finanzen.net

Rocket Internet A12UKK

Seite 10 von 322
neuester Beitrag: 26.09.20 13:15
eröffnet am: 24.09.14 12:38 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 8043
neuester Beitrag: 26.09.20 13:15 von: mcbain Leser gesamt: 1689236
davon Heute: 400
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 322   

07.10.14 22:39

45121 Postings, 2317 Tage Lucky79Mir egal was der sagt...

veni, vidi, recordoro me, regressus sum!
ich kam, sah, erinnerte mich, und ging wieder ohne was zu tun!
und ich hatte richtig gehandelt!
Grammatikalische Steigerung im 4. Grad, ja das gibt es:
schlimm, schlimmer, am schlimmsten, Rocket Internet  

07.10.14 22:46
2

105 Postings, 3594 Tage Schneewittchen007R. I. ist die führende Internet-Plattform

Zitat der Samwer Brothers: "Rocket Internet ist die führende E-Commerce-Plattform in Schwellenländern und hat das Ziel, die größte Internet-Plattform außerhalb der USA und Chinas zu werden".

Auch ständige Behauptungen dieser Art können die Wahrheit nicht verleugnen. Für mich ist R.I. lediglich die Fortsetzung aus der Dot.com-Phase. Für unbedarfte Kleinanleger, die noch an das Gute glauben.

Tipp: Kauft euch für euer hart erarbeitetes Geld lieber eine neue Wohnungseinrichtung oder ein schönes   Autochen. Aber hier im Forum gibt es derart Verliebte in Zalando und Rocket Internet, daß denen nicht zu helfen ist. Eine Börsenregel lautet: Verliebt euch nie in eine Aktie!  

07.10.14 22:49
1

19584 Postings, 2492 Tage GalearisSeifenkiste statt Rocket.

08.10.14 00:30

1549 Postings, 2311 Tage Einzahler#225

Nach den Boden wird noch einmal der Durchbruch nach unten kommen ;-)  

08.10.14 00:45
1

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeWas der Förtsch-Angestellte für einen Blödsinn

erzählt, unglaublich:

http://www.onvista.de/news/...o-etwas-macht-die-boerse-kaputt-1177243

Dirk Müller sollte sich wirklich nicht dafür hergeben, sich von Förtschs Kasperle-Theater DAF und seinen inkompetenden Moderatoren interviewen zu lassen.

Müller kann auch zu N-tv oder zur ARD gehen, denn DAF ist vom Niveau her unterste Schublade, entstanden aus ehemaligen Scalpingprofiten eines Abzockers.  

08.10.14 01:04

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeZudem wollen die Samwer-Brüder

auch nicht ewig CEO spielen, sondern auch Yachten, Inseln und Villen kaufen.

Und das geht eben nur, wenn man die Shares möglichst teuer an den Mann bringt.

Neuer Markt lässt grüßen. Natürlich versucht man am Anfang den Markt eng zu halten, also nicht allzu viele Stücke im Markt zu freefloaten.
Aber später drückt man die Pakete in den Markt, ob Mobilcom, Telekom und Co.
Nur so verdient man Geld.
Denn Geld mit der Company selbst verdient man ja nicht, an Dividende ist gar nicht erst zu denken.

Fazit: Wer wirklich mit dem Internet Geld verdienen will, muss die Portale selbst programmieren können. Z.B. mit einem Gegenstück zu Amazon, nur eben nicht auf dem Gebiet der handelbaren Produkte, sondern über ein weltweites Dienstleistungsportal.
Dann gebe ich kurzerhand meine PLZ an und den Suchbegriff ein, z.B. Gartenpflege und/oder Rasenmähen und mir werden alle örtlichen Anbieter (gewerblich und privat) mit Preisen und Serviceleistungen aufgelistet, die ich kurzfristig und einfach übers Portal buchen kann.
 

08.10.14 01:45
1

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeGerhard Schmid, Stephan Schambach und

Thomas Haffa etc. wurden einst auch als "die Macher" an der Börse gefeiert.

Was daraus wurde, wissen ja zumindest manche.

Dazu passend:
http://www.youtube.com/watch?v=v41szpvrXvM
http://www.focus.de/panorama/boulevard/...e-millionen_aid_644312.html

Wie sich doch Geschichte immer und immer wiederholt .....  

08.10.14 01:51

11326 Postings, 2207 Tage Tischtennisplattensp@Lucky79

>>veni, vidi, recordoro me, regressus sum!<<<

Nö,

veni, vidi, veci

je nach instiegskurs  

08.10.14 08:19

781 Postings, 4788 Tage ellogo2@deluxxe

warum Blödsinn.....stimmt doch, der Börsengang war Mist
und Rocket ist eine Schrottbude!


 

08.10.14 09:10

1681 Postings, 2728 Tage Value_InvestmentSelbes Spiel wie gestern

Stufensystem nach unten bis alles verkauft ist.  

08.10.14 09:13

303 Postings, 2247 Tage hans123selber schuld

wer in so einen dreck einsteigt..die misten sind auf die werbung reingefallen....nach dem motto

gier frist hirn..  

08.10.14 09:13

303 Postings, 2247 Tage hans123meisten

08.10.14 09:40
2

2605 Postings, 4018 Tage Rabbit59Schnelles Geld

für die Brüder... wenn schon offiziell gesagt wird das es lange Zeit keine Gewinne gibt und keine Dividende gezahlt wird? Warum also kaufen, höchstens als Penny-Stock.. wie - wo - welches neue Geschäftsmodell, was es noch nicht gibt? Wollen größter als "WAS" werden? Die wollen Kasse machen, nach ihnen die Sintflut.. Zalando? Neckermann, Otto - verschicken schon seit Nachkriegszeiten Klamotten und sonstiges Gedöns, mit Katalog - und auch schon lange Online, was treibt die Leute dazu bei Zalando zu kaufen, das Geschrei der blöden Hühner, die ein Schuhpaket empfangen? Mein Gott lass Hirn regnen, meinetwegen auch Schuhe...  

08.10.14 10:32

1314 Postings, 3516 Tage tothmM

Na wie hier auf Rocket eingeprügelt wird, lässt darauf schließen das wohl eine ganz Menge Leute short sind?
Jetzt mal im Ernst. 42,50 wollte ich auch nicht zahlen aber für 32,50 habe ich mir ein Paar ins Depot gelegt.
Fakt ist doch, dass der hohe Ausgabepreis von 42,50 nicht durch die kleine Masse an Investoren zustande kommen ist. Viel mehr lag es an großen Institutionellen Investoren. Dazu hat United Internet kurz vor dem Börsengang für 425 Mio. Stücke erworben und das zu einem höheren Preis als wie ihn jetzt haben. So dummen können die ja alle nicht sein, denn wer kennte die Branche wohl besser als u.a. United.
Rocket mit Schrottunternehmen aus 2001 zu vergleichen ist auch ein bisschen überzogen. Immerhin hat das Management bewiesen, dass Sie es schaffen Beteiligung auf die Beine zu helfe und daraus ein riesen Profit zu machen, siehe Zalando und Jamba.
 

08.10.14 10:41
1

1681 Postings, 2728 Tage Value_InvestmentDas Management

macht Profit. Profite für CEOs sind keine Profite für Aktionäre.
Im Gegenteil die Anteile der Holding machten 500 MIO Verlust.

Die Brüder sagen doch selbst, dass sie die Firmen aufbauen um sie dann zu verkaufen. GENAU das haben sie mittels IPO mit Rocket und Zalando gemacht. Glaubst du ein einzelner Investor hätte so viel gezahlt?
Und ja sie können so dumm sein, siehe 2001.

Das ganze wird man einmal Social Media Blase nennen.  

08.10.14 10:53

876 Postings, 4679 Tage IQ_Master@toth

Mit welcher Analyse begründest Du den Einstieg in RI?
Nur weil sie optisch billiger ist als vor 3 Tagen? Na dann viel Glück.

iq  

08.10.14 11:00
1

45121 Postings, 2317 Tage Lucky79Bodenbildung, vorläufig?

Wird doch nicht, oder doch?  

08.10.14 12:28

9113 Postings, 5240 Tage deluxxe#234

War denn mein Posting so undeutlich?

Nicht Dirk Müller war gemeint, sondern der ahnungslose Moderator.

Der feiert das Management, weil die Ihre Aktien am oberen Ende der Preisspanne (also sehr sehr teuer) verkaufen konnten,

die Anleger und deren Investition (also auch seine Zuschauer) sind ihm - wie in Kulmbach generell üblich - scheißegal.

Müller hat ihn aber ausreichend bloßgestellt.  

08.10.14 12:36
1

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeIhr werdet sehen, die Bude verdient nix

Alles was erwirtschaftet wird, geht in üppigen Gehältern, Firmenpartys und First Class-Flügen rund um die Welt drauf.

Bei den Aktionären bleibt nichts hängen!  

08.10.14 12:50

1314 Postings, 3516 Tage toth@ IQ

Das hat nichts mit der Optik zu tun. MK von rund 5 Mrd. ist doch schon mal was ganz anderes?

-1,6 durch die IPO bleiben also 3,4 als Wert für die Beteiligungen über. Diese wurden von großen Institutionellen Investoren als wesentlich höher eingeschätzt, siehe IPO und wie hat United diese 2 Monate zu vor bewertet???, ach richtig mit 4,3. Wie du siehst liege ich da mit 3,4 im Vergleich doch noch sehr konservativ.
 Dazu kommt die Sperrfrist von 12 Monaten für die Altaktionäre. Desweiteren hat das Management schon mehrfach bewiesen das sie eben keine Luftnummern wie 2001 produzieren...

Das sind für mich schon einmal ein paar Argumente und das bei weitem schon mal bessere als viele hier geposteten. Diese sind doch größten Teils eher populistischer, pauschaler Natur.

Kurzfristig gesehen ist der PPS down um rund 25% in 3-4 Tagen und das bei einem Free-Float von 12,5%. Und Sperrfrist für die Alten. Das wird vielen gar nicht passen?

 Hauptgrund ist m.M. nach massives Shorten bzw. das Hedging durch Shortpositionen der Banken aufgrund des Derivatehandels. Das OB sieht im ASK nicht so prall aus, da kann es auch mal ganz schnell wieder UP gehen insb. durch die von mir angesprochen zu coverenden Postionen.

Meine Strategie: short-term bounce und wenn der nicht hinhaut, medium-term laufen lassen mit SL auf 30?.alles gut ;)

Gruß

Toth

 

08.10.14 12:51

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeEs sollen ja nun laut N-tv noch 3 weitere

Börsengänge anstehen.

Nicht gut für Zalando und Rocket.

Das Interesse der Neuemissionstrader verteilt sich dann auf 5 Werte und es wird noch mehr Liquidität vom Markt aufgesogen. Sprich, es ist dann weniger Kohle im Umlauf, die sich auf Rocket konzentriert.  

08.10.14 13:00

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeSperrfrist für Altaktionäre?

Mhm, nach 12 Monaten dann endlich reich! Schön Kasse machen.
Und vorher für einen engen Freefloat sorgen, damit der Markt durch Knappheitpreise die Marktkapitalisierung schön nach oben treiben kann.

Ist doch alles bekannt.

Zur Not kann man auch durch Leerverkäufe eines Dritten (Konsortialbank) die Sperrfrist umgehen. Die Lieferung der Stücke (Eindeckung) erfolgt dann nach 12 Monaten, indem die Altaktionäre ihre Stücke der Konsortialbank liefern. Sprich erst verleihen, dann selbst liefern.  

08.10.14 13:20

9113 Postings, 5240 Tage deluxxeDer Trick mit den Überzeichnungen

Mit geringen Umsatz vorbörslich eine paar Stücke deutlich über Ausgabepreis handeln.
Gespielt wird hier linke Tasche, rechte Tasche.

Die Erstzeichner wittern irrtümlich Zeichnungsgewinne und befürchten Überzeichnung, Zuteilung oder gar Verlosung.

Daher zeichnen die Anleger deutlich mehr Aktien, als was sie eigentlich an Stücken haben wollen (eben wegen der Befürchtung, dass die Stücke bei Zuteilung rationiert werden).

Das machen dann fast alle Erstzeichner so.

Somit kommt es zu einer deutlichen Überzeichnung, was allerdings dann einen falschen Eindruck der tatsächlichen Nachfrage hinterlässt.

Das Ergebnis sieht man jetzt. Und man hat alle Stücke am Ende der Bookbuildingspanne verkaufen können!  

08.10.14 15:10

781 Postings, 4788 Tage ellogo2@deluxxe

Ah jetzt ja ;-) .......habe dein Posting nicht richtig gelesen.  

08.10.14 15:17

876 Postings, 4679 Tage IQ_Master@ toth

Du begründest deinen Optimissmus weiterhin mit nicht nachvollziehbaren Werten. Nur weil der Wert zu 42,5 gezeichnet wurde, bedeutet das doch nicht, dass die Assets werthaltig sind. Der Neue Markt hätte sich mit dieser Sichtweise nie auflösen dürfen.

Wie bereits erwähnt: Die Assets, die ähnlich hohen Verlust wie Umsatz machen mit 5 ? pro Aktie zu bewerten ist schon leicht ambitioniert. Den generierten Cash durch das IPO ist weitere 10 ? wert. Alles andere ist Fantasie mit deutlich mehr Risiko auf der Downside.

IQ  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 322   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens EnergyENER1T
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
BYD Co. Ltd.A0M4W9