finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2559 von 2791
neuester Beitrag: 15.11.19 05:47
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 69770
neuester Beitrag: 15.11.19 05:47 von: Gaz20E Leser gesamt: 12299564
davon Heute: 2118
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | ... | 2557 | 2558 |
| 2560 | 2561 | ... | 2791   

23.10.19 00:48
2

105 Postings, 1883 Tage Asiafan@floby

Die Geschichte ist eigentlich ganz simpel. Man beleiht eine Aktie. Man hofft, man kann die Aktie für weniger kaufen als zum Zeitpunkt der Beleihung. Man covert, wenn den Kurs tiefer steht, also kauft sie dann zu einem geringeren Preis. Die Differenz zwischen Beleihung und Covern ist der abgewinne. Nun, die Wirecard ist 20% im Minus. Zickt derzeit unten und hat eher die Tendenz nach unten. Also haben noch nicht viele gecovert, schätze ich. Warum auch, genau so wie auf dem Weg nach oben, guckt der Shortseller, wann ne Aktie wieder nachhaltig steigen könnte. Auch er wird ein SL nach oben hin haben. Also wird es irgendwann bei besonders guten Nachrichten zum sog. Shortsqeeze kommen, also zum schnellen covern der Shortpositionen, die ja, wie wir bereits erfahren haben noch extrem in der WC present sind. Also, warten. Hoffe, dass das besser verständlich war.  

23.10.19 00:52
1

252 Postings, 168 Tage FlobyJa, danke

das habe ich jetzt verstanden. Im Moment schätze ich WC aber so ein, dass eine allgemeine Verunsicherung da ist und schon wirklich etwas großes passieren muss (Z.B. Sonderprüfungsergebnis) um Vertrauen und somit Druck aufzubauen. So lange können die LV´s ihr Spiel treiben in Richtung Norden.  

23.10.19 00:58

252 Postings, 168 Tage Floby@Asiafan @ Jvxen

Lach, hab jetzt alles noch mal gelesen und wirklich verstanden, Danke! Dafür Euch dicke Sterne! :))  

23.10.19 01:01

105 Postings, 1883 Tage Asiafan@floby

Naja, 108/110 ist ne wichtige Chartmarke, von daher werden auch viele Shortys da Gewinne mitnehmen. Haben sie ja schon am Tag der FT Nachricht. Deshalb hoffe ich auf nen Boden und nen Anstieg auf 125/130. Problem, wenn es jetzt langsam runter geht und das Volumen abnimmt, dann wäre der Shorty wohl kaum geneigt zu covern. Die nächsten Tage entscheiden.  

23.10.19 01:08
2

170 Postings, 81 Tage JVXenFloby

Die Fahne kann sich schneller drehen als man denkt,
also hab nur Geduld.
Ein ehemaliger KPMG Partner meinte, bei klein und mittlere Unternehmen dauert die Prüfung paar Tage.
Bei z.B. Daimler würde es schon mehr Zeit beanspruchen, wenn genügend Mittel ausgegeben werden und Kapzität besteht, kann der Bericht auch überraschend am 6.11 kommen. Das wäre mir sogar am liebsten. Und wenn alle paar Tage neue positive News kommen, um den Kurs einigermaßen wieder zu stabilisieren, wäre es auch nicht schlecht.  

23.10.19 01:15

4098 Postings, 994 Tage Jörg9@Almodhi Beitrag #63942

Ich verstehe Deinen Beitrag leider nicht.

Wenn die gepostete Shortposition tatsächlich einen Umfang von sensationellen rd. 20% erreicht hat, dann ist das Eindecken vermutlich kein leichtes Spiel mehr. Bei so hohen Leerverkaufsquoten erfolgt meines Erachtens erfahrungsgemäß früher oder später ein "Shortsqueeze".

Wenn sich ein Shortseller bei niedrigen Kursen nicht rechtzeitig eindeckt, verpasst er doch seine Chance? Und womit Dr. Braun bzw. Wirecard noch kontern könnten, wissen auch die Shortseller wohl nicht.

Leerverkaufen ist kein risikoloses Spiel. Schließlich fallen für Leerverkäufer auch noch laufend Leihgebühren an, die ebenfalls verdient werden müssen.

Letztenendes kann auch ich keine kurzfristige Kursprognose abgeben bzw. wagen.

Mich stimmen extrem hohe Leerverkaufsquoten jedoch positiv, da diese auch eine extrem hohe zukünftige Aktiennachfrage bedeuten sollten. Auch nach dem letzten Intradaytief von 86 Euro (im Februar?) im Xetra-Handel folgte der Anstieg bis auf rd. 160 Euro. Nun ist die Shortquote anscheinend noch höher!  

23.10.19 01:21
1

4098 Postings, 994 Tage Jörg9@JVXen:

So sehe ich es auch. Für ein erfahrenes KPMG-Team ist so eine Sonderprüfung im Grunde normales Tagesgeschäft. Ich gehe auch davon aus, dass die Sonderprüfung in wenigen Tagen abgewickelt sein kann. Die haben m. E.  auch eine Niederlassung in Dubai vor Ort und können ggf. auch von dort auf Personal zugreifen.

 

23.10.19 02:01
4

144 Postings, 241 Tage Amlodhi@BackInStock Ihors Short-Interest

Es liegt mir fern, andere hier zu verwirren. Es geht um eine konsistente Interpretation von Ihors Diagramm.

Zu deiner Frage an Ihor:

"Does the % of Sl short mean that amount (or percentage) has "only" been borrowed or does it mean it has actually already been sold?"

Deine Unterscheidung zwischen "only borrowed" und "already sold", "erst geliehen" oder "schon verkauft", unterscheidet zwischen einem noch laufenden Verhältnis (Leihe) und einem abgeschlossenen Vorgang (Verkauf). Würde Ihors gelbe Kurve, so wie du behauptest, den abgeschlossenen Verkauf dokumentieren, wären am Freitag 24.72mm Aktien, also ein Vielfaches des tatsächlichen Volumens, leerverkauft worden. Und woher kam denn dann der überdeutliche Druck der Shorts am Montag? Alles erneut geliehene Aktien?

Erklärung: Die gelbe Kurve zeigt nicht die Zahl schon verkaufter Aktien, sondern noch nicht zurückgegebener Aktien an.

Als reine Verkaufshistorie würde Ihors Diagramm auch von niemandem bezahlt werden. Nur weil es den potentiellen Shortdruck indiziert ("predictive analytics"), da es die Zahl NOCH NICHT zurückgegebener Aktien bezeichnet, ist es von so grossem Interesse.

Nimm den Sommer: Wenn du Recht hättest damit, dass Ihors gelbe Kurve die Historie verkaufter Aktien bezeichnet, müssten im Sommer bei sehr oft minimalem Tagesvolumen dauernd immer ähnliche und v.a. grosse Mengen an Aktien leerverkauft worden sein. Dem war nicht so, sondern die LV behielten ganz einfach ihre geliehenen Aktien, um damit die Volatilität zu handeln. Daher blieb die Quote auch bei geringstem Volumen hoch.

Ein LV kann sehr wohl, nachdem er verkauft und zurückgekauft hat, mit denselben "shorted shares" "weiterarbeiten" bevor er seine Aktien an den Broker zurück gibt: Abhängig vom Momentum entscheidet er so oft er will, am besten koordiniert mit anderen LV, ob er "long" geht, also auf steigende Kurse wettet, oder wieder verkauft, also "short" geht, bevor er dann irgendwann endgültig zurückkauft. Deswegen gaben im Sommer viele LV ihre "shorted shares" nicht zurück: Sie handelten ganz einfach die Volatilität. Bei 160 waren es nicht nur die "Gewinnmitnahmen", die den Kurs deckelten, sondern v.a. Shorts, die nachdem sie zuvor mit ihren zurückgekauften Aktien long gegangen waren, abgestimmt wieder verkauften.

Ihor lehnt die Bezeichnung "verliehen" nur deswegen ab, weil sie "pre-borrows" (reserviert für eine Leihe und insofern schon nicht mehr Teil des leihbaren Bestands) and "financing trades" miteinbezieht und insofern irreführend ist. Das heisst aber nicht, dass das Gegenteil von "noch verliehen" "schon verkauft" heisst.
 

23.10.19 02:37
4

144 Postings, 241 Tage Amlodhi@Jörg

Bitte wirf einen kurzen Blick in meine Antwort an BackInStock, vielleicht wird dir meine Argumentation dann klarer. 

Wenn die gepostete Shortposition tatsächlich einen Umfang von sensationellen rd. 20% erreicht hat, dann ist das Eindecken vermutlich kein leichtes Spiel mehr. Bei so hohen Leerverkaufsquoten erfolgt meines Erachtens erfahrungsgemäß früher oder später ein "Shortsqueeze".


Ihor weist immer wieder darauf hin, dass ein Squeeze sehr sehr selten vorkommt! Bei einem SI von 20% und einer Leihgebühr von 1% ist ein grosser Sqeeze sozusagen ausgeschlossen. Als der Rajah Tann Bericht kam, gab es einen ca. 15%igen kleinen Squeeze, der in Minuten durch Gewinnmitnahmen wieder deutlich reduziert wurde. Am nächsten Tag war der Kurs wieder unten.  Die LV werden sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit koordiniert und über mehrere Monate hinweg zurückziehen. BYND z.B: ist ein Squeeze-Kandidat: SI = 46.75% und Fee = 160.13%. Selbst bei einem SI von 60-70% ist ein Squeeze überhaupt nicht zwingend, bei WDI jedenfalls extrem unwahrscheinlich.


Wenn sich ein Shortseller bei niedrigen Kursen nicht rechtzeitig eindeckt, verpasst er doch seine Chance? Und womit Dr. Braun bzw. Wirecard noch kontern könnten, wissen auch die Shortseller wohl nicht.



Stimmt. Allerdings erkennt der LV sehr genau, wie schnell die anderen eindecken. Der Rückkaufdruck wird genz genau gemessen und dauernd neu bewertet.



Leerverkaufen ist kein risikoloses Spiel. Schließlich fallen für Leerverkäufer auch noch laufend Leihgebühren an, die ebenfalls verdient werden müssen.



Allgemein stimmt auch das, bei WDI allerdings ist die Leihgebühr momentan vernachlässigbar.


Mich stimmen extrem hohe Leerverkaufsquoten jedoch positiv, da diese auch eine extrem hohe zukünftige Aktiennachfrage bedeuten sollten.

Stimmt! Allerdings kann ein schlechter Markt für die LV ebenso den Rückkauf verbilligen, wie schlechte Unternehmensnachrichten.

Auch nach dem letzten Intradaytief von 86 Euro (im Februar?) im Xetra-Handel folgte der Anstieg bis auf rd. 160 Euro. Nun ist die Shortquote anscheinend noch höher!



Stimmt auch. Abstrakt gesehen ist der Short Interest ein Teil des kurz- und mittelfristigen Kurspotentials der Aktie. Allerdings ist es immer möglich und geschieht auch oft, dass zuerst der Kurs durch das hohe Shortvolumen so weit gedrückt wird, dass selbst nach dem Rückkauf der LV ein erheblicher Verlust für die Anleger bleibt. Normalerweise sind solche Aktien derartig geschwächt, dass sie erfolgreich weiter geshortet werden können. Man darf nicht davon ausgehen, dass der Rückkauf der LV vom heutigen Niveau ausgeht.

Es geht mir nicht darum, ein diffuses Risiko zu suggerieren, sondern Ihors analytische Mittel konsistent(!) für eine vernünftige Risikoanalyse zu benutzen. Jedem, der sich da informieren möchte, sollte man seinen Twitter-Thread empfehlen. Er erklärt mit einer Engelsgeduld immer wieder auch methodische Fragen.

 

23.10.19 05:47

458 Postings, 219 Tage Aktien_NeulingGuten Morgen

Wahnsinn.

Bis in den frühen Morgenstunden ist das Forum aktiv.

Ich hätte gar keine Kraft mehr, um diese Zeit klar zu denken.

Freue mich aber immer über inhaltlich tolle Beiträge, ohne gegenseitig auf einander loszugehen.

Niveau ist keine Handcreme  :)

Auf das Wirecard seine Stärke behaupten kann...
 

23.10.19 05:54

62 Postings, 212 Tage MutenroshiEs wurde doch gestern mehrfach gepostet,

dass die knapp 21% in der Tat die bereits leerverkauften Aktien sind. Sprich die gelbe Kurve sind die Aktien, die sich Leerverkäufer geliehen hatten und schon verkauft haben und wieder zurück gekauft werden müssen.  

23.10.19 07:08

1820 Postings, 3570 Tage ZeitungsleserFalsche Vorstellungen

13 Tage von der Bestellung bis zur Beendigung eines neuen Sonderprüfers bei einem DAX-Unternehmen? Könnte glatt von meinem Chef sein...der wundert sich auch immer, weshalb wir keine wahnwitzigen Zeitvorgaben einhalten können. Das ist doch total aberwitzig und gar nicht realisierbar, da das neue Prüferteam sich erstmal mit den Organisationsstrukturen und Eigenheiten des Geschäftsmodells auseinandersetzen muss. 13 Tage - so lange braucht bei uns allein schon die QS.  

23.10.19 07:13

38 Postings, 166 Tage IsenbrinkShorties

Wer sagt, dass sie sich nicht zum Teil wieder eingedeckt haben und das Spiel nochmal versuchen? Gemeldet ist ja schon. Ich vermute, um 9:05 Uhr wissen wir mehr.  

23.10.19 07:40
2

1037 Postings, 168 Tage immo2019was mich wundert

offensichtlich ist der short stark angesteiegen die letzen tage aber der kurs war stabil
wie kann das sein?
 

23.10.19 07:45
2

5121 Postings, 5261 Tage thefan1Short steigt an

Kurs bleibt relativ stabil. Es gibt Käufer auf dem Niveau ,wie Z.b die DWS die aufgestockt haben. Das macht macht Hoffnung. Wenn die Quote wirkliches Hoch ,wie beschrieben ist , dann bin ich echt auf die nächsten Tage und Wochen gespannt. Wenn die müssen zurück kaufen, dann :-)  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

23.10.19 08:04
1

150 Postings, 234 Tage Chris BWas heißt stabil ... geht schon wieder runter

23.10.19 08:04

113 Postings, 1149 Tage Whitepaper@thefan1

Die Frage, die wir uns schon zig mal gestellt haben, ist doch die, wann zurückgekauft werden muss. Das ist in meinen Augen reine Kaffesatzleserei. es sei denn, jemand hat direkten Draht zu den LV...

 

23.10.19 08:05
1

204 Postings, 56 Tage Joel888Exactly, alle haben gerade Angst vor der

nächsten Attacke.  

23.10.19 08:06

846 Postings, 270 Tage TangoPauleIch lese immer zurückkaufen?!

Vielleicht ist ein Großteil noch nicht mal verkauft worden?!
?Man? hockt auf den geliehenen und wartet einfach mal ab...  

23.10.19 08:06

113 Postings, 1149 Tage WhitepaperUnterschlagen

...ich habe ein "e" beim Kaffee unterschlagen. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich heute morgen noch keinen hatte ;-)

Euch einen schönen Tag und muntere Diskussionen!  

23.10.19 08:10

4098 Postings, 994 Tage Jörg9@thefan1

Weder finde keine Informationen, dass die Shorts aktuell ansteigen, da im Bundesanzeiger sogar das Gegenteil publiziert wurde. Woher hast Du aktuelle Informationen?  

23.10.19 08:12
5

586 Postings, 2056 Tage Thomas941@TangoPaule

"Ich lese immer zurückkaufen?! Vielleicht ist ein Großteil noch nicht mal verkauft worden?!"

Doch wurde verkauft ansonsten bricht ein Kurs nicht innerhalb weniger Stunden um -24% ein.

Ich kann mich nämlich an FT-Artikel "ohne Short-Attacke" erinnern, da gab der Kurs nur minimal um 2-3% nach. Alle haben sich nur gewundert wieso sich der Kurs trotz FT-Artikel kaum bewegt hat. Conclusio => Die Kursstürze werden durch Leerverkäufer verursacht.  

23.10.19 08:12

4098 Postings, 994 Tage Jörg9@ Amlodhi:

tut mir leid. Aber ich glaube, wir haben ein völlig unterschiedliches Verständnis, wie Leerverkäufer handeln. Schon der Hinweis, dass diese Verkauf, kaufen, wieder verkaufen, kaufen könnten, finde ich als "furchterregende Handlungsmöglichkeit" merkwürdig. Denn das kann jeder Fonds, dafür muss man nicht leerverkaufen.  

23.10.19 08:15

170 Postings, 81 Tage JVXenLieber Zeitungsleser

Man konnte sich für die Einberufung eine SP durch die Unternehmungsführung statt durch einen Beschluss in einer außerordentliche HV schon viel Zeit sparen (mind. 6 Wochen) und wenn es mir ein ehemaliger Partner bei KPMG das gesagt hat, dass es möglich sein kann, dann glaube ich ihm das.
 

23.10.19 08:23
Die Motivation zur Zeit sehr dürftig.
Die Enttäuschung dementsprechend groß.

Aus einer einst besten Aktie wird nun die Aktie, die immer mehr zum Mißvertrauen wird...  

Seite: 1 | ... | 2557 | 2558 |
| 2560 | 2561 | ... | 2791   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
CommerzbankCBK100