finanzen.net

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 8 von 57
neuester Beitrag: 13.10.19 13:38
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1410
neuester Beitrag: 13.10.19 13:38 von: phre22 Leser gesamt: 548765
davon Heute: 176
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 57   

29.04.15 12:14

768 Postings, 3130 Tage fenfir123#175

das mit exxon ist nur eine überlegung von mir.
da gibt es weder nachrichten drüber noch sonst etwas.

Für mich würde es nur in die landschaft passen.

Zinsen bei 0
Kurs von Shell nicht zu hoch.
wenn man ein großer Spieler ist,
dann kann man shell mit 100% kredit schlucken,
und allein mit der Div das ganze bezahlen.
 

04.05.15 09:28

9961 Postings, 3077 Tage uljanowfenfir123

Da ist BP wohl ein wenig günstiger u.wenn die Streitigkeiten vor Gericht beigelegt sind werden die in den Fokus rücken,das wäre ein Big Player u.für Exxon besser zu verdauen.  

19.05.15 13:05

768 Postings, 3130 Tage fenfir123bezugsrechte dividende

kann mir jemand ein paar Infos geben

Was wenn man die Akien nimmr
wie sieht das mit  der Quellseuer aus beim  verkauf

Niederlande
Deutschland?  

19.05.15 13:26

61 Postings, 2302 Tage Value4YouBeim Verkauf fällt

keine Quellensteuer an.
Vom Dividendenbetrag werden die 15% NL Quellensteuer abgezogen. Vom verbleibenden Betrag werden sozusagen die Aktien gekauft. In der Abrechnung werden Dir dann noch die 10% Abgeltungssteuer berechnet, die dann von Deinem Konto abgezogen werden.
Es passiert also nichts Mysteriöses.....  

19.05.15 13:42
1

768 Postings, 3130 Tage fenfir123meine Bank sagt etwas anders

laut dem Schreiben von meiner Bank
werden die Aktien bezogen
ohne Abzug der Quellsteuer in den Niederlanden.

In Deutschland dürfte beim Bezug der neuen Aktien auch kein Geld
von meinem Konto abgezogen werden.

Wenn es in Deutschland neue Aktien gibt,
werden die auch erst versteuert beim Verkauf.
Da ist dann eben einkaufspreis 0
Es geht da eigendlich nur um die Niederlande
die würden in dem fall 0 Quellsteuer bekommen.
Auch beim Verkauf nicht??
Ich kann das was du schreibst so nicht glauben.
 

19.05.15 13:46

61 Postings, 2302 Tage Value4YouNachtrag zu #179

Wenn Du die eingebuchten "Dividendenaktien" wieder verkaufst, zahlst Du darauf quasi keine Steuern, es sei denn Du verkaufst sie mit Gewinn. Dann versteuerst Du nur den Differenzbetrag, also marginal.  

19.05.15 13:50

61 Postings, 2302 Tage Value4You....

Bei meiner Bank läufts so, wie beschrieben (Consors)
Die Aussage Deiner Bank kann ich nicht glauben, denn NL verzichtet definitiv nicht auf die Quellensteuer.
Vielleicht kann jemand anderes im Forum etwas dazu sagen...  

19.05.15 15:07

778 Postings, 4890 Tage hui456fenfir123

hat alles korrekt beschrieben.
Royal Dutch hat mit der jetzt fälligen Quartalsdividende wieder ein Bonusdividendenprogramm aufgelegt. Deshalb wird bei Annahme der Bonusaktien die Quest nicht abgezogen. Das war bei der vorherigen Quartalsdividende noch anders. da gab es kein Bonusdividendenprogramm. Da wurde die Dividende abzüglich QueST, Kapitalertragssteuer und Soli ausgezahlt und wenn man wollte für die verblebende Summe Aktien bezogen.

Alle Informationen zum neuen Bonusprogramm können auf der engl. Homepage von Royal Dutch nachgelesen werden.  

19.05.15 17:55

768 Postings, 3130 Tage fenfir123dividenspiel

Jemand kauft eine Größere Stückzahl.
Bekommt pro Jahr etwa 6% an neuen Aktien.
Verkauft die Anzahl aus dem Altbestsnd.

Dann wird in Deutschland nur der Kursgewinn
Versteuert.

Damit kann man dann etwa 16 Jahre lang
Kassieren ohne steuern.

Danach geht man mit seinen Aktien
für ein Jahr in ein land mit niedrigem Steuersatz
Oder als Rentner.
Erst dann werden Steuern fällig.

 

20.05.15 14:33

39 Postings, 2332 Tage Relax_mKauf BG

Ich grüße euch. Wenn der Kauf von BG ansteht, wird der Kurs sicherlich erstmal ordentlich einsacken. Was meint Ihr? 64 Mrd ist ja nicht gerade wenig  

21.05.15 10:52

768 Postings, 3130 Tage fenfir123#185

es gab bereits einen kurs rutsch als das bekannt gegeben wurde.

bei abschluss kann es noch mal einen kurzen rückgang geben,
aber kauf selber sollte schon eingepreist sein  

22.05.15 14:38

1309 Postings, 2631 Tage Armer Student86Preisfrage:

Also drin bleiben, oder doch besser noch das Weite suchen bevor das mit BG total in die Hose geht?  

22.05.15 17:53

768 Postings, 3130 Tage fenfir123#187

Wenn man das wüste.


Betrachte das doch mal als endlos Sparbuch
mit 6%  rendite  

22.05.15 20:28

1309 Postings, 2631 Tage Armer Student86Ich habe eher Angst, dass sich Shell an

BG verhebt. Da hatte jmd. mal kurz bedenken geäußert.

Nicht, dass das dann im übertragenen Sinn so ausartet, wie bei der CoBa.  

23.05.15 12:23
1

235 Postings, 2054 Tage Holzbrett@fenfir123

Denkst du nicht dass die Dividende gesenkt wird in Zukunft? Schliesslich hat Shell ja schon enorme gewinneinbrüche erlitten durch den gesunkenen Ölpreis und wie es scheint wurde das endgültige tief noch nicht gesehen.  

23.05.15 16:51

1309 Postings, 2631 Tage Armer Student86Weil bevor das hier in dem aktuellen

herausfordernden Umfeld ein S(c)h(n)ellschuss wird, ziehe ich meineBeteiligung lieber ab und nehme den Rücksetzer von OMV mit und lege dort nach.  

24.05.15 21:03
1

768 Postings, 3130 Tage fenfir123#190

ich denke nicht das die dividende sinken wird.
Bei shell sind Pensionsfonds investiert.
Die haben Intersse daran, das die Dividende Jährlich um die Inflationsrate
steigt um die Renten zu zahlen.
Da wird entsprechend druck aufgebaut.

Ich glaube auch nicht, das der Oel Preis lange so weit unten sein wird.
Das Fracking wird gerade wieder runtergefahren.

Man wird sehen, wie hoch der anteil derer ist, die aktien statt Dividende
gewählt haben.


 

26.05.15 16:53

1309 Postings, 2631 Tage Armer Student86@fenfir:

Lese ich zwischen den Zeilen richtig, dass du in Shell investiert bist und weiter bleibst und auf ein Gutes Gelingen mit BG hoffst?

Noch bin ich leicht im Plus und hoffe auf das Beste, aber irgendwie regt sich langsam mein Bauchgefühl, dass ich besser weiter ziehe.

Die Hauptidee ist eigtl. nicht hier die große Kohle abzugreifen, sondern einen Werterhalt zu haben, falls demnächst die EU den Geist aufgeben sollte;

dann bin ich wenigstens in etwas investiert, wo etwas dahinter steckt;

wie seht ihr das? Oder habt ihr vllt. passende Alternativen?  

26.05.15 17:36
1

1898 Postings, 4342 Tage Floyd07Um einen Werterhalt zu haben,

ist es schon richtig, Firmen wie Shell im Depot zu haben, denn eher gehen Staaten pleite als solche Wirtschaftsriesen. Alternativen gibt es natürlich auch aus anderen Bereichen (z.B. Nestlé usw.), aber deren Kurse sind aktuell leider sehr hoch, sodass ein Wechsel von Shell zu XXX gut überlegt sein will.  

26.05.15 22:36
1

768 Postings, 3130 Tage fenfir123nestle

bei Nestle hast du einen wert den du vererben kansr.
Sichere Dividende + kursteigerung + Schweizer Franken

Bei Shell hast kaum Kurspotential
Ich tippe mal  25 unten 30 oben.

Dafür 4* im Jahr eine Hohe Dividende und bei den Bonusaktien
eine Steuer option.

Ich bin auf Jobsuche.
Daher kann ich wenn mein Vertrag endet
Aus meinem Altbestand die Anzahl die ich als Bonus nehme
Steuer frei verkaufen und meine Kasse füllen.
Dann kann meine Abfindung auch da so reinwandern.

Die Dividenden reichen schon mal für die Miete

Wenn ich wieder was habe, kann ich wieder Umschichten
bis zur Rente.

Mann muß da immer seine Persönlichen daten mit einbauen  

28.05.15 13:00

11 Postings, 2501 Tage ErtanDividende oder in Neuaktien wandeln?

Allgem. Info zu R6C: Nach Rücksprache mit der DiBa wird bei Royal Dutch Shell A oder B die Dividende als Bardividende gutgeschrieben, da DiBa keine Auslandsniederlassung unterhält, während bei Depotinhaber beispielweise bei der Commerzbank oder Dtsch. Bank immer die Wahlmöglichkeit zwischen Bardividende oder neue Aktien besteht. Somit dürfte das Wahlrecht zwischen Dividende oder Neuaktien bei dtsch. Online Banken oder sonstigen Banken, welche keine Niederlassungen im Ausland unterhalten, nur auf Bardividende beschränkt sein. Eigentlich schade!      

28.05.15 15:41

768 Postings, 3130 Tage fenfir123#196

die deutsche bank ist dafür auch bei den gebühren
deutlich teurer  

28.05.15 17:01

473 Postings, 3241 Tage oli59Bei Consors ist es problemlos möglich,

zwischen Bardividende und Stockdividende zu wählen!  

28.05.15 17:56

11 Postings, 2501 Tage ErtanStockdividende

Danke für den Hinweis oli59. Nehme an das es daran liegt das Consors eine Tochter der BNP Paribas S.A. ist und die Stockdividende von der BNP Paribas Niederlassung in England an Consors automatisch geleitet wird, wie bei der Commerzbank oder Deutschen Bank, welche laut DiBa die jeweilige Auslandsniederlassung das nach Deutschland melden.  

28.05.15 19:49

778 Postings, 4890 Tage hui456#196

Leider sind die Angestellten der Banken oftmals sehr schlecht informiert, aber in Ihrer Ignoranz äußerst selbstbewusst und geben dann falsche Auskünfte. Sich selbst auf der Homepage des betreffenden Unternehmens zu informieren  ist natürlich unter ihrer Würde, denn schließlich hätte die oberste Heeresleitung sie längst über Neuigkeiten informiert.
Und dann die humorvolle Erklärung mit den Auslandstöchtern.
Deine Bank heißt nicht nur DiBa sondern ING DiBa. Selbstverständlich unterhält die Mutter auch eine Auslandsniederlassung im Vereinigten Königreich.
Das Tal der Ahnungslosen ist tief
Zu Deiner Frage Dividende oder Bonusaktie. Da bei Bezug der Bonusaktie kein Quellensteuerabzug erfolgt, ist dies natürlich lukrativer. Wie viele Stücke Du dann in etwa bekommst, kannst Du Dir ja relativ leicht ausrechnen.
 

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 57   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00