finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 10026 von 10503
neuester Beitrag: 05.08.20 10:41
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 262551
neuester Beitrag: 05.08.20 10:41 von: guenterguenn. Leser gesamt: 34043707
davon Heute: 9990
bewertet mit 258 Sternen

Seite: 1 | ... | 10024 | 10025 |
| 10027 | 10028 | ... | 10503   

01.06.20 19:15

1109 Postings, 624 Tage tues@wiki-leaks

sollte man nicht von Vorbereitungen für ne Klage reden ?!
 

01.06.20 19:28

1372 Postings, 509 Tage ShoppinguinDirty

Kann es sein, dass SHIPL  der Auffassung ist, dass sie nichts mehr zahlen müssen ?

"SIHPL ist der Ansicht, dass es seine Verpflichtungen im Rahmen der SIHPL-CPU erfüllt hat. Bis heute wurde unter der SIHPL-CPU keine Zahlung geleistet."  

01.06.20 19:47

4148 Postings, 630 Tage Dirty Jack@Shoppinguin

SIHPL hat die Garantieverpflichtungen für 1,59 Mrd ? der 21/22-er Bonds.
Da führt kein Weg an der Einlösung der Garantien vorbei.
Die beiden Sätze, die du anführst sind natürlich zweideutig zu verstehen.
Aber für mich ausschlaggebend ist erst mal der letzte Satz.
Den Vorherigen beziehe ich mal auf das CVA Verfahren, wo diese Verpflichtungen vereinbart wurden.
Wäre natürlich Klasse, wenn der erste Satz sich auf die Einlösung der Garantien beziehen würde, dann beißt er sich aber mit dem zweiten Satz.  

01.06.20 20:03
1

4252 Postings, 795 Tage BobbyTH@DirtyJack

wärst du ne Frau würd ich mich in dich verlieben. Was du immer wieder auskramnst ist absolut top.  

01.06.20 20:05

4148 Postings, 630 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Den Erkenntnisdurchbruch hat dein letzter Link gebracht, muss ich so zugeben.  

01.06.20 20:13

3187 Postings, 959 Tage Manro123Test

Kurzer Test Erkennung  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.06.20 20:37

5379 Postings, 1965 Tage Taylor1Wenn es plumbs macht

10-11cent durch läuft,könnte es gut sein das es 50cent knallt.  

01.06.20 20:41

281 Postings, 185 Tage dermünchnerda knallt

nichts...allenfalls die Siegelbüchsen der Zwangsversteigerer und die Besen der Reinigungsteams wenn SH leergeräumt wird.... :-)  

01.06.20 20:44

285 Postings, 952 Tage OlliBM2007@ münchner

30.6.2020 ist Stichtag. Dann wird's  Blatt auf den Tisch gelegt.  

01.06.20 20:46
1

5379 Postings, 1965 Tage Taylor1Münchner dann schnell raus

Wenn SH Kurs 1eur.steigt,kannst du auf Seitenlinie warten.
 

01.06.20 20:49
1

1895 Postings, 2113 Tage SanjoNa Dermünchner

immer noch auf der Verliererstrasse unterwegs.
Long und Plopp  

01.06.20 20:52

1372 Postings, 509 Tage ShoppinguinKönnten die 21/22-er Bonds

nicht durch einen neuen Zero-Bond ersetzt worden sein, sodass die Zahlungen erst später am Ende der Laufzeit fällig wären ?  Als Ausgabeabschläge würde es dann ggf. Anteile von Pepkor oder dem Pepco IPO geben ?

Da war doch der
http://cbonds.de/emissions/issue/594733
 

01.06.20 21:00

255 Postings, 318 Tage DarkyZero Coupon bond

01.06.20 21:00

281 Postings, 185 Tage dermünchnerich

habe noch meine Aktien von SH....bin bei leider jetzt bei dem Kurs auch im Minus..... und verkaufe erst wenn die Ampel auf grün ist.......im gegensatz zu den anderen musste ich nicht nachkaufen um meinen Kurs zu drücken, der war akzeptabel...  

01.06.20 21:06

5730 Postings, 887 Tage STElNHOFFa gScheitle

Möchte sich sich so mancher Bayer selbst gerne nennen, Am Ende Reicht es gerade für einen Münchner.
Mit meiner Vita, würde ich da für einen Hemingway weggehen.
Aber so deppert bin ich nicht.  

01.06.20 21:16
16

4148 Postings, 630 Tage Dirty JackGute Zusammenfassung SIHL

Steinhoff Investment Holdings, eine Tochtergesellschaft von Steinhoff International, sagte am Freitag, sie erwarte, dass die Verbraucherausgaben weiterhin eingeschränkt bleiben und die anhaltende Pandemie sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Nachfrageseite des Konzerns erhebliche Störungen verursachen werde.  
Steinhoff Investments, die ihre Ergebnisse für das Jahr bis Ende September 2019 veröffentlichte, wies einen Betriebsgewinn aus fortgeführten Geschäften in Höhe von R6,51 Milliarden aus, der sich gegenüber dem Verlust von R632 Millionen im Vorjahr verbesserte.
Nach dem Bilanzskandal, der im Dezember 2017 zu einem mehr als 95-prozentigen Kursrückgang der Aktie der Muttergesellschaft führte, konnte Steinhoff Investments sein Ergebnis für 2017 nicht veröffentlichen.
Steinhoff Investments ist der Emittent von variabel verzinslichen, kumulativen, nicht rückzahlbaren, nicht partizipierenden Vorzugsaktien mit einem Kapitalwert von 1,5 Mrd. ZAR.
Die Gruppe gab an, dass die Vorzugsaktien an der JSE notiert sind, und nach den Ereignissen vom Dezember 2017 war Steinhoff Investments nicht in der Lage, ihre Jahresabschlüsse für das Jahr bis Ende September 2017 bis zum erforderlichen Datum, dem 28. Februar 2018, zu veröffentlichen.
"Die Notierung der Vorzugsaktien wurde daher vom JSE mit Wirkung vom 1. März 2018 ausgesetzt und ist seit diesem Datum weiterhin ausgesetzt", sagte das Unternehmen.
Das Unternehmen erklärte jedoch, dass es die Ergebnisse für September 2019 vor den verspäteten Jahresabschlüssen für die Jahre bis Ende September 2016, 2017 und 2018 veröffentlichen werde, um dem Markt so schnell wie möglich die neuesten Finanzinformationen zukommen zu lassen.
Bei den Ergebnissen stiegen die Einnahmen aus fortgeführten Geschäften um 8,5 Prozent auf 69,7 Milliarden ZAR und der Gewinn für den Zeitraum verbesserte sich auf 3,94 Milliarden ZAR, verglichen mit einem Verlust von 2,91 Milliarden ZAR, der 2018 gemeldet wurde.
Der unverwässerte und verwässerte Gesamtgewinn pro Aktie aus fortgeführten Geschäften verbesserte sich auf 5 963,6 Cent pro Aktie. Die Gruppe sagte, dass sie für das Geschäftsjahr 2019 eine Reihe von lobenswerten Betriebsergebnissen erzielt habe, trotz eines sehr schwierigen Einzelhandelsumfelds, in dem die Verbraucherausgaben aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit und des geringen Wirtschaftswachstums nach wie vor begrenzt sind.
Das Unternehmen gab jedoch an, dass die anhaltende Pandemie erhebliche Störungen sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Nachfrageseite für die Gruppe verursache. Das Management verfolgt weiterhin einen aktiven Ansatz und setzt eine Reihe von Abhilfemaßnahmen um, um Rentabilität und Cashflow zu schützen."
 

01.06.20 21:20
1

2319 Postings, 1317 Tage Hai123456dermünchner = neuundalt

das erkennt doch ein Blinder mit Krückstock
Schreiben beiden den gleichen Müll
Was meint ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Hai  

01.06.20 21:29
14

4148 Postings, 630 Tage Dirty JackAuch gut zusammengefasst zu Pepkor

"Das an der JSE notierte Unternehmen Pepkor ist zuversichtlich, einen bedeutenden Markt zu erobern, nachdem der Einzelhändler 145 neue Läden unter seinen Marken eröffnet und seine Einzelhandelsfläche auf 5 498 Läden in seinem Netzwerk vergrößert hat.
Pepkor, ein Tochterunternehmen von Steinhoff International, dem Eigentümer von Marken wie Pep Stores und Ackermans, habe seinen Marktanteil bei Kleidung, Schuhen und Haushaltswaren vor dem Hintergrund eines eingeschränkten Gesamteinzelhandelsmarktes in den sechs Monaten bis Ende März um 90 Basispunkte gesteigert, hieß es am Mittwoch.
Das Segment Bekleidung und allgemeine Handelswaren, zu dem Pep, Ackermans, Pep Africa und Spezialgeschäfte gehören, trug 64,8 Prozent zum Gruppenumsatz bei.
Das Segment steigerte seinen Umsatz um 5,4 Prozent auf 24,3 Milliarden ZAR, und der Betriebsgewinn erhöhte sich um 1,3 Prozent auf 3,1 Milliarden ZAR, was durch niedrigere Rentabilitätsniveaus bei Pep Africa und Speciality beeinträchtigt wurde.
Chief Executive Leon Lourens sagte, dass Pepkor trotz der Abschottung und der daraus resultierenden wirtschaftlichen Auswirkungen positiv in die Zukunft blickt und zuversichtlich ist, dass das Unternehmen erhebliche Marktanteile gewinnen kann. "Unsere defensive Marktposition und unser Geschäftsmodell könnten sich im Umfeld nach dem 19. November als recht widerstandsfähig erweisen. Die Verbraucher werden die Erschwinglichkeit der Preise in den Discount- und Value-Segmenten des Einzelhandelsmarktes benötigen, und genau das bieten wir", sagte er.
Lourens sagte, ein großer Teil unseres Sortiments umfasse Basis- und Nachfüllprodukte mit einem großen Schwerpunkt auf Babys und Kinder, und daher sei Pepkor weniger dem Moderisiko und den daraus resultierenden Abschlägen ausgesetzt.
"Die Tatsache, dass die Gruppe zu den niedrigsten Geschäftskosten auf dem Markt operiert, trägt ebenfalls zur Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells bei", sagte er.
In den Gesamtergebnissen verzeichnete die Gruppe einen Anstieg der Einnahmen um 6,5 Prozent auf 37,6 Milliarden ZAR, trotz eines geschätzten Schlags von 476 Millionen ZAR als Folge der Covid-19-Pandemie auf ihr Geschäft.
Ihr Betriebsgewinn vor Kapitalposten stieg um 17,2 Prozent auf 4 Milliarden ZAR, obwohl sie infolge des Ausbruchs der Pandemie 50 Millionen R verloren hat. Der Gewinn pro Aktie (Heps) ging um 13,6 Prozent auf 44,3 Cent pro Aktie zurück, während der unverwässerte Gewinn pro Aktie (Eps) um 17,7 Prozent auf 42,1c sank, was auf die Einführung des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 16 für Leasingverträge zurückzuführen ist.
Pepkor sagte, dies habe einen wesentlichen Einfluss und verringerte den Gewinn aus fortgeführten Geschäften um 200 Millionen ZAR und wirkte sich mit 10,2 Prozent negativ auf den Gesamtgewinn pro Aktie aus.
Die Gruppe wies am Ende des Berichtszeitraums eine Nettoverschuldung von 14,1 Milliarden R aus, was im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Anstieg von 13,9 Milliarden R bedeutet. Pepkor verzichtete auf die Ausschüttung einer Dividende und entschied sich zur Bewältigung der Ungewissheit für die Erhaltung der Liquidität."
 

02.06.20 00:34
1

69 Postings, 77 Tage McLarenJuni 2020

Bringt dieser Monat endlich die Entscheidung?
Es ist kaum nimmermehr zu glauben, das hier nach wie vor alle im Dunkeln tappen. Die Zahlen rechtfertigen in keinsterweise den aktuellen Kurs. Die Klagen sollen es sein, wird immer wieder gesagt. Wiese soll einer der schwer beweglichen Kläger sein. Dieser Herr Wiese, der angeblich Mitverursacher dieses Dilemmas ist. Also Komplexität hin oder her, aber so ein Theater um ein Unternehmen dieser mindern Bedeutung, hab ich noch nie erlebt. Aber gut, der Tag der Entscheidung naht.  

02.06.20 07:13

156 Postings, 3093 Tage max1980Nullnummer Steinhoff

Das Elend nimmt kein Ende.
 

02.06.20 07:55
8

148 Postings, 96 Tage WitwolfFeuer vernichtet Laden der Matratzenfirma

in Greensboro, N.C.
Die Greensboro News & Record zitierte einen Beamten, der sagte, der Brand im Laden sei auf Vandalismus zurückzuführen. Die Zeitung sagte, es sei unklar, ob dieses Feuer in Verbindung mit Protesten in der Stadt wegen der Tötung von George Floyd stand, der am Memorial Day in Minneapolis in Polizeigewahrsam starb.

https://www.furnituretoday.com/business-news/...re-in-greensboro-n-c/

Könnten es vielleicht verärgerte Steinhoff-Aktionäre gewesen sein oder eine Restrukturierung?  Versicherung abkassieren und die Filiale schließen... LOL  
Angehängte Grafik:
matt-firm-fire-3.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
matt-firm-fire-3.jpg

02.06.20 09:00
1

69 Postings, 77 Tage McLarenGrün

02.06.20 09:11
1

15 Postings, 68 Tage Heinrich VIIInicht lange

02.06.20 09:22
1

217911 Postings, 3572 Tage ermlitzimmer mal wieder grün

02.06.20 10:10

69 Postings, 77 Tage McLarenWeiterhin grün

Seite: 1 | ... | 10024 | 10025 |
| 10027 | 10028 | ... | 10503   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
NikolaA2P4A9
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100