finanzen.net

Schtonk, kannst du wieder eine Lagebeurteilung für MobilCom abgeben?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.08.99 19:11
eröffnet am: 10.08.99 14:29 von: chf1 Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 12.08.99 19:11 von: ralf Leser gesamt: 5274
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

10.08.99 14:29

871 Postings, 7291 Tage chf1Schtonk, kannst du wieder eine Lagebeurteilung für MobilCom abgeben?

Die meisten Analysten sind sich einig: kaufen, halten, outperformer etc. Die Zahlen sind in Rahmen des Erwarteten (sagt man), doch der Kurs rutscht weiter (scheinbar unhaltbar) ab. Wo bietet der Chart die nächste Unterstützung?

p.s. Auch andere Meinungen als die von Schtonk willkommen!

Gruss, CHF  

10.08.99 14:34

609 Postings, 7324 Tage Schtonkan CHF

Nein, der Wert ist seit einiger Zeit auf der Watchlist. Mit anderen Worten: es muss erst etwas *wesentliches* gemeldet werden, bevor der wieder empfohlen werden kann.

Ansonsten stehe ich zu den folgenden Werten:
http://www.ariva.de/cgi-bin/f_anz.pl?nr=195&27226

Ausserdem ist, - ich habe es schon mehrfach hier gesagt, - zur Zeit ein ideales Daytradingumfeld für DAX-Derivate (OS, ODAX)

Gruss,
Schtonk  

10.08.99 14:50

871 Postings, 7291 Tage chf1Danke Schtonk; darf ich noch eine naive Fragen stellen?

Was bedeutet Watchlist für einen Titel, den man schon hat? Halten oder verkaufen?

Du hast mich früher nach meinem Anlegerprofil gefragt. Es ist langfristig (> 10 Jahre) und risikofreudig. Gibt es einen Wert, von dem du glaubst, dass er sich in den nächsten 10 Jahren verzehnfachen wird? (Es können auch mehrere sein.)  

10.08.99 18:56

609 Postings, 7324 Tage SchtonkCHF

(Dieser Beitrag ist ein wenig philosophisch geworden, aber das hat die Schilderung von Erfahrungen nun mal so an sich...)

Bitte, wir sind alle keine Gurus! Die einen haben mehr, die anderen weniger Erfahrung. Und ein Problem haben wir alle: nur endlich Zeit.
So gesehen sollte man seine Zeit sehr gut managen und Dinge nur geplant und zielgerichtet tun. Warum ich das sage? Weil ich den Eindruck habe, dass hier viele wild Informationen aufnehmen und oft genauso wild und ungeplant in Aktienkäufe/verkäufe umsetzen. So kommt man bestimmt auf keinen grünen Zweig, - es sei denn, man hat mal unverschämt Glück.

Womit wir beim Thema wären: eine Verzehnfachung in 10 Jahren kann man leider nicht planen, schon eher eine Verzehnfachung in 2 Jahren... Das klingt paradox, ist aber so. Nehmen wir an, du entdeckst einen kleinen Wert, der in irgendeinem Bereich ein revolutionäres Produkt in der Pipeline hat, von dem jeder spricht, das jeder haben will, das es aber noch nicht gibt. Dann verdoppelt sich natürlich der Kurs der Aktie erstmal binnen Monatsfrist. Wenn Du den Wert erst jetzt bemerkst und den Chart siehst, ärgerst du dich vermutlich, dass er schon gelaufen ist. Genau hier musst Du aber ansetzen: nicht ärgern, sondern beim nächsten Pullback (der kommt bestimmt) einsteigen! Solche Werte gibt es in USA in grosser Zahl, vor allem im Bereich Biotech und IT. (kleiner Scherz am Rande: wer hat jetzt an Wizcom gedacht? Keiner? Na also.)

Damit ist es aber nicht getan, sondern man muss jetzt wirklich am Ball bleiben, Stop-Losses mitführen, den Wert wöchentlich auf News beobachten.

Ich bin der Meinung, dass dank Internet inzwischen jeder solch ein Research selbst machen kann, nur muss man eben genau nach solchen Werten Ausschau halten, bei denen die geschilderten Voraussetzungen gegeben sind. Aus naheliegenden Gründen ist so etwas praktisch nur mit US-Werten möglich.

Demnächst werde ich mal ein paar Werte hier vorstellen, die potentielle Megatrend-Kandidaten sind. Momentan bin ich nicht im Büro und mir fehlen ein paar Unterlagen.

Gruss,
Schtonk

PS: Was fürs erste unbedingt "ankommen" sollte, ist, dass man, wenn man schon seinen (künftigen) Reichtum planen will, auch planerisch (und nicht völlig chaotisch) agieren muss. Ich vergleiche die Zustände am Aktienmarkt immer mit der Brownschen Molekularbewegung: trotz Erhöhung des Energiezustandes (z.B. durch Erhitzen) entsteht in dem einzelnen Molekül keine *gerichtete* Bewegung, sondern nur chaotisches Umherschwingen mit höherer Auslenkung. Mit anderen Worten: Jeder Einzelne ist selbst dafür verantwortlich, dem System Energie zu entziehen und in gerichtete Bewegungsenergie umzusetzen, von selbst geht das nicht. Was die Moleküle nicht können, das muss der erfolgreiche Anleger beherrschen...  

11.08.99 16:57

714 Postings, 7270 Tage FipsRe: Schtonk, kannst du wieder eine Lagebeurteilung für MobilCom abgeben?

An CHF : kann leider auch nur einen Tipp für "Übermorgen" abgeben:
www.fntev.de ; dann lossurfen.  

11.08.99 17:48

609 Postings, 7324 Tage Schtonknochmal Verzehnfachung in 10 Jahren

CHF: ich hatte gestern einen schlechten Tag und habe nur die eine Seite der Medaille gesehen. Deshalb heute noch ein Nachtrag:

Verzehnfachung in 10 Jahren war das Stichwort. Dies hatte ich ja eigentlich gar nicht beantwortet, sondern nur die "geplante" Verzehnfachung in 2 Jahren... Irgendwie war ich gestern zu sehr auf Risiko und Aktien fixiert, dass mir die naheliegende Antwort gar nicht einfiel.

Verzehnfachung in 10 Jahren bedeutet ja nicht mehr als ein Jahresgewinn von ca. 26%. Diese 26% kann man ziemlich sicher mit Stillhaltergeschäften erzielen, also z.B. mit dem Verkauf von PUT-Optionen!
Solche Geschäfte werden leider hierzulande in der gleichen Risikoklasse angesiedelt, wie andere Termingeschäfte an der EUREX, z.B. beliebige Options- und future-Strategien. Im Gegensatz zu diesen hat ein Stillhaltergeschäft aber ein WESENTLICH geringeres Risiko, ein Totalverlust ist bei den DAX-Standardwerten praktisch unmöglich.
Ich kann und will hier solche Geschäfte nicht weiter erläutern, dafür gibt es Bücher und Seminare. Ich will nur nochmal mit allem Nachdruck erklären, dass dies der Königsweg für das Ziel von CHF ist!

Die Banken haben logischerweise wenig Interesse an der Verbreitung dieses Wissens, man dreht den Privatkunden lieber "kastrierte" Stillhaltergeschäfte an, z.B in Form der sog. "Aktienanleihen" (wesentlich reduzierte Rendite ggü. Stillhaltergeschäft gleicher Konditionen und "Kundenbeschiss" durch regelmässige Eingruppierung in die Risikoklasse "Anleihe", was definitiv falsch ist. Der Fairness halber sei erwähnt, dass einige (Privat-)Bankhäuser für solche Papiere die Risikoklasse Derivatehandel vorsehen.)

Wer sich die Mühe macht, und versucht, die Voraussetzungen dafür zu schaffen und diese Geschäfte zu verstehen, der wird mit leicht verdientem und planbaren Reichtum beschenkt.

Gruss,
Schtonk  

11.08.99 20:33

547 Postings, 7242 Tage daz1Schtonk, welche Lektüre würdest Du fü den "Königsweg" empfehlen! grüße o.T.

12.08.99 00:38

748 Postings, 7405 Tage hugoSchtonk

Grins.....WizCom.....Grins

Ich denke nur an dieses tolle Unternehmen :-)))

Bis demnächst und viel Erfolg bei Deinen Beobachtungen!
Gruß,
hugo
 

12.08.99 08:22

871 Postings, 7291 Tage chf1Richtig, 26% p.a. ergibt eine verzehnfachung in 10 Jahren

Dies sollte schon mit einem guten Pharma-Titel erreichbar sein (z.B. Roche). Aber auch Titel, die ein konstantes Wachstum aufweisen, kommen hier durchaus in Frage: Intel, Microsoft, Coca-Cola.

Am neuen Markt traue ich dies EM.TV zu, denn ein Wachstum in allen Richtungen (neue verwandte Geschäftsbereiche, aber auch geografisch in Europa, weltweit) ist hier möglich. Auch ist das Management nicht zu scheu, neues anzupacken.

Was wird aus MobilCom in 10 Jahren? Wenn die Konsolidierungsphase im Telekommarkt bald abgeschlossen ist, können sie durchaus ein profitabler Nischenspieler sein, oder das Sprungbrett für ein ausländisches Unternehmen werden, das in Deutschland Fuss fassen will. Wenn sich die Konsolidierungsphase aber noch lange dahinzieht, könnte es eng werden. Wenn dann Schmid den Zeitpunkt verpasst, eine strategische Allianz einzugehen... Nun, 10x in 10 Jahren ist hier sehr ungewiss. Ich werde in der nächsten Euphoriephase mein Engagement von MobilCom drastisch reduzieren.  

12.08.99 13:24

714 Postings, 7270 Tage FipsNa, dann kannst Du Mobilcom ja bald verkaufen. o.T.

12.08.99 13:30

871 Postings, 7291 Tage chf1Fips, hoffentlich hast Du recht. Ab 80 Euro werde anfangen gestaffelt rauszuwerfen. o.T.

12.08.99 19:11

7 Postings, 7062 Tage ralfRe: Schtonk, kannst du wieder eine Lagebeurteilung für MobilCom abgeben? o.T.

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Sonstiges
12:59 Uhr
Warum der Euro etwas zulegt
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Huawei TechnologiesHWEI11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400