Aurelius

Seite 605 von 657
neuester Beitrag: 19.02.21 23:49
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 16419
neuester Beitrag: 19.02.21 23:49 von: MrTrillion Leser gesamt: 5016755
davon Heute: 369
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | ... | 603 | 604 |
| 606 | 607 | ... | 657   

22.02.20 18:36
1

26 Postings, 1399 Tage Gadzid12Liebe Leute,

eine alte Forenregel lautet    "Never feed a troll"  und das bedeutet dann wirklich NIEMALS eine direkte Konversation.

Also,einiges zu Ontake hier nachzulesen





 

22.02.20 20:15

26 Postings, 1399 Tage Gadzid12Geschäftsberichte

22.02.20 21:41
2

150 Postings, 388 Tage JBelfortShorty

Das wird ja immer abenteurlicher LOL.

Ein wenig Nachhilfe für dich: Also ohne Bilanzgewinn wird es mit Dividenden nichts. Und dafür brauchst du Umsatz, Gewinn, Erträge aus Verkäufen. Wenn du das nicht hast, kannst du soviel Kredit aufnehmen wie du willst. Gibt keinen Penny.

So so 1,5mrd Schulden also? Von Bilanzen lesen hast du auch null Ahnung. Ich sehe nur circa 500mio richtige Finanzverbindlichkeiten. Im Verhältnis zum Equity wäre das circa 1:1. Und das ist gut!

Du willst doch nicht etwa sagen man hätte >500m Verbindlichkeiten aus LUL oder z.B. kreditorische Debitoren aufgenommen / bilanziert um damit divi zu zahlen :))))


Also ich würde dir bei deinem Know How Börse eigentlich abraten. Das kann nicht gut enden. Leg dir ein Sparbuch zu.
Will eigentlich nicht herablassend mit Anfänger umgehen, denn jeder fängt mal klein an. Aber bei dir bleibt einem nichts anderes übrig. Keine Ahnung haben und dann noch so selbstbewusst auftreten. In diesem Sinne. Mehr wird von mir zu deinen Posts nicht kommen. Ist mir zu lächerlich.  

22.02.20 21:47

173 Postings, 1709 Tage Stefresärgerlich..

wirklich ärgerlich, dass das blocken von einzigen Nutzern so aufwändig ist, normalerweise benutze ich nur die Ariva App. fast noch ärgerlicher ist allerdings, dass es hier immer noch Leute gibt die auf die Trolle eingehen. man kann so viele Leute blocken wie man will, solange wie sich die Diskussion nur um die offensichtlichen Lügen drehen, die von jemandem kommt der einen shortseller verteidigt, der ganz offensichtlich Unsinn schreibt...
da bringt es auch nicht denjenigen zu blocken.

wir haben jetzt alle verstanden dass Biggershort ( oder so?! ) diesem ganzen qustsch angeblich glaubt, also belassen wir es einfach dabei?!



 

23.02.20 00:02
3

150 Postings, 388 Tage JBelfortNaja

man kann Falschaussagen nicht einfach so stehen lassen. Troll hin oder her. Aurelius hat Ontake?s Müll ja auch nicht einfach so stehen lassen. Man kann auch nicht sofort wissen, ob ein User Wissenslücken hat oder vorsätzlich bashing betreibt. Nach ein paar belehrenden Versuchen wissen wir es nun. Hoffnungslos IMO. Shorty ist Simit ausgeknocked.  

23.02.20 00:09

11 Postings, 1192 Tage DarkwaveNächste Woche Kauforder setzen!

Wow, dass hier so offensichtlich "gebasht" wird, lässt nichts Gutes erahnen. Nachdem die neu angelegten Accounts und sogar MR von der Bildfläche verschwunden sind, dachte ich, wir hätten endlich mal wieder Ruhe für eine sachliche Diskussion. Das ist wohl nicht gewollt.
Meiner Meinung nach wird nächste Woche entweder eine weitere Shortattacke folgen, oder die Shortys haben sich verspekuliert und versuchen im schwachen Corona-Markt günstig rauszukommen.
Ich werde eine Kauforder bei 29 Euro setzten. Hoffe zwar für alle Beteiligten, dass diese nicht bedient wird, wenn aber doch, nehme ich die günstigen Aktien gerne mit.
Div. Rendite dann 10,3%? Oder dieses Jahr sogar 13,7%?

Was meint ihr? :D  

23.02.20 01:37

1968 Postings, 1312 Tage LupinIch meine

Dass ich bei 29 auch ne kleine Order überlegen werde. Wenigstens als Trade.  

23.02.20 11:02
1

173 Postings, 1709 Tage Stefresnatürlich

sollte man falschaussage nicht einfach im Raum stehen lassen, schließlich könnte das ganze sonst irgendjemand glauben. aber seitdem eigentlich nur noch Dinge kommen die quasi schon widerlegt sind ( Einnahmen von Aurelius versus kostenstelle bei den Käufern ,...) ist halt sehr offensichtlich dass das alles nichts zu bedeuten hat. xD  

23.02.20 11:31
1

150 Postings, 388 Tage JBelfortHabe

Aurelius mit 20% gewichtet. Hier ist einiges an Potential. On top die super Dividende. Nach unten hin relativ gut abgesichert wegen NAV.
Vielleicht nicht die geeignetste Kennzahl, aber auch EV/Umsatz (>3 mrd) mit c.0.3 nicht crazy bewertet.
Es gibt null Besorgnis über die Solvenz. Kasse deckt Großteil der Finanzverbindlichkeiten. Die kompletten kurzfr. Verb. sind gedeckt durch kurzfr. Vermögen. Die langfr. Verm. sind langfr. finanziert. Alles in allem gesundes Bilanzbild auf Konzernebene.

 

23.02.20 13:59
2

1095 Postings, 4763 Tage oranje2008Darkwave: Wie kommst du darauf?

Hast du Ontake Vol.2 aufgesetzt? Sorry, aber wer mit solchen Vermutungen kommt, der sollte etwas Substanz hervorbringen.

Ferner finde ich die ganze Diskussion hier teils belustigend. Was denken sich manche Leute. Ob vorher MichaRafael oder jetzt biggestshorte.: Unternehmen wie Aurelius benötigen eine gewisse Intransparenz sonst verliert man gewisse Verhandlungsgrundlagen. Man wird daher nie für jede Beteiligung einen NAV reporten.

Ich habe mich lange gefragt, warum Aurelius tendenziell mehr Kritik hinnehmen muss und gefährdeter ist für Short-Angriffe, als andere Unternehmen. Der Grund dürfte darin liegen, dass das Unternehmen die Beteiligungen nicht über Fonds sondern direkt über die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA führt.

Will man von den Restrukturierungen profitieren, dann ist Aurelius eine Option für ein Invest. Glaubt man nicht daran oder ist es einem zu intransparent, dann sollte man die Finger davon lassen.  

24.02.20 14:15

150 Postings, 388 Tage JBelfortSehr günstige Kurse

heute zum Zurückkaufen. Bleibt mehr cash für operations und divi! Hoffe es wird ordentlich eingesammelt.  

24.02.20 14:54
2

173 Postings, 1709 Tage Stefresohnein

... da wir ja bekanntermaßen nur noch 30 Millionen cash in der Kasse haben, ist das natürlich eine üble nachricht mit dem aktienrückkauf. sind dann jetzt nur noch 28, x Millionen.

falls unser shorty das ganze selbst schon angemerkt hat tut es mir leid, seine Nachrichten sehe ich nicht mehr xD  

24.02.20 15:34
1

150 Postings, 388 Tage JBelfortDer Loser

wurde gesperrt.  

25.02.20 17:45

150 Postings, 388 Tage JBelfortCorona

Hat jemand ein Gefühl dafür wie stark die Portfoliounternehmen von Aurelius betroffen sein könnten vom Coronavirus? Wenn man so durch die Beteiligung flippt, würde man meinen, das Scholl wohl betroffen sein wird, da man ja doch ein gewisses Exposure zu Asien hat. Weiß jemand wieviel Umsatz die machen?

Wie sieht es aus mit HY? Der Absatz ist ja auch eher diskretionär oder. Asien exposure?  

25.02.20 18:27
3

1510 Postings, 2791 Tage levis65Corona und Hanseyacht

Ich denke schon das die nach Asien exportieren, aber das ist kein Massenmarkt. Da wird sich meiner Meinung das Corona Virus nicht auf den Verkauf auswirken. Eher dort die Bootsverleiher werden da weniger Umsatz machen. Corona wird aber da auch irgendwann kein Thema mehr sein. Bei Scholl, wenn sie nach Asien exportieren, wird es auch eher temporär sein.
Bei den anderen Beteiligungen von Aurelius wird es so sein, ob da in den Firmen Verdachtsfälle aufkommen, ähnlich wie bei Vebasto. Aber das wird ja alle Firmen dann treffen.
Deshalb wundert es mich das Aurelius hier auch gezielt abgestraft wird. Ontake hat es nicht richtig hinbekommen, nun muss es halt das Corona Virus richten.
Da die Umsätze noch recht hoch sind tummeln sich da noch einige aus der Shortfaktion bei Aurelius rum.  

26.02.20 09:47

175 Postings, 1397 Tage gpphjsCorona

Voleon Capital Management LP
1,35 %
2020-02-25
1,24 %
2020-02-10

Es ist mir unklar, was die vorhaben, denn seit ein paar Tagen kursiert im Internet, dass  Greffex einen Impfstoff gegen COVID-19 entwickelt hat (muss natürlich noch getestet werden). Einige schreiben, dass es eine Fake-News ist, aber gibt man COVID-19 und  Greffex ein, erhält man sehr viele verschiedene Quellen u.a. auch https://meta.tagesschau.de/id/145046/...n-im-norden-karneval-abgesagt   -  mit dieser Info.  

26.02.20 11:12
2

186 Postings, 1105 Tage CroveIch habe heute...

weitere 300 Stücke eingekauft weil der Kurs so niedrig ist und Aurelius momentan gar nicht betroffen sind wie die meisten Firmen und das ganze Panikmache momentan ist.
Das Corona Virus ist zwar hoch Ansteckend aber die Lage ist wird genauestens Beobachtet und es wird streng Gehandelt.
Das ist wichtig und richtig!

Ich vermute mal das die Leerverkäufer ihre Position in den nächsten Tagen klatt stellen es gibt momentan wegen der Angst größere Fische wo die viel Geld machen und hier haben sie schon viel verdient!
 

26.02.20 12:13

1510 Postings, 2791 Tage levis65Panikmache

Das Virus ist schrecklich und nicht ungefährlich, aber das ist die Grippe auch. Die Lieferketten werden dadurch beeinträchtigt. Das ist der Punkt was die Börse spielt. Unsicherheit und das nutzen die Leerverkäufer Gnadenlos aus. Panikmache ist angesagt.
Das wird sich aber auch schnell wieder auflösen, wenn es darüber postive Meldungen geben wird. Wenn China wieder in den Normalmodus übergeht, dann kann es wieder sehr schnell nach oben gehen. Der Markt ist derzeit sowas von überverkauft.  

26.02.20 12:22
1

17 Postings, 380 Tage aktionär2020......

26.02.20 13:22
1

186 Postings, 1105 Tage Crove@Aktionär2020

die Dividende beträgt bei einen Kurs von Euro 30,- zirka 8,333% (Euro 2,5) bis 10% (Euro3,-) und der zu erwartende Aktienkurs (ich vermute mal!) mehr als Euro Vierzig Plus nochmal mehr als 30%.

Da wirst Du wie auch ich etwas mehr bekommen als das Sparbuch hergibt!:)

Übrigens wird in China, in einigen Provinzen, die Produktion wieder hochgefahren!!!



 

26.02.20 17:23
3

517 Postings, 1431 Tage Be eRAuswirkungen von Coronavirus auf Aurelius: Kaum

Mein Vorredner hat es bereits gesagt: In China laufen die Produktionen wieder an. Die Lieferketten werden also nicht mehr sonderlich beeinträchtigt sein.
D.h. der größte Teil der Chinesen hatte nun alle mal drei Wochen Urlaub im Jahr mit der Familie. Das kennt man dort gar nicht.

Von den Industriebeteiligungen sehe ich Briar, Calachem und Wychem betroffen, weil viele Zulieferer von chemischen Vorprodukten aus China kommen. Das sollte aber über andere Lieferanten abfangbar sein.

Bei HanseYachts bin ich nicht so skeptisch. Der Markt ist zwar mit Sicherheit betroffen, jedoch ist das kein Kernabsatzgebiet für HY. Der Rückgang im letzten Jahr durch Brexitsorgen hat da schwerer gewogen. Insgesamt ist HY aber sehr positiv eingestellt, da z.B. bei der Messe Boot in Düsseldorf die Erwartungen von HY an den Verkauf deutlich übertroffen wurden. Alle Bootsbauer waren da übrigens sehr positiv überrascht worden.  

26.02.20 18:41
1

150 Postings, 388 Tage JBelfortIn der Tat

in China laufen Produktionen wieder an. Die Indizes haben sich nach dem dip im Januar auch wieder stark erholt. Allerdings haben die Firmen beachtliche Probleme die 100m Wanderarbeiter wieder zurück zur Arbeit zu bekommen. Kapazitäten sind bei weiten nicht da wo Sie sein sollten. Hierzu wurde z.B. der ?normale? Kohleverbrauch verglichen mit jetzigen. Großes gap noch vorhanden. Kann also noch dauern.

Wenn Beteiligungen auf der Einkaufsseite ausweichen müssen finde ich das nicht so tragisch, wissend das hier die Gross Margin wohl negativ beeinflusst werden kann. Können eventuell auch über Vorräte ein wenig abfedern. Viel schlimmer sind absatzseitige Probleme. Hier gehen die Umsätze flöten und ich kann nicht so einfach und schnell neue Kunden gewinnen / Vertriebskanäle aufbauen oder erweitern. Kann also sehr viel schneller in liqui Problemen enden. IMO  

26.02.20 20:10

146 Postings, 3008 Tage Murmeltier7Aurelius der Spezialist in Sondersituationen,

Herr Markus hat ja immer davon gesprochen, das sich durch Sondersituation Brexit etc. immer auch Chancen ergeben.
Gerade bei den Firmenkäufen könnten sich dort preislich echte Chancen auftun. Man muss halt mit den Gegegebenheiten umgehen, jammern hilft nicht. Was sollen denn Airlines und Tourismus Konzerne sagen...

Im Exit Bereich wird man wahrscheinlich kurzfristig etwas warten, es sei den der Käufer ist bereit die Preise zu zahlen.

Wie auch immer für die im Portfolie gehalten Firmen, wirkt es sich bestimmt aus, da kann man sich nicht abkoppeln.
Hauptsache man kann prodzuieren und es gibt Nachfrage...ggf. kann man auch Lagerkapazitäten aufbauen...

Fühle mich bei Aurelius gut aufgehoben...

 

26.02.20 20:38
1

15 Postings, 1873 Tage anywayEinschätzung

Meiner Meinung nach wirkt sich die Situation auf Aurelius nicht sonderlich aus. Die Beteiligungen werden es aber spüren. Da sich der Wert vom Gesamtmarkt nicht abkoppeln kann, gibt’s halt gute Einkaufskurse für “unsere Pleitebude“ der so langsam die Kohle ausgeht wenn weiter Aktien zurückgekauft werden. Achtung Satire :-)
Eigentlich sogar eine relativ komfortable Ausgangssituation, da wir deutlich unter dem NAV liegen. Das ganze Theater wird nur dann richtig spannend, wenn der Markt komplett den Bach runtergeht und die Wallstreet alles runterreißt. Schwer einzuschätzen, wohin die Reise in den nächsten Wochen gehen wird. Das in China wieder die Produktion hochgefahren wird, klingt für mich so vertrauenserweckend wie die Wettervorhersage. Da gebe ich keinen Cent drauf, sorry. Das Loch durch den Produktionsstillstand bekommen wir erst später serviert. Daher hält sich meine Euphorie in Grenzen.
 

Seite: 1 | ... | 603 | 604 |
| 606 | 607 | ... | 657   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln