3,19% 18.10.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 3,28% 14.10.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 3,32% 08.10.19
Kairos Partners SGR S.p.A. 3,49% 01.10.19

Voleon Capital Management LP 1,35% 25.02.20
Voleon Capital Management LP 1,24% 10.02.20
Voleon Capital Management LP 1,12% 04.02.20
Voleon Capital Management LP 1,00% 31.01.20
Voleon Capital Management LP 0,91% 30.01.20
Voleon Capital Management LP 0,81% 29.01.20
Voleon Capital Management LP 0,70% 22.01.20
Voleon Capital Management LP 0,69% 21.01.20
Voleon Capital Management LP 0,71% 20.01.20
Voleon Capital Management LP 0,61% 15.01.20
Voleon Capital Management LP 0,50% 10.01.20
Voleon Capital Management LP 0,49% 19.12.19
Voleon Capital Management LP 0,51% 12.12.19

BNP PARIBAS SA 0,67% 30.05.18
BNP PARIBAS SA 0,60% 30.03.18  

27.02.20 20:27

655 Postings, 873 Tage Teebeutel_Bei 8? kann sich Aurelius

Selbst aufkaufen xD Finde das nur noch belustigend wie alle Aktien durch die Bank abtauchen, egal ob man eh schon im down trend ist oder um 400% gestiegen ist. Der Markt unterscheidet da nicht. Divi Aktien sind wie von mir vermutet wieder volle Rotze dabei und steigen wie die Tech Aktien kaum. Unterm Strich sind die ganzen Momentumaktien alle besser, mit buy and hold sowie dem Value Ansatz kommt man zumindest in D nicht weit.  

27.02.20 20:57
1

503 Postings, 1097 Tage Be eRMomentumaktien

Naja, bei Momentumaktien muss man aber dabei sein bevor diese überhuapt ihr Momentum entwickeln. Wer erst dann einsteigt, wenn jeder sieht, dass die Aktie einen Lauf hat, der ist eh schon zu spät dran. Also doch lieber Value kaufen. Da weiß man was man hat.  

28.02.20 10:45

124 Postings, 771 Tage CroveIch habe heute...

240 Stücke gekauft!
Was eine Panik!
Ich glaube zwar das wir den Anfang einer Pandemie sehen aber auch das mit Verstand dies trotzdem nicht zu so viel Verlust führen muss!

 

28.02.20 11:19

460 Postings, 4596 Tage MatheeUnsicherheit

Übertrieben ist es erst einmal, aber die Unsicherheit ist einfach zu groß, wie viel es kosten wird.
Bin jetzt auch wieder dabei und hoffe auf erneute Whisky-Parties  

28.02.20 11:35

171 Postings, 1736 Tage ZinketAktienrückkauf 2020

nächste Wochen werden wir sehen ob Aurelius weiterhin, wie bisher 7000 Stück täglich oder doch ein höheres Tagesvolumen aufgekauft hat!
 

28.02.20 13:49
1

143 Postings, 1036 Tage muldaEin Zitat von Professor zwetsche

- "Wer in Aurelius investierte für kräftige Kursgewinne, der muss sich von sich selbst enttäuscht wissen."

Charakterisierung von Aurelius:

- kräftige Kursgewinne sind nicht zu erwarten
- geht der Gesamtmarkt runter, schwingt Aurelius noch stärker mit abwärts (einfach mal gängige Indizes über die letzten Jahre drüberlegen)
- es bleibt eine überschaubare Dividende und die Aktie wird kurz vor der Fälligkeit der Dividende mit weiter abbröckelnden Kurs noch mit "Divirendite von xx,xx%!111" schöngerechnet

Da darf man sich natürlich schon fragen, unter welchen Renditeerwartungen man hier NAVs und ARPs rauf und runter analysiert, anstatt in den breiten Markt zu gehen bzw. sich nicht konservativere, lohnenswertere Investments zulegt.

Frohes Wochenende und viel Spaß beim Whiskytrinken!

Grüße
Mulda Diehl  

28.02.20 14:04
3

2241 Postings, 2505 Tage Johnny UtahEs kommt eben auf das Risikoprofil an

Man bekommt hier seit Jahren eine stabil hohe Dividende bei exzellentem Management und sehr gutem Track Record!).  Die Kursschwankungen sind wohl dem Geschäftsmodell mit Ernte- und Investionsjahren sowie den immer wieder auftretenden LV Attacken geschuldet. Das kann man sich zu Nutze machen und saisonal traden (mache ich) oder eben liegen lassen und die Dividende kassieren. Ich selbst habe die letzten Tage und auch heute zugegriffen. Den überproportionalen Verlust  der jüngsten Zeit würde ich angesichts des hohen Handelsvolumens eher den Aktivitäten der LVs zuschreiben. Insofern werde ich mir den Whisky auf Halbjahressicht schmecken lassen.  

28.02.20 14:27
3

2457 Postings, 1469 Tage zwetschgenquetsche.Man nennt es Value-Investing und Div.-Reinvesting

Ich betrachte Aurelius, wie auch alle anderen Aktien, die ich hab, als langfristige Unternehmensbeteiligung und mein Investmentcase hier ist seit jeher intakt.

Und wer z.B. bei 60 Euro einstieg und dachte, es ginge so weiter, der durfte sich ganz offensichtlich und zweifelsfrei von seiner Analysefähigkeit selbst getäuscht wissen. Und wer sich zudem über die ausbleibenden Kurssteigerungen weiter aufregte, trotz bekannter und ausführlich diskutierter Aspekte, die dem Kurssteigerungspotential entgegenstanden, muss sich auch von seiner Reflektionsfähigkeit enttäuscht wissen.

Wer aber z.B. jetzt kauft, der kann kräftige Kursgewinne eher erwarten. Und ich überlasse es jeden selbst, wie er "kräftige Kursgewinne" sowohl vom zeitlichen Aspekt, als auch von der Steigerung her bestimmt.

Und ich freue mich, dass du mich kontextlos zitierst, und so für Irreführung sorgst.
Ich bleibe mir treu, beim Richtigstellen, und du dir, wie ich sehe :-)

Link: https://www.ariva.de/forum/bewertung-567979?page=0#jumppos4  

Seite: 1 | ... | 604 | 605 |
| 607 | 608 | ... | 620   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001