finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 8990 von 9824
neuester Beitrag: 07.04.20 00:27
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 245583
neuester Beitrag: 07.04.20 00:27 von: Brätscher Leser gesamt: 30635141
davon Heute: 363
bewertet mit 250 Sternen

Seite: 1 | ... | 8988 | 8989 |
| 8991 | 8992 | ... | 9824   

18.01.20 11:43
3

153 Postings, 198 Tage DarkyTILP & Restrukturierung

Zunächst einmal ist relativ klar, dass der GP nicht nächste Woche verkündet wird, da dieser schlecht vor Ende der Annahme durch TILP verkündet werden kann! Ich rechne da definitiv sogar erst nach dem 6.2 mit.

Der hohe Zinssatz muss zudem schnellst möglichst reduziert werden, da hier jeden Tag Geld ?verbrannt? wird ....

Daher glaube ich besteht auch von Seiten Steinhoff ein Interesse die Klagen schnellst möglich los zu werden. Die Umschuldung ist m.E schon in Vorbereitung  

18.01.20 11:43
6

12156 Postings, 2732 Tage H731400GP

bei einem Global Peace bekommen nach Verkündung des Global Peace potentielle Kläger eine Frist eingeräumt um zu partizipieren. Tilp hat diese gestern genannt, Frau Sonn sagte außerdem jeder hat das Recht zu klagen, warum sagt sie das ? Weil es eine Summe x gibt die sich die Kläger teilen müssen, Steinhoff ist es dabei egal ob sich 1000 Kläger mit 1 Mrd Aktien oder 100000 mit 3 Mrd Aktien die Summe teilen. D.h. das GP kommt nächste Woche vor dem 27.1. könnte dieses WE sein, Mo oder Di. Werden wir bald sehen. Den Ahnungslosen empfehle ich mal Google zu nutzen und sich mit ein paar anderen Fällen siehe GP zu beschäftigen.  

18.01.20 12:02
1

515 Postings, 640 Tage Ricky66Gut denkbar,

dass solche Meldungen wie diese von TILP Steinhoff nicht ungelegen kommen. So entsteht zumindest eine Art indirekte, vielleicht gewollte Kommunikation nach außen zum "Stand" der Klagen, die Steinhoff derzeit wohl  nicht führen darf.  

18.01.20 12:21

989 Postings, 389 Tage ShoppinguinDie Refinanzierung steht doch schon.

Wenn Pepco sich intern zu 7.5% mit Laufzeit bis 2027? verschuldet, dann wird die Holding sich bestimmt nicht mit 10% refinanzieren.  

18.01.20 12:25
14

956 Postings, 6188 Tage guni@H7...- immer schön locker bleiben...

Die offizielle Anmeldefrist für Ansprüche (zumindest für Steinhoff) endet am 31.01.20
Vorher wird es meiner Meinung nach, keine Aussagen zum GP geben.
Äusserungen seitens Tilp spielen überhaupt keine Rolle in diesem Zusammenhang.

30.11.2019: Stichtag im Umbrella Agreement zu einem möglich Vergleich zur globalen Einigung (?permitted global settlement?) mit angebotenem Wert in Höhe von 20 % oder mehr der indirekten Beteiligung von SIHNV an PHL (=Pepkor Holdings Ltd) oder möglicher Verlängerung mit geringwertigerem Angebot bis 31.01.2020 (Project Orange - SEAG CVA)
22., 23. and 24.01.2020: Gerichtliche Verhandlung in Wien SEAG/AIH (causa: LSW)
27.01.2020: Pepkor Holdings Ltd - Veröffentlichung zu den Ergebnissen der Aktiendividende
31.01.2020 (lt. Tilp 05.02.2020): Ablauf der Anmeldefrist für Ansprüche im Musterverfahren OLG Frankfurt
xx.01.2020: Pepkor Holdings Ltd - Trade Review (network24.com)
27.02.2020: Q1 Trading update (steinhoffinternational.com)
xx.xx.2020: Steinhoff Investment Holdings Ltd - Nachzuholende Veröffentlichung der geprüften Jahresabschlüsse für 2017 und 2018 (sharenet.co.za)
xx.02.2020: Verhandlung des Antrages auf Konsolidierung (Zusammenlegung) der Klagen in Südafrika  (netwerk24.com)
04.03.2020: Aktien-Indexüberprüfung der Deutschen Börse
xx.03.2020: Pepkor Holdings Ltd - Jährliche Hauptversammlung (pepkor.co.za)
30.04.2020: Jahresbericht (steinhoffinternational.com)
27.05.2020 (geplant): Pepkor Holdings Ltd - Halbjahresergebnis
xx.05.2020: Investor day (steinhoffinternational.com)
26.06.2020: Jährliche Hauptversammlung (steinhoffinternational.com)
26.06.2020: Halbjahresergebnisse (steinhoffinternational.com)
28.08.2020: Q3 Trading update (steinhoffinternational.com)
30.11.20 (geplant): Pepkor Holdings Ltd - Jahresergebnis
31.12.2021: Ende Stillhalteabkommen mit Gläubigern/Beginn Zins- und Tilgungszahlungen (DGAP)

Nur meine persönliche Meinung
-----------
when nothing goes right... go left!

18.01.20 12:26
2

766 Postings, 118 Tage NoCapH7...

...hatte in der Vergangenheit zwar noch nie Recht mit seinen Vermutungen ( Warnung weg, die großen kommen, PWC usw. ), aber er bringt hier ordentlich Stimmung rein und ich sehne mir den GP auch herbei, damit die SNH-NonComunications mit den neuen Shareholdern ENDLICH EIN ENDE HAT!!!  

18.01.20 12:44

242 Postings, 3595 Tage der_ichGP und Verdienst

Das GP kommt meiner Meinung nach zu 99,99 % nicht nächste Woche. Wenn es doch käme, könnten sich bis zum Stichtag von Tilp noch Anleger melden und partizipieren. (Einen Tag vor Meldeschluss bei Tilp alle Unterlagen einreichen. Die Chancen von Tilp schätzen und die Kosten mitteilen lassen und vor dem Stichtag im Februar den Auftrag an Tilp geben.)
Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass das GP erst nach dem Stichtag im Februar kommt.

Haben wir wirklich so harte Eier und uns einen Gewinn ?verdient?? Ich gönne diesen Gewinn allen - absolut auch Klaas. Aber Klaas hat - genauso wie ich - Fehler gemacht. Sein Verlust ist allerdings wesentlich größer. Aber verdient man sich durch (große) Verluste und Wartezeit endlich die lang ersehnten Millionen?  

18.01.20 12:48
4

989 Postings, 389 Tage ShoppinguinNatürlich fiebern wir jetzt alle

Dem GP entgegen. Und dann ? Es ist doch erst der Beginn einer langen Reise von min. 2-3 Jahren, bis der realistische Kurs erreicht sein wird. Es wird viele massive Abverkäufe geben, aber wer investiert ist, der muss jetzt die nächsten Jahre warten können. Nur ein Trottel würde beim ersten Anstieg gleich verkaufen.
Meine Strategie: 3 Jahre - oder 3 Euro.  

18.01.20 12:50

242 Postings, 3595 Tage der_ichH7

sorry die letzten 2 mails von Tilp kann jeder selber lesen ! Wurde beide hier gepostet.

Dann einfach 1+1 zusammen zählen, die 2-3 User mit denen ich über Boardmail mich austausche sehen es auch so.....


Ich hab ja schon von Selbstgesprächen gehört, aber, dass man mit sich selber per Mail kommuniziert, ist mir neu.  

18.01.20 12:54

242 Postings, 3595 Tage der_ichHi Shoppinguin

Richtig, lange warten scheint angesagt. Aber während der Wartezeit nach GP und Umschuldung kannst Du beruhigt sagen, dass die Zeit jetzt für Dich arbeitet, da jede mögliche Unsicherheit beseitigt ist.  

18.01.20 12:58
1

27 Postings, 300 Tage AllgäurauschenFällt übrigens irgendjemandem

ein nach betriebswirtschaftlicher Betrachtung gutes Argument dafür ein, Pepco Europe an die Börse zu bringen? Klar würde durch eine Neubewertung der Anteile sehr viel Eigenkapital aus stillen Reserven aufgedeckt (was wohl bei der Umschuldung helfen würde), aber das EBITDA, was aktuell zu 100% verwendet werden kann, gegen den Erhalt ein paar läppischer Dividenden einzutauschen ergibt für mich auf keiner Ebene Sinn. Helmut hatte das ja mal angesprochen & vermutet, dass man aus irgendwelchen Gründen dazu gezwungen wird - denn meiner Meinung nach wird hier vor den Augen aller offensichtlich gegen das Aktionärsinteresse gehandelt. Wenn es um Cash zur Begleichung der Schulden geht, würde ich es klar bevorzugen, nochmal x% an Pepkor SA zu verkaufen. Das würde deutlich weniger kosten als ein IPO, man könnte es wohl innerhalb eines Monats realisieren und der Wegfall der Dividende im Vergleich zum erlösten Cash würde für mich deutlich mehr Sinn ergeben. Von mir aus könnte man auch den kompletten Pepkor-Anteil liquidieren, da das Modell "Dividende statt EBITDA" meiner Meinung nach vor allem in der aktuellen SNH-Situation ein echter Schmarrn ist.  

18.01.20 13:01

37 Postings, 122 Tage codo33Shopping

9 Million hätte i ich auch gerne in 3 Jahren  

18.01.20 13:16

989 Postings, 389 Tage Shoppinguincodo33: 10,5 Millionen :)

and still raising..  

18.01.20 13:29
5

989 Postings, 389 Tage ShoppinguinPEPCO IPO .. meine Meinung

Betrachten wir es realistisch: PEPCO verkauft billigen Plunder aus China.

Mehr nicht. Dieses Konzept ist weder innovativ, noch irgendwie geschützt.
D.h. es kann jeden Tag ein Mitbewerber auftauchen, der den gleichen China-Mist mit 50% Preisnachlass anbietet.

Für den Osten funktioniert dieses Konzept aktuell noch sehr gut. In DE aber z.B. nicht mehr.
Das Dänische Bettenlager hat mit diesem Sortiment bei uns eine Bruchlandung erlitten.
Warum ? Das komplette Sortiment ist jetzt zum 1/3 des Preises auf Ebay/Amazon von Verkäufern aus CN erhältlich. Und diese Entwicklung wird sich in den nächsten 3-5 Jahren auch in Ost-Europa durchsetzen.

Wenn wir durch einem IPO den 2-x3 Buchwert und 5-10x Jahresgewinne erhalten - also im Bereich von 4 Mrd EUR, dann dürfte diese Summe schon mind.  15 sehr guten Geschäftsjahren entsprechen. Und es wird auch zwischendurch  schlechte Jahre geben. Diesen Firmenwert durch organisches Wachstum zu erreichen, dürfte bestimmt 20 Jahre dauern !

Daher:  Fair-Value liegt deutlich unter IPO Volumen.  Ist ja auch der Sinn eines IPO - Anleger abzuzocken :) :)

Also: Wenn der Preis stimmt -weg damit. Wir können ja 25-50% behalten.




 

18.01.20 13:34

27 Postings, 300 Tage AllgäurauschenHerzlichen Dank, Shoppinguin

Für diese Sichtweise; habe das selbst noch nie so betrachtet & bringt mich daher wirklich weiter.  

18.01.20 13:38

989 Postings, 389 Tage ShoppinguinUnd selbst bei einem 100% Verkauf

verdienen wir ja an PEPCO weiter.

Die internen Schulden an die Steinhoff Holding laufen zum Teil mit 7.5% Zinsen bis 2027 (? Werte aus Gedächnis..)  

18.01.20 13:43
2

1085 Postings, 508 Tage Herr_RossiShoppinguin

....die Mutti und der Rentner mit der schmalen Geldbörse kauft nach wie vor und auch in 20 Jahren das Geschenkspapier und Partydeko für die Kleinen, die Knoblauchpresse & Gurkenhobel, Weihnachts-/Oster- und Sonstwasdeko, Schulkram und Hundeleine bis Katzenfressnapf und Tupperdosen im ?Billigshop?....im Osten noch viel länger als in Deutschland...und selbst in Deutschland wird es den Rentner mit 600-800 Euro/Monat immer geben....
Ist so und bleibt auch so....  

18.01.20 13:45

282 Postings, 494 Tage Ab dafürDer Kurs

wird ja vermutlich da gehalten wo er ist.
Nehmt diesen post bitte nicht als bashing auf, aber:

Erkläre mir bitte jemand plausibel, warum dieses gemacht wird.

Ich für meinen Teil glaube mittlerweile immer stärker daran, dass wir hier auf unsere Abfindung konditioniert werden, sorry.
Bitte um andere Meinungen.
 

18.01.20 13:45

3728 Postings, 510 Tage Dirty Jack@Shoppinguin

Demnach würde aus den internen Schulden von Pepco ggü Steinhoff Holding externe zu 7,5 Prozent werden?
Oder wie ist das zu verstehen?  

18.01.20 13:50

2609 Postings, 5521 Tage manhamSo dürfte

es gemeint sein. Zumindest liest man es so.  

18.01.20 14:00

440 Postings, 313 Tage Coppi@abdafür

na dann glaubst Du doch selbst dran, dass Kurs gesteuert wird, nur aus einem anderen Grund. An den glaub ich nun wieder nicht.  

18.01.20 14:03
2

3728 Postings, 510 Tage Dirty JackMmh

Also Pepco hätte dann ggü SH eine externe Verbindlichkeit, die, da sie vor dem 100 prozentigen Verkauf noch ungesichert da intern war.
Dh., SH müsste sie sich noch besichern lassen, am Besten mit Sicherungsübereignung nach englischen Recht. Käme es dann zu einem Zahlungsausfall, wären Teile Pepcos im Wert der Besicherung wieder zu SH gehörig.
Ganz schön schlitzohrig die Idee ;-)  

18.01.20 14:17
4

27 Postings, 300 Tage AllgäurauschenWomit SNH dann

1) Die IPO-Kohle einnimmt
2) Einen ziemlichen Berg Schulden loswird
3) Die Schulden nicht nur abgibt, sondern in eine mit 7,5% verzinste Geldanlage wandelt

gleich drei gute Argumente ...  

18.01.20 14:36

822 Postings, 187 Tage steinihopeMir tut die Auszeit hier ganz gut

Denke GP könnte bald im Anmarsch sein!  

18.01.20 14:39
1

766 Postings, 118 Tage NoCapEs wird schon werden....

....es dauert halt nur alles sehr viel länger als wir alle dachten. Der schnelle Euro ist es leider nicht geworden!
ABER im Moment fühlt es sich doch wirklich so an, als könne es vom Kurs her nur noch bergauf gehen.
Die Nachrichtenlage passt, es sind schon zich Dinge geplant wie es nach dem GP weitergehen wird.
Meint ihr JP Morgan und GS planen einen IPO wenn der Laden den Bach runtergehen würde?
 

Seite: 1 | ... | 8988 | 8989 |
| 8991 | 8992 | ... | 9824   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001