finanzen.net

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 15 von 57
neuester Beitrag: 13.10.19 13:38
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1410
neuester Beitrag: 13.10.19 13:38 von: phre22 Leser gesamt: 550531
davon Heute: 47
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 57   

08.01.16 18:52

171 Postings, 3990 Tage Pontius 222Dividende

Wird vorerst bleiben wie bisher auch und der Ölpreis derzeit ist kein Dauerzustand. Sag niemals nie zu einstellig, aber ich glaube dann sieht es wirklich düster aus und wir befinden uns am nahen Ende einer Weltwirtschaftskrise! 15-16 sollten hier wirklich das Finale Ende darstellen wenn der Ölpreis doch noch kurzfristig auf 25 fallen...  

09.01.16 09:55

4318 Postings, 2846 Tage FD2012RDS auf Tiefgang

Floyd07: Das interessiert mich, die mögliche Abwärtsfahrt auf 18,00 Euro, wie von Dir eingestellt. Pontius222 glaskugelt sogar 15,00 Euro im Abwärtsstrudel. Wichtig, einzig und alleine die so gen. Restdividenden-Erwartung. Wie seht ihr das? Bis bald. Erst beim Eintritt der US-ler kam es dann wieder
zu Verwerfungen (gesehen auf CNBC ebenfalls gestern/ 08.01.16).    

09.01.16 10:35
1

421 Postings, 1519 Tage Invest63Die Gründe

für den Ölpreisverfall beruhen in erster Lienie darauf das die Saudis sich schon länger mit einem Haushaltsdefizit von ca 14% rumschlagen. Die pumpen wie die Geisteskranken um Kunden Rabatte einzuräumen und um keine Marktanteile zu verlieren. Außerdem wird der Markt weiter geflutet um andere Förderer zu ruinieren!
In diesem Jahr soll Saudi Aramco an die Börse gebracht werden mit einer unglaublichen
Marktkapitalisierung was alles in den Schatten stellt. (die könnten auch noch für 10 USD produzieren) Also alles keine guten Aussichten für einen Preisanstieg. Ich bin der Meinung das es vollkommen richtig ist BG zu übernehmen um sich eine Vormachtsstellung in Europa mit Gas zu sichern.


"Lass uns zur Börse gehen und ein paar Scheine machen"  

09.01.16 10:56
1

421 Postings, 1519 Tage Invest63Sollte

das Öl weiter fallen wird man bei Shell, Bp und co sicherlich auch über Dividendenkürzungen nachdenken! Allerdings glaube ich das eine evtl Kürzung moderat ausfällt und weiterhin eine überdurschnittliche Rendite gezahlt wird.  

09.01.16 11:01
4

1244 Postings, 4077 Tage Mehr WissenShell-Kurs: kein Zusammenhang mehr mit Öl-Preis

Der gestrige massive Kurseinbruch dürfte m.E. nicht mehr mit dem Rohölpreis in Beziehung zu bringen sein. Ich denke, dass der Grund des Kursrückgangs mit einer unübersichtlichen Lage in puncto ?Wird Shell die Übernahme von BG gelingen? zu suchen sein. Einesteils sollen die sog. Stimmrechtsberater ISS 35 mittelgroßer 50 Shell-Aktionären dazu raten, den BG-Kauf abzusegnen. Die ISS-Berater empfahlen die Zustimmung, da sie davon ausgehen, dass die Übernahme für Shell überzeugende strategische Vorteile und schon in relativ kurzer Zeit ökonomisch positive Ergebnisse zu erwarten seien.

Gänzlich anderer Meinung ist allerdings Shell-Großaktionärin Standard Life. Standard Life ist mit einem Stimmanteil von 0,4 % der Shell-A- und 1,7 % der Shell-B-Aktien. Zudem ist Standard Life bei BG Großaktionär. Standard Life meint, dass angesichts des zukünftigen Risikos im Ölpreis, aus steuerlichen sowie auch operativen Gründen die BG-Übernahme ?unerwünscht? sei und äußert klar, dass die Übernahme für Shell-Aktionäre ?wertvernichtend? sei.
 

09.01.16 11:32

10260 Postings, 1674 Tage MissCashSaudis können das locker aussitzen...

Saudi Aramco: Börsengang als genialer Schachzug oder Notverkauf? - manager magazin
Muss Saudi-Arabien angesichts des dramatischen Ölpreisverfalls sein Tafelsilber verkaufen? Anders ist es kaum zu erklären, dass ein führender Vertreter des Königreichs ausgerechnet jetzt über einen Börsengang des staatlichen Öl- und Chemiekonzerns Sa...
Marktwert vom Wert 2 x Apple  

09.01.16 11:37
1

421 Postings, 1519 Tage Invest63Ich denke

auch das der Kursverfall gestern nicht im Zusammenhang mit dem Ölpreis steht sondern eher das der Markt jetzt rausfinden will wo der faire Preis nach der Übernahme stehen könnte. RD wäre nach der Übernahme der größte Öl "UND" Gasversorger in Europa, deshalb verstehe ich die Aussage einer Wertvernichtung nicht.  

09.01.16 12:01

421 Postings, 1519 Tage Invest63Die Saudis

kochen wie überall auf der Welt auch nur mit Wasser. Wie ich schon erwähnte haben die mit einem Haushaltsdefizit zu Kämpfen und das Land finanziert sich mit Öl es geht denen momentan darum keine Marktanteile zu verlieren und um andere zu verdrängen. Auf Dauer ist der niedrige Ölpreis aber auch für die Saudis fatal.  
 

09.01.16 12:28

421 Postings, 1519 Tage Invest63Ölkrisen

hat es in der Geschichte immer gegeben. Öl ist Schwarz und wenn jetzt auch einige Analysten alles schwarz reden, ist eines sicher, der preis wird nicht auf immer niedrig bleiben und dann werden unternehmen wie Royal Dutch ganz vorne mitspielen. Und bis dahin begnügt man sich eben erstmal mit der guten Dividende :-)
 

09.01.16 13:14

171 Postings, 3990 Tage Pontius 22215

Hat nichts mit Glaskugel zu tun, sondern nur mit dem Chart...Wäre auch nicht schlimm wenn wir dort landen...einfach nachkaufen! Ich bin hier trotzdem positiv!  

09.01.16 15:39

421 Postings, 1519 Tage Invest63Wenn

man sich den Chartverlauf mal anschaut war der Ölpreis 2009 auf dem Stand von heute
und die RD Aktie auf 15. Jetzt die doch teure Übernahme von BG und die sich eintrübende Weltwirtschaft (Chinakrise). Da halte ich den jetzigen Kurs von Shell nicht für ungewöhnlich niedrig!  

09.01.16 15:54

421 Postings, 1519 Tage Invest63Was

mir momentan mehr sorgen macht ist der gesammte markt wieviel leichen (China) in der nächsten zeit noch ausm keller zu tage gefördert werden. Halte 8100 Punkte im Dax für möglich. Das einzige was abfedernd wirken könnte ist das weiterhin billige Geld.
Ich bin nicht grad ein Fan vom ewigen nachkaufen und den Kursen nach unten hinterher zulaufen. Halte in solchen Marktphasen gerne Cash um auch nach anderen Möglichkeiten zu suchen und mein Depot weiter zu diversifizieren.  

09.01.16 16:01

429 Postings, 2284 Tage Biker 20@ Invest 63

hättest  diese  Info  nicht ein paar  Tage  früher  rein stellen können..

dann  hätte  ich  mit  meinem Nachkauf  von RD  noch ein paar tage  gewartet .  :-D  

09.01.16 16:09

421 Postings, 1519 Tage Invest63Hallo Biker

trößte dich, ich halte eine Position von Shell für 21 Euro. Aber OK das nächste mal sag ich eher bescheid ;-)  

09.01.16 16:17
2

429 Postings, 2284 Tage Biker 20Dividende

22.09.2015 - 10:19 Uhr - Thorsten Küfner - Redakteur


Royal Dutch Shell: 5 Fakten zur Dividende
Kaum eine Aktie auf dem europäischen Markt bietet Privatanlegern eine derart hohe Dividendenrendite wie die Anteilscheine von Royal Dutch Shell. Denn der niederländisch-britische Energieriese lockt mit mehr als sieben Prozent. Sollten Anleger vor diesem Hintergrund nun auch zugreifen?


Die Rendite
Shell zahlt seinen Anteilseignern viermal jährlich eine Quartalsdividende von jeweils 0,47 Dollar, also 1,88 Dollar pro Jahr. Ausgehend vom aktuellen Wechselkurs errechnet sich daraus eine Dividendenzahlung von 1,68 Euro je Aktie und beim Kurs von 22,39 Euro eine Rendite von 7,5 Prozent.


Die Historie
Seit 2005 hat sich die Dividende fast verdoppelt. In diesem Jahr und womöglich auch im kommenden Jahr wird sie jedoch angesichts des Ölpreisverfalls allerhöchstens nur konstant gehalten. Eine Kürzung wäre für Konzernchef Ben van Beurden auch eine wahre Katastrophe. Schließlich gab es bei Shell seit dem Jahre 1945 keine Dividendenkürzung mehr!


Die Aussichten
Es ist ein wirklich herausforderndes Umfeld für alle Öl- und Gasförderer. Doch Shell hat den gewaltigen Vorteil, einen vergleichsweise hohen Anteil seiner Erlöse im Raffinerie- und Tankstellengeschäft zu erzielen. In diesen Bereichen können auch noch bei niedrigen Ölpreisen satte Gewinnmargen eingefahren werden.


Die Ausschüttungsquote
Nachdem Shell im abgelaufenen Jahr knapp 2,38 Dollar je Aktie verdient hatte, wird dieses Jahr 1,88 Dollar ausgeschüttet. Für das laufende Jahr rechnen Experten mit einem Ergebnis von 2,05 Dollar pro Anteilschein. Die Ausschüttungsquote würde damit von 79 auf 92 Prozent ansteigen. Damit steht Shell im Brachenvergleich relativ gut da. Denn bei zahlreichen Konkurrenten (die weniger stark im Downstream-Geschäft engagiert sind), welche die Dividende ebenfalls konstant halten wollen, wird weniger verdient als an Dividende ausgezahlt wird.


Ich  persönlich  halte  es  nicht für  verantwortbar  eine Dividende  von 90 %  aus zu  bezahlen.  Nur  denke  ich,   wird  -  van Beurden  -  nicht der CO sein wollen, welcher  nach 70 Jahren  die  Dividende  kürzt .

noch etwas  zu  uns  Schafen  

https://www.fool.de/2016/01/08/...und-tesco-kaufen/?rss_use_excerpt=1  

09.01.16 16:41

421 Postings, 1519 Tage Invest63Den

Artikel hab ich auch gelesen. 90% Auzahlung ist schon eine Hausnummer! Na ja, bin mal gespannt wie es nächste Woche weiter geht. Die Asiatischen Futures sehen nicht so prickelnd aus. Und noch ein Wort zu uns Schafen, von Zeit zu Zeit werden die Schafe die sich an der Börse tummeln ordentlich geschoren :-D  

09.01.16 18:34
3

1899 Postings, 4348 Tage Floyd07Wie hier schon einige schrieben,

herrscht bei RD momentan eine Melange der Verunsicherung vor, gespeist aus der allg. eingetrübten (Aktien-)Lage (vor allem jedoch in China), des sinkenden Ölpreises durch Überförderung und eingetrübter Weltwirtschaft sowie der Ungewissheit über die geplante BG-Übernahme.
Dagegen steht m.E. die hohe Dividende, die selbst bei Kürzung um 50% noch attraktiv ist, ein ansonsten grundsolides Unternehmen und die Gewissheit, dass Öl noch für viele Jahre benötigt wird. Vor ein paar Jahren hieß es noch, dass der Ölpreis dauerhaft über 100 USD je Barrel liegen würde, jetzt unken einige, dass der Ölboom vorbei sei. Von diesen extremen Sichtweisen halte ich nichts. Von daher werde ich bei RD nachkaufen, auch wenn ich sicherlich nie den günstigsten Kaufkurs erwischen werde.    

09.01.16 20:01

429 Postings, 2284 Tage Biker 20@ Invest 63

du  gefällst  mir..   :-D

bin  gerade  bei den Schafen, welche  geschoren  werden ..  :-(

@ Floyd07
Halte  RD  auch  für ein grundsolides Unternehmen, sonst würde  ich  nicht  nachkaufen und  hoffe, dass  in  2-3 Jahren der Ölpreis  höher  als  heute  ist.  

Dividende  gehört  für  mich  um 50 %  gekürzt, die  hohe  Ausschüttung  ist  unverantwortlich.

Den Kauf  von BG  halte  ich  für  richtig,  leider ist er  im momentanen Marktumfeld zu teuer, aber  sicherlich  sinnvoll.  
 

09.01.16 21:35

421 Postings, 1519 Tage Invest63Biker

RD ist keine "Zocker" Aktie und ich hoffe das bist Du auch nicht. Solche Werte sollte man lange halten. Ich investiere in den meisten Fällen nur Langfristig und generell nur in die großen Player. Und Floyd hat recht wenn er sagt das Shell ein grund solides Unternehmen ist. Eine Dividenden Kürzung wäre schade aber ist vieleicht nicht zu vermeiden. "Wenn man Aktien kauft kommen erst die Schmerzen und dann das Geld"
 
     

10.01.16 02:20
1

429 Postings, 2284 Tage Biker 20Invest 63

So  lange  bin  ich  noch  nicht  an der Börse, erst 2,5  Jahre.
Da  kann man sicherlich noch  nicht von Langfristinvestments  reden.  Meine  Käufe  waren  2014  und  2015.  Da  sind  die  meisten  gerade  ins  Minus  gerutscht.

zu RD
siehe  mein Posting 368.  Ich  bin  in RD  investiert,  weil  ich  es  für  ein solides  Unternehmen halte,  das  die  Krise  meistern  kann. Die  Dividende  ist  toll. Hoffe  auch dass RD  die  Dividende halten  kann.  Trotzdem  bin  ich persönlich nicht  begeistert wenn Unternehmen 90 %  Ihres  Gewinns  ausschütten. Ist Betriebswirtschaftlich  Nonsens.  Sollte der Kurs  von RD  noch  weiter  fallen  kaufe  ich  nach.  Hoffe  in  6-7 Jahren  auf  eine  Aufbesserung  meiner  Rente,  durch die  Dividende und  einen höheren Ölpreis.

Habe  am  Donnerstag  meine 2 Position  zu 19,70  gekauft, am Freitag  standen RD  bei  18,60  und  am  Samstag dein Posting (361 )  gelesen.


zu  meiner Aussage  du  gefällst  mir..
Das  bezog  sich  auf  dein Kommentar  zu den Schafen. ( Posting 366 ).  Ich  muste  da  einfach  Lachen  und  dachte  wie  recht  du  hast.


Gruß Biker


 

10.01.16 10:53

421 Postings, 1519 Tage Invest63Hallo Biker

hab schon alles richtig verstanden, alles gut. Habe letzte woche in den Turbolenzen ein paar positionen aufgebaut. Shell halte ich schon etwas länger für 21. Letzte Woche waren unter anderem 2 Indexfonds dabei. Ich versuche immer so gut wie möglich zu diversifizieren. Wie ich schon mal sagte kaufe ich eher selten eine Position nach, kommt aber auch vor.  

10.01.16 10:59

421 Postings, 1519 Tage Invest63Die

Aussage mit der Rentenaufbesserung durch Dividenden ist auch mein Ansatz. Prima, gefällt mir!  

10.01.16 17:29
1

20 Postings, 1600 Tage rrr 3000mehr wissen355

Beitrag finde ich gut.
Keiner weis was BG im Keller hat. Ich sage nur Brasilien.
Alle schwatzen von LNG - nach meinen Recherchen gibt es dort auf Jahre ein Überangebot  u.a. durch Schiefergas wo die Förderkosten durch verbesserte Technologien gesenkt werden können.
Es geht auch um den Kaufpreis!!!! Eine gute Investition bleibt eine gute Investition wenn die Rahmenbedingungen stimmen und umgekehrt .
Dann denke ich auch an Shell- Verluste wohl 11MRD Arktis+Niger usw. Kann man sich unter den Vorzeichen BG leisten? Schaut mal die Zahlen von BG in den letzten Jahren an und setzt das zur Weltwirtschaft und den Kaufpreis über die nächsten Jahre .
Richtig ist die Saudis könne billiges Öl über Jahre fördern- die Förderkosten sind niedrig. Aber sie brauchen mittlerweile auch das Geld. Also werden sie mehr fördern. Wer wird den Preiskampf wohl gewinnen? Die, die genug cash und billige Förderkosten  und Werte haben. Wegen der BG Kosten  will Shell Werte verkaufen! Dann kommt noch 90% Div Zahlung hinzu. Seit 2013 ist van Beurden Chef. Jeder sollte sich selbst einen Reim machen. Shell war eines der solidesten Unternehmen. Was unter diesen Vorzeichen die nächsten Jahre wird weis wohl Niemand genau.
Shell sagt am meisten wird durch die Förderung verdient? Das ist mir neu - ich dachte immer mit der Weiterverarbeitung wird Geld verdient.
Auch ich denke langfristig mind. 10-20 Jahre. Gerade deshalb werde ich wohl mit hohem Verlust verkaufen, wenn der BG Deal klappt. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Mit EON habe ich schon mal dieselbe Pleite erlebt 2005 gekauft und bis heute gehalten.  Jetzt lohnt der Verkauf wohl nicht mehr. Meine Erfahrung daraus schaut auch auf die CEO`s.  

10.01.16 18:00

20 Postings, 1600 Tage rrr 3000LNG Risiko oder Chance?

hier zu LNG :http://www.adlittle.com/downloads/tx_adlreports/...king_LNG_value.pdf
das war bereits im Mai letzten Jahres.

Ich bin nicht gegen LNG aber man muss auch die Risiken einpreisen und der Kaufpreis muss stimmen .    

10.01.16 19:48
2

421 Postings, 1519 Tage Invest63Hallo rrr 30000

das der BG Deal (zu) teuer ist wird natürlich jetzt mit unsicherheit betrachtet. Aber die Manager solcher Ölriesen wissen schon viel früher wo die Reise beim Ölpreis hingeht als unsereins am Computer Zuhause. Und wenn solche Phasen wie jetzt beim Öl länger dauern dann müssen Firmen auch mal Projekte stoppen oder verkaufen um zu konsolidieren. Um sich dann breiter aufzustellen zu können und zu diversifizieren.
Das solch eine Übernahme nicht für 100 Euro, 5 Aktien und einen Sack Kartoffeln für schlechte Zeiten zu haben ist, ist doch klar. Das die Zahlen bei BG nicht prickelnd sind, OK. Hier stellt sich die Frage ob ich einem Management weiter vertraue das Shell in der Vergangenheit exellent geführt hat und sehr warscheinlich weis an welchen Schrauben man bei BG drehen muss.
Wir lesen tagtälich irgendwelche Analystenkommentare und denken die werdens schon wissen und das ist genau falsch, weil die Vögel auch keine Propheten sind. Wenn man eine Aktie im Depot hat und negative Äußerungen ließt ist man gleich verunsichert und stellt seine Käufe in frage. Ich lasse mich nicht so sehr davon beirren.      

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 57   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
07:00 Uhr
Vermögen aufbauen mit ETFs
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100