finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2557 von 2948
neuester Beitrag: 06.12.19 09:58
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 73699
neuester Beitrag: 06.12.19 09:58 von: WDI2006 Leser gesamt: 12924746
davon Heute: 7882
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | ... | 2555 | 2556 |
| 2558 | 2559 | ... | 2948   

22.10.19 23:14

4098 Postings, 1015 Tage Jörg9Shortzahlen Ihor (S3)...

... zeigen meiner Meinung nach deutlich den Zusammenhang zwischen Leerverkäufen und Financial-Times Artikeln.

Es drängt sich immer wieder der Verdacht auf, dass die Leerverkäufe in Absprache mit der Financial Times erfolgen.

Nur meine Meinung.

Doch ich vertraue jetzt immer mehr den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München und den Ergebnissen der Sonderprüfer, die Wirecard beauftragt hat. Es gibt neben Zeugenaussagen wohl auch noch die dokumentierten Telefonate. Was will man mehr?  

22.10.19 23:16
1

718 Postings, 3862 Tage aurinSehr richtig erkannt Thomas

Mal sehen was hier noch technisch möglich ist. Bei kurz vor 93% aller Aktien ist nachweislich Schluss DAS weiß ich aus todsicherer Quelle ;)

Noch mehr kann ich mich als LV schon nicht mehr verzocken als dieses Mal.

Heißt aber auch dass da noch andere Kaliber aufgefahren werden müssen als die beiden Opis von der Muppet Show. Schon echt sehr spannend aber durch die Vorhersehbarkeit auch lustig irgendwie. Die Sonderprüfung zur Sonderprüfung inkl. entsprechendem Rummel sollten wir also schonmal fest einplanen denn die notwendigen Aktienanteile kann man nun auch noch getrost kaufen wo man eh schon gut 3,5 Milliarden in Short gepumpt hat.  

22.10.19 23:17
1

21601 Postings, 6982 Tage modVielen Dank für

sachliche Aussagen.

Leider lese ich solche unstrukturierten Ps
wie ' 879 nicht.
Ich empfehle dazu:
https://www.rowohlt.de/taschenbuch/...n-thun-miteinander-reden-2.html

Ich bekomme da "Augenkrebs".
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

22.10.19 23:18
1

170 Postings, 102 Tage JVXenEs wäre

wirklich amüsant, wenn

(Scherztheorie) MB selbst eine anonyme E-Mail an McCrum geschickt hat, um massiv LV zu locken, sodass wir bald doppelt so schnell zurückrasen.
Interessant wäre es schon. Gönne den nichts.

Aber leider sehr sehr unwahrscheinlich.  

22.10.19 23:19

718 Postings, 3862 Tage aurinP.S.

Zu DER außerordentlichen HV erwarte ich dann aber wirklich ALLE hier aus dem Forum in München. Mit entsprechenden Pro-WCD Plakaten und als angekündigte Demo versteht sich. Das werden wir ja wohl organisiert bekommen oder nicht??  

22.10.19 23:22
2

148 Postings, 262 Tage AmlodhiIhors besorgniserregende Zahlen

Die Erhöhung des Short-Interests antizipiert das ARP.

@Dbill

Also wir haben deutlich mehr ausstehende Shares als im Februar, trotzdem kam der Kurs nicht unter 110.

Der Widerstand am Freitag war sehr stark. Die Erhöhung des Short-Interests ist es leider auch. Vieles ist heute anders als im Februar: ARP, Leerverkaufsverbot, Damals wie heute: Fundamentals zählen nicht, vermutlich auch die Q3-Zahlen.


@Thomas941

Bin gespannt wie weit die noch hochgehen, also ob die den Kurs bis auf die 100? Marke drücken können oder ob der Widerstand zu groß wird.

Die 100 sind absolut im Fokus der LV, dafür werden sie auch noch aufstocken. Die durch die erneute ?ausserordentliche Untersuchung? gegebene Zeit, hilft den Shorts. Bei Erscheinen des Berichts wird es einen kleinen Squeeze geben, wie damals bei R/T.


@ascim

Wie ist das zu verstehen? Ist das eine Einschätzung des Profits / Verlusts?
Shorts down -$76mm in YTD mark-to-market profits
Shorts up $353mm in Oct.
Shorts up +$62mm today  

Ja genau.

@hansunger1234

Bedeutet das nun, dass derzeit 21,52% des WDI free floats als geliehene Aktien verkauft sind oder dass diese an short-seller verliehen sind?

Ihor hat Recht: ?Shorted? heisst shorted. Das heisst, sie sind wie gedimmt, sozusagen aus dem Freefloat suspendiert. Was mit geshorteten Shares passiert ist völlig offen. Shorts verkaufen nicht nur einmal, sondern werfen zurückgekaufte Aktien immer wieder ab usw. Hauptsache das Delta stimmt. Entscheidend ist das Volumen, mit dem sie drücken können.

 

22.10.19 23:22

4098 Postings, 1015 Tage Jörg9@Thomas

Die Leerverkäufe müssen meines Erachtens natürlich schon erfolgt sein.

Schließlich muss ein Leerverkäufer bei hohen Kursen die Aktien verkaufen und bei niedrigen zurückkaufen, wenn er Gewinne erzielen will.

Nun kann man vermuten, dass Dr. Braun bzw. Wirecard vielleicht in den nächsten Tagen noch weitere gute Meldungen veröffentlicht und für jeden Shortseller nun die Zeit drängt, um noch bei niedrigen Kursen die Eindeckungen vornehmen zu können. Natürlich hoffe ich, dass Wirecard jetzt mit dem Aktienrückkauf beginnt, um selbst von den noch niedrigen Kursen zu profitieren.

Ich sehe selbst kaum noch Kursspielraum nach unten und hoffe, dass sich meine Einschätzung/Vermutung bestätigen wird.

 

22.10.19 23:25
1

718 Postings, 3862 Tage aurinJVX.... mit dem entsprechenden timing

Könnte Braun einen extremste Pike wie seinerzeit bei Porsche/VW auslösen. Dafür müsste aber dann ein zusätzlicher großer Investor im Hintergrund mitwirken sowie ein paar echte hammernews. Softbank hat ja augenscheinlich(???) grad keine "Zeit".

Bei BaFin und co würde er sich damit dann zwar keine Freunde machen aber ALLE an dieser Aktion Mitwirkenden wären dann genau dort getroffen wo es am meisten weh tut und zwar in der eigenen Brieftasche. Für Gesetze interessieren die sich bekanntlich eh nicht bzw. wird von dieser Seite eh nichts groß kommen oder wenn dann ein oder zwei die es exemplarisch ausbaden ggf. sogar nur auf Bewährung. Für etliche Millionen Euro finden sich schnell ein paar freiwillige die sowas auf halber Backe absitzen.

 

22.10.19 23:27
2

380 Postings, 268 Tage BackInStockIhors Zahlen sind auf dem stand von Freitag!

In Ihors Chart sieht man zuletzt nochmal einen Spike von 22 Mio auf 24 Mio leerverkaufte Aktien.
Das war der Freitag, 18.10.2019.

(So hat er mir das eben auf Twitter bestätigt.)

Die vollen 24,X Mio Aktien die dort angezeigt werden sind also bereits leerverkauft.  

22.10.19 23:28

105 Postings, 1904 Tage AsiafanVorzeichen für morgen...

...nach unten hin bleibt im Xetra ein Gap bis 111/112. Nach oben bis 140. Die Vorzeichen für den DAX sind morgen nicht optimal, um das vorsichtig zu formulieren. Wir haben fast auf Tiefstkurs geendet. Eine mögliche Abwärtswelle könnte aber short positionierte Anleger dazu bewegen sich einzudecken, da die Nachrichten langsam raus sind und an der Newsfront Ruhe einkehrt. Ohne Nachricht vermutlich morgen down. Man muss mal auf das Volumen gucken und hoffen, dass die 110 halten, bei hohem Volumen, ansonsten 100 möglich. Mich hat gestört, dass es heute keine Anschlusskäufer gab. Mal schauen, vielleicht erfahren wir ja morgen mehr über das Rückkaufprogramm. Fazit: Keine Richtungsentscheidung, keine Veränderung. Ist ne Wundertüte mit grausamem Chart, aber 8-10% Konsolidierungspotential nach oben, zunächst. Was ein wenig stört, ist der Optimismus hier im Forum. Ich würde mir für eine Erholung weniger Beteiligung und pessimistischere Stimmen wünschen. Wie schon erwähnt, es sind noch zu viele schwache Hände drin. Nur meine Meinung, keine Empfehlung.  

22.10.19 23:29
1

2161 Postings, 1626 Tage Xaropeinvestbig und floby

Eure banken dürfen eure aktien nicht einfach verleihen, das ist ein irrglaube.

Und wäre ich bank würde ich eher die aktien mit limit und sl verleihen, die wären doch schön planbar.  

22.10.19 23:29

290 Postings, 189 Tage Floby@Jörg9

Ich sehe das mit den LV´s anders. Sie leihen sich die Aktien kursunabhängig!! Sie zahlen dafür eine Gebühr und können sie egal bei welchem Kurs zurückgeben. Da sie Gewinn machen wollen fangen sie also an den Kurs zu drücken und verkaufen die Aktien. Auf einem niedrigen Niveau halten sie sie dann und kaufen sie zurück. Das ist dann ihr Gewinn. Deswegen geht der Kurs am Beginn des Tages 1-2 runter und dann immer seitwärts. Sie decken sich ein. Ist nun durch eine News der Kaufdruck groß, müssen sie sich schneller eindecken sonst rennt der Kurs ihnen weg und sie machen Verlust. Es ist also egal, zu welchem Kurs sie die Aktien zurückgeben, sie zahlen nur die Gebühr. Ihr Gewinn ist der Handel!!  

22.10.19 23:30
1

4098 Postings, 1015 Tage Jörg9@Amlodhi:

Meines Erachtens gibt es ein Verständnisproblem.

Ein Leerverkäufer kann nicht ständig "abwerfen" und "zurückkaufen". Denn dann würde er selbst beim Verkauf den Kurs drücken und beim Rückkauf den Kurs hochziehen. Das wäre doch Verlustmaximierung?

1. Üblicherweise erfolgen meines Erachtens zuerst die Leerverkäufe bei hohen Kursen!
2. Dann folgen die (Fake-)News
3. Und nach dem Kurssturz müssen die Eindeckungen zügig vorgenommen werden, damit die Leerverkäufer vom Kurssturz noch profitieren können.

Meiner Meinung nach sind Schritt 1. und 2. bereits erfolgt.
Marshall Wace LLP hat lt. Bundesanzeiger gestern bereits mit Schritt 3. begonnen. Deshalb müssten meiner Vermutung nach nun die weiteren Eindeckungen erfolgen. Denn rd. 20% leerverkaufte Aktien einzudecken, sollte kein leichtes Spiel mehr sein, da bekanntlich den "letzten die Hunde beißen."

Warten wir es ab, es scheint spannend zu werden.
 

22.10.19 23:31
3

170 Postings, 102 Tage JVXenFür die LV

wünsche ich mir ein Tag wie VW 2008.
Es soll richtig knallen.
Vor Weihnachten wünsche ich mir, dass am 06.11
1. kurz vor den Zahlen, der Sonderbericht kommt, dass absolut nichts wahr war, was die FT schrieb
2. Wenn es Absprachen und Kursmanipulation gab, man am selben Tag noch Haftbefehle ausstellt.
3. Und man einen einen großen Ankerinvestor gefunden hat, der eine Riesenpartnerschaft ankündigt
4. Die Prognose 2020 richtig viel erhöht wird.

Mehr will ich nicht. Haha  

22.10.19 23:32

200 Postings, 294 Tage FaktenTakten12Meinen Depotbanken habe ich das verleihen

Untersagt und zusätzlich alle Anteile mit Verkaufsorder gesetzt zu einem Vierstelligen Kurs um einen ungewollten Verkauf auszuschließen.
Würden das alle tun und das stimmt so, könnte dies dazu führen das die Verleihung beendet werden muss. Wirklich zeigen wird sich das ganze aber wenn Softbank wie angedroht noch 5 - 10 % über den Markt einsammelt. Jupiter wird auch wieder aufstocken, denke ich.
Ich glaube das die Handelslequidität ohne die Leerverkauften Aktien sehr gering ist.  

22.10.19 23:32
12

160 Postings, 74 Tage WC202XAnfrage fdp

So, folgende Email habe ich soeben an Herrn Lindner von der FDP gerichtet.

Sehr geehrter Herr Lindner,

ich wende mich mit einem persönlichen Anliegen an Sie, welches mich als Aktionär des Unternehmens Wirecard aus München betrifft.

Anfang Juli diesen Jahres hatte Ihre Fraktion eine kleine Anfrage nach konkreten Hinweisen auf Kursmanipulation bei der Wirecard Aktie an die Bundesregierung gestellt. Im Nachgang hierzu hatte die Bundesregierung entsprechend Ihrer Anfrage geantwortet und Details aus den laufenden Ermittlungen Preis gegeben.

Nunmehr wurde am 15.10.2019 um 8:55 kurz vor Börseneröffnung ein weiterer diffamierender Artikel der Financial Times veröffentlicht.

Der Artikel war kostenpflichtig bzw. nur mit Abbonament zu lesen. Zudem war dieser Artikel von der Länge her sehr umfangreich, sodass es nicht möglich wäre diesen kurzfristig zu lesen und innerhalb kürzester Zeit zu reagieren.

Der Aktienkurs stürzte daraufhin jedoch innerhalb von Minuten massiv um ca. 23 % auf ca. 108,00 ? ab.

Aufgrund der vorausgegangenen Kursabstürze und dem Umstand das Börsenhändler/ Leerverkäufer in der Vergangenheit vor der Publizierung diffamierender Berichte der Financial Times über Wirecard informiert waren, liegt der Verdacht nahe, dass aufgrund der hohen Stückzahlen die innerhalb von Minuten nach Erscheinen des Artikels verkauft wurden, ein entsprechendes Insiderwissen vorausgegangen ist.

Zudem wurden gemäß Bundesanzeiger in den Tagen vor dem Kursabsturz einzelne Leerverkaufspositionen, welche über 0,49 % betragen, erhöht. Leider ist nicht ersichtlich, wie viele Leerverkaufsquoten bzw. Positionen unter der Meldeschwelle vorhanden sind. Eine solche Meldeschwelle sollte ggfs. überdacht bzw. aufgelöst werden und zukünftig alle Positionen ersichtlich sein.

Einen weiteren Hinweis auf die erhöhten Leerverkaufsquoten bietet Herr Ihor Dusaniwsky, welcher sich auf seiner Twitter Seite regelmäßig mit diesem Thema befasst (https://mobile.twitter.com/ihors3?lang=de).

Nunmehr zu meiner eigentlichen Anfrage. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn die FDP Fraktion eine weitere Anfrage an die Bundesregierung hinsichtlich des Verdachts auf Marktmanipulation stellen könnte. Zudem würde ich Sie bitten ebenfalls den Ermittlungsstand der Staatsanwaltschaft München als auch der BaFin zu erfragen. In diesem Zuge wäre es zudem interessant zu erfahren, weshalb die BaFin bei dem Kurssturz im Oktober 2019 von über 20% nicht eingegriffen und den Handel ausgesetzt hat.

Persönlich würde ich gerne noch anmerken, dass die Berichterstattung der Medien sehr einseitig ist. Der Reporter der Financial Times, Dan McCrum, welcher nachweislich Kontakt zu verurteilten Leerverkäufern (Fraser Perring) über Twitter unterhält und in der Vergangenheit immer wieder kritische Berichte veröffentlicht hat, welche sich im Nachhinein als nicht erwiesen herausstellen, wird seitens der Medien nicht in Frage gestellt.

Stattdessen wird das Unternehmen Wirecard zunehmends von der Presse angegriffen und in Frage gestellt. Auf die Anschuldigungen von Wirecard gegenüber der Financial Times, dass diese oder einzelne Mitarbeiter mit Leerverkäufern zusammenarbeiten würden, hatte die Financial Times eine Untersuchung durch eine Rechtsanwaltskanzlei beauftragt, welche ergebnislos verlief. Diese Untersuchung wird seitens der Medien nicht in Frage gestellt. Das Testat eines der größten Wirtschaftsprüfer, welcher für Wirecard tätig ist, jedoch schon. Dies löst Unverständnis aus.

Ich würde mich freuen wenn Sie meiner Bitte nachkommen könnten und bedanke mich im Voraus ganz herzlich hierfür.

Mit freundlichen Grüßen  

22.10.19 23:34

54 Postings, 1933 Tage daniel67habe gerade gelesen ..

Was mit Limits oder SL versehen ist, verleihen die Broker nicht!  

sollten wir Kleinanleger dann nicht ein Verkaufslimit bei 600 setzen ??

damit würden wir wieder unsere Aktien entziehen ??  

22.10.19 23:35

290 Postings, 189 Tage Floby@xarope

22.10.19 23:36

170 Postings, 102 Tage JVXenJörg9

Lieber Jörg,

mit Punkt 3 hast du nicht unbedingt recht.
Punkt 1 und 2 stimme ich dir zu. Ziel: Kurszerstörung

Die LV spielen auf Zeit und Risiko. Wenn die einmal eine Aktie gecrasht haben, fangen sie nur einen minimal kleinen Teil wieder ein. Das Ziel ist es, dass Niveau bei einer allgemeinen Verunsicherung zu halten.

Sie wollen sich kursschonend eindecken, d.h. immer zwischen 100-115/120 bleiben und langsam nachkaufen, solange es Verunsicherung herrscht.  

22.10.19 23:37
1

105 Postings, 1904 Tage Asiafan@Jörg9

Moment, ?den letzten beißen nur die Hunde?, wenn hier Schluss nach unten ist. Das ist aber nicht gesagt. Es kann durchaus bis in den 80er Bereich gehen.  

22.10.19 23:38

1270 Postings, 1506 Tage unratgeberWC202

1000 Sterne von mir!  

22.10.19 23:38

4098 Postings, 1015 Tage Jörg9Vielen Dank für die vielen Infos heute

Auch wenn leider wieder viel Unsinn geschrieben wurde, so waren dennoch viele interessante Beiträge für mich im Forum dabei, die mir weitergeholfen haben, einen Eindruck von der Situation bei Wirecard zu erhalten.

Meinen Dank gilt insbesondere auch wieder Amlodhi für die Shortzahlen in Beitrag #63878

 

22.10.19 23:38

170 Postings, 102 Tage JVXenWC202X

Hättest noch Charlotte McCrum/Adyen erwähnen sollen. :D  

22.10.19 23:39

2161 Postings, 1626 Tage Xaropefloby

Aus fonds etc ja, aber nicht einfach so meine eigenen ohne mein wissen wie es gerne suggeriert wird.  

22.10.19 23:40
3

290 Postings, 189 Tage FlobyBafin

Ich habe gerade an die Bafin geschrieben.
 
Angehängte Grafik:
ihor1.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
ihor1.jpg

Seite: 1 | ... | 2555 | 2556 |
| 2558 | 2559 | ... | 2948   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610