türkische Lira wieweit noch?

Seite 1 von 30
neuester Beitrag: 03.12.21 12:13
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 739
neuester Beitrag: 03.12.21 12:13 von: earnmoneyor. Leser gesamt: 327913
davon Heute: 270
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30   

23.05.18 09:31
5

1208 Postings, 2397 Tage steve2007türkische Lira wieweit noch?

Anfang 2017 kostete ein Euro ca 3,3 Lira, stand heute 5,6. Grund hohe Verschuldung und Inflation. Aber über 10% Inflation dafür 60% Kursverlust, passt das zusammen? Für due Touristen natürlich klasse, obwohl die Nachfrage wohl unter der unschönen politischen Situation leidet.
Das ist auch noch eine Frage wie der Wahlausgang die Währung beeinflusst. Zu wünschen ist es den Türken, dass sie ihren Vollhorst in die Wüste schicken und hoffentlich kapieren das auch europäische Türken, dass mit dem Kasper nicht mehr viel geht.
Verfolgt noch jemand die Lira und hat eine Meinung dazu?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30   
713 Postings ausgeblendet.

10.11.21 15:08
3

3172 Postings, 5831 Tage KaktusJones@Lichtefichte

Ja, man kann es sich schon sehr leicht machen. Es sich halt immer die anderen. Da gibt es böse Mächte, die der armen Türkei einfach so aus reiner Böswilligkeit schaden wollen.
Jede Aktion von Erdogan der letzten Jahre war einfach ein muss. Ganz klar. Leider hat vor allem auf finanzpolitischer Ebene bisher keiner sein Genie erkannt - das kommt aber sicher noch.
 

10.11.21 23:35
1

105 Postings, 3237 Tage Großmeister Zen@KaktusJones

Man kann es sich auch sehr leicht machen und einfach den rosaroten Elefanten im Raum ignorieren.
Natürlich sind die Politiker da, um ausschließlich die Interessen des Volkes zu vertreten und Schaden von uns abzuwenden, wie in den letzten 15 Jahren.
Natürlich leben wir in einer freien Marktwirtschaft, die alles automatisch und ohne äußeres Eingreifen regelt, wie sonst wäre auch der Zinssatz Griechenlands niedriger als der der USA. Die Griechen haben ja schließlich eine robustere Wirtschaft als die Amis.
Natürlich existiert nichts außerhalb unseres Wahrnehmungshorizonts, wäre dem so, so würden ARD/ZDF uns sofort in bewährter ?Qualität? darüber informieren, so wie bei NSA/Snowden, NSU Affäre ect
Natürlich gibt es keine Verschwörungen irgendwelchen Interessensgruppen, WEF, Bilderberger Konferenzen u.a. sind nur zu Belustigungsveranstaltungen superreicher Säcke?

Ich könnte die Liste noch endlos fortführen, aber ich lasse es lieber!
Um es kurz zu fassen: Nur weil Sie unwissend sind, ist das nicht der Beweis von deren Nichtexistenz!  

11.11.21 05:24
1

2756 Postings, 2848 Tage KuzeyNächster

Abwärtsdruck steht kurz bevor. Denke das wir die 12 diese Jahr noch sehen evtl. sogar 13 und mehr wenn sie munter den Zins weiter senken.  

19.11.21 11:33

1208 Postings, 2397 Tage steve2007@kuzey

Die 12 war schnell da  ging sogar über 12,8 hinaus, momentan ca 12,5 ist aber alles drin wenn in so kurzer Zeit eine komplette Lira weg ist. Was dabei noch zu beachten ist das der Euro und Dollar ja inzwischen auch wachsweich sind. Die offiziellen Inflationsdaten kann man nur glauben, wenn man vorher was einwirft.  

19.11.21 20:58
2

3172 Postings, 5831 Tage KaktusJones@Großmeister

Ich weiß nicht, was du mir hiermit sagen willst. Der Thread hier bespricht den Verfall der türkischen Lira. Wer hier wirklich bezweifelt, dass für den Verfall der Lira im aktuellen Maß nicht im Wesentlichen auf die Maßnahmen der türkischen Regierung zurückgeht, die seit ein paar Jahren permanent gegen den Markt arbeitet und die "normalen" finanzpolitischen Methoden ignoriert und immer das Gegenteil von dem macht, was die Notenbanker eigentlich erwarten, für den ist natürlich irgendjemand anders schuld.

Sorry, soviel Unsicherheit, wie Erdogan auf allen Gebieten verbreitet, zieht halt weder Investoren an, noch stabilisiert ein solches Vorgehen die Wirtschaft und damit die Währung. Das hat nichts damit zu tun, dass der Markt nicht alles regelt - schon gar nicht im Sinne der Bevölkerung. Selbstverständlich muss die Politik regulierend eingreifen - aber doch bitte mit Sinn und Verstand.    

23.11.21 10:05

30 Postings, 1203 Tage pheinen13

" Denke das wir die 12 diese Jahr noch sehen evtl. sogar 13 " so schnell kann es gehen ...  

23.11.21 10:16

5752 Postings, 2447 Tage bozkurt713,8 ... eigentlich unfassbar

23.11.21 10:24
1

1179 Postings, 2631 Tage LichtefichteDas

geht nicht gut aus aber eine Einführung der Demokratie auf Dauer auch nicht.  

23.11.21 11:02
1

94 Postings, 4470 Tage alice11Unfassbar

Ich glaube, dass er sich mit dieser Politik gesund stoßt.
Schön Geld in ausländischer Währung halten. Kann mir trotzdem gut vorstellen, dass im Dezember nichts passiert und dann eine Zinserhöhung im Januar vorgenommen wird.

Dann wird er davor noch sein Umfeld informieren und fertig.

So leicht ist Geld zu verdienen.

Echt grausam!  

23.11.21 12:16

26 Postings, 4541 Tage tiggAktienkurse brechen ein

Ich habe die Situation mit einem ETF auf den MSCI Turkey verfolgt. Bisher hatten die Kurse mit den Zinssenkungen immer neue Höchststände erreicht, so dass der Kurs in ? fast konstant geblieben ist. Aber nach der Aktion heute ist der ?-Kurs dieses ETFs auch um 7% eingebrochen. Jetzt hat nicht mal mehr die Börse was davon.  

23.11.21 13:16

5752 Postings, 2447 Tage bozkurt714,33 und man findet fast nichts in Quellen dazu.

23.11.21 13:56

4141 Postings, 6850 Tage hippelandUnglaublicher Tagesverlust für eine Währung

Vielleicht wird es ja auch eine echte Chance.

Vor Wochen hatte ich meinen, über Jahre aufgebauten Bestand an iShares MSCI Turkey  (A0LEW5) verkauft, weil sich die Talfahrt zu beschleunigen schien, aber mit diesem Tempo war nicht zu rechnen.

Ich glaube, dass dieser staatslenkende Ober-Experte für Währungspolitik demnächst vom Hof gejagt werden wird oder sich das Problem natürlich auflöst. Die Lira sollte sich dann hoffentlich auf den Weg der Erholung machen. Wann ... steht aber wohl in den Sternen.

Haabe mir gerade mit bestehender Aubstauberorder (überraschend) die ersten Stücke zurück gekauft. Vorsichtig, mit einem Zehntel der geplanten Investition.   Von mir aus kann es erstmal noch so weitergehen. Das wird eine Art Sparplan mit Einzahlung bei extremen Ausschlägen nach unten.
-----------
Grüße
-hippeland-

23.11.21 21:13

3172 Postings, 5831 Tage KaktusJonesHier wollte doch jemand Quellen

Wie wäre es hiermit.
https://www.n-tv.de/politik/...Sparen-beim-Essen-article22950599.html

"...Erdogan vertritt entgegen der geltenden Lehre die Meinung, dass hohe Zinsen die Inflation befördern. Der Druck auf die Notenbank dürfte anhalten. So forderte Devlet Bahceli, Chef der ultranationalistischen Partei MHP, eine Diskussion über das Ende der Unabhängigkeit der Notenbank. Die MHP ist Teil der Regierung Erdogans. "Unabhängige Institutionen können nicht über dem Willen des Volkes stehen", sagte Bahceli. "Die Türkei soll frei von der Zinsbelastung sein."

Zudem forderte er, dass sich die Türkei dem Internationalen Währungsfonds und der "Zinslobby" entgegenstelle. Die Aussagen dürften das Vertrauen in die Lira und die türkische Wirtschaft weiter schwächen. Erdogan möchte über niedrige Zinsen Kredite und Investitionen ankurbeln und vor dem Hintergrund eines starken Wirtschaftswachstums 2023 als Präsident womöglich wiedergewählt werden...."
Ob man die Abwertung der türkischen Lira so in den Griff bekommt - also ich weiß nicht.
Hier wird schlicht wahnsinnig viel Vertrauen verspielt.

 

24.11.21 09:53

1208 Postings, 2397 Tage steve2007Gegenreaktion

Beachtlich von 15,2 auf jetzt 13,9 wir spannend wie weit es geht. Bzw wann die nächste Zinssenkung vorgenommen wird. Warum auch so zaghaft die großen Notenbanken machen es vor null ist das Ziel.
 

24.11.21 12:08

3172 Postings, 5831 Tage KaktusJones@steve2007:

Das ist derzeit doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Selbst wenn der Umrechnungskurs wieder auf 11 oder gar 10 zurückgeht, so ist das für die normale Bevölkerung doch immer noch wirklich schlecht.  

25.11.21 22:24

1208 Postings, 2397 Tage steve2007@Kakt4jones

Hast völlig Recht für einen Großteil der Bevölkerung ist es bitter gerade die welche auf den Messias gehört haben und Fremdwährung und Gold gegen Lira getauscht haben. Nur glaube ich nicht, daß das Spiel bei 15% Zinsen aufhört.  

25.11.21 22:49

13301 Postings, 7947 Tage Timchendie Bevölkerung kann doch ihren Messias

auf Schadensersatz verklagen und die türkischen Abgeordneten mit Emails
überschütten, damit sie sich endlich für ihr geschädigtes Volk einsetzen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

29.11.21 07:21

1208 Postings, 2397 Tage steve2007Bringt das was?

Jetzt hat der Meister die Idee Untersuchungen wegen Kursmanipulation ein zu leiten. Ganz Unrecht hat er nicht siehe den heutigen Tag 3% Kursverlust über Nacht. Da läßt sich aufgrund des dünnen Handels die Akteure relativ gut eingrenzen  normale Kleinzocker werden es nicht sein.
Die Frage ist was erwartet er sich wenn er Großbritannien oder sogar Staaten verklagt?
https://www.cash.ch/news/politik/...pulation-im-devisenhandel-1862810  

29.11.21 08:39

1208 Postings, 2397 Tage steve2007Aut Verbesserung

Macht aus Großbanken Großbritannien macht den Sinn zwar nicht komplett kaputt..  

01.12.21 21:18
2

1208 Postings, 2397 Tage steve2007Sowas

Nur daran zu denken den gottgleichen zu stürzen grenzt an Gotteslästerung.
https://kurier.at/wirtschaft/...steht-erdogan-vor-dem-sturz/401826181  

01.12.21 23:01
3

1147 Postings, 214 Tage UnzenhamsterWenn man sich die Türkei

im Inneren als Unbeteiligter anschaut, ist der Verfall der Lira kein Wunder. Ich persönlich war vor kurzer Zeit circa 150 Kilometer östlich von Istanbul auf Montage. Morgens rief pünktlich der Muezzin vom Turm und die Kinder suchten nach Essenresten in den Mülltonnen. Ein erbärmliches Land mit einem noch erbärmlicheren Machthaber!  

02.12.21 19:08

1208 Postings, 2397 Tage steve2007Die Bestätigung

Das Grossbanken die Währungskurse manipulieren und sich dabei noch absprechen. Schlussendlich kommen sie mit einer nur lächerlich zu bezeichnenden Strafe davon.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...83-82c2-1e8f6917d5de  

02.12.21 21:39

1179 Postings, 2631 Tage LichtefichteDie Hochfinanz

trägt die Hauptschuld,das schafft Kleinerdogan nicht alleine.Wir dürfen aber nicht den politischen Finger auf andere zeigen,denn man darf gespannt sein,was sich die deutsche Diktatur noch so einfallen lässt.  

03.12.21 09:44

14189 Postings, 8005 Tage LalapoT.Lira ist der neue

argentinische Peso ....das was man hier sieht , sah man beim Pesoabsturz von der Währungseite .. ....nur ist der Peso momentan bombenfest ...weil die auf 1 Jahr über !! 50 % Zinsen zahlen ....( wer sich für so ein Zeugs interessiert hier A2873A  oder etwas länger A3KTUN //// reines Währungsrikio , Emitent ist save )

Da muss also von der Zinsseite von der T. noch kräftig was kommen damit die T.Lira wieder gekauft wird .....das Erdo das nicht kapiert ..sonderbar ...man merkt er hat überhaupt keine Wirtschaftsfachleute um sich rum ....
 

03.12.21 12:13

1359 Postings, 1959 Tage earnmoneyorburnmo.Wozu auch?

kann ihm ja keiner das Wasser reichen :-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln